Was schreibe ich in die erste Mail?

Hallo Zusammen,
sicher wart ihr schon vor dem Rechner gesessen und habt euch überlegt wie ihr eure erste Mail schreiben sollt, es ist schließlich eine der wichtigsten, den man will ja Aufmerksamkeit erwecken und nicht überheblich sein. Fragen wie "Wie geht´s dir", "Wie war dein Wochenende" oder "Was machst du heute noch so" sind ja im Grunde nicht verkehrt aber auch nicht gerade einfallsreich. Ich versuch dann Fragen zu finden die sich aus ihrem Profil ergeben.

Wie geht ihr vor oder was erwartet ihr von der ersten Mail?
 
Ich fand es auf anhieb sympathisch wenn Bezug genommen wurde auf mein Profil...z.b. ich fand es interessant zu lesen, das du Sport magst. Welche Sportarten usw.
Lies dir das Profil genau durch und wenn du an einen Schlagwort/Satz hängen bleibst, lass Ihn in dein Anschreiben mit einfliessen. So hat mich mein Partner über EP von sich überzeugt. Und er hat generell umkompliziert geplaudert aber doch dezent Fragen gestellt und somit Interesse an mir gezeigt. Nun sind wir 10 Monate zusammen. Viel Glück.
 
Ich fands immer gut, wenn die nachricht möglichst kurz, knackig oder frech war :)
Schlimm sind solche Nachrichten, in denen mir ein Fremder gleich mal beschreibt, was er mag, was er für ein Typ ist usw.
Will ich ja gar nicht wissen - letztendlich reicht es ja, wenn die Frau weiß, dass du sie anschreiben willst - und sie muss dein Photo gut finden.
Das Photo ist wichtiger als der Text!
 
Naja ich als Frau finde es immer schön, wenn das Gegenüber mich dinge fragt die aus meinem Profil stehen. Das zeigt das er sich Zeit genommen hat es durch zu lesen und wirklich deswegen mich angeschrieben hat. Meist sieht man ja etwas, was man gemeinsam hat und kann gleich so eine Basis für ein Gespräch finden. Zum Beispiel man hat den selben Lieblingsfilm. Ein "Hi, wie gehts" geht immer.
 
Gehe auf jeden Fall auf irgendwas aus dem Profil ein. Auf keinen Fall sowas wie die oben genannten Fragen, das finde ich immer total öde und null persönlich.
 
Den Mann, den ich zur Zeit date, den hätte ich im Normalfall niemals angeschrieben. Kein Foto, kaum etwas in den Ausführungen, nur ganz kurze Statements.....aber ich habe in den paar Sätzen einen Widerspruch entdeckt und wollte ihn eigentlich nur darauf aufmerksam machen.
Sprich, am einfachsten ist es, sich in irgendeiner Form auf das Profil zu beziehen.
Das wirkt auch insgesamt persönlicher, als wenn du mit stereotypen Fragen wie "wie geht´s dir" (das frage ich doch keinen Wildfremden) den Eindruck erweckst, als würdest du mit copy&paste die Profile der Reihe nach anschreiben...
 
Schreib' ja nicht zu viel. Verpacke geschickt ein Kompliment, und nimm dann noch Bezug auf was Unverfängliches (.. wo jetzt der Frühling beginnt, ... ) ... Das lässt alle Optionen offen, das Gegenüber hat was zum Anknüpfen, und dann wird sich der Dialog schon ergeben.
 
Gegenfrage: Warum möchtest Du sie anschreiben?
Wenn Du dazu würfelst, Abzählreime verwendest oder gar wahllos bist, solltest Du es gleich sein lassen. Ansonsten bleibe einfach bei Deinen diesen Gründen. Alle anderen Varianten wirken sicher aufgesetzt oder Du wirst anders wahrgenommen als Du bist.
Ich gestehe, dass mich Deine Frage irritiert. Dass man zu schüchtern oder zurückhaltend ist, sich nicht traut, kann ich ja noch verstehen, aber warum es gerade diese Frau sein soll, sollte Dir schon klar sein. Warum dann das nicht auch schreiben?
 
