• #91
Entgegen des biologischen Programms der Frau, muss ich keine Kinder gebären und könnte diese noch im hohen Alter zeugen. Für mich besteht also keine Eile und es ist grotesk, mich als Individuum herabzusetzen, weil ich derzeit keine feste Beziehung führe und nicht für alle Frauen greifbar bin. Da musste ich schon herzlich lachen. Es gibt schließlich noch andere Beziehungsformen und sinnvolle Freizeitgestaltung neben den Frauen.

Sicher gibt es genügend Frauen, aber sie müssen auch meinen Ansprüchen gerecht werden. Wie gesagt, es besteht keine Eile und ich suche auch aktiv keine Frau.

.

Äh? In deiner Ausgangsfrage steht doch schwarz auf weiß:
"Nun bin ich bereits seit zwei Jahren Single und sehne mich nach Gemeinsamkeit und Nähe, doch mit den Frauen will es nicht so recht klappen, weil: [...]"

Wenn du keine suchst, warum postest du dann hier und sehnst dich nach Gemeinsamkeit und Nähe? Du widersprichst dir doch selbst?

Leute, die mit Beta und Alphamann kommen, sind bei mir sowieso unten durch. Dieses dumme PUA-Gequatsche kann ich nicht mehr hören.

Es haben hier viele Leute Anregungen gegeben, woran es liegen könnte; wenn du drüber lachen kannst und eigentlich gar keine Probleme hast, ist doch alles in Butter. Im übrigen haben die meisten Frauen hier ja eben geschrieben, dass sie NICHT auf den Status in deinem Sinne achten. Ich auch nicht. Mein Freund ist vom Status (Job, Ausbildung, Geld) wohl eher unter mir oder ungefähr gleich, aber das ist mir egal, weil es menschlich passt. Was genau deine menschliche Seite ausmacht, hast du in deinen zahlreichen Beiträgen gar nicht rausstellen können. Schöne Haare, viel Sport und veraltetes Frauen-Männer-Verständnis (und das sage ich als Biologin, die sonst auch nicht alle Männer-Frauen-Unterschiede oder Paarungsverhaltensweisen von der Hand weist). Na dann viel Erfolg.

w, 34
 
  • #92
Danke, Skychaser

Für die ausführliche Erklärung meiner Denkweisen, Handlungen, die biogenetischen Motivationen, und meines heutigen Gemütszustandes, der mir nicht einmal ansatzweise bekannt war - und sich anscheinend sehr gut hinter meinem Leben verbirgt.
Ich muss wohl entweder schizophren sein oder eine gespaltene Persönlichkeit, wenn ich so gar nichts als passend empfinde

Danke für Deinen Exkurs - ich werde zeitnah die entsprechende psychiatrische Behandlung initiieren.

Wie war eigentlich Deine Motivation für Deine Fragestellung?
Du wolltest wissen, warum Du keine adäquate Frau finden?
Oder doch nur Provokation und Ablästern?

Es gibt die Fabel vom Fuchs und den Trauben.
Passt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #93
Vom White Knight bis Beta Moves: der geneigte Leser im Forum, weiß, woher der Wind weht: Pick Up Terminologie...
Dazu passend die Bwertung von Frauen ü30, die eigene Selbstüberschätzung und Darstellung als Alphatier, das alle wollen und das sicher mit 60 noch Kinder mit einer 25-jährigen Studentin haben kann. Und dass jede Frau davonläuft, wenn sie hiner die Fassade von Frame und Freeze Out des HGs schaut.
Pick Up ist keine Persönlichkeitsentwicklung.
Damit ist hier jede weiter Antwort überflüssig, geh doch in Foren, die sich damit beschäftigen.
Fazit: Es gibt solche Frauen, aber dich wollen sie nicht. Und das ist ihr gutes Recht.
 
  • #94
Lieber Skychaser,

du bist schon so ne Type! Du wolltest sachliche Kommentare. Nun die hast du in den letzten Posts von mehreren Foristen erhalten und gehst noch nicht einmal darauf ein. Nein dir ist es lieber/wichtiger wieder gegen Frauen zu motzen und deine Sonderstellung hervorzuheben. Sorry, aber du bist lediglich eine leere, vielleicht nett anzusehende, Hülle. Außerdem scheinst du es nicht mal zu raffen, dass du auch von männlicher Seite "angegriffen" wirst. Willst du hier also lediglich Dampf ablassen und Egopush betreiben?
. Sie muss stets in höhere, besser gestellte soziale Schichten heiraten
Was für ein Schrott! Frau muss gar nichts! Wenn ein Paar Kinder plant, ist es einfach wichtig ein solides Einkommen vorzeigen zu können. Als meine Mutter mit meinem Vater zusammen kam, war er bettelarm... logisch mit 18 Jahren. 1 Jahr später, sie war mit mir schwanger (laut Arzt wäre mein Dad zeugungsfähig), war es meinem Vater ein inneres Bedürfnis seiner kleinen Familie etwas bieten zu können. Er übernahm Verantwortung... wahrscheinlich ein Fremdwort für dich. Übrigens hat er es zum Millionär gebracht.
Das Tribut der Emanzipation, das der modernen Frau noch um die Ohren fliegen wird (
Na zum Glück bist du so gar nicht gehässig!
es besteht keine Eile und ich suche auch aktiv keine Frau.
Na is doch wunderbar...dann bleibst du der Frauenwelt erspart!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #95
Das Hauptproblem wurde nun erkannt: Kinder

In mir tickt keine biologische Uhr, der Schrei nach einem Kind.
Eine schlechte Partie scheine ich nicht zu sein, denn bisher hatten alle Exen einen Kinderwunsch, was mich auch gewissermaßen ehrt. Doch die meisten Frauen sind einfach zu forsch und vertreiben die Männer mit ihren 'Ruf'.
.

