• #1

Was soll ich tun?

Hallo liebe Gemeinschaft,

Vor paar Wochen habe ich einen Mann kennengelernt. Wir verstanden uns von der ersten Minute an super, hatten denselben Humor und waren auf einer Wellenlänge.
Gestern sind wir gemeinsam nach Dresden gefahren zum shoppen ( der Vorschlag kam von ihm). Doch bereits der Start war ein Desaster : er kam 20 Minuten zu spät zum vereinbarten Treffpunkt, war unausgeschlafen und roch nach Alkohol. Das störte mich und das sagte ich ihm auch, auf lustige Art und Weise. Ich mein wir hatten uns eine Woche lang nicht gesehen.. Aber gut. In Dresden angekommen teilte er mir mit, dass er bereits ziemlich zeitig wieder Zuhause sein müsse, da ein lang geplanter Männerabend bevorstand. Das passte mir gar nicht, ich dachte wir verbringen den Tag zusammen. Ich war einfach total enttäuscht und wollte wieder nach Hause. Er meinte zwar, dass wir noch ein bisschen bleiben können, aber Lust hatte ich auch nicht mehr, wie eine Verrückte durch die Stadt rennen zu müssen. Dazu kommt auch, dass ich Mama bin und meine Prinzessin extra Oma gegeben hatte. Hätte ich gewusst, dass er sowieso nur wenig Zeit hatte, hätte ich lieber was mit meiner Tochter unternommen. Ich habe nicht so oft ' Kind - frei ' und hatte mich deswegen auf einen Tagesausflug gefreut. Wir fuhren wieder Heim und redeten im Auto nochmal. Ich erklärte und äußerte meinen Standpunkt, sagte ihm, dass er gern mit seinen Freunden etwas unternehmen kann und das er nicht meinetwegen absagen muss, nur wäre es für uns beide besser gewesen, wenn er mir das vorher gesagt hätte. Dann hätten wir etwas anderes unternommen, was nicht soviel Zeit in Anspruch nimmt. Er stellte fest, dass sein Zeitplan wirklich sehr doof gesteckt war. Stimmung war dennoch auf den Tiefpunkt. Zum Abschied küsste ich ihn dennoch und stieg aus dem Auto aus. Er kam sogar hinterher und küsste mich erneut und sagte, dass wir uns wiedersehen. Normalerweise meldet er sich immer, nachdem wir uns getroffen haben. Gestern kam nichts mehr. Heute auch nicht. Ich entschuldigte mich heute nochmal bei ihm, stellte aber auch klar, dass wir beide uns bisschen doof verhalten haben. Auch dazu keine Antwort oder Reaktion. Ich bin so traurig und wütend zugleich, dass ich seine Nummer gelöscht habe.

Vielleicht kann mir ja jemand sagen, was ich alles falsch gemacht habe oder was ich machen kann, damit der Kontakt weiterhin besteht..

Vielen Dank :(
 
  • #2
Hallo, Liebe!

Du hast gar nichts falsch gemacht, sondern nur nicht verstanden, dass Männerabend die Umschreibung dafür ist, dass mann ein Paralleldate hat.

Bleibe ruhig. Wenn die andere auch (sorry) nicht das Nonplusultra war, wird er sich melden. Du solltest jetzt bloß nicht in den Jammerheulnervmodus treten. Damit vertreibst du ihn endgültig. Ruhig bleiben. Hast ja Ablenkung durch deine Tochter.
 
