• #1

Was soll ich jetzt noch tun um ihn zurück zu bekommmen ?

Wir waren 1.5 Jahre zusammen und dann wollte er vor mehr als 2 Monaten eine Pause. Er wollte momentan keine Beziehung Und weiß nicht was er will. dann nach 5 Wochen Pause hat er Schluss gemacht. wir sind jetzt also 2 Monate getrennt. hatten aber täglich Kontakt und uns auch ab und zu getroffen wo alles immer gut war, bis auf das letzte treffen. Er war komisch, wollte mich nicht küssen oder kuscheln wie es bei dem treffen davor war. Dann sagte er mir vor 2 Tagen er hätte komplett keine Gefühle mehr obwohl er mir davor wirklich viele Hoffnungen gemacht hat das es wieder was wird. Ich hab ihm einen Vorschlag gemacht das wir vielleicht alles nochmal neu aufbauen. mehr zusammen erleben damit man die Gefühle wieder aufbauen kann. Er sagte er weiß es nicht, eher nicht Aber ich soll ihn ein paar Tage drüber nachdenken lassen. Ich weiß jetzt schon das seine Antwort zu 90% Nein sein wird . Ich habe mich gestern bei ihn gemeldet gehabt obwohl wir ausmachten in der Zeit keinen Kontakt. es war wieder Ärger meiner Eifersucht deshlab ich mit meldete. Ich will einen Neuanfang mit ihm. Ich weiß nicht wie ich ihn jetzt noch zurück bekommen soll. Ich hätte am Anfang der Trennung eine kontaktsperre machen sollen. denn jetzt hat er garkeine Gefühle mehr für mich. Ich weiß nicht was ich tun soll wenn er nein sagt. wegen eines Neuanfang. Ich will ihn wirklich zurück er ist Meine große Liebe. Ich hab mir genug Gedanken darüber gemacht. Ich liebe ihn wirklich unendlich. Ich muss jede Sekunde an ihn denken. Was sollte ich am besten jetzt tun damit er mich wieder will? Er sagte auch oft ich soll wen neues kennenlernen und über ihn hinweg kommen. obwohl er vor einer Woche noch sagte wenn er keine Gefühle mehr hätte würde er nicht mit mir schreiben oder sich mit mir treffen. Aber jetzt hat er scheinbar komplett keine mehr. Ich hab mehrmals gefragt. Ich will ihn wirklich zurück. wie kann ich das jetzt noch schaffen? Ich will nicht ohne ihn leben.
 
  • #2
Wir waren 1.5 Jahre zusammen und dann wollte er vor mehr als 2 Monaten eine Pause.

Du bist sicherlich noch sehr jung. Hast also noch Deine besten und schönsten Jahre vor Dir... -;-)

Dessen bist Du Dir aufgrund von Liebeskummer gerade nicht bewusst, so läuft aber das Leben.

Den Exfreund möchte die Beziehung nicht mehr, das musst Du akzeptieren. Die Pause war bereits die Trennung, er wollte Dich nur nicht verletzen.

Tipps? 100 Prozent Kontaktsperre hilft um eine Trennung zu bewältigen. Du schaffst das auch.

m, 39
 
  • #3
Es ist aus! Er hat die Beziehung beendet!
So schmerzhaft es für Dich ist, versuche es zu akzeptieren.

Geht erstmal auf Abstand. Er will den Abstand. Wenn man sich trennt ist immer einer, der die Trennung im Kopf schon vollzogen hat und es dann irgendwann ausspricht. Es ist Dir also bei jedem Kontakt emotional überlegen. Das tut unendlich weh, ich weiß, aber schränke den Kontakt ein so, gut es für Dich geht.

Wenn Du ihm nachläufst verlierst Du an Ansehen in seinen Augen. Bettel nicht, das bringst i.d.R. gar nichts.

Und Deinen Satz "Ich will nicht ohne ihn leben." streichen wir mal gleich durch, Bitte.
 
  • #4
Du klingst wie 17. Und auch mit 17 ist Liebeskummer eine Qual.
Was Du jetzt tun kannst, - Du mußt es nicht-, ist, "immer nur die nächste Stunde" überleben. ATME. ATME einfach, jeden Moment. Zieh die Sauerstoffmaske dicht an Dich heran. Und atme. Lebe weiter ohne ihn. Lass ihn; lass ihn zurück, wo er ist. Sein Ort ist nicht Deiner. Aber Dein Ort ist jetzt der geilste und wichtigste der Welt, denn da bist DU. Er interessiert nicht mehr. Es ist egal, was er sagt und tut oder sagte und tat.

