G

Gast

Gast
  • #1

Was meint er damit?

Im letzen Jahr lernte ich aus beruflichen Gründen einen Mann kennen auf den ich schon länger ein Auge geworfen hatte.
Ich hatte ein berufliches Problem und er half mir dabei und dazu trafen wir uns ein paar mal, was von ihm aus ging.
Ich verliebte mich in ihn. Und auch bei ihm konnte ich Interesse erkennen. Wir wussten nicht, dass wir beide Single waren. Es waren keine Dates.
Zwei Monate später erfuhr ich, dass er seit kurzem (6 Wochen) eine Freundin hat, die auch bei ihm eingezogen ist. Ich habe ihm darauf gesagt, dass ich mehr von ihm wollte. Er sagte, dass er sich das auch vorstellen kann, aber er nie gedacht hätte, dass ich was von ihm wolle (Altersunterschied 16 Jahre) und er nie den ersten Schritt macht.
Nun arbeiten wir in der gleichen Abteilung. Wir sehen uns jeden Tag. Ich habe noch Gefühle für ihn.
Vor 3 Monaten sagte er, dass er ziemlich unglücklich sei. Und ob ich den glücklich sei. Meine Antwort darauf war, dass ich glücklich sei. Bis zu diesem Satz hat er mit mir geflirtet und auch geschaut.
Ich habe vor kurzem erzählt, dass ich Singel bin.Danach habe ich gemerkt, dass er wieder schaut.
War das ein Wink mit dem Zaunpfahl?
Soll ich ihn nochmal darauf ansprechen?
Danke für Antworten!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Was war wann ein Wink mit dem Zaunpfahl? Du hast ihm gesagt das du Single bist. Die Antwort auf die Frage: "Bist du den Glücklich" war eine Abfuhr für ihn. Nachdem du ihm gesagt hast das du Single bist, ist dies ein klarer Verweis darauf das du Interesse bekundest und Ja sprich ihn darauf an. Die meisten Probleme erwachsen aus schlechter Kommunikation. Ich hoffe ich konnte dir helfen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Auf was wartest Du denn noch. Wenn Du den Mann immer noch heimlich verehrst, dann würde ich mal dias eventuelle Glück beim Schopfe fassen. Lade ihn doch mal auf einen Kaffee ein, dann kannst Du auch erfahren ob seine Freundin noch bei ihm wohnt.....Sei vorsichtig, wenn er nicht frei ist, dann war es das erst mal, bedenke auch den Altersunterschied.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Nein, das war kein Wink mit dem Zaunpfahl, einfach nur eine freundliche Unterhaltung, in die Du zuviel interpretierst.
Er ist in einer Beziehung - das Thema ist erledigt!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Solange er in einer Beziehung lebt, solltest du gar nichts machen.

Vielleicht erzählt er dir eines Tages mal, dass er wieder frei ist. Dann könntest du - sofern deinerseits noch Interesse besteht - es ja mal mit 'nem Kaffee versuchen ...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich fasse mal zusammen:
Ihr hattet keine Dates nur beruflichen Kontakt. Dann sagst du ihm, dass du ihn willst, was ihn überrascht und er meint, dass er nie den Anfang macht. Jetzt ist er plötzlich unglücklich in seiner Beziehung, du betonst, deinen Singlestatus und meinst, dass er guckt.
Na bestens, Bahn frei für dich, sofern du dich weiter anbiedern willst. Diesen Hund darfst du zum jagen tragen. Reicht dir sowas?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Meine Antwort darauf war, dass ich glücklich sei.

Nun ja, das ist doch eine klare Absage an ihn.

Zudem sind ja durch den Einzug seiner Freundin bei ihm Fakten entstanden, die ein Wiederaufleben der damaligen Verhältnisse unmöglich machen. Auch ein unglücklich Gebundener ist gebunden, und wenn er sich verändern will, muß er zuvorderst seine unglückliche Verbindung beenden. Auch vor diesem Hintergrund sind Deine Worte natürlich eine klare und nachvollziehbare Absage. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Er sagt, er mache nie den ersten Schritt - okay, jedoch glaube ich absolut nicht, wenn er Dich so gut gefunden hätte, Gefühle entwickelt hätte, dann hätte auch er den ersten Schritt gemacht.
Mir macht der gute Herr eher den Eindruck, dass er es genießt, dass da noch ne Frau ist, die ihn klasse findet, sogar Gefühle für ihn hegt. Das muss sich super für ihn anfühlen.
Ich glaube ich würde da nicht konkret einsteigen, weil wenn er wie er sagt unglücklich ist und von Dir wiederum weiß, dass Du ihn gut findest, dann kann er ja mal Gas geben und auf Dich zugehen.Du hast ihm doch alle Signale gesendet, was brauchs da noch?
Ich weiß ja jetzt nicht wie alt (jung) Du bist - er auf jeden Fall immens viel älter. Wärest Du zB 45, dann wäre mir sein Alter absolut zu hoch. Wärest Du 25, dann kann es interessant sein einen noch super attraktiven 40-er zu wollen.
w47
 
G

Gast

Gast
  • #9
Lieber Gast 3, nein, das Thema ist erst erledigt, wenn es erledigt ist. Und warum soll sie auf eine Beziehung Rücksicht nehmen, das muss schon er tun und sich klar abgrenzen. Wieso wird so oft geraten, eine Beziehung in Ruhe zu lassen? Wenn eine Beziehung in Ordnung ist, sucht man doch gar nicht erst. Und für die Freundin von ihm ist es reine Zeitverschwendung mit einem Typen zusammen zu sein, der hinter einer Kollegin her ist. So sehe ich das. Die "armen" Frauen und Freundinnen daheim sind doch in Wahrheit viel besser dran, wenn sie einen Mann haben, der wirklich hinter ihnen steht. Wenn Kinder im Spiel sind, wäre es was anderes - das möchte ich noch betonen.
Also: JA, sprich ihn darauf an, ansonsten wirst du mal loslassen müssen, weil du dir ansonsten die Zeit klaust, um einen Mann kennen zu lernen, der mit dir glücklich sein will. w-35
 
