• #1

Was tun, wenn einen am Partner optisch etwas stört?

Hallo zusammen,
Mein Partner hat schon recht früh schütteres Haar bekommen, zum Zeitpunkt als wir uns kennenlernten, war das bereits absehbar, aber noch nicht so fortgeschritten. Besonders "schön" fand ichs nie, aber ich hab mich in IHN verliebt und nicht in sein Haupthaar.

Jetzt hat er mit Mitte 30 jedoch eine deutlich sichtbare "Platte" am Hinterkopf und ich muss leider gestehen, dass ich das nicht sehr attraktiv finde. Natürlich liebe ich ihn und das würde ich auch noch tun, wenn er gar keine Haare mehr hätte. Auf gar keinen Fall möchte ich ihn verletzen, er kann nichts dafür und ich werde ja auch älter und hoffe natürlich, dass ich ihm dann auch noch gefalle. Ich habe also versucht darüber hinwegzusehen, aber ich kann mich leider nicht dagegen wehren, die "Platte" törnt mich ab. Ich überlege nun schon eine ganze Weile, wie bzw. ob ich das überhaupt ansprechen darf. Mir würde es wesentlich besser gefallen, wenn er sich die Haare einfach ganz kurz schneiden würde. Aber das ist der Punkt: MIR würde es besser gefallen, aber bin ich nicht übergriffig, wenn ich sowas von ihm verlange?

Als er neulich von sich aus erzählte, seine Kumpels hätten sich über seine Platte lustig gemacht und mich fragte, ob es wirklich so schlimm ist und ob ich mal ein Foto machen könnte, sah ich einen guten Zeitpunkt. Ich habe als ein Foto gemacht und er war sichtlich schockiert (offensichtlich konnte er es bisher prima ignorieren :)). Ich konnte mich aber nicht überwinden, ihm zu sagen, dass es mir auch nicht gefällt. Habe ihn also nur gefragt, ob es ihn denn stört und ob er sich nicht mal Gedanken darüber machen möchte, ob er die Haare kurz schneiden möchte. Das fand er eine gute Idee und ich war ziemlich erleichtert, weil ich dachte, dass wir so vielleicht ganz unproblematisch eine Lösung finden bzw. er von alleine aktiv wird.

Leider ist das jetzt auch schon wieder einige Monate her, nichts ist passiert. Was soll ich tun – mich damit abfinden? Oder es nochmals ansprechen? Umgekehrt denke ich mir, wenn ihn etwas an mir stören würde, mich würde es auch stören und ich könnte es auch ohne Operation etc. beheben – ich würde es tun. So wie ich mich auch pflege und auch mich achte, um ihm und natürlich mir selbst zu gefallen.

Wie geht ihr denn mit so etwas um? Würde mich über eure Erfahrungen freuen.
 
  • #2
Akzeptieren sie es.

Was würden sie denn machen (und wie würden sie sich fühlen)
wenn ihr Partner ihre langsam immer mehr hängenden Brüste kritisiert?
 
  • #3
Ich finde am besten, wenn meine Frau so etwas direkt anspricht.
 
  • #4
Akzeptieren? Blödsinn. Er ist ein Kerl. Er merkt nicht das er rum Renn wie ein Hobbit. Wir Kerle sind manchmal so. Hilf ihm dabei, indem du ihm sagst wie es cooler aussieht. So das es euch beiden gefällt. Er findet seine Birne doch auch nicht berauschend! Und es ist ja keine op wie einer bruststraffung notwendig. Er wird es für danken. Zu Antwort 1. wenn meine kleine unter einer Brust die etwas hängt leider, dann unterstütze ich sie auch moralisch und wie auch anders. Wenn Sie es verbessert haben möchte, durch eine op und sie sich dann wohler fühlt! Auch gut. Sag es ihm das dir sein Haar so nicht gefällt. Er schluckt kurz und wird dir dankbar sein. Und sie lebten glücklich bis.........
m45
 
G

Gast

  • #5
weil ich dachte, dass wir so vielleicht ganz unproblematisch eine Lösung finden bzw. er von alleine aktiv wird.
Keine gute Idee, sich etwas zu erhoffen, bzw. zu wünschen, weil dein Partner deine Gedanken und Wünschen schlichtweg nicht "erahnen" kann!!!
Wenn du nicht "Klartext" sprechen möchtest, kannst... dann würde ich ihn noch einmal ganz direkt auf seinen letzten Kurzhaarschnitt ansprechen und ihm sagen, wie toll du diese Frisur bei ihm fandest!
Dass du sie einfach sehr viel schöner und passender findest als seine längeren Haare, wo seine Hinterkopfglatze mehr zum Vorschein kommt. Einfach mal ganz direkt: ich finde dich mit den kurzen Haaren richtig toll.

