G

Gast

  • #1

Was sind eure großen Hoffnungen an eine neue Beziehung?

Was erhofft ihr euch mit einer neuen Partnerschaft zu finden? Ich fang hier mal an: Geborgenheit seelische Nähe Streicheleinheiten Verbindlichkeit Lebensfreude teilen zu können ein Zuhause abwechslungsreicher Sex
 
G

Gast

  • #2
In der Reihenfolge:
+Seelische Nähe, Verbindlichkeit und Geborgenheit und Vertrauenkönnen - ohne Kontrolle, Zwang und Aufgabe der Eigenständigkeit
+Lebensfreude teilen - (in erster Linie, aber abwechselnd auch gegenseitig Sorgen, das gehört dazu.)
+neue Gemeinsamkeiten entdecken und entwickeln, daraus ein gemeinsames Leben aufbauen (hängt aber eng mit der Lebensfreude zusammen)
+Streicheleinheiten und Sex - aber das gehört eigentlich als logische Konsequenz dazu.

Materielle Versorgung brauche ich nicht.
Wo das spätere gemeinsame Zuhause ist, sieht man dann - ich habe eines.
Eigene Kinder will ich nicht. Heiraten muß nicht zwingend sein.
 
G

Gast

  • #3
Liebe
gemeinsam (Er-) Leben, Reisen usw.
Zusammenhalt
Spenden von Hoffnung
Loyalität
Treue
 
G

Gast

  • #4
Geborgenheit
Zweisamkeit
gemeinsam Schönes erleben und entdecken
seelische Nähe
körperliche Nähe
Sex
Zukunftsaussichten
füreinander da sein
glücklich sein
 
G

Gast

  • #5
Warum fragst Du die Allgemeinheit? Es gibt so viele unterschiedliche Vorstellungen von der idealen Beziehung. Wichtig ist doch, dass der/die Glückliche, mit der Du Dir eine Beziehung vorstellen kannst, diese Werte/Ansprüche teilt. Hast Du ihm/ihr das gesagt? Was erwartest Du Dir von den Antworten hier?
 
G

Gast

  • #6
Hier kommen Wünsche, die gute Fee sollte sie erhören! Erst mal der coup de foudre, also sofort verlieben, beiderseits. Gemeinsame Interessen, wie Sport, Literatur, Theater. Verstehen ohne viel erklären zu müssen. Die Seelen schwingen miteinander. Körperliche Nähe wunderbar. Die Wünsche von den Augen ablesen, beiderseits. Wärme, Geborgenheit. Ein schönes Zuhause. Sex stimmt auch. Eben alles stimmig - Also gute Fee, mach was!
 
G

Gast

  • #7
Ich wünsche mir:
ein Du
Nähe
Distanz
Intimität in körperlicher und seelischer Hinsicht
gemeinsame Zukunft
 
G

Gast

  • #8
TREUE
Ich bin die No.1
und er hat richtig viel Kohle, die er mit mir ausgibt und mir noch jede Menge davon einfach so in die Hand drückt
er soll in einer Villa wohnen, ein geiles Auto fahren und richtig hochwertige super Klamotten anhaben und nur mich anhimmeln und mir den Himmel auf Erden bereiten mit Sex, Geld, Aufmerksamkeit, Versorgung, er soll mir ein superangenehmes reiches sicheres Leben in allen Belangen bieten, er soll 150% zu mir stehen, egal ob ich dicker werde, krank werde, was auch immer.
So, das wäre alles. Und sicher regen sich jetzt richtig viele hier auf, aber so denken doch alle, naja, zumindest insgeheim 95% aller Frauen.
w/40
 
G

Gast

  • #9
Geborgenheit
seelische Nähe
Verbindlichkeit, Planbarkeit und Zuverlässigkeit
Treue
Lebensfreude teilen zu können
ein Zuhause
abwechslungsreicher Sex
jemanden mit integerer Persönlichkeit, auf den man nicht aufpassen muss


bitte nicht:
- Drogensüchtige
- Sektenanhänger
- "Philosophen" mit eigener aber wechselner Moral weil ja alles im Fluss ist und das so gehört
- abnormales Essverhalten
- sonstige psychische Erkrankungen, die einem das leben zur Hölle machen
- Freaks, die gerne anders können würden aber doch nicht können "weils nicht nötig ist"
 
G

Gast

  • #10
Ich (w 49) möchte mit meinem neuen Partner geniessen:
Geborgenheit
seeliche Nähe
Streicheleinheiten
Verbindlichkeit
Lebensfreude teilen
ein Zuhause
seeliche und körperliche Verschmelzung
 
  • #11
das Gefühl die eine Hälfte vom GAnzen zu seinund einen Mneschen zu haben, der immer und ohne zu fragen alles für mich tun würde. Alles andere kommt von alleine.
 
  • #12
ganz einfach und kurz:

das unglaubliche Gefühl zu haben das zwei Seelen eins sind.
 
G

Gast

  • #13
seit einem Jahr kenne ich ein besonderes Gefühl, was mir vorher fremd war.
Ein intensives reines Gefühl von Zuwendung, ohne Anspruchshaltung also verbunden mit einem Gefühl der Unabhähgkeit und Freiheit.
Es ist glaube ich DIE LIEBE
 
G

Gast

  • #14
zu#7

Ich bin froh, nicht! zu den angeblich 95% Frauen zu gehören.

Er sollte nur das haben, was ich habe. Das ist für mich ausreichend, finanziel bescheiden, aber stabil.

Leider gibt es zu viele Männer, die in meinem Alter nicht das mal das haben, was ich habe, oder zuviel haben und sich dann eine jüngere Frau leisten können.

w 47
 
G

Gast

  • #15
Das Gefühl, füreinander gemacht zu sein.
Sich vom anderen zu 100% angenommen fühlen - mit allen Stärken und Schwächen.
Sich ganz auf den anderen einlassen, ihn und sein Leben verstehen.
Aufrichtigkeit.
Auch bei Schwierigkeiten die Achtung voreinander bewahren.
Eine gemeinsame Vision für die Zukunft entwickeln und realisieren.
Eine Linie in der Erziehung der Kinder finden - gleiche Regeln oder gleiche Toleranz für unterschiedliche Auffassungen.
Ach ja, natürlich - der Sex : ) alles ist erlaubt, was gefällt; keine falschen Tabus oder verkopfte Ansprüche: mal hemmungslos leidenschaftlich, mal liebevoll brav - eben abwechslungsreich und v.a. einfühlsam.
 
G

Gast

  • #16
#zu7 Den Mann habe ich kennen gelernt. Alles was ich mir wünschte habe ich sofort bekommen. Er hat Geld ohne Ende. Fährt ein riesiges Auto. Hat ein tolles Haus. Trägt eine dicke Rolex. Will mit mir alle schönen Teile dieser Erde bereisen. Nein ich will kein dickes Auto, die Rolex widert mich an. Ich möchte DEN Mann, den ich liebe, den ich begehre, den ich einfach nur will, Und leider ist er da nicht der Richtige. Trotz Geld etc, ich kann mich nicht verkaufen.
 
Top