Was soll ich machen? Ich werde einfach nicht satt ...

Hallo liebes Forum,

ich schreibe hier, weil ich ein Problem habe und nicht genau weiß, wie ich da weiterkomme. Also ich bin ein Mann, Anfang dreißig und Single. Ich würde schon eine Frau kennenlernen für eine langfristige Beziehung mit Kindern.

Aber irgendwie lerne ich nicht die Frauen kennen, die ich auch möchte. Ich bin selbst sportlich und online lerne ich oft eher mollige Frauen kennen. Natürlich verstehe ich mich auch mit ihnen, aber ich mag einfach schlanke/normalgebaute Frauen.

Ich hatte immer den Eindruck, dass ich nicht satt an Frauen werde. Also wenn ich in der Stadt bin und hübsche Frauen in ganz verschiedenen Altersklassen sehe. Manchmal denke ich mir, dass ich da einen Kompromiss machen muss. Aber ich will ja auch nicht ewig suchen, zumal ich schon ein paar Jahre real und online unterwegs bin. Zwar lerne ich Frauen kenne, aber leider nicht die Frauen, die ich will.

Hat das jemand Ratschläge? Oder vielleicht Erfahrungen, wenn man in dem Punkt einen Kompromiss macht? Ich meine, ich will ja auch nicht ewig suchen und irgendwann mit 60 immer noch suche...
 
Hat das jemand Ratschläge? Oder vielleicht Erfahrungen, wenn man in dem Punkt einen Kompromiss macht? Ich meine, ich will ja auch nicht ewig suchen und irgendwann mit 60 immer noch suche...
Die meisten Frauen sind normalgewichtig. Du suchst aber anscheinend keine normalgewichtige, sondern eine (sehr) schlanke Frau.

Ein hübsches Gesicht soll sie bestimmt auch noch haben und mindestens 5 Jahre jünger oder?

Eine hübsche schlanke junge Frau kann sich die Männer aussuchen!

Was hast du denn zu bieten? Siehst du gut aus, hast du einen tollen Job und einen super Charakter? Wenn nicht, solltest du dich in allen Bereichen weiterentwickeln, dann klappt es auch mit der Traumfrau!
 
Das du keine molligen Frauen daten willst wenn dir mollig optisch nicht gefällt ist ok, viele Männer sind zumindest am Anfang sehr stark optisch unterwegs.

Ich hatte immer den Eindruck, dass ich nicht satt an Frauen werde. Also wenn ich in der Stadt bin und hübsche Frauen in ganz verschiedenen Altersklassen sehe.
Was meinst du mit nicht satt werden?

Es liest sich so als ob du sehr viele hübsch findest und das Gefühl hast dich nicht festlegen zu können. Du hast gefühlt zu viel Auswahl und du denkst du könntest in einem Tag oder einer Woche eine noch hübschere Frau sehen.
Dieses Risiko wird dir immer erhalten bleiben solange du auf der optischen Ebene bleibst. Aber wenn du weiterkommen willst musst du zur nächsten Ebene, das bedeutet mit der Frau sprechen und da wird manches 'Gesamtpaket' schon nicht mehr so 'hübsch' sein, sei es weil die Frau eine dich nervende Stimme hat, sei es das sie einen dich nervenden Dialekt hat oder sei es das sie Dinge sagt die für gar nicht gehen. Die nächste Ebene ist dann Hobbys oder Vorlieben, auch da werden wieder Frauen herausfallen, weil sie Dinge gern tun die du nicht magst oder umgekehrt. Dann kommt die Ebene des Sex, auch da das gleich Spiel. Es gibt dann auch noch ein paar Ebenen mehr.
Außerdem und natürlich ganz grundlegend ist die Frage was du dann für die Frau fühlst wenn du sie besser kennenlernst. Ohne am Anfang Verliebtsein und später dann Liebe nützen dir alle optischen Reize nichts, die sind ja nur ein Trigger fürs ansprechen aber nicht mehr oder suchst du nur eine weibliche Trophäe?

Also sprich Frauen an, die du optisch ansprechend findest, und lerne sie kennen. Beim kennen lernen passiert reduziert sich die Auswahl immer weiter bis du dich in eine verliebst und sie in dich und dann geht es weiter.

Das was Du Kompromisse machen nennst, nenne ich konkret werden und eine Wahl treffen.
Es gibt nämlich etwas das schlimmer ist als die falsche Wahl zu treffen, das ist gar keine zu treffen, sprich nichts zu tun.
Ob eine andere optisch hübschere Frau die bessere Wahl gewesen wäre und du was verpasst hast kannst du nicht wissen, denn du wirst nie wissen wie das Leben mit dieser anderen Frau verlaufen wäre.
 
