• #1

Was mach ich falsch?

Hallo liebes Elitepartner-Forum,

Ich frage mich, was mache ich bloß falsch. Ich weiß wirklich nicht weiter. Kurz zu mir:

Ich selbst bin mittlerweile 29 Jahre alt, Chirurg in einer Großstadt, 75kg bei 1,75, gehe seit Jahren regelmäßig ins Fitnessstudio, habe ein weites Feld an Interessen, gehe gerne klettern, spiele in meiner Freizeit gerne Gitarre, nur...

Ich habe in den fast 30 Jahren, die ich auf der Erde weile weder eine Freundin gehabt, noch hatte ich - und jetzt kommt's - jemals Sex.

Ich habe für ein paar Wochen auch das Online-Dating probiert, aber sobald ich mein Foto freischalte, bricht der Kontakt mit den anfangs interessierten Frauen ab. Bin ich etwa so hässlich? Oder könnte es vielleicht daran liegen, dass ich zwar in Deutschland geboren, aber nicht selbst deutscher Abstammung bin, ich weiß es einfach nicht. Im "real life" will es auch einfach nicht funktionieren, ich wüsste gar nicht wo oder wie ich Frauen kennen lernen sollte. Während des Studiums habe ich hin und wieder mal die eine oder andere Kommilitonin angesprochen/gefragt ob sie mal ausgehen möchte, doch das wurden aller höchstens eher freundschaftliche Beziehungen, wenn überhaupt.

Mache ich etwas grundsätzlich falsch? Ich finde das sehr schade, denn ich würde sehr sehr gerne eine Familie gründen, aber ich sehe da keine Zukunft, weshalb ich generell die Motivation verliere morgens aufzustehen und überhaupt zur Arbeit zu gehen.
 
  • #2
Die nicht biodeutsche Abstammung glaube ich nicht, dass stört. Schau nur wie die Mädels den Schauspieler Mbarek anschmachten.
Ich empfehle dir einen personal datingcoach oder Flirttrainer. Wahrscheinlich sind es bei dir nur ein paar Kleinigkeiten, so zu sagen du bist ein roher Diamant, den noch keine entdeckt hat.
 
  • #3
Es liegt weder an deinem Aussehen, noch dass du nicht dt. Abstammung bist (damit bist du nicht alleine). Es muss mit deiner Art zusammen hängen.

Allerdings kann ich ganz schlecht etwas dazu sagen, weil ich natürlich nicht weiss, wie du dich benimmst. Bist du zu zurückhaltend? Bringst du zuviel Verständnis für andere auf, bist du zuwenig egoistisch? Forderst du die Frauen heraus? Zeigst du, was du willst? Sag mal was du dafür tust, um eine Frau zu erobern. Dann kann ich das besser einschätzen.
 
  • #4
Herr Doktor, wie stellen Sie sich eine denn auf diesem Weg vor?
Um einen Rat zu geben muss man Menschen in Aktion erleben oder zumindest ein Bild gesehen haben.
Wenn es sich tatsächlich so verhält wie beschrieben, dann tut mir das sehr leid. Trotzdem die Hoffnung nicht aufgeben.
 
  • #5
Chirurgen sind oft schwierig (dominant, arrogant, autoritär) - brillante Handwerker, darüber hinaus aber sich stark selbstuberschaetzend/arrogant: Lebensretter per Job rechtfertigt ihrer Meinung nach jedes Fehlverhalten ausserhalb des Jobs. So diszipliniert sie im Job sind, so sehr fehlt ihnen das draussen (höher Alkoholkonsum zur Stressbewaeltigung).

Die Vorurteile stammte aus meiner Lebenserfahrung (50+). Wenn Du auf gleicher Höhe Daten willst, triffst Du auf gut ausgebildete Frauen mit vergleichbarem Einkommen, die sich sowas nicht bieten lassen und erst recht nicht, von einem Mann, der ohnehin nie Zeit hat (Klinikarzt). Downdating ist da eine Option: eine Frau, die froh ist, einen gutverdiendenden Arzt geangelt zu haben und alles tut, ihn nicht zu verlieren (bis sie sicher im Sattel sitzt/verheiratet ist).

Wie sollen wir denn wissen, warum es zwischen Dir und den Frauen nicht funkt? Wir kennen Dich, Deine Ungeschicklichkeiten, Dein Fehlverhalten, Dein Aussehen nicht.
Wenn Du ausreichend selbstreflektiert wärst, könntest Du Dir das selber beantworten und wüsstest, was Du ändern musst, um bei Frauen Erfolg zu haben.


Dein Migrationshintergrund kann in Deiner Generation keine Ursache für Deinen Datingmisserfolg sein. Ich kenne in Deiner Generation niemanden mit vergleichbarem Bildungsabschluss, der keine Auslandserfahrung hat und der noch Ethniegrenzen im Kopf hat.