G

Gast

Gast
  • #10
Lieber Gast 3, nein, das Thema ist erst erledigt, wenn es erledigt ist. Und warum soll sie auf eine Beziehung Rücksicht nehmen, das muss schon er tun und sich klar abgrenzen. Wieso wird so oft geraten, eine Beziehung in Ruhe zu lassen? Wenn eine Beziehung in Ordnung ist, sucht man doch gar nicht erst. Und für die Freundin von ihm ist es reine Zeitverschwendung mit einem Typen zusammen zu sein, der hinter einer Kollegin her ist. So sehe ich das. Die "armen" Frauen und Freundinnen daheim sind doch in Wahrheit viel besser dran, wenn sie einen Mann haben, der wirklich hinter ihnen steht. Wenn Kinder im Spiel sind, wäre es was anderes - das möchte ich noch betonen.
Also: JA, sprich ihn darauf an, ansonsten wirst du mal loslassen müssen, weil du dir ansonsten die Zeit klaust, um einen Mann kennen zu lernen, der mit dir glücklich sein will. w-35

Ist das ernst gemeint? Wird der FS hier geraten in fremde Beziehungen einzubrechen und die Standhaftigkeit des Mannes auszutesten bzw. ihn seiner Frau auszuspannen? Wieso ist das etwas anderes wenn Kinder da sind?!
Das finde ich alles weder schön noch ehrenwert, schon gar nicht elitär, sondern ziemlich billig.
Wenn Frauen nicht auf Flirtversuche offensichtlich gebundener Männer reagieren würden, sähe die Welt und das Forum hier nämlich auch anders aus.
 
  • #11
Liebe FS, bevor Du Dich fragst, was ER denkt:
erstens ist ER in einer Beziehung und wenn, muss ER den ersten Schritt machen und vor allem seine Beziehung beenden, bevor zwischen euch etwas passiert.
zweitens: ich gebe zu bedenken, dass ihr zusammen arbeitet oder zumindest in einer gemeinsamen Abteilung. Das birgt sehr viel Konfliktpotential. Ich würde an Deiner Stelle versuchen ihn abzuhaken - natürlich leicht gesagt! - und mich anderweitig nach einem Partner umsehen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Die beiden sind frisch zusammen gezogen. Natürlich gibt es da Umstellungsschwierigkeiten. Da zweifelt man gerne mal, ob das alles so richtig war und weint eventuellen Möglichkeiten hinterher, die man vermeintlich verpasst hat. Aber vielleicht merken die beiden ja jetzt erst, dss es nichts ist...egal...man sieht nicht von Heute auf Morgen zusammen. Er steckt in einer Beziehung. HALLO!

Kommunikation ist wichtig. Trefft euch, Frage vorsichtig nach, was da bei ihm läuft und ziehe Konsequenzen.

Aber wenn er unglücklich in seiner Beziehung ist und Du gerne Händchen hällst und Trostpflanzer bist, dann nur zu. Jeder wie er meint.
 
G

Gast

Gast
  • #13
FS, Du hast ein für mich moralisch verwerfliches Verhalten gezeit: Du hast Dein Interesse bekundet, als Du erfahren hast, dass er gebuden ist! Was hast Du Dir davon erwartet? Das er warm zu Dir wechselt? Und würdest Du so einen Mann wollen? m44
 
G

Gast

Gast
  • #14
FS, Du hast ein für mich moralisch verwerfliches Verhalten gezeit: Du hast Dein Interesse bekundet, als Du erfahren hast, dass er gebuden ist!

Nein, hat sie nicht - es sei denn, ihre Grammatik läßt zu wünschen übrig: "dass ich mehr von ihm wollte" ist ganz klar Vergangenheit, wenn sie ihn noch wollte (Konjunktiv), hätte sie "mehr von ihm wolle" (indirekte Rede) schreiben müssen. Sie hat ihm also zwei Dinge gesagt:

1.) sie hätte sich damals mehr vorstellen können
2.) sie ist derzeit glücklich

Beides zusammen bedeutet: schade, es hätte etwas aus uns werden können.

Wenn sie ihm aber (jetzt zur Klarheit mal in wörtlicher Rede) gesagt hat "ich will mehr von dir", und das, obwohl er mit einer Freundin zusammenlebt, dann ist das eine Aufforderung zum Treuebruch.

An einer Frau, die mir ins Gesicht sagt daß sie mich für untreu hält und diese Untreue gerne mit mir ausleben würde, hätte ich schlagartig keinerlei Interesse mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Von heftigen Flirtereien bzw. Beziehungen am Arbeitsplatz halte ich nicht so viel, unter Umständen könntest du Dir da ziemlichen Ärger einhandeln, ich weiss nun nicht, wie Eure Firmenkultur denn so ist.

Du hast ihm gesagt, dass Du glücklich bist, für mich wäre das eine glatte Absage. Er ist in einer Beziehung, egal ob sie nun glücklich ist oder nicht, vllt. sollte er mal seine persönlichen Verhältnisse klären, bevor wieder mit anderen Damen flirtet, kann natürlich auch sein, dass er es einfach geniesst, dass seine Kollegin ein Auge auf ihn geworfen hat und er keinerlei Absichten hat, "mehr" zu wollen.

w
 
Top