G

Gast

Gast
  • #1

Was stört Männer an wohlhabenden Frauen?

Durch Erbschaft und einen gut bezahlten Beruf habe ich (w27) halt etwas Vermögen angespart. Jetzt nichts wildes, aber im Vergleich zu Gleichaltrigen nicht wenig. Wenn mir nun ein Mann bei einem Date aufzählt, was er an Aktien, Bausparvertrag und sonstigen Geldwerten besitzt, denke ich: gut, dann kann ich ja auch aufzählen, was ich besitze (ohne genaue Beträge zu nennen).

Aber dann reagierten die Männer bisher etwas eingeschnappt und zogen sich zurück.

Ist das wirklich so ein Problem für Männer?
 
  • #2
Nein ist es nicht, aber Männer wollen eben zeigen, dass sie ihrer Rolle als Versorger nachkommen können und wenn du durch deine Reaktion keine weiblichen Atribute zeigst sondern nur deine Selbstständigkeit und Unabhängigkeit, dass bedeutet Männern nichst
 
G

Gast

Gast
  • #3
oh gott... über was redet ihr denn bitte bei einem date? das würde mir ja im traum nicht einfallen! stell mir die situation grad vor...man sitzt beim kaffee, lernt sich kennen und protzt über seine besitztümer. wenn mir ein mann so kommen würde wär ich ganz schnell weg. und was hast du bitte für einen komplex?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich (m,30) persönlich habe definitiv kein Problem mit wohlhabenden Frauen.
Männer die allerdings bei einem Date aufzuzählen beginnen was sie besitzen denken aber das sie damit wohl auftrumpfen können und darum eine besonders gute Partie sind. Solche Männer haben natürlich eher ein Problem damit das du wohlhabend bist weil sie dir gegenüber eben nicht auftrumpfen können.
Ein weiterer Punkt ist dann aber auch noch wie du damit umgehst, wenn du dann selbst aufzählst was du hast macht das auch schnell den Eindruck das du dein Gegenüber etwas lächerlich machen willst.

Generell halte ich es für gelinde gesagt etwas Blödsinnig wenn irgendjemand anfängt seine Besitztümer aufzuzählen. So etwas bekommt man mit der Zeit mit wenn man sich kennenlernt aber dieses Aufzählen macht, egal von wem es ausgeht, einfach keinen wirklich guten Eindruck.
 
  • #5
Tja, vll. machst Du den Eindruck, das die Männer meinen, das sie Dir damit imponieren müssen und dann, wenn sie sich in Ihrem bisschen Glanz aalen wollen kommst Du und machst sie platt ;)

Ich hab keine Aktien, keinen Bausparvertrag und ich rede über solche Dinge eh nicht. Würdest Du mich daten? Nicht das uns der Gesprächsstoff ausgeht.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Da fällt mir spontan die Werbung ein: "Mein Haus, mein Boot, mein Auto"

Was ist denn das für eine Unterhaltung bei einem Date - das ist ja fast schon peinlich.

w
 
  • #7
Auf so einem Mann würde ich doch nicht ernsthaft reagieren. Da würde ich an Deiner Stelle mit leicht arrogantem Grinsen aufstehen und sagen: "Ist das alles, was Sie zu bieten haben? Bißchen wenig, nicht wahr?"

Es gibt eine Lebensweisheit:
Wer Geld hat, spricht nicht darüber.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS, ich kann nicht glauben, was ich da lese: Die Männer zählen beim Date auf, was sie an Aktien usw. besitzen? So etwas habe ich ja noch nie erlebt! Findest Du es nicht ein wenig merkwürdig, dass ein Mann Dich mit so etwas beeindrucken möchte?
 
  • #9
Das ist ja witzig. Einige meiner Dates erzählten mir im ersten Date gleich von ihren Schulden und finanziellen Verpflichtungen.
Es ist schön zu wissen, dass es auch das Gegenteil in der Dating-Galaxie gibt.

Liebe FS, bei einem Date würde ich nie damit herausrücken, was ich an Vermögen habe. Lass das einfach sein. Wenn einer nachfragt, dann kannst Du ja sagen, du kommst gut klar und gut ist.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Also, irgendwie kann ich nicht so glauben, dass die Herren beim ersten Date ihre Besitztümer aufzählen. Eher glaubhaft wäre, wenn sie dir erzählen, dass sie für ein, zwei oder drei Kinder Unterhalt zu zahlen haben.
Ich kenne eine, ja eigentlich Millionärin (jung, sexy, intelligent), die dürfte gar nicht sagen, was sie alles hat. Aber gerade weil sie das nicht tut, trauen die Herren ihr nichts zu und denken, dass sie beruflich kein festes Standbein hat. Sie wirkt auch absolut nicht männlich-emanzipiert, Karrierefrau, sondern eher nachgiebig, weiblich, warmherzig. Schade für sie, dass sich die Männer so wenig Zeit zum Kennenlernen nehmen. Da entgeht ihnen wirklich was ganz Besonderes.
Aber zurück zu deiner Frage: Ich glaube schon, dass manche Männer Komplexe hätten bei einer vermögenderen Frau.
 