Es ist EIN Problem, da es einen Großteil der Frauen ausschließt. Jedoch denke ich nicht, dass es dein Hauptproblem ist. Denn wenn du generell Mal Kinder möchtest, könntest du eine Anfang 20-jährige Freundin finden, die es auch noch nicht eilig hat mit Kindern. Klappt ja irgendwie nicht, also sind da wohl andere Defizite...
Generell Kinder ausschließen willst du ja auch scheinbar nicht. Sonst gibt es auch einige in den 30ern, die gar keine Kinder wollen. Was dir aber bewusst sein sollte: Frauen sind im Durchschnitt nur 4 Jahre jünger als ihr Partner. Nicht zehn oder mehr. Das hieße, deine Durchschnittspartnerin wäre damit schon 34 und müsste also auch langsam an Kinder denken. Es ist nicht einfach so, dass du halt in 10, 15 Jahren dann noch eine findest, die jung genug (und dir reif genug ist und die dich dann will), mit der du so einfach Kinder haben kannst. Abgesehen davon, dass ältere Väter häufiger autistische Kinder zeugen etc.; auch dein Genmaterial wird schlechter. Außerdem brauchst du dann nicht auf den Ü30-Frauen (nicht Mädels) dafür rumhacken, dass sie gern Kinder haben wollen, denn du hast ja schon erkannt, dass das einen biologischen Grund hat. Die Frau KANN es eben nicht aufschieben. Aber im Gegensatz zu deinen Ansichten haben bei mir im Freundeskreis die meisten Kinder und die Männer sind Mitte/Ende 30 und gern Väter. Es ist also beileibe nicht so, dass ALLE Männer ja noch keine Kinder wollen in dem Alter. Das bringt mich wieder zum Ausgangspunkt: Du willst u.a. deshalb noch kein Kind, weil du noch gar nicht reif bist. Alles, was du schreibst, klingt nach 20-jährigen Männern, und das ist kein Vorteil bei der Partnersuche. Alt und doch nicht reif. Du bist nicht jung und unerfahren, sondern einfach zwanghaft jung geblieben, ohne Verantwortung übernehmen zu wollen und ohne eine enge Beziehung zu wollen (gern Fernbeziehung, Sport ist wichtiger als Beziehung,...). Ziemlich unsympathisch für mich. Wie gut, dass eigentlich alle Männer, mit denen ich befreundet bin, nicht so denken wie du. Dann bist du wohl nur Angehöriger einer kleinen Gruppe, die sich zur Persönlichkeitsentwicklung zu sehr mit PUA beschäftigt hat...
 
  • #96
Es fehlt die Erdung. Habe erst gestern wieder einen attraktiven Mann gesehen, der mit Hand-Prothese in der Auto Werkstatt arbeitet.
Ein beeindruckender Mensch.

Küsschen in der Disco? Sorry solche Männer schau ich mir gar nicht mehr an. Bazillenschleudern.

Wildfremde Damen schmiegen sich an? Naja ... wurdest du eventuell für einen Gogo-Boy gehalten? Manche Discos engagieren solche Männer für Amusement ...

Arbeite mal am Wesentlichen.
Sport als Freizeitmittelpunkt beeindruckt mich sowieso nicht.
Ich stamme von einem Hof.
Bei uns hätte keiner seine Zeit & Kraft mit Sport vergeudet.
Muskeln vom Arbeiten & Aufbauen & Erhalten der Existenz.
Schönheit vergeht, Acker bleibt.
Es zählt, was einer ist & kann.
 
  • #97
Lieber FS, da du (schon vom Alter her) völlig uninteressant für mich bist, kann ich dir - mit diesem Abstand - ganz klar sagen, warum es für dich offensichtlich so schwer ist, deine Liebe zu finden:
Du präsentierst dich so unfassbar unsympathisch, dass es mir fast schwer fällt, dir nicht einfach ebenso arrogant zu antworten. Doch das hilft dir ja nicht weiter ... zudem hörst du von fast allen hier im Forum genau das. Und du verstehst es nicht.

Ich glaube auch nicht, dass ein 38jähriger sich noch ändert. Du hast deine Grundwesenszüge, die du nur kurzfristig überdecken kannst - dich weniger selbstgefällig und eitel zu präsentieren, wäre allerdings schon mal ein Anfang. Da jede einigermaßen intelligente Frau dich schnell durchschauen wird, bleibt dir nur, eine Frau auf deinem eigenen geistigen Niveau zu suchen. Eine, der ein unglaublich gut aussehender, einigermaßen großer und durchtrainierter Typ ausreicht. Sie müsste bereit sein, dich zu bewundern, dich nicht zu hinterfragen und toll zu finden. Dein »Beuteschema« (grässlicher Begriff!) meinst du mit deiner Suche nach besonders jungen Frauen angepasst zu haben: doch auch die Jüngeren können blitzgescheit sein - und damit kommst du für sie schon nicht mehr in Frage. Bleibt dir nur, dich weiterhin deinen Muskelpaketen zuzuwenden und jeglichen Beziehungswunsch zu vergessen. 7 Tage/Woche im Sportstudio ist doch auch nicht schlecht?! Da musst du nicht reden und niemand verdreht die Augen ob deiner inhaltsleeren Eitelkeit.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #98
Vom White Knight bis Beta Moves: der geneigte Leser im Forum, weiß, woher der Wind weht: Pick Up Terminologie...

Ganz genau. Und das wirft die Frage auf: Warum muss sich ein Mann mit Pick Up Methoden beschäftigen, um eine Frau zu angeln, wenn er denn tatsächlich so toll wäre, wie der FS sich darzustellen versucht?

Da müssen Psychotricks angewandt und mit der Verlustangst gespielt werden, es muss künstlich ein selbstsicheres Auftreten generiert werden.

