• #1

Was soll ich davon halten?

Hi allerseits,

Ich hätte gerne eure Meinung und euer Feedback zu etwas das mir heute passiert ist.

Also ich habe mich heute Abend mit einem Mann bei mit zu Hause getroffen, den ich schon länger kenne und mit dem ich auch Sex habe. Ich bin ziemlich in ihn verschossen, aber ein Paar sind wir leider nicht. Meine Freundinnen haben mir geraten die Finger davon zu lassen damit er mich nicht ausnutzt und eigentlich haben sie ja Recht. Aber ich habe mich dann gestern doch dazu hinreißen lassen.

Es war besprochen dass er bei mir übernachten sollte worauf ich mich freute. Aber direkt nach dem Sex verhielt er sich merkwürdig. Er kehrte mir den Rücken zu und schrieb eine Nachricht auf seinem Handy. Schon kränkend genug. Aber es kam noch viel dicker. Sodann erfolgte ein Anruf seines Mitbewohners, bei welchem er das Handy auf laut stellte. Sein Mitbewohner ist wie er Marokkaner, trotzdem sprachen die beiden gegen ihre sonstige Gewohnheit Deutsch.

Der Mitbewohner hatte angeblich seinen Schlüssel vergessen und sich aus der Wohnung ausgeschlossen. Auch sonst war niemand zu Hause und er bat meine Affäre nach Hause zu kommen sonst müsse er am Bahnhof schlafen. Nach einigem hin und her und Diskussionen ging meine Affäre auch tatsächlich. Es war von Anfang der Diskussion klar, dass er dies zu tun gedachte. Da war kein zögern. Er wollte mich nur noch von der Notwendigkeit überzeugen.

Leider war ich so baff dass ich völlig falsch reagiert habe. Natürlich hatte ich den Verdacht dass der Notfall in Absprache mit seinem Mitbewohner nur vorgetäuscht war weil meine Affäre doch keinen Bock hatte bei mir zu bleiben. Die Anzeichen waren jedenfalls da und man sagt ja dass nicht verliebte Männer nach dem Sex gerne das Weite suchen. Für mich als Frau ist das natürlich kaum auszuhalten.

Ich habe dann den Fehler gemacht meinen Verdacht laut auszusprechen woraufhin er wütend wurde und sagte warum solle er das tun, er sei ja nur ca einmal im Jahr bei mir. Was erstens kränkend ist und zweitens nicht stimmt. Er sagte dann er wolle jetzt gehen und ich habe ihn noch zur Tür begleitet.

Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich lächeln und locker bleiben. Ich würde ihm sagen das ist gar kein Problem, dann komme ich mit und wir übernachten stattdessen bei dir. Dann muss dein armer Mitbewohner nicht am Bahnhof übernachten und unsere gemeinsame Nacht ist auch nicht ruiniert. Es wäre viel besser gewesen so zu reagieren. Dann hätte der Abend nicht im Streit geendet und falls er gelogen hätte wäre seine Lüge aufgeflogen.

Warum hat man den richtigen Einfall immer erst dann wenn es zu spät ist?
 
  • #2
Hallo Singelgirl,
Du schwimmst in gefährlichem Gewässer.
1. Warum hast Du mit einem Mann SEX, der so dämliche Dinge abzieht, da fehlt einfach die Wertschätzung Für Dich und das war auch vor dem Sex so.
2. Dass die Aktion gezinkt war, ist klar, der hätte Dich auch nicht zu sich nach Hause mitgenommen, also alles wäre, wenn und söllte ist hinfällig.
3. Warum entschuldigst Du Dich für Dein Verhalten, was total ok ist.
Der junge Mann wäre für mich eine Karteileiche, ganz hinten im Ablagefach.
Bitte schütze dich vor solch` Energieräubern. Warum hast Du Dich in Ihn verliebt, weil er Dich abwertend behandelt ? Mädchen, so schnell Dich Deine Füsse tragen, auf und davon, der Mann hat keine Achtung vor Frauen.
 
  • #3
Es war überhaupt kein Fehler, deinen Verdacht auszusprechen. Weißt du warum? Weil er jetzt weiß, dass er dich nicht für dumm verkaufen konnte. Sein auf deutsch gehaltenes Gespräch mit dem Landsmann war natürlich mit diesem abgesprochen. Du solltest seinen - vorgeschobenen - Grund hören, warum er leider, leider nicht bei dir bleiben kann. Insofern hast du alles richtig gemacht.

Die Anzeichen waren jedenfalls da und man sagt ja dass nicht verliebte Männer nach dem Sex gerne das Weite suchen. Für mich als Frau ist das natürlich kaum auszuhalten.
DAS war dein Fehler. Du gehst als verliebte Frau mit einem nicht in dich verliebten Mann ins Bett. Wohlwissend, dass diese gern nach dem Sex weg wollen.

