• #1

Was soll ich bloß tun, wenn ich kein Vertrauen mehr habe?

Hallo liebe Community,
ich habe leider kaum Menschen in meinem Umfeld, mit denen ich darüber reden kann, deshalb wende ich mich an euch. Ich bin seit 2 Jahren in einer Beziehung (er 35,ich 31), uns verbindet neben Partnerschaft auch eine gute Freundschaft, da wir soviele gleiche Interessen haben und auch in guten Zeiten viel Lachen. Leider gibt es jedoch seit geraumer Zeit ein großes Problem. Wir vertrauen uns nicht. Am meisten betrifft es jedoch mich, die kein Vertrauen mehr aufbauen kann. Der Grund ist, mein Freund hat mich mehrmals hintergangen, hat bei FB, Lovoo und Co. gechattet und stundenlang telefoniert mit mir unbekannten Damen. Leider log er zu oft, sodass ich einfach nichts mehr glauben mag. Alles was er sagt, macht, beäugle ich genaustens und das macht mich krank. Es geht mir nicht mehr gut. Ich habe ständig Herzrasen, Übelkeit und kann manchmal nicht mehr richtig essen weil mir diese Dinge nicht mehr aus dem Kopf gehen. Wir haben versucht zu reden, eine Auszeit zu nehmen, wirklich alles. Aber nichts hilft mehr. Wir streiten nur noch und er distanziert sich immer mehr. Ich mutiere zu einer aufbrausenden, zickigen Diva und das geht nicjt mehr. Er nimmt mich nicht ernst.Trinkt sein Bier und ich bin irgendwie nur noch zur Unterhaltung da wenn er hier ist bei mir. Wenn er bei sich ist braucht er Zeit für sich und vergisst mich auch leider immer öfter.Ich weiß nicht was er dann tut. Unser Sexleben ist aktuell wieder im Lot aber der Rest ganz und gar nicht. Er sagt er hätte nie was mit denen gehabt, nur telefoniert und so. Er sagt auch er hätte seit jetzt 2/3 Monaten nix mehr getan. Er hat kein Smartphone mehr, da es angeblich kaputt sei...es liegt Zuhause bei ihm im Schrank...Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Unsere Zukunftspläne sind dahin. Ich liebe ihn. Aber so will ich selbst nicht leben. Unglücklih und depressiv weil mein Freund sih an anderen Frauen bereichert. Ich denke jede Nacht über Trennung nach aber ich habe keinen Mut. Ich bin echt nicht mehr die Frau die ich war. Könnt ihr mir einen Rat geben, eure Gedanken dazu mitteilen? Vllt sehe ich dann alles aus einer anderen Perspektive. Vllt bin ich es ja die alles falsch macht. Viele liebe Grüße
 
  • #2
Liebe Anonymus,
ganz ehrlich, wenn kein Vertrauen mehr da ist, was ist denn das für eine Beziehung?
Das ist wenn eine Zweckgemeinschaft egal aus welchem Grund. Willst Du das?
Auch wenn es hart klingt, ich würde mich trennen.
LG
 
  • #3
Du weisst es ja schon selbst: Es gibt nur noch den Weg der sofortigen Trennung. Das mit Euch ist leider schon lange kaputt und scheinbar nur noch eine reine Sexbeziehung, die dich aber zerstört. Geh, halte absolute Kontaktsperre zu ihm und verspreche Dir selbst, nie wieder im Leben solch einen Mann in Dein Herz zu lassen. Du hättest schon längst handeln müssen. Es gibt keine Zukunft für Euch! LG
 
  • #4
uns verbindet neben Partnerschaft auch eine gute Freundschaft
Es ist weder eine gute Partnerschaft noch eine gute Freundschaft, wer leidet in der Beziehung sollte sich umgehend trennen und zwar mit permanenten Kontaktabbruch.
Wir vertrauen uns nicht. Am meisten betrifft es jedoch mich, die kein Vertrauen mehr aufbauen kann. Der Grund ist, mein Freund hat mich mehrmals hintergangen, hat bei FB, Lovoo und Co. gechattet und stundenlang telefoniert mit mir unbekannten Damen. Leider log er zu oft, sodass ich einfach nichts mehr glauben mag.
Ohne Vertrauen geht keine Beziehung, keine Partnerschaft, gibt es keine Liebe.
Unser Sexleben ist aktuell wieder im Lot aber der Rest ganz und gar nicht.
Dass du mit ihm Sex hast in deiner Situation, kann ich nicht verstehen, das macht dich noch mehr krank.
Ich denke jede Nacht über Trennung nach aber ich habe keinen Mut. Ich bin echt nicht mehr die Frau die ich war. Könnt ihr mir einen Rat geben, eure Gedanken dazu mitteilen?
Es gibt für mich nur eine sofortige Trennung, mit Blockierung, keinen Kontakt mehr haben, verstehe nicht, dass du dich nicht schon längst getrennt hast, anscheinend möchtest du noch mehr leiden müssen, bis du gehst!
 