Zwar lerne ich Frauen kenne, aber leider nicht die Frauen, die ich will.
Hat das jemand Ratschläge? Oder vielleicht Erfahrungen, wenn man in dem Punkt einen Kompromiss macht? Ich meine, ich will ja auch nicht ewig suchen und irgendwann mit 60 immer noch suche...
Du bist Anfang 30, setzt dich brutal unter Druck und redest jetzt schon, dass du irgendwann 60 bist, sag mal geht's noch?
Wer schon ganz am Anfang mit Kompromissen hausieren geht, der fällt auf die Nase, gottserbärmlich!
Lass dir Zeit, werde reif und es wird dann, du hast genügend Zeit!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Was meinst du mit der Formulierung "Ich werde nicht satt an Frauen"? Hast du zwischendurch was mit Frauen am Laufen oder nicht? Also ist dein Problem, dass du keine geeignete "normale" Frau findest oder dass du die Abwechslung brauchst und eine Frau dir nicht reicht, du also immer nach einer noch "besseren" Ausschau hältst?

Wenn du nur nach einer schlanken/normalgebauten Frau suchst -- davon gibt es doch ganz viele!
w26
 
Ich hatte immer den Eindruck, dass ich nicht satt an Frauen werde.
Dann bist du noch nicht soweit, um eine Entscheidung zu treffen.

Ich war auch lange Single, nachdem ich aus einer 12 jährigen Beziehung raus bin. In dieser Phase fühlte ich mich öfter zerrissen, weil ich auf der einen Seite eine Entscheidung für jemanden treffen wollte und auf der anderen hatte ich das Gefühl „noch nicht da zu sein, wo ich sein möchte“.

Wenn Menschen sich nicht entscheiden können, dann weil sie das „entweder oder“ Kopf-Spiel spielen, was zu keinem befriedigenden Ergebnis führt.

Aber kluge Entscheidungen kommen aus dem Bauch heraus. Und der Bauch braucht ein „sowohl als auch“, damit er dir ein gutes Gefühl und damit grünes Licht für einen Menschen geben kann.

Daher...
Manchmal denke ich mir, dass ich da einen Kompromiss machen muss. Aber ich will ja auch nicht ewig suchen, zumal ich schon ein paar Jahre real und online unterwegs bin.
...Gewinne wieder Abstand von der Idee, denn du suchst - meiner Meinung nach - einfach an der falschen Stelle.

Wieso sprichst du die Frauen, die du im realen Leben attraktiv findest, nicht einfach mal an ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ich meine, ich will ja auch nicht ewig suchen und irgendwann mit 60 immer noch suche...
Naja, es kann dir hier jetzt keiner das Traummodel vorbeischicken.
Ich bin selbst sportlich und online lerne ich oft eher mollige Frauen
Offline sind die Frauen in deinen Augen wohl auch "mollig". Denn da findest du offenbar auch nichts Passendes.
Als Mann ist das in deinem Alter übrigens nichts Besonderes schlank zu sein. Frauen sind von Hause aus oftmals etwas weicher und runder. Gerade in deiner Altersklasse sind sie eben keine Teenager oder gar Mädchen mehr, sondern eben richtige Frauen.
aber ich mag einfach schlanke/normalgebaute Frauen.
Auch "mollige" Frauen sind normalgebaut. So ist die Realität. Natürlich gibt es auch natur-schlanke, oder sehr sportliche Frauen. Ab Mitte Dreißig sind die jedoch eher in der Minderheit.
wenn ich in der Stadt bin und hübsche Frauen in ganz verschiedenen Altersklassen sehe. Manchmal denke ich mir, dass ich da einen Kompromiss machen muss.
Inwiefern? Weil dir alle nicht schön genug sind, oder weil du dich zwischen der großen Auswahl entscheiden müsstest?
Keine Sorge, du hast nicht die Qual der Wahl. Sonst hättest du deine schlanke Traumfrau schon an der Seite. Offenbar bietest du nicht das, was die sich wünschen. Es hat auch keine Frau Lust auf deine Oberflächlichkeit.
Wie wäre es mit etwas Bescheidenheit im Leben? Mit Prinzipien?
Mit der Erkenntnis, dass es eben nicht nur um sexuelle Erfüllungen geht?
Keine Frau wird sich langfristig wegen dir einen abkaspern, damit sie stets die perfekten Maße vorweisen kann.
Es gibt Abstufungen zwischen "sich gut verstehen", "auf einer Wellenlänge sein", oder gar "fasziniert sein" von einer Persönlichkeit. Wahrscheinlich war noch nicht die Richtige dabei. Eine die dich in den Bann gezogen hätte.
Die muss dann auch nicht dem gängigen Ideal entsprechen.
Solche Frauen sind nicht langweilig. Es kann sein, dass du jedoch die Langweiligen anziehst.....aus Gründen.
Aber evtl. ist das nur etwas für Menschen, die in die Tiefe gehen, anstatt sich nur eine bestimmte Po-Form als Traumpartner zu wünschen.
Solche Frauen wollen ebenfalls fasziniert sein vom Gegenüber. Kannst du das?
 
Hat das jemand Ratschläge? Oder vielleicht Erfahrungen, wenn man in dem Punkt einen Kompromiss macht?
Wenn du auf schlanke Frauen stehst, welcher Kompromiss sollte das dann sein? Es doch mit einer molligen Frau zu versuchen? Was denkst du wie lange das gut geht?

Es wäre doch ziemlich unfair der Frau gegenüber, findest du nicht? Das wäre dann nach dem Motto: "damit ich nicht länger suchen muss, nehme ich halt dich, weil du verfügbar warst".