Was glaubst du, was passiert wäre, wenn du ihm gesagt hättest: Okay, ich komme noch mit zu dir (du bereust ja nun, das nicht gesagt zu haben). Ein Mann, der Telefonate inszeniert, um von dir wegzukommen, findet weitere Gründe, warum du nun auf keinen Fall mit ihm mitgehen kannst. Das wäre genau so verletzend gewesen wie das getürkte Telefonat allein.

Weißt du - der war nur sauer, weil du ihn durchschaut hast. Wenn du klug bist, bleibt der zukünftig raus aus deinem Bett.
 
  • #4
Du hättest ja mal nachschauen können, wem er die SMS geschickt hat.

Meine Vermutung: Er hat seinem Mitbewohner geschrieben: "Du ich rufe Dich jetzt an. Tue in dem Gespräch so als wenn Du Dich ausgesperrt hast."

Es war kein Fehler, Deinen Verdacht zu äußern. Sondern es war, dumm nicht zu verlangen, dass er Dir die Nummer zeigt, an der er die SMS geschickt hat.

Indem er wütend würde, hat er Dich klein gemacht. Wenn Du einen Menschen an Deiner Seite haben willst, der Dich benützt, manipuliert und klein hält, dann greif' zu. Die Sorte ist sehr gefragt in der Frauenwelt.
 
  • #5
Das soll jetzt keine Rechtskeule sein, sondern meine persönliche Erfahrung. Als ich sehr jung war, hatte ich einen türkischen Freund. Er hat mich seiner Mutter und seiner überwiegend türkischen Community vorgestellt und ich war offiziell seine Freundin. So kann es gehen.
Ein anderer, in dritter Generation hier lebend, überwiegend „deutsche“ Freunde, hat 4 Jahre in einem ähnlichen Verhältnis wie du beschreibst verbracht. Zwischen dem letzten Treffen und seiner Verlobung lag ein Monat. Er hat eine Landsfrau geheiratet.
Ich kenne mehrere solche Beispiele. Wechselnde Bekanntschaft mit blonden Frauen und vom Fleck weg dann eine Frau mit Kopftuch geheiratet.
Hast du was mit „Ehre“ am Hut? Wahrscheinlich nicht, westliche Frauen benutzen den Begriff nicht und scheiden somit als potentielle Partnerin aus.

Du kannst guten Sex mit ihm haben aber erwarte nicht, dass dieser Typ Mann dir dafür etwas zurück gibt.
Wenn du solche Erwartungen hast, lass die Beine geschlossen bis er bei deinen Eltern offiziell vorstellig geworden ist und um deine Hand angehalten hat.

Ehrlich: Lösch seine Nummer und such dir einen anderen Mann. Irgendwann wirst du dich für dich selbst schämen.
 
  • #6
Du hast garkeinen Fehler gemacht... ausser den Typ in Deine Wohnung und Dein Bett zu lassen.

Ich frag mich immer wieder warum Frauen so schnell sich manipulieren und verunsichern lassen.
Er hat sich daneben benommen. Dein Verdacht war naheliegend. Du hast ihn ausgesprochen anstatt Spielchen zu spielen oder Dich zu verstellen (Bravo!!).

Nun wird er wütend. Schiebt Dir die Schuld in die Schuhe..verdreht das Ganze.
Und nun denkst DU, Du habest was falsch gemacht????!!!!!!

Mein Tip für die Zukunft. Behalte Deine klare Wahrnehmung. Setze Grenzen. Wenn der Gegenüber meint, Dich dann bloed anmachen zu können, weisst Du, dass Du richtig lagst. Treffer versenkt. Und next.

Das Ziel solcher Typen ist, die Frau zu benutzen. Und wenn sie es merkt so weit zu verunsichern durch Schuldumkehr, dass sie ihre eigene Wahrnehmung, Beduerfnisse, Intuition und Grenzen missachtet aus Harmoniesucht, Verlustangst und der Angst, nicht mehr zu "gefallen". Je eher Du solch Spiele durchschaust, desto besser.
Leider muss Frau dafür Erfahrung sammeln und ihre neurotische Naivität in die Tonne treten....

Du bist gut dabei. Bleib dran und Knick nicht ein :)
 
  • #7
Warum hat man den richtigen Einfall immer erst dann wenn es zu spät ist?
Es war nicht der richtige Einfall, du hättest dich lächerlich gemacht. Sei also froh, dass dir diese Idee erst gekommen ist, als du sie ihm nicht mehr mitteilen konntest.