  • #5
Vielen Dank für eure Worte! Mir hilft das wirklich weil ihr Außenstehende seid, die uns niht kennen. Es ist auch schon viel zu weit gegangen. Ich habe keinerlei Sichrrheit mehr bezüglich seines Verhaltens. Heute so morgen so. Er lässt auch nicht mit sich reden. Gibt leider meistens mir die Schuld weil ich zuviel diskutieren will. Dabei bin ich eben so. Ich möchte auch nur glücklih sein. Ich krümel mich eben nicht ein wenn Streit ist. Was ist denn so falsch an mir, dass er mich nicht ernst nimmt? Dass er weitersucht nach seiner Traumfrau. Ich habe all seine Drogeneskapaden und Alkoholexzesse mitgemacht habe ihn verteidigt und geschützt. Für ihn gesorgt. Bin ich echt so doof??
 
  • #6
Ich war jahrelang in einer destruktiven Beziehung und kann nur eins sagen- erst wenn Leidensgrenze erreicht ist, ist man bereit für die Trennung. Räumliche Trennung hilft nicht, wenn du innerlich zweifelst, dein Freund wird immer wieder schaffen, dich zurück zu holen. Deswegen bleibt noch zusammen, aber bau du dir langsam das Leben ohne ihn. Lerne neue Menschen kennen, sei nicht immer erreichbar, betrachte euch nur als Affäre usw. Du wirst irgendwann mal bereuen, dass du die Trennung in die Länge gezogen hast, aber jetzt geht es nicht anders. Nur kleine Schritte.
 
  • #7
Liebe FS,

Normalerweise versuche ich, die Dinge differenziert anzuschauen. Aber in deinem Fall kann ich dir wirklich nur zur Trennung raten. Du bist ja schon soweit, den Fehler bei dir zu suchen, obwohl er derjenige ist, der mit anderen Frauen anbandelt. Auch wenn tatsächlich nichts Körperliches gelaufen sein sollte, so hat er dich doch hintergangen. Das weiss er auch ganz genau. Er tut dir nicht gut, und Freundschaft sehe ich bei euch auch nicht. Freunde verletzen einander nämlich nicht so.

In deinem Alter steckte ich auch in einer unglücklichen Beziehung, aus der ich mich lange nicht lösen konnte. Als ich es dann endlich getan hatte, fiel mir ein Felsbrocken vom Herzen, und mein Leben war besser als je zuvor. Aber weisst du was? Ich bereue, dass ich nicht früher gegangen bin und so viel Zeit mit dem falschen Mann verschwendet habe.
 
  • #8
mit der rrennung fängt das ganze ja erst an...er lässt mich nicht gehen. er will unbedingt um jeden preis mit mir zsm bleiben sagte er. aber etwas für die bez tun für unser glück unser vertrauen, das kann er nicht. wahrscheinlich ist er nur so weil ich das alles mitgemacht habe.
 
  • #9
uns verbindet neben Partnerschaft auch eine gute Freundschaft..... mein Freund hat mich mehrmals hintergangen.... Leider log er zu oft, sodass ich einfach nichts mehr glauben mag
Liebe FS,
Du lügst Dir selber die Tasche voll. Euch verbindet nicht viel und schon garkeine Freundschaft. Gute Freunde gehen so miteinander nicht um und fügen einander nicht derartig heftige Schäden zu:
Ich habe ständig Herzrasen, Übelkeit und kann manchmal nicht mehr richtig essen weil mir diese Dinge nicht mehr aus dem Kopf gehen.
Entwickel' eine realistischen Blick für den Zustand eurer Beziehung, triff' die notwendigen Entscheidungen und lass' Taten folgen.
In eurem Fall bleibt Dir nur, das Beziehungsende zu erklären und ein vollständiger Kontaktabbruch, denn es gibt nach solchen Vorfällen mit derartig masssivem Leidensdruck für Dich auch keine Freundschaft mehr.
Oder übertreibst Du maßlos, willst Dir hier nur ein paar Streicheleinheiten abholen und es ist alles garnicht so schlimm?

Wir streiten nur noch und er distanziert sich immer mehr. Ich mutiere zu einer aufbrausenden, zickigen Diva und das geht nicjt mehr. Er nimmt mich nicht ernst... Wenn er bei sich ist braucht er Zeit für sich und vergisst mich auch leider immer öfter.
Warum tust Du Dir das an, wenn es Dir nicht guttut? Sein Verhalten ist respektlos. Du tust Dir selber nicht gut, wenn Du in seiner Gegenwart "zur Zicke mutierst". Das beschädigt Dein Selbstwertgefühl schwer - Du kannst Dich selber nicht mehr respektieren.
Ihr wohnt ohnehin getrennt - wunderbar, da ist eine Trennung einfach und sofort umzusetzen.

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Unsere Zukunftspläne sind dahin. Ich liebe ihn. Aber so will ich selbst nicht leben. Unglücklih und depressiv weil mein Freund sih an anderen Frauen bereichert. Ich denke jede Nacht über Trennung nach aber ich habe keinen Mut. Ich bin echt nicht mehr die Frau die ich war.
Du siehst, wie schlecht es Dir in der Beziehung geht. Du liebst ihn nicht und klammerst Dich an längst vergangene, mit ihm nicht erreichbare Idealbilder einer Beziehung.

