• #1

Was kann ich machen, wenn ich zu früh gesagt habe, dass ich auf ihn stehe?

Ich kenne jemanden bei der Arbeit mit dem ich hobbymässig musiziere. Wir kennen uns zwar noch nicht lange, verstehen uns aber super. Ich bin gern in seiner Nähe und als ich ihn Gittaren spielen sah, wurde ich schwach. Wir sind nach ein paar Wochen körperlich nahe gekommen und bei mir sind Gefühle entstanden. Das hab ihm später auch gesagt.
Ich hab ihn dann gefragt, ob ihm die Nächte etwas bedeutet hat. Leider war es bei ihm nur schöne Nächte gewesen. Er findet mich zwar sehr attraktiv, aber es hat es bei ihm nicht gefunkt. Trotzdem möchte er mit mir weiterhin musizieren. Er fände es schade, wenn ich mit unserem Jamsession aufhören würde. Die Musik sei unsere gemeinsame Leidenschaft/Verbindung.
Es ist ein Fehler von mir ihm meine Gefühle zu früh zu offenbaren. Garantiert hat er bei mir die Interesse verloren, da er jetzt weiss, wie ich mich fühle.
Wie soll ich seine Interesse wieder gewinnen?
 
  • #2
Wir sind nach ein paar Wochen körperlich nahe gekommen und bei mir sind Gefühle entstanden. Das hab ihm später auch gesagt.
Er findet mich zwar sehr attraktiv, aber es hat es bei ihm nicht gefunkt. Trotzdem möchte er mit mir weiterhin musizieren.
Es war sehr gut, dass du ihm deine Gefühle offenbart hast.
Denn jetzt weisst du gelich, er ist nicht verliebt oder so etwas.
Ob du mit ihm weiter musizieren kannst, musst du entscheiden.
Hoffnungen auf mehr solltest du dir nicht machen und auf keinen Fall mit ihm ins Bett gehen.
 
  • #3
Es ist ein Fehler von mir ihm meine Gefühle zu früh zu offenbaren. Garantiert hat er bei mir die Interesse verloren, da er jetzt weiss, wie ich mich fühle.
Es ist egal, wann man so etwas sagt. Wenn der andere auch verliebt ist, werden seine Gefühle dadurch nicht weniger. Anders herum, sagt man es nicht, wird dadurch beim anderen keine Verliebtheit geweckt, wenn sie nicht vorhanden ist. Am besten machen Sie sich keine Vorwürfe. Wenn es Ihnen angenehm ist, setzen Sie das Musizieren mit ihm fort, den Sex aber nur dann, wenn sie es locker nehmen können - das wirkt allerdings nicht so. Wenn Sie leiden, müssen Sie ggf jeglichen Kontakt abbrechen. Aus den Augen, aus dem Sinn.
 
  • #4
Hallo,

Es ist nie ein Fehler seine Gefühle zu offenbaren, solange man sie friedlich äussert. Gefühle sind menschlich. Das ist ganz normal.
Er hat deine Offenbarung wahrheitsgemäss beantwortet.
Jetzt weisst du, woran du bist.

Du hast ihn nicht verschreckt damit. Denn es war nichts da, was man hätte verschrecken können. Du hast keinen Fehler gemacht!
Er musste damit rechnen, dass du dich verliebst.
Er trägt Verantwortung für sein Handeln und muss auch mit den Gefühlen anderer Menschen umgehen können.

Eher war ihm schon vor eurer Liaison bewusst, dass er nicht mehr von dir will, als ein Techtelmechtel.
Dieses Interesse ist eventuell nicht verschwunden.
Nur eine Partnerschaft, oder Gefühle seinerseits, solltest du dir nicht erhoffen.
Da wird nichts draus. Das hat er dir deutlich gesagt.

Nun musst du für dich entscheiden, ob dir die Situation der unerwiderten Gefühle schadet. Dann solltest eventuell besser erstmal davon Abstand nehmen, ihm weiter zu begegnen.
Die Antwort von ihm war klar und deutlich. Ewig zu hoffen kann zermürben.

LG
 
  • #5
Es ist ein Fehler von mir ihm meine Gefühle zu früh zu offenbaren. Garantiert hat er bei mir die Interesse verloren, da er jetzt weiss, wie ich mich fühle.
Das glaube ich nun gar nicht.

