G

Gast

Gast
  • #1

Was tun, nach einer bereuten Lüge???

Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir hier weiterhelfen.
Ich bin ein Mann und habe da einen kleinen Fehler gemacht.
Vor ca. 2 Wochen lernte ich über das Internet eine Frau kennen, mit der ich mich kurze Zeit darauf auch traf, es war sofort Sympathie wir konnten reden, wie wir uns schon seit Jahren kennen. Jedoch stellte Sie mir eine Frage welche ich aus Angst, dass Sie nicht mehr schreibt, falsch beantwortet habe. Hast du eine Freundin was ich mit Nein beantwortete und wie lange Single? Was ich mit 2 Jahren beantwortete.

In diesem Zeitpunkt dachte ich nur, dass ich es nicht sagen sollte, da Sie sich nicht mehr melden würde. Ich habe eine Freundin und die Beziehung ist mehr schlecht als recht. Als ich zuhause war am gleichen Abend schrieben wir Nachrichten es war einfach unglaublich. Das zweite Treffen wollte ich es Ihr sagen, jedoch konnte ich nicht, als ich zuhause war, trennte ich mich von meiner Freundin, was von beiden aus gut war. Also waren beide damit einverstanden in Frieden auseinander zugehen. Als ich mich 2 Tage darauf mich nochmals mit Ihr traf, wollte ich klaren Tisch machen also teilte ich Ihr die Wahrheit mit, das ich keine Freundin habe aber der Zeitpunkt nicht stimmt.
Darauf war sie enttäuscht, was ich begreife. Sie war mir dankbar, dass ich es trotzdem sagte. Sie meinte, dass sie Zeit braucht als ich ging hielt sie kurz meine Hand, was mir eine kleine Hoffnung gibt. Nun ist eine Woche vergangen und ich empfinde immer noch gleich, mein erster Gedanken beim Aufwachen ist Sie und beim Schlafen ist Sie mein letzter Gedanken.


Was kann ich tun? Rosen an die Arbeit senden mit einem Brief nur mit dem Text sorry oder kann ich ihr nach einer Woche eine SMS-Schreiben. Ja ich habe einen Fehler gemacht was ich bereue aber es war einfach die Angst, dass Sie sich nicht mehr meldet.

<Mod, korrigiert>
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ja, da hast du dir eine faustdicke Lüge geleistet, die einfach absolut nicht zu rechtfertigen ist. Wie willst du von ihr verlangen, mit dir eine Beziehung auf Vertrauensbasis aufzubauen, nach all dem was du dir geleistet hast. Fact ist, du kannst es nicht mehr rückgängig machen. Sie wird Zeit brauchen, viel Zeit und dich schmoren lassen.
Versuche, ihr zu erklären, dass erst durch sie dir klar wurde, dass die Beziehung zu deiner Freundin nur noch auf dem Papier besteht. Und dass du dann auch sofort klar Schiff gemacht hast. Gib ihr Zeit und sag es ihr auch, dass du sie nicht bedrängen wirst. Wünsche dir von ihr irgendwann eine Chance für einen Neubeginn. Wenn du auch ihr sehr viel bedeutest, dann wird sie eines Tages die Türe für dich wieder öffnen. Alles Gute und ich denke, eine solche Lüge wird dir nie mehr über die Lippen gehen......
 
G

Gast

Gast
  • #3
Also ich finde das perönlich nun nicht so schlimm ... würdest du es mir genauso erklären, wie hier beschrieben, könnte ich es vollkommen nachvollziehen. Man stellt anfangs ja gern mal etwas "schöner" dar ... sags ihr genau so und wenn sie es dann immer noch nicht versteht, kann man ihr auch nicht helfen.
 
V

Voland

Gast
  • #4
Abgesehen von der Lüge, die schon herb ist und kein "kleiner Fehler", finde ich eine Sache viel gravierender:
Du bist in einer Beziehung (wie lange eigentlich?) und dann guckst Du mal schnell in die Singlebörse ... und zack ... neues Modell gesehen und für gut befunden, altes schnell abgemeldet...

