• #1

Was soll ich davon halten?

Also: ich (61) habe über EP einen "neuen" Kontakt, wobei sich allerdings sofort herausgestellt hat, dass wir uns zuvor bereits einmal privat durch Zufall begegnet waren. Das war 2017. Das hat die ganze Sache relativ leicht gemacht. Sie (50) ist wirklich mein Typ, es besteht zwischen uns eine innige gegenseitige Anziehungskraft, wir treffen uns regelmäßig und sie ist mir mittlerweile sehr vertraut. Für mich wäre es in Ordnung, wenn es sich ganz normal weiterentwickeln würde, ein feste Beziehung kann ich mir durchaus vorstellen. Wir wohnen zwar in verschiedenen Städten, aber das ist kein Problem (40 Min. Fahrzeit).
Jetzt zur Frage: Sie steht m.E. auf der Bremse, so eine Sehnsucht, wie es gerade in der Anfangszeit normal wäre, spüre ich nicht von ihr. Macht eher ein kopfgesteuerten Eindruck. Sie brauche Zeit, sagt sie. Das schon 8 Wochen. Bisher kenne ich solch eine Verhaltensweise nicht. Ich kann mich auch täuschen, vielleicht hat jemand einen Tipp, was in ihr vorgehen könnte? Altlasten oder alternative Partner hat sie ausgeschlossen.
 
  • #2
Ich glaube, sie zögert deshalb, um evtl. in der Zeit noch andere Männer kennen zu lernen, wo der Altersunterschied kleiner ist, wäre ich an deiner Stelle, so würde ich mein Interesse etwas zurücknehmen, um zu schauen, wie sie sich dann verhält, kommt noch weniger von ihr, so würde ich den Kontakt einstellen, das bin eben ich, ich renne keiner Frau einseitig hinterher und sie steht dabei auf der Bremse, das sollen andere Männer machen!
 
  • #3
Lieber Optimist, ich kann deine Flamme verstehen: einmal scheinst du extrem schnell zu altern, in deinem Thread vom 1. März, also vor vier Wochen, warst du noch zwei Jahre jünger ... und - ebenfalls dort - hast du kurz vorher »extrem gelitten«, nachdem dich die vorherige Frau nach nur 5 Monaten verlassen hat. Lang hat dieses »Leiden« also auch nicht angehalten.

Etwas wackelig auf den Beinen, mein Lieber? Sie spürt das und hält Abstand. Kluge Entscheidung!
 
  • #4
Hallo Optimist,
hast du ihr schon einmal gesagt, daß du die Treffen und die gemeinsame Zeit mit ihr vermisst?
Frage sie was sie hemmt, aber vorsichtig und ohne zu drängen.
Wenn sie nicht will, dann will sie nicht. Du kannst niemanden zwingen, auch obwohl manche Menschen vielmehr zu ihrem Glück gezwungen werden müßten. Besonders hier bei Elitepartner.
Viel Erfolg mit deiner Herzdame
 
  • #5

Wir können nur raten. Möglicherweise reicht bei ihr das, was sie für dich fühlt einfach nicht aus. Du willst ja auch nicht jede Frau haben, die dir begegnet.
Andererseits kann es einfach auch am Alter liegen. Du arbeitest noch 7 Jahre, sie 17. Wenn du in Rente bist hast du viel Freizeit, sie nicht. Ich würde das nicht wollen. Wie ist dein Lebenswandel und passt es zu ihrem, zB prallen da Alkoholkonsum, Feiern usw. auf die gegenteilige Lebensführung? Passt eure Freizeitgestaltung? Wie ist es um deine Gesundheit bestellt? Hast du Verpflichtungen, die dich viel Zeit und Geld kosten? Oder sie selbst vielleicht? Sie fragt sich vielleicht auch, bis zu welchem Grad du dir eine verbindliche Beziehung mit allem Drum und Dran wünschst, zusammen ziehen und vielleicht sogar heiraten, wie euer Sexleben aussehen soll, ob eure Beziehung nur eine Schönwetter-Beziehung sein soll und, und, und...
Ab der Zahl 6 im Alter stellen sich dem 10 Jahre jüngeren Partner so einige Fragen, je nachdem, welche Ziele und Wünsche dieser noch für sein Leben hat. Oder sie hat Gewohnheiten, Hobbys usw. von denen sie denkt, dass du damit nicht klar kommst. Kann ja auch sein. Du sagst selbst, dass sie eher kopfgesteuert rüberkommt, da erwägt sie 1000 Dinge. Aber - wie gesagt - nur Mutmaßungen.
 
