• #1

Was läst Frauen zögern ihre Fotos freizugeben?

Ihr lieben Frauen,
ich bekomme elektronische (Knopfdruck) Komplimente - meist ohne den kleinsten Kommentar. Finde ich ziemlich merk-würdig (also eher nicht würdig). Doch selbst bei erhaltenen Nachrichten ist meist kein Foto frei geschaltet. Wollen wir in Kontakt kommen oder Katz und Maus spielen? Würden wir uns auf der Straße begegnen, setzt ihr doch auch nicht die Burka auf. Und wir sind alle mehr oder weniger visuell unterwegs. Mich würde als Mann interessieren, warum sich viele Frauen schwer tun sofort Fotos frei zu geben, wenn sie mich sozusagen "ansprechen"- also eine Reaktion erwarten. Ich kommuniziere ungern durch Milchglasscheiben. Das einzige was ich gelten lassen kann, ist ein "Gefällt mir", das sich z. B. auf einen gelungenen Satz aus meinem Profil bezieht - dann geht es nicht um mich als kennenzulernenden Mann sondern nur um Wörter. Danke für erhellende Antworten. H.
 
  • #2
Liebe Eiche,
tja, das frage ich mich als Frau auch immer wieder. Denn das Problem haben wir auch. Da werden zig Buttons gedrückt, oft nicht mal ein persönlicher Satz dazu, keine Bildfreigabe. Manche schreiben noch einen winzigen Satz dazu und vergessen ihren Namen.
Keine Ahnung was das soll? Ich kann verstehen, dass einige sich schwer mit dem Schreiben tun, doch a bisserl was geht immer.
Ich kann es Dir leider nicht wirklich beantworten...ich habe meine Bilder freigeschaltet, denn nur so geht´s für mich.
GsD gibt´s noch genügend die es anders händeln. Nett schreiben und Fotos freigeben. Auf die habe ich mich dann konzentriert. Würde ich an Deiner Stelle auch tun. Viel Glück!
 
  • #3
Denkbar
- Die Erfahrung, nach der Bildfreigabe kommentarlos gelöscht zu werden.

Wenn ich auf solchen Seiten einen Smiley schicke, ob für Einzelpunkte, oder für das Ganze, ist es wie wenn ich im Realen einen Mann anlächle.
Übersetzt :
Hallo, Du bist mir sympathisch.
Wenn es Dir auch so geht, freue ich mich, wenn Du auch lächelst, mich ansprichst?
Weil ich nicht so ganz initiativ sein möchte, aber wenn Du es werden würdest - freue ich mich.
Was sich aus einem Lächeln ergibt, immer offen, ein Gespräch, 5sec Flirt, ein Kaffee, ein sich Kennenlernen...

Ich finde diese Smileymöglichkeit auf SBs sehr hilfreich, ein Vortasten, ist die Gegenseite sich interessiert?
Wenn ich eunen Smiley von einem Mann bekomme, schaue ich mir sein Profil an, und antworte mit einem Smiley, falls mir sympathisch. Für das Anschreiben lasse ich wieder die Initiative bei ihm.
Bildfreigabe erst nach erstoen schriftlichen Kontakt.
 
  • #4
Geht es in deiner Frage um die allererste Nachricht oder schalten die Frauen auch im Laufe einer vernünftigen Konversation ihre Fotos nicht frei? (und was ist mit deinen Fotos, ab wann dürfen die Frauen dich sehen?)

Wenn ich eine erste Nachricht schreibe, dann gebe ich meine Bilder nicht immer frei: Ich mache das nur, wenn mir das Profil erstens interessant erscheint (Grundbedingung für Anschreiben) und es zweitens auch ausreichend vertrauenserweckend klingt. Andernfalls warte ich erst mal eine Reaktion von dem Mann ab.

Nachdem die Suchkriterien hier nicht kongruent sein müssen, kann es sein, dass Frau weit aus dem Suchraster des Mannes herausfällt. (z.b. das leidige Thema der Altersgruppe...) - so mancher Mann (und bestimmt auch so manche Frau) sieht sich in diesem Fall dann dazu veranlasst, den Kontakt mit einer massiven Beleidigung zu beenden - und wenn Frau das Foto freigibt, bietet sie ihm deutlich mehr Angriffsfläche. Hier unterscheiden sich Real-Life und Online-Dating massiv, viele bedenken anscheinend nicht, dass hinter jedem Rechner ein Mensch sitzt und verhalten sich sehr respektlos.

