L

Lionne69

Gast
  • #31
.. Ich habe die Kontaktsperre nicht eingeleitet um sie für immer zu vergessen, ich habe es getan um Sie eben nicht einzuengen, nicht aufdringlich sein sondern das sie Zeit findet für sich zu erkennen wo ihre Prioritäten liegen.

Finde den Fehler.
Es ist nicht Deine Entscheidung, was Ihr gut tut, das macht sie selbst.

Sie hat viel um die Ohren, sortiert sich gerade. Auch ich hatte Phasen im Leben, wo das Sich Neuaufstellen erst mal noch mehr Energie brauchte. Mir war aber das Ziel wichtig, und notwendige Veränderungen schaffen kostet Kraft.
Der neue Job wird dies für sie sein, wenn es klappt, verdient sie Geld und kann sich um die Kinder kümmern, weil sie präsent ist.
Du magst ihr geholfen haben, aber darauf alleine basiert keine Partnerschaft. Liebe und Respekt sind der Ausgangspunkt. Das vermisse ich in den Posts von Dir.

Über Deinen Satz,
.. "für sich zu erkennen wo ihre Prioritäten liegen"... stolpere ich.
Du sperrt sie deswegen - Erzieherische Maßnahme?
Du stellst Dich als Retter, Kümmerer hin, und Du erziehst sie. Sie ist aber erwachsen, und versucht gerade, ihr Leben neu aufzustellen.
Was erwartest Du ?
Dass wenn Du sie sperrst, dass Du dann ihre oberste Priorität wirst?
Für mich wäre Dein Verhalten die Bestätigung, dass der Instinkt richtig war, Du zeigst manipulative Verhaltensweisen, so etwas braucht kein Mensch.
Und dann frage ich mich, ob Deine Hilfe wirklich uneigennützig und großmütig war, oder eher aus der Erwartung von Dankbarkeit. Das würde zu Deinem jetzigen Verhalten und den Aussagen passen.

Sie hat sich längst entschieden.
Ihre oberste Priorität sind ihre Kinder, und die Schaffung ihrer Lebensgrundlagen, dazu gehört der Job. Dann kommt sie, Zeit zum Verarbeiten. Gesunde Prioritäten, ein neuer Mann hat erst mal weniger Priorität, das muss sich entwickeln.
Sehr gesund, wenn sie sich dafür Zeit lässt - sie hat dazu gelernt.

Sie hat festgestellt, dass es mit Dir nicht reicht.
Gründe? Muss nicht der Stress sein, es ist eine ganz normale Kennenlernzeit, die klassischen 3 Monate, die Gefühle tragen nicht.
Hänge es nicht am "momentan" auf, das ist ein banales Füllwort, Nettigkeit. Sie hat es mit Dir beendet, da ist keine Aussicht auf später.
Kontaktiere sie, hole Deine Sachen, akzeptiere, dass es vorbei ist, und schließe ab.

Als Randbemerkung, wenn sie so kurz nach der Trennung noch Schulden hat - und 1000€ ist kein immenser Betrag, dann ist sie nicht unbedingt leichtfertig.
Trennung, neue Wohnung kostet Geld, nicht jede*r hat dies in der Portokasse.

Aber dann muss sie ganz dringend schauen, wie sie AE Dasein und Berufstätigkeit kombiniert. Das ist nicht einfach, Vollzeit schon gar nicht.
Selbstständigkeit in diesem Bereich ist kein Risiko, dass sie dies aber gut vorbereitet, darauf Wert legt, spricht für sie.

W,49
 
  • #32
Jetzt mit Ü30 weiss ich, dass ich an ihrer Stelle enttäuscht wäre, dass du nicht mit lächerlichen 1000Euro ausgeholfen hast. 1000 Euro Schulden sind fast nix, warum nicht geben? Das ist kaum ein Drittel Monatsverdienst, ich denke, sie merkte, mit dir ist nicht zu spaßen und ernsthaftes fehl am ... .

Wenn 1000 € ein lächerlicher Betrag sind, brauch diese Frau diesbezüglich keine Hilfe. Als Selbständige muss sie sowieso derartige Probleme eigenständig Wuppen. Allerdings gibt es nicht wenige teamunfähige und im Grunde generell arbeits- bzw. wirtschaftsunfähige Menschen die sich deswegen in einer dauerprekäre Selbstständigkeit begeben.

Vielleicht wäre mehr Akzeptanz der Zustände, inklusiver ihrer Impulsitivität, mehr angebracht gewesen! Deutsche Männer sind so ziemlich langweilig und verschlafen in ihrem Temperament.

@Zuhii sieht ähnlich wie @kcLydia ganz impulsiv die Verantwortung beim FS. Sie diagnostiziert sogar noch unmännlich und unerotisch.

Nach einem Überdenken ihres ersten Impuls kommt sie aber zu einer anderen Sicht:

Du bist sicher ein lieber und toller und liebender Mann, den man sich nur wünschen kann, wenn die Frau gesund wäre, aber Frauen, die so missbraucht worden sind und nie richtige Liebe erfahren haben, haben ein Problem, wenn sie dann mal jemand mit Liebe bedrängt. Du kannst diese Frauen niemals umstimmen,... es ist nicht erwünscht ... .

Das kann ich aus meinen gewissermaßen "Feindkontakten" bestätigen. Egal wie solche Damen davon reden, dass sie einen lieben Mann suchen. Sie können so einen Mann überhaupt nicht ertragen bzw. inzinieren dann ihrerseits Dramen.

Geburtstag aber auch Weinachten o.ä. sind dazu perfekt geeignet.

Es wird sie vielleicht wundern, wenn du dich an ihrem wichtigen Tag keine Aufmerksamkeit zukommen lässt. Und das ist gut so! Glaub mir, Frauen, die misshandelt wurden, hören an ihrem Geburstag keine Geburstagsgrüße.

Aus diesem Grund durfte meine Mutter am Ende solche Tage mit sich selbst allein feiern.

Meine Exbekannte hatte auch so ein Feiertagsmuster. Mir wurden Geschenke mit den Worten überreicht "Wenn sie dir nicht gefallen schmeiß sie in den Müll". Zu ihrem Geburtstag ist sie verreist, war aber am Geburtstag zurück. Sie wollte mich zum Essen einladen. Die Uhrzeit war unklar. Gegen 18.00 habe ich dann telefonisch nachgefragt wann das Essen stattfindet. Das war schon extrem unmännlich und unerotisch.

Die Freundin des FS hat respektlos über WA Schluss gemacht. Zum Austausch der Sachen, die sich jeweils noch im Haushalt des anderen befinden hat sie aber nichts gesagt. Sie erwartet also, dass er ihr diesbezüglich nachrennt. Das ergibt dann ein spannendes Drama für sie..
 
  • #33
Hallo Max,
mach, was DU für richtig hältst. Ein freundlicher Gruss zum Geburtstag ist nichts Schlimmes.
Überlege dir, ob es dir gut tun würde.
Kontaktsperren sind in meinen Augen Kindergarten. Ähnlich, wie Schlussmachen per WA oder SMS.
 
Top