Vielleicht solltest du einmal für dich reflektieren, weshalb du das anziehst was du nicht willst. Was hast du noch zu bieten außer sportlich zu sein? Wie trittst du Frauen, die du attraktiv findest, gegenüber auf?
 
Ich bin selbst sportlich und online lerne ich oft eher mollige Frauen kennen. Natürlich verstehe ich mich auch mit ihnen, aber ich mag einfach schlanke/normalgebaute Frauen.
Verstehe ich nicht. Die Auswahl ist doch groß, der Filter einfach zu bedienen😊
Und sonst eben rein ins reale Leben, es gibt doch Sportvereine, Sportgruppen und Fitnessstudios.

Ich hatte immer den Eindruck, dass ich nicht satt an Frauen werde. Also wenn ich in der Stadt bin und hübsche Frauen in ganz verschiedenen Altersklassen sehe.
Wie meinst Du das? Reicht eine nicht?
 
Wenn Du Dich wirklich in eine Frau verliebst, fallen Dir Kompromisse leicht. Es war einfach noch nicht die richtige dabei, die Dich be- und verzaubert hat.
Also weiter unter Menschen gehen und offen bleiben.
ErwinM, 51
 
Ich versteh die Frage nicht. Du wirst nicht satt im Sinne von; Du hattest schon so viele Frauen und willts immer noch mehr?
Oder ist der Titel falsch formuliert und Deine Ansprüche sind zu hoch und Du schwärmst für Dich nicht erreichbare Frauen? Wenn Du das so meintest ist die Lösung einfach: schraub Deine Ansprüche herunter!
 
Ich bin selbst sportlich und online lerne ich oft eher mollige Frauen kennen. Natürlich verstehe ich mich auch mit ihnen, aber ich mag einfach schlanke/normalgebaute Frauen.
Dann lerne doch beim Sport Frauen kennen. Nicht nur Muckibude oder allein laufen/radfahren sondern Vereinssport. Mein Tipp Volleyball, da sind die großen schlanken Frauen.
Achtung Vorurteil: Gehe nicht zu den Handballerinnen. Die sind auch schlank und meist kräftig gebaut und fast alle lesbisch. Vorurteil beendet.
 
Hallo das Gleiche

Das was du empfindest ist einfach nur typisch für Singles. Wenn Du mich fragst, dann solltest Du lernen zu akzeptieren, dass du alleine lebst. Das mag jetzt wie die völlig falsche Richtung erscheinen, aber das stimmt nicht.

Stell Dir mal vor, du bist auf einem Bahnhof und rennst die ganze Zeit dem nächsten Zug nach, aber keiner fährt in die gewünschte Richtung. Irgendwann wirst Du müde, machst eine Pause und überlegst Dir, womit Du Deine Wartezeit überbrücken kannst. Vielleicht liest Du eine Zeitung, gehst in ein Kaffee oder siehst Dir den Fahrplan an.

Und plötzlich merkst Du, dass Du nicht der einzige Wartende auf dem Bahnhof bist und Leute wie Du auffallen, weil sie es nicht eilig haben. Sie nehmen sich Zeit, die Geschichten ihrer Mitmenschen anzuhören und erzählen auch gerne von ihrem Leben und wohin ihre Reise als nächstes geht. Und irgendwann wirst einer Person begegnen, die Du begleiten willst, ganz egal wohin ihr Weg hinführt.

Solange Du aber in Züge steigen willst, bleiben diese Personen unsichtbar für Dich - Du prallst mit ihnen zusammen, entschuldigst Dich und hast sie nicht einmal wirklich angesehn. Vielleicht steht das was Du suchst in genau diesem Moment vor Dir, aber Du musst schnell weiter, damit Du die Chance Deines Lebens nicht verpasst.

Ich weiss nicht, ob es hilft, wenn ich Dir das sage, denn ich musste das selber erleben, obwohl es genug Leute gegeben hätte, die es mir zu erklären versuchten.
 
Ich bin selbst sportlich und online lerne ich oft eher mollige Frauen kennen. Natürlich verstehe ich mich auch mit ihnen, aber ich mag einfach schlanke/normalgebaute Frauen.

Das verstehe ich nicht. Wenn man keine molligen Frauen kennenlernen will, dann lerne sie eben nicht kennen. Das ist doch zu sehen. Warum gibst Du Dich mit ihnen ab?

Also wenn ich in der Stadt bin und hübsche Frauen in ganz verschiedenen Altersklassen sehe. Manchmal denke ich mir, dass ich da einen Kompromiss machen muss.

Das ist auch unverständlich. Wenn Du hübsche Frauen siehst, dann versuche doch mit ihnen in Kontakt zu kommen. Spricht sie an am laufenden Meter. In absehbare Zeit wirst Du andere Kontakte haben. Frauen, die Dir wirklich gefallen.

Zwar lerne ich Frauen kenne, aber leider nicht die Frauen, die ich will.

Höchstwahrscheinlich bist Du zu passiv und/oder kontaktgehemmt.