  • #3
Ich werde nie verstehen, warum Frauen meinen, unbedingt einen Mann haben zu wollen, der sich nicht im Geringsten die Mühe macht, einen guten Eindruck zu machen und mit der Frau eine schöne Zeit zu verbringen. Er kommt mit Alkohol-Fahne zu dir und eröffnet dir auch noch, dass er eigentlich gar nicht wirklich Zeit hat, Männerabend ist wichtiger, mit dir spult er das geplante Programm lustlos und emotionslos ab, gehetzt und völlig desinteressiert. Du hast dich wofür genau bei ihm entschuldigt???? Dafür, dass du ein Mindestmaß an Wertschätzung erwartet hast? Ich wäre gar nicht mit ihm gefahren, sondern hätte ihn nach Hause geschickt wenn er - ohne vorher Bescheid zu sagen - so viel später erschienen wäre und erst recht wenn ich die Fahne gerochen hätte. So ein Typ käme für mich nicht in Frage. Aber mit dir kann man es offenbar machen, du kommst total bedürftig rüber und ich frage mich, warum du ihn haben willst und was du dir von einer Beziehung mit ihm versprichst? Er schert sich schon zu Beginn einen Dreck darum, was dir gefällt und was nicht. Er will doch auch was, da gibt man sich ein Mindestmaß an Mühe. Aber offenbar will er von dir nichts und eigentlich kannst du froh sein. Ich würde keinen einzigen müden Gedanken an diesen Mann verschwenden. DAS würde ich dir empfehlen.
 
  • #4
Vergiss den Mann. Er ist unpünktlich und unzuverlässig. Ihm war feiern lieber, als ausgeschlafen und nüchtern zu Eurem Treffen zu kommen. Du hast bei ihm keine hohe Priorität. Die haben seine Kumpels und offenbar der Alkohol. Möchtest Du Deinem Kind so einen Mann als Partner vorstellen? Hör auf, Dich bei ihm zu entschuldigen. Er hat Mist gebaut, nicht Du. Es gibt da draußen sicher nette, zuverlässige Männer, die wirkliches Interesse an Dir haben.
 
  • #5
Kurz.. liebst du ihn oder nicht?
So wie es sich liest eher nicht.
Sein Männerabend war im wichtiger, als mit dir Weg zu gehen. Dir war der freie Tag wichtiger, als ihn mit ihm zu nutzen.
Da ihr schon am Anfang der "Beziehung" so auseinander driftet, was eure gemeinsamen Aktivitäten betrifft. Würde ich mir einfach die Frage vom Anfang zu Herzen nehmen, klar nachdenken und dann eine Entscheidung treffen.
 
  • #6
Hallo,

Ich finde nicht, dass du allzu viel falsch gemacht hast. Vielleicht ein bisschen überreagiert als du gleich wieder nach Hause wolltest, nachdem er dir sagt, dass er nicht allzu viel Zeit hat.

Viel bedenklicher finde ich das Verhalten des Mannes... da gehen bei mir gleich wieder alle Alarmglocken an.

Zum einen war euer Date ja sicherlich nicht kurzfristig geplant, dass er sich den Tag hätte durchaus frei nehmen können und dann ist ihm sein Männerabend wichtiger als eine Frau näher kennenzulernen???

Für mich sieht es eher so aus, als hätte er noch eine andere Frau am Start. Entweder noch ein Date am Abend oder was ich für wahrscheinlicher halte, dass er liiert ist und deswegen abends nach Hause musste - liegt aber vielleicht daran, dass ich ähnliches auch schon mit einem Typen erlebt habe, der auch aus Dresden kam. Der war auch so unpünktlich.
Uns er konnte sich dann immer nicht melden aber letztlich hat er sich einfach in seinen Lügen verquatscht.

Sei vorsichtig wenn er sich noch mal meldet.
 
  • #7
Oh je, tragisch auf der einen Seite aber auf der anderen sogar besser, dass es so gekommen ist, denn an diesem Tag hat er sich als eine Mimose geoutet.

Du bist an einen Mann geraten, der Kritik absolut nicht leiden kann und es zeigte sich zum Glück schon so früh. Wenn er in den nächsten Tagen nicht reagiert und deine Entschuldigung annimmt, falls du dich in der Tonlage vergriffen hast, dann kannst du ihn getrost vergessen und glücklich sein, dass dir eine solche beleidigte Leberwurst erspart geblieben ist.

Irgendwann in jeder Beziehung gibt es etwas, was man am Partner kritisieren wird (gegenseitig natürlich) und wenn man sich entschuldigt und er nicht mal die Entschuldigung annimmt, wie will man dann mit einem solchen Menschen das Leben leben und ertragen? Du wirst das in wenigen Tagen verarbeitet und ihn vergessen haben.