Niemand liebt einen Menschen, der so mit ihm umgeht. Da geht es um Abhängigkeit, Angst vor dem Alleinsein und Veränderungen. Du musst ihn loswerden, um den Kopf frei zu haben, Dich mit der Fragestellung zu befassen, warum Du Dich so lange in einer destruktiven Beziehung befindest, dasallles durchschaust und es trotzdem nicht änderst.

Beende es und zwar noch heute wenn der Leidensdruck so massiv ist und lass' Dich von ihm nicht bequatschen, dass er sich ändert. Du weißt, dass er ein notorischer Lügner ist und ein solcher ändert sich nicht - nicht in einer Beziehung mit einer Frau, die sich sowas in der Vergangenheit von ihm hat gefallen lassen.
 
  • #10
Dir geht es schlecht, Du spürst sogar Dein Herz. Du hast kein Vertrauen mehr. Ich würde sagen, Vertrauen ist das wichtigste in einer guten Beziehung und deshalb beende sie. Wenn Du so weitermachst, bist Du nur noch ein Schatten Deiner selbst. Du schreibst, dass ihr darüber hinaus gute Freunde seid. Bewahre Dir wenigstens das noch. Legt eine Pause ein. Damit meine ich Kontaktabbruch über einen längeren Zeitraum.
Meistens hat es sich dann von selbst erledigt, oder ihr beide kommt wieder aufeinander zu und versucht gute Freunde zu bleiben. Ich glaube allerdings nicht an ein Aufwärmen der Beziehung, da bin ich sehr pessimistisch. Alles Gute für Dich!
 
  • #11
Du bist so unglücklich mit ihm. Was hält dich bei ihm? Glaubst du, es könnte noch mal besser werden? Ist es die Angst vor dem Alleinsein? Kannst du dir gar nicht vorstellen, dass es dir ohne ihn besser gehen könnte?

Du liebst einen Mann, der immer wieder andere Frauen im Kopf hat. Warum nur? Du bist doch noch jung. So geht's doch nicht weiter.

Wieso vertraut er dir auch nicht? Vielleicht könntest du dazu noch etwas schreiben.
 
  • #12
Liebe Fragestellerin,

da sind viele Dinge im Argen!

Ohne Vertrauen ist eine Beziehung nur von Hass, Neid, Streit, Bevormundung und Missgunst geprägt. Du selbst machst dich damit unbeliebt und unattraktiv. Wer vertrauen schenkt, vermittelt sich selbst im Griff zu haben. Wer vertrauen schenkt, der distanziert sich auch sich zu Liebe von einem schlechten Partner.

Das Gesündeste wäre eine Trennung. Statt Diva und Streit wäre ein klares Gespräch angesagt und dann offensichtlich Trennung.

Konsequenz wäre ebenfalls angesagt. Kein Bierchen trinken mehr und bei dir auf der faulen Haut herumliegen. Der soll mit dieser Art bei sich daheim bleiben.

Krieg dich selbst in den Griff, indem du ihn los wirst!
Da gibt es einfach kein Vertrauen mehr aufzubauen. Du tust dir nur weh und blockierst ihn. Er will halt mit anderen Frauen chatten und hat vermutlich sehr viel Interesse an solchen Bekanntschaften. Das ist sein Lebensstil und so wie er in echt ist.
Spätestens wenn du nichts mehr essen kannst und dich übel fühlst, zeigt das, dass du deine ganze Existenz von seinen Launen kontrollieren lässt.
 
  • #13
Also ich schließ mich dem an. Lass Dich nicht länger als Sexpuppe ausnutzen und schmeiß den Kerl aus Deinem Leben, so schnell und gut wie Du kannst.

Bei uns im Reitstall sagt Tante Lina (ich glaube noch vor dem Ersten Weltkrieg geboren und mit eine Glasauge) … lass'n zischen, sgibt nen frischen....

Ist zwar etwas derb, aber je länger Du Dich ausnutzen lässt umso mehr zieht es Dich runter und macht Dich möglicherweise auch krank.

Also Klare Bitte: Mach Schluss, sofort und endgültig. So einen Mistkerl hast Du nicht verdient, dass spüre ich.
 
  • #14
Liebe FS, nur soviel als Mann dazu. Wenn ich verliebt bin oder gar liebe, baggere ich nicht an anderen Frauen herum. Auch schon in diesem Alter habe ich das unterlassen . Hier wird gerade in anderen Threads über Bauchgefühl geschrieben.
Das wäre DER Moment wo du darauf hören solltest.
Du bist jung aber hast ebenso nur ein einziges Leben.
M47
 
  • #15
Meiner besten Freundin ist das Gleiche passiert.
Angeblich war sie immer seine Perle, seine Königin etc. Nur alle zwei Wochen hatte er am Wochenende keine Zeit, weil er ja angeblich seine 10-jährige Tochter seiner geschiedenen Ehe hüten musste.
Die Tochter wollte er ihr auch nach zwei Jahren Beziehung nicht vorstellen, da sie es nicht verkraftet hätte dass Papa eine neue Freundin hat.
Anrufen durfte sie ihn erst wenn die Tochter gegen 23:00 im Bett lag.
Da war von Anfang an was faul. Aber trennen wollte sie sich nicht, sie liebte ihn. Und er schaffte es immer wieder sie zu vertrösten.