Ein "Hallo, wie gehts Dir" etc. geht natürlich gar nicht und wurde von mir immer in die Kategorie "langweilig und einfallslos" eingestuft. Am Besten gefiel es mir, wenn mein Schreibpartner auf etwas bestimmtes in meinem Profil einging, daran erkennt man ja schon, dass mein Text aufmerksam gelesen wurde, lange Romane zu schreiben gepaart mit Schachtelsätzen sind natürlich ebenso kontraproduktiv. Am effektivsten ist, wenn Du eine Frage stellst und höflich und freundlich bist.
 
Wir kennen uns ja gar nicht. Was interessiert dich mein Wochenende? Du bist ein fremder Mann!

Ich bin immer wieder schockiert, wie locker Männer das nehmen. Du hast nur eine Chance, jemanden von dir zu beeindrucken.

Auch Leute, die mich fragen, wie es mir geht oder gar nur ein Hallo schreiben, werden gleich geblockt. Ich habe das jetzt schon an paar hundert Männern durch.
Früher habe ich aus reinster Höflichkeit ein "Gut, danke." zurückgeschrieben, dann war der Kontakt beendet. Es kam dann auch nix mehr von der Gegenseite und ich habe keine Lust so einen Kontakt aufzurecht zu halten, um den passiven Mann auszufragen, der sich scheinbar für so unwiderstehlich und mich für billig zu beeindrucken hält.

Eine fremde Frau will nichts von dir, du musst sie von dir überzeugen.
Hast du ein Hobby, das man zu zweit ausführen kann? Passen die Hobbys der Frau auch wirklich dazu oder ist sie nur optisch schön, aber nicht kompatibel zu deinen Interessen? Viele Männer schreiben nämlich Frauen an, die überhaupt nicht zu ihnen passen, das aber nicht erkennen wollen, einfach nur weil die meisten Männer ein unkompliziertes Weibchen für daheim brauchen! Selbstbestimmung und eigener Lebensstil ist Frauen aber enorm wichtig. Für Frauen ist es daher ein großes Opfer, mit einem Mann zusammenzukommen. Sie muss viel Selbstbestimmung und eigene Interessen aufgeben für einen Mann. Tut das auch gerne und mit voller Hingabe, aber nicht bei jedem.

Dann würde ich es in der ersten Mail der Frau schmackhaft machen, dass man das auch mal zu zweit unternehmen kann. Und so macht man innerhalb zwei Mails ein Date klar, ohne sich tot zu schreiben und die ganze Spannung zu nehmen.

Es geht ja darum, einen ernsthaften Partner zu finden, und sich nicht über seine Wie-geht's-Emotions-Duseleien auszutauschen.
Ich würde mir wünschen, Männer wären ein bisschen zielorientierter und ernster bei der Sache.
 
Fragen wie "Wie geht´s dir", "Wie war dein Wochenende" oder "Was machst du heute noch so" sind ja im Grunde nicht verkehrt aber auch nicht gerade einfallsreich
Und deshalb würde ich dies unterlassen. Hier habe ich dann den Verdacht auf copy and paste.
Auf solche Mails antworte ich auch gar nicht. Wie oft würden diese Mails heute versendet? 50 oder 100-mal.

Hier liest man ja schon, dass die eine oder andere es bevorzugt diese kurzen Nachrichten. Wie dies so ist, kann man ja schon an dem anderen Profil erkennen. Wenn das Profil nur kurz und knapp ausgefüllt ist, dann wird diejenige es auch bevorzugen, dass die 1. Mail nur kurz und knapp ist.
Gut diese Profile schreibe ich erst gar nicht an, weil mir der Tiefgang fehlt, was wieder ein anderes Thema ist. Alle meine 1. Mails gehen auf das Profil ein und ich bekomme auch zu 70 oder 80 % eine Antwort. Manchmal schreibt dann die Frau, dass ich sehr außergewöhnlich sie angeschrieben habe und deshalb auch eine Antwort erhalte.

Am Ende muss sich der FS fragen, ob er sich lieber Mühe mit dem Anschreiben macht oder lieber copy and past vorgehen möchte.
 