Es gibt keinerlei weibliches Agieren, das einen abtrünnigen Mann zurückholt. (Es gibt i. Ü. auch kein männliches, das das schafft.). "Wat fott ess, ess fott", sagen die Rheinländer (krass und weise, und sie managen und feiern den besten Karneval Europas). Er macht halt noch ein bißchen herum mit Dir, weil er selbst Schmerz verspürt. Ja und? Is´ so. Langweilig. Seine Sache. Und v. A. ist das Gerede und Getue v. A. seine sterile Kompresse, die er auf diese, seine! Wunde drückt. Er tut das nicht Dir zuliebe.
Wenn Du dieses Forum liest, - und Du hast es ja großartigerweise bis hierher geschafft!-, liest Du viele Geschichten von Frauen, die ihre Jungs zurückwollen.
Ich sage Dir: Du willst ohne ihn leben. Du weißt es nur noch nicht.
Es gibt da draußen unglaublich nette Typen, charmante Vögel, unendlich liebevolle Männer, die sich nach einer patenten Frau an ihrer Seite sehnen und vieles ratzfatz zu tun bereit sind. Wenn Männer was wollen, werden sie schnell! Sie sind Männer!

Es gibt da draußen in diesem Deinen Leben, in Deiner Zukunft, noch viel, viel Schönes zu erleben, allein oder zu Zweit und das Leben ist ein Wunder. Das Alles kann morgen beginnen, oder heute Nacht - wenn Du Dich auf die Piste machst.
Er ist einer davon, ok, er war mal da; ok, er war lieb und teuer, ok. Behalt´ ihn lieb (warum nicht?), lass ihn jetzt los und exakt da stehen, wo er sich befindet - und mach´ Dich ab in den Sonnenuntergang.

Mach´ Dein eigenes Ding, ab sofort. Du mußt ihn nicht blockieren, etc. trallala, Du mußt einfach nur Dein Ding machen. Mach Dein Ding. Dreh Dich um, geh davon, mach´s Dir nett und schön. Sei sanft, gütig und langsam mit Dir selbst, denn anfänglich tut das immer noch etwas weh und feels very strange. Frau fragt sich, was "der Kappes soll". "Selbstfindung" heißt der Kappes.
Entweder findet da draußen ein supertolles Leben statt - und das tut es, ich sage es Dir!, oder er sucht und findet Dich da und bettelt dich auf Knien an, "nimm´mich bitte zurück." Du mußt nichts tun. Nur überleben. Atme. "Immer nur die nächste Stunde."
Wenn ein Mann sich von einer Frau so wie mit seinem tragischen Heldenabgang abwendet, gibt es für eine Frau nur eins zu tun: Sich umdrehen & davongehen, sich maximalst chic, strahlend und schön zu machen und sich nicht mehr umzudrehen.
 
  • #5
So leid es mir für dich tut, aber das wird nichts mehr. Er hat dir deutlich gesagt, dass er dich nicht mehr liebt, das musst du akzeptieren. Egal, was du tust oder nicht tust, wenn die Gefühle weg sind, sind sie weg.

Stell dir die umgedrehte Situation vor: Du bist eine Weile mit einem Mann zusammen, ihr wart anfangs sehr verliebt, alles super rosarot, aber mit der Zeit wird er dir zu klammerig und eifersüchtig und du merkst, das wird doch nichts mit euch.

Er tut dir aber leid und du willst es mittels "Pause" sozusagen ausschleichen. Funktioniert nicht, weil er keine Ruhe gibt. Will dich überzeugen, verfolgt dich, bettelt, und was verzweifelte Liebende halt so tun.

Du merkst, worauf ich hinaus will? Behalte deine Würde und lauf ihm nicht nach.
nach 5 Wochen Pause hat er Schluss gemacht. wir sind jetzt also 2 Monate getrennt. hatten aber täglich Kontakt und uns auch ab und zu getroffen wo alles immer gut war, bis auf das letzte treffen. Er war komisch, wollte mich nicht küssen oder kuscheln wie es bei dem treffen davor war
Seltsame "Trennung". Kein Wunder, dass du dir weiter Hoffnungen gemacht hast, der Mann ist ja komplett inkonsequent. Kein schöner Charakterzug.