Wie alt bist Du?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Also, wenn Du mir Rosen schicken würdest, einen handgeschriebenen Brief, in den Du Dich entschuldigst, Deine Beweggründe schilderst, und mich nicht bedrängst, würde ich Dir eine Chance geben.
Auf eine sms würde ich in diesem Fall nicht reagieren.

Wenn die Frau Gefühle für Dich entwickelt hat wird sie Dir eine Chance geben.
Auch sie wird wissen, dass im Internet schnell geschwindelt wird.
Das ein Mann aber seinen Fehler eingesteht und sich entschuldigt ist neu. Das wird sie begeistern.
Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo FS
..meine persönliche Meinung...auch wenn es für Dich sicherlich nicht sehr hilfreich ist:
Wußte ich, dass ich mich jemanden getroffen hätte, der noch in einer Beziehung wäre und der gleichzeitig im Internet gesucht hätte (hast Du ihr da nun die Wahrheit gesagt?!), wäre er/sie für mich unten durch.
Es zeugt nicht unbedingt für Charakterstärke...nacht dem Motto...ich trenne mich nur, wenn ich was besseres finde. Möchte ich so jemanden als Partner haben? Kann ich so jemanden respektieren und vetrauen?! Die Antwort: NEIN!!
Auch wäre ich mir sicher, dass du deine alte Beziehung noch nicht verarbeitet hättest....
Für mich wärst Du als Partner momentan einfach nicht besonders ernstzunehmen, und außer, dass ich masochistisch veranlagt wäre, würde ich ich mich von Dir fernhalten.
Was Du machen kannst? Finde zu Dir, lerne alleine klar zu kommen und ehrlich zu sein und suche dann aufrichtig und ehrlich nach einer Partnerin, für die Du wirklich frei bist.
Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Wow, das ist echt hart. Diese Beichte hätte mich an ihrer Stelle komplett umgehauen. Und damit meine ich nicht nur die Lüge, die ja schon ein Hammer ist, sondern auch die Tatsache, dass Du Dich als Single ausgegeben hast, ohne einer zu sein. Ihr Kopfkino kann ich mir lebhaft vorstellen.

Was man Dir wohl anrechnen muss ist, dass Du Deine Beziehung beendet und ihr die Lüge gestanden hast. Ich weiß ehrlich nicht, ob ich Dir an ihrer Stelle eine Chance geben würde, zumal ihr euch erst so kurz kennt, und sie Dich noch gar nicht richtig einschätzen kann. Wenn Du sie wirklich willst, schreibe oder sage ihr, was Du hier geschrieben hast, dass Du Deine Beziehung beendet hast, dass Du weißt, dass Deine Lüge eigentlich unentschuldbar ist, aber dass Du Dir wünscht, dass sie Dir eine Chance gibt. Auf keinen Fall solltest Du ihr aber überschwängliche Liebesschwüre machen. Die können nach so kurzer Zeit des Kennenlernens abschreckend sein. Vielleicht schickst Du ihr eine sms, ob Du sie anrufen darfst? Und ganz wichtig: Was auch immer sie entscheidet, akzeptiere es.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Für gewöhnlich bin ich ein Wahrheitsfanatiker - aber in diesem Fall habe ich sogar etwas Verständnis für den FS. Hoch anrechnen kann man Dir, dass Du Deine aktuelle Beziehung, die ja sowieso nix mehr war, beendet hast.

Mit einer einfachen SMS ist es wohl hier nicht getan - Du solltest ihr wirklich glaubhaft versichern (ohne schwulstigen Liebesschwüre), dass es Dir aufrichtig leidtut und Du weisst, dass Du mit Deiner Lüge einen riesen Fehler gemacht hast - schreib also so, wie Du es hier im Forum tust.