Ein "Hallo, wie gehts Dir" etc. geht natürlich gar nicht und wurde von mir immer in die Kategorie "langweilig und einfallslos" eingestuft. Am Besten gefiel es mir, wenn mein Schreibpartner auf etwas bestimmtes in meinem Profil einging, daran erkennt man ja schon, dass mein Text aufmerksam gelesen wurde, lange Romane zu schreiben gepaart mit Schachtelsätzen sind natürlich ebenso kontraproduktiv. Am effektivsten ist, wenn Du eine Frage stellst und höflich und freundlich bist.
Die von ihm erwähnten sind tatsächlich sehr öde und nichts sagend und sie animieren nicht dazu zurückzuschreiben. Ich habe auch Männer angeschrieben und nahm immer Bezug entweder auf bestimmte Fotos oder auf den Text.

Ein Mann hatte überhaupt keine Fotos von sich in seinem Profil aus beruflichen Gründen wäre mir später erklärte sondern zwei witzige: 1) this photo it's not available in your country und 2) eine Frau auf einem Sessel völlig k.o. und drunter stand sein Text: meine Psychiaterin nach unserem Gespräch.

Ich musste lachen und schrieb sofort: bist du so hässlich, dass du dich versteckst oder wird jede Frau so k.o. sein, wie deine Psychiaterin, wenn sie dich sieht?

Seine Reaktion: "hahaha du hast Humor, das gefällt mir"

Es findet sich immer etwas und auch Männer finden es schön, wenn die Frau sie anschreibt und dabei witzig und frech ist und ich glaube eine Frau gefällt es auch, wenn du so etwas witziges finden könntest, worauf du dich beziehst
 
"Hi" oder "Wie geht's" ist auch für mich ein no-go. Ich stelle mir einen Mann vor, der mit diesen Worten 20 Frauen gleichzeitig anschreibt und schaut, ob eine davon bedürftig genug ist, zu reagieren.

"Was machst du heute noch so" erzeugt bei mir sofortige innere Ablehnung. Klingt als suche der Mann ganz fix ein Date zum Zwecke von Sex.

Ganz übel sind auch vorformulierte Einheits-Anschreiben, bei denen man merkt, dass der Mann sich das jeweilige Profil gar nicht angesehen hat. Haben dieselbe Qualität wie "Hi".
Ganz schlimm, wenn dazu noch Fragen wie "Hast du Kinder?" kommen, wo doch diese Dinge schon im Profil stehen.

Da ich ein Fan von Humor und geistiger Wendigkeit bin, haben mir knackige Anschreiben mit Wortwitz und leichter Bezugnahme auf einen meiner Profilpunkte immer sehr gut gefallen, aus denen sich schnell eine Konversation oder ein Geplänkel ergab. Konnte ruhig etwas provokant sein - besser als gestelzt höflich mit aus den Fingern gesogenen Komplimenten. Die obligatorischen Fragen "Was sind deine Hobbies", "Welche Musik magst du" usw. fand ich immer gähnend langweilig.
Rechtschreibung finde ich sehr wichtig.
 
Du kannst dich auf etwas in ihrem Profil beziehen oder einfach schreiben, das du dich über eine Antwort freut, wenn ihr dein Profil gefällt. Letztlich ist es aber fast egal was du schreibst. Wenn ihr dein Profil gefällt, bekommst du auch eine Antwort. Wenn nicht, bekommst du keine, ganz gleich was du schreibt.
 
Alle meine 1. Mails gehen auf das Profil ein und ich bekomme auch zu 70 oder 80 % eine Antwort.

Und wie viele persönliche Kontakte ergeben sich daraus? Genau das ist doch der springende Punkt. Die wenigsten suchen Brieffreundschaften. Das heißt, wenn eine Person nur antwortet weil der Text so originell war, an der Person aber grundsätzlich kein Interesse hat, ist es für beide Zeitverschwendung.
 
Achte auch auf Rechtschreibung. Alles klein zu schreiben, wirkt auf mich schon hingeschludert und desinteressiert. Mag sein, dass das im Internet alles nicht so streng gesehen wird, aber so viel Zeit, richtig zu schreiben, sollte jemand, der Interesse an mir hat, schon aufbringen.
 
Ich fands immer gut, wenn die nachricht möglichst kurz, knackig oder frech war :)
Schlimm sind solche Nachrichten, in denen mir ein Fremder gleich mal beschreibt, was er mag, was er für ein Typ ist usw.
Will ich ja gar nicht wissen - letztendlich reicht es ja, wenn die Frau weiß, dass du sie anschreiben willst - und sie muss dein Photo gut finden.
Das Photo ist wichtiger als der Text!

