• #1

Was mache ich beim Dating falsch ?

Hallo zusammen,

ich bin seit einiger Zeit Single und wünsche mir einen neuen Partner.

Beim Dating stelle ich leider immer wieder fest, dass die Männer sich mir gegenüber merkwürdig verhalten. Ich würde es als provokant sowie als passiv-aggressiv bezeichnen.

Beispiel: Einige Männer antworten mir erst nach einigen Tagen und als Antwort kommt dann erstmal so etwas Provokantes wie „Schade, dass du dich so wenig meldest“. Oder „Hast du überhaupt Interesse, du schreibst so wenig“. Obwohl ich zum Teil längere Texte als die Männer schreibe und ich den Männern viele Fragen zu ihrem Leben stelle.

Könnte es an mir liegen oder sind die „normalen“ Männer bereits vom Markt ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Obwohl ich zum Teil längere Texte als die Männer schreibe und ich den Männern viele Fragen zu ihrem Leben stelle.
Könnte es an mir liegen oder sind die „normalen“ Männer bereits vom Markt ?
Würde mir eine Frau schon in den Anfängen viele Fragen zu meinem Leben stellen, so hat sie mich für immer gesehen. Der Markt ist unendlich groß, es gibt genügend Männer, du musst nur den einen Richtigen für dich aussuchen! Du ziehst mit deinem Wesen, mit deinem inneren Spiegel die Männer an! Wenn du damit nicht zufrieden bist, musst du deine Einstellung, deinen inneren Spiegel ändern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Bin der gleichen Meinung wie der IM. Wenn du immer das gleiche Verhalten der Männer auslöst, wirst Du sie irgendwie mit deinem eigenen Verhalten triggern. Gehe mal in Dich und in Deinen Freundeskreis/Verwandschaft und lass´ Dich charakterisieren. Davon nimmst Du alle modifizierenden/verniedlichenden Wörter weg - was bleibt übrig und was wurde nicht gesagt?
ErwinM, 51
 
  • #4
Hi!

Die Antwort auf deine Frage liegt vermutlich in der Mitte.
In Singlebörsen tummeln sich die verschiedensten Persönlichkeiten, dementsprechend auch die, die nicht ohne Grund Single sind, um es mal freundlich zu formulieren.
Du selbst wirst einfach lernen müssen, gut zu filtern, bevor du Kontakt aufnimmst. Das ist quasi die halbe Miete. Der Rest ist ein Überraschungsei, aber das ist nicht tragisch. Lerne, dich nicht an soetwas aufzuhalten. Beende unangenehme Kontakte sofort und denke nicht weiter drüber nach.

Wichtige Kriterien sind mMn
- mindestens ein vernünftiges, ansprechendes Bild
- ein ausgefülltes Profil
- Profiltexte sind für mich kein Muss, aber wenn vorhanden, dann sollten sie sorgfältig geschrieben sein. Nicht jeder ist schriftlich ausdrucksstark, aber man merkt eigentlich schon, ob jemand etwas sinnvolles zu sagen hat und ob er mal kurz Korrektur gelesen hat.
- definiere deine absoluten No Go's und bleib auch dabei.
- erstelle selbst ein gutes Profil, ehrlich, nichts aufgesetztes.
- die Wahl der Singlebörse ist auch entscheidend

Es gibt übrigens auch Fakeprofile /Bots, die dann recht sinnloses Zeug schreiben. Die Antworten passen dann nicht zum Kontext, es gibt Wiederholungen, etc. Je nach Singlebörse gibt es davon mehr oder weniger. Und ja, einen habe ich sogar selbst mal erwischt.

Ich gebe aber auch Inspi recht, dass du dich selbst mal überprüfen solltest, mit welchen Gedanken du an die Sache herangehst.
 
