G

Gast

Gast
  • #31
Wen die Frau schwanger ist.
Auch heutzutage hat der uneheliche Vater eines Kindes zwar sehr viele Pflichten leider jedoch nur wenig Rechte und ist nach Trennung wenn er das Kind sehen will oft nur auf die “Gutmütigkeit” der Mutter angewiesen.
Einen Freund von mir ist es so ergangen und wenn er an den Ärger mit dem Jugendamt,Anwälten und Familiengericht denkt, wäre eine Scheidung auch nicht viel schlimmer gewesen. Aber er hätte wenigsten das Recht gehabt sein Kind regelmäßig zu sehen.
m,49
 
  • #32
Wegen der Erbschaftssteuer. Nur Ehepartner haben einen größeren Freibetrag. Sonst muß der Erbe/in die (gemeinsame) Immobilie verkaufen, um die Erbschaftssteuer zahlen zu können. Und kann nicht (mehr) darin wohnen.

Vielleicht wegen der antlg. Rente für die Hinterbliebene ? Damit sie besser im Alter versorgt ist.

Mein Typ von Traumfrau, die ich evtl. heiraten würde, daß sind Frauen die m.E. generell nicht heiraten wollen, egal wen. (Außerdem fraglich, ob ich meine Trauung überhaupt psychisch durchstehen werde ?)

Liebe ? Gefühle ? Innige Verbundenheit ? - Wie soll man daß noch Jemandem glauben ?
Zumal in einer Gesellschaft die immer oberflächlicher, egoistischer und dekadenter wird ?
 
G

Gast

Gast
  • #33
Geplante Familiengründung ist der Grund Nr. 1, um zu heiraten.
Und damit verbunden auch die wirtschaftliche Absicherung und rechtliche Gründe.
Liebe ist kein wirklicher Grund heutzutage, aber schön, dass es auch reine Liebesheiraten gibt.

w, 39
 
G

Gast

Gast
  • #34
Warum sollte man heute noch heiraten?
Für mich ist die Ehe eine Liebesbekundung - mit dem Eheversprechen sage ich praktisch "ich liebe dich, ich will mit dir alt werden, ich möchte eine Familie mit dir und ich möchte nicht mehr ohne dich leben". Eine Hochzeit hat für mich eher einen symbolischen Charakter. Ich zeige damit mir, meinem Partner und allen anderen, dass ich mich für IHN entschieden habe und er ein ganz besonderer Mensch in meinem Leben ist.
Natürlich kann man seinem Partner auch einfach nur sagen dass man ihn liebt, aber wenn ich jemanden heirate, dann hat das schlicht und einfach mehr "Gewicht" als ein normales "Ich liebe dich", was man vielleicht schon zu mehreren Personen im Leben gesagt hat.

Wenn ich jemanden liebe und mit ihm zusammen bleiben will, dann sehe ich keinen Grund NICHT zu heiraten. Vor allem wenn man eine Familie plant... Oder setzt jemand mit seinem PArtner Kinder in die Welt und denkt sich gleichzeitig "aber heiraten will ich nicht, denn in 10 Jahren sind wir ja eh nicht mehr zusammen".
 
G

Gast

Gast
  • #35
Natürlich kann man seinem Partner auch einfach nur sagen dass man ihn liebt, aber wenn ich jemanden heirate, dann hat das schlicht und einfach mehr "Gewicht" als ein normales "Ich liebe dich", was man vielleicht schon zu mehreren Personen im Leben gesagt hat.

Ich kenne welche, die haben schon mehrere Male geheiratet. von daher: Ein Versprechen das Käse ist.

Wenn ich jemanden liebe und mit ihm zusammen bleiben will, dann sehe ich keinen Grund NICHT zu heiraten. Vor allem wenn man eine Familie plant... Oder setzt jemand mit seinem PArtner Kinder in die Welt und denkt sich gleichzeitig "aber heiraten will ich nicht, denn in 10 Jahren sind wir ja eh nicht mehr zusammen".

Ich denke nicht, dass es darum geht nicht zu heiraten weil man evtl. nicht zusammen bleiben wird. Sondern weil es ganz einfach keinen Grund zum heiraten gibt.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Wenn ich mir mit einem "Alles und die Welt" vorstellen kann..
Wenn man dazu eine Zeit geprüft hat und gemerkt hat es passt.. Er ist für mich der EINE ohne den ich nicht mehr mag..
Dann würde ich mir wünschen unsere Entscheidung mit der Ehe zu untermauern - da "mein MANN/meine Frau" zu sagen einfach schwerer wiegt als "nur" Freund oder Freundin.. SEINEN Namen zu tragen.. Zusammenhalt in guten und schlechten Zeiten.
Die Hochzeitszeremonie selbst ist mir dabei absolut unwichtig. Am liebsten ganz intim und nur wir 2 - im Ausland z.b. ganz spontan am Strand.. oder Las Vegas.. Und daheim sagt man es dann Freunden und Familie und trinkt ein deutsches Bier darauf ;-)

Oben die romantische Version.. Die Realität sieht bei mir aber so aus, dass ich Beamtin bin und mir es daher mehr als sehr gut überlegen würde überhaupt zu heiraten - vor allem wenn der Mann selbstständig von Berufswegen wäre. Daher wohl nur wenn ich bereits schwanger wäre.. Zur Absicherung des gemeinsamen Kindes, den eigenen Egismus zurückstecken. Und dann bitte so wie oben..;-)
w33
 
Top