Falsch hast du nichts gemacht, weil du selbst davon ausgegangen bist, er hätte mit euch den ganzen Tag geplant. Er hätte dich vor dem Treffen informieren können dass er vorhatte am Abend mit seinen Freunden auszugehen so hättet ihr kurzfristig etwas anderes gemacht. Verständlich, dass du sehr enttäuscht warst an dem Tag.

P.S. Und tatsächlich er hat euren Tag gar nicht gut geplant und hätte deswegen auch nicht so blöd reagieren müssen, weil er sah ja das schliesslich auch selbst ein.
 
  • #8
Paralleldate? So habe ich das noch gar nicht betrachtet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Du steigst bei einem Typen, der nach Alkohol stinkt ins Auto? Bist du so verzweifelt? Der behandelt dich absolut daneben, du lässt dir das bieten und entschuldigst dich dann noch bei ihm?
Du musst deinen Marktwert als AE schon extrem niedrig einschätzen, wenn du das mitmachst!
Ich hätte ihm was erzählt, wäre mkt der Bahn nach Hause gefahren und gesehen hätte der mich nie wieder.
So respektlos in der Kennenlernphase? Wie soll denn das weitergehen? Wer sich wie ein Schuabtretee behandeln lässt, der wied auch so behandelt: du willst ihm jetzt noch hinterherlaufen? Nach dieser Nummer? Du solltest froh sein, dass du so früh gesehen hast, was da los ist.
P.S.: auch ich wette, dass der Männerabend ein Date mit ner anderen ist. Saufabend hatte er ja schon am Abend vorher: oder säuft er auch noch ständig? Lass den bloß nicht in die Nähe deiner Tochter!
 
  • #10
Vielleicht kann mir ja jemand sagen, was ich alles falsch gemacht habe oder was ich machen kann, damit der Kontakt weiterhin besteht..
Was Du falsch gemacht hast? - Ihn zu küssen, dich bei ihm zu entschuldigen und ihm hinterherzuschreiben! Warum, wenn sein Verhalten dich doch offenbar sehr gestört hat? Du kannst froh sein, dass er sich nicht mehr meldet, weil das gleiche Spielchen - getriggert durch dein Verhalten - genauso immer und immer wieder abgelaufen wäre. Das ist ein unzuverlässiger Bubi, dem sein Männerabend und Feiern wichtiger sind. Was willst Du gerade als Mama mit so einem Exemplar?

Ist nicht böse gemeint, sondern ich spreche aus leidvoller Erfahrung: Er kam oft zu spät, meldete sich nicht, wenn etwas dazwischen gekommen ist, hatte bei verabredeten Terminen plötzlich erst noch was anderes zu tun, wollte erst noch etwas mit Freunden machen. Das war ein Hin- und Her, was mir nicht guttat und ich habe es am Anfang auch noch runtergeschluckt. Habe dann versucht, mit ihm zu reden, aber er hat - wie Dein Date - gar nichts verstanden. Am Ende war ich sogar die Dumme.

Nie wieder tue ich mir so was an. Ich will einen zuverlässigen Mann und daran ist nichts Verwerfliches. Deshalb steh dazu, dass Du sein Verhalten vor/in Dresden komplett daneben fandest und "belohne" ihn nicht auch noch mit Küssen und Entschuldigungen.

Du siehst ja jetzt wieder, dass er total unzuverlässig und unberechenbar ist, da er nicht zurückschreibt. Nochmal die Frage, warum willst Du so einen Typen?
 
  • #11
Normalerweise meldet er sich immer, nachdem wir uns getroffen haben. Gestern kam nichts mehr. Heute auch nicht. Ich entschuldigte mich heute nochmal bei ihm, stellte aber auch klar, dass wir beide uns bisschen doof verhalten haben.
Ach, er muss nur schweigen, und schon hast Du ein schlechte Gewissen und entschuldigst Dich! Wofür? Dafür, dass er Dich in einen engen Zeitplan gepresst hat und Du ihm ehrlich gesagt hast, dass Du das nicht okay findest? Ich wüsste nicht, in welcher Form Du Dich doof verhalten hast, also mach Dich nicht so klein!
 