Mein Ratschlag:

* Kezia Noble auf Youtube; weiblicher Flirtratgeber für Männer

* DonJon auf Youtube; männlicher Flirtratgaber für Männer

* Peter Frahm auf Youtube; Psychologe und Flirtratgeber

* Das Buch "Lob des Sexismus" von Lodovico Satana
 
Höchstwahrscheinlich bist Du zu passiv und/oder kontaktgehemmt.

Mein Ratschlag:

* Kezia Noble auf Youtube; weiblicher Flirtratgeber für Männer

* DonJon auf Youtube; männlicher Flirtratgaber für Männer

* Peter Frahm auf Youtube; Psychologe und Flirtratgeber

* Das Buch "Lob des Sexismus" von Lodovico Satana
Mal so ein kleiner Hinweis, als Frau kennt man diese Ratgeber nur zu gut.
 
* DonJon auf Youtube; männlicher Flirtratgaber für Männer
Besonders auf den gehe ich wirklich ab. Wenn mir das nächste mal jemand wieder so unverschämt den Weg verstellt, mich antatschen will und auf diese süßliche, falsche Art redet, werde ich echt aggressiv. Schrecklich! Leider war meine Freundin lange mit einem dieser date Coaches zusammen. Alle hohl, furchtbares Frauenbild, schrecklich in einer Beziehung, da sie die Freundin wie Dreck behandeln und manipulieren. Das einzige Date, was ich mal mit jemandem hatte, der diese Ratschläge befolgt hat, war für mich sehr amüsant, weil ich dachte, das kann alles nicht wahr sein? Und er war am Ende zickig, weil ich nicht mit ihm ins Bett wollte und ihn ausgelacht hab für diese blöden Anmachideen.
Zum Thema: ich finde nicht, dass es so klingt, als hätte der FS mit dem kennenlernen Probleme. Entweder er hat hohe Maßstäbe - d.h. er erfüllt nicht das, was die Model-Frauen (?) von einem Mann wollen. Oder er denkt immer, hinter der nächsten Ecke ist noch eine schönere. Was ziemlich oberflächlich ist, denn in einer Beziehung kommt es ja auch noch auf andere Sachen an. Vielleicht war er auch einfach noch nie richtig verliebt und wenn das kommt, hört dieses Suchen auf?
Wirklich attraktiv mit allen drum und dran fand ich als Single gar nicht so viele Männer; auch meine männlichen Freunde nicht, jedenfalls nicht attraktiv in dem Sinne, dass man richtig Interesse hat und nicht nur denkt, sexuell anziehend.
 
Ich hatte immer den Eindruck, dass ich nicht satt an Frauen werde. Also wenn ich in der Stadt bin und hübsche Frauen in ganz verschiedenen Altersklassen sehe. Manchmal denke ich mir, dass ich da einen Kompromiss machen muss.
Ich glaube, ich verstehe, was Du meinst. DIESE Frauen, denkst Du, kriegst Du nicht, sondern nur die, die Du nicht willst.
Das ist ein Problem in Dir. Also nein, es ist nicht der richtige Weg, eine Zweite-Wahl-Frau zu nehmen, sondern sich damit auseinanderzusetzen, WARUM man die andere Frauen nicht bekommt. Bist Du zu schüchtern, ist es gar nicht das Aussehen, sondern das Verhalten der Frau, also schön abweisend, das Dich anmacht? In dem Fall wirst Du wirklich nie satt, weil die Frau, die Du hast, Dir immer als schlechte Wahl erscheinen wird.
Suchst Du eine Trophäe oder ist es eine echte Figurenvorliebe?

Für die Liebe als Gefühl ist die Figur ja egal, aber für Sex nicht und auch nicht für gesellschaftliche abwertende Vorurteile, die Du eventuell im Kopf hast.

Mein Rat wäre, Dich mit dem Grund auseinanderzusetzen, warum Du bei Deinem Wunschfrauentyp nicht landen kannst. Es kann nicht nur an der Figur liegen, denn nicht alle schlanken Frauen sind so gestrickt, wie Du denkst, dass es schlanke Frauen sind. Da gibt es auch welche ohne Selbstvertrauen, schüchterne, nicht-schüchterne, eingebildete, nicht-eingebildete ...
Vielleicht stellst Du für Dich attraktive Frauen auf einen Sockel und erstarrst dann vor Angst, weil Du denkst, die wollten Dich eh nicht. Vielleicht betreibst Du so auch Beziehungsvermeidungsverhalten, weil Du Dich sowieso nicht festlegen kannst und an jeder Frau was finden MUSST, das Dich wegtreibt.
 
Ich bin selbst sportlich und online lerne ich oft eher mollige Frauen kennen
Dann such doch anstatt online da, wo sich sportliche Frauen aufhalten: beim crossfit, beim bouldern, im gym, bei Tauchkursen uvm.

Zwar lerne ich Frauen kenne, aber leider nicht die Frauen, die ich will
Genau das, was man sucht, gibt es nicht! Geh doch nach Corona öfter mal auf events und vergrößerte dadurch deinen Bekanntenkreis. Du wirst dann aber auch merken: das Nonplusulta gibt es nicht, du musst Kompromisse machen.