Mod-Kommentar: Chat entfernt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Du kannst ihm doch ruhig sagen, dass du der Meinung bist, es würde besser aussehen, wenn er sich insgesamt die Haare sehr kurz schneiden lassen würde (-und das tut es ja in der Tat. "Platte" in Kombination mit längerem "Rest-Haar" sieht meiner Meinung nach immer unschön aus). Was er dann letztendlich macht, ist jedoch seine Sache, damit wirst du wohl leben müssen.
 
E

EarlyWinter

  • #7
Wenn man mit seinem Partner zusammen alt wird dann finden eben Veränderungen statt - an BEIDEN.
Was mich persönlich bei meinem Partner stören würde, aber das finde ich in jedem Alter und bei jedem Menschen inakzeptabel, sind Dinge, für die derjenige / diejenige selbst etwas kann, also ob man sich gehen lässt und durch zu wenig Sport und ungesunde Ernährung zunimmt, ob man gepflegt ist oder nicht, die Zähne schlecht sind oder derjenige Mundgeruch hat.
Aber, wie gesagt, das ist änderbar. Ansonsten, wenn ich meinen Partner liebe dann lasse ich ihn so, wie er sich glücklich und wohl fühlt. Es ist nicht so, dass es an einem selbst nichts zu bemängeln gäbe.
 
W

wahlmünchner

  • #8
Also bitte!
Zwischen hängenden Brüsten ( nicht veränderbar ohne OP) und schlechter Frisur gibt es doch einen himmelweiten Unterschied!
Sie beschwert sich hier ja nicht über Hängehoden(auch nicht schön im übrigen)
Ich finde sogar, als guter Freund und auch als Partner hat man die Pflicht dem anderen zu sagen, wenn er sich unötig verschandelt.
Ich hatte das Problem mal mit einer Brille... Natürlich kostet so etwas Geld und erst nach 6 Monaten als die Brille eh neue Gläser gebraucht hatte wagte ich einen zarten Vorschlag.
Wurde angenommen.
Ich änderte auch bereits meine Frisur, bestimmte Kleidung, Schmuck und Art mich zu Schminken für den Partner.
Kleidungsstücke die dem anderen nicht gefallen hat fast jeder!
Eigentlich war es nie peinlich oder schlimm, etwas in der Art zu hören oder zu sagen.
Ich hatte allerdings mal einen Freund der so gern eine blonde Freundin gehabt hätte.... Ich bin aber mal sehr dunkel und mir steht blond nicht ( da war ich etwas beleidigt und setzte zur Demonstration verschiedene teure blonde Perücken auf um ihn zu bekehren...) Er sah es dann auch ein..
 
  • #9
Das hatte ich eigentlich beantwortet :). Ich würde etwas verändern, wenn ich es ohne Operation verändern könnte. Ich finde auch, es ist ein Unterschied ob man nur seine Frisur verändert (in dem Fall einfach die Haare kürzer trägt) oder sich die Brüste operieren lässt.

Wenn meinen Partner zum Beispiel stören würde, wenn ich 20kg zunehmen würde - abgesehen davon, dass es mich dann selbst stören würde – dann würde ich versuchen, abzunehmen. Natürlich würde ich mich nicht toll fühlen, wenn mein Partner mir sagen würde, dass er mich zu dick findet. Aber ich würde darüber nachdenken, ob er vielleicht recht hat, wie ich mich selbst damit fühle und dann je nachdem handeln. Ein wenig Mühe geben sollte man sich schon füreinander. Finde ich jedenfalls.
 
  • #10
Lieber bigger, das tut die FS!

Sie wünscht sich schlicht einen Stoppelhaarschnitt und keine Transplantation. Ich persönlich würde sagen, dass es da doch einen graduellen Unterschied gibt...

Liebe FS,

ich würde die Frisuren-Frage durchaus in einem zärtlichen, verspielten Moment noch einmal ansprechen - vielleicht, wenn z.B. im TV gerade ein Schauspieler mit einem solchen Schnitt auftaucht.