Mein Tipp für dich: Zeig also jenen Frauen, deren Profil in dein Suchraster passt, dass du an dem Kontakt prinzipiell interessiert bist - ich bin mir sicher, die meisten geben ihr Foto dann zügig frei. Problem gelöst.
 
  • #5
Lieber FS,

das ist kein typisches Frauending. Männer tun das genauso!
Ärgern tue ich mich immer wieder, wenn ich ein Kompliment für die verdeckten Bilder erhalte und Mann dann erwartet, dass ich sie freischalte.
Wenn Mann sich so wenig Mühe gibt und so offensichtlich oberflächlich agiert. Disqualifiziert es sich sofort.

In der Regel Handhabe ich das nach dem Motto, wer sehen will muss zeigen. Schreibe ich jemanden an, gebe ich mein Bild frei. Werde ich angeschrieben, erwarte ich das selbe.

Grüße
Blue (w/37)
 
  • #6
Das sind wahrscheinlich die "wasch mich aber mach mich nicht nass"-Kandidatinnen. Die finden dein Profil zwar interessant, spekulieren aber darauf, dass du dann irgendwas antwortest und als erster dein Foto frei schaltest, damit sie dann entscheiden kann, ob sie überhaupt weiter mit dir kommunizieren wollen. Ein Unding finde ich das. Solche Spielchen braucht kein Mensch. Ich habe nie reagiert auf irgendwelche Sternchen und was weiß ich, mit denen keine persönliche Zeile verbunden war, kein Name und kein Foto.
 
  • #7
Wenn du ein sehr visueller Mensch bist, warum sprichst du dann nicht einfach draußen jeden Tag attraktive Frauen an, die dir gefallen?
Traust du dich nicht? Bist du zu schüchtern? Erhoffst du dir online mehr Erfolg bei Frauen, die deutlich attraktiver sind als du? Hoffst du, dass du mit Geld und Status attraktivere Frauen finden kannst als mit deiner eigenen Optik auf der Straße?
 
  • #8
Die Erfahrung, dass einige Männer am Wesen einer Frau weniger interessiert sind als an ihrem Aussehen.
Wie hat ein Bekannter mal ehrlich gesagt: ich will ne Frau die gut ausschaut, alles andere ist mir egal.
 
  • #9
Diese Erfahrung mache ich auch immer wieder. Normalerweise antworte ich auf jedes Kompliment und selbst wenn mich die Frau nicht weiter interessiert, schalte ich mit meiner Absage meine Bilder frei, wenn sie das auch getan hatte.

Wenn einfach nur ein Lächeln/Kompliment ohne weiteren Text und Bildfreigabe als Erstkontakt erfolgt, erlaube ich mir dann allerdings schon, ebenfalls ohne jeden weiteren Kommentar den Absagebutton zu drücken. Vor allem dann, wenn auch das Profil nichtsagend ist.

Ich finde diesen Verpixelungs-Zwang einfach bescheuert. Ich glaube es ließe sich viel Frust auf beiden Seiten ersparen, wenn es diesen nicht gäbe oder man zumindest die Wahl hätte, ob man seine Bilder generell allen zeigen möchte oder eben nur auf Anfrage.
 
  • #10
Hoffst du, dass du mit Geld und Status attraktivere Frauen finden kannst als mit deiner eigenen Optik auf der Straße?

Da es erwiesener Maßen so ist, dass Frauen zu 80% auf Geld und Status stehen und andere Nachteile billigend in Kauf nehmen, da immer genug Geld da sein wird, habe ich es alsnormal erfolgreicher Mann eingestellt atraktive Frauen auf offener Straße anzusprechen.
 
  • #11
....das ist nicht frauentypisch, sondern ein allgemeines Phänomän. Ich wurde schon angemeckert, dass ich kein Foto auf dem Profil habe von Männern - ohne Foto!
Ausserdem schalte ich generell kein Foto frei wenn ich das des Mannes nicht sehe - da bin ich der Meinung: Men first.
 