Ob Du natürlich eine Chance von ihr bekommst, steht in den Sternen - aber dann hast Du es wenigstens probiert und Du hast Dir dann auch nichts mehr vorzuwerfen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo zusammen,
danke viel Mal für eure Mitteilungen. Ja so was wird mir nie mehr passieren.
Ich bin 30 und bevor man hier urteilt, jeder von uns macht Fehler, dem einen passieren grössere den anderen kleineren Fehler. Fehler ist Fehler Fakt ist wie man dazu steht und damit umgeht. Ich will mein Handeln nicht entschuldigen, was geschehen ist, ist geschehen. Ich war früher so altes weg neues da, aber man wird älter und man weiss jeden Tag mehr was man will und was nicht. Ich hätte früher alles beenden sollen was mir nun klar wurde.
Ich habe Ihr an dem besagten Abend alles so mitgeteilt wie geschrieben. Daher vermute ich dass Sie da auch meine Hand für eine kurze Zeit hielt.
Ich habe schon so viel erfahren von unserem Geschlecht „Mann“ und vieles muss ich verurteilen, ich hätte auch nichts sagen müssen. Aber es wäre dann schlimmer als wenn ich es nun gesagt habe. Jeder Mensch verdient eine 2. Chance aber nicht bei allem was er sich geleistet hat.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #10
Finde die Idee mit den Blumen und einem handschriftlichen Brief garnicht mal so schlecht.

Danach heisst es abwarten und Tee trinken, meldet sie sich nicht mehr war es das. Ich würde das dann an deiner Stelle auch abhaken und nicht weiter versuchen sie umzustimmen.

Jeder Mensch macht Fehler - das hast du eingesehen - letzten Endes musst du dann jedoch auch mit den Konsequenzen leben.

Ich bin ehrlich: Ich würde mich wahrscheinlich nicht mehr melden, weil ich das "Warmwechseln" für eine sehr schwere charakterliche Verfehlung halte.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Man kann eine Beziehung, in der Ehrlichkeit und Treue eine Rolle spielen sollen, nicht mit Untreue und Unehrlichkeit beginnen, sonst hätte man ja den Präzedenzfall gleich mit eingeschleppt und könnte sich später nicht mehr auf konsequente Einhaltung der Regeln berufen.

Vor allem die Behauptung, schon zwei Jahre Single zu sein, wirft ja ein völlig anderes Licht auf Dich, die Frau gewinnt eine völlig andere Vorstellung von Dir, verliebt sich möglicherweise in jemanden, den es so überhaupt nicht gibt.

Natürlich hat sie Deine Hand noch einmal gehalten, wahrscheinlich aber nur, um zu erkunden, ob es sie Überwindung kostet. Und das hängt von ihrer eigenen moralischen Einstellung ab.

Ich würde mir an Deiner Stelle keine allzu großen Hoffnungen mehr machen. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #12
Nicht umsonst heißt das Sprichwort: "Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht". Meines Erachtens kann bei diesem - aus meiner Sicht - sehr schwerwiegendem Vergehen, nur noch der Kontaktabbruch erfolgen. Der FS sollte versuchen die Lehren daraus zu ziehen. Und warum sollte es der jetzt angehimmelten Frau später einmal anders ergehen, als der bisherigen Freundin, da könnte sie ja nie sicher sein, nach einer solchen Erfahrung.

m.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich habe schon so viel erfahren von unserem Geschlecht „Mann“ und vieles muss ich verurteilen, ich hätte auch nichts sagen müssen.

Bevor du andere Männer dafür in Sippenhaft nimmst, das Verhalten hast du dir schon persönlich geleistet. Das wird nicht dadurch besser, dass du schlecht über andere Männer sprichst, eher im Gegenteil. Jeder ist für sein Verhalten persönlich verantwortlich und das Geschlecht ist weder eine Entschuldigung noch eine Erklärung dafür.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wer ohne Fehler ist werfe den ersten Stein!

Lieber FS

Ich finde es sehr positiv, dass du deinen Fehler schon eingesehen hast als du ihn machtest. Du hast die Konsequenzen gezogen und dich getrennt. Ihr alles zu berichten finde sehr sehr gut. Wie sie nun weiter damit umgehen wird, wirst du uns hoffentlich sagen, denn ich hoffe für dich, dass du eine 2. Chance von ihr bekommst.

Viel Glück!!
w50
 
G

Gast

Gast
  • #15
Was mit Lügen und taktieren gerade in der Kennenlern-Phase beginnt,sortiert sich
für mich von alleine aus.Deshalb zieh Deine Lehren daraus und mache es beim nächsten
Mal richtig.