  • #12
Liebe FS,
die Liste Deiner Fehler ist unüberschaubar lang für einen kurzen Zeitraum der Bekanntschaft:

1. Du wartest 20 Minuten auf ihn - hast Du kein Selbstwertgefühl? Hatte er eine Anreise von mehr als 100 km dass er es nicht besser timen konnte? Nein, er hatte verpennt wegen Rstalkohol. Besonders wichtig kannst Du ihm nicht sein folgt daraus.
2. Du steigst mit ihm ins Auto, obwohl er deutlich wahrnehmbaren Restalkohol ausdunstet. Hast Du kein Ekelgefuehl? Hast Du kein Verantwortungsbewusstsein? Du hast ein immerhin ein Kind und das sollte mehr als ein wichtiger Grund sein nicht zu einem angetrunkenen Mann ins Auto zu steigen.
3. Er sagt Dir, dass er leider nicht viel Zeit für Dich hat, weil er lieber zu einem Männerabend will (weitersaufen). Das ist ein Typ, der Dich mal eben mitnehmen will, aber wenig Aufwand betreiben. Du scheinst das nötig zu haben oder warum hast Du ihn nicht einfach prompt an Ort und Stelle stehen lassen, Dir allein einen schönen Shoppingtag gemacht? Kannst Du Dich nicht ohne Mann amüsieren?
4. Du küsst ihn zum Abschied, statt ihm einen Tritt in den Allerwertesten zu geben für den versauten Tag. Geht es Dir noch gut?
5. Er versemmelt den Tag von Anfang bis Ende, aber Du entschuldigst Dich bei ihm? Das ist doch nicht normal. Google mal als Erstinformation "Selbstwert". Was willst Du Deiner Tochter eigentlich vermitteln? Dass sie vor den unmöglichsten Männern zu Kreuze kriechen soll?
6. Du trauerst ihm noch nach - fassungsloses Kopfschütteln meinerseits bis an die Grenze der Gehirnerschütterung.

Es ist nicht zu glauben, was manche Frauen sich bieten lassen, bloß damit ein Mann ihnen Fragmente von Nachlässigkeit schenkt, denn Aufmerksamkeit kann man das Verhalten ja wohl nicht nennen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Vielen Dank für eure aufmunternden Sätze.

Das Problem an der Sache ist nur, dass er sich so noch nie verhalten hat und ich das deshalb nicht oder nur sehr schlecht einordnen kann. Möglich, dass er eine andere nebenbei hat oder vielleicht auch mehrere, aber warum schreibt er mir dann jeden Tag von Früh bis Abends? Und er ist auch er derjenige, der immer zuerst schreibt oder sich meldet in irgendeiner Form. Natürlich wäre es richtig gewesen, ihn gestern nach seinem "Begrüßungsauftritt" stehen zu lassen und natürlich wäre es geistreicher gewesen, einfach wieder nach Hause zu fahren. Aber so wie er sich gestern verhalten hat, passt das überhaupt nicht mit seinem Verhalten übers Handy zusammen. Und genau das macht mich so stutzig. Erst faselt er was von ' Traumfrau ' und dies und das und jenes und dann so ein Verhalten. Womöglich habt ihr recht, er hat plötzlich kein Interesse mehr und / oder hat einen Tag zuvor in der Disco eine andere kennengelernt. Aber das zu verstehen und zu akzeptieren, tut schon ein wenig weh. Klar, besser früher als gar nicht.. Aber kein Mensch möchte so abserviert werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Liebe FS,

Dein Text zeigt mir, dass sich da zwei gefunden haben und das meine ich nicht positiv.

Zu Deiner Bitte eine Gegenfrage: Warum steigst Du in ein Auto, das von jemanden gefahren wird der nach Alkohol riecht und übermüdet ist, um die Mutter Deiner Tochter leicht- und fahrlässiger Weise in Gefahr zu bringen? Du hättest Dir eine Menge ersparen können.

Zu Deiner Frage: Sei nicht so bedürftig und achte mehr auf Dich. Deine Tochter braucht Dich.

Interessant wäre warum der Mann zu spät und alkoholisiert zum Treffen gekommen ist. Dies bräuchte eine schon sehr starke Erklärung. Ansonsten ist sein Auftreten Erklärung genug, um die Sache nicht fortzusetzen.

