• #31
Nächste Woche telefoniere ich mal mit der Ex-Geliebten vom letzten Mal,
Oha, diese tollen unpersönlichen Facebook-Kontakte! Bist du immer diejenige die die Exen zuerst anschreibt? Den Kontakt zwingend sucht? Warum hast du überhaupt vor sie anzurufen? Um gemeinsam mit ihr abzulästern über deinen untreuen Ehemann? Na ja, von einer solchen Aktion kann man auch halten was man will!

Dein Mann ist wahrlich krank im Kopf, aber du bist auch nicht besser. Von Anfang an hast du nur Müll mit ihm erlebt, bleibst trotzdem bei ihm, heiratest ihn sogar! Hier fängt mein Unverständnis für dich bereits an. Jede Frau die etwas auf sich hält hätte ihn schon früh in die Wüste geschickt. Was hat er was dich so fasziniert? Ist er eine Granate im Bett? Sexuelle Hörigkeit lässt grüßen, mit Liebe hat das rein gar nichts zu tun.

Pack deinen Koffer, ziehe aus und nimm das mit was dir rechtlich zusteht. Dann gehst du zum Anwalt, reichst die Scheidung ein und lässt durch ihn die Finanzen klären. Der Wunsch ihn finanziell bluten zu lassen kommt auch nicht gut, zeigt umso mehr deinen Frust, eine Wut - womöglich auf dich selbst weil du lange Zeit dumm warst. Kinder habt ihr keine - zumindest lese ich nichts davon -, da ist Vieles einfacher. Theoretisch müsstest du nur noch das Nötigste mit deinem Noch-Ehemann reden: Guten Tag und Tschüss...

Für die, die sich herablassend oder feindselig gegenüber mir auslassen, habe ich nur den Rat, sich besser um die eigenen Probleme kümmern, als um die anderer. Da haben beide Seiten mehr von.
Kritik ist nicht so deins, nicht wahr? Bevor du den anderen Foristen hier irgendwelche Probleme unterstellst siehe mal lieber zu, dass du dein eigenes Leben auf die Kette bekommst. Deine Reaktion zeigt mir um so mehr, wie unsicher du gestrickt bist. Wie gesagt, eine Selbstwert starke Frau hätte längst Nägel mit Köpfen in Richtung Trennung gemacht.

Denk mal drüber nach!
 
  • #32
Wer Rache zeigt, zeigt, dass er verletzt ist.

Warum soll ich einem anderen Menschen zeigen, dass er mich verletzt hat?
Tue ich durchaus, ändert in einem ganz anderen Kontext, und wenn ich nichts, das es eine Änderung gibt.

Aber hier?
Diese ganzen Aktionen fallen doch nur auf einem sonst zurück, machen einen kein und schwach.

Rache hier - wenn man dieses Wort braucht.
Selbstständigkeit zeigen, Unabhängigkeit.
Alle Regelungen sachlich per Anwalt, und über diesen auf dem bestehen, was einem zusteht, und was man möchte.
Keine Gespräche, keine Diskussionen.

Ignorieren, sein Leben zumindest nach außen in Griff haben, zeigen, dass man so einen Menschen nicht braucht, das wäre mein Weg.
Und ich finde, die beste "Rache".

Ich glaube allerdings auch daran, dass sich sowieso irgendwann alles ausgleicht und dass das Leben auch diesem Mann seine Lektionen noch erteilt.
Warum soll ich mir mit diesem ganzen Gedanken mein eigenes Leben versauen?
Rache ist für mich nur Energieverschwendung, und verhindert am Ende den klaren Kopf für die ganzen notwendigen Regelungen.
Sie sind wichtig, das sind die Grundlagen für die eigene Zukunft.

Kontakt mit der Affäre? Wozu?
Eine Frau, die sich mit einem verheirateten Mann einlässt?
Wie solidarisch man da auf einmal ist... Und wie großzügig.

Die wenigsten Affärenfrauen wissen nicht, dass der Typ kein Single ist, machen die Augen zu, glauben bewusst jeden Mist, jedes billigste Klischee, und dass nur SIE die große, wahre Liebe sind.
Warum soll ich dieser Frau dann quasi noch die Genugtuung geben? Sie warnen?