Da sieht man wieder, wie verschieden die Menschen sind.
Kurz und knackig - das heißt für mich, dass der Mann viele Frauen nach dem Gießkannensystem anschreibt und mein Profil nichtmal gelesen hat. Mir reicht es nicht, dass er mich anschreibt, ich will, dass er genau mich anschreibt, weil er neugierig auf mich ist.
Das Foto ist für mich zweitrangig, eigentlich interessiert es mich nicht besonders (aber da bin ich eher die Ausnahme).
Die Frauen, die ich kenne, stimmen mit mir überein, dass man möchte, dass der Mann auf das Profil Bezug nimmt, dass er die Frau persönlich anspricht und auch ein wenig über sich selbst erzählt. Nicht zu viel, aber die wichtigsten Daten sollten es schon sein, ob er Kinder hat, welche Hobbies ihm wichtig sind, wie seine Urlaubsvorlieben sind.
Mir nützt das schönste Foto nichts, wenn der Mann gerne segelt oder reitet. Dann weiß ich, dass das nichts für mich ist.

Also schreib die Frau persönlich an und schreibe so, wie DU haben möchtest, dass DU angeschrieben wirst. Sei vom ersten Augenblick an authentisch, denn nur so weckst du Interesse bei genau den Frauen, die zu dir passen könnten. Die anderen Frauen möchtest du eh nicht.
 
Auf jeden Fall ist es wichtig, auf das individuelle Profil einzugehen. Viele Männer schicken plumpe kopierte pseudopersönliche Zeilen, etwa: "Kompliment für Dein Profil" oder "Dein Profil gefällt mir". Ein Klassiker auch das "ganz besondere Profil, hinter dem sich bestimmt eine tolle Frau verbirgt"(alles ohne auf Details einzugehen)...blabla..offenbar wird die Angeschriebene da für einfältig oder verzweifelt gehalten, und das spricht wiederum nicht für die Intelligenz des Mannes. Nichts turnt Frauen so sehr ab wie die 43. Kopie der täglichen Massenmails nach dem Mörserprinzip zu erhalten.(Im Übrigen schießen sich Männer da gegenseitig ins Aus, weil so viele durch Massenversand Quote machen wollen und die Frauen dann nur noch genervt sind).
Immer im Kopf behalten: so wie Männer extrem auf Fotos fixiert sind, sind es Frauen beim Text. Eine möglichst fehlerfreie Rechtschreibung und eine aufmerksame Bezugnahme auf das individuelle Profil sind für die meisten Frauen direkte Indikatoren für Aufmerksamkeit und das vielzitierte Niveau des Absenders. Mit schriftlichem Wortwitz wäre ich vorsichtig, wenn ich einen Menschen nicht kenne, außer Du bist ein Naturtalent. Das geht schnell nach hinten los. Aber wenn die Betreffende selbst augenzwinkernd eine Steilvorlage im Profil liefert, kannst Du es versuchen.
Wie schon gesagt, hebst Du Dich schon mal wohltuend von der Masse ab, die nur schnell die Eckdaten checkt und unpersönlich und banal kommuniziert, um fix an die Bilderfreigabe zu kommen.
 
Letztlich ist es aber fast egal was du schreibst. Wenn ihr dein Profil gefällt, bekommst du auch eine Antwort. Wenn nicht, bekommst du keine, ganz gleich was du schreibt.
Grundsätzlich gebe ich dir recht.
In 95% aller Fälle ist das wohl so, aber es gibt auch wenige Ausnahmen.

Ich mache hier immer den Profilcheck mit und die Männer, die hier fragen, warum ihnen keine Frau antwortet, sind nahezu alle klein.
Oft gibt es noch andere Probleme, aber das eine ist eben ihr gemeinsamer Nenner.
Auch für mich kommt ein kleiner Mann nicht in Frage.
Eigentlich.
Uneigentlich waren hier aber schon zwei oder drei sehr kleine Männer dabei, deren Profil einfach so toll war, dass ich es mir, wenn wir in der Situation wären, dass er mich anschreibt, wir vom Alter her usw. zusammen passen würden, durchaus hätte vorstellen können, ihn kennenlernen zu wollen.
Also in diese Richtung würde ich schon sagen, dass man mit einem guten Profil und einem tollen Anschreiben alles erreichen kann, selbst wenn mir der Mann äußerlich oder weil er andere 'Manki' hat, nicht gefallen würde.