Du bist ein Gutverdiener: heuer' einen Coach an, der Dich zur ehrlichen Selbstreflexion führt und Dich darin begleitet. Wenn Du das umsetzen kannst, wird es auch was mit den Frauen.
Es hat einen Grund, warum Du schon an der Uni erfolglos warst: Ärzte waren nach meinen Erfahrungen sehr gefragt.
 
  • #6
Irgendwie fehlt mir bei Dir ein bisschen "Biss" ;-)
Ich hab bestimmt keine große Libido und auch nicht unbedingt ein gutes Selbstwertgefühl (und das war vor 15 Jahren, ich bin wenige Jahre älter als Du, eher schlechter als heute!): aber irgendwann wollte ich es wissen! Sexualität ist doch wirklich eine machtvolle treibende Kraft! Du machst mir zu sehr die anderen dafür verantwortlich: sie finden Dich nicht attraktiv, sie diskriminieren Dich als Ausländer etc... Selbst die pickligsten, dicksten und nerdigsten Typen und Typinnen kommen letztlich (fast) alle "zum Stich". Vielleicht fehlt mir auch die Kenntnis über die Psychologie des Absolute Beginners, das wird aber den meisten hier so gehen. Ergänzend würde ich nochmal in solchen speziellen Foren schauen, vielleicht konnte ich Dir auch schon mit dem Begriff weiterhelfen.
 
G

Ga_ui

  • #7
Weil dir die entsprechenden sozialen Skills fehlen, die man hart über Jahren antrainieren muss! ... Flirten, Daten, Koversation betreiben, ... wie man einer Frau näher kommt, wie man sie zum lachen bringt, wie man seinen Humor und seine Fähigkeiten beim anderen Geschlecht richtig einsetzt, wie man konstruktiv streiten lernt und noch vieles mehr. Das sind Dinge, für die man echt hart und regelmäßig arbeiten muss.

Es gibt Leute, die suchen seit Jahren AKTIV und finden nichts. Du bist aber passiv in deiner Welt daheim mit deinen Hobbys: Musik, Gitarre, Fitness und meinst, das Glück klopft an deine Türe!

Eine Frau braucht andere Sachen. Zuneigung, Aufmerksamkeit, seeehr viel gemeinsame Zeit, Sozialität. Bei einer Frau musst du deine Hobbys vermutlich um 70 % reduzieren, wenn nicht sogar komplett an den Nagel hängen. Eine Frau – eine richtige Frau für eine echte Partnerschaft – möchte tägliche Aufmerksameit von dir. Das hieße für dich täglich vllt. 3-5 Stunden Zeit spenden am Abend, ob du Lust hast oder nicht. Einen gemeinsamen Alltag, sein Ego/seine eigenen Wichtigkeiten zurückschrauben. Vielen ist das too much.

Ansonsten kann ich mich nur anschließen: Was tust du aktiv, um eine Frau zu erobern und kennenzulernen? Die Partnersuche ist kein Spaziergang, sondern ein Haifischbecken! Die besten Sachen sind zuerste Weg und man muss sich enorm anstrengen!
 
  • #8
Also arrogant kommst du jetzt für mich nicht über, eher schüchtern, etwas unsicher und nicht unbedingt mit männlicher Ausstrahlung.
Hast du Freude an deinem Leben, gehst du fort?
Welche Frauen schreibst du beim Online -Dating an?
Wie wurdest du erzogen, waren Frauen eher ein Tabuthema?
Ich würde dir zu einem Single Tanzkurs raten, um einfach zu lernen, unbefangen mit Frauen in Kontakt zu kommen(nicht um sich auf die nächsten Frau zu stürzen)
 
G

Ga_ui

  • #9
Ich würde einfach mal sagen, raus ins Leben und überhaupt mal Frauen ansprechen! Ich kann dir sagen, du wirst erstmal einige Körbe kassieren, und häufig in ein Loch zurückfallen, aber das gehört dazu, um Gutes von Schlechtem unterscheiden zu können.
 
  • #10
So weit, danke für die Antworten.

Um auf den zweiten Post einzugehen: Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich etwas schüchtern bin, aber das hat sich eigentlich seit dem Beginn des Studium mehr und mehr gelegt. Besonders arbeitsbedingt kann ich es mir einfach nicht mehr leisten, schüchtern zu sein.

Ich frage mich allerdings was es bedeutet "zuviel" Verständnis für jemanden aufzubringen. Sollte man das nicht?
Was das Frauen erobern angeht, da weiß ich leider nicht wie ich das beantworten soll. Wie gesagt, es blieb höchstens mal bei einem Essen und dem Gespräch dabei, danach ist meistens Funkstille.
Man unterhält sich über dieses und jenes, lernt die Hobbies und Vorlieben des anderen kennen. Was soll man schon sonst beim ersten Date machen?