Das Dumme dabei ist nur, dass selbst wenn es funktioniert, dem PUler klar sein sollte, dass die Frau nicht wirklich an ihm interessiert ist, sondern nur Interesse hat, weil er sie manipuliert hat und etwas darstellt, was er nicht ist. Und das hinterlässt dann doch ein schales Gefühl auf dem Ego.

Tja... und durch PU werden Frauen nur noch auf der Objektebene betrachtet... und gleiches wird dann den Frauen unterstellt (nur Interesse an Status)

Wie sagte meine Oma? 'Was ich denk und tu, trau ich auch anderen zu'

Wenn sich etwas ändern soll, musst du dich und deine Einstellung zuerst selbst ändern @Skychaser
 
  • #99
Skychaser, du bist offenbar kein Dummer. Hast dich viel mit dem beschäftigt, was Frauen im Allgemeinen so wollen. Ich finde das nicht ganz verkehrt: Selbst wenn diese Erkenntnisse aus der Pickup-Szene stammen mögen, bringst du diesbezüglich doch mehr "Wissen" ein als Männer, die sich mit dem Thema "was wünschen sich Frauen" noch nie beschäftigt haben und auch nicht damit beschäftigen wollen.

Was du mit deinem Wissen und mit deinem Intellekt aber machst, finde ich ganz krude. Wobei diese Einstellung nicht neu ist - nicht wenige Männer haben sie.
Frauen sind irgendwie ein Feindbild, Vampire, die arme Männer aussaugen (mental und finanziell). Sie sind das "System", sie beherrschen die Männerwelt, man darf ihnen nicht nachgeben, man muss sie kleinhalten, ja gar bekämpfen. Niemals darf man sich ihnen beugen - das wäre der Untergang.

Ich denke, das ist, was hinter deiner arroganten und selbstverliebten Fassade steckt. Ein unsicherer Mann, der mit Frauen nicht umgehen kann.
Eigentlich kenne ich gar keinen natural alpha (um mal in der PU-Sprache zu bleiben), der sich mit PU beschäftigt. Das tun nur unsichere Männer.
Deswegen flüchtest du dich in den Sport und in Dinge, die du (gut) beherrschst, umgibst dich mit Studentenjungs. Um dich selbst aufzuwerten. Wir wissen doch alle aus eigener Erfahrung, wie rebellisch man als Student unterwegs ist.
In 10 Jahren haben deine heutigen kleinen Systemrebellen alle Frau und Familie, und du hockst mit dann 48 Jahren mit neuen 20jährigen herum und motzt über die bösen Frauen und das böse System.

Von einem geistig reifen Mann deines Alters würde ich erwarten, dass er sich a.) eine passende Partnerin sucht (kein Girlie, keine Frau die ihn als Zahlknecht nutzt etc.) und mit dieser dann b.) eine Beziehung auf Augenhöhe führt, in der beide ihre Wünsche artikulieren und wohlwollend miteinander verhandeln.
Das kannst du nicht, weil du in jedem Wunsch der Frau einen Affront gegen dich witterst und paranoid bist.
Da du Selbstoptimierungs-Literatur offenbar magst, versuch es als nächsten Schritt doch mal mit solcher über wertschätzende Kommunikation und erfolgreiche Beziehungsführung. Vielleicht legst du damit ja deine destruktiven Dogmen ein Stück ab.
 
  • #100
Ich habe gerade deinen Post im Nachbarthread von mightyMatze gelesen und stimme @Basketballer uneingeschränkt zu. Mich wundert eigentlich gar nichts mehr und wieso du keine geeignete Frau findest. Eine eigenständige und selbstbewusste Frau lässt sich durch deine Spielchen einfach nicht beeindrucken und schon gar nicht unter Druck setzen. Im besten Fall empfindet sie für dich noch Mitleid, dreht sich lächelnd um und widmet sich einem Mann, der auf Augenhöhe ist.
Du wirst auch eine 20 jährige finden MÜSSEN! Für die alten Weiber ab 30 sind diese PUA-Spielchen nämlich dämlich, leicht zu durchschauen und einfach lächerlich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #101
So nach und nach stellt sich heraus, dass der skychaser sich als 'Persönlichkeitsentwicklung' einschlägig bekannte PUA-Lektüre hat angedeihen lassen und seine Klage in seinem Eingangspost nur darin besteht, warum seine PU-Künste keinen Anklang finden in der Damenwelt.
Made my day!
Lieber skychaser, -um mal in Deiner Terminologie zu bleiben- Du BIST Beta mit Beta-Moves. Ein Natural-Alpha würde hier 1. keine Hilfe erfragen und 2. es nicht auf solch frauenverachtende Weise tun.

Aber immerhin hast Du ordentlich Stimmung in das Forum gebracht. Ich denke, wir haben uns alle gut amüsiert und Du hast hoffentlich mal ein paar echte Lehren für Deine persönliche Entwicklung daraus gezogen. Denn da ist noch viel, viel Luft nach oben. Alles Gute.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Rosenblatt

Gesperrt
  • #102
Es ist amüsant, dass nur provokative Beiträge kommen, anstatt auf durchaus ernsthaft formulierte Fragen zu antworten, z.B.: "Was hat er charakterlich zu bieten?" Da kommt ja eh nix und offenbar möchte er seine Frage auch nicht klären sondern lediglich lästern.
Traurig, wenn Menschen solche Egoprobleme und soviel Freizeit haben, dass sie sowas tun. Der FS strahlt maligne Unsicherheit aus, das merkt man bereits am Schreiben.
Da bleibt mir nur ein mitleidiges Lächeln und das Schild "I'm out". Aber lustig war's, wenn auch recht schlecht und offensichtlich vom FS initiiert.