  • #12
Ich finde, es lustig, wie unterschiedlich doch die Wahrnehmungen sind! Lionne69 will einen Mann damit nur ihr erstes Interesse zeigen und dem Mann damit sagen, Du darfst mich anschreiben - wenn sie ihm einen schickt. Ich kann aber auch jeden Mann verstehe, der wie der FS handelt oder sich dann fühlt. Vor allem wenn das ohne ein Bild passiert.

Ich gebe dem FS recht, am Ende muss man sich auch visuell sympathisch sein. Da her finde ich das Argument von Lionne69, etwas absurd, weil man dann ohne Kommentar gelöscht wird. Naja dann erspart man sich sehr viel Zeit mit hin und her schreiben.

Und den Kommentar von BleckBetty, ist mehr als nur daneben! Der FS, fragt; warum Frau Bilder nicht freischalten! Wenn der FS seine Bilder freischaltet, dann sollte auch das Gegenüber das machen, wenn der Kontakt weiter gehen soll.

Jeder Mensch handhabt das etwas anders und hat ein anderes Tempo. Ich schreibe oder rede auch ungern mit einem Phantom. Online kann man sich auch eine ganz neue Identität zulegen und sich als was viel tolleres verkauft, als man ist.

Hier im Forum hat eine Frau eine Frage gestellt, die in eine ähnlich Richtig geht! Da geht es darum, warum Männer sich so schnell treffen wollen. https://www.elitepartner.de/forum/frage/wie-schnell-trefft-ihr-euch-nach-kontaktanfragen.72531/

Ab und zu frage ich mich doch was die Leute suchen! Eine online Beziehung oder einen Partner im RL. Natürlich soll man sich nicht gleich mit allem und jedem treffen und nicht jedem gleich alles von sich preisgeben aber das sollte sich auch nicht wie Kaugummi ziehen. Es sollte wie Pink Pong sein.

FS, rege Dich über solche Frauen nicht auf. Schalte Deine Bilder frei und bitte die Frauen freundlich um die Bilder, wenn sie Dir antworten, ohne ihre Bilder freizuschalten. Wenn sie das nicht möchten, brich den Kontakt ab, dann sind eure Interessen zu verschieden.

Frag Dich nicht warum Menschen nicht so oder so handeln. Es ist halt so. Ich glaube, es ist auch kein Verlust, wenn Du Frauen nicht antwortest, die Dir nur einen schicken und dabei weder ihre Bilder freischalten noch was dazu schreiben.
 
  • #13
Mich erstaunt, wie manche sinngemäß argumentieren die Optik dürfe keine Rolle spielen, wichtig seien nur die inneren Werte.
Wenn diese Personen in RL mit der gleichen (heiligmäßigen, überheblichen, naiven, unrealistischen??) Einstellung unterwegs wären, frage ich mich, warum sie nach wie vor zu den Suchenden gehören und nicht unabhängig von jeglicher optischer Präferenz längst den Menschen für sich gefunden haben, der vielleicht eine subjektiv nicht ansprechende Optik hat, aber den/die Betreffende trotzdem in jeder Beziehung begehrenswert! findet (wie soll das denn gehen...alle asexuell, blind, taub usw?). Müsste bei der exorbitant hohen Masse an Menschen, die in das dann schon weitgehend unspezifizierte Suchraster fallen, doch ein Klacks sein.
Solche Argumente machen sich in meinen Augen selbst lächerlich. Es geht um die Suche nach einem Partner,mit dem ich auch Sexualität teile, nicht nur Gespräche (das werden dann im besten Falle "einfach" Freunde, die mir/uns einen wunderbaren Austausch ermöglichen) - da erwarte ich, dass er mich auf mehreren Ebenen anspricht.
Und mit Verlaub - wer ist denn so anspruchslos, dass er alleine wegen toller Gespräche eine Beziehung eingeht, auch wenn er/sie (es sind ja leider hauptsächlich Frauen, die dieses krause Argument, die Optik darf nicht zählen, anführen) sich z. B. auf körperlicher Ebene überhaupt nicht angesprochen fühlt? Das ergibt sich doch nicht durch reden, reden...
Natürlich mache auch ich die Erfahrung, aufgrund der freigeschalteten Fotos verabschiedet zu werden...es passt optisch nicht. Das puscht mein Ego auch nicht wirklich, sollte für einen einigermaßen reflektierten Menschen, der sich der Besonderheiten des Online-Datings bewusst ist, aber einzuordnen sein. In RL würde der Kontakt, den man hier knüpft (es sind doch alles Versuchsballons, ohne vorher irgendwelche Signale abchecken zu können, die mir zeigen, der/die könnte interessiert sein) meist doch gar nicht erst initiiert werden, da klar wird, der andere zeigt kein Interesse. Hier wird aber ein positives Feedback auf uns als Person (unsere Optik, unser Wesen, unsere Außendarstellung betreffend) erwartet. In RL erscheint es uns normal, jeden Tag Menschen zu begegnen, die auf uns nicht mit "toll, potentielle/r Partner/in" reagieren, hier erwarten wir das merkwürdigerweise.
Der Anspruch, einen Partner zu finden, der über die Optik hinaus zu mir und meinem Empfinden, Denken, Leben passt, ist Triebkraft für die Suchenden hier. Das es im individuellen Fall dann für beide passen muss, ist das Schwierige dabei. Da braucht es eben auch das Glück und das Durchhaltevermögen, den passenden Deckel zu finden. Den eigenen Anspruch auf angebliche innere Werte zu reduzieren, halte ich für seltsam. Zumal es sich bei diesen meist um Vermutungen/Annahmen handeln dürfte, denn so wie ich mitbekomme, stellen sich die meisten auf PBs nur rudimentär dar, wie will man da innere Werte beurteilen/offenbaren?
 