G

Gast

Gast
  • #11
stellt sich die frage, warum bei dir die männer auf die idee kommen, beim date solche aufzählungen zu machen... das vermögen war bei meinen dates noch nie ein thema.
ich bin zurückhaltend bei vermögenden frauen, weil die meist ihr vermögen parken und zum konsum nichts beitragen. ihr vermögen wird dadurch größer, weil den eigenen konsum ja jetzt zum großteil der mann trägt und meines wird kleiner, weil ich jetzt ja 2 personen finanzieren muss. und bei vermögenden damen spricht man ja nicht von einem niedrigen konsumlevel. so gehabt!
und was für vermögen soll man denn bitte mit einem "normalen" manager-gehalt anhäufen, wenn man sich einen nicht zu sparsamen lebensstil vergönnt, miete oder hauskredit zahlt und nichts geerbt hat?
spare ein paar hundert euro im monat, dann kommst nach 20 jahren auf 100.000 euro. das ist ersten kein vermögen und zweitens schaffen es wenige, monatlich über jahre mehrere hundert euro zu sparen. und passieren darf da 20 jahre lang auch nichts: scheidung, krankheit, unfall, arbeitsverlust...
da wird wohl sehr viel um recht wenig angegeben.
also liebe elite: die meisten haben ein recht gutes einkommen, bei den ersparnissen variiert es halt um ein paar 10.000 euro. macht das das kraut fett? vielleicht sollten wir doch am boden bleiben...
m/45
 
G

Gast

Gast
  • #12
Fehlt nur noch das ihr darüber redet welches eurer zukünftigen Kinder und Enkel mal was erben soll. Das Thema mag bei Firmen - Fusionen oder -Übernahmen ok sein. Aber bei einem Date?
Ich könnte mir vorstellen das dies nicht nur ein Problem -Thema für Männer, sondern auch für viele Frauen ist. Möchtest Du Dich verlieben oder Dein Vermögen vervielfachen?
Ich denke irgendwo im Forum gibt es zu NoGo`s beim Date weitere Peinlichkeiten.
Wie Erbkrankheiten, Anzahl der ONS und Affären....Wie währe es denn damit? M 54J
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich frage mich, warum die Männer dir beim ersten Date davon erzählen bzw. damit prahlen wollen. Bei meinen Dates zumindest war das noch nie ein Thema.

Meine Empfehlung: wenn ein Mann meint, dass er damit protzen muss, würde ich nur ein wenig lächeln und das Thema wechseln. So dass er merkt, dass er damit bei dir nicht punkten kann, du aber ihn nicht bloß stellst durch deine eigene Aufzählung.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Du bist dumm, darüber zu reden. Freue dich, dass du für dich sorgenfrei leben kannst. Über Geld redet man nicht - wenigstens nicht in Deutschland! Und beim Date schon garnicht. Das hat keinen zu interessieren - und du solltest dein Gegenüber nicht einkaufen, sondern lieben. Zudem denke ich auch, die Männer wollten, so sie wirklich geprahlt haben, dir imponieren - dann kommst du und trittst das Kartenhaus ein und protzt herum. Geht für deren Ego garnicht. Schweige und genieße - wenn ein Mann kommt, der es wert ist, kannst du es nach Monaten/Jahren immer noch in Teilen preis geben - wenn du dann überhaupt noch willst.
 
  • #15
Wie kommt es denn dazu daß sowas bei einem date auf den tisch kommt ? Die themen die besprochen werden bestimmen doch beide.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe FS,
wenn das nächste Mal ein Mann seine Vermögenswerte aufzählt, bleib einfach ganz locker.
Frag ihn, wieso er Dir das alles erzählt.

Und dann sage am besten gar nichts von Deiner Erbschaft. Erzähle nur, dass Du von Deiner Arbeit gut leben kannst und frag ihn nach seinem letzten Urlaub.

