Was macht Ihr Frauen, wenn sich ein Mann zu euch setzt?

Hallo!
Mal ne Frage an die Frauen!
Folgende Situation: Ihr sitzt alleine im Restaurant! An Eurem Tisch sind noch Plätze frei, sowie im ganzen Restaurant!. Ein Mann kommt rein, fragt euch, ob ein Platz an eurem Tisch noch frei ist. Wie reagiert Ihr?
 
G

Gast

Gast
Diese Frage ist albern weil jeglicher Realität.

Würde da eher Fragen: "Magst du nicht lieber in Gesellschaft speisen?" Würde mich gerne gerne zu dir setzen.
 
G

Gast

Gast
Glas Wasser ins Gesicht. Heißer Kaffee tut's aber auch - was sonst?
Einfach unverschämt!

w, 46
 
G

Gast

Gast
Was für eine Frage. Egal ob ich alleine oder in Begleitung bin, solange noch Platz an meinem/unserem Tisch ist, kann sich natürlich JEDER (ob Männlein, ob Weiblein) dazusetzen.
 
G

Gast

Gast
Das passiert in Deutschland nicht.

Und im Falle es passiert doch und ich bin tatsächlich allein da, dann darf er sich zu mir setzen, wenn: er irgendwas interessantes an sich hat und ich ohnehin Lust habe, mich zu unterhalten. Wenn ich allein sein möchte, schicke ich ihn weiter ....

w 50
 
G

Gast

Gast
Lieber M,

netter Trick ;-)

Es kommt drauf an. Wenn ich keine Lust habe mit jemanden zu reden
springe ich auf, lächle und sage "Sie sind also Herr Wunderlich aus Kassel. Freut mich
dass wir uns kennenlernen."

Danach fällt ihm wahrscheinlich die Kinnlade herunter und er macht einen Rückzieher.

Es kann auch sein dass er tollkühn behauptet Herr Wunderlich aus Kassel zu sein
um den Abend mit mir zu verbringen.
Ich werde ihn dann bei Zeiten aufklären dass ich Herrn Wunderlich erfunden habe.
 
G

Gast

Gast
Ich würde etwas irritiert reagieren. Es ist bei uns nicht unbedingt üblich, dass man sich im Restaurant an einen bereits belegten Tisch setzt.
Ausnahme: Im Biergarten, im Bierzelt oder bei voll besetztem Restaurant. Im Cafe würde ich es vielleicht als Annäherungsversuch sehen und je nach Mann und Höflichkeit reagieren. Aber im Restaurant bin ich um zu essen, da würde es mich eher stören. Der Mann weiß schließlich nicht, ob ich Single bin oder nicht.
Warum nicht an den Nebentisch setzen und erstmal Blickkontakt herstellen.
 
G

Gast

Gast
Egal ob Mann oder Frau, dass ist ein unverschämtes Eindringen in die Privatsphäre. Wenn ich allein in eine Restaurant gehe, dann freue ich mich auf ein schönes Essen und will ansonsten meine Ruhe!

m.
 
G

Gast

Gast
Wenn mir der Mann sympathisch wäre, dürfte er sich gerne zu mir an den Tisch setzen. Leider ist mir so etwas noch nie passiert..
 
G

Gast

Gast
Was für eine komische Frage.
Ich habe absolut nichts dagegen, wenn sich jemand zu mir an den Tisch setzt. Er wird schon einen Grund haben sich zu mir zu setzen. Wenn nicht, auch gut. Ich bin da tolerant.

Ich glaube, daß viele deutschen Frauen halt, wie soll ich es sagen, übertrieben mißtrauisch sind. Hinter alles und jeden irgendeine Absicht wittern.

Mädels, werdet lockerer, daß Leben hält viele schöne Begegnungen bereit. Offen sein und der Restaurantbesuch kann eine Bereichung sein. Wenn nicht, abgehakt.


w, 32
 
G

Gast

Gast
Ich würde mein Drink möglichst schnell runterkippen und innerhalb 5 Minuten verschwinden. Mir wäre so etwas höchst unangenehm.
 