Ich denke, er hat mit dir geschlafen, ohne je verliebt gewesen zu sein. Das ist leider schon alles.

Wie kam es dazu, dass ihr euch körperlich näher kamt? Hast du dich an ihn "rangeschmissen" (nicht böse gemeint), oder hat er sich auch ein wenig bemüht?
Ich gehöre zu der altmodischen Fraktion, die dazu rät, mit einem Mann nicht zu schnell intim zu werden. Am besten erst, wenn man sicher sein kann, dass er auch Gefühle für sie hat. Vielen scheint das heute zu lange zu dauern. Leider ...

Wie soll ich seine Interesse wieder gewinnen?
Du würdest dich weiter um ihn bemühen wollen. Wie lange? Stell dir vor, du versuchst die nächsten Monate/Jahre weiterhin, ihm zu gefallen. Eines fernen Tages stellst du fest, dass alles umsonst war. Was für eine Verschwendung von Lebenszeit. Überlege es dir gut.
 
  • #6
Oh je ... da hast du jetzt den Salat in mehreren Lebensbereichen: Arbeit und Hobby.
Kennst ja sicherlich das Sprichwort: 'Never fuck the company' ... weil man muss ja miteinander arbeiten und im Team gut funktionieren - sonst ist der Job futsch.
Was kannst du selber für dich tun?
1. Entweder du distanzierst dich auf allen Ebenen. Und konzentrierst dich voll auf den Beruf. Nebenbei könntest du ein Inserat schalten in deiner Region oder Nachbarstadt, bezüglich neuer Musikgruppe. Oder gründe eine eigene Band.

2. Für Heilung: Erinnere dich an all die Profis, die trotzdem miteinander auf der Bühne standen, obwohl sie sich im Privatleben überdrüssig geworden sind. Simon & Garfunkel hatten das seelentiefe Lied 'Bridge over troubled water' zu den Menschen gebracht - und waren sich in jener Zeit spinnefeind. Das war sicherlich eine enorme Leistung. Vielleicht auch mal wieder die Polarität auf Erden:
Größte Heilung für das Publikum auf der einen Seite - tiefste Verletzung der Sänger und aneinandergekettet auf der anderen Seite. Alles hat seinen Preis - auch der Erfolg eines Liedes.
Übrigens: ABBA waren auch im Quartett verheiratet - mit Partnerwechsel untereinander - war sicherlich nicht so leicht, weil Trennung tut immer weh.
Es kostet Kraft - aber die Profis wurden dafür zumindest mit finanziellem Reichtum belohnt. Du nicht!
Tipp:
Also lasse deine Liebe in die Musik fliessen - aber nicht speziell auf diesen Mann. Ich meine damit: Die Musik solltest du nicht opfern. Nur die Gefühle sortieren.
Es gibt Männer - 3,5 Milliarden - mit denen du NICHT verstrickt bist,
in Musik oder Job.
Und es gibt viele gute neue Bandmitglieder.
Und es gibt viele nette Kollegen.
Tipp: Mache keinen beruflich-privaten Salat mehr!
Soviel konntest du lernen - dafür war es gut.
 
  • #7
Das wird Dir nicht gelingen, denn das Interessa an Dir war nie da. Er hatte Interesse an Sex mit Dir. Das hat er bekommen und das war es denn. Ich fand das jetzt auch nicht zu früh, denn Du hast so empfunden und es ist individuell. Diesbezüglich musst Du Dir keinen Kopf machen.
Er nutzt nun Deine Lage aus, verstehst Du? Er sagt Dir, dass die Musik eure gemeinsame Leidenschaft ist. Ich würde mir an Deiner Stelle einen anderen Partner zum Musizieren suchen.
 
  • #8
Garantiert hat er bei mir die Interesse verloren, da er jetzt weiss, wie ich mich fühle.
Wie soll ich seine Interesse wieder gewinnen?
Welches Interesse hat er verloren und warum willst du sein Interesse gewinnen?! Er hat doch klip und klar gesagt, dass er KEIN Interesse hat?? Mädels, was ist los?? Warum lernt ihr immer noch nicht, dass der Mann ersten Schritt machen soll, dass man nicht ins Bett springt, solange die Gefühlslage nicht klar ist und das wichtigste- hört auf mit dem Verliebenblödsinn, solange Mann nichts, aber gar nichts getan hat, um zu zeigen, er ist eurer Liebe würdig. Lernt zuerst euch selber zu lieben, für den Rest gibt es genug Märchenbücher.
 