Ich kann aber ziemlich sicher behaupten, dass ich weder arrogant noch egoistisch bin, aber manchmal fällt es mir schwer mit anderen Menschen warm zu werden, und vielleicht kann das als Arroganz missverstanden werden.

Ich habe nicht unbedingt vor auf "selber Höhe" zu daten. Wenn es eine Kollegin wäre, dann wäre das sicher nicht schlecht, man würde dasselbe Leben teilen, aber auch "nach unten" zu daten wäre für mich akzeptabel solange die Frau witzig und intelligent wäre, dazu muss man nicht unbedingt einen Uni Abschluss haben.

Meinen Migrationshintergrund habe ich auch nicht wirklich in Betracht gezogen, ich kenne ja persönlich Menschen für die das offnsichtlich kein Problem ist, ich habe es einfach mal erwähnt, ich dachte es macht einen Unterschied.

Ich mache auf jeden Fall nicht die anderen für meine Lage verantwortlich, schließlich heißt ja schon der Titel "Was mache ICH falsch?". Ich versuche mich wirklich zu verbessern, informiere mich auf Foren usw. Aber zur Zeit ist das größte Problem überhaupt Frauen kennenzulernen. Wegen der Arbeit bleibt mir kaum Zeit meinen alten Hobbies nachzugehen oder gar Neues auszuprobieren und in einer Bar fühle ich mich einfach nicht wohl.

Treffen denn die meisten Menschen Ihren Lebenspartner einfach aus Zufall? In der Bahn? Beim Einkaufen?

Ich weiß es nicht
 
  • #11
Mache Dir nicht so viele Sorgen. Ich finde es nicht so ungewöhnlich, dass Du als Mediziner mit 29 Jahren Single bist und noch keine Freundin hattest. Du bist ja noch jung! Und manche sind eben später dran. Verzweifle nicht, sondern habe Geduld, vielleicht ist Dir die Richtige auch noch nicht begegnet.
Aber wenn Du gar keine Zukunft siehst und morgens nicht mehr aufstehen magst, dann benötigst Du wahrscheinlich (therapeutische) Hilfe, denn das können schon Anzeichen einer eventuellen Depression sein...
Aber es ist normal, sich erstmal um die Karriere zu kümmern und erst später einen Partner zu finden und Familie zu gründen. Du hast noch Zeit! Du könntest auch ein Single-Coaching machen und Dich beraten lassen.
w, 46
 
7

7.Himmel

  • #12
Hallo Dshin, zuersteinmal denke ich nicht dass dir jemand deine Fragen beantworten kann, der dich nicht etwas näher kennengelernt hat ( auch wenn es hier Leute gibt die das scheinbar können :O ).
Möglich dass du als Typ in natura ganz anders rüber kommst als deine Profilbeschreibung (Onlinedating ). Du hättest gute Möglichkeiten über deine Hobbys Kontakte zu knüpfen, da kannst du dich natürlich geben wie du bist. Vielleicht kannst du nach Gruppen suchen die deine Interessen teilen?
 
  • #13
Ich möchte das nicht wie andere Antwortsteller direkt negieren, dass es nicht an den Bildern liegt denn es ist schon auffällig wenn zuvor interessierte Frauen plötzlich den Kontakt abbrechen sobald das Profilbild freigeschalten wird.
Nicht deutscher Abstammung zu sein ist natürlich sehr allgemein gehalten da es außerhalb von Deutschland noch ganz viel gibt auch an Ethnien :)
In dem Fall wirst du eben leider den Geschmack der Frauen nicht treffen und auch - leider - ist es so, dass gerade beim Onlinedating es sehr einfach ist jemanden binnen Sekunden zu löschen, blockieren, ignorieren was nicht hundertprozentig ins Beuteschema passt. Auch wenn das kein Trost ist bildest du keine Ausnahme. Es gibt viele Männer wie Frauen die zum Teil verzweifelt auf der Suche sind.