Lest doch mal die Threads, die im 2Tagesrhythmus aufkommen, wo wieder eine Frau fragt, ob es nicht bei Ihr die große Liebe ist - und nur der Haarwurzelkatarrh des Hamsters das Happy End verhindert.
Warum soll ich als Ehefrau zu so einer Frau gehen?

Eine Affärenfrau weiß, was sie tut, und sie hat sich dafür bewusst entschieden - auch für die Hoffnung, das Risiko und ggf. das Leiden.
 
  • #33
erlauf der Trennung und Scheidung auswirken. Mein Mann wohnt auch noch hier, weil diesmal ich mir eine neue Wohnung suchen soll und das geht nicht so schnell.
Verstehe ich richtig-ihr wohnt noch zusammen,noch nicht mal getrennt und Scheidung eingereicht,aber du bist schon bei EP als suchende angemeldet?Tut mir leid,aber da unterscheidest du dich auch nicht wesentlich von deinem bald Ex.Dass von allen konstruktiven Beiträgen du ausgerechnet die destruktiven herauspickst und beantwortest,recht bissig sogar,nun,da kann ich mir vorstellen, wie deine Ehe abgelaufen sein könnte.Such nicht Schuld bei anderer Frau oder deinem Mann,konzentrier dich lieber auf deine Gefühle und Denkweise,trenn dich,reich die Scheidung ein, bleib zeitlang allein,sonst stolperst du in die gleiche Beziehung noch mal.Samtina hat es (wieder mal) sehr treffend geschrieben ,was momentan deine Aufgabe ist.
 
  • #34
Verstehe ich richtig-ihr wohnt noch zusammen,noch nicht mal getrennt und Scheidung eingereicht,aber du bist schon bei EP als suchende angemeldet?
Das ist auch etwas, was ich nicht verstehe, und noch sogar teilweise sauer macht.
@Webbee, hast Du nicht gerade jetzt genügend Baustellen?

Warum es mich sauer macht -
Weil auf diesen PBs zuviele Leute einfach so unterwegs sind - ob "glücklich" verheiratet und zur Feldforschung wie @Rafa29, der Joke des Tages, oder verletzt, gefrustet als EgoPush, Rache, oder für Affäre, oder ggf. Falls sich findet zum Warmwechsel.

Ernsthaft Menschen begegnen wollen, offen für wirkliche Partnerschaft?
Inzwischen eine gefühlt vernachlässigbare Minderheit, wenn man dann noch die Katalog- und Marktwert Mentalität dazu nimmt.

Hatte genügend Dates mit Männern, gerade frisch getrennt, und gar nichts abgeschlossen, teilweise mit dem spürbaren Motiv, jetzt zeig ich es der Ex...
oder eben auch mit der ideell getrennt lebenden Variante.
 
  • #35
Hallo,

also WENN Du die andere Frau kontaktiert..dann würde ich es nicht aus "Rache" Gründen machen sondern um ihr ein aehnliches Schicksal zu ersparen. Dies wäre z b angezeigt wenn Dein Mann häufig lügt und sie so gefährdet ist auf seine Geschichten reinzufallen.

Aber in dem Fall: kein emotionales Zwiegespräch, kein "Hennenkampf"... Das würde nur das Ego deines ex befriedigen.

Es genügt ein Zweizeiler per mail:
Hallo, ich bin die Ex. XY hat mich in der Ehe mehrfach betrogen. Ich möchte dass Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Die Entscheidung wie damit umgehen liegt selbstverständlich bei Ihnen. Alles Gute und viel Glück."

Und es so stehen lassen.
 