Unbegründete (?) Eifersucht allerdings auch nicht. Ob du auch zu sehr geklammert hast, will ich dir nicht unterstellen, aber das geht ja oft Hand in Hand.

Du schreibst nichts darüber, wie eure Beziehung gelaufen ist. Gabs öfter mal Streit, wenn ja, worüber? Wie man mit Konflikten umgeht, sagt viel aus. Das solltest du für dich selbst klären, für deine nächste Beziehung.

Auch wenns immer harmonisch gewesen sollte, ist das nicht unbedingt ein Zeichen perfekter Passung. Kann auch heissen, ein Teil hat sich dauerhaft verbogen, das klappt dann auch nicht.

Gibts Dinge, die dir an ihm nicht gefallen haben? Das kann dir auch helfen, von dieser "meine grosse Liebe"-Illusion wegzukommen. Ich wette, du bist noch sehr jung.

Bestimmt lernst du irgendwann eine viel echtere Liebe kennen und verstehst gar nicht mehr, was du an diesem Mann so toll gefunden hast. Hilft dir im Moment natürlich nichts, aber glaub mir einfach.
 
  • #6
Du hast nichts falsch gemacht am Ende. Seine Gefühle für Dich waren nicht in der Art, ob er noch verliebt ist oder liebt, sondern es tat ihm leid, weil er Dir nicht wehtun wollte.

Wenn einer nicht mehr will, ist es vorbei. Wenigstens ist er ehrlich zu Dir, statt es auszuschleichen oder rumzulügen, bis Du Schluss machst. Es muss nicht mal sein, dass er sich anderweitig verliebt hat, manche sind so ehrlich, dass sie auch Schluss machen, wenn sie keinen neuen möglichen Partner haben.

So leid es mir tut, Du musst es abhaken. Und nein, das war nicht der Mann Deines Lebens.

Ein Hinweis noch, der aber nicht auf ihn bezogen ist, weil ich denke, dass wirklich Schluss ist mit dem Mann: Hinterherrennen bewirkt genau das Gegenteil bei Liebesdingen. Lerne, zwischen den Zeilen zu lesen. Wenn einer nicht will, hilft auch kein Bearbeiten, kein Löchern usw.. Du willst ja seine Gefühle und nicht irgendeinen Vorteil bieten, von dem Du überzeugen willst. Dass Du ihn liebst und gern als Partner behalten würdest, weiß er doch.
 
  • #7
Man merkt deiner Art zu schreiben und auch dem Inhalt an, dass du noch verdammt jung bist, und daraus schließe ich, dass du viele Erfahrungen noch nicht gemacht hast und dementsprechend viele Dinge noch nicht weißt. Daher hier mein Rat.

1. Egal ob du in den 5 Wochen Pause den Kontakt abgebrochen hättest oder nicht, das hätte an seiner Denke nichts geändert. Wie du es gemacht hättest, es wäre immer „falsch“ gewesen. Ein Partner der auf dem Absprung ist, ist auf dem Absprung,

2. Daraus folgt: er hat eure Beziehung damals, als er den Wunsch nach Pause hatte, innerlich schon gekündigt, wollte sich bei dem Wunsch nach Pause einfach nur einen seichteren Abgang verschaffen. Was verständlich ist, denn wenn man gehen will, hat man überhaupt keine Lust, ein aufgeregtes Betteln nach Neuanfang zu hören. Man will auch nicht ständig gefragt werden, ob man noch Gefühle für den anderen hat.

3. Offenbar ist die große Liebe recht einseitig gewesen. Gefühle kann man nicht erwingen und daher ist auch kein Neuanfang möglich. Du wirst ihn auch nicht zu einer emotionalen Umkehr bewegen können. Auch nicht mit Sprüchen wie „ohne ihn will ich nicht leben“. Sowas ist maximal unsexy und unselbstständig, da wird kein Mann der Welt zu dir zurückkommen wollen, wenn er merkt, die kann und will ohne mich nicht leben. Das ist ein absolutes Nogo, aber diesen Satz schiebe ich echt auf dein junges Alter.