@FS: Wenn du doch eig. sowieso keine Beziehung willst, ist doch alles in Butter. Du nimmst keinerlei Tipps an. Du kannst dich also selbst weiter beweihräuchern, auch die blöden Grauen schimpfen und uns Frauen bleibst du erspart. Guter Deal!
Wenn du mit deinen tollen PUA-Strategien eine Partnerin auf Augenhöhe findest und mit ihr mehrere Jahre eine harmonische und stabile Beziehung führst, auf die ihr BEIDE aufbaut, darfst du dich gerne hier wieder melden und uns frustrierte Frauen und die Betamänner eines besseren belehren. Grins. Viel Erfolg.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #103
Ich weiß recht gut Bescheid, wie Frauen ticken. Wohlmöglich zu gut.
Mhmmm, ja genau!
Das Hauptproblem wurde erkannt. Du bist ein Mensch, der herablassend und vorurteilsbehaftet über Frauen und "Beuteschemas" allgemein denkt. Der Emanzipation für etwas ganz Negatives hält. Der zudem jede Menge Zeit hat, an Stelle sportlicher Aktivitäten, in einem Internetforum ziemlich viel Unsinn abzusondern.

Eine schlechte Partie scheine ich nicht zu sein, denn bisher hatten alle Exen einen Kinderwunsch, was mich auch gewissermaßen ehrt

Was zu beweisen war. Ich tippe ja eher auf starke Kompensation real vorhandener Mängel in diesem Forum.
 
  • #104
Und wenn, sind sie nicht ansehnlich und haben ihre speziellen Macken. Aber ich sehne mich nicht wirklich nach Frauen in meiner Altersgruppe; wie jeder Mann schiele ich nach den jüngeren Mädels, die mir aber - oh Wunder - nicht immer reif genug...

Du wirkst überheblich, selbstverliebt und dein Leben klingt langweilig. Du willst eine geistig reife Frau im Körper einer 25jährigen. Für Frauen mit Makel bist Du zu groß, zu attraktiv und zu toll. Was Du über Dich schreibst klingt nach dem typischen Singlemann um die 40, der langsam Torschlusspanik bekommt, aber immer noch die Perfektion sucht.
Das Gesamtpaket klingt wahrscheinlich unattraktiv für Frauen Ü30. Für Frauen U28 bist Du sowieso zu alt. Deswegen bist Du Single.
Arbeite an deiner Einstellung. Humor zählt z.B viel mehr als 2 Meter groß zu sein.

Ich bin 33, also viel zu alt für Dich
Daten würde ich Dich aber auch garnicht wollen. Mein Freund ist 30, kleiner als ich und ein ziemlich cooler, lustiger, intelligenter Mann. Er steht nicht auf jüngerr Frauen, so wie “alle” Männer. Er spricht 4 Sprachen und inspiriert mich durch seine unkonventionelle Art zu leben jeden Tag aufs Neue. DAS macht Menschen für mich obersexy!!!
 
  • #105
So nach und nach stellt sich heraus, dass der skychaser sich als 'Persönlichkeitsentwicklung' einschlägig bekannte PUA-Lektüre hat angedeihen lassen und seine Klage in seinem Eingangspost nur darin besteht, warum seine PU-Künste keinen Anklang finden in der Damenwelt.
Made my day!
Lieber skychaser, -um mal in Deiner Terminologie zu bleiben- Du BIST Beta mit Beta-Moves. Ein Natural-Alpha würde hier 1. keine Hilfe erfragen und 2. es nicht auf solch frauenverachtende Weise tun.

Aber immerhin hast Du ordentlich Stimmung in das Forum gebracht. Ich denke, wir haben uns alle gut amüsiert und Du hast hoffentlich mal ein paar echte Lehren für Deine persönliche Entwicklung daraus gezogen. Denn da ist noch viel, viel Luft nach oben. Alles Gute.
Sehr schön auf den Punkt gebracht.

FS, lies dir deine Beiträge nochmal in Ruhe durch, wenn du dich wunderst, warum du durchwegs negatives Feedback bekommst.

Kann leicht sein, dass du absichtlich provoziert. Dann frag ich mich aber, warum ein ausgeglichener Mensch mit tollem Leben (wie du angeblich) das nötig hätte, soviel Frust und Misogynie in einem Forum abzulassen.

Deine trotzigen Antworten sind ausserdem kindisch-pubertär; falls du versucht hast, männlich-souverän zu erscheinen, bist du grandios gescheitert. Und merkst es nicht mal.

Du wirkst total unauthentisch, nur Fassade. Aber dazu wurde schon genug gesagt.

Da bei dir nichts ankommt, was dein überzogenes Selbstbild ankratzt, ist jedes weitere Wort sinnlos.

Du könntest aber in einem ruhigen Moment alles nochmal durchlesen und nur für dich selbst eventuell doch die eine oder andere Wahrheit entdecken.
 
  • #106
Allgemein wird hier zunächst ziemlich viel pauschalisiert.

Es gibt Frauen, denen wärst Du zu groß-mir zum Beispiel, allerdings wäre ich um Himmels Willen nicht eingeschüchtert, sondern fände es nur sehr unpraktisch. Da hilft es nicht, wenn ein paar andere Frauen behaupten, die Größe sei völlig egal, weil ihr Mann/Freund zwischen 1,95-2,15 cm groß ist. Umgekehrt kann eine zu geringe Größe ebenso ein Hinderungsgrund sein, auch wenn es Frauen gibt, die mit kleineren Männern eine Beziehung führen. Im RL mag ein persönliches Kennenlernen aber sicher leichter über eine „Größenproblematik“ hinweghelfen, als in einer SB, in der man den gewünschten Größenrahmen eingibt.

Auch wenn eine Userin hier schrieb, dass Kinder der Kleinmädchentraum fast aller Frauen sind. Es gibt auch hier im Forum und draußen genug Frauen, die keine Kinder möchten. Mag zwar insgesamt noch eine Minderheit sein, ist aber – speziell in Großstädten – auch nicht mehr sonderlich selten oder exotisch. Auch hat es weder bei Frauen noch Männern mit Unreife oder Egoismus zu tun, wenn jemand kein Kind will. Mit Ende 30 aber zu sagen, vielleicht in 3-15 Jahren, so lange will ich mich noch austoben, ist hingegen schon ein Zeichen von Unreife.