Natürlich war das ein abgekartetes Spiel zwischen deinem Lover und seinem Mitbewohner: er sprach deutsch mit ihm (in jedem Fall ungewöhnlich), damit du verstehst, in welcher »Bredouille« sein Kumpel steckte - und dass dein Bettgefährte jetzt unbedingt heim muss. Den Sex hatte er ja schon. Ich hoffe für dich, dass der wenigstens schön war und rate dir dringend, diesen Mann aus deinem Leben und Gedächtnis zu streichen. Er behandelt dich nicht gerade respektvoll. Brauchst du das? Ich kann es mir nicht vorstellen ...
 
  • #8
Liebe Fs,
Du willst doch eine monogame Beziehung, die auf gegenseitige Wertschätzung und Ehrlichkeit beruht. Dafür suchst Du einen Mann.

Warum verschwendest Du Deine Zeit mit einem komplett aussichtslosen Kandidaten? Was ist denn nur los mit Dir?
Setze Dich damit auseinander!
Vielleicht steckt der Gedanke dahinter, dass Du keine liebevolle Beziehung, keinen verliebten Mann verdienst.

Dieses Verhältnis macht etwas mit Dir, nämlich es senkt Dein Selbstbewusstsein und stiehlt Dir Lebenszeit und Energie
 
  • #9
Ach je, ich weiß nicht, wie alt Du bist, wahrscheinlich um die 20?! Ich kann Dir nur sagen, dass es absolut legitim ist, Sex zu haben, wenn Du es möchtest. Problematisch wird es, wenn Du Dir mehr wünschst und schon weißt, dass dieses „Mehr“ nicht kommt. Aus meiner eigenen Erfahrung heraus rate ich ALLEN jungen Frauen, die diese beschissenen Spiele mitspielen, sich zu hinterfragen und ggf. eine Therapie zu beginnen, denn das ist nicht gesund. Ich war selbst viele Jahre so unterwegs, habe eine erwachsene Tochter, der würde es im Traum nicht einfallen, sich so behandeln zu lassen. Ich bin sehr froh darüber, weil es mir zeigt, dass sie sich wertschätzt. Du tust es nicht, ich habe es auch nicht getan, aber man kann dies lernen
 
  • #10
Hallo Singlegirl,

Warum hat man den richtigen Einfall immer erst dann wenn es zu spät ist?

das ist Deine Frage an das Forum... paßt aber eigentlich gar nicht zu Deinem restlichen Anliegen, oder? Ich denke, diese Frage solltest Du einfach ersatzlos streichen. Das wäre doch nicht der "richtige Einfall" gewesen, sondern mit Verlaub "Kinderkacke" (ich sag' das mal so salopp)...

Dir ist bewußt, dass der Typ nur zum Poppen zu Dir gekommen ist. Das schreibst Du selbst. Und dass er nur eine Ausrede brauchte, um nach dem Absprit*en schnell aus Deinem Bett rauszukommen und wieder fort zu können. Das braucht man ja nicht zu diskutieren. Er wollte nur 'ne schnelle Gratis-Nummer mit einer Frau, die ihm nicht wichtig ist. Hätte genauso gut ein ONS in einer Disco sein können oder eine Nummer gegen Geld bei einer käuflichen Dame. Er wollte einfach nur Sex. Ist ja soweit erst mal auch legitim.

Geld bezahlen wollte er nicht und sich auch nicht erst einen ONS suchen. Du warst da, hast Dich angeboten. Er mußte Dich nicht bezahlen, nicht nötigen, nicht überreden... Du hast ja wohl gerne mitgemacht und auch Deinen Spaß gehabt. Es ging einfach nur um Sex und das weißt Du. Worüber genau beklagst Du Dich? Dass er nicht die Nacht mit Dir verbracht hat oder dass er nun nicht mit Dir eine Beziehung eingehen will?

Okay, dass er danach sofort verschwunden ist, ist vielleicht nicht so schön, das geht auch etwas netter, da stimme ich Dir zu, und die Showeinlage mit dem WG-Freund ist peinlich und eines erwachsenen Mannes nicht würdig. Ist nun mal der Kandidat Gummirücken, ist eben sein Charakter, machste nix dran. Gibt solche Menschen.

Aber letztendlich hattet Ihr nur unverbindlichen Sex, er hat Dir ja auch nichts anderes versprochen und offenbar auch nicht Hoffnung auf mehr gemacht... so ist unverbindlicher Sex eben. Wenn das nichts für Dich ist, manche Frauen können das auch ganz gut, dann solltest Du es bleiben lassen. Sex ist keine Währung, mit der man bezahlt, meine Liebe! (weil Du etwas mit "ausnutzen" erwähnst...) Sex gegen Beziehung funktioniert nicht... er hat Dich nicht ausgenutzt, sondern Dein Angebot zum Sex genutzt. Wenn Du es anbietest, darfst Du Dich danach nicht beschweren, dass es ein Mann annimmt. Das ist ja paradox. Überlege Dir vielleicht mal zuerst, was Du überhaupt willst, und wenn Du eine Beziehung willst, mußt Du das anders angehen... Beziehungen kauft man nicht über Sex!
 