(M47)
 
G

Gast

Gast
  • #16
. Meines Erachtens kann bei diesem - aus meiner Sicht - sehr schwerwiegendem Vergehen

Sooo schwerwiegend ist der Fehler nun auch wieder nicht, immerhin hat er die ohnehin längst fällige Trennung herbeigeführt. Ich finde es irgendwie unfair, jetzt so auf dem FS rumzuhacken - niemand ist fehlerlos und er hat den Fehler eingesehen und bereut.

Die einzige Möglichkeit, die ich hier sehe ist, dass Du ihr einen Brief schreibst (keine SMS) und ein paar Blumen schickst und Dich dafür entschuldigst. Wunder darst Du natürlich nicht erwarten - gib ihr einfach ein wenig Zeit.

Falls sie sich nicht mehr meldet, dann hast Du es wenigstens versucht und ein Vorteil hat die Sache - Du hast Dich von Deiner Expartnerin getrennt und bist jetzt frei.

w
 
G

Gast

Gast
  • #17
Auf mich wirkt das alles etwas ZU emotional und wechselhaft. Gerade noch eine Beziehung, die mehr schlecht als recht ist, dann ist man plötzlich erwachsener und sieht ein, dass es falsch ist, denn die neue Frau ist ja "unglaublich", besonders die "Nachrichten".

Du kennst sie noch nicht richtig. Und auch in dieser Beziehung werden vermutlich wieder ähnliche Probleme auftauchen, da sich Gefühle nunmal verändern, und die rosarote Brille nicht auf Dauer anhält.

Ich würde es nicht moralisch verurteilen, und ich stimme dir zu, dass man eine zweite Chance verdient. Ich würde sie dir nicht aus Prinzip verwehren. Aber es würde einfach insgesamt einen komischen Eindruck auf mich machen. Ich würde etwas mehr Reflektiertheit von einem Mann erwarten.

Nun, aber entweder die Frau mag dich, oder nicht. Wenn du nicht andauernd so überstürzt bist, kann man das durchaus verzeihen, natürlich. Ich fände es alleine abschreckend, wenn jemand so plötzlich zu begeistert von mir ist, wenn er mich noch nicht richtig kennt. Aber jeder ist da anders.
 
G

Gast

Gast
  • #18
FS, das was hier passiert ist, geht nicht unter der Überschrift 'jeder Mensch macht Fehler' durch.

Fakt ist ja, Du warst noch in einer Beziehung und doch schon wieder in einer Singlebörse.
Du warst noch in einer Beziehung und trafst Dich mit ihr.

Sicher wusstest Du nicht erst seit gestern, dass Deine Exbeziehung unglücklich war. Dennoch hast Du sie nicht beendet, um nicht ganz 'ohne' dazustehen, wartetest ab, bis sich die vermutete Chance auf eine neue Beziehung zeigt. Das wirft kein schmeichelhaftes Bild auf Dich.

Du hast -jetzt- eingesehen, dass man erst reinen Tisch machen sollte, bevor man weiter schaut.
Tatsächlich ist aber -diese- Frau, die Du zunächst hintergangen hast, nicht verpflichtet, Dir eine 2. Chance zu geben.

Du hast in Zukunft sicher wieder die Chance auf eine Beziehung - wenn auch nicht mit dieser Frau, sofern Du aus dieser Situation gelernt hast, dass es KEINE Alternative zu Offenheit und Ehrlichkeit gibt.

PS: Du schreibst, Du hättest ja auch nichts sagen müssen ... sehr schlechte Idee, eine Beziehung auf einer Lüge aufbauen zu wollen, die irgendwann einmal herauskommt, was noch viel schmerzhafter ist. Daher solltest Du diesen Gedanken nicht einmal denken.
 
G

Gast

Gast
  • #19
...und wenn Dir diese Dame nicht mehr gefällt, dann schaust Du Dich wieder um, auch wenn Du in einer Beziehung bist...

Schon so oft erlebt, selbst und im Bekanntenkreis. Wenn eine Beziehung so anfängt, dann endet sie meist auch so. Ich würde mich als Frau auch nicht darauf einlassen, weil ich immer Angst hätte, dass Du Dich andersweitig umschaust, wenn wir uns dann tatsächlich in einer Beziehung wieder finden.
 