Ich war zu der Zeit solo und einige Monate kostenlos bei einer Singlebörse.

Und wen entdeckte ich dort mit seinem Profil? Das könnt ihr euch denken. Angeblich war er dort Single und suchte seine Traumfrau.

Ich war dermaßen geschockt, dass ich meine Freundin sofort benachrichtigte. Es war der Schock ihres Lebens.

Eine andere Freundin von uns, die er nicht kannte, schrieb ihn an (das war unser Plan) und wollte ihn treffen.
Er willigte ein.
Da platzte die Bombe. Meine Freundin fand dann noch mit ausgiebiger Recherche unzählige Frauenkontakte widerlichster Art.
Und wenn seine Tochter schlief traf er sich wohl mit diversen Frauen...

Sie machte sofort Schluss und meinte sie könne nie mehr einem Mann vertrauen.

Ganz, ganz schlimm was dieser miese Typ, der so gut schauspielern konnte, ihr damit angetan hat.

Das wünsche ich keinem Menschen.

Ich würde mich von so einem Mann trennen.

Sofort.

Sei dir das wert.
 
  • #16
Wenn nicht verheiratet und, noch besser, kein Kinder - weg, aber ganz schnell.
 
  • #17
Mach lange Wanderungen oder fang an zu laufen. Mindestens 10 km am Tag, mindestens 35 pro Woche. So kriegst du die Unruhe und die Niedergeschlagenheit aus deinem Kopf und bringst Körper und Geist wieder in Einklang. Lauf, so lange, bis du körperlich richtig fertig, aber geistig entspannt bist. Schließe dich einem Verein an, oder wandere mit Freunden oder allein den Rennsteig oder irgendeinen anderen Weg.

Ansonsten hat lilithia schon alles geschrieben. So ein iPartner tut dir -und auch keiner anderen Frau- gut. Bei so viel Illoyalität und Ignoranz entsteht für beide eine absolut ungesunde Dynamik und du verpasst so viele tolle Dinge.
 
  • #18
Wenn Vertrauen erst mal weg ist, dann war es das.
So ist es auf jeden Fall bei mir.
Irreparabel.

Es ist bitter - aber er hat den Bogen einfach überzogen, dass Du nicht mehr vertrauen kannst, nachvollziehbar.

Du wirst nach vorne gehen müssen, die Realität akzeptieren.
So wie es Dir inzwischen geht, bleibt wohl nur die Trennung.

Tu es , Dir zuliebe - da gibt es nichts mehr zu retten.
Sonderlich sympathisch klingt er sich ohne die Aktion nicht .
 
  • #19
Hallo anonymous,
fast so ein gleiches Problem habe auch ich, nur das ich seit 17 Jahren verheiratet bin. Bei meinem war es Tinder, und 3 Seitensprünge. Ich versuche auch seit ca. 3 Wochen ihm zu verzeihen bzw. wieder zu Vertrauen, aber einfach ist es nicht. Jedesmal wenn er aus dem Haus ist, bin ich total aufgewühlt und weine. Ich habe mit ihm ein sehr langes Gespräch geführt und ihn gefragt ob er noch mich die Ehe retten will bzw. weitermachen möchte, habe ihm 1 Woche Zeit gegeben. Er hat sich entschuldigt und für unsere Ehe entschieden. Das ist zuerst ein Ansatz. Die Zeit danach ist so schlimm, bei jedem Telefonieren oder wenn er am PC ist, bin ich sehr gereizt und genervt. Lieben tue ich ihm sehr und ich möchte ihm auch wieder Vertrauen aber wie schon erwähnt wird es ein langer Weg.
Mein Tipp an Dich: rede mit ihm, stelle ihm Fragen (diese wiederholst Du im weiteren Gespräch, achte darauf ob er das gleiche erzählt), dass mit dem Handy glaube ich nicht, er hat bestimmt ein anderes im Auto oder wo anders. Es gibt Treuetester, schau mal im Internet. Ich weiss nicht ob man hier das erwähnen kann aber es gibt bestimmte Geräte wo man weiss wo er ist etc.
Erst wenn Du weisst das er nicht mehr lügt kannst Du anfangen ihm zu vertrauen.
Ganz ehrlich, die Liebe leidet darunter, du leidest. Bist Du sicher das er es wert ist?
Liebe Grüsse
Lianna
 
  • #20
Deine positiven Worte über Deine Beziehung versteh ich nicht. Ich empfinde das als Katastrophe, die sich schon auf Deine körperliche Gesundheit niederschlägt. Du wirst die Kontrolle über das Problem nicht erlangen, denke ich, denn Du wirst nie wieder Vertrauen haben und jedesmal wieder aufs Neue konfrontiert mit dem Problem. Man kann mit solchen Menschen nicht zusammensein, die einem so zusetzen. Oder man ändert seine eigene Haltung, wo dann die Frage aufkommt, ob man dann Grundsätze wegschmeißt, die man schon als richtig und wichtig erkannt hat.
Wie kannst Du mit jemandem erfüllenden Sex haben bei DEN Problemen? Wenn man jemandem nicht vertraut und nicht mit irgendwem, der einem ansonsten egal ist, Sex hat, wie geht das, dass man mit ihm schläft und das schön findet?