Oder vielleicht Erfahrungen, wenn man in dem Punkt einen Kompromiss macht?
Überlege dir doch: was ist dir absolut wichtig? Ist es die Entfernung, die Figur, das Alter, die Bildung, der Humor? Und bei was könntest du Abstriche machen? Würdest du auch mit dem Auto eine Stunde fahren? Darf sie wenn der Charakter passt auch nicht supersportlich sein? Wenn es passt, sind solche kleinen Makel doch egal!

Ich hatte immer den Eindruck, dass ich nicht satt an Frauen werde
Du bist wahrscheinlich noch zu unreif, um dich festzulegen. Unterbewusst willst du das gar nicht. Und verhibderst es unbewusst, indem dir immer eine Kleinigkeit nicht passt. Habe ich bei Männern um die 30 schon oft erlebt. Von wegen: bin ja noch jung, kommt vll noch was Besseres! Mach dir das bewusst,was Besseres wird es immer geben! Lg w31
 
Jede Entscheidung, jede Wahl, für einen Beziehungspartner, mit dem man keine echte und wahre Liebe fühlt und spürt, ist eine falsche Entscheidung, Punkt.
Es macht auch keinen Spaß mit einem Mann, der seinen Selbstwert lediglich über seinen Job, Karriere, über seine Attraktivität etc. definiert!
Merke: Ansprüche können niemals zu hoch sein, eher zu schwach, sie müssen kompatibel sein mit dem Partner! Wer seine Ansprüche herunter schraubt, um nicht alleine zu sein, braucht sich nicht wundern, wenn er nach kurzer Zeit unzufrieden ist!
Oh nein, mach das nicht, am laufenden Band Frauen ansprechen!
Wer sich genügend bewusst ist, für das Thema, für den kommt die richtige und passende Frau in sein Leben!
Ein attraktiver Mann wird sich die Frau auch genau aussuchen, wie umgekehrt, zwei Suchende sind also auf dem Weg! 🤗
Man sollte für sich immer die richtige und passende Bauchwahl treffen, wer sich unsicher ist, sollte erstmal noch alleine bleiben!
Er wird nicht satt heißt: er kann sich nicht entscheiden, dies ist in dem Alter heutzutage bei Männern eigentlich normal, er hat doch noch genügend Zeit, im Gegensatz zu manchen Frauen!
Es geht nicht um die ganz vielen Frauen, es geht ganz alleine, um die einzigartige Frau, die einzige Nadel im Heuhaufen!
FS ist noch nicht soweit, um für sich eine passende Entscheidung zu treffen, so ist das nunmal!
Das sollten alle, nicht nur er, reflektieren und aus dem Bauch heraus Entscheidungen zu treffen, denn nur der Bauch alleine, kennt den richtigen Weg für mich, denn nur der Bauch gehört mir alleine, der Kopf mit unendlich vielen fremden Konditionierungen gehört nicht nur mir, da stecken noch viele, viele Menschen und viele fremde Sachen drin, das sollten alle und ganz besonders alle Frauen wissen, um nicht dann, wenn das Kind dann da ist, feststellen zu müssen, dass sie auch unbewusst den falschen Mann ausgesucht haben!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ich will dir keine Angst machen, aber Tatsache ist, du kannst es dir nicht aussuchen, in wen du dich verliebst. Letztendlich wirst du dich genau in die Frau verlieben, die gar nicht deinem Schönheitsideal entspricht.

Ich hatte mal einen sehr guten Freund, der zu sehr auf die Optik geachtet geachtet hat und immer Single war, weil ihm keine Frau recht war. Dabei hatten sich wirklich äußerst hübsche Frauen für ihn interessiert. Mit Ende 40 hing er dann mit genau den Frauen ab, auf die er früher gelästert haben: sehr sehr stark übergewichtige, ungepflegte Frauen, verheiratet und jeweils zwei Kinder. Nicht mal bei diesen Frauen konnte er dann noch landen. Heute ist er allein und bewegt sich im Kreis dieser Frauen, die Mitleid mit ihm haben. Eine gut gepflegte Schlanke oder Hübsche bekommt der nicht mehr ab.

Spätestens wenn eine Frau riecht, dass du nur auf ihr Äußeres guckst, ist sie weg. Außer du bist selbst ein Top-Kandidat. Da du aber offenbar auf Brautschau bist, wirst du bei Frauen eher den Eindruck eines needy Mannes erwecken.

Zudem kommt neben der Schlankheit ein anderes Problem: Die Frau muss dann noch was im Köpfchen haben und keinen blöden Charakter sein. Das ist heute verdammt schwer bei einer Frau zu finden. Was willst du mit einer Schlanken, die völlig gegensätzlich von dir denkt?

Orientiere dich lieber nach dem Komplettpaket und wie eine Frau sich verhält. Das taugt dir weitaus mehr was. Der Körper verändert sich unaufhaltsam.

Außerdem musst du eben zugeben, dass du keine gute Partie bist für eine Traumfrau. Ein Mann, der lediglich auf die Maße guckt, braucht keine Frau. Sowas spart man sich lieber. Du solltest mal lieber selbst dein Game aufleven und merken, dass das hohl ist, was du von dir gibst.
 