Der Meinige trägt auch 6-9mm, es sieht cool und männlich aus - das kann frau auch so sagen.

Formuliere es positiv - sag, dass Dir eine Frisur wie bei .... gut gefallen würde.

Wenn Du auf Wünsche Deines Partners eingehst, darf er das durchaus auch tun. Auch wenn gewisse Herren hier das dann sofort wieder in die Weichei-Ecke stellen - das sind stereotype Reflexe, die Dich nicht kümmern müssen.
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS,
versuchen Sie es doch einmal mit "umgekehrter Psychologie". Erzählen Sie ihm doch, wie markant und sexy Kurzhaarschnitte bei (vielen) Männern aussehen und von mir aus, dass viele Männer damit gleich doppelt so geheimnisvoll/ individuell/ sexy werden. Dann verbindet er mit dem Thema vielleicht positive Emotionen und ist eher bereit, etwas machen zu lassen und vielleicht fühlt er sich ja mit dem Ergebnis hinterher auch deutlich wohler. Dass sie die Platte direkt körperlich abstößt, würde ich ihm jetzt vielleicht nicht unbedingt erzählen, dafür ist ggf. später immer noch genug Zeit.
 
G

Gast

  • #12
Ich finde am besten, wenn meine Frau so etwas direkt anspricht.
Richtig. Als er fragte hättest du es ihm direkt sagen können.

Natürlich wohl formuliert, sprich, mit einem humorvollen Ton sowas in der Art wie, "yo, dat sticht schon ziemlich ins Auge, eine komplette Glatze wär' bestimmt sexy bei dir"

Natürlich tickt da jeder Mann anders, aber ich z.B. bekam öfter schon gesagt, dass mir ne Glatze steht.
 
  • #13
Ich glaube, dass es für viele Männer ein empfindliches Thema ist. Da er bereits von Freunden eher uncharmant darauf hingewiesen wurde, sprich ihm die Sache bewusst ist, liegt es auch in seiner Hand selbst etwas daran zu ändern. Wenn er das nicht tut, dann will er das vielleicht auch nicht. Und gerade vom Partner erhofft man sich doch, das er über kleinere Mängel liebevoll hinweg sieht. Insofern würde ich es wohl nur ansprechen, wenn es für mich wirklich ein größeres Problem darstellt.
 
  • #14
Wenn sein nächster Friseurtermin ansteht (er geht doch sicher hin und wieder zum Haareschneiden?), dann sagst Du ihm: "Weißt Du noch, dass wir neulich mal darüber gesprochen haben, dass Dir kürzere Haare ganz toll stehen würden? Magst Du das nicht ausprobieren? Ich fände das schick."
Wenn er sich nicht so recht traut, redest Du ihm noch etwas Mut zu. Und wenn ihm der Kurzhaarschnitt gar nicht gefällt, dann sind die Haare auch schnell wieder nachgewachsen.
 
G

Gast

  • #15
Ich kann FS vollkommen verstehen denn mir geht es genau so. Ich hatte auch mal einen Freund der dann irgendwann mal mit einer Landebahn auf dem Kopf vor mir stand. Ich konnte mir das noch ein Jahr angucken und obwohl er die Haare dann rasiert hatte bis Minimum fand ich eine Glatze auch abturnend. Wenn Mann Geheimratsecken hat ist das noch ok aber so eine halbglatze wie Hoomer Simpson ist der abturner absolut. Ich finde es selbst gemein von mir, aber es ist einfach so dass das so lächerlich aussieht und der Mann hat einfach Pech und kann es leider nicht ändern.
 
  • #16
Ich würde NIEMALS irgendwas, wofür der andere nicht kann - also die Platte - thematisieren als "gefällt mir nicht".
Die andere Methode ist besser, also zu sagen, dass es doch gut aussehen würde, wenn er kurze Haare hätte.
Du hast das gleiche Ergebnis (hoffentlich geht er denn mal zum Friseur) und ihn nicht gekränkt.
Er ist sicher auch nicht glücklich darüber und wenn man dann noch sagt, dass man es störend findet, statt das ganze in positive Lösungsvorschläge zu packen, dann kann das wirklich verletzen.
 