Wie oben bereits beschrieben, man redet nicht über Geld. Schon gar nicht beim ersten Date.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich bin ein Mann und mich stört nichts an wohlhabenden Frauen. Stören könnte mich allenfalls ein gewisser Umgang mit dem Vermögen, also z.B. der unbedachte und/oder angeberische Umgang mit demselben. Und stören würde mich, wenn ich wüsste, dass das Geld aus krummen Geschäften stammt.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich habe ja nicht gesagt, dass es beim ersten Date so ist. In der Regel hat man sich ein paar Mal getroffen, dann erwähnt man mal, dass man mal ein Eigenheim bauen möchte und schon ein Grundstück hat, das aber aus irgendwelchen Gründen nicht in Frage kommt... Dann spricht man mal über die Arbeit und erzählt, was man da so macht... Man kommt halt - auch über völlig finanzfreie Themen - schonmal von Hölzchen auf Stöckchen, zB: Politik, USA, Finanzkrise, Aktien...

Ich hab es ja selbst schonmal erlebt: hatte mich in einen jungen Mann verliebt, der aus einem armen Land kam und auch selbst nicht viel besaß. War erstmal kein Grund, mich nicht zu verlieben. Aber dann, nachdem er so nach und nach erfuhr, dass ich nunmal in einer Eigentumswohnung lebte, war für ihn klar, dass meins auch seins ist. Er hat sich an allem bedient, erwartete von mir, dass ich ihn zum Essen einlade etc. Mach ich mal gern, aber wenn es erwartet wird, halt nicht...

Es geht nicht darum, dass ich nicht teilen kann/will. Aber wenn ich einmal weiß, dass der Partner auch nicht arm ist, fühl ich mich halt nicht ausgenutzt. Deins bleibt deins und meins bleibt meins. Ganz einfach. Und da ich - wohl naiverweise - davon ausging, dass ein wohlhabender Mann ähnlich denkt, fiel es mir leicht über sowas zu reden. Will ja niemandem was wegnehmen...

Kann das niemand verstehen?

FS
 
G

Gast

Gast
  • #19
grundstück das nicht in frage kommt... eigenheim bauen... eigentumswohnung... ??? also was denn jetzt?
oh man, dann behalt es einfach bei dates vorerst für dich, dann nutzt dich auch niemand aus. zack, problem gelöst.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Schwaches Ego - waren der Meinung das sofort thematisieren zu müßen weil sie mit ihren männlichen Qualitäten : Optik , Charme , Charakter , Intelligenz , Eloquenz , Ausstrahlung etc. etc bei Dir nicht hinreichend punkten könnten um ein zweites Date zu erreichen !
Sag halt DU in Zukunft einfach nichts - mußt die Kerle damit ja nicht über den Tisch ziehen - oder?
Elite - und neureich-elitäres Verhalten : sind halt manchmal zumindest zweierlei - nicht ?
 
G

Gast

Gast
  • #21
# 17
doch, wir verstehen sehr gut, liebe FS. Du bist es, die hier nicht versteht.
Wieso prahlst Du herum mit Deinem Besitz?

Man wohnt in einer Wohnung und verliert kein Wort darüber, dass es die eigene ist.
Man besitzt vielleicht ein oder mehrere Grundstücke, aber wozu davon reden, wenn es für einen Hausbau eh nicht in Frage kommt?

Man kann ja davon reden, dass man gerne ein Haus bauen würde. Aber konkrete Planung kann man dann machen, wenn die Partnerschaft schon 3 Jahre andauert, man eine gemeinsame Wohnung bewohnt und die Kinderplanung ansteht.

Du weisst ja gar nicht, wie viele Männer Du links liegen lässt, weil sie nicht mit ihrem Besitz prahlen. Vermutlich haben sie mehr als Du, aber hängen es eben nicht so raus.
Einen reichen Mann kenne ich, der krankhaft geizig ist. Seit 20 Jahren ist er Single.

Viele wohlhabende Menschen benehmen und kleiden sich ganz normal. Wir reden über Kinder, Bücher, Kinofilme. Ja, und man lädt sich gegenseitig in die Eigentums-Ferienhäuser ein. Jedenfalls in meinem Bekanntenkreis.

Hast ja gemerkt, dass Du Schmarotzer anziehst durch Deine Prahlerei.
 
G

Gast

Gast
  • #22
@17: das klingt jetzt aber wieder völlig anders als in der Ausgangsfrage. Alles in allem kann man wohl nur sagen das du entweder an die falsch Männer gerätst oder du irgendwie falsch kommunizierst (oder vll. auch beides).
Auf jeden Fall haben Männer nicht generell ein Problem mit Frauen die wohlhabend sind.
 
G

Gast

Gast
  • #23
@5: Haha, das hab ich auch gedacht! ... mein Pferd, meine Pferdepflegerinnen...
 
G

Gast

Gast
  • #24
Wohlhabend ist kein Problem, Überheblichkeit schon.
Offenbar ist Dir Dein Wohlstand wichtig, also geniesse ihn mit allen
Nebenwirkungen.
Du kannst wie auch vermögende Männer, Dir Deinen Liebhaber kaufen.
Viel Spass
 
G

Gast

Gast
  • #25
Mich stört nichts an wohlhabenden Frauen. Sie brauchen nur nicht damit zu prahlen.
 