Danke an alle für die Antworten. Ich werde mir sie nochmal durchlesen und kann da bestimmt so einiges für mich mitnehmen. Es waren doch so einige Antworten und ich kann leider nicht auf jede einzelne eingehen. Daher mache ich es mal thematisch:

Nein, ich brauche kein Modell oder sowas, sondern ich meine einfach nur eine normalgewichtige Frau (im Sinne des BMI), optimalerweise eine sportliche Frau, weil ich selber Sport treibe und es dann eben Gemeinsamkeiten gibt.

Ich denke, eine Problem bei mir war auf jeden Fall, dass meine Vorauswahl zu schlecht war. Inzwischen kenne ich auch die "Tricks", also wenn alle Bilder von oben geschossen wurden, sie schwarz trägt, man nur das Gesicht sieht, mir Oberflächlichkeit vorgeworfen wird, wenn ich mal nach einem Ganzkörperfoto frage...

In meiner Familie ist keiner übergewichtig und ich was es auch nie. Daher kann ich ausschließen, dass ich da ein Trauma oder sowas habe. Mich sprechen mollige Frauen sexuell einfach nicht an...mollig ist für mich auch nicht normal. Ja, Sex und Beziehungen hatte ich auch schon.

Ich denke, ich habe ein "Beschaffungsproblem", also ich treffe zu wenig Frauen, die mir erstmal optisch gut gefallen. Natürlich ist das nicht das Wichtigste, natürlich muss man sich auch verstehen etc. Aber ich muss meine Partnerin schon attraktiv finden.

Frauen habe ich schon mal draußen angesprochen, aber es ist natürlich schon sehr müßig...Bedingt durch Studium und Arbeit habe ich vor Ort auch keinen festen Freundeskreis, sondern vereinzelt Freund und Bekannte. Daher bin ich online unterwegs.

Wohl oder über muss ich dann das "Beschaffungsproblem" erstmal lösen. Vereine und beim Sport ist auf jeden Fall schon der richtige Weg.
 
Ein attraktiver Mann wird sich die Frau auch genau aussuchen, wie umgekehrt die Frau den Mann, zwei Suchende sind also auf dem Weg! 🤗
Man sollte für sich immer die richtige und passende Bauchwahl treffen, wer sich unsicher ist, sollte erstmal noch alleine bleiben!
Er wird nicht satt heißt: er kann sich nicht entscheiden, dies ist in dem Alter heutzutage bei Männern eigentlich normal, er hat doch noch genügend Zeit, im Gegensatz zu manchen Frauen!
Es geht nicht um die ganz vielen Frauen, es geht ganz alleine, um die einzigartige Frau, die einzige Nadel im Heuhaufen!
FS ist noch nicht soweit, um für sich eine passende Entscheidung zu treffen, so ist das nunmal!
Das sollten alle, nicht nur er, reflektieren und aus dem Bauch heraus Entscheidungen zu treffen, denn nur der Bauch alleine, kennt den richtigen Weg für mich, denn nur der Bauch gehört mir alleine, der Kopf mit unendlich vielen fremden Konditionierungen gehört nicht nur mir, da stecken noch viele, viele Menschen und viele fremde Sachen drin, das sollten alle und ganz besonders alle Frauen wissen, um nicht dann, wenn das Kind dann da ist, feststellen zu müssen, dass sie auch unbewusst den falschen Mann ausgesucht haben!
 
Aber ich will ja auch nicht ewig suchen, zumal ich schon ein paar Jahre real und online unterwegs bin. Zwar lerne ich Frauen kenne, aber leider nicht die Frauen, die ich will.

Lieber FS,

weißt Du überhaupt, welche Frauen Du suchst, also konkret:
- welche Eigenschaften haben die Frauen, die Du willst?

und umgekehrt:
- was meinst Du warum Du seit Jahren vergebens suchst? Warum wollen die Frauen Dich nciht, die Du willst?

und noch eine Frage:
- kannst und willst Du die Gründe, warum die Frauen Dich nicht wollen beseiitigen? Wenn ja, warum hast Du es bisher nicht getan?

letzte Frage:
- wo tummeln sich die begehrten Frauen. Hast Du dorthin Zugang und kannst du Dich gegen die dort vorhandenen männlichen Mitbewerber durchsetzen?

Beantworte Dir diese Fraggen und Du hast den Weg zu den begehrten Frauen.

Ich hatte immer den Eindruck, dass ich nicht satt an Frauen werde.
Was heißt das?
- Hast Du ständig kurzfristige wechselnde Affären und bist dann der Frau überdrüssig und suchst Dir dann die nächste?
- Oder unterliegst Du dem allgemeinen Irrtum, zu glauben, dass Du bei jeder Frau landen kannst, die ein Onlineprofil hat oder die durch die Stadt läuft?

Wenn Du so sportlich unterwegs bist und Schlankheit Dein einziges Kriterium ist, warum lernst Du dann beim Sport keine Frau kennen? Da sind die Schlanken in der Überzahl.
Frag Dich, was Du bisher falsch gemacht hast?
 
Aber irgendwie lerne ich nicht die Frauen kennen, die ich auch möchte. Ich bin selbst sportlich und online lerne ich oft eher mollige Frauen kennen. Natürlich verstehe ich mich auch mit ihnen, aber ich mag einfach schlanke/normalgebaute Frauen.