Eine Frau braucht andere Sachen. Zuneigung, Aufmerksamkeit, seeehr viel gemeinsame Zeit, Sozialität. Bei einer Frau musst du deine Hobbys vermutlich um 70 % reduzieren, wenn nicht sogar komplett an den Nagel hängen. Eine Frau – eine richtige Frau für eine echte Partnerschaft – möchte tägliche Aufmerksameit von dir. Das hieße für dich täglich vllt. 3-5 Stunden Zeit spenden am Abend, ob du Lust hast oder nicht. Einen gemeinsamen Alltag, sein Ego/seine eigenen Wichtigkeiten zurückschrauben. Vielen ist das too much.
Solche "Ratschläge" halte ich für Unsinn. Ich bin selbst eine Frau und würde nicht auf die Idee kommen meinen Partner so derart einzuschränken. Entweder es passt oder eben nicht und das lässt sich einfach nicht erzwingen oder manipulieren. Ich finde es auch nicht sinnvoll sich zu präsentieren als eine Art Hybrid, als Übermensch, super sozial, tolle Hobbies, nur unterwegs usw. das kann Frauen auch genauso abschrecken, das wirkt unnahbar.. Mich persönlich sprechen authentische Profile an, Menschen die eben nicht nur die positiven Seiten hervor heben sondern auch die negativen, die kommunikativ sind, humorvoll mit einer ruhigen, ausgeglichenen Art. Du schreibst, dass du das erst seit ein paar Wochen machst, ich würde dem erstmal Zeit geben und das Profilbild nach Möglichkeit überhaupt für jeden sichtbar machen oder auf eine andere Herkunft bereits im Profiltext aufmerksam machen und/oder anhand des Usernamens. Das lässt sich bestimmt locker/spielerisch einbauen.
 
  • #14
Ich habe für ein paar Wochen auch das Online-Dating probiert, aber sobald ich mein Foto freischalte, bricht der Kontakt mit den anfangs interessierten Frauen ab. Bin ich etwa so hässlich? Oder könnte es vielleicht daran liegen, dass ich zwar in Deutschland geboren, aber nicht selbst deutscher Abstammung bin, ich weiß es einfach nicht. Im "real life" will es auch einfach nicht funktionieren, ich wüsste gar nicht wo oder wie ich Frauen kennen lernen sollte. Während des Studiums habe ich hin und wieder mal die eine oder andere Kommilitonin angesprochen/gefragt ob sie mal ausgehen möchte, doch das wurden aller höchstens eher freundschaftliche Beziehungen, wenn überhaupt.
Ich möchte dazu noch etwas ergänzen:
Ich glaube nicht dass es daran liegt. Das geht auch anderen so, dass der Kontakt oft abbricht, sobald man das Foto freischaltet. Man gefällt halt nicht jedem. Deswegen brauchst Du nicht an Dir zu zweifeln. Und wenn Du bisher nur freundschaftliche Beziehungen zu Frauen hattest - immerhin! Das andere kann ja noch kommen! Wie gesagt habe Geduld mit Dir! Aber ich würde Dir raten, auf jeden Fall eine Beratung für Singles in Anspruch zu nehmen. Ich möchte Dir Mut machen!
 
  • #15
Hallo FS,
ich gebe meinen Vorachreibern überwiegend Recht, deine Eckdaten sind gut, frage Freunde ( oder besser, weil objektiver einen Coach) was eben gerade nicht deine Schokoladenseite ist. Vielleicht ist ist es ja nur die Erwartung, das sich " etwas einfach so entwickelt", quasi ohne Blut, Schweiß und Tränen...Oder ein " unmodisches Auftreten ". Oder irgendetwas anderes, was viele Frauen irritiert statt anzieht.
Dennoch Vorsicht, wenn Dir jemand einreden will, daß du dich aufgeben müsstest, um einer Frau zu gefallen, wie #6 meint.....Bleib immer auch Du selbst bei deiner Suche und ( hoffentlich) dem Finden...überlege genau, wie bitter jemand sein muss, der so etwas mit Liebe in Verbindung bringt.
 
  • #16
Hm, also wie Du aussiehst, sieht man hier ja nicht und ich denke auch nicht, dass es daran liegt oder an Deiner Abstammung.
Irgendwas scheint zu fehlen. Charme? Sexuelle Ausstrahlung?
Am besten lernt man sich ja unverbindlich kennen, also nicht mit der Absicht, eine Beziehung einzugehen. Deswegen finde ich den Tanzkurs einen guten Vorschlag. Ich könnte mir vorstellen, dass es mehr Frauen als Männer gibt, die sowas gern tun, da bist Du vielleicht erstmal schon deswegen begehrt und vielleicht gibt es Dir zumindest mehr Sicherheit im Umgang mit Frauen, so als Übung, wenn sich nichts weiter ergibt?
 
  • #17
Hey,
allein aufgrund der Tatsache, dass du Chirurg bist, müssten schon einige Frauen auf dich fliegen. Glaub mir, der Beruf des Arztes, und vor allem eben ein Chirurg, wirkt unheimlich attraktiv auf extrem viele Frauen. Zudem bist du noch sehr jung und körperlich schlank/fit.
Dein Migrationshintergrund ist zu 100% nicht schuld an deiner aktuellen Lage - denn wie #1 schon sagte, schau mal, wie begehrt Elyas M'Barek ist. Die Frauen liegen ihm zu Füßen. Generell sind südländisch aussehende Menschen sehr begehrt. Ich selbst bin eine südländische Frau und kann mich keineswegs über mangelndes Interesse beschweren. Mein Bruder ebenso wenig. Viele Frauen gaffen ihn regelrecht an. Und ich habe eine deutsche Freundin, deren Freund Araber ist.
Und du wohnst, wie du schreibst, ja in einer Großstadt. In einer Großstadt ist Multikulti Gang und Gäbe. Wir leben zudem im Jahr 2015. Ausländisch stämmige Menschen sind gerade in deutschen Großstädten doch wirklich nichts Besonderes mehr, daher verwundert mich deine Frage, ob es an deiner Herkunft liegen könnte.