  • #26
Ich habe nun wirklich schone tliche Dates gehabt und ziemlich viel Erfahrung mit unterschiedlichsten Gesprächsverläufen, aber von GELD war beim ersten Date noch nie die Rede. Ein Mann kann erwähnen, dass er ein Haus gebaut hat (vorallem wegen der fehlenden Mobilität dadurch), aber von anderen Besitztümern war nie die Rede.

Und selbst wenn: Warum musst Du unbedingt antworten und umgekehrt auch Deine Vermögensverhältnisse offenlegen? Das ist doch einfach unklug. Registriere die Infos des Mannes und wechsel das Thema, aber bitte zähle nicht auch noch umgekehrt auf, was Du besitzt.

Jetzt zur Kernfrage: Männer wollen schon nicht gerne derjenige mit weniger sein, das ist richtig. Wenn man es ihnen dann auch noch auf die Nase bindet, dann stört es sie wirklich.

Ansonsten gilt aber: Es geht nicht primär um das EINKOMMEN oder VERMÖGEN, sondern vielmehr um die AUSGABEN und den LEBENSSTANDARD. Beide Partner sollten eine ähnliche Einstellung zu Komfort, Luxus, Lebensqualität, Lebensstil haben und sich aus freiem Willen etwa das gleiche leisten, so dass Freizeitverhalten, Urlaubsmöglichkeiten, Wohnqualität, Anschaffung von Möbeln und ähnliches miteinander harmonieren.

Ob die Frau Vermögen mitbringt oder nicht, ist dann gar nicht weiter schlimm, wenn die Lebensstile beider Partner zueinander passen und das Vermögen eher Sicherheit und Unabhängigkeit gibt, als dass es den Lebensstil überdurchschnittlich anhebt oder nach außen durch Ausgabeverhalten sichtbar ist.

Mein Rat: Lebe normal und bodenständig, erzähle nichts von Deinem Vermögen und gerate schon gar nicht in solche "AngeberWettbewerbe", wer das dickere Auto, Boot, Haus oder Sparkonto besitzt.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Um das mal klarzustellen:

Beim ersten Date habe ich noch nie über Geld gesprochen. Erst wenn ernsthaftes Interesse der anderen Seite da war.
Es handelt sich doch meist um Männer, die für vorige Familien bezahlen müssen - sollen die den Eindruck bekommen, sie müssten mich auch irgendwann "durchfüttern"?

Einmal traf ich einen, der mit megaprotzigem Auto vorfuhr und mit diversen Urlauben und Häusern protzte - worüber unterhält man sich mit so einem...?

In meinem Fall z. B. reden und mutmassen andere mehr über meine Lebenssituation als ich selber... Inzwischen ist es mir persönlich echt egal, was andere sagen oder denken. Man kann manchmal machen, was man will - dumm und schlau geredet wird überall.

Mir ist es egal, ob und wieviel der Mann hat. Ich will ihn (bzw. Vorgängerfamilie) nur nicht "durchfüttern" müssen. Wenn er mehr hat - ok, ich werd's nicht ausnützen, hab ich nicht nötig und zuviel Stolz. Wenn er weniger hat, gleiche ich mich eben dahin an.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Mir hat erst kürzlich ein Mann beim ersten Date erzählt, was er verdient. Wir sprachen über unsere Berufe, d.h. was wir tun und was uns daran Spaß macht. Nach dem Verdienst habe ich nicht gefragt, die Information kam für mich völlig überraschend - und dann auch noch in Verbindung mit der Ansage, dass seine Nachbarn ihn darum beneiden würden, wenn er es ihnen erzählen würde.
Damit war jedenfalls sofort klar, dass es kein zweites Date geben wird.

w33
 
G

Gast

Gast
  • #29
Männer die beim ersten Date ihre Besitztümer aufzählen haben keine anderen Kompetenzen.
Meiner Meinung nach leiden diese Personen an Minderwertigkeitskomplexen.
Finanziell geht es mir gut aber ich würde mich schämen und einer Frau das alles was ich an Besitz habe, auf die Nase zu binden.
Echt arm wenn man kein Anderen Gesprächsstoff findet.
Über Geld redet man nicht, man hat es oder nicht...

M31
 
G

Gast

Gast
  • #30
Hallo,FS
Seltsam über was man sich bei einem Date unterhält.Ich möchte mich über Gott,die Welt und Ihre Interessen unterhalten.Sollte ich nach meinen "Verhältnissen" gefragt werden, klare Antwort: Ich komme klar und sonst nichts.

(M45)
 
Top