G

Gast

  • #17
Ich finde Männer mit extrem kurzem Haar/Glatze sehr attraktiv. Mir ist aufgefallen, dass gerade diese Männer meistens sehr gepflegt sind. Viellicht sagst du ihm dass es dich heiß machen würde wenn er es sich ganz abrasiert, dann wird er es sicher bald machen :-D
 
  • #18
Also irgendwann ist mal auch gut. Ich halte mich persönlich ja auch für einen sensiblen Mann, der natürlich nicht ständig auf irgendwelche Defizite angesprochen werden will.
Aber liebe Frauen, was habt ihr denn alle für Männer? Mein Gott, der Mann hat eine "Tonsur". Ich denke, dass dies mal passieren wird, wusste er schon in jüngeren Jahren anhand seines Stammbaums. Sicherlich gefällt ihm das nicht so. Aber die Haare werden noch weiter ausfallen. Da er offenbar aber immer noch nicht zur Kurzhaarfrisur gegriffen hat, was ich persönlich schon längst getan hätte, ist es ihm letztlich doch egal. Der FS aber nicht.
Was soll dann das ganze hinternrum durch die Blume? Da kommt ne klare Ansage, und gut. Das fällt in den gleichen Bereich wie Klamotten. Wenn jemand dafür kein Gefühl hat, muss ihm halt gesagt werden, dass vielleicht mal Zeit für eine andere Hose oder ein neues Hemd ist. Als wenn man als Mann da gleich in Tränen ausbricht und super verletzt wäre. Entweder er macht es, weil er deine Wünsche respektiert oder er ignoriert es eben. Da wäre das Thema dann wieder ein anderes, das sich durch so ein Verhalten ergibt.
 
  • #19
Ja, natürlich darüber sprechen und Tipps geben.
Das machen wir hier ja gegenseitig auch. Das finde ich auch sehr normal, zumal er sich von hinten und der Seite nicht sehen kann und "ausgeliefert" ist. Wenn die Kumpels sich schon lustig machen, musst du ihm doch helfen, damit er wieder zu Selbstvertrauen findet!
 
G

Gast

  • #21
Ja, er sollte sich die Haare sehr kurz schneiden. Jason Statham oder Zinidine Zidane trugen die 'Haare' stets so und - zumindest als Mann - dachte ich immer, das sie gut aus.

Längere Haare mit einer Platte in der Mitte...., das sieht wirklich nicht gut aus. Einfach nicht gut. Wenn er das selbst nicht erkennt, dann sag ihm einfach, dass du total darauf stehen würdest, wenn er sich die Haare extrem kurz rasiert, so wie etwa die Männer die ich oben nannte.

Bruce Willis hatte/hat die auch stets ganz kurz getragen. Das heisst ja nicht, dass du oberflächlich bist. Du liebst ihn ja. Aber ich sage meinen Freundinnen auch immer, dass ich ganz einfach total auf lange Haare stehe. Ich liebe sie auch mit kurzen Haaren, aber mit langen (lockigen, welligen oder auch glatten) Haare....das ist einfach super sexy, super weiblich und turned mich mich an.

Was ist so schlimm daran deinem Partner zu sagen, dass du auf bestimmte Dinge stehst. Das machst du im alltäglichen Leben, im Bett und auch - in einem gewissen Rahmen - bezüglich seiner Erscheinung.
 
  • #22
Ich würde ihn zu meinem nächsten Frisörtermin mitnehmen :)
 
  • #23
Du könntest - wenn zB im Fernsehen ein Schauspieler mit Kurzhaarfrisur zu sehen ist - anmerken, dass du findest, dass der eine coole Frisur hat.
Also nicht das Negative betonen, sondern ihm sagen, was dir gefällt.
 
S

Sophia45

  • #24
Akzeptieren sie es.

Was würden sie denn machen (und wie würden sie sich fühlen)
wenn ihr Partner ihre langsam immer mehr hängenden Brüste kritisiert?
Es ist zwar weniger intim, wenn man - was der Partner der FS ja sogar selbst schon getan hat - vorsichtig etwas über ausgefallene Haare sagt und eine neue Frisur vorschlägt, als wenn man etwas über hängende Brüste (oder Hoden! Irgendwann hängen auch die Glocken tiefer als der Strang, lieber "bigger"!) sagen würde - aber JA, auch das wäre nötig und richtig! - Die Frage ist hier nämlich nur, WIE man es sagt! Natürlich muss man es irgendwie rüber bringen, wenn einen etwas wirklich stört (wenn es änderbar ist).
 
  • #25
Ich habe für die FS überhaupt kein Verständnis.