Übrigens wollen auch nicht (fast) alle Männer deutlich jüngere Frauen. Der Mensch ist sozialisiert und hat (überwiegend) seinen Trieb unter Kontrolle oder kann ihn (theoretisch) kontrollieren. Das unterscheidet die Menschen vom Tier, so dass dieses „pseudo-biologische“ Argument auch nur von Männern angeführt wird, um die ich lieber einen großen Bogen machen würde.
Bei mir waren auf einer SB die überwiegende Anzahl der Anfragen von Männern die knapp jünger, gleich alt oder 1-6 Jahre älter waren. Und nein, es waren nicht die unattraktivsten. Und es gibt diverse attraktive, gebildete Männer, die an einer Frau schätzen, dass man auch außerhalb des Bettes noch eine gute Zeit haben und gelegentlich anspruchsvollere Themen mit einer Frau besprechen kann-es gibt sogar leidlich attraktive Frauen Mitte 30 und älter, die das können. Vor allem wenn eine Frau ganz gut verdient und/oder promoviert ist, gibt es eigentlich nichts, womit ein Mann sie groß beeindrucken kann, weil sie diesen „Status“ bereits selbst hat. Da das bei immer mehr Frauen der Fall ist, wird es für die selbsternannten „Alphatiere“ in den nächsten Jahren immer schwieriger werden die 22-29jährige zu finden, die sich von dem Status älterer Männer blenden lassen.

Zum Schluss: Keiner hier kennt Dich. Es mag auch sein, dass Du im RL ein netter Kerl bist, aber so, wie Du hier rüberkommst, ist das schwer vorstellbar. Und Du kannst natürlich hier den Gros der Frauen mehr oder weniger explizit als vertrocknete, unattraktive, missgünstige Weiber betrachten, die völlig unsachlich antworten. Die Tatsache, dass aber auch diverse Deiner Geschlechtsgenossen Dir kräftig Gegenwind geben, sollte aber mal zur Selbstreflexion anregen, meinst Du nicht?
 
  • #107
Naja, nicht alles an dem PU ist Quatsch.
Genau deshalb verbreitet sich diese Haltung ja auch so schnell.
PUA wissen durchaus, was eine Frau interessiert, was sie hören möchte und was für Frauen attraktiv ist.
Völlig richtig ist, dass ein Mann, der auf eine Frau zugeht, dies in aufrechter Körperhaltung tun sollte. Schau der Frau ins Gesicht - die Gefahr, dass ein anderer den Hunderter unter ihrem Barhocker findet, ist gering. Sprich ruhig und sicher und nicht zu leise. Schau ihr in die Augen und versuche, etwas Nähe aufzubauen.
Sind die Damen / Mädels / Frauen nun ehrlich, dann werden sehr viele von euch sagen: Ja, das hat was. So ist es mir lieber, als wenn ein Typ stockbesoffen ist, mir seinen Drink übers Kleid kippt, erstmal laut rülpst bevor er irgendetwas murmelt.
Ab hier allerdings setzt die Gefahr solcher "Erfolgsstrategien" ein. Der Mann, der mit diesem Korsett eine Frau anspricht, dann aber seine eigene Persönlichkeit einsetzt .... der wird erfolgreich mit Frauen sein. Nicht immer, aber ab und zu. Wer ab diesem Punkt aber Sprüche aufsagt, der wird erfolglos bleiben. Nicht immer, aber meistens.
Insofern, Skychaser, war deine Persönlichkeitsbildung nicht umsonst. Allerdings wirst du nun die weiteren Schritte lernen müssen - Frauen stehen auf männlichen Charme. Auf Lächeln, auf männliches Interesse. Nicht auf den Sportbericht, nicht auf eitle Selbstdarstellung. Nicht auf Geschleime. Die Schöne mit dem langen Blondhaar hat 10000 mal gehört, dass ihre Mähne das Tollste sei.....hat schon 1000 Drinks abgelehnt. Frag sie mal, ob ihr langweilig ist ...und zeige Interesse an ihrer Antwort. Sie wird dich anlächeln....
Wenn du es nun hinbekommst, ihre Persönlichkeit zu entdecken und gleichzeitig als liebenswerter Kerl mit Persönlichkeit rüberzukommen.... dann brauchst du dich nicht mehr nach einer Freundin zu sehnen, dann hast du eine.
 