G

Gast

Gast
  • #20
es war einfach die Angst, dass Sie sich nicht mehr meldet.

Eine sehr berechtigte Angst, denn Du bist ein Warmwechsler wie er im Buche steht, und das kommt bei Frauen nicht gut. Zumindest nicht bei solchen, denen Treue etwas bedeutet. Also fast alle.

Mit einem "tut mir leid, ich hatte Angst daß..." ist es hier nicht getan: Du hast Dich als Single ausgegeben, sie hat Dich für einen Single gehalten, hat vorsichtshalber sogar noch einmal nachgefragt, und Du hast ihr ins Gesicht - na ja, sagen wir, in die Mailbox - gelogen.

Ein schlechter Einstieg in eine Beziehung, findest Du nicht? So viele Rosen gibt's gar nicht, wie Du bräuchtest, um das einigermaßen wieder hinzubiegen, im Gegenteil: Rosen taugen nicht als Kitt für zerbrochenes Porzellan.

Sag ihr, daß es für Dich eine heilsame Lehre war, und dann gib ihr vier Wochen Bedenkzeit. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #21
Nun ist eine Woche vergangen und ich empfinde immer noch gleich, mein erster Gedanken beim Aufwachen ist Sie und beim Schlafen ist Sie mein letzter Gedanken.

Was kann ich tun? Ja ich habe einen Fehler gemacht was ich bereue.

Lieber FS,
schreib' ihr genau das in eine sms - nicht mehr, nicht weniger. Wenn sie eine Frau mit Herz und Verstand ist, nicht zu Machtspielchen und Inszenierungen neigt, wird das reichen, dass sie es mit Dir versucht. Rosen oder Essenseinladung und persönliche Entschuldigung, mit der Erklärung, dass Du Angst hattest, sie direkt zu verlieren, können dann folgen - einmal, danach nie wieder.
Mich (w) würde das überzeugen, es einfach mit Dir zu versuchen.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir hier weiterhelfen.
Ich bin ein Mann und habe da einen kleinen Fehler gemacht.
Einen Mann, der seine Fehler von selbst einsieht, sie bereut und auch noch gesteht, sollte frau auf jeden Fall eine Chance geben.
Allerdings solltest Du komplett reinen Tisch machen, keine Ausflüchte alles zugeben, auch was Du nicht mußt. um Glaubwürdigkeit zu erlangen.
Darauf war sie enttäuscht, was ich begreife. Sie war mir dankbar, dass ich es trotzdem sagte. Sie meinte, dass sie Zeit braucht als ich ging hielt sie kurz meine Hand, was mir eine kleine Hoffnung gibt. Nun ist eine Woche vergangen und ich empfinde immer noch gleich, mein erster Gedanken beim Aufwachen ist Sie und beim Schlafen ist Sie mein letzter Gedanken.

Was kann ich tun? Rosen an die Arbeit senden mit einem Brief nur mit dem Text sorry oder kann ich ihr nach einer Woche eine SMS-Schreiben. Ja ich habe einen Fehler gemacht was ich bereue aber es war einfach die Angst, dass Sie sich nicht mehr meldet
Ich denke auch, dass es jetzt an Dir ist, ihr zu zeigen, dass Du Gefühle für sie hast. SMS finde ich weniger schön, als einen Brief, mit mehr Inhalt, der die Situation schildert wie sie war, ohne zu einer Ausrede und Schönreden zu werden mit dem Hinweis, dass Du immer an sie denkst würde mich für Dich Einnehmen. Sie nicht versuchen zu manipulieren oder unter Druck zu setzen,oder ihr ein schlechtes Gewissen zu machen die Entscheidung bei ihr lassen, ihr aber Deine Gefühle schildern.