  • #11
Er behandelt dich nicht gerade respektvoll. Brauchst du das? Ich kann es mir nicht vorstellen ...

Abgesehen vom Verschwinden nach einem einvernehmlichen ONS ist das Verschwinden nach dem Sex eher eine Umgangsform für Sex mit Prostituierten.

Für jene Menschen die gerne viel von Ehre Faseln sind Frauen, die sich ausserhalb einer Ehe sexuell hingeben im Grunde auch nur ehrlose Menschen die keinerlei Respekt verdienen.

Daneben gibt es natürlich auch noch einsame Wölfe ohne Gedanken über Ehre, die jede Nähe abseits vom Sex meiden und deswegen sofort danach verschwinden.

In meinen Augen sind beide Typen gestört. Mit ihrem Verhalten sind sie ideal für Frauen die selbst nicht viel von Nähe aber viel von persönlicher Freiheit halten und sich gern als Opfer von distanzierten Männern präsentieren.

Jeder entscheidet selbst mit dem er sich abgibt und wem er sich hingibt.

Sex mit jemanden der sich grundsätzlich vor anderen gemeinsamen Aktivitäten, inklusive Übernachten, drückt kann gar nicht so gut sein wie Sex mit jemanden, der auch zu anderen Formen der Nähe bereit ist. Es sei denn man steht absolut auf Drama.

Was die anderen Näheformen betrifft muss es noch nicht einmal Liebe sein. Es kann auch ein gemeinsames Frühstück oder eine gemeinsame Radtour sein. Fahren Marrokaner eigentlich Rad (?) oder argumentieren sie wie ein Angolaner im entfernten Umfeld, Radfahren klemmt die Samenstränge ab.
 
  • #12
Bitte recherchiere mal nach Bezness. Der Oberbegriff trifft in Deinem Fall zwar nicht zu, aber er öffnet Dir die Augen, auf was Du Dich da gerade einlässt.

Finger weg! Schnell und ohne Kompromisse!
 
  • #13
Es wäre viel besser gewesen so zu reagieren.
Dein ernst?????

Ich kann das kaum glauben was ich da zu lesen bekomme!

Mensch Mädel, der Typ (auch noch marokkanische Wurzeln) kommt zum Sex vorbei, dreht sich direkt danach um, um dem Freund das ausgemachte Zeichen zu senden, damit der mit ihm diese miese Nummer abzieht und du bezeichnest deine hinterher eingefallene Idee als "viel besser"?!

Sorry, aber "viel besser" wäre gewesen den Kerl zu Tür zu begleiten und klar und deutlich zu sagen dass er es nie wieder wagen soll hier aufzutauchen!

Unbegreiflich für mich, wie man sich als Frau selbst so erniedrigen kann!!!!!
 
  • #14
Bitte tu dir das nicht weiter an, es gibt so viele nette, verfügbare Männer.
Wenn du Standards und damit Grenzen hättest, hättest du so souverän reagiert wie du es dir vorstellst. Die hast du leider noch nicht. Hättest du sie, würdest du so nen Kerl gleich die rote Karte zeigen.
Wo in deinem Leben gab es ein nicht verfügbares Elternteil? Was versucht du zu wiederholen?
Der Ausstieg aus toxischen Beziehungen ist hart, aber möglich.
Du entscheidest wie dein weiteres Leben aussieht, ob du dich weiter nach alten Mustern verhälst.

Viel Erfolg.
 
  • #15
Hallo @Singlegirl

Der Mann hat dir deutlich gezeigt, dass er es nicht ertragen kann neben dir (nicht auf dir) zu liegen und du möchtest dich im nachhinein trotzdem noch anbiedern?

Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich lächeln und locker bleiben. Ich würde ihm sagen das ist gar kein Problem, dann komme ich mit und wir übernachten stattdessen bei dir. Dann muss dein armer Mitbewohner nicht am Bahnhof übernachten und unsere gemeinsame Nacht ist auch nicht ruiniert. Es wäre viel besser gewesen so zu reagieren. Dann hätte der Abend nicht im Streit geendet und falls er gelogen hätte wäre seine Lüge aufgeflogen.

Er wollte nur Sex und danach schnellstmöglich weg.
Dein "guter" Einfall klingt also eher nach Verzweiflung und hätte nur in einer Peinlichkeit geendet.

Du hast alles richtig gemacht.
Lass dich doch nicht weiter veralbern.
Während du dich grämst und traurig bist, hat er sich vermutlich köstlich mit seinen Kumpel über dich amüsiert.