G

Gast

Gast
Wenn er nett, gepflegt und ein interessanter Gesprächspartner ist, hätte ich nichts dagegen, Gesellschaft zu haben. Ich esse auch nicht gern allein.
Wenn er mir nicht gefällt, bin ich mutig genug, Nein zu sagen, mit einer höflichen Formulierung.

Die Aussage, es soll sich erstmal an den Nachbartisch setzen und mal sehen... ist doch Unfug, dann sitzt er da und die Gelegenheit, für einen neuen Kontakt ist vertan. Genauso wenig verstehe ich die Formulierung ist bei uns nicht üblich oder Unverschämtheit. Das sind alte Zöpfe aus vergangenen Zeiten, als es noch nicht so viele Singles gab.

Liebe Leute, auf der einen Seite seid ihr alle auf der Suche und jammert, das Online nur noch Schrott hergibt und das sich im RL auch nichts tut, fragt ein Mann nach, was denn wohl möglich wäre, gibt es auch nur Gezeter. So wird es nie was mit dem Miteinander oder wollt ihr alle garnicht?
w, 55
 
Ist mir schon mal passiert. Allerdings war besagter Mann - und ich nehme an, dass alle Männer, die dies tun, so sind - nicht auf den Mund gefallen. Gelassen, grinsend, souverän. Selbst tun musste ich also nicht viel. Ich war natürlich überrascht und neugierig. Ein kleines bisschen bewunderte ich ihn auch. Soll heißen: es wurde sehr lustig, unterhaltsam. :)

Nun ja, der falsche Mann... puuuh... schnell aufessen...
 
G

Gast

Gast
Es kann auch sein dass er tollkühn behauptet Herr Wunderlich aus Kassel zu sein
um den Abend mit mir zu verbringen.

Das kann sogar sehr gut sein! Eine Bekannte von mir hatte einmal ein Blind Date in einem Biergarten. Sie hielt erst den Falschen für das Date, was er nicht ablehnte. Sie unterhielten sich eine ganze Weile, bis die wirkliche Verabredung vorbeikam. Sachen gibt's. :)

Was die Frage angeht: Ich würde auch sagen, es kommt auf den Mann an. In den meisten Fällen würde ich aber Ja sagen, da ich Fremden gegenüber eigentlich ziemlich höflich bin. An der Frage kann ich auch nichts abschreckendes erkennen. Genervt reagiere ich auch beizeiten, vor allem, wenn mich ein Mann ewig anschaut und nicht merkt, dass es mich nervt oder so. Bei so einer Frage an sich sehe ich nichts schlimmes...
 
G

Gast

Gast
Ganz schön dreist. Kommt auf den Mann an. Wenn er mir gefällt, würde ich ihn fragen: "Was hat Ihnen an diesem Tisch so gefallen, daß Sie keinen der anderen genommen haben? - Sind ja genug freie zur Auswahl." Wenn er auf einen Flirt aus ist, gibt es da nur eine richtige Antwort.

Finde ich ihn seltsam, nicht sympathisch, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Bei seltsam: "Sind Sie irre, wie können Sie sich auf meinen Freund Harvey setzen? - Stehen Sie sofort auf, bevor das der grosse Gligli sieht, der beobachtet uns, mich sogar, wenn ich schlafe." (Entsetztes Gesicht mit weit aufgerissenen Augen und etwas Hysterie in der Stimme, steigern die Glaubwürdigkeit.) Na gut, vielleicht nicht die optimale Strategie, womöglich freut er sich, wenn er eine Durchgeknallte kennenlernt.

Ist er mir nur unsympathisch, wortlos aufstehen und selber an einen freien Tisch setzen oder wahlweise die Zeitung holen (möglichst großformatiges Blatt), dieses wie ein Segel vor mein Gesicht spannen und zu lesen beginnen. Das Lesen intensiviersn durch unverständliches Mitmurmeln der jeweiligen Textes.