  • #108
....Schau der Frau ins Gesicht - die Gefahr, dass ein anderer den Hunderter unter ihrem Barhocker findet, ist gering. Sprich ruhig und sicher und nicht zu leise. Schau ihr in die Augen und versuche, etwas Nähe aufzubauen.
....
Ab hier allerdings setzt die Gefahr solcher "Erfolgsstrategien" ein. Der Mann, der mit diesem Korsett eine Frau anspricht, dann aber seine eigene Persönlichkeit einsetzt .... der wird erfolgreich mit Frauen sein. Nicht immer, aber ab und zu. Wer ab diesem Punkt aber Sprüche aufsagt, der wird erfolglos bleiben. Nicht immer, aber meistens...
frag sie, ob ihr langweilig ist ...und zeige Interesse an ihrer Antwort. Sie wird dich anlächeln....
Schreibst du jetzt Ratgeber für Männer?
Ich denke nicht, dass @Skychaser Probleme beim Ansprechen hat. Er ist glaube ich was das angeht verwöhnt. Er kommt leicht mit einer Frau ins Gespräch.
Sein Problem ist eher, dass die Frauen kein langes Interesse an ihm haben. Wenn sie an der Fassade kratzen, kommt ja nix mehr.
Es mag ja sein, dass er sich selbst für Gottes Geschenk an die Frauenwelt hält, allerdings fragen sich ja auch hier im Forum ALLE Frauen, was an ihm genau toll sein sollte?
Sicherlich gibt es auch liebenswerte Facetten an ihm. Für ihn scheint aber eine Frau eher schon ein Feindbild geworden zu sein. Er schreibt frustriert-gehässig, weil die Frauen sich eher für erfolgreichere Männer oder "Versorgertypen" entscheiden.
Er weiß, wie Frauen ticken.... klingt das nicht frustriert?
Jede Frau tickt anders. Aber er ist frustriert, weil keine Frau längeres Interesse an ihm hat - er meint nun, es läge am fehlenden finanziellen Background.
Lieber @Skychaser : Überleg Dir doch mal, was an Dir denn in einer BEZIEHUNG toll ist für deine potentielle Freundin? Was kannst du ihr bieten? Was einbringen? Was macht Dich aus in einer Beziehung? Würdest Du mit Dir selber zusammen sein wollen?
Wenn du wie ein trotziges Kind keinen Rat annehmen willst und alle anderen nur doof sind, wird sich nix ändern.
Du motzt nur über die böse Damenwelt, sagst, du willst auch gar keine... aber dann hättest du ja nicht dieses Frage hier gestellt.
Du bist traurig und frustriert, dass es nicht mehr so läuft.
Es geht nicht darum, dass Du dich gut findest oder deine Buddies:
Wenn die Frauen doch geschlossen nicht so doll finden, muss es ja doch irgendwie an dir liegen und nicht daran, dass alle Frauen doof sind.
 
  • #109
Das Tribut der Emanzipation, das der modernen Frau noch um die Ohren fliegen wird
Halte ich für einen Trugschluss. Du gehst davon aus, dass es keine emanzipierten Männer geben wird. Ich rede jetzt von RICHTIGER Emanzipation, nicht von Vorteilpicken. Es gibt diese Männer schon. Das andere Geschlecht als Feind zu betrachten, macht blind für den Fortschritt.

Da sich BEIDE Geschlechter nach Nähe sehnen, schneiden sich die Männer ins eigene Fleisch, wenn sie nicht mitziehen mit der Emanzipation. DASS sie nunmal da ist und nicht mehr aufzuhalten ist, zeigt doch die Entwicklung. Wer sich nicht fortpflanzen will, kann das ignorieren. Wer ne Partnerin will, sollte nicht zu viel davon ignorieren, auch wenn die Frau selbst keine Kinder will, weil hier immer mehr Frauen emanzipiert sind.

Es gibt schließlich noch andere Beziehungsformen und sinnvolle Freizeitgestaltung neben den Frauen.
Ich finde das in Ordnung, nur damit verringerst Du halt Deine Chancen. Ist ok, wenn Du Dich nicht nach ner Freundin sehnst. Begehrt wird man ja nicht nur wegen seines Äußeren, sondern auch wegen dem, was man empathiemäßig und sozial mitbringt.
Und es nützt nichts, Frauen daraufhin zu sagen, sie seien auf dem Holzweg, denn SIE wählen ja aus. Entweder, Du lieferst, was die Mehrheit der Frauen antreibt, eine Partnerschaft einzugehen, dann findest Du leicht ne Freundin, oder Du erfüllst die Kriterien nicht, weil sie Dir nunmal nicht liegen, und musst die spezielle Frau suchen, die wie Du abweicht. Oder eine suchen, die noch hofft, dass sie Dich umformen kann mit ihrer "Liebe".

Es ist nicht so, dass ich Dir in bestimmten Punkten nicht zustimmen würde. Z.B. dass Männer, die in Jugendzeiten keinen Erfolg bei Frauen haben, dann irgendwann die erste nehmen, die sie will. Zu dem Zeitpunkt sind die Männer beruflich erfolgreich geworden und die Frau hat das Kinder-Versorgmich-Programm im Kopf und sieht, dass der Mann sie versorgen kann und dankbar ist für ihre Aufmerksamkeit. Aber es gibt auch noch die, die sich einfach finden ohne Notwendigkeiten und Chancenlosigkeiten, und die Bez. ist gut und dauert. Die haben die Skills, eine Beziehung erfolgreich führen zu können.

Sicher gibt es genügend Frauen, aber sie müssen auch meinen Ansprüchen gerecht werden.
Das ist doch aber logisch. Und es gilt auch umgekehrt. Wenn Du meinst, dass Du immer im Leben gute Chancen haben wirst bei den Frauen, die Du möchtest, seh ich gar keinen Grund zu diskutieren. Aber irgendwie klappt es ja nicht bei Dir, wenn man mal Deinen Eingangspost nimmt. Deswegen doch hier der Thread. Was denn nu?
 
  • #110
Ich glaube schon, dass die Leute hier ernsthaft konstruktive, wenn auch harte Ratschläge geben, weil sie auch selber viel durchgemacht und sich oft mit der Thematik beschäftigt haben, wie es besser gehen könnte.
Ich denke, die meisten wissen nur nicht genau, was der FS will.
Zu schön kann man ja nicht sein. Ja, vor schönen Menschen kann man manchmal Ehrfurcht haben, hindert aber in der Regel keinen, nicht einen Versuch zu wagen.
Ich glaube, auch trotz der miesen Art, hat der FS ein gutes Herz. Genauso wie Pick-ups in Wirklichkeit viel mehr Zuneigung brauchen. Wer viel frustriert ist, will in Wirklichkeit viel Liebe.
Und ich glaube, der Fs meint mit "schön", dass er eigentlich schöne Dinge zu gäben hätte und ein schönes inneres Herz hätte, aber das sieht keiner, und das wurde so arg enttäuscht und verunsichert, dass andere sein Leid nicht heilen können. Dass das zusammen mit Pick-up und anderen Richtungen eine explosive Mischung macht, dürfte jedem klar sein.
Vielleicht erwartet der FS zu sehr, dass eine frisch-lebendige Frau ihm seine Sorgen nimmt und sein Herz heilt, aber dafür ist sie nicht gemacht. Die will Lustigkeiten, seine Erfahrungen und ihm seine Energie rauben. Bei einer jungen Frau müsste er der Anlasser und Springknecht sein und viel geben, alles machen, sich anstrengen, auch die eigene Jugend die nächsten Jahre verschärft halten können und gleichzeitig noch so viel Energie haben, um lieben und zufriedenstellen zu können, bei einer älteren Frau rennt er direkt ins Messer. Er weiß das. In welche Richtung er auch rennt, es wird scheiße sein. Da ist das Kuscheln mit einem Krokodil besser.
 