Auch wenn du verliebt bist, sei dir bitte mehr Wert und verzichte auf weiteren Kontakt.

Alles Gute

W, 26
 
  • #16
Ich finde es besser, wie Du das gemacht hast. Aber gut, vielleicht verfolgst Du ein anderes Ziel, also möglichst alles so zu machen, dass der Mann Dir nicht abhaut.

Deine Deutung finde ich passend. Es war klar, dass er bei Dir nicht übernachten wollte. Ich denke aber, dass Dein anderer Einfall, doch mitgehen zu wollen, auch ein Machtspiel war. Du weißt, denke ich, dass er Dich nicht mitgehen lassen wollte. Da hättest Du seine Lüge eben anders entlarvt und er wäre ärgerlich geworden, wenn er Dich hätte abwimmeln wollten und Du dazu was gesagt hättest.

Warum hat man den richtigen Einfall immer erst dann wenn es zu spät ist?
In dem Fall, wie gesagt, hattest Du meiner Ansicht nach den richtigen Einfall. Ansonsten gibt es das ja oft, dass man verdattert ist und erstmal keine Worte findet oder sich auf die Farce des anderen ungewollt einlässt und dann hinterher merkt, was abgelaufen ist und dass man falsch reagiert hat.

Ich hätte das genauso interpretiert wie Du: Der Mann wollte Sex und nicht bleiben. Ich finde es auch gut, wenn es Dir so klar vor Augen kommt, weil Du nun vielleicht Anlass siehst, mehr nach dem zu handeln, was IST, und nicht nach dem zu handeln, was Du Dir wünschst und erhoffst und was nicht eintreten wird.
 
  • #17
Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich lächeln und locker bleiben. Ich würde ihm sagen das ist gar kein Problem, dann komme ich mit und wir übernachten stattdessen bei dir. Dann muss dein armer Mitbewohner nicht am Bahnhof übernachten und unsere gemeinsame Nacht ist auch nicht ruiniert. Es wäre viel besser gewesen so zu reagieren. Dann hätte der Abend nicht im Streit geendet und falls er gelogen hätte wäre seine Lüge aufgeflogen.

Herrjeh, und damit hälst du dich wohl für besonders clever? Hast du dann das Gefühl, dass du es ihm damit so richtig gezeigt hättest? Glaubst du schlauerweise, dass den Typen das in irgendeiner Form gekratzt hätte, wenn seine „Lüge“ aufgeflogen wäre?

Du bist ein Paradebeispiel für Bedürftigkeit. Alleine in diesen Typen verschossen zu sein, zeigt die komplette Verdrehung deines Männerbildes. Und die aus diesem Ereignis folgenden Schlussfolgerungen, die du hier öffentlich gemacht hast, klingen extrem therapiebedürftig. Selbstwertgefühl solltest du dir auf jeden Fall zulegen.

Du erzählst das mit einer kindlichen Naivität so dahin, man fragt sich, was ist nur mit dir los?
Gott, lass dich weiter von irgendwelchen dahergelaufenen nehmen, aber beschwer dich doch nicht, dass die nur nehmen, was du denen anbietest. Der hat sich ekelhaft benommen und sich noch nicht mal die Mühe gemacht, sich eine bessere Geschichte auszudenken. Nicht mal das warst du ihm wert. Mit Frauen wie dir kann man es machen. Glückwunsch zu dieser Männerwahl. Echt geiler Typ, in den KANN man sich nur verlieben!

Man kann nur hoffen, dass du noch sehr, sehr jung bist. Jung und dumm waren wir alle mal, aber das geht vorbei.

Lass deine Tür für den Typen geschlossen, und zwar für immer. Und lass in Zukunft die Finger von solchen Leuten, gerade fürs Sexuelle.
 
  • #18
Ach Liebes. Taktische Manöver würden gar nichts ändern an der Ausgangslage. Ich glaube nicht, dass du mit einer anderen Reaktion sein Herz gewonnen hättest.

Eine Affäre ist keine gute Idee, wenn einer (du) verliebt ist und der andere (er) nicht. Du tust dir selber weh. Mein Rat: Beende diese Geschichte, die dir nicht gut tut. Und tu es bitte hocherhobenen Hauptes, und wenn dir nicht danach ist, dann tu so als ob. Weil du es dir wert bist.

Frau 52
 
  • #19
Bitte trenne Dich sofort von diesem Menschen. @void Deine Beiträge sind unglaublich reflektiert, ich bewundere es wirklich, wie Du einen gewissen Abstand halten kannst in Deinen Aussagen!
 