Das Handy auspacken und ihn fotografieren (klarerweise mit Blitz), bis er hoffentlich flüchtet.
 
G

Gast

Gast
Das ist ein Angriff auf die Integrität der Frau und sollte per Gesetz verboten sein. Eine starke und emanzipierte Frau wird dies nicht tolerieren.
 
Es gibt selten Situationen, in denen ich alleine ins Restaurant gehe, da ich das in meiner eigenen Stadt nicht mache und auch nie allein in Urlaub fahre.

Situationen, wo etwas ähnliches passieren könnte, wären auf Dienstreisen beim Frühstück im Hotel oder im Café (da gehe ich durchaus häufiger alleine hin).

In beiden Situationen würde ich höflich ja sagen, denn der Tisch gehört mir ja nicht. Allerdings würde ich bei einem Mann, der mir gefällt, dabei lächeln und freudig ein Gespräch mit ihm anfangen. Andernfalls habe ich sowieso Zeitung, iPad, Buch o.ä. dabei und würde dann eben weiterhin dort hinein schauen.

Ich fände es toll, wenn mehr Männer sich so etwas trauen würden!
 
G

Gast

Gast
Liebe Leute, auf der einen Seite seid ihr alle auf der Suche und jammert, das Online nur noch Schrott hergibt und das sich im RL auch nichts tut, fragt ein Mann nach, was denn wohl möglich wäre, gibt es auch nur Gezeter. So wird es nie was mit dem Miteinander oder wollt ihr alle garnicht?
w, 55
Genau das verstehe ich auch nicht. Ist bestimmt der Zickenvirus der die eine oder andere Frau befällt. Scheint auch noch unheilbar zu sein.

Aber vielleicht haben sie auch angst das ihnen ein Mann was wegnimmt. Futterneid.
 
G

Gast

Gast
Es passiert in Deutschland viel zu selten, aber in Berlin, im Rheinland und in Bayern kommt es vor. Wenn jemand höflich fragt, freue ich mich.

Die nicht wenigen äußerst zickigen, sogar aggressiven Antworten in diesem Thread lassen mir ein Licht aufgehen, warum so viele Frauen so lange Single sind.

w
 
G

Gast

Gast
Offenbar hast du dem Mann gefallen. Gefällt er dir auch und du bist aus auf ein Kennenlernen, dann darf er sich doch setzen?
Ansonsten funktioniert immer die Aussage "leider, es kommt noch jemand, hier ist reserviert". Völlig egal ob noch jemand kommt oder nicht. Wo ist das Problem?
 
G

Gast

Gast
Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, aus was für nichtigen Begebenheiten Probleme produziert werden können.

Wenn ich nicht möchte daß sich jemand an meinen Tisch setzt, beantworte ich die Frage danach mit: "Nein, ich möchte allein an meinem Tisch sitzen" - Ist doch ganz einfach, oder?

Glas Wasser ins Gesicht. Heißer Kaffee tut's aber auch - was sonst?
Einfach unverschämt!

Ich hoffe, daß das ironisch gemeint wart. Obrigen Satz auszusprechen sollte auch eine "emanzipierte" Frau nicht überfordern.

(M)
 
G

Gast

Gast
Das ist ein Angriff auf die Integrität der Frau und sollte per Gesetz verboten sein. Eine starke und emanzipierte Frau wird dies nicht tolerieren.

Es sollte also per Gesetz verboten werden, dass ein Mann versucht mit einer Frau in Kontakt zu kommen? Eine starke und emanzipierte Frau sollte selbstbewusst genug sein, um dafür kein Gesetz zu brauchen. Sie kann ja ablehnen wenn sie nicht will.
 
G

Gast

Gast
Wenn ich so manche Antworten lese, muss Mann wohl schon froh sein, wenn sie nicht gleich die Pumpgun zückt!
 
Top