Du kommst dabei auch nicht besser weg, weil Du Dich unverantwortlich und angepasst verhalten hast, aber Shoppengehen scheint für manche Frau einen besonderen Reiz zu haben, um so einiges zu übersehen und nicht wahrnehmen und -haben zu wollen.

Lass den Mann ziehen und schau, dass Du Dir mehr Wert wirst und bist. Deinem Kind zu Liebe.

Achja, Liebe ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Moin,

finde ich als Mann alles komplett irre und daneben: mit Fahne Auto fahren, ein Date so mies planen, sich nicht mehr melden...
Ich kann nur staunen, was sich Frauen so bieten lassen, aber auch was sich manche Typen so unter charmantem Verhalten vorstellen.

manchmal
 
  • #16
Hallo @LisaNeu,

ich sehe, dass meine Meinung offenbar von der der bisherigen Mitschreiber abweicht, aber ich hatte spontan den Eindruck, du hättest dich ein bisschen wie eine Stresserin verhalten.

Versteh mich nicht falsch, ich wäre auch not amused über die Kombination von später Kommen und früher Gehen gewesen, aber ich speichere sowas immer ab, lasse mir aber erstmal nichts anmerken und schaue in den nächsten Wochen, wie sich das Ganze weiterentwickelt. Manchmal erlebt man dann nämlich auch positive Überraschungen! Rumstressen hingegen bringt einen selber in eine blöde Position.

Würde mich jetzt erst mal gar nicht mehr melden, abwarten, ob von ihm nochmal was kommt und dann nach Situation entscheiden.

Alles Gute und lass mal hören, wie es wiedergeht!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Er kam angefahren, wirkte unausgeschlafen und roch nach Alkohol?

Auf gar keinen Fall ins Auto einsteigen
oder mit so jemandem rumdiskutieren!

Das ist für alle Verkehrsteilnehmer und Beifahrer lebensgefährlich... noch dazu wo du Mutter eines kleinen Kindes bist!

Auch hatte er null Bock mit dir shoppen zu gehen oder Angst dir was spendieren zu müssen ... und offensichtlich hat er andere Sorgen ... und andere Interessen ... !

In jedem Fall wirst du es nie wieder vergessen,
und nie wieder bei einem angetrunkenen Menschen mitfahren!

Kannst ja froh sein, dass du heil zu deiner Tochter zurück gekommen bist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Ich hoffe, ihr seid nicht mit dem Auto gefahren mit ihm als Fahrer. Wenn Du ein Kind hast und auch so würde ich mir überlegen, bei so jemandem ins Auto zu steigen, insbesondere, wenn es eine längere Strecke werden soll.

Versteh ich. Ihr habt euch schon seit Wochen getroffen (oder geht es um vier mal oder so?) und auf einmal sowas.
Aber es zeigt einfach, dass er keinen Bock auf Dich und irgendwas näheres hat. Ich glaube, das ging ihm schon auf den Nerv, dass ihr euch "so oft" gesehen habt, und er hat es unbewusst sabotiert. Sonst hätte er sich mehr Mühe gegeben.

Falsch gemacht hast Du an sich nichts, nur das Hinterherrennen finde ich falsch. Der Mann hat sich doch als untauglich erwiesen. Ich denke, er wusste nicht, wie er Schluss machen sollte, und nun hast Du es quasi getan. Das wäre sowieso nichts geworden und ich wäre auch nicht traurig darum. Hat eben nicht gepasst.
 
  • #19
Nimm es sportlich. Abhaken und gut.

Und das nächste Mal auf Dein Brauchgefühl hören.
Wenn noch mal einer mit Fahne auftaucht einfach freundlich stehen lassen.

Wenn jemand DEINE Zeit verplempert so tun als ob man dringend heim müsste.

Selbst als Alleinerziehende muss man sich so etwas nicht antun. Du hast Verantwortung für Dein Kind und möchtest doch einen guten Partner oder ?
 
  • #20
Beim Lesen Deine Textes, Liebe FS, ist mir sofort ein Gedanke durch den Kopf geschossen, nämlich: was für ein Holzklotz!

Sorry, aber den hätte ich auch wieder nach Hause geschickt und den kinderfreien Tag so richtig schön für mich genossen!