  • #6
Ich könnte mir vorstellen, das Tempo ändert sich bei einigen oder vielen Menschen mit zunehmendem Alter. Ich würde mich heute wohl auch nicht mehr total "reinhängen", auch wenn ich den Partner sehen wollen würde. Ich bräuchte Zeit auch für mich. Insofern finde ich ein langsameres Annähern auch gut. Du hast ja nicht geschrieben, wie oft ihr Euch seht, und was Du mit "auf der Bremse stehen" meinst.
Vielleicht ist sie vom Typ her auch mehr "Ratio" als Du? Unterschiedlich vom Temperament?
w45
 
  • #7
Jetzt zur Frage: Sie steht m.E. auf der Bremse, so eine Sehnsucht, wie es gerade in der Anfangszeit normal wäre, spüre ich nicht von ihr. Macht eher ein kopfgesteuerten Eindruck. Sie brauche Zeit, sagt sie. Das schon 8 Wochen. Bisher kenne ich solch eine Verhaltensweise nicht. Ich kann mich auch täuschen, vielleicht hat jemand einen Tipp, was in ihr vorgehen könnte?

Sie steht nicht auf Dich. Du verschwendest Deine Energie auf sie. Suche anderweitig weiter.
 
  • #9
Acht Wochen sind doch gar nichts. Warum wollen denn so viele hier einen hollywoodreifen Schwachsinn, damit sie keine Frage bei EP stellen müssen! Die meisten, die in einem gewissen Alter sind und sich deshalb langsam annähern oder das schon immer gemacht haben, weil es ihrem Wesen entspricht, sind meiner Meinung nach dann die zuverlässigeren in einer Beziehung. Leute, die schnell miteinander schlafen, gehen oft auch schnell wieder auseinander. Das ist meine Meinung. Lass ihr doch ihre langsame Annäherung. Das Dümmste, was Du tun kannst, ist, sie deshalb für seltsam zu halten oder an der Zuneigung zu zweifeln. Lass Dich einfach auf ihr Tempo ein, drängele nicht und irgendwann kommt bei ihr der Punkt, wo sie Dich ausreichend angeschaut hat. Ab da werdet ihr alles in schneller Geschwindigkeit hereinholen, was vorher auf Grund der Langsamkeit gewartet hat. Langsam ist letzten Endes schnell. Das ist mit allem so. Wenn ich Wochen und Monate mit einem jungen Pferd verbringe und ich einfach nur Sachen mache wie Führen oder dass es mich überall an seinen Körper fassen lässt, dass ich erst einmal oft übe, es mit einem Gewicht vertraut zu machen, dieses Gewicht steigere, irgendwann einen Sattel auflege, ohne ihn festzuziehen, dass es lernt, auf ein bestimmtes Wort hin stehenzubleiben, dass es lernt, stehenzubleiben statt fortzurennen, obwohl es sich fürchtet.... dann braucht das Zeit und ist langsam. Aber es baut das Vertrauen auf, das mir später einmal vielleicht das Leben rettet, wenn ich es irgendwann reiten kann. Man kann das alles auch schneller machen und junge Pferde können auch ohne dieses Grundprogramm erstaunlich schnell viele Sache unter dem Reiter leisten. Oft kommt da aber der Körper nicht mit Wachsen und Umstellen hinterher (--> Reiten auf Verschleiß) oder der Geist blockiert irgendwann. Das Pferd, das so früh so vieles konnte, wird unreitbar. Es hat eine mentale Blockade und oft auch Schmerzen am Körper. Mit den Pferden, mit denen man ganz langsam vorgegangen ist, passiert das nicht.
Bei den Menschen ist das auch nicht viel anders. Vertrauen muss wachsen. Es braucht lange, bis es aufgebaut ist. Schnell kann es zerstört werden, vor allem bei Menschen, die schon etwas erlebt haben. Oder es geht die Tür zum Herzen wieder zu, die gerade einen Spalt breit aufgegangen ist.
 
L

Lionne69

Gast
  • #10
Optimist,

Da bin ich froh, dass mir mein jetziger Partner Zeit gelassen hat und nicht zweifelte.
Und auch er ließ sich Zeit, das Tempo rar für uns beide richtig.
Ich wollte es langsam, ich wollte mir Zeit lassen und ihn kennen lernen.
Warum Zeitdruck?