  • #20
Es war besprochen dass er bei mir übernachten sollte worauf ich mich freute. Aber direkt nach dem Sex verhielt er sich merkwürdig. Er kehrte mir den Rücken zu und schrieb eine Nachricht auf seinem Handy. Schon kränkend genug. Aber es kam noch viel dicker. Sodann erfolgte ein Anruf seines Mitbewohners, bei welchem er das Handy auf laut stellte. Sein Mitbewohner ist wie er Marokkaner, trotzdem sprachen die beiden gegen ihre sonstige Gewohnheit Deutsch.

Damit und mit seinem Wutanfall hat er die Benchmark für sein zukünftiges Verhalten gesetzt. Leider noch kein Paar?? Dem Himmel sei Dank ist diese Lachnummer von einem Mann nicht dein Freund!

Geh davon aus, dass das demonstrativ deutschsprachige Telefonat mit seinem Mitbewohner abgesprochene Sache war um nach dem Sex zu verschwinden. Und das Timing war aber auch zu perfekt um sich auszusperren! Was er dir zuvor versprochen hat juckt ihn überhaupt nicht. Er weiss, dass du auf ihn stehst, die versprochene Übernachtung war romantisches Gelaber um dich einzulullen, damit du dich auch wirklich "dazu hinreissen lässt". Was dann tatsächlich passiert ist war abgekaterte Sache.

Der Mann ist nicht verliebt. Das ist allzu deutlich. Du hast beim Kennenlernen nicht sein Gehirn aktiviert, sofern er eins hat, sondern nur seine Leistengegend. Bitte deine Freundinnen um Unterstützung, um von ihn loszukommen. Bitte tue dir selbst diesen Gefallen, lösche und blockiere am besten heute Abend noch seine Nummer und andere Kontaktwege. Dann musst du dich das nächste Mal auch nicht zu etwas hinreissen lassen, was einen desaströsen Lauf nimmt und ein gebrochenes Herz sowie einen schalen Beigeschmack hinterlässt.
 
  • #21
Was Du davon halten sollst, weisst Du doch im Grunde sehr genau, oder?

Warum gibst Du Dich mit so einem drittklassigen Mann ab?
Warum bist Du Dir nicht zu schade, für solch einen wert(e)losen Typen?

Ich würde den Kontakt ohne Wenn und Aber abbrechen, meiner Wege gehen und ihn keines Blickes mehr würdigen.

Ich persönlich lasse mich nur noch auf einen Mann ein, der in jeder Beziehung 'ein feiner Mensch' ist, ansonsten bin ich auch gerne Single.

Jede Frau sollte sich zu schade für solche Lappen sein und sie entweder umgehend wieder/weiter dem Singlemarkt zur Verfügung stellen.

Habe mehr Selbstwert und Stolz und sei Dir mehr wert, wie so ein Loser, der auf billige Taschenspielertricks zurückgreifen muss, weil er nichts kann und auch null Respekt vor Dir hat.
Es ist ihm doch eh gleichgültig, dass Du das durchblickt hast.

So oder so, seine Reaktion hat ihn meiner Meinung nach schon als Lügner entlarvt.

Wsrum gibst Du Dich mit so jemanden ab?

Hoffentlich habt ihr wenigstens Kondome benutzt....
 
  • #22
Ach ja, das ist einfach das Lehrgeld, das man im Laufe der Erfahrungen bezahlt, mach dir nichts draus. So einen Typen sollte man nach ejn paar Monaten wieder vergessen haben, schau dich anderweitig um. Südländer sind für deutsche Frauen oft faszinierend, aber da gibt es auch andere. Ich würde nach einer Weile das so verarbeiten, dass ich es wenigstens mal ausprobiert habe, und jetzt weißt du, woran du bist und verloren hast du nichts. Heute finde ich muss man sich als junge Frau auch nichts draus machen, mal mit einem blöden Typen Sex gehabt zu haben, sowas kommt halt mal vor, irgendwann gibt es einen besseren.
 
  • #23
Der Mann wollte dich nach dem Sex schnell los haben, wie fast alle Männer, die auf schnellen Sex bestehen.

Du solltest eher dich fragen: "Was soll ich von mir halten?"
Ich bin zwar für sexuelle Offenheit von Frauen, allerdings wird das von sexuelllastigen Männern schnell ausgenutzt und dann bist du f[r sie wertlos und beliebig.
In heutiger Zeit ist es unheimlich schwer, Männer überhaupt für eine Beziehung für sich zu gewinnen. Ein Grund dafür ist, weil der Sex (guter Sex) kostenlos ist und Frauen sich damit an jeder Ecke anbieten, weil sie gewollt sein wollen. Damit ist dein Sex und deine Liebe jedoch wertlos. Du als Person bist austauschbar.

Du solltest dich mit diesem Kerl nie wieder treffen. Du glaubst allen ernstes einem derart unverbindlichen Mann, mit dem du einmal im Jahr ins Bett springst?