Ich kann mich @EarlyWinter in allen Punkten nur anschliessen!

Du warst ihm so Gleichgültig, dass er sich nicht ein mal die Mühe machte, einen guten Eindruck machen zu wollen und Du entschuldigst Dich auch noch? Für Was? Dafür das er kein Benehmen hat?

Nimm Deine Selbstachtung staub sie ab, Kopf hoch und abhaken!
Der ist kein weiteres Wort mehr Wert und Du hast, ausser, dass Du mit gefahren bist, nichts falsch gemacht!
 
  • #21
Du hast nichts falsch gemacht. Sei froh, dass du ihn los bist. Jeder Gedanke an ihn ist verschwendete Zeit und Energie.
Dein einziger Fehler war, dass du überhaupt mit ihm nach Dresden gefahren bist, nachdem er zu spät und mit Alkoholfahne erschienen war. Und, nein, noch ein Fehler: du hast dich entschuldigt. Du?
Und du überlegst doch nicht im Ernst, was du tun kannst, dass der Kontakt weiter besteht? Sei froh, dass dieser Kontakt zu Ende gegangen ist, bevor du noch weiter involviert warst.
 
  • #22
Jetzt wäre zur Abwechslung mal er dran mit Entschuldigungen. Und die Gelegenheit dazu solltest Du ihm geben. Ich würde mich mal rar machen und ihm Gelegenheit geben, Dir zu zeigen, wie wichtig Du ihm bist. Du wirst Dich doch nicht unter Wert anpreisen??

Hätte ich so einen faux-pas fabriziert, dann würde ich mir überlegen, wie ich das wieder gut machen kann, vielleicht eine besonders schöne Einladung oder wie auch immer. Schau Dir das mal ganz in Ruhe an.

Und nochwas: einen Suffkopf braucht niemand. Es ist nicht das schlimmste im Leben, wenn man beizeiten merkt, wie unbrauchbar solche Exemplare sind.
 
  • #23
Ja ich bin ein blödes Kamel. Ich hatte mich bei ihm lediglich dafür entschuldigt, weil ich schon ein bisschen sehr zickig war und mir mein Verhalten leid tat. Wenn ich mich im Ton vergreife, entschuldige ich mich dafür. Ich finde es einfach nur zum kotzen, dass ich so abserviert wurden bin.. Und vor allem : Warum? Er hätte einfach auf meine Nachricht antworten können und mir sagen können, dass er eine andere nebenbei hat oder was weiß ich.. Aber sich einfach so ausm Staub machen, mit so einem Abgang und mich in der Luft hängen lassen, ist doch echt Scheiße..
 
  • #24
Also bei meinem Kumpel ist gerade eine zweijährige Beziehung gescheitert, weil er lieber zum Fussball (saufen) war und dann keine Lust auf den Besuch seiner Freundin hatte, sie schlecht behandelt und dann nach Hause geschickt hat. Es gab zwar noch andere Differenzen, aber das war zumindest der Punkt, den das Fass zum Überlaufen gebracht haben.

Es muss keine andere Frau dahinter stecken. Aber offenbar standest Du auf seiner Prioritätenliste nicht besonders weit oben.

Ich hatte mal eine Beziehung mit einer Frau, die immer zu spät gekommen ist, bis ich ihr klargemacht habe, dass ich sie zwar sehr liebe, aber so nicht behandelt werden will und im Zweifel lieber die Beziehung beende als jedesmal 20-30 Minuten auf sie zu warten.

Und die Dame hat es dann geschafft, bei mir nie wieder unpünktlich zu sein.

Ich will damit nur deutlich machen, dass man einem Partner auch klare Grenzen setzen muss, was man bereit ist, mitzumachen. Menschen mit gutem Selbstwertgefühl machen das automatisch. Aber es ist nie zu spät, Grenzen zu setzen.

Ansonsten würde ich sagen, dass Du nicht am Zuge bist, Ihm hinterher zu laufen. Wahrscheinlich hat er dann am Abend wieder lange gefeiert und war gestern nicht zu gebrauchen und hatte vielleicht wieder irgendwelche Termine.