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber wie schaust du eigentlich genau aus? Also gesichtstechnisch? Ist dein Gesicht möglicherweise "unterdurchschnittlich" attraktiv? Ich sage bewusst nicht "hässlich", denn hässlich ist, meiner Meinung nach, niemand (es sei denn, eine Person macht sich absichtlich hässlich). Nur machte es mich etwas stutzig, dass die Damen beim Online-Dating sofort den Kontakt abbrechen, sobald sie ein Foto von dir sehen.
Du erinnerst mich etwas an eine gute Freundin, sie ist 28 und hat so ziemlich dasselbe Problem wie du. Auch sie hatte noch nie eine Beziehung und ist Jungfrau, ja sogar noch ungeküsst. Bei ihr kann ich es auch nicht verstehen, da sie wirklich eine Hübsche ist und auch was im Kopf hat. Aber weißt du, sie beschwert sich immer darüber, dass kaum ein Mann sie anspricht und die Männer heutzutage solche "Waschlappen" seien ;-) Daher meine Frage: Wenn du in einer Bar sitzt oder meinetwegen im Supermarkt einkaufen bist und eine Frau siehst, die dir sympathisch ist, was tust du dann? Traust du dich, auf sie zuzugehen und sie anzusprechen? Genau das tun viele Männer heutzutage nicht. Heutzutage kann man überall einen potenziellen Partner finden, wirklich überall. Kann es sein, dass du einfach zu passiv bist, eben weil du so wenig Erfahrung hast?
 
  • #18
Treffen denn die meisten Menschen Ihren Lebenspartner einfach aus Zufall? In der Bahn? Beim Einkaufen?
Die meisten Frauen -> Partnerinnen lernte ich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis kennen. Oder in den Kreisen meiner Freunde und Bekannte.

Je mehr man mit Menschen direkt zusammen kommt, oder zumindest direkt Menschen begegnet, desto größer werden die Chancen zur Partnerfindung. Nicht nur im Job, sondern auch in seiner Freizeit. Seine Freizeit kann man dafür gestalten. Ob man dabei oder nebenbei vielen - wenigen - keinen Menschen begegnet.
 
  • #19
Guten Morgen FS,

Ich sehe das so und rate mal:

was liebst Du, wofür brennst Du, für was kannst Du Dich begeistern, außer Deinem Job, und vor allen Dingen, kannst Du andere auf diesem Weg mitnehmen? Hast Du ein Leben und Lebensfreude neben Deinem Job?

Dein Text liest sich für mich sehr leidenschaftslos.

Da ich der festen Überzeugung bin, dass Innen und Aussen eine untrennbare Einheit sind, spiegelt diese innere Leidenschaftslosigkeit und fehlende Begeisterungsfähigkeit auch den Äusseres. Für mich völlig unattraktiv.

Mein Haus, mein Boot, mein Job, mein Größe, mein Gewicht, mein Sport zieht nicht, wenn man passiv in den Seilen hängt.

Mir geht es, nur äusserlich, genauso, nur wenn ich mit den Augen lache und mein Herz sich in diesen spiegelt, kann ich mich über mangelde Reaktion, auch und vor allen Dingen im Alltag, nicht beschweren. Sollte sich dann aus solchen Situationen mehr als der erste Eindruck ergeben und die Damen feststellen, dass ich interessiert zu höre und fundiert, respektvoll und wohlwollend mich äußere und handele sowie sie sehr genau wahrnehme, erst dann kommen, vielleicht, ins Spiel: Mein Haus, mein Boot, mein Job... :D

In diesem Sinne scheinst Du zu wenig zu bieten zu haben, Dich auf Deinen Status zu verlassen und die andern machen zu lassen (zu wollen).
 
  • #20
Hallo dshin,

erst mal, ich finde, dass du wirklich sehr sympathisch zu sein scheinst, vor allem im zweiten Post.
Ja, auch ich habe ein paar Vorurteile gegenüber Ärzten, z.B. dass sie sich für was besseres halten, aber das empfinde ich bei dir nicht so.

Du arbeitest im Krankenhaus und bist Anfänger ( weil erst 29 Jahre alt ). Das bedeutet, dass du sehr viel arbeitest ( 80 Std. / Woche ? ) und dafür sehr wenig Geld verdienst ( bleiben 3.000 € übrig ? ).
DAS könnte ein Grund ein, warum Frauen keinen Chirurgen wollen.