Also entweder, Du lässt den Kontrollwunsch los und lebst damit, dass Du vielleicht hintergangen wirst mit "nur Telefonaten und so". Ich finde "nur Telefonate und so" schon abartig und sehe dadurch und, weil Du schreibst, dass Du nicht ernstgenommen wirst, dass Dein Freund Dich überhaupt nicht liebt. Also damit leben können, halte ich für unmöglich. Aber das ist die erste Möglichkeit.
Die zweite ist, sofort die Beziehung zu beenden. Der Mann ist gelangweilt und probiert schon mal ein bisschen rum bei anderen Frauen, die er - nebenbei gesagt - vielleicht auch verarscht, weil er denen ja nicht erzählen wird, dass er ne Freundin hat. Der Mann ist wirklich alt für so viel unsoziales Verhalten. Bei Männern Anfang 20 würde ich noch denken, der hat noch nicht mitgekriegt, wie er sich verhält. Aber bei einem Mitte 30?

Und ich sehe NULL, dass ihr eine Freundschaft habt. Einen Freund hintergeht man ja wohl nicht.

Trenn Dich. Und versuche, diese Besessenheit "was macht er, lügt er", die Dich gesundheitlich fertig macht, wieder rauszukriegen aus Deinem Kopf. Es sind nicht alle Männer so, aber wenn Du das jetzt nicht vernünftig bearbeitest, schleppst Du das mit in die nächste Beziehung.
Ich denke jede Nacht über Trennung nach aber ich habe keinen Mut.
Was wäre, wenn Du Dich trennst? Dann bist Du Single und musst nicht mehr kreisende Gedanken im Kopf haben, ob Du angelogen wirst und ob es normal ist, wenn der Partner versucht, mit anderen Frauen anzubändeln. Die Gefühle des Alleinseins als Single finde ich besser als das, was Du hast. Und man kann sich auch sehr einsam in einer Beziehung fühlen.
 
  • #21
Liebe Anonymous,

ich verstehe deine Situation sehr gut und ich kann dir sagen: Bitte(!) löse dich aus dieser Beziehung. Wir teilen in Auszügen ein ähnliches Schicksal und ich glaube trotz des Wunsches dass es funktioniert, nicht mehr daran, dass sich ein Mensch in so einer Hinsicht ändern kann. Das schlimme ist nicht, dass er vllt dort gechattet hat, sondern der Fakt, dass er dich danach belügt, verharmlost oder beschwichtigt - sprich: keine Verantwortung für sein Handeln übernimmt und dich damit offenbar an der Nase herumführt. Sein Verhalten sorgt dafür, dass er dich einfach demütigt und dich für seine "Zwecke" tatsächlich missbraucht. Bitte, wenn du in keiner anderen Form und Art und Weise in einer Abhängigkeit stehst, ausser dass eine Trennung immer weh tut,, du ansonsten aber Freunde/Familie und Gesundheit hast - GEH! Lies dir bitte einmal meinen Beitrag durch. Ich bin schwer herzkrank und bin quasi auch aus praktischen Gründen derzeit abhängig. Solange du das nicht hast (ja ich weiß das ist ein extremes Beispiel) lebe dein Leben in vollen Zügen. Ohne einen Typen, der dich nicht schätzt!!!
 
  • #22
Liebe anonymous
Ich sehe keine Möglichkeit, dir die Schuld für das Verhalten deines Freundes zuzuschreiben. Es sei denn, du verschweigst uns hier ganz wesentliche Details wie Seitensprünge deinerseits etc.
Meine Meinung ist, dass dieser Mann ein guter Freund sein kann, dass er sexuelle Qualitäten und Humor haben mag, aber dass er im Grunde nicht bereit ist für eine ernsthafte Beziehung. Schade, dass er nicht ehrlich ist, sondern dich das stillschweigend durch sein Verhalten und seine Lügen spüren lässt.
Mir haben schon mehrere Menschen erzählt, dass sie Hemmungen haben, sich zu trennen, und daher den anderen zum Schlussmachen provozieren. So hört sich dein Freund für mich auch an. Er testet dich aus, wie lange du das noch mitmachst. Denn so wie es ist, ist es bequem für ihn, aber die Idde, dich zu verlieren scheint ihn nun auch nicht über alle Massen zu ängstigen. So lässt er das Ganze halt weiterlaufen, bis du nicht mehr magst. Und bis dahin geniesst er noch den Sex.
Könnt ihr mir einen Rat geben, eure Gedanken dazu mitteilen? Vllt sehe ich dann alles aus einer anderen Perspektive.
Nein, ich seh' da keine andere Perspektive. Es ist wahnsinnig enttäuschend, hinter der einst freundlichen Maske eines anderen den puren Egoismus zu entdecken. Aber man muss das ernst nehmen und die Konsequenz daraus ziehen. Denk an dein Leben in 5 Jahren, es kann doch nicht noch länger so weiter gehen.
 