  • #14
Das sind wahrscheinlich die "wasch mich aber mach mich nicht nass"-Kandidatinnen
Dies kann aber auch daran liegen, dass die betreffenden Damen es einfach nicht gleich möchten. Mir ist es so in der Vergangenheit passiert. Die eine Frau war eine ehemalige ATP- Spielerin und die Andere eine Landtagsabgeordnete. In beiden Fälle müsste erst ein Vertrauen aufgebaut werden, um nicht morgen in der Regenbogenpresse zu stehen. Ich hätte dies an ihrer Stelle genauso gemacht.


Anderseits würde ich mir anstelle des FS nicht so viele Gedanken darum machen. Damit schenkt er ja den Damen mehr Gedanken als sie es wert sind. Wer nicht mit offenen Karten spielen kann oder will, ist für mich sowieso schon passe
 
  • #15
Man sieht hier die Bilder ja verpixelt - das reicht für einen ersten Eindruck.
Der FS selbst hat ja seine Bilder auch nicht freigegeben...
Viele hier haben anscheinend mehr Angst davor, dass das Gegenüber optisch nicht ihrem Geschmack enstpricht als charakterlich.
Das erweckt den Eindruck, dass es doch NUR um die Optik geht.
Wie oft ich gefragt wurde, ob ich nicht Ganzkörperfotos im Bikini hätte? Kann ich nicht zählen. Gerne von Männern, die selbst nur ein verpixeltes Foto mit Sonnenbrille (vor nem dicken Auto) hatten...
Ich wollte auch einen Partner, den ich attraktiv finde, ABER das war nur EIN Kriterium unter vielen: sein Charakter war da doch deutlich wichtiger.
Wir sind jetzt einige Jahre verheiratet - da bin ich schon froh, dass da mehr ist als sein Waschbrettbauch! An so was gewöhnt man sich doch sehr schnell.
Ich habe das Gefphl, dass im Internet doch viele deutlich über ihrer eigenen Attraktivität fischen wollen und darum so dringend ein Foto brauchen.
 
  • #16
Es gibt doch auch genügend Apps, auf denen man gleich die Bilder sieht: warum dann nicht gleich dorthin? Weil man Angst hat, dort mit der eigenen Optik nicht bestehen zu können?

Wir hatten hier grad nen Profilcheck eines fast 50jährigen, der ne Glatze hatte, deutlich (!) übergewichtig und sehr klein war, und trotzdem als Zielgruppe attraktive Frauen von 27-37 gesucht hat... Dem hätte vielleicht ne realistische 45jährige Frau mit Übergewicht geschrieben (weil er seine Kriterien im Profil natürlich vorsichtshalber nicht erwähnt...), über deren Fotos er sich dann lustig gemacht hätte...
Da verstehe ich schon, dass man erst mal überhaupt Kontakt herstellen möchte - VOR den Fotos.
 