  • #111
Den Kumpels und mir ist bekannt, dass es für die Damenwelt befremdlich erscheint, wenn man nicht nach den System geht und für die Persönlichkeitsentwicklung und Sport mehr Zeit als das Gros der Masse aufwendet. Man geht schließlich gegen das System.

"Die Damenwelt" wovon du sprichst, hat nicht angefangen, mit 38 System-Rebell zu werden. Auch kein Mann. Die haben das in jungen Jahren hinter sich gebracht. Reichlich spät für Persönlichkeitsentwicklung in dem Alter. Ich hab solche Kurse mit 25, 27, 29 und 33 besucht, um gewissermaßen auf den Dampfer zu kommen in vielen Defiziten. Aber das war schon echt spät, um Probleme zu wälzen, Erziehungsschäden auszubügeln, Persönlichkeit zu entwickeln und ein neuer Mensch zu werden.

Wovon du sprichst, ... ausleben, entwickeln, rebellieren, individualisieren ... erscheint mir alles logisch, aber das alles hab ich seit 20 Jahren hinter mir, wie die meisten.
Auch kenn ich keinen Mann in so hohem Alter, der so abartig daher redet.

Mit fast 40 anzufangen, seine Träume zu leben, ist grenzwertig spät. Da geht aus meiner Beobachtung bei vielen Männern nix mehr. Da fegen andere 20 jährige Kerle dich weg. Von der Tanzfläche, über die Bar bis ins Fitness-Studio, die dir höchstens sagen: "Opa, zur Seite treten, aber flott." Ohne Scham gehen sie zielstrebig auf Frauen zwischen 20 und 40 zu und verteilen Handküsse und machen sich ran, während Opa grübelt, wie er was jetzt macht. Die haben schon dreimal mehr Frauen flach gelegt in einem Monat, als du in fünf Jahren schaffst. Und denen ist egal, wer, wo, was, wieso, welcher Grad und Reife und ob die Außentemperatur stimmt. Die lachen dich aus. Mich vielleicht auch. Aber dich noch mehr. Sind allerdings auch noch nicht so negativ behaftet, lebenslustig und selber unverbraucht und machen halt, was sie können, ohne erst Persönlichkeitskurse in Anspruch nehmen zu müssen.

Also demzufolge würde ich jetzt ganz strukturiert vorgehen.
Vielleicht mit Persönlichkeitstraining weiter machen, offenbar brauchst du das sehr. Den Input, den ich in mein Kopf reinstecke, würde ich aber qualitativ erhöhen, denn der geht nicht mehr raus und bleibt. Bücher würde ich selektieren, um Wertvolles zu lernen. Am Äußeren liegt es selten. Die Größe empfinde ich "normal", außer deine Disko heißt Zwergpilz-Treff. Ergründe, warum dich dein Äußeres so bewegt und beeinflusst. Du willst geliebt werden und Anerkennung, sonst trainiert man nicht so hart, um im hohen Alter einen stählernen Körper zu bekommen. Da stecken psychologische Dinge dahinter, die einen nie zur Ruhe kommen lassen. Mit 38 sagt man normal: "Leckt mich alle am A...., ich will meine Ruhe und muss mich nicht mehr beweisen vor Leuten, die ich nicht mal mag." Und dann zieht man den Hut ins Gesicht und verschwindet. Und das ist völlig ok, denn man ist durch mit dem Gröbsten ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #112
Wir könnten hier einen Exkurs pflegen, auf welche Männer die Frauen Ü30 stehen und wie ihr Beuteschema sich im Laufe der Dekaden verändert. Dafür gibt es feste Regeln. Man schaue auch auf die Partner dieser Damen. Zur Familienplanung wird ein Versorger (Provider) gesucht und kein Schönling, der bei den Frauen gut ankommt und schlechter zu binden/halten ist, ein ausgefülltes Leben abseits des Arbeitslebens hat. Dem Mann ist es weitaus weniger wichtig, welchen Status die Frau inne hat. Wie wir Männer eher nicht auf die äußere Schönheit verzichten können, kann die Frau nicht gegen ihre Programmierung ankommen, auch weniger Status zu verzichten. Sie muss stets in höhere, besser gestellte soziale Schichten heiraten. Daher bleibt so vielen Ü30 Frauen das bittere Los, keinen "geeigneten" Partner zu finden. Das Tribut der Emanzipation, das der modernen Frau noch um die Ohren fliegen wird (was man schön an den Kommentaren ausmachen kann). Gegen die Natur kommt man nicht an.

Nirgends habe ich geschrieben, was ich beruflich erreicht oder nicht erreicht habe; hier sehe ich es ganz romantisch, nur der Liebe wegen in eine Beziehung zu gehen und nicht, weil ich der Zahlmeister sein könnte.

Vorab, herzlichen Dank für deine Posts, der Unterhaltungswert ist riesig :)

Aber dennoch, du widersprichst dir dauernd. Du willst keine hässliche, keine halb mumifizierte ü30, schliesslich willst du deiner Natur entsprechen etwas junges schönes, gleichzeitig sei es aber in der Natur der Frau einen Provider zu haben, dem willst Du Dich nicht hingeben. Aha. Interessante Haltung.