  • #23
... uns verbindet neben Partnerschaft auch eine gute Freundschaft,... kein Vertrauen.... mein Freund hat mich mehrmals hintergangen, ...log zu oft, ... das macht mich krank. Es geht mir nicht mehr gut. Ich habe ständig Herzrasen, Übelkeit und kann manchmal nicht mehr richtig essen.
Liebe Fs,

wir lesen hier ganz oft Beiträge, die beginnen mit "alles super, tief verbunden, Seelenpartner" und dann kommt der Hammer.

Liebe Fs,
Du kannst die Situation ändern! Du hast das in der Hand und bist stark genug. Den 1. Schritt hast Du mit Deiner Frage hier schon gemacht.
Du kannst ihn nicht ändern. Ich sehe auf seiner Seite viele Gründe, die rechtfertigen ihm nicht zu trauen (Handy wegsperren etc). Vertrauen ist wichtig bei vertrauenswürdigen Personen. warum willst Du einer nicht vertrauenswürdigen Person vertrauen? Das wäre doch krank.
Also alles gut bei Dir!

er ist wie er ist. Das kannst Du nicht ändern.

Schaue Dir lieber mal an, warum Du in dieser Situation bleibst.

Oft steckt ein Gefühl der Abhängigkeit dahinter, ein Mangel an Möglichkeiten, fehlende Alternativen. Hast du dieses schlimme Gefühl früher schon mal gehabt? Bei Frauen lohnt es sich das Verhältnis zum Vater anzuschauen. Konntest Du ihm vertrauen?

Wenn es Dir so schlecht geht, sprich doch auch mal mit Deinem Hausarzt/Heilpraktiker etc. über die Situation

Alles Gute
 
  • #24
Er hat kein Smartphone mehr, da es angeblich kaputt sei...es liegt Zuhause bei ihm im Schrank...
Wahrscheinlich hat er sich ein Zweites zugelegt.
Er nimmt mich nicht ernst.Trinkt sein Bier und ich bin irgendwie nur noch zur Unterhaltung da wenn er hier ist bei mir. Wenn er bei sich ist braucht er Zeit für sich und vergisst mich auch leider immer öfter.Ich weiß nicht was er dann tut. Unser Sexleben ist aktuell wieder im Lot aber der Rest ganz und gar nicht.
Wow. Das klingt nach einer wirklich guten Freundschaft.
Ist das Freundschaft für ich? Das ist respektloses Verhalten. Fürs Bett bist du ihm gut und ansonsten macht er dicht um sich deine Vorwürfe (die ja verständlich sind) nicht anzuhören.

Trenn dich oder du gehst vor die Hunde.
 
  • #25
Liebe FS,
Du lügst Dir selber die Tasche voll. Euch verbindet nicht viel und schon garkeine Freundschaft. Gute Freunde gehen so miteinander nicht um und fügen einander nicht derartig heftige Schäden zu:

Entwickel' eine realistischen Blick für den Zustand eurer Beziehung, triff' die notwendigen Entscheidungen und lass' Taten folgen.
In eurem Fall bleibt Dir nur, das Beziehungsende zu erklären und ein vollständiger Kontaktabbruch, denn es gibt nach solchen Vorfällen mit derartig masssivem Leidensdruck für Dich auch keine Freundschaft mehr.
Oder übertreibst Du maßlos, willst Dir hier nur ein paar Streicheleinheiten abholen und es ist alles garnicht so schlimm?


Warum tust Du Dir das an, wenn es Dir nicht guttut? Sein Verhalten ist respektlos. Du tust Dir selber nicht gut, wenn Du in seiner Gegenwart "zur Zicke mutierst". Das beschädigt Dein Selbstwertgefühl schwer - Du kannst Dich selber nicht mehr respektieren.
Ihr wohnt ohnehin getrennt - wunderbar, da ist eine Trennung einfach und sofort umzusetzen.


Du siehst, wie schlecht es Dir in der Beziehung geht. Du liebst ihn nicht und klammerst Dich an längst vergangene, mit ihm nicht erreichbare Idealbilder einer Beziehung.

Niemand liebt einen Menschen, der so mit ihm umgeht. Da geht es um Abhängigkeit, Angst vor dem Alleinsein und Veränderungen. Du musst ihn loswerden, um den Kopf frei zu haben, Dich mit der Fragestellung zu befassen, warum Du Dich so lange in einer destruktiven Beziehung befindest, dasallles durchschaust und es trotzdem nicht änderst.