  • #17
Frauen zu 80% auf Geld und Status stehen und andere Nachteile billigend in Kauf nehmen,

80 % - erwiesenermaßen? Dann stell ich wohl mit meinem gesamten Freundeskreis die restlichen 20% dar, denn da hat keine einzige des Geldes wegen eine Beziehung.

Und dann meldet man sich auf einer Partnerbörse an, auf der man als Hauptaugenmerk seine Berufsbezeichnung angeben muss und wundert sich über Frauen, die hauptsächlich Interesse an Geld haben?

Also ich denke keine Frau möchte einen Mann, der überzeugter Hartz IV Empfänger ist, beruflicher Erfolg ist ja auch irgendwo männlich. Dem früheren erfolgreichen Jäger wohl gleichzusetzen. Ein normaler Beruf und Job ist da denke ich ausreichend.

Aber daraus zu schlussfolgern, dass 80 % der Frauen für viel Geld optische oder charakterliche Merkmale in Kauf nehmen, halte ich für sehr gewagt. Aber wenn man nur explizit dort sucht, wo man vorhersehbar schlechte Erfahrungen machen wird, braucht man sich hinterher nicht zu wundern.

Ich habe übrigens nicht nur einem eine Absage erteilt, der ziemlich viel verdient hat, weil sie meinten, sich deswegen alles erlauben zu können. Aber Liebe kann man nunmal nicht kaufen ebensowenig für Respektlosigkeit - bezahlen bei mir zumindest.

Mit Fotos halte ich mich auch zurück. ich möchte beim texten merken, ob ich einen guten Draht zu demjenigen habe. Ich habe keine Lust auf Männer, die mich unbedingt treffen wollen, weil ich ihnen optisch gut gefalle und ansonsten kein Interesse haben.

Wer meint, mir nicht schreiben zu wollen, weil er kein Foto hat und riskiert, dass ich ihm zu hässlich bin wenn er ein paar Mails "investiert",der passt einfach nicht zu mir, weil zu oberflächlich.
 
  • #18
Wenn du ein sehr visueller Mensch bist, warum sprichst du dann nicht einfach draußen jeden Tag attraktive Frauen an, die dir gefallen?
Traust du dich nicht? Bist du zu schüchtern? Erhoffst du dir online mehr Erfolg bei Frauen, die deutlich attraktiver sind als du? Hoffst du, dass du mit Geld und Status attraktivere Frauen finden kannst als mit deiner eigenen Optik auf der Straße?
Der Umkehrschluss würde ja bedeuten, dass online nur Frauen unterwegs sind, die absolut unansehnlich sind und niemals auch nur ein Lächeln auf der Strasse ernten können. Dem ist allerdings nicht so.
Wie du hier lesen kannst, bei so mancher Frau ist es ganz gut, dass kein hübsches Photo deine Sinne vernebeln kann. Das macht es uns Männern einfacher, den einen oder anderen "Dragoner" auszusortieren.
 
  • #19
Ich habe nichts mit Online-Dating am Hut und halte mich aus solchen Diskussionen meist heraus.
Aber ist es nicht so, dass man sich mit der Freigabe eines Fotos auch ein Stück weit verletzlich macht? Natürlich ist es verständlich, dass man irgendwie auch sehen möchte, mit wem man da gerade in Schreibkontakt kommt. Insofern gehören Bilder sicher dazu. Aber man gibt doch auch eine Menge von sich preis, oder? Hier haben schon Frauen geschrieben, dass Männer sie wortlos geblockt haben, als sie ihre Fotos freischalteten. Ähnliches werden sicher im umgekehrten Fall auch Männer schon erlebt haben. Wenn man da nicht gerade über ein kerngesundes Selbstwertgefühl verfügt, kann das schon runterziehen - erst recht, wenn so etwas öfter vorkommt ...
 