  • #5
Beispiel: Einige Männer antworten mir erst nach einigen Tagen und als Antwort kommt dann erstmal so etwas provokantes wie „schade, dass du dich so wenig meldest“. Oder „Hast du überhaupt Interesse, du schreibst so wenig“. Obwohl ich zum Teil längere Texte als die Männer schreibe und ich den Männern viele Fragen zu ihrem Leben stelle.

Das ist in der Tat paradox.

Ich kann das nicht erklären. Ich vermute, die Ursache liegt woanders. In Deinem Beitrag steht aber zu wenig, um etwas herauslesen zu können. Zumindest scheinen die Wahrnehmungen, wer wie viel kommuniziert, stark unterschiedlich zu sein ...

Könnte es an mir liegen oder sind die „normalen“ Männer bereits vom Markt ?

Die "normalen" Männer sind nie alle vom Markt, weil immer wieder welche aus Beziehungen heraus kommen. Beziehungen sind nicht für die Ewigkeit gemacht.
 
  • #6
Liebe Debby81

Ich lasse jetzt mal das ganze "Gender-Thema" (Männer sind so.. Frauen sind so..) grosszügig weg. Und behandle die Sache einfach als Thematik zwischen zwei Menschen, ohne allzu viele Pauschalisierungen.
Was wir wissen: Die Kommunikation funktioniert des Öfteren nicht. Unklarheiten entstehen, es kommt zu unguten Gefühlen. Vielleicht gehen beide von verschiedenen "Grundregeln" aus.
Obwohl ich zum Teil längere Texte als die Männer schreibe und ich den Männern viele Fragen zu ihrem Leben stelle.
Mein erster Gedanke wäre.. wenn die Männer gewohnt sind, zu Beginn von dir massiv mit langen Nachrichten und vielen Fragen "eingedeckt" zu werden - vielleicht sogar mehreren hintereinander - dann wird es ihnen sicher auffallen, wenn das dann plötzlich aufhört. Dann werden sie vielleicht schwindendes Interesse hineininterpretieren, selbst wenn das nicht der Fall ist.
Eine Möglichkeit wäre, von Anfang an eher "ping pong" zu spielen. Also eine eher kurze Nachricht mit einer eher kurzen Nachricht zu beantworten. Eine persönliche Frage stellen und warten, ob auch eine zurückkommt. Einmal schreibst du zuerst, einmal wartest du ab, ob er sich meldet. So dass die Kommunikation ungefähr ausgeglichen ist und sich ein "mittleres" Tempo ergibt.
Ein anderer Gedanke ist: Schreibt ihr grundsätzlich mehr, als ihr euch trefft? Lastet alles auf der schriftlichen Kommunikation? Ich bin z.B. sehr "faul", was chatten anbelangt und das sage ich auch. Ich treffe mich lieber persönlich.
Einige Männer antworten mir erst nach einigen Tagen und als Antwort kommt dann erstmal so etwas Provokantes wie „Schade, dass du dich so wenig meldest“.
Solche Nachrichten finde ich auch unschön. Vorwurfsvolles, drängelndes Zeug brauche ich nicht. Aber eben, bei mir entstehen vielleicht weniger Erwartungen in diese Richtung.
Im übrigen, vielleicht schreibst du ja viel. Aber die Männer müssen sich immer zuerst melden? Dann solltest du das variieren und auch mal zuerst schreiben - wenn du den Mann magst. Manchen Männern bedeutet das mehr als dass die Nachricht "lang" ist. Weil es sie belastet, immer der initiative Part zu sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Ich empfinde das, was die Männer dir da schreiben, als manipulativ und "schuldzuweisend". Sie wollen vielleicht, dass du dich offenbarst, ohne sich selbst öffnen zu müssen. Damit in der überlegenderen Position bleiben. Bei ehrlichem Interesse würden sie dich vielleicht nach deinen Absichten fragen, gleichzeitig aber auch mehr von sich zeigen. Ich wäre im ersten Kontakt oberflächlich und freundlich interessiert, aber keineswegs zu neugierig oder zu selbstoffenbarend. Sowas ergibt sich mit der Zeit auch von selbst, wenn ehrliches Interesse vorhanden ist. Im Internet muss man eh ein dickes Fell haben und misstrauisch sein. Aber man kann Glück haben, ich habe keinen Zweifel, dass es gutgehen kann. Nur muss man vorsichtig sein bei den vielen Fröschen, auf die man da mitunter trifft.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Obwohl ich zum Teil längere Texte als die Männer schreibe und ich den Männern viele Fragen zu ihrem Leben stelle.
Ich glaube, das liegt daran, dass du den Männern sprichwörtlich Löcher in den Bauch fragst. Natürlich will man den anderen kennen lernen. Ich möchte allerdings auch nicht gleich am Anfang jedes Detail von meinem Leben erzählen. Wie würdest du es finden, wenn dich ein Mann richtig löchert. Das würde dich bestimmt auch nerven.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Liebe Fs,
wie meine Vorschreiber denke ich, dass es etwas mit der Kommunikation zu tun hat.