Aber ich denke doch eher nicht, dass das der Grund ist, warum du in der freien Wildbahn keine Frauen kennenlernst, denn du wirst dir ja nicht 'Chirurg' auf die Stirn tätowiert haben.

Dass sie dich wegklicken, wenn du dein Foto freischaltest, würde ich nicht überbewerten, das haben wir hier schon sehr oft gelesen, scheint weit verbreitet zu sein. Wie oft ist dir das passiert ? Für eine 3 oder 5 x ? Zufall. Ab 20 Absagen bei 20 Versuchen könnte man an eine Ursache denken, darunter nicht.

Migrationshintergrund ? Nein, sicher nicht. Bist du wirklich tiefschwarz ? Sudanese oder so ? Joa...das könnte die ein oder andere abturnen, aber das sind dann ohnehin nicht die Frauen, die irgendjemand haben will, oder ?

Du bist ein kleines bißchen klein, sorry...Mir wärst du zu klein und schmächtig. Aber ich denke auch hier nicht, dass das ein Grund ist, warum es bei keiner klappt, denn so winzig bist du nicht und es gibt sicher Frauen, denen deine Statur gefällt oder wenigstens egal ist.

Deine Schüchternheit und Zurückhaltung, die man hier zu spüren glaubt, würde mir jetzt wiederum sehr gut gefallen. Ich kann Machos nicht leiden. Leider sehen das viele Frauen anders, die gerne einen ganzen Kerl wollen. Könnte es das sein ?

...hat du eine gute Freundin oder Kollegin, die du mal offen fragen kannst, wie du als Mann rüber kommst ?

Übrigens: klettern könnte gut sein, um Frauen kennenzulernen. Mach doch mal ein Wochenende mit oder gehe in einen Kurs. Nicht so allein vor dich hin klettern. Es müßte schon so sein, dass du eine Frau öfter triffst.

w 48
 
  • #21
Treffen denn die meisten Menschen Ihren Lebenspartner einfach aus Zufall? In der Bahn? Beim Einkaufen?
Den besten Mann meines Lebens lernte ich im Krankenhaus kennen - er hat mich wieder zusammenbebastelt.
Meine jammerfreie Art und den nordisch-trockenen Humor fand er so erfrischend, dass er mich bei jeder Gelegenheit besucht hat, obwohl er garnicht mehr für mich zuständig war. Ich fand seine Sachlichkeit gut und auch seinen humorvollen Umgang mit meinem Ungeschick gut denn betüddeln ist nicht meins, wenn es mir schon schlecht geht.

Aktuell flirte ich grad wieder ein bisschen mit einem Arzt - zum ersten Mal in meinem Leben flirte ich. Wir arbeiten zusammen ehrenamtlich in einer Flüchtlingsinitiative.
Beim letzten VHS-Kurs wollte mich ebenfalls ein Mann kennenlernen.

Also Ärzte haben sehr gute Chancen, wenn sie nette Menschen sind - wie jeder andere Mann auch. Ich stehe auch auf große Männer, aber 1,75 ist mittelgroß und absolut ok für die meisten Frauen. Die bis zu den gewünschten 1,80 fehlenden Zentimeter kann Mann meistens mit Nettigkeit und gutem Charakter wettmachen. Lediglich beim Onlinedating wirst Du damit von vielen per se weggeklickt.

Melde Dich zu Sportkursen an, die Frauenlastig sind, z.B. Yoga - schadet Dir in Deinem stressigen Job ohnehin nicht. Beim Bouldern sind Frauen auch immer in der Unterzahl. Tanzkurse sind wegen Schichtarbeit für Ärzte meistens schlecht geeignet, halte ich aber für eine Topumgebung wenn Du kein Grabbelfisch bist..

Alle meine Partner lernte ich im Alltag/Freundeskreis/Uni kennen - keiner wurde per Dating gezielt gesucht.
Ich habe mich schon vor einigen Jahren gegen gezielte Partnersuche entschieden.

Du kommst nett aber sehr unsicher rüber - heuer' einen Coach an. Der passt sich Deiner Schichtarbeit an. Lass' Dich nicht von ihm durch Bars schleifen und zum PUA-Experten drillen sondern Deine sozialen "Fehler" im Alltag analysieren.
Du scheinst nicht der Typ fürs Partylife zu sein und findest in Barst keine Frauen, die zu Dir passen.

Dass Du mit keiner Frau keine Zeit für Dich und keine Freiräume für Hobbys hat ist kompletter Unfug. Jede geistig aktive Frau braucht auch in einer festen Beziehung ihre eigenen Aktivitäten, demzufolge Du als Mann auch und zwar nicht nur, wenn es ihr passt.
 