  • #20
Wenn Interesse am Profil bekundet wird oder ein, zwei nette Nachrichten hin und her gehen, dann kommt das Foto und - aus.
Dann liegt es klar am Foto. Mir haben aber auch schon einige Männer geschrieben, dass ich nicht ihr Typ bin. Und inzwischen sage ich mir, das ist okay so und gehört zum Online-Dating eben dazu, dass ich nicht jedem gefalle. Im RL auch nicht, aber da sagt es halt keiner direkt. Es ist doch besser, wenn sich der Kreis der Interessenten einengt auf die, die auf mich wirklich anspringen. Und ich sage auch dem einen oder anderen ab wegen der Optik. Ich bin nicht fixiert auf einen bestimmten Typ und würde fast jeden Mann, der nett korrespondiert hat, zumindest kennenlernen wollen, aber die Fotofreigabe erwarte ich schon - gleich am Anfang. Manchmal gebe ich meines auch ohne Nachricht frei - sozusagen als ein erstes Hallo und Aufmerksam-Machen auf mein Profil. War aber damit auch noch nicht erfolgreich. Es beruhigt mich aber zu lesen, dass es da auch veschiedene Ansätze gibt und das kein No-go ist. Absagen ziehen mich schon nach einem Monat Anmeldung nicht mehr hinunter. In keinem Stadium.
 
  • #21
Es gibt doch auch genügend Apps, auf denen man gleich die Bilder sieht: warum dann nicht gleich dorthin?

Oder man sucht sich einfach eine der anderen SB aus. Denn auf ALLEN sind die Bilder natürlich sofort sichtbar. Es ist völlig normal das man vorher Bilder sehen kann und unter anderen anhand dieser entscheidet, ob man eine Person anschreiben möchte oder auf eine Nachricht reagiert. EP ist dabei die große und einzige mir bekannte Ausnahme!

Sicherlich ist es nicht nett, wenn sich eine andere Person nach der Freigabe der eigenen Bilder nicht mehr meldet. Na und? Wären die Bilder direkt sichtbar gewesen, hätte es erst gar keinen ersten Kontakt gegeben. Es ist doch sehr naiv zu glauben, nur weil man ein paar nette Worte ausgetauscht hat, spielt die Optik plötzlich keine Rolle mehr. Aber genau dieser Gedanke scheint dahinter zu stehen.

@FS, ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum du dir darüber so viele Gedanken machst? Kennst du den Spruch, kein Bild = kein Interesse und somit keine Antwort?
Gilt natürlich auch für dich. Wenn du eine Frau anschreibst solltest du dein Bild direkt freigeben. Folgt mit der Antwort nicht ebenfalls eine Freigabe ihrer Bilder, next....
 
  • #22
Ich habe keine Lust auf Männer, die mich unbedingt treffen wollen, weil ich ihnen optisch gut gefalle und ansonsten kein Interesse haben.

So sehen das die meisten Frauen, die als optisch attraktiv wahrgenommen werden. Diese Frauen befürchten auf die Optik reduziert zu werden und das möchte wohl keiner.

Nicht so attraktive Frauen hingegen haben wohl Angst wegen der Optik abgelehnt zu werden und nichtmal die Chance zu bekommen mit dem Charakter zu punkten.

Beides kommt relativ häufig vor.

Ich habe früher sogar erlebt, nachdem ich diverse Fotos freigeschaltet habe, das manche Männer wirklich penetrant nach Ganzkörperaufnahmen (am besten im Bikini oder enger Kleidung) gefragt haben. Vermutlich um die Oberweite zu begutachten, da man auf den anderen Fotos schon sah das ich schlank bin.
 
  • #23
Nachdem ich immer über Dating Apps oder kostenlose Singlebörsen gesucht habe, bin ich jetzt auch mal probeweise für ein halbes Jahr kostenpflichtig angemeldet. Von den ersten Erfahrungen her muss ich sagen war es nicht die schlechteste Entscheidung, das Niveau ist um einiges höher und man hat das Gefühl, die Frauen dort suchen auch ernsthaft bzw. ergreifen teilweise sogar selbst ein wenig die Initiative (was in den kostenlosen Börsen quasi so gut wie gar nicht vorkommt).