...einen Gedanken habe ich noch.
Wer viel fragt, muss wenig über sich selbst preisgeben.
Solltest Du viele Fragen stellen, aber selbst auf Fragen nur einsilbig antworten, hat Dein Gegenüber keine Chance Dich kennenzulernen
 
  • #10
Provokantes wie „Schade, dass du dich so wenig meldest“. Oder „Hast du überhaupt Interesse, du schreibst so wenig“.

Debby, lass solche Begriffe wie provokant und passiv-aggressiv. - letzteres ist anscheinend zum Modebegriff mutiert.

Nimm das doch einfach als Rückmeldung?
Ist doch seltsam, wenn das öfters kommt?
Dann kann es doch sein, dass Du zwar denkst, Du seist offen und kommunikativ.
Du wirst aber anders wahrgenommen.

Hast Du schon mal Deine eigene Meinung über Männer im Allgemeinen überprüft?
Hat man eine Grundeinstellung, weiß man diese immer wieder bestätigt finden.
Wahrnehmung hat einen großen subjektiven Anteil.

Ich habe z. B. nie solche Rückmeldungen bekommen.
Entweder entwickelte sich ein Pingpong oder es versandete.

"Viele Fragen" werden übrigens häufig nicht als Interesse, sondern als Ausfragen aufgefasst - der Hinweis kam mit Recht.
Ich habe mir immer gut überlegt, was ich beantworte gegenüber einem doch unbekannten Menschen.

W, 51
 
  • #11
Könnte es an mir liegen oder sind die „normalen“ Männer bereits vom Markt ?
Beides? Ich habe leider auch (vor allem auf Bezahlplattformen) sehr viele seltsame “Bekanntschaften” gemacht, bei denen ich dachte, ok, verstehe warum du noch Single bist. (Wobei ich ja auch in einer SB unterwegs war, also wohl ähnlich seltsam bin).
Die Kommunikation verlief bei einigen Männern auch so, ich tippe auf mangelndes Interesse von Ihnen und dem sich “bedienen lassen”, die Frau soll mal ankommen und machen und zeigen, dass sie interessiert ist.
Könnte sein, dass viele von denen so frustriert sind, weil sie viele negative Erfahrungen mit Frauen gemacht haben, die zB schrieben und dann Kontakt abbrachen oder so.
Ich würde sowas an deiner Stelle nicht überdramatisieren, einfach denken, ok, Kommunikation passt nicht, dann lassen wir das sein....
 
  • #12
Verstehe ich nicht so wirklich. Warum lässt Du das zu? Als Frau darfst Du gerade in der Anfangsphase den Ton angeben. Lass Dich nicht provozieren von so einer Wurst. Höflich verabschieden, Männer gibt es wie Sand am Meer. Allerdings würde ich verstärkt darauf achten wie Du rüberkommst. Könnte evtl mit Deinem Beruf zusammen hängen.
 