Beende es und zwar noch heute wenn der Leidensdruck so massiv ist und lass' Dich von ihm nicht bequatschen, dass er sich ändert. Du weißt, dass er ein notorischer Lügner ist und ein solcher ändert sich nicht - nicht in einer Beziehung mit einer Frau, die sich sowas in der Vergangenheit von ihm hat gefallen lassen.
erst einmal danke für die direkten aber passenden worte. Nein! ich brauche keine streicheleinheiten und ich verdramatisiere hier auch gar nichts. es gibt dinge die passiert sind die ich hier aus gutem grund auch nicht noch dazu schreiben wollte. ich versuche beide seiten dar zu stellen, sodass ich hier auch vllt eine bessere sicht bekomme. ich weiss dass es respektlos ist wie er mit mir teilweise umgeht. ich versuche ja genau deshalb hier einen rat zu finden jemandem der mich auch versteht. aber belügen tue ich mich hier nicht selbst. höchstens in meiner noch-beziehung.
meine entscheidung ist ja schon längst gefallen, mir fehlt nur der mut. ich weiß doch selber nicht wieso ich mir das antue. ich habe wahrscheinlich angst vor dem alleinsein. niemanden zu finden mit dem ich meinen kleinen traum zusammen leben kann. das ist alles.
 
  • #26
Du bist so unglücklich mit ihm. Was hält dich bei ihm? Glaubst du, es könnte noch mal besser werden? Ist es die Angst vor dem Alleinsein? Kannst du dir gar nicht vorstellen, dass es dir ohne ihn besser gehen könnte?

Du liebst einen Mann, der immer wieder andere Frauen im Kopf hat. Warum nur? Du bist doch noch jung. So geht's doch nicht weiter.

Wieso vertraut er dir auch nicht? Vielleicht könntest du dazu noch etwas schreiben.
Hallo vielen Dank für deine Antwort. Ich bin ein durchaus sehr vertrauenswürdiger Mensch. Ich spiele von Anfang an immer mit offenen Karten, bin niemand der sich woanders Bestätigung über Aussehen isw. holen muss. Auch bin ich stets ehrlich zu meinem Partner und sage es sofort wenn was war. Er ist eifersüchtig. Wenn ich zu meiner Schwestrr nach hamburg fahre und sie mir gute Gedanken einflösst...ihr könnt euh denken was sie über ihn denkt. Und weil er genau weiß was sie mir bedeutet und wir auch mal tanzen gehen oder was trinken, dreht er durch. Er ist sehr besitzergreifend. Sagt es auch deutlich zu mir.Besonders wenn er wieder was getrunken hat am we.
Ich kann zb. auh nicht erzählen dass ich beim Sport nette Menschen kennenlerne. Ich bin echt total fertig. Ich weiss nicht wie ich das mit der Trennung anstellen soll. Er nimmt mich ja niht ernst. Und selbst wenn ich ihn überall block steht er bei mir vor der Tür. Sogar wenn er schon eine neue Frau zum Telefonieren hat. Ist alles schon vorgekommen bei uns. Ich wollte nur nicht alles hier reinschreiben. Ist zu lange dann.
 
  • #27
Liebe Fragestellerin

Warum um Himmelswillen schläfst du noch mit einem Mann, dem du nicht mehr vertrauen kannst?? Da ist gar nichts im Lot!

Meine Erfahrung ist, wenn es soweit ist wie bei euch, kein Vertrauen mehr da, nichts hilft, keine Gespräche, keine Auszeit, er nimmt dich nicht mehr ernst und dir geht es zunehmend schlechter.....

DANN

ist die Beziehung am Ende!

Und ganz nebenbei, wenn er glücklich mit dir wäre, wäre er nicht auf solchen Plattformen unterwegs.

Eine ehemalige Bekannte von mir ist auch in einer Beziehung, weil sie nicht alleine sein kann und einen Deppen für die Kinderbetreuung braucht, ist aber nebenbei auch auf loovo usw. unterwegs, weil sie nach einem Partner sucht der einen höheren Status und mehr Geld hat.
Wie erbärmlich!

Ich bin sicher, du bist für deinen Freund auch nur der Notnagel.
Sei dir mehr wert!! Beende die Beziehung! Er blockiert dich nur um einen Partner zu finden der nur dich will.
 
  • #28
Hallo,

so wie du es beschreibst, gibt es aus meiner Sicht, keine gemeinsame Zukunft mehr.
Diese Konstellation, Beziehung will ich es nicht nennen, macht dich kaputt. Es macht dich sogar seelisch krank.
Das merkst du selbst. Und das wird nicht besser.
Es wird dich mehr und mehr auslaugen. Und du wirst dich mehr und mehr wertlos fühlen.

Dir fehlt der Mut für die Trennung.
Wovor hast du Angst?