Sicher ist aber auch, dass Alkohol am Steuer (auch Restalkohol) kein Lapalie ist. Damit gefährdet er immer auch Dritte. Auch da würde ich eine klare Linie ziehen, falls Du Dich weiterhin mit dem Mann triffst.

Ich hätte an Deiner Stelle auch darauf bestanden, dass er seinen Männerabend absagt, wenn er schon zu spät kommt, und Euer Programm wie geplant durchzieht.
 
  • #25
Ich habe seine Nummer gelöscht. Das heißt, dass er bspw bei WhatsApp kein Bild mehr sieht. Ich denk damit weiß er Bescheid. Und er wird sich natürlich keine Mühe mehr machen, Kontakt zu mir aufzunehmen. Ich könnte mich selber Ohrfeigen, dass ich dumme Nuss ihm gestern auch noch eine Entschuldigungs- Nachricht geschrieben habe. Der sitzt doch daheim und reibt sich die Hände!
 
  • #26
Interessant wäre warum der Mann zu spät und alkoholisiert zum Treffen gekommen ist. Dies bräuchte eine schon sehr starke Erklärung.
Na auf die Erklärung wäre ich mal gespannt. Wenn er nicht gerade in einer Brauerei arbeitet und durch einen ungeschickten Unfall in den Braukessel gefallen und fast ertrunken ist, gibt's dafür m.M.n. keine...man lässt sich ja nicht ausversehen volllaufen, oder?

So tragisch die Geschichte klingt, würde ich aber @Queen_Cersei recht geben und den einmaligen Vorfall nicht überbewerten, wenn er sich ansonsten nicht so verhält.
Aber stütze sein Verhalten nicht, indem du ihm hinterherschreibst.
Dass du ihm deinen Standpunkt klargemacht hast ist vollkommen ok.
Ich würde an deiner stelle die Füße stillhalten und warten ob, wann und wie er sich wieder meldet.
(Oder hat sich in der Zwischenzeit schon was getan?)
Wenn nichts mehr kommt (und egal was der Grund dafür sein mag), hak ihn ab.
Für mich klingt das "Gefasel von Traumfrau" sowieso eher nach einer Anmach-Masche.
Falls er aber wieder zu seiner "alten" Form zurückkehrt und ernsthaftes Interesse zeigt, würde ich ihm EINE zweite Chance geben - jeder macht schließlich mal Fehler.
 
  • #27
Aber so wie er sich gestern verhalten hat, passt das überhaupt nicht mit seinem Verhalten übers Handy zusammen.
Weil Handynutzung und tatsächliches Verhalten herzlich wenig miteinander zu tun haben. Er schreibt soviel Handy weil ihm langweilig ist. Im echten Leben sieht es dann anders aus - wie hast Du ja festgestellt.

Ja ich bin ein blödes Kamel. Ich hatte mich bei ihm lediglich dafür entschuldigt, weil ich schon ein bisschen sehr zickig war und mir mein Verhalten leid tat. Wenn ich mich im Ton vergreife, entschuldige ich mich dafür.
Nimm' es mit Gelassenheit oder auch: Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.
Natürlich entschuldigt man sich für Fehlverhalten, aber doch nicht bei so einem Vollpfosten, der sich vorher schon reichlich daneben benommen hat und dem das keine Bemerkung wert ist. Da musst Du etwas differenzieren.
 
  • #28
Warum heulst du einem Mann nach, der sich total indiskutabel verhalten hat und wieso küsst du ihn zum Abschied, obwohl er dich total vor den Kopf gestoßen hat?
Und zu guter Letzt gibst du auch noch Dir die Schuld, dass es nichts wird!?
Also erstens hat er nur so mäßiges Interesse und sicher noch etwas Anderes am laufen.
Zweitens warst du ihm nicht wichtig, sonst wäre er erstens pünktlich und zweitens nicht mit Alkoholfahne gekommen.
Drittens: Ruhig Blut! Melde Dich mal 2 Wochen nicht und dann wird er Dir schon schreiben.
Aber falls den so ist - und ich wette da kommt noch etwas: Spring nicht sofort los und schreib auch nicht gleich zurück.
Sei desinteressiert. Wenn er sich keine Mühe gibt und nicht sieht, dass er es wirklich vergeigt hat, dann hat er auch kein Interesse.
Ich finde, es war absolut richtig, was DU ihm gesagt hast: Nur hättest du es nicht im Nachhinein revidieren dürfen und ihn auch nicht küssen sollen... Aber mach dir deswegen keine Vorwürfe - meines Erachtens ist der Typ nichts für Dich.
Aber ich kenne solche Typen und sage Dir: Der meldet sich wieder!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Ich find's von euch beiden etwas merkwürdig.