Na und umgekehrt würde ich jeden Mann wegklicken, wenn er die 'wolle f****e ?'-Frage stellt.
Kein Witz, solche Nachrichten habe ich allen Ernstes bekommen und zwar auf allen drei PB, auf denen ich nacheinander gesucht habe.
Ok, diese Männer haben die Kernfrage noch mit ein oder zwei weiteren Sätzen ummantelt, aber die Absicht war unverhohlen.
Und da würde ich den Mann mit dem tollsten Profil und den schönsten Fotos nicht kennenlernen wollen.
Keine Ahnung, warum sie solche Anschreiben wegschicken.
Ich würde das für Zeitverschwendung halten, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendeine Frau dazu 'ja, ok, gerne' sagt.
Naja, offenbar doch, nicht ?

w 49
 
Also ich finde es zuviel verlangt, dass ein Mann gleich speziell nur mein Profil toll finden soll.
Gut - bei Elitepartner im Speziellen wäre es durchaus angebracht, wenn er sich etwas durchgelesen hätte, schon alleine, weil die Bilder ja verpixelt sind.
Aber das Profil ist doch recht durchschnittlich bei allen, weil es nicht viel Spielraum für echte Kreativität gibt und man ja auch wenig selbst tippen darf. Aber es gibt tausende davon. Natürlich ist das zuerst mal ein "Gießkannenprinzip" oder "Schrotschussflinte". Kein Mann ist vollkommen interessiert an EINEM Profil, und selbst wenn er Dir schreibt, dass er Deines besonders toll fand und Bezug auf irgendetwas nimmt, ist davon auszugehen, dass er noch andere Frauen angeschrieben hat. Und das ist vollkommen in Ordnung.
Ich "erwarte" nicht, dass ein Mann nur speziell mein Profil toll findet.
Er soll mich kurz anschreiben, was Witziges oder Freches sagen und lieber selber ein tolles Profil haben: heißt Studium, kreative Ideen, interessante Hobbies, sportlich und nicht in einer anderen Stadt wohnend. Ich will auch gar nicht, dass er in der ersten Mail etwas über sich schreibt.
das kann er tun, wenn ich ihm antworte.
Alles Weitere ergibt sich ja dann. Und nach einem Treffen erwarte ich natürlich 100% Exklusivität, falls er weiteres Interesse haben sollte. Sonst bin ich weg und ignoriere weitere Nachrichten sofort. Ohne weitere Chance für ihn. Ich antworte dann nicht einmal mehr, egal was er von sich gibt.
@Skifahrer52 : Also ich finde Rechtschreibung im echten Leben schon SEHR wichtig. Ein Mann, der Rechtschreibfehler in seinen whatsapp-Nachrichten hat, wäre ein absoluter Abtörn für mich, genauso bei Mails. Tippfehler natürlich ausgeschlossen.
Und bei der Rechtschreibung und auch der Kommasetzung bin ich pingelig.
 
Das mit der Rechtschreibung ist auch etwas, was man im Forum überbewertet. Im echten SB-Leben ist dies nicht so wichtig, wenn die Optik passt.
Das ist in der Tat deine persönliche Ansicht.
Wenn ich als Frau nur die Wahl hätte zwischen "Hässlich und klug" und "Hübsch und doof".. tja, schwierige Frage.

Aber ich muss mich nicht zwischen diesen beiden Männern entscheiden. Ich kann einfach weitersuchen, bis ich einen finde, der mir optisch gefällt und etwas im Kopf hat. Somit fallen beide Männer durch.
Anstelle des FS würde ich mich jedenfalls nicht auf diesem Tip ausruhen - das könnte nach hinten losgehen.
 
Ich mache hier immer den Profilcheck mit und die Männer, die hier fragen, warum ihnen keine Frau antwortet
Das war aber bei den weiblichen Profilchecks in der Vergangenheit bei mir ähnlich. Bei den Profilchecks, die ich durchführte, war oft der gemeinsame Nenner, dass die Profile viel zu kurz verfasst waren und oft konnte man sie austauschen. Andere Chiffre-Nr. aber dieselben Aussagen.