Du solltest nicht fein laecheln wie ein Dummchen, sondern erkennen, dass der Kerl irgendwie ein mieses Spiel spielt und dich auch nicht gerne bei sich haben will.
 
L

Lionne69

Gast
  • #24
Also, ihr kennt Euch schon länger, trefft Euch sehr sporadisch für Sex. Also eine Low Level Affäre, nichts Verbindliches.

Du hast einen "Fehler" gemacht, Du hast Gefühle entwickelt. An dem Zeitpunkt hättest Du es für Dich beenden sollen.

Klar war es nur eine gezinkte Geschichte, und warum darüber nicht sauer werden ?
Selbst bei einer "Nur" Affäre möchte niemand für so blöde verkauft werden.

Nun aber, schau nach Dir.

Schicke ihm eine letzte Nachricht mit einem knappen Tschüss und dass Du diese Affäre beendest. Kein Grund, gar nichts.
Aber ich würde es für mich brauchen, nicht still abzutauchen, sondern zu sagen, ICH beende.
Und danach keinerkei Kontakt mehr.

Auf keinen Fall klärende Gespräche oder Entschuldigungen, Rechtfertigungen.
 
  • #25
Ich finde es besser, wie Du das gemacht hast. Aber gut, vielleicht verfolgst Du ein anderes Ziel, also möglichst alles so zu machen, dass der Mann Dir nicht abhaut.

Deine Deutung finde ich passend. Es war klar, dass er bei Dir nicht übernachten wollte. Ich denke aber, dass Dein anderer Einfall, doch mitgehen zu wollen, auch ein Machtspiel war. Du weißt, denke ich, dass er Dich nicht mitgehen lassen wollte. Da hättest Du seine Lüge eben anders entlarvt und er wäre ärgerlich geworden, wenn er Dich hätte abwimmeln wollten und Du dazu was gesagt hättest.


In dem Fall, wie gesagt, hattest Du meiner Ansicht nach den richtigen Einfall. Ansonsten gibt es das ja oft, dass man verdattert ist und erstmal keine Worte findet oder sich auf die Farce des anderen ungewollt einlässt und dann hinterher merkt, was abgelaufen ist und dass man falsch reagiert hat.

Ich hätte das genauso interpretiert wie Du: Der Mann wollte Sex und nicht bleiben. Ich finde es auch gut, wenn es Dir so klar vor Augen kommt, weil Du nun vielleicht Anlass siehst, mehr nach dem zu handeln, was IST, und nicht nach dem zu handeln, was Du Dir wünschst und erhoffst und was nicht eintreten wird.


Super Post @void!!
Ich war mehr als einmal im Leben in der Situation wie die TE zu glauben, durch verändertes Verhalten meinerseits (klärendes Gespräch, Selbstverleugnung, Strategie) erzwingen zu können dass ein Gegenüber, was unehrlich, manipulativ und respektlos ist, dazu zu bewegen zu wollen, es nicht mehr zu sein.
Was ein Wahnsinn!!
Totale Verdrängung.
Und mE v.a. die Folge von Gaslighting, was der Typ macht (die FS ist falsch!?, weil sie ausspricht, dass er falsch ist??!).

Wenn sich jmd offen wie ein A. benimmt ist es meiner Erfahrung nach leicht, Grenzen zu setzen.
Wenn Du aber lediglich spuerst und anhand von Unstimmigkeiten, dass Du verar... wirst und der andere dann noch sich zum Opfer Deiner "Anklagen" darstellt... bist Du in ein perfides Spiel verwickelt.
Ein Machtspiel.
Darauf mit Machtspiel zu antworten (Deine spätere Idee) führt nicht!! dazu, dass der andere plötzlich einsichtig und respektvoll wird. Er kann nicht anders!
Sonst waere die Situation garnicht entstanden!

OT habe ich bei Männern aus dem arabischen Kulturkreis (waren viele im Studium) oft eine Doppelmoral festgestellt: das deutsche Mädchen fürs Bett, bis die Familie dann eine gläubige jungfräuliche Frau organisiert als Ehefrau und Mutter seiner Kinder. Diese Männer im Studium haben mir das sogar knallhart so erklärt. Eine Frau die ohne Trauschein mit ihnen schläft hat null!! Wert. Während sie selbst sich munter durch sämtliche Betten voeg.... und dabei ihr "Ehre" selber nicht einbuessen.
Das muss man nicht verstehen.
Ich verachte Männer mit solch verächtlichem Frauenbild und halte mich fern.
 
  • #26
Bis auf #16 danke ich euch allen sehr für eure Kommentare und eure Unterstützung. Ihr habt mir damit sehr geholfen und mich in meiner Sicht bestärkt. Das wird es mir leichter machen, emotional von dem Typen loszukommen. Einige von euch haben vermutet dass ich noch sehr jung bin. Dem ist nicht so. Bin 35. Ich hoffe, dass ich bald jemand anderen kennenlerne mit dem es endlich mal gut läuft. Wünscht mir Glück.
 