  • #9
Entweder du orientierst dich um oder du wirst halt nur ausgenutzt von ihm. Kannst dir jetzt raussuchen.
 
  • #10
Das wird schwer möglich sein. Körperlich gibt es für ihn nichts mehr zu entdecken, und von der emotionalen Seite her bist du ihm sicher.

Ich sehe das mit dem Gefühle offenbaren etwas anders. Wenn der andere auch schon Gefühle für dich entwickelt hat, wirst du denjenigen nicht verschrecken. Da stimme ich zu. Es gibt hier allerdings nicht nur schwarz und weiß. Manche brauchen etwas länger bis sie sich verlieben und da kann so eine verfrühte Offenbarung kontrakproduktiv sein. Gefühle sind harmlos, solange sie unausgesprochen sind.

Wenn du nicht nur Sex von einem Mann willst, solltest du dir eventuell mit dem Sex etwas mehr Zeit lassen ...
 
  • #11
Es ist ein Fehler von mir ihm meine Gefühle zu früh zu offenbaren. Garantiert hat er bei mir die Interesse verloren, da er jetzt weiss, wie ich mich fühle.
Nein, wenn er in dich verliebt wäre hätte er die Situation zum Anlass genommen, dir auch eine Liebeserklärung zu machen.
Er hat aber keine Liebesgefühle für dich. Musik und Sex mit dir machen ihm Spaß, verbunden mit angenehmen Gefühlen. Andererseits hat er kein Risiko, weil er nicht verliebt ist, sondern nur Amüsement und Spaß pur. Schon klar, dass er sich das erhalten will. Ihn tangiert das ja auch nicht weiter.
Gemeinsam zu musizieren oder Kunst zu machen hat immer auch etwas mit Zulassen von Emotionen zu tun. Da ladet man schnell mal auch ungewollt wieder in der Kiste, gerade weil du auch noch verliebt bist. Deswegen wird für dich die Kombination Verliebtsein, Musizieren und Spaß-Sex nicht funktionieren. Für ihn ein netter Energiegewinn, der ihn ansonsten nicht weiter kratzt, für dich aber eine Katastrophe. Wenn er jetzt noch nicht verliebt in dich ist, wird das auch nichts mehr.
Ich würde ich an deiner Stelle ganz zurückziehen. Zum Musizieren würde ich mir jemand anderes suchen.
 
  • #13
Ich finde, es ist kein Ausnutzen, wenn beide Sex wollen und jemand vorher und nachher keine falschen Versprechungen gemacht hat.

Die Fragestellerin wird sicher den Mann nicht umstimmen können. Aber wenn sie mit ihm musizieren will oder gelegentlich Sex haben möchte, ist das wahrscheinlich möglich.

Das Problem ist nicht der Mann, der offenbar klar und deutlich gesagt hat, was Sache ist. Das Problem sind die Gefühle und Hoffnungen der Frau.

Solange der Mann klar sagt, dass er nicht verliebt ist, solange wird sich da auch nichts ändern. Und Liebe kann man nicht erzwingen.
 
  • #14
Immer wieder bin ich verblüfft, wenn hier im Forum von »Verlust kostbarer Lebenszeit« die Rede ist - besonders dann, wenn dies einem offensichtlich noch sehr jungen Menschen vorgehalten wird:
... verlieren dadurch kostbare Lebenszeit und Lebensenergie!
Meines Erachtens gibt es diesen »Verlust« gar nicht, denn alles (Liebesenttäuschungen, Liebeskummer, Liebesglück uvm.) bedeutet immer ein Dazulernen, lässt einen reifer werden - und DAS kann kein Verlust sein!

Von den Menschen, die ich um mich herum habe, sind mir oft diejenigen am nächsten, die Verluste und Kummer erlebt haben: denn sie sind sensibilisiert und selten überheblich. Wobei mir auch diejenigen gefallen, die pures Glück bei sich horten und dieses in einem guten Maß schätzen und ausstrahlen.
 