Das ist leider inzwischen normal!

Nach allen offiziellen Zahlen überwiegen in "D" die molligen Frauen! Egal, was hier, überwiegend von Frauen, erzählt wird! Das Problem damit besteht eigentlich nur, weil sich nicht so viele Männer in ihrem figürlichen Geschmack zu den übergewichtigen Damen entwickelt haben, wie es durch zivilisatorische Effekte, in unserer Jetztzeit, mehr mollige Frauen gibt.

Darauf folgt, dass zwangsläufig rechnerisch Männer übrig bleiben müsse, die ihre figürlichen Vorstellungen nicht umsetzen können.

Ich selber habe mich dafür entschieden, nicht meine Ansprüche herunterzuschrauben, sondern den Kampf gegen meine Mitbewerber, um die verbliebenen schlanken Frauen aufzunehmen! (ich bin aber auch, nicht zuletzt dadurch, seit Jahren Single!)

Frauen haben es da besser, denn bei ihnen kommt auf Platz #1, der nachgesuchten äußerlichen Attribute, erstmal die Körpergröße der Männer. Es wäre interessant, was passieren würde, wenn viele Männer durch einen zivilisatorischen Effekt schrumpfen würden und dadurch mehr Männer durchschnittlich kleiner wären, als die Frauen.

Wie viele Frauen würden dann akzeptieren, sich zum Küssen herunterzubeugen?

V.m50
 
Ich selber habe mich dafür entschieden, nicht meine Ansprüche herunterzuschrauben, sondern den Kampf gegen meine Mitbewerber, um die verbliebenen schlanken Frauen aufzunehmen! (ich bin aber auch, nicht zuletzt dadurch, seit Jahren Single!)
Ach kommt, wenn "schlank" oder "normalgebaut" das einzige Kriterium ist, dann ist die Auswahl doch groß. In der Stadt sehe ich täglich sehr viele schlanke Frauen: dünn, sportlich, vollschlank -- die Auswahl ist groß. Mir wären noch ein paar andere Faktoren wichtig, aber wenn es nur um die schlanke Figur geht und es auch nicht gerade ein Topmodel sein muss, dann weiß ich auch nicht, was ihr falsch macht. Der "Kampf" gegen die Mitbewerber? Bei der Vorstellung muss ich echt schmunzeln. Wahrscheinlich ist genau die Fokussiertheit auf die Figur einer der Gründe, warum es mit den unzähligen schlanken Frauen da draußen nicht klappt.

w26, sportlich-schlank und vergeben an einen Mann, dem das gar nicht wichtig ist
 
Ich denke, eine Problem bei mir war auf jeden Fall, dass meine Vorauswahl zu schlecht war. Inzwischen kenne ich auch die "Tricks", also wenn alle Bilder von oben geschossen wurden, sie schwarz trägt, man nur das Gesicht sieht, mir Oberflächlichkeit vorgeworfen wird, wenn ich mal nach einem Ganzkörperfoto frage...
Naja irgendwie ist es ja auch oberflächlich, also im gröbsten Sinne. Weil du ja primär schaust, ob die Frau wirklich so wenig wiegt wie sie aussieht, also wenn du häufig auf den Online Dates enttäuscht wurdest dann scheint es, dass du nicht wirklich mach Kompatibilität im Zwischenmenschlichen schaust, sondern aha, die sieht gut aus, erst mal treffen...oha, nein, dicker als angegeben, also weg damit.(völlig unabhängig ob ihr eigentlich ein tolles Date hattet).
Dass du viele Frauen als zu mollig empfindest (und viele bestimmt auch ein bissl schummeln auf den Profilen), glaube ich dir und finde ich auch ok, dass du diese Präferenzen hast.
Ähnlich wie Valmont es beschrieben hat, kennen Frauen das mit kleinen Männern, da wird auch geschummelt oder verheimlicht. Ich weiss, dass sie nichts dafür können, aber wenn ich beim Date dann einem Typen gegenüber stehe, der 1,60 gross und schmächtig ist, dann geht es halt einfach nicht.

Was mich aber irritiert, angeblich bist du ein attraktiver, sportlicher, 30jähriger Mann, da müsste es doch eine Menge Frauen geben, die dich wollen.
Wenn du immer nur an die “dicken”(sorry) gerätst, dann tönt das ja danach, dass dich die schlanken, sportlichen nicht wollen, wieso?
Ganz blöd und oberflächlich gefragt: bist du klein? Bist du nicht attraktiv, bist du einfach schüchtern und unauffällig? Fällst du also nicht auf?
Welchen Sport machst du? Hat es dort Frauen? Kennst du Frauen, die dir gefallen würden? Aus welchen Gründen bist dort nicht gelandet? (Und ich meine jetzt nicht irgendeine wildfremde aus der sbahn)
 
sondern ich meine einfach nur eine normalgewichtige Frau (im Sinne des BMI)

Hier liegt einer der "Hasen im Pfeffer"!

Während die WHO nämlich den BMI Normalbereich für ALLE Altersklassen bei 24,99 enden lässt, wurde von den dicken Deutschen der "altersabhängige normale BMI" erfunden. Ohne Autorisation der WHO natürlich; die Italiener und Franzosen lachen nur!