Aber das ist alles Ansichtssache. Mir ist in einer Beziehung, Aufrichtigkeit , Ehrlichkeit sehr wichtig, denn dem Partner vertrauen zu können, ist für mich eine Grundvoraussetzung. Da Du aus welchen Gründen auch immer gelogen hast, dies aber so wie es auf mich wirkt, tatsächlich bereust, hast Du für die Zukunft vielleicht gelernt und machst es nicht mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich finde das Problem zu umfassend, um es als "kleine Lüge" zu bezeichnen. Du hast Dich, wenn ich Dich richtig verstehe, im Internet auf die Suche nach einer Nachfolgerin für Deine aktuelle Freundin gemacht und nachdem Du eine (tatsächlich oder vermeintlich) Bessere gefunden hattest, Deine aktuelle Freundin abserviert, um mit der anderen Frau eine Beziehung zu beginnen. Dass Du in der Situation lügen musstest, ist klar. Ich könnte Dir nicht mehr vertrauen und somit würde eine Beziehung mit Dir für mich keinen Sinn machen, aber vielleicht sieht es die Frau, für die Du Dich im Moment interessierst, anders. Sie muss allerdings damit rechnen, und wenn sie klug ist, weiß sie das, dass es ihr eines Tages ebenso ergehen wird.

Trotzdem tut es mir leid für Dich. Es ist verständlich, dass Du den einfachsten Weg gehen wolltest, aber der Preis dafür ist oft sehr hoch.

Alles Gute.

w/51
 
G

Gast

Gast
  • #24
Hallo zusammen,

also ich wollte nichts neues suchen, so doof es auch klingen mag, einfach neue Leute treffen.
Das ich dann Sie kennengelernt habe war schicksal, oder wie man dem auch sagen will/möchte.
Ich möchte auch jetzt nichts direkt neues beginnen (tief im innern sehr wahrscheinlich schon)

Ich möchte Sie kennenlernen wirklich kennenlernen schwächen stärken wie passt sie zu mir usw. Ja sie ist mir was Wert weil sonst würde oder hätte ich nicht einen Brief handgeschrieben erstellt.

Wie es nun weiterging, tja ich wollte abschliessen um für mich auch einen Strich unter alles machen. Also schrieb ich eine Woche nach dem vorfall eine Nachricht (SMS). Parallel aber schrieb ich noch einen Brief mit einer Schriftlichen entschuldigung. Nach ca. 5 Stunden kam Plötzlich eine Rückmeldung, wow dachte ich mir, und dann kullerten auch schon einige Tränen über meine Wangen. Auf eine Art war ich recht bewegt und hatte das Gefühl doch vieles im Leben richtig gemacht zu haben. Nun ist es 11.15 Uhr und bin in ca. 15 minuten auf dem Weg um den Brief abzusenden in der ich nochmals alles versuche zu erklären und meine Gefühle preis zugeben. inkl der Rose.

Ich wollte mich in dieser Form für alle eure (vernichtenden) Komentare sowie auch das einige mir etwas hoffnung gemacht haben bedanken.
Danke das Ihr offen und ehrlich wart, Ja es war oder ist mir eine Lehre so etwas direkt auf den Tisch zu legen, egal was dann passiert aber nur so kann ich mit reinem gewissen durchs leben gehen.

Danke und das kommt von Herzen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #25
Meine Güte, brems Dich mal ein. Das ist ja sowas von schwülstig was Du hier schreibst! Das würde mich als Frau total abschrecken. Ein Mann, der so schnell so heftige Gefühle äußert, das macht einem nur Sorge, dass alles auch genauso schnell wieder abkühlt. Und dass Du wechselhaft bist hat sie ja nun sowieso schon erfahren. Du sprichst von Schicksal und Tränen und Gefühle preisgeben und Rose... das ist zu viel! Sag mal geht's noch? Das hört sich nach Teenie an und nicht nach Mann. Komm mal wieder zu Dir und geh ruhiger an die Sache ran.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Du bist nicht nur ein Lügner, sondern auch ein Warmwechsler. Das sind gleich 2 Charackter-Fehler auf einmal, also 2 No-gos!

Wärst du eine Frau, ich wollte nichts mehr mit dir zu tun haben, und ich halte jede Wette, wenn es mit der Neuen nicht klappt, gehst du binnen 2 Wochen wieder zur Ex zurück. Ihr wirst du dann erzählen wie sehr du sie vermisst, die Trennung bereust, und du würdest nur sie alleine lieben. So sind eben Menschen wie du.

m
 
Top