Er ist zu spät gekommen und roch nach dem, was er am Vorabend zu sich genommen hatte. Rest-Alkohol finde ich am Steuer auch nicht witzig.
Ich würde da zwar auch stutzig werden, und mir den Mann im weiteren Verlauf sehr genau ansehen, aber nicht vorverurteilen.
Mag sein, dass er ein unzuverlässiger Partymensch ist - oder im Kern eigentlich solide, nur dass er am Vortag etwas über die Stränge geschlagen ist und nicht aus dem Bett kam. Wem das hier noch nie passiert ist, der kann ja gern mit Steinen werfen. Bislang hattest du ja einen positiven Eindruck von ihm.

Dass du gleich einen Tagesausflug mit ihm geplant hast, irritiert mich. Ich finde das etwas zu früh mit einem Mann, den du erst seit ein paar Wochen kennst. Ich würde keinem Mann einen ganzen Tag einräumen, den ich erst ein paar Mal gesehen habe, und schon gar nicht würde ich einen lange geplanten Mädelsabend dafür canceln, sondern auch versuchen, den (interessanten?) neu kennengelernten Mann wenigstens ein bisschen in meine Wochenend-Planung zu integrieren. Sein Fehler war vielleicht, dies nicht im Vorfeld zu kommunizieren. Womöglich hat er nicht viel Erfahrung mit AE oder war sich nicht bewusst, dass du einen Tagesausflug geplant hast. Du hast es ja auch nicht kommuniziert.

Wenn besagter Mann mich dafür maßregeln würde, wäre ich auch verstimmt, würde mich bedrängt und vereinnahmt fühlen und hinterfragen, ob dieser Mann zu mir passt, oder ob ich mir da gerade jemanden einkaufe, der über mich bestimmen möchte.
Offenbar habt ihr unterschiedliche Vorstellungen über die Verbindlichkeit und Exklusivität eurer Treffen in dieser frühen Kennenlernphase.

Ich empfinde es als etwas strange, dass hier propagiert wird, dass der Mann nicht genug Interesse hätte, weil er nicht alles für eine ihm noch fremde Frau stehen und liegen lässt. Auf mich persönlich wirken solche Menschen immer sehr bedürftig, als wäre ihr Leben so wenig ausgefüllt, dass ich nun alle Einsamkeit kompensieren müsste. Das ist eine Last, die ich nicht tragen möchte. Für mich bedeutet ein Partner eine weitere Bereicherung meines bisherigen Lebens, und da muss ich schon schauen, wie er in selbiges hineinpassen könnte. Exklusivität und Priorität bekommt ein Mann erst dann von mir, wenn ich ihn näher kenne und mich seiner soweit möglich vergewissert habe. Sicher nicht in einer frühen Kennenlernphase. Meine Freunde haben sich bereits bewiesen - der neue Mann noch nicht.
Über Wünsche und Hoffnungen kann man gern sprechen und etwaige Missverständnisse gern in Ruhe klären. Rumzicken und Maßregeln geht gar nicht.
 
  • #30
Ich könnte mich selber Ohrfeigen, dass ich dumme Nuss ihm gestern auch noch eine Entschuldigungs- Nachricht geschrieben habe. Der sitzt doch daheim und reibt sich die Hände!
Nun halt mal den Ball flach und übertreib' es nicht mit der Selbstzerfleischung. Erlaube Dir einen Fehler zu machen, aber lern' für immer draus und wiederhole ihn nicht regelmäßig.
Du irrst Dich: er reibt sich nicht die Hände wegen Deines Verhaltens - er verschwendet keinen Gedanken an Dich, solange er nichts von Dir will, denn sein Verhalten zeigt, dass Du ihm nichts wert bist, auch keinen Gedanken.