  • #13
Einige Männer antworten mir erst nach einigen Tagen und als Antwort kommt dann erstmal so etwas Provokantes wie „Schade, dass du dich so wenig meldest“. Oder „Hast du überhaupt Interesse, du schreibst so wenig“.
Das sagt doch auch viel über diesen Menschen aus. Klingt nach unsicher und auf der Suche nach viel Bestätigung. Magst du solche Männer ?

Vielleicht bist du selbstbewusster und weniger bedürftig. Investierst einfach nicht sonderlich viel zu Beginn und schaust ganz entspannt, wie es sich entwickelt.

Damit selektierst du einfach unsichere Kandidaten aus. Ich finde nicht, dass das ein wirkliches Problem ist 😅👍🏻

Ich kenne das durchaus auch, dass nicht wenige einfach zu unsicher mit sich selbst sind und dann schnell passiv-aggressiv auf einen reagieren, wenn man ihnen nicht das gibt, was sie sich wünschen bzw. vorstellen. Da zeigt sich ja auch schon ein ungünstiger Charakterzug, den ich persönlich sehr unattraktiv finde.

Vielleicht ist es ganz gut so, dass sie frühzeitig abspringen....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Beispiel: Einige Männer antworten mir erst nach einigen Tagen und als Antwort kommt dann erstmal so etwas Provokantes wie „Schade, dass du dich so wenig meldest“. Oder „Hast du überhaupt Interesse, du schreibst so wenig“.

"Passiv aggressiv" etc. sind für mich unsinnige Modewörter. Im Moment ist dieser Sprachgebrauch bei Teilen der Bevölkerung populär, über die andere nur den Kopf schütteln. Vielleicht datest Du also einfach unpassende Männer?

Es gibt im Grunde mehrere mögliche Aussagen: entweder Du meldest Dich wirklich wenig oder die Männer haben kein ernsthaftes Interesse oder aber Du wirkst auf sie so, dass sie so auf Dich reagieren.
Es gibt reichlich "normale" Männer. Vielleicht datest Du die auch nur nicht...
 
  • #15
Ich weiß nicht, ich habe beim Onlinedating gefühlt einfach einen bunten Querschnitt erlebt.

Vom natürlich junggebliebenen, solventen, fitten Ü70, bis zu auch deutlich jüngeren (netten).
Sehr sympathische, sympathische, eher weniger sympathische...
Manche sehr höflich, manche Anschreiben, ey was geht.
Es gab manchmal Abtauchen, einer wurde lästig, kurze Zeit.
Die meisten waren aber ganz "normale" Männer, und mit denen, die ich tatsächlich traf waren bis auf 2 auch nette Treffen.
Die anderen 2 waren interessant, Gottes
Tiergarten ist vielfältig... Es war nie vertane Zeit, soviele Einblicke in andere Denkweisen, andere Berufe, andere Interessen.

Ich denke schon, dass man halt unterschiedliche Erlebnisse hat, je nachdem was man sonst erwartet, welche Bilder man hat.
Wenn jede Mitteilung auf die Goldwaage gelegt wird, zerlegt wird, Antwortgeschwindigkeiten, Anzahl Smileys... Dann findet sich immer ein Haar in der Suppe.

Ich habe oft den Eindruck, dass viel zu viel interpretiert wird, statt einfach Aussagen wörtlich zu nehmen, und abzuwarten.
Kennenlernen hat Weile, und am Anfang steht erst einmal die reale Begegnung.

Und dann braucht es die gegenseitige
Anziehung, damit es überhaupt weiter gehen kann.

Und, wenn ich mal keine Lust habe zu reden, zu schreiben, bin ich zwar passiv, aber noch lange nicht passiv aggressiv - die Schublade, die dann heute aufgemacht wird. Vielleicht ist man einfach nur mal müde und möchte seine Ruhe.