In der Folge drucken deutsche Frauenzeitschriften BMI Tabellen ab, nach denen auch BMIs von 27, oder 28, "normal" sind. Diese Damen geben dann auf ihren Singelbörsen Suchprofilen "normal" an!

In der Folge geben Frauen, die gerade eben so unterhalb von einem BMI von 25 liegen ...weil ja >25 bis 28 schon "normal" sind ...in ihren Profilen "schlank" an ...und ich habe wieder mal ein Date mit einer "schlanken" Frau, die gar nicht mal so schlank ist...

..und du hast plötzlich Dates mit angeblich "normalen" Frauen, die du (zu Recht) als "mollig" empfindest!

V.m50
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe so meine Zweifel an deinen Aussagen.

Generell ist es völlig okay wenn Mann wie Frau sagen sie finden schlanke Menschen attraktiver, genauso wie es Männer und Frauen gibt die das gegenteilig empfinden.

Am Ende ist es jedoch ein Gesamtpaket was stimmen muss, was bringt mir der ultimative perfekte Body wen es auf persönlicher Ebene hapert.

Die Frage ist halt was ist so wichtig das andere Dinge unwichtig werden?!

Mein Mann ist halt kleiner wie ich und dank Niete im Genroulette seit Mitte 20 Glatzenträger- trotz allem hab ich mich unsterblich in meinen Mann verliebt und finde ihn unfassbar sexy.

Es harmoniert auf vielen Ebenen einfach perfekt, da sind seine fehlenden Haare oder seine knapp 5 Zentimeter weniger an Körpergröße vollkommen egal.

Mein Mann hat allerdings auch keinerlei Komplexe deswegen, im Gegenteil, er liebt es wen ich Höhe Schuhe trage, damit überrage ich ihn dann mindestens um knapp 15 Zentimeter.

Weisst du ich kenne halt auch Frauen aus meinem Umfeld die eine wahnsinnig lange Liste an Vorstellungen haben was ein potentieller Partner mitzubringen hat- die dabei völlig ihre eigenen "Defizite" verkennen und jeden Kandidaten der nicht in ihre 5 DIN A4 Seiten langen Vorstellungen passt, gnadenlos aussortieren- sind seit Jahren Single und das werden die auch bleiben.

Natürlich müssen die Rahmenbedingungen passen, ohne Frage, aber wen es zu viel an Wollen wird, die Vorstellungen zu festgefahren sind, dann wird es extrem schwierig wen nicht unmöglich!

Raus gehen, soziales Leben und erstmal sich selbst entdecken, als Persönlichkeit wachsen dann ergibt sich auch das andere!

Wünsche dir viel Erfolg!
 
Es ist so traurig, aber du willst es so.
Das ist leider inzwischen normal!

Nach allen offiziellen Zahlen überwiegen in "D" die molligen Frauen! Egal, was hier, überwiegend von Frauen, erzählt wird! Das Problem damit besteht eigentlich nur, weil sich nicht so viele Männer in ihrem figürlichen Geschmack zu den übergewichtigen Damen entwickelt haben, wie es durch zivilisatorische Effekte, in unserer Jetztzeit, mehr mollige Frauen gibt.

Darauf folgt, dass zwangsläufig rechnerisch Männer übrig bleiben müsse, die ihre figürlichen Vorstellungen nicht umsetzen können.

Ich selber habe mich dafür entschieden, nicht meine Ansprüche herunterzuschrauben, sondern den Kampf gegen meine Mitbewerber, um die verbliebenen schlanken Frauen aufzunehmen! (ich bin aber auch, nicht zuletzt dadurch, seit Jahren Single!)

Frauen haben es da besser, denn bei ihnen kommt auf Platz #1, der nachgesuchten äußerlichen Attribute, erstmal die Körpergröße der Männer. Es wäre interessant, was passieren würde, wenn viele Männer durch einen zivilisatorischen Effekt schrumpfen würden und dadurch mehr Männer durchschnittlich kleiner wären, als die Frauen.

Wie viele Frauen würden dann akzeptieren, sich zum Küssen herunterzubeugen?

V.m50
Es ist wie immer traurig, deine Worte zu lesen. Und noch dazu sind sie falsch. Nur Menschen, die nicht wirklich eine Beziehung haben wollen, argumentieren so. Deine Frau kommt nicht wieder, lass dir endlich helfen. Der mit 50 Jahren noch an seinen Vorstellungen festhält, die er mit 25 hatte, ist eigentlich ziemlich arm dran. Wer mit 50 Jahren noch sein Model möchte, der wird es einfach nicht finden, und das ist auch richtig so. Da du ja immer so gerne mit Statistiken hantiert, solltest du das eigentlich wissen. Zur Information, ich bin übergewichtig, klein und rund, und überaus glücklich verheiratet mit einem Mann, der klein und dünn ist und zu allem Überfluss auch noch schwerbehindert. Das war er alles schon als wir uns vor ein paar Jahren kennenlernten. Unser Umfeld beneidet uns um unsere Beziehung und um unseren Umgang miteinander. Und jetzt kommst du. Und der FS. Und andere Beziehungsvermeider.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top