  • #22
Ein persönliches Coaching würde dir sicher am schnellsten helfen. Würd ich an deiner Stelle mal ausprobieren. Viel Glück!
 
  • #23
Ich habe meinen Mann ganz zufällig kennengelernt: ich war mit meiner Freundin auf einer Reise und sie hat ihn eingeladen, doch mitzufahren (einfach so, nicht für mich oder sich, sie kannte ihn von früher aus der Schule). Mein Mann ist 3 cm größer als du, auch trainiert, ähnliches Gewicht, erfolgreich, aber etwas introvertiert. Als ich ihn kennenlernte, war er 27 und ich ca. 4 Jahre älter.

Es könnte sein, dass auch du introvertiert bist und deine Emotionen nicht so zur Schau stellst, d.h. auf Frauen wirkst du nett, aber sie wissen nicht, dass du interessiert bist und wie sie dich aus der Reserve locken können. Du musst den Schritt vom netten Gespräch zum körperlichen Kontakt hinbekommen (aber sachte und natürlich wirkend). Frauen möchten wissen, dass sie begehrt werden und sie werden, im Fall von Interesse, dich dabei unterstützen.
 
  • #24
Hm, was soll man schon beim ersten Date machen? Flirten zB?
Klar tauscht man sich über Hobbys etc. aus, aber die eigentliche Anbahnung läuft doch über Gefühle, Sympathie, dass was zwischen den Zeilen läuft...gemeinsam Lachen etc.
Ich würde dir die DVD "Shoppen" empfehlen, ein nicht oberflächlicher, aber trotzdem lustiger Film, der in München spielt.
Aufhänger ist Speed Dating. Es gibt viel zu lachen und auch zu lernen. Oder der "Date Doctor"
Du kommst hier eher trocken rüber. Das Leben läuft aber nicht nur über Fakten. Wenn du ein witziger, charmanter Typ bist, ist dein Migrationshintergrund völlig egal. Und es gibt, wie schon erwähnt, äußerst attraktive Männer mit ausländischem Hintergrund.
Ich vermute jetzt mal, das du durchschnittlich attraktiv bist, kein Hingucker. Da musst du anders punkten. Den Migrationshintergrund wurde ich beim online Daten schon erwähnen, denn manche Frauen wollen zb keinen Moslem daten. Bzw.der Migrationshintergrund macht, wie zb der Beruf schon einen wesentlichen Teil der Identität aus, weil einfach kulturelle Prägungen in der Kindheit stattfinden (auch bei Deutschen), egal wie die Eltern drauf sind.
Ich vermute mal dass du sehr leistungsorientiert erzogen bist. Versuch mal, trotzt der vielen Arbeit mehr Spaß in dein Leben einzubauen, für mehr Leichtigkeit. Und auch wenn du nicht gern in Bars gehst: geh nach der Arbeit trotzdem mal in eine. Nicht mit dem Ziel, eine Frau anzusprechen. Sondern um zu beobachten, was da läuft. Und um dich zu überwinden, selbstsicherer zu werden. Oder nimm einen Freund mit. Nur zum üben, nicht um ein Aufreißer zu werden.
Tanzkurs würde ich dir weiterhin empfehlen. Männer die gut tanzen können, aber nicht aufdringlich sind, sind dort bei Frauen sehr beliebt.Du erlebst Körperkontakt, mit einer Frau, den du ja kaum bisher hattest, der nicht zwangsläufig mit sexuellen Absichten verbunden ist.
Auch frage ich mich, auf welchen Typ Frau du stehst. Evtl. Sehr attraktive, feminine Frauen, die dann aber einen entsprechenden Mann an ihrer Seite wollen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Hast du männliche Freunde, Kumpels, Familie? Bist du befreundet mit deinen Arbeitskollegen? Bist du dort sozial gut integriert?
Sorry, ich vermute - nein. Ich vermute, dein Leben ist sozial nicht gut eingebunden. Dort mußt du anfangen.
Ein einsames Leben zu führen aber erwarten daß es mit den Frauen klappt, ist ein Widerspruch und funktioniert nicht. Arbeite an deiner sozialen Kompetenz zuerst.
 
  • #26
Was das Frauen erobern angeht, da weiß ich leider nicht wie ich das beantworten soll. Wie gesagt, es blieb höchstens mal bei einem Essen und dem Gespräch dabei, danach ist meistens Funkstille.
Hm, das klingt wirklich sehr hilflos. Es gab doch bestimmt Frauen, die Dir gefielen. Warum war dann Funkstille? Was hat Dich davon abgehalten, den Kontakt weiterzuführen?

Sehr sympathisch finde ich, dass Du intelligente, witzige Frauen magst. Nutze Deine wenige Freizeit, um regelmäßig mit einer Lady essen zu gehen und den Umgang, die Konservation, das Fragen nach Interessen, das Flirten zu üben. So gewinnst Du Sicherheit und findest heraus, wie Du den Kontakt zum weiblichen Geschlecht verbessern kannst.
 