  • #15
Ich finde, es ist kein Ausnutzen, wenn beide Sex wollen und jemand vorher und nachher keine falschen Versprechungen gemacht hat.
Ja und nein. Er weiss nun, dass sie verliebt und somit in der schwächeren Position. Er wird den Sex mitnehmen, wohl wissend, dass sie sich mehr erhofft. Allerdings liegt das dann in ihrer Verantwortung. Weitere Treffen in der Hoffnung das wird noch was werden sie nur Schwächen.
 
  • #16
Music was my first love ... and it will be my last ... Musics are the future ...

Hey schau mal: Es war ein wichtiges Schlüsselerlebnis.
Erkenne: Du bist nicht bei ihm selber schwach geworden ... erst als er zur Gitarre griff ...
Es ist die Musik gewesen, die durch ihn hindurch wirkte. Es sind die Töne - die Schwingungen ... das was größer ist, als der enge Kopf ... das was man nicht sehen kann - sondern fühlen kann ...
Life is magic! Die Muse der Musik hatte ihn geküsst. Da wolltest du ihn küssen mit Leib & Seele.
Lass ihn stehen. Er muss nicht, wenn er nicht will.
Küsse die Muse!
Geh einfach mit der Muse weiter ...

Beobachte, was Music mit dir macht. Es ist dein Weg. Geh ihn. Hast ihn längst schon gefunden, deinen Weg durch die Menschenmassen. Bleibe immer nah an der Musik entlang. Du selbst hast die Gabe.
 
  • #17
Ich finde es ist NIE ein Fehler jmd zu sagen dass man ihn mag.
Ich mach das inzwischen ganz gerne. Körbe sind kein Weltuntergang.. es gibt genug Männer.
Und wenn er aktuell nicht ebenso empfindet heisst das nicht dass DU nicht total OK bist!!
Diese Scham für die eigenen Gefühle ist nachvollziehbar aber über flüssig!!
Waere er auf Partnersuche, hätte Dein Geständnis ihn gefreut. Und Du hast jetzt Klarheit. Das ist gut!

Nun überlege für Dich was Du brauchst. Wenn Du Abstand brauchst, nimm ihn Dir zeitlich begrenzt. Es gibt viele Alternativen.. andere Männer.. andere Bands.

Übrigens hätte er auch verantwortlich handeln können. Ich erwarte eigentlich von Kerlen dass sie vor dem Sex sagen, um was es hier geht. Ansonsten musst Du das als Frau einfordern! Also reif ist der Typ nicht. Vllt auch sexuell wahllos.. haupts..f.....wer da ist. Ob Du in "Beziehung" mit einem solchen Dich sicher und geliebt fühlen könntest kannst Du Dir unabh. von seiner Absage ueberlegen. Ich denke nicht.
Ein erwachsener Mann drueckt entweder seine Gefuehle aus. Oder sagt vorab er wolle nur "was lockeres". Das ist OK. Nicht OK dagegen, ist es nicht zu kommunizieren.

Der einzige Fehler den Du meiner Ansicht nach gemacht hast, war nicht zu Beginn schon misstrauisch zu sein! Aber nun Klarheit herzustellen war eher spät als " zu frueh".
 
  • #18
. Ich erwarte eigentlich von Kerlen dass sie vor dem Sex sagen, um was es hier geht. Ansonsten musst Du das als Frau einfordern
Sie hats ja auch nicht gesagt. Wenn ich das vorher wissen will muss ich das vorher klären. Ob dann die Antwort stimmt, mag dahingestellt sein. Und manchmal weiss man das ja auch nicht so genau oder?
Aber jetzt weiss sie es, der Mann will nur Spass.
 
  • #19
Liebe Titanium,
es war mit Sicherheit kein Fehler ihm deine Gefühle zu gestehen. Es kann daraus aber durchaus ein Problem entstehen, nämlich dieses, dass er deine Verliebtheit für weitere sexuelle Abenteuer ausnutzen könnte.
Deshalb solltest du dir gut überlegen, ob du dich weiterhin zu Sessions mit ihm triffst, denn wenn du einmal schwach geworden bist, ist ein weiteres schwach werden deinerseits nicht auszuschließen.

Schon allein seine Aussage: "Die Leidenschaft für die Musik ist unsere Verbindung" spricht da meines Erachtens Bände. Auf mich macht es den Eindruck, dass er dich warm halten will und dass er genau weiß, wie er dich um den Finger wickeln kann.