Bei den Profilchecks muss man sich auch fragen, wer so einen Check durchführt. Diejenigen, die ein gutes außergewöhnliches Profil haben, werden dies nicht tun.
Ich schätze, dass du liebe Frau frei auch keinen Profilcheck in Auftrag gegeben hast.:)


Bei den Antworten hier sieht man ja auch dass es nicht auf die Art und Weise der 1. Mail ankommt.
Manche wollen lieber eine kurze Mail und andere lieber eine Mail, die sich auf das Profil eingeht.
Eine Regel, wie man es am besten macht, gibt es nicht.

Der FS sollte sich lieber Fragen, welche Art und Weise er bei einer 1. Mail von der Frau für sich bevorzugt.
Ich würde immer so schreiben wie ich es auch am liebsten hätte.
Dann war man authentisch und braucht sich auch keine Vorwürfe zu machen.
 
Das mit der Rechtschreibung ist auch etwas, was man im Forum überbewertet. Im echten SB-Leben ist dies nicht so wichtig, wenn die Optik passt. Sehr gute Optik mit Kleinschrift bekommt mehr Zuspruch als mittelmäßige Optik und Rechtschreibung a la Reich-Ranicki.
Nein, selbst bei dem schönsten Mann erwarte ich, dass er sich einigermaßen an die Rechtschreibung hält.
Nur Kleinschreibung empfinde ich als bequem und faul. Zu viele Fehler lassen doch Rückschlüsse ziehen. Der Mann hat einfach in der Schule nicht aufgepasst. (Flüchtigkeitsfehler nehme ich da mal aus, das passiert mir auch beim schnellen Schreiben).
Er muss für das Anschreiben keinen Purlitzer-Preis bekommen, aber es sollte angenehm zu lesen sein.
 
Also ich finde es zuviel verlangt, dass ein Mann gleich speziell nur mein Profil toll finden soll.
Er soll mich kurz anschreiben, was Witziges oder Freches sagen

Doch, das kann man schon erwarten und ist nicht zuviel verlangt, dass er mein Profil toll findet und eben _nicht_ nach dem "Gieskannenprinzip" verfährt. Ob sich daraus ein weiterer Kontakt entwickelt, steht natürlich in den Sternen und ist keine Garantie.

Was Witziges oder Freches zu sagen, ist bei einer fremden Person eher heikel, kann sein, dass das Gegenüber es ebenso witzig findet, Manchen gefällt das eher nicht bzw es wird falsch verstanden, so meine Einschätzung.

Rechtschreibung und Grammatik sind für mich ebenso wichtig, Tippfehler sind natürlich ausgeschlossen, das kann mal passieren und daraus ein No-Go zu machen ist übertrieben, das mal am Rande bemerkt.

Wie schon geschrieben: Am Besten, man geht auf das jeweilige Profil ein, das ist ein Zeichen von Wertschätzung und Respekt, daran merkt man doch schon, dass das Profil auch gelesen wurde. Auf ein "Hi, wie gehts?" habe ich anfangs reagiert mit "Gut, Danke" Allerdings blieb es auch dabei und es ergab sich niemals ein weiterer Wortwechsel.
 
Doch, das kann man schon erwarten und ist nicht zuviel verlangt, dass er mein Profil toll findet und eben _nicht_ nach dem "Gieskannenprinzip" verfährt.
Das ist süß und wäre wünschenswert - entspricht aber nicht der Realität. ich hab einige Jungs und Männer in meinem Bekanntenkreis und die haben wenn sie Single sind alle immer zig Profile oder Frauen, die sie toll finden und die sie "liken" oder anschreiben - natürlich aber "individuell".
Ich schreibe nur zurück, wenn mich jemand unkompliziert anschreibt - wenn mir einer gleich aufs Auge drückt, was er so gerne macht, ist das ja nett von ihm, wird aber ignoriert - ich les das nicht mal zu Ende.
Gut finde ich allerdings auch, wenn in seiner Nachricht irgendwie zu lesen ist, dass er zumindest mein gesamtes Profil inkl. Text angeschaut hat.
 
Top