  • #27
Wie spiegelt Dich dein soziales Umfeld?
Hast Du Freunde?
Da Menschen dazu neigen, andere zu bewerten...was hast Du denn schon bisher gehört?!
Zu Offen zu verschlossen...zu schüchtern, zu strange, zu ehrgeizig, zu bieder....
Ein Coaching halte ich für richtig um Dich und Dein Auftreten, Sozialverhalten gespiegelt zu bekommen.
 
  • #28
Treffen denn die meisten Menschen Ihren Lebenspartner einfach aus Zufall? In der Bahn? Beim Einkaufen?
Ja, das ist meistens so. Man muss viele Gelegenheiten haben und schaffen, um Menschen kennenzulernen, damit man dem Zufall eine Chance gibt. Das ist für Dich offensichtlich schwierig, weil Du aufgrund Deines Berufes wenig Zeit hast...
Man kann eine Partnerschaft ja auch nicht erzwingen. Wenn man niemanden passendes findet, muss man wohl vorerst alleine bleiben. Das geht vielen so. Nicht nur du alleine hast das Problem. Ich kenne z.B. einige Frauen, die alleine geblieben sind, weil sich kein passender Partner gefunden hat. Und Voraussetzung für eine Partnerschaft ist es auch, dass man alleine glücklich sein kann. Lies mal Bücher über das Alleinsein und über Singles, ich kann Dir eines empfehlen: Christian Thiel "Suche einen für immer und ewig". Das Buch zum Thema ist sehr gut.
Und ich meine dass Du schon auf einem guten Weg bist, wenn ich das lese was Du schreibst. Deine Schüchternheit hat sich schon gelegt, schreibst Du selbst.
 
  • #29
Ja FS, du machst schon was grundsätzlich falsch. Also - erstens lese ich bei deiner Frage nicht, dass du dir irgendwelche Attribute zuschreibst . Ich könnte bei mir schreiben - und das würde stimmen - ich habe einen rabenschwarzen englischen Humor. Und das setzte ich natürlich als Kontakt-finden-Facette ein, weil das ein Teil von mir ist. Oder ich könnte auch schreiben, ich bin sehr Smalltalkfähig- Und das setzte ich nicht als Kontakt-finden-Facette ein, weil ich Smalltalk hasse. Also - Attribute suchen oder entwickeln. Mich würde beispielsweise das Fittnesstudio abstoßen - mit solchen Menschen kann ich nichts anfangen. Andere Frauen - andere Wünsche.

Du schreibst, du hast einen Migrationshintergrund. Dazu zwei Fragen - die wirken sich bei Partnersuche aus- Bist du religiös ? Suchst du auch in deiner eigenen Ethnie - oder kommen die Frauen für dich nicht in Frage?

Ich denke, das hilfreichste für dich wäre erstmal Bekannte - m/ w zu finden. dabei lernst du Anreden von anderen und das Sortieren, welche zu dir passen. Falls das absolut nicht hinhaut würde ich einen professionellen Kontaktcoach aufsuchen um Körpersprache / Gesprächsthemen für einen Kontakteinstieg zu trainieren.

Du hast mit 30 einen Facharzt, hast unregelmäßige Arbeitszheiten, machst Fortbildungen - kann es nicht auch sein, dass du einfach zuwenig freie Zeit hast, die du für die Partnersuche verwenden kannst?

Mod: Satzzeichen sind keine Rudeltiere.
Bitte achten Sie künftig auf eine korrekte Rechtschreibung. Vielen Dank.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Nun, auch wenn es nicht politisch korrekt und nicht Mainstream ist, mich würde der Migrationshintergrund stören, das umso mehr, je weniger du der gleichen /ähnlichen Ethnie angehörst, wie ich.

Ich würde Probleme mit deinem Glauben, deiner Familie, deinen Werten befürchten. Gerade wenn ich selbst einen Partner zur Familiengründung suchen würde.

Warum also so ein Risiko eingehen, wenn -gerade im Onlinedating - 100 andere Kandidaten ohne dieses Risiko zur Verfügung stehen?

Auch fände ich dich unabhängig davon recht klein und schmächtig. Bin aber selbst eher groß (173cm).

Ich würde dir raten, deine Kontakte im Realleben zu suchen und durch Charme und freundliches Wesen zu punkten.

Persönlichkeit und Ausstrahlung sind das wichtigste, da ist Frau eher bereit, über die negativen Punkte hinwegzusehen. Das ist widerum schwer online rüberzubringen.

Ich würde mich nie in einen Mann verlieben, nur weil er einen angesehen Beruf hat und viel Geld verdient.