  • #27
Klar war es nur eine gezinkte Geschichte, und warum darüber nicht sauer werden ?
Selbst bei einer "Nur" Affäre möchte niemand für so blöde verkauft werden.

Seh ich genauso. Und es gibt auvh Affären, die sich dann anständig verhalten und auch eine gemeinsame Nacht mit Frühstück genießen...aber das macht das Ganze nicht leichter, wenn man daran glauben möchte, das der andere auch in einen verliebt ist...

Sorry aber der Typ empfindet überhaupt nichts für dich.

Du hast sein Spiel durchschaut, die einzige andere Reaktion an deiner Stelle hätte sein können, nicht noch diese Demütigung vor ihm zuzugeben, sondern ihm lächelnd einen schönen Abend zu wünschen und dann unerreichbar ihn nie wiederzusehen.


Aber dass du danach nicht so viel Stolz hast, ihn rauszuschmeißen und nie wieder zu sehen, das verstehe ich nicht... stattdessen überlegst du wie du dich immer noch an ihn binden kannst.

Der will nicht. Bei dir gibt's Sex umsonst, was anderes will er nicht.

Gerade mit seinem kulturellen Hintergrund wird er keine Beziehung mit einer Frau eingehen, die so leicht zu haben ist.
 
  • #28
Liebes Singlegirl
Wenn ich anderen Frauen einen - leider durch Erfahrung erlernten - Rat geben dürfte, wäre es dieser:
1) Sei dir zuerst der Absichten und Wünsche des Mannes deutlich bewusst, BEVOR du mit ihm ins Bett gehst.
2) Sei dir deiner Absichten und Wünsche ebenfalls sicher, BEVOR du mit ihm ins Bett gehst.
Dein grösster Feind in der Liebe ist nicht der Mann, sondern der Selbstbetrug. Wir Frauen wollen oft nicht wahrhaben, wie berechnend manche Männer sind und wie traurig die Dating-Landschaft geworden ist. Wir blenden traurige Fakten aus und spielen uns etwas vor. Reden uns ein, wir könnten auch lustige Affären haben, währenddem wir nachts ins Kopfkissen weinen und uns nach einer dauerhaften Beziehung sehnen. Wir wollen unser Happy End erzwingen und denken am Ende noch, Sex sei die Trumpfkarte und ein Liebesbeweis (vielleicht weil wir selbst uns oft beim Sex verlieben). Dabei werden wir dann auch noch entwertet im Kopf des lieblosen Mannes aufgrund unserer "Leichtlebigkeit" und bestätigen seine Doppelmoral, dass wir gerade mal gut genug sind fürs Bett (und er bleibt weiterhin der Prinz auf dem hohen Ross). Pass auf dich auf, Liebes. Wenn man nicht aus solchen Geschichten lernt, können sich solche Szenarien immer und immer wiederholen.
 
  • #29
Es ist ok, als Frau solche Art von Bettgeschichten zu haben.
ABER: Beide sollten das Gleiche wollen und auf gleicher Ebene stehen. Das tut ihr nicht. Du bist verliebt, doch dieser Mann aber ist ein A und nutzt dich nur aus. Hinter deinem Rücken lacht und redet er wahrscheinlich abwertend über dich. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie sehr er gegenüber seinen Freunden damit prahlt, wie du ihm sexuell zu Diensten warst und wie dumm aus seiner Sicht du doch bist.

Sorry, für diese harten Worte, doch du musst dieser Wahrheit ins Auge sehen. Bitte höre auf, dich selber zu erniedrigen und dich so respektlos behandeln zu lassen. Schieß ihn in den Wind.

W33
 
  • #30
Vermutlich gehört er zu denen, die eine Frau dafür verachten, dass sie mit ihnen ins Bett geht. Eine sexistische, ungerechte, frauenverachtende Einstellung. Solche Typen haben aber oft schon eine entsprechende eingebildete, machohafte Attitüde, wenn man sie nur ein paar Minuten beobachtet sieht man es. Wundert mich, wenn Frauen das nicht merken. Wegen dieser Einstellung findet so einer nix dabei, einen anzulügen und zu verarschen. Machen Sie kurz und knapp Schluss mit ihm. Es war ein Fehler was mit ihm anzufangen, aber wer macht keine? Er ist es nicht wert. Soll er doch wenigstens zu Prostituierten gehen. Ist zwar auch unterstes Niveau, aber wenigstens macht er keiner Frau falsche Hoffnungen. Dafür hat er wohl kein Geld...?
 
Top