Wir sind jetzt 1Jahr zusammen.

Was sind 8Wochen?
Aber Du bist, wenn man Deine letzten Threads anschaut, tatsächlich von der schnelleren Sorte. Schnell entflammt, schnell schwer leidend, schnell vorbei...

Vielleicht spürt sie genau das, und bremst deswegen?

W,50
 
  • #11
es besteht zwischen uns eine innige gegenseitige Anziehungskraft, wir treffen uns regelmäßig und sie ist mir mittlerweile sehr vertraut.... Sie steht m.E. auf der Bremse, so eine Sehnsucht, wie es gerade in der Anfangszeit normal wäre, spüre ich nicht von ihr. Macht eher ein kopfgesteuerten Eindruck.

Lieber Fs,
sie ist 50. Da sollte Frau gelernt haben, ihren Kopf einzuschalten und nicht mehr blindlinks ihren Gefühlen zu folgen. In der Regel hat das was mit entsprechenden Vorerfahrungen zu tun.

Du musst aufpassen, dass Du Deine Gefühle und Gedanken nicht auf die Frau überträgst:
- DU spürst eine innige Anziehungskraft. Du wünschst Dir, dass diese auf Gegenseitigkeit beruhen möge. Was sie fühlt, kannst Du nicht wissen, auch nicht, wenn ihr darüber redet.
Wenn diese Anziehunfskraft auf Gegenseitigkeit beruhen würde, dann würde sie nicht auf der Bremse stehen.-
- DIR scheint sie sehr vertraut. Das halte ich für einseitige Wünsche bei einer Bekanntschaft von 8 Wochen. Sie nimmt das wohl ähnlich wahr war: wenig Vertrautheit, daher defensiver.

Mir kommst Du vor wie ein Strohfeuermann: schnell entfacht und dann genauso schnell erloschen. Mit 50 hat Frau auch das schon durch und ist zurückhaltender.
Vermutlich machst Du aus einer privaten Begegnung 2017 "ich kenne sie seit 3 Jahren" und daher das Gefühl von Vertrautheit. Sie sieht was ist, nämlich nichts und verhält sich dazu paasend. Fakt ist: ihr steht ganz am Anfang.

Bisher kenne ich solch eine Verhaltensweise nicht. Ich kann mich auch täuschen, vielleicht hat jemand einen Tipp, was in ihr vorgehen könnte?

Schau Dir an: was ist an ihr anders als an den Frauen, die Dir sonst um den Hals fielen. Was für eine Frau willst Du? Und dann date entsprechend.

Ich finde ihr Verhalten normal. Als ich mit 50 anfing zu daten, war ich auch sehr zurückhaltend, auf wen ich mich einlasse und wen ich wann und wie weit in mein Leben lasse.
Die Überschwänglichkeit mancher Männer fand ich irritierend und führte regelmäßig zum Kontaktabbruch. Ich laufe in keiner Lebenslage schneller als ich kann und ich kann mir die Langstrecke (=Beziehung) extrem gut einteilen. Ich verwechsele Langstrecke und Sprint auch nicht - zu erfahren im Alter, um nochmal solche Fehler zu machen.

Ich glaube nicht, dass Du was in Sachen Beschleunigung machen kannst, eher vorzeitig kaputtmachen. Es dauert so lange wie es dauert, bis sie Vertrautheit spürt, ihre Bedenken zurückgehen und sie mehr Nahe zulässt. Entweder hast Du die Zeit oder nicht.
Mit 50 führen heute die meisten alleinstehenden Frauen ein Leben, in dem der Mann kein Heilsbringer mehr ist und lassen sich daher nicht mehr drängen und manipulieren.
Der erhebliche Altersunterschied wird vermutlich auch eine Rolle in ihrem defensiven Verhalten spielen.
 
  • #12
Danke für die Rückmeldungen. Waren einige zielführende dabei. Euch alles Gute.
 
  • #13
Sie steht nicht auf dich. Bin auch 50 umd einige Beziehungen reicher, aber wenn ich auf einen stehe, lass ich ihn nicht 8 Wochen warten.
verschwende nicht deine Zeit.
 
  • #14
Ich kann nur sagen: Eine kluge Frau! Die nimmt sich die Zeit, einen Mann richtig kennen zu lernen, bevor sie sich auf ihn einlässt. Leider selten heutzutage. Ein Hauptgewinn! Ich würde sie an deiner Stelle nicht so leicht gehen lassen.
 
Top