Außerdem solltest du für dich prüfen welcher Natur deine Gefühle zu ihm sind. Du schreibst, deine Gefühle seien durch euer Näherkommen entstanden. Verwechselst du da vielleicht körperliche Anziehungskraft mit romantischen Gefühlen? Das kläre einmal für dich.

Wenn du dir sicher bist, dass du romantische Gefühle für ihn hast, dann solltest du definitiv auf Abstand gehen. Sonst gerätst du in eine Spirale aus Hoffnung, aber auch Verzweiflung, weil du jedes Mal darüber nachdenken wirst, ob es wohl dieses Mal gefunkt haben könnte. Jedes Mal wird die Wunde tiefer, die eine "Beziehung" rein sexueller Natur hinterlässt, wenn man verliebt ist. Sei dir immer dessen bewusst.
 
  • #20
Vielen Dank für Eure lieben Antworten.
 
  • #21
Garantiert hat er bei mir die Interesse verloren, da er jetzt weiss, wie ich mich fühle.
Dann ist er doof. Nee, ich glaube, er ist sowieso nicht an einer Beziehung interessiert, also es liegt nicht an Dir, dass er nur Sex will.

Ich vermute, Du denkst, Du hättest ihm zu schnell Sicherheit gegeben und er will erobern. Ich seh aber nicht, wo Du Dich unattraktiv gemacht hättest durch Hinterherrennen oder Betteln um Aufmerksamkeit. Du hast nichts falsch gemacht, außer vielleicht, wenn der Sex schlecht war, und Du ihn trotzdem wiederholt hast.
Eine Frau, die einem Mann hinterherrennt, wirkt unattraktiv, das stimmt. Eine Frau, die sich ausnutzen lässt, wirkt wertlos, das stimmt auch. Aber das seh ich alles nicht bei Dir.

Wie soll ich seine Interesse wieder gewinnen?
Gar nicht. Wenn Du Dich darum jetzt bemühst, wirst Du doch die hinterherrennende, bettelnde Frau.
Du wirst es auch schon allein deswegen nicht schaffen, weil Du seinen Wunsch nicht respektierst - er will keine Partnerschaft mit Dir. Nimm das ernst und denk nicht, der Mann kann manipuliert werden.

Die Musizierstunden würde ich nun canceln, weil ich, wenn ich verliebt wäre und ne Absage bekommen hätte, das nicht mehr genießen könnte. Ich kann nicht "Freunde bleiben", wenn ich verliebt bin und der andere nicht. Ich würde den Kontakt so weit wie möglich reduzieren, ihr seid nun auch noch Kollegen - das wird hart genug, den Mann auf Arbeit zu treffen.
Das ist nun doppelt hart, denke ich, weil Du auch Deinen Musizierpartner verlierst, aber ich könnte es nicht anders. Und ich finde ihn auch ziemlich gefühllos, dass er sowas
Er fände es schade, wenn ich mit unserem Jamsession aufhören würde. Die Musik sei unsere gemeinsame Leidenschaft/Verbindung.
zu Dir sagt. Klingt sehr nach Egoist, der sich gar nicht drum schert, wie schwer das für Dich sein muss jetzt. Ich hoffe, er ist nicht so fies, auch noch Deine Hoffnungen auf mehr weiter zu schüren, falls Du nun denkst, die weitergeführten Musizierstunden und weitere Betterlebnisse würden ihn umstimmen. Dann wirst Du ausgenutzt und machst Dich wertlos.
 
  • #22
Liebe FS,
Du hast von vornherein die falsche Strategie gewählt: einseitig emotional involviert zu sein und Job, Hobby und Sex mit einem Mann zu teilen, ohn e dich zu vergewissern, dasss Deine Gefühle erwidert werden.

Es ist ein Fehler von mir ihm meine Gefühle zu früh zu offenbaren. Garantiert hat er bei mir die Interesse verloren, da er jetzt weiss, wie ich mich fühle.
Du unterliegst einem Irrtum. Es hat keinerlei Einfluß auf seine Reaktion, wann Du ihm Deine Gefühle gestehst - jetzt oder im 3 Monaten. Er steht nicht auf Dich, jetzt nicht und auch nicht später. Ihr kennt euch ausreichend durch Musik, Job und sexuell.
Was sich an Gefühlen bei ihm für Dicch entwickeln konnte hat sich entwickelt. Er will mit Dir Musik machen und eine Sexaffäre haben - für mehr langt es nicht.