  • #36
Ehrlich? Du machst das von Anfang an mit und schreist nun nach Rache und Bestrafung. Bestraf dich selbst für deine Dummheit. Entschuldige aber ich habe kein Mitleid. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln.
M47
 
  • #37
Das Einzige was bei solchen Typen wirklich zieht ist völliger Kontaktabbruch. Jetzt und hier und sofort. Zieh aus oder setzt seine Sachen raus - rede NIE wieder ein Wort mit ihm. Alles läuft nur noch über Anwalt. Diese Art Menschen spielen diese Spielchen ihr Leben lang. Was soll es bringen der Geliebten etwas zu stecken? Während ihr euch dann gegenseitig zerfleischt vö***t er die nächste. Dem sind Menschen völlig egal. Wenn du ihm wirklich eins auswischen möchtest dann servier ihn ab - eiskalt - wortlos und für immer.
 
  • #38
Wirf ihn raus und gut ist es. Am Scheitern einer Beziehung sind zwei Menschen schuld, dieses ganze Rachegetue ist lächerlich und die andere Frau wird ihn trotzdem gerne nehmen. Die Beziehung war doch offenbar schon länger nicht richtig funktionsfähig.
Warum habt ihr geheiratet? Glaubst Du ernsthaft, er hat sich erst nach der Hochzeit geändert?
 
  • #39
Vielen Dank für die vielen Tipps, ich werde mich erst mal in Zurückhaltung üben. Nächste Woche telefoniere ich mal mit der Ex-Geliebten vom letzten Mal, hatte sich damals auch auf Facebook gefunden und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Das wird bestimmt interessant.
Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich habe nach der Trennung von meinem letzten Ex im Dezember Kontakt mit dessen Exfrau aufgenommen, die darüber sehr dankbar war und mir sagte, sie hätte sich all die Zeit gefragt, ob sie mich warnen soll. Ja, hätte sie doch nur mal! Dann hätte sie mich eventuell vor einigem seelischen und finanziellen Schaden bewahrt. Ich konnte ihr umgekehrt ein paar Dinge sagen, die ihr geholfen haben, klarer zu sehen. Denn er hat sie für alles verantwortlich gemacht, was in seinem Leben schief gegangen ist. Typisch: Die böse, böse Exfrau.

Ich war vor einigen Jahren mal in einer komischen Vierergeschichte gelandet (Mann versucht es mit drei Frauen gleichzeitig) und hatte über Facebook Kontakt zu einer von ihm gestalkten Exfreundin, mit der er wieder anbändeln wollte. Was ich von der wiederum erfahren habe - und sie von mir - hat uns wechselseitig aus den Latschen kippen lassen. Mit dem Kerl hatte ich anschließend eine Audienz ...

Generell ist das keine feine Kinderstube, Exen zu kontaktieren, aber wenn ein Mensch maligne ist und man ohnehin mit ihm abgeschlossen hat, kann es durchaus sachliche Gründe geben, mit Exen zu reden, um Schaden von der Menschheit abzuhalten. Man begibt sich natürlich in Gefahr, nicht geglaubt zu bekommen und seinerseits schwer in Misskredit zu geraten. Diese Nummern funktionieren meist nur, wenn man den anderen zu Stillschweigen verpflichten kann. Und man sollte, wenn man warnen will, nicht ablästern, sondern nur nüchterne Fakten bringen.

Ich würde es an Deiner Stelle jedenfalls erst machen, wenn Du ihn komplett und auch räumlich vom Hals bist.
 
  • #40
Chepeau! Ganz, ganz, ganz toller Artikel - wieder einmal - von Dir, @Samtina!

Und Dir, liebe FS, rate ich: Pass zukünftig bitte von Anfang an auf, was Du "in den Ring/ in die Beziehung" wirfst! Es ist für einen verliebten Partner bestimmt sehr strange zu hören, dass der andere schon sagt, was er tun werde, wenn es mal zur Trennung kommt.

Ich habe meinem Mann zu Beginn unserer Beziehung gesagt, dass ich ihn gehen lasse, wenn er mit mir nicht mehr zusammenbleiben will.
Das klingt ja mehr als strange und hat in einer Beziehung so absolut nichts zu suchen! Für mich sieht das von vorne bis hinten nach einer selbst-prophezeiten Angst-Geschichte aus.

Vertraue zukünftig darauf, dass eine Beziehung gut ausgehen kann! Vertraue Dir, dass Du es Wert bist, geliebt zu werden!