4. In deinem gesamten Text habe ich fast in jedem Satz ein -oder mehrmals das Wort „Ich“ gelesen. Das war bei dir jetzt grade sehr auffällig. Es geht fast die ganze Zeit darum „ich will, ich will, ich will“. ER will aber nicht mehr. Du wirst leider damit leben müssen, dass er auch ein Bedürfnis hat, und dieses ist, sich maximal durch Trennung von Dir distanzieren zu wollen. Auch wenn das schwerfällt und Du etwas anderes willst, ist sein Bedürfnis, welches er sehr klar geäußert hat, zu respektieren.

5. Es wird einen Grund gegeben haben, warum er sich trennen will. Du kannst jetzt diese gescheiterte Beziehung dazu nutzen, um daraus zu lernen. Das macht man, in dem man reflektiert, welchen Anteil man selbst mit eigenem Verhalten dazu beigetragen hat, dass die Beziehung gescheitert ist. Manchmal hat es letztendlich einfach nicht gepasst, Du selbst deutetest ein Eifersuchtsproblem auf deiner Seite an. Du könntest die Zeit nutzen, um deine generelle Verlustangst zu bearbeiten, die muss ja irgendwo herkommen.

6. Der Wunsch nach Pause ist ein leichtes Schlussmachen.

7. Du willst einen Neuanfang? Dann wage ihn. Arbeite an deinem Selbstwertgefühl und erfahre, dass du auch ohne Menschen an deiner Seite wirklich auch gut zurechtkommst, wenn du dich zu allererst um dich selbst und dein eigenes Fortkommen kümmerst. Eine Beziehung soll nicht der Grundpfeiler deines Lebens sein. Dein Leben sollte auf einem anderen Fundament gebaut sein. Dann merkst du auch, dass du jemanden, der dich nicht will, auch nicht willst.
 
  • #8
Moment, was für ein schöner Post! Sollte ich mich noch trennen im Leben, sei bitte mein Coach:)
Liebe FS, Du bist sicher noch sehr jung. Dann fühlt sich eine Trennung an, wie ein Tod. Es ist harte Trauerarbeit. Das schwierigste ist, den Fokus auf sich selbst zu setzen. Aber das musst du tun. Tag für Tag durchhalten und tun was dir gut tut.

So am Rande: der Typ hat sich sehr unschön verhalten. Ich würde fast sagen der hat eine neue gefunden, die er noch nicht voll im Sack hat. Deswegen machte er dir noch Hoffnung, damit er nicht allein bleibt. Schlimm sowas, leider oft gesehen. Bald wird aber die Wut kommen, das ist ein Zeichen des Heilens. Viel Glück und viel Spaß bei deiner Zukunft!
 
  • #9
Es ist vorbei. Mit irgendwelchen Hoffnungen verlängerst du dein Leiden nur.

Das allerbeste Buch, das ich zu dem Thema kenne und das du nicht nur lesen solltest, sondern mit dem du arbeiten kannst und das dich durch dieses Tal der Tränen begleitet, heißt "Wenn der Partner geht" von Doris Wolf.

Es hat nicht sollen sein, hat meine Großmutter manchmal gesagt. Wenn dein Ex der Mann für dich gewesen wäre, hätte er sich nicht von dir getrennt. Ihr seid nicht die Richtigen füreinander.
Der Richtige wird kommen, wenn du diese unschöne, traurige Trennung und den damit einhergehenden Schmerz verarbeitet hast.

Ich wünsch dir alles Liebe und die Kraft, nach vorn zu schauen, wenn das Schlimmste vorbei ist. Du kannst daran wachsen, du kannst dadurch reifen. Nutze die Chance.
 
  • #10
Wenn ein Mann sich von einer Frau so wie mit seinem tragischen Heldenabgang abwendet, gibt es für eine Frau nur eins zu tun: Sich umdrehen & davongehen, sich maximalst chic, strahlend und schön zu machen und sich nicht mehr umzudrehen.
Wie schön ist das geschrieben! Sollten sich Eltern von großen "Kindern" ausdrucken und auswendig lernen. Denn Eltern haben große Angst vor dem ersten Liebeskummer der Tochter oder des Sohnes.
Liebe @Misseskathi , dich möchte man mal umarmen. Das geht vorbei! Es kommen neue große Lieben, die machen, dass Du alles um Dich herum vergisst und diesen Typen eben auch. Unter Garantie.
Ich erinnere mich noch an meinen ersten Liebeskummer..ich dachte, ich werde nie wieder froh werden...aber es wird wieder! Alles Liebe!
 
Top