Wie soll ich seine Interesse wieder gewinnen?
Du kannst sein Interesse nicht wiedergewinnen, weil er nie interessiert war. Geh' nicht davon aus, dass sich das noch ändert. Möglicherweise erzählt er Dir das, damit Du ihm sexuell weiter zur Verfügung stehst - aber nicht, weil er Dich liebt.

Du musst für Dich entscheiden, welcher Umgang mit ihm Dir unter diesen Voraussetzunngen guttut:
1. alles lassen wie es ist: Arbeitsbuddies, beste Freunde, gemeinsam musizieren und Sexaffäre weiterführen
2. weiterhin Freunde sein und Musik machen, aber auf Sex mit ihm verzichten, weil Du das gefühlsmäßig nicht trennen kannst
3. Den Kontakt strikt reduzieren - nur noch berufliiches Mindestmaß, weil Du unter Deiner aussichtslosen Verliebtheit leidest, wenn du ihn siehst, resp. wenn er eine andere Frau hat.

Mädels... hört auf mit dem Verliebenblödsinn, solange Mann nichts, aber gar nichts getan hat, um zu zeigen, er ist eurer Liebe würdig.
Ich schätze, die FS ist u20. Da weiß sie noch nichts von "der Liebe würdig sein" sondern schmeißt ihm ihre Beigeisterung nach, wenn er etwas rumklampft.
Das hat doch jeder in dem Alter erlebt und auch die Gefühlsirrungen und -wirrungen darum, wenn frau sich zu früh eingelassen hat und dann bitter enttäuscht war von der Einseitigkeit.
Es gehört zum ganz normalen Lebensrisiko aus solchen Erlebnissen dazuzulernen und sein Verhalten, aber auch die Gefühle steuern zulernen, um nicht immer im Gefühlsdesaster zu landen.
 
  • #23
Es ist ein Fehler von mir ihm meine Gefühle zu früh zu offenbaren.
Nein, ganz im Gegenteil. Ich finde, dass Du da selbstbewusst und mutig agiert hast und Klarheit haben wolltest.
Die hast Du jetzt und damit kannst Du jetzt auch arbeiten.

Glaube es ihm und interpretiere nichts weiter in seine Worte und Handlungen hinnein.

Garantiert hat er bei mir die Interesse verloren, da er jetzt weiss, wie ich mich fühle.
Er hatte kein weiteres Interesse, also hast Du auch nichts verloren.

Wie soll ich seine Interesse wieder gewinnen?
Da gibt es nichts wieder zu gewinnen, weil es nie da war.

Ich kann Dir nur sagen, wie ich an Deiner Stelle agieren würde.
Ich würde auf Distanz gehen und mich auf der Arbeit höflich-korrekt geben und jede weitergehende Aktivitäten ausschliessen.

Handele klar und strukturiert und grenze Dich ab.
Im schlimmsten Fall nutzt er Deine Gefühle aus, um weiter Sex mit nehmen zu können.
Ich vermute jedoch, dass er bis zu Deinem Geständnis ebenfalls davon ausging, dass es für Dich ebenso unverbindlich war, wie für ihn.

Wenn er Dich wirklich respektiert, wird er auch Deine gezogenen Grenzen respektieren.

Letztlich musst Du selber entscheiden, ob Du mit ihm noch musizieren kannst, ich könnte diese Nähe dann nicht mehr ertragen.

Jobwechsel halte ich für übertrieben, zumal es Jobs ja nun nicht gerade wie Sand am Meer gibt, zumindest zu ordentlichen Konditionen.
Hier kannst Du lernen, mit solch einer Situation souverän umzugehen.

Kopf hoch und alles Gute.
 
  • #24
Ich geh wie @Vikky auch davon aus, dass beide unter 20 sind. Man macht halt seine Erfahrungen im Leben. Als Jungspund habe ich auch vorher keine Bedingung festgelegt. Wenn mir ein Mädchen gefallen hat und sie war willig, dann lass ich doch die Gelegenheit nicht sausen. Ich hab auch erst lernen müssen, dass sie sich oft dabei verlieben und die eher freundschaftliche Beziehung damit kaputt ist.