Es kann schmerzhaft sein und es kann anstrengend sein, dass du selbstständig auf eigenen Beinen stehst.
Aber...
Das wird auf kurze Sicht heilsam sein.
Im Gegensatz zu dieser dich und deine persönliche Zukunft zerstörenden Situation. Das Leben ist zu kurz, um an dieser negativen Lage festzuhalten.
Die Trennung ist wie wenn man ein altes Pflaster mit einem Ruck abzieht.
Kurz unangenehm und ein bisschen schmerzhaft, aber dann befreit.

Befreie dich davon. Werde frei wie ein Vogel.
Öffne deine Augen.
Sieh dich selbst als Wanderer in dieser grossen Welt.
Als jemand, der jetzt los zieht und die Welt entdeckt mit all ihren vielen bunten Facetten. Ihren vielen schönen Orten und Menschen.
Verlasse diese stickige, rauchige, muffige Höhle und such dir aus, was du willst, was dir wirklich gut tut.
Sei nicht mehr abhängig von dieser Person.
Definiere deine Ansprüche. Kein Alkohol, keine Fremdgeherei, keine Lügen mehr, keine wachen Nächte, keine Grübelei.
Stattdessen innere Ruhe, Abenteuer, positive Erlebnisse.

Du hast nichts falsch gemacht.
Lerne stolz auf eigenen Füssen zu wandeln.

Viel Glück.
 
  • #29
Vielen liebe Dank für eure tollen Worte. Ich hab leider nur meine große Schwester und selbst sie will von der sache nichts mehr hören. Wegen dem ewigen Auf und Ab. Alles in Allem habt ihr alle Recht! Alles was ihr mir geraten habt nehme ich mir zu Herzen. Mich motiviert das. Ich habe mir schon so oft selbst eineredet ich hab eine Macke weil ich alles falsch mache. Ich dachte so ein Verhalten ist vllt normal bei manchen Männern dass sie mit anderen Frauen so regen Kontakt haben und flirtrn. Aber das bin nicht ICH! ich habe mit sowas ein Problem. Ein Mann der mich liebt muss doch keine anderen frauen haben die ihm sagen wie geil er ist etc. Er hätte mit MIR reden sollen. bei mir hat er wirklih alles gehabt. Dass ih so eine Zicke geworden bin so eine depressive Meckertante ist seine schuld. Und er stellt mich noch hin als wäre das alles meine schuld.....
Er ist ja nicht mal mehr verlässlich wenn es mir schlecht geht. Dann ist er bei sich Zuhause meldet sich kaum. Antwortet nicht. Aber wenn er ein Problem hat muss ich springen. Ich hab das satt.
Ich muss und will konsequent bleiben. Schade dass ich so ein Weichei geworden bin, ich war mal eine richtige Toughe die schlagfertig und stark war.
Danke euch allen. Ich werde euch berichtrn wenn ich die Trennung vollzogen hab. Ich denke wenn er anruft werde ich es ihm sagen. Sehen will ich ihn nicht mehr. Dann krieg ich meinen Mund niht auf weil er zu gut reden kann.
 
  • #30
Liebe Schwalbenweg - ich befürchte das Laufen könnte in eine falsche Ablenkung führen. Bei mir hatte auch schon ein Autohändler fleißig versucht zu baggern - immer an Wochenden wo seine Frau im Wanderverein unterwegs war. Das Glück jener Frau war meine klare Weise - ich habe ihm die Wahrheit entlockt und es belassen.

Also Fragestellerin - es tut dir nachweislich nicht gut. Also lass es!

'Aber ich liiiieeebe ihn doch ...' also Abhängigkeitsbeziehung! Thema inneres Kind, das verzweifelt was möchte aber auch nicht weg kann. Da hört man die Verstrickungen zu Vater oder Mutter bereits raus - sagt Robert Betz.

Was würdest du deiner Tochter empfehlen, wenn sie dir DAS geschrieben hätte, was du dem Forum geschrieben hast?
Sie leidet emotional, mental kreist ihre Kraft ebenfalls um das Thema, und körperlich sogar Herzrasen und Schwäche.
Das ja brutal. Aber ich liiieeebe ihn doch. Und kettet sich weiterhin dran. Wie ein dressiertes Tier.

Du würdest sagen ... mein liebes Kind, es gibt sooo viele Männer auf der Erde ... gönne dir erst mal eigenes entspanntes Wohnen.
Damit du nicht ständig schauen musst, was ein anderer gerade macht und du die Ruhe findest.
Damit du nie Sorgen hast, dass wenn das Telefon klingelt, eine fremde Frau dran sein könnte die ihn sprechen will. Gönne dir wieder klares eigenes Revier, kläre deine Energiefelder, lass ab von dem suchthaften ankuscheln in ein Energiefeld das vermutlich noch nicht wirklich geläutert ist. Frage dich: Wieso BRAUCHST du diesen Mann.
Tanze, singe, lache. Und wenn du allein wohnst - geh laufen & wandern. Weil dann musst du keine Sorgen haben, dass unterdessen jemand anderes von deinen Tellerchen ... und in deinem Bettchen ... oder vorbeigefahren ist, weil ER dort auch wohnt.
Du bekommst, was du aussendest: Finde dich selber wieder und sei DIR treu!