Aber gut, zum eigentlichen Thema, den Fotos. Natürlich ist auch das Aussehen bei der Partnerwahl wichtig und Personen, die behaupten, keinen Wert auf Äußeres zu legen lügen sich selbst etwas in die Tasche. Ich sehe das Ganze mit der Freischaltung aber eigentlich recht entspannt und unproblematisch. Ich selber gebe meine Fotos mit der ersten Nachricht frei, die ich an die Frau schreibe. Ich wüsste nicht warum ich was zu verbergen habe und es würde mich auch nicht stören, wenn meine Fotos von Anfang an sichtbar wären. Wenn die Frau dann allerdings noch sofort nicht ihre Fotos freigibt, habe ich auch kein Problem damit. Ich würde nicht sofort nachfragen, schließlich habe ich ja meine Bilder auch ungefragt freigeschaltet. Ich gehe davon aus, wenn sich der Kontakt entwickelt, dass die Frau das dann schon von sich aus machen wird, wenn nicht würde ich erst wenn ein Treffen vereinbahrt ist mal vorsichtig nachfragen, geht ja auch darum die Person im Realen zu erkennen. Ansonsten, auf den verschwommenen Bildern erkennt man in der Regel doch genug, um eine optische Vorselektion vornehmen zu können, zumindest mache ich es so. In Anbetracht dieser Vorauswahl muss ich das unverpixelte Bild nicht sofort sehen, da selbst Dinge, die mir nach einer Freischaltung vielleicht nicht so gefallen, nicht so gravierend sein können, dass sie die Frau nicht mit ihrem Charakter wettmachen könnte.

Was ich aber reichlich uncharmant von Männerseite finde ist es, nach weiteren Bildern zu fragen. Verstehe nicht was das soll, meistens sind ja schon mehrere Bilder da und in Anbetracht dessen ist so ein Ansinnen schon irgendwie unverschämt. Aussehen ist wichtig, schon klar, aber einerseits weiß man ja schon wie die Frau aussieht und andererseits spielen andere Dinge wie Charakter mindestens eine ebenso große Rolle. Von daher ist es reichlich dämlich, mit solchen Forderungen den Eindruck zu erwecken, es gehe einem nur ums Äußere. Aber wahrscheinlich geht es diesen Männern in erster Linie auch nur darum. Im Grunde sollten sich die betreffenden Frauen darüber aber nicht ärgern, sondern dankbar sein, dass sich oberflächliche Männer auf die Art selbst entlarven, ist viel einfacher, als wenn das erst in der weiteren Kennenlernphase herauskommt ;-)
 
  • #24
...Hier haben schon Frauen geschrieben, dass Männer sie wortlos geblockt haben, als sie ihre Fotos freischalteten. Ähnliches werden sicher im umgekehrten Fall auch Männer schon erlebt haben. Wenn man da nicht gerade über ein kerngesundes Selbstwertgefühl verfügt, kann das schon runterziehen - erst recht, wenn so etwas öfter vorkommt ...

Ich will nicht exemplarisch sein, aber genau dies ist mein persönliches Erleben, und einer der Gründe, mich aus dieser Art der Partnerfindung zu verabschieden.

Entweder hat sich ein netter Mailverkehr ergeben, mit der meist zügigen Photofreigabe, ganz beiläufig, und es ging weiter.
Oder das erste Anschreiben des Mannes war zwar sympathisch genug, dass ich antwortete, und wenn sein Bild frei geschaltet war, meine auch folgte. Abervdann kam die wortlose Sperrung.
Wenn explizit nach dem Photo gefragt wurde, war es bei 90% diese Reaktion.

Nein, tut nicht gut, egal wieviel Hornhaut man sich zulegt.
Mit einer netten Absage wäre bedeutend leichter umzugehen.

Ich bin sicher nicht jedermanns Typ, und mir gefällt auch nicht jeder Mann.
Aber wenn ich nach einer Bildfreigabe merke, es geht so halt nicht, kann ich immer noch höflich den Kontakt beenden, das passiert einfach.

Wobei ich persönlich weniger auf Photos gebe und gerade bei nicht so optimalen Photos eher positiv überrascht wurde. Die Enttäuschung war oft bei den guten Photos - wenn man dann den Typen beim ersten Treffen real kaum erkennt.
 
  • #25
Nein, tut nicht gut, egal wieviel Hornhaut man sich zulegt.
Mit einer netten Absage wäre bedeutend leichter umzugehen.

Nö finde ich persönlich nicht. Ich finde, es ist schade um die Zeit, die man für das Schreiben gebracht hat und dann man einfach von der Optik enttäuscht ist oder dem Anderen nicht gefällt. Aber ich glaube, das hat auch etwas damit zu tun, wie zufrieden man mit dem eigenem Aussehen ist.