Musst Du wissen ob Du Dich anders als Cher, Tina oder Agnetha für großen Erfolg nur für nächtliche Sessions quälen möchtest.
 
  • #25
Nun, das ist einfach Leben.

Ihr macht Musik, und wenn man so miteinander jamt, entstehen Schwingungen, Gefühle, Anziehung; Musik kann ganz tief berühren und bewegen.. Ihr seid Euch sympathisch, sonst ginge es mit der Musik nicht.
Und mit dieser Stimmung kam auch die sexuelle Anziehung. Passiert. Menschlich.
Ihr habt miteinander Sex gehabt, und Du fandest es toll, nur ist für Dich dabei leider mehr an Gefühl entstanden.
Für ihn war es sicher auch schön, aber eben Stimmung und die Situation. Nicht mehr, aber auch nicht weniger, lass es Dir nicht im Nachgang schlecht reden.

Du hast ihm gesagt, was Du empfindest - nicht zu früh, denn jetzt weißt Du, wo Du stehst. Und er war ehrlich.
Was er Dir anbietet, ist mit der gleichen Sympathie weiter Musik zu machen - es war halt ein einmaliges Ereignis.
Es ist ja auch schön , wenn man jemanden hat mit dem man Musik machen kann - Musik ist Gefühl pur, und das ist, was er Dir sagt und anbietet. Da passt es bei Euch

Es ist Deine Entscheidung, ob Du es kannst, weiter mit guten Gefühlen Musik machen, positiv an den einen Abend zu denken, und damit zu leben, dass bei Euch nicht mehr wird.

Ansonsten wirst Du Dir tatsächlich einen neuen Musikpartner suchen müssen.
 
  • #26
Ja du hast Gefühle beim Sex entwickelt. Heutzutage scheint das ja etwas zu sein, dass man vermeiden muss.

Sei doch froh, dass du Sex nicht einfach mitnimmst wie ein gutes Essen und eine gute Jam-Session und dann wieder zur Tagesordnung übergehst...

Prüfe dich inwieweit dir der Kontakt gut tut und sei froh, dass du es direkt angesprochen hast.
 
  • #27
Du hast nichts falsch gemacht. Im Gegenteil, ich finde es klasse: Du hast dich voller Vertrauen der Stimmung hingegeben, ohne Argwohn, ohne Taktik, offen und ganz natürlich. Und spätestens bei der körperlichen Nähe hast du dich verliebt.

Es liegt nicht an dir. Es liegt daran, dass er aus anderem Holz gemacht ist als du. Menschen, die Sex einfach so als Bedürfnisbefriedigung mitnehmen, die intime, körperliche Nähe haben können, ohne verliebt zu sein, sind einfach andere Bindungstypen, haben andere Werte.

Wie alt ist denn der Playboy? Hatte er schon verbindliche Beziehungen? Ich denke, er hat grundsätzlich Probleme, sich auf eine Frau einzulassen. Du hast "nur" Liebeskummer, der hoffentlich schnell vergeht.

Ich an deiner Stelle würde mich ablenken mit Sport/Bewegung, traurige und lustige Musik hören, mich sammeln und ihm ehrlich, kurz und sachlich sagen, dass dir unter diesen Umständen der (Musik)kontkt erstmal nicht gut tut. Ich würde niemals einem Mann hinterherlaufen, der mir einen Korb gegeben hat. Sowohl wegen meines Stolzes, aber auch um mich nicht unnötig lange selbst zu verletzen.

Du hast ihm Vertrauen, Nähe und Offenheit geschenkt, mehr kannst du nicht machen. Sollte er dich ernsthaft vermissen, ist es an ihm, dir das zurückzugeben. Mit deutlichen Worten und Taten, nicht nur so ein bisschen WhatsApp-Geplänkel. Und im Gegensatz zu manch anderem hier finde ich, dass es an ihm gewesen wäre, dir einen Wink zu geben, wie es um ihn steht, bevor er mit dir Sex hatte. ich finde das hat mit Respekt und Achtsamkeit gegenüber einer Kollegin und Musikfreundin zu tun.
 
  • #28
Vielen Dank für die lieben Antworten.
Ich hab den Kontakt abgebrochen und hoffe, dass mein Liebeskummer bald vergeht.