Aber was hat Liebe mit weniger werdendem Haar zu tun???
Ihr seid schon länger zusammen und wenn Du einen Mann mit schütterem Haar erwählt hast, ist es fast logisch, dass daraus immer weniger wird. Du hättest besser weitblickend entschieden und zwar gegen diesen Mann.

Er tut mir schrecklich leid, denn er kann nichts dafür, es wird ihm auch nicht gefallen und dann kommt noch die Partnerin und setzt einen drauf - finde ich total lieblos ganz grauenvoll.

Ähnlich wenn ein Mann zu seiner kurzhaarigen Frau sagt, nun mach Dir mal Extensions, ich kann den Stoppelschnitt nicht mehr ertragen, wenn sie schon immer kurzes Haar hatte.

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Ich gebe zu, dass ich Glatze nicht mag ABER bei der Partnerwahl an einem Fremden. Hätte ich mich für einen Mann mit vollem Haar entschieden, dessen Haupthaar im Laufe unserer Bindung aber zur Glatze mutiert wäre, hätte das meiner Liebe keinen Abbruch getan, denn ich hätte im Laufe der Zeit diesen Mann so lieb gewonnen, dass mich das ausfallende Haar nicht gestört hätte.

Die FS hat ein Luxusproblem und liebt diesen Mann definitiv nicht.
 
G

Gast

  • #26
Aber was hat Liebe mit weniger werdendem Haar zu tun???
Ihr seid schon länger zusammen und wenn Du einen Mann mit schütterem Haar erwählt hast, ist es fast logisch, dass daraus immer weniger wird. Du hättest besser weitblickend entschieden und zwar gegen diesen Mann.
Es geht der FS nicht darum, dass er schüttere Haare und ne Platte hat, sondern sich nicht drum kümmert, wie es aussieht und sie das unerotisch findet.
Also gerade von Dir hätte ich Verständnis erwartet, wo Du doch so Wert auf Äußerlichkeiten, Gepflegtheit und dass man was aus sich macht, legst.
Wenn er wenigstens an den Haaren hängen würde, dann würde ich sagen: Warum sollte man nur seinem Partner zuliebe seine Frisur ändern (würde ich NIE machen), aber ihm ist es ja egal bzw. er war ja schon der Meinung, dass er zum Friseur gehen sollte. Aber weil er gleichgültig seinem Aussehen gegenüber ist und nicht weiß, wie es die FS abtörnt, und vermutlich wie viele andere total bequem ist, tut er es halt nicht.
 
  • #27
IDu hättest besser weitblickend entschieden und zwar gegen diesen Mann.
Die FS:
Ich hätte mich gegen ihn entscheiden sollen, weil absehbar war, dass er irgendwann eine Glatze hat? Da komm ich nicht ganz mit... ich hab mich doch trotzdem in ihn verliebt? Eben weil ich nicht nur das Äussere sehe (was mir bei ihm aber abgesehen davon auch sehr gefällt). Wenn man sich nur in optisch perfekte Menschen verlieben dürfte... wie traurig wäre die Welt.
 
  • #28
Danke euch allen für eure Antworten!

Das hat mir Mut gemacht, ich werde es, wenn er das nächste Mal zum Friseur geht, nochmal ansprechen und ihm sagen, dass ich mir gut vorstellen könnte, dass er mit kürzeren Haaren sehr sexy aussieht :). Vielleicht bewegt es ja etwas.
 
  • #29
Das hat mir Mut gemacht, ich werde es, wenn er das nächste Mal zum Friseur geht, nochmal ansprechen und ihm sagen, dass ich mir gut vorstellen könnte, dass er mit kürzeren Haaren sehr sexy aussieht
Schön zu lesen FS und ich würde als Argument mal in die Runde werfen, und vielleicht für dich mal zum nachdenken:
Ein Aufschrei bei den Frauen wäre mir bei umgekehrter Fragestellung gewiss, was wäre denn, wenn Mann feststellt, dass Frau plötzlich eine lichte Stelle auf dem Kopf mit der Löwenmähne bekommt, was ja viel seltener aber nicht unmöglich ist.
M44
 
  • #30
Auch dann, new-future, leiden beide drunter und es gilt eine Lösung zu finden, die dann, was eine Frau betrifft, vermutlich nicht in einer "Rasur" liegt. Das müssen die Partner dann gemeinsam erarbeiten.
Aber das ist hier nicht das Thema, dass ein Mann verzweifelt ist über den Haarausfall seiner Frau!