Natürlich möchte keine Frau nur auf das Aussehen reduziert werden. So wie die meisten Männer sich nicht auf Geld reduzieren lassen möchten - gut der FS ist da die Ausnahme.

Wenn man abgelehnt wird, dann tut es weh und da ist es mir egal, ob ich da eine Absage bekomme oder einfach keine Antwort. Aber da tickt vielleicht jeder auch etwas anderes.
 
  • #26
Nein, tut nicht gut, egal wieviel Hornhaut man sich zulegt.

Es könnte auch sein, dass W es viel persönlicher nimmt wie M. Egal was W so geschrieben hat, hat mich dies nie belastet. Vielleicht habe ich auch nur eine harte Hornhaut, aber bevor ich jemand nicht persönlich kennengelernt habe, war ich emotional sehr entfernt.


Das Problem aber schon im Vorfeld. Bei einer Anfrage ohne Bildfreigabe habe ich zu 99 % noch nicht einmal geantwortet oder gleich den Absagebotton gedrückt. Im RL spreche ich ja auch niemanden mit einer Plastiktüte übern Kopf an. Dies hat für mich auch etwas mit dem Charakter des jeweiligen Schreibers zu tun. Es ist mir nicht so wichtig, wie die betreffende Person aussieht, sondern hat auch viel mit dem Stil zu tun. Für mich sind die 3 Bilder nur 3 Nanosekunden im Leben des Anderen.
 
  • #27
Mich würde als Mann interessieren, warum sich viele Frauen schwer tun sofort Fotos frei zu geben, wenn sie mich sozusagen "ansprechen"- also eine Reaktion erwarten. Ich kommuniziere ungern durch Milchglasscheiben.

Wenn man auf einer online SB die ersten Kontakte knüpft, gehören Fotos oder zumindest eines dazu. Ein vollständiges Bild macht man sich natürlich in der Realität, doch bevor - und damit es zu einem Date kommt, will man was Visuelles. Das kann ich gut verstehen, Warum viele Frauen ihre Fotos für dich nicht freischalten wollen, mag verschiedene Gründe haben. Vielleicht bist du nicht ihr Typ. Vielleicht nehmen sie an, sie wären nicht dein Typ. Vielleicht denken sie, wenn sie ihre Fotos freischalten, kommt es nicht zu einem Date.
Wobei viele Fotos der Realität nicht gerecht werden und du dich vielleicht um die Chance bringst, eine tolle Frau kennenzulernen, wenn du deshalb nicht datest. Magst du denn keine Überraschungen?
 
  • #28
Wenn ich selbst anfrage, habe ich immer meine Bilder frei geschaltet - ich frage ja. @Magnus, natürlich keine Kommunikation mit der Plastiktüte.
Aber es wurde ja gefragt, warum Frauen zögern.
Und wenn man dieses wortlose Abtauchen öfters erlebt, zögert man vielleicht, um zu verifizieren, ob einer nur Katalog blättern will oder anfragt, weil ihn MEIN Profilinhalt gefiel und neugierig machte.

Was ich auch nicht mag, ist das Anschreiben mancher Männer dieser Art -erlebte ich öfters.
"Hallo Du, schalte mal Dein Bild frei" mit ein bisschen Glück noch mit der Ergänzung, Dein Profil gefällt mir. Manchmal noch plumper im Ton. Das sind Singles mit Niveau.

Meine Reaktion? Bei EP gibt es einen Button dafür.
 
  • #29
Könnte es vielleicht sein, dass die angeschriebenen Frauen gar keine Premiummitglieder sind? Auf ähnlichen Partnerbörsen ist es zumindest so, dass Nicht-Premiummitglieder auch freigeschaltete Bilder nicht sehen können. Und da macht es aus Sicht der Frauen dann vielleicht keinen Sinn, ihre Bilder freizuschalten, wenn sie selber nichts von den Männern sehen.
 
  • #30
Wenn ich mich als Frau auf einer Börse anmelde, ist es so: Ich erstelle gerade ein Profil, bin gerade dabei, alles auszufüllen, und innerhalb der ersten 30 Minuten habe ich schon 7-10 Nachrichten von offenbar "Jägern" im Briefkasten, die alle neuen Frauen sofort anschreiben, egal wer dahinter steckt.

Ich habe dann auch kein Foto mehr hochgeladen.
 
Top