W, 51
 
  • #16
Ich erlebe es so, dass interessierte Männer immer sofort schreiben und ein guter, aufmerksamer Kontakt entsteht, der zu einem baldigen Date führt. Bei EP erlebe ich Männer, die sich oft fast eine Woche lang Zeit lassen mit einer Antwort, hier aber schon ewig sind. Da fragt Frau sich schon, warum die eigentlich hier sind, wenn ein Kontakt so schleppend verläuft. Oft habe ich Zuschriften von Männern, die nur Bilder anschauen und dann erstaunt sind, wenn es nicht passt beim Telefonieren. Was ich auch oft erlebe, ist schneller Austausch von Telefonnummern, dann kommen jeden Tag tolle Rosenbilder mit schlauen Romantiksprüchen, weiter geleitete Weisheiten, esoterische Naturbilder, nur kommt keine Frage zu mir als Mensch und meine Fragen werden nicht beantwortet. 🤷‍♀️
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Das Gute am Dating ist, dass man voll nach dem gehen kann, was einen interessiert und auch passt. Alles andere wird eben nicht beachtet. Dazu gehört eben, auch ein bisschen rücksichtslos zu sein. Mich zum bsp interessieren Männer oder Gesprächspartner nicht, die eine Konversation nicht in Gang halten können oder sich nicht interessiert genug zeigen. Wenn sich einer mehr als 5 Tage nicht meldet, dann ist er einfach raus und ich schau mich eben woanders um. Warum nicht? Es sind genug Singles da draussen. Da ist einer dabei, der wie Arsch auf Eimer passt. Gilt für dich auch. Also: Lass dich nicht entmutigen!
 
  • #18
Ich würde auf solche Antworten auch erstmal genauso viele Tage wie er nicht antworten und dann sagen, er solle mal was von sich erzählen und die Fragen beantworten. Diese "Beziehung" wäre dann aber sowieso gegessen.

Tipp: weniger Romane schreiben. Ein Mann, der zu dir passt, geht auf dich ein.

Generell hätte ich an solchen Männer mit diesen Antworten kein Interesse, weil sie zeigen, dass sie nicht aufmerksam genug sind, vermutlich andere Frauen dazwischen daten und vergessen haben, wo das Gespräch mit dir geendet hat.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Einige Männer antworten mir erst nach einigen Tagen und als Antwort kommt dann erstmal so etwas Provokantes wie „Schade, dass du dich so wenig meldest“. Oder „Hast du überhaupt Interesse, du schreibst so wenig“.
Klar kann es Leute geben, welche bei EP ein total falsches Verhalten haben. Da muss Du Dir nichts von annehmen.

Aber wenn solche Nachfragen der Männer immer wieder auftreten, solltest Du auch mal darüber nachdenken, ob etwas an den Aussagen der Männer dran ist, anstatt diese für seltsam oder "passiv-aggressiv" (was als Begriff beim Dating vollends unpassend ist) abzustempeln.

Außderdem solltest Du auch überlegen, ob Du selbst Deine Kriterien, welche Du an die Männer legst, erfüllen kannst.

Ich als Mann würde tatsächlich immer 1-2 Tage Zeit haben wollen, um einer attraktiven Frau bei emails zu antworten; einfach um sich gründlich zu überlegen, was man schreibt.
Dasselbe würde ich aber der Frau natürlich auch zugestehen.

Ich habe bei der FS den Eindruck dass diese typisch weiblich in ihren Aussagen übertreibt, um eine gewisse gewünschte Wirkung sprachlich zu unterstreichen.

Ich spreche den Verdacht aus, dass es eher einige ganz wenige (oder gar nur einem ) Exemplare waren, welche sich bisher so verhielten aber die FS extrem genervt ist, weil es diese Herren eigentlich hätten sein sollen, oder sich ansonsten kaum jeamand wie gewünscht meldete .....

Ausserdem sollte man sich zügig mal treffen.

nn kommen jeden Tag tolle Rosenbilder mit schlauen Romantiksprüchen, weiter geleitete Weisheiten, esoterische Naturbilder,
Nagut, sind Deine Aussagen denn soviel sinnvoller ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top