Zuden sind wir uns alle einig, Du behandelst alle, insbesondere Frauen, abwertend. Das kleingeistige Volk, die frustrierte Frau.

Schon interessant, wie Du es schaffst, ein ganzes Forum gegen Dich zu bringen und dann alle als kleingeistig bezeichnest und Dich dabei Null hinterfragst. Selbstreflexion ist wohl nicht deine Stärke.

Wie es Vorkoster gesagt hat, Du bekommst keine ab, trotz deines ach so tollen Aussehens. Dann muss es wohl an etwas Anderem liegen.

Vielleicht liegt es daran, dass keine Frau einen frauenverachtenden, misogynen, selbstverliebten, sich widersprechenden, lächerlich auf jung machenden Gockel, der PUA als Persönlichkeitsentwicklung deklariert, will?

Aber Du suchst ja plötzlich nicht mehr und verbreitest lieber diese PUA Weisheiten hier, mit denen Du offensichtlich sehr weit kommst.

Arbeite besser an Deinem Frauen- und Selbstbild oder lass es doch wirklich lieber bleiben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #113
Er kommt leicht mit einer Frau ins Gespräch.
Sein Problem ist eher, dass die Frauen kein langes Interesse an ihm haben.

Ja, genau da sind wir doch an dem Punkt.
Wann verliert Frau jedes Interesse an einem Mann?
Richtig, wenn er sich nicht für sie interessiert, sondern ihr zeigt -ok, dich lege ich vielleicht flach. Wer du bist, was dich ausmacht ist mir egal. Ich weiss sowieso wie du tickst. Aber vielleicht bist du gut im Bett.
Natürlich reicht das für einen ONS, die Technik hat Skychaser wohl drauf. Aber eben nicht dafür, eine Frau auf mittelfristige Sicht zu begeistern.
Wenn er das aber will, muss er etwas ändern - denn nicht umsonst bekommt er hier Dresche von allen Frauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #114
Lieber Skychaser
Liebes Forum
An diesem Beispiel erhärtet sich mir der Eindruck, dass wir in diesem Forum nur einer bestimmten Gruppe von Menschen helfen können.
Ich vermute, Skychaser bräuchte im Grunde schon Hilfe. Nur ist sein Anliegen im Moment so etwas wie "Wasch mich, aber mach' mich nicht nass" - gib mir einen Tipp, der keine Veränderung meinerseits beinhaltet. Ist verständlich, aber nicht machbar.
Wir könnten hier einen Exkurs pflegen, auf welche Männer die Frauen Ü30 stehen und wie ihr Beuteschema sich im Laufe der Dekaden verändert. Dafür gibt es feste Regeln. Man schaue auch auf die Partner dieser Damen. Zur Familienplanung wird ein Versorger (Provider) gesucht und kein Schönling, der bei den Frauen gut ankommt und schlechter zu binden/halten ist, ein ausgefülltes Leben abseits des Arbeitslebens hat.
Dies hier ist aus meiner Sicht ein tragisches Klischeedenken, auf das ich in einem früheren Post leider halb-ironisch noch einging. Und hiermit den Eindruck vermittelte, dass ich auch so denke.
Es gibt eine beachtliche Menge Frauen, die bewusst kinderlos bleiben möchten und auch finanziell etc. sehr gut zurecht kommen. Diese Frauen sind oft, aber nicht immer, Akademikerinnen, die ebenfalls viel in ihre "Persönlichkeitsentfaltung" investiert haben.

Ich selber würde mich auch tendenziell zu dieser "Garde" zählen: Als 35 Jahre alte Akademikerin finde ich es schwierig, mich noch auf das Projekt Elternschaft einzulassen, insbesondere weil ich denke, es gibt doch schon so viele Kinder, um die man sich kümmern könnte. Die Idee, Freiwilligenarbeit für Kinder zu machen oder für meine Nichten und Neffen da zu sein, inspiriert mich mehr, als eine eigene Kleinfamilie zu gründen.
Einen Mann wie @Skychaser würde ich als Partner aufgrund seiner Denkweise und seiner hämischen Art gegenüber Frauen meines Alters, sowie gegenüber der Emanzipationsbewegung nicht in Betracht ziehen. Ich brauche jemanden, der mir wirklich wohlgesonnen ist. Und das kann ich mir nicht vorstellen bei dem, was er hier so von sich gibt.
Er müsste sich halt mal damit auseinandersetzen, was er sucht, statt abzulästern über alles, was er doof findet. Das kann man ihm nicht abnehmen.
 
  • #115
Naja, nicht alles an dem PU ist Quatsch.
Genau deshalb verbreitet sich diese Haltung ja auch so schnell.
PUA wissen durchaus, was eine Frau interessiert, was sie hören möchte und was für Frauen attraktiv ist.

Lieber Tom,
natürlich sind viele Dinge, die den Pick-up-Artists als Grundlage dienen, nicht falsch. Sonst würden sie ja nicht als Rat weitergegeben. Allerdings kenne ich bisher nur Männer, die aus dem von dir genannten Grund später scheitern; d.h. Frauen ansprechen geht, aber dann ist irgendwann ihre Persönlichkeit gefragt, und da sie zu unsicher, nerdig, im schlimmsten Fall frauenfeindlich o.ä. sind, ist die Frau dann enttäuscht, dass der erste Eindruck eben nicht authentisch war. Ich kenne sogar einen "Flirtcoach", der damit sein Geld verdient. Die grundsätzlichen Dinge, die er vermittelt, sind oft richtig, aber die Art und Weise und das damit einhergehende Frauenbild (möglichst schön, eigentlich austauschbar, Frauen wollen immer nur Männer die so und so sind) ist für mich erschreckend. Bisher wurde ich schon zweimal von offensichtlichen PUAs angesprochen, mit dem einen (geschickteren) hatte ich sogar ein Date und habe mich die ganze Zeit gewundert, warum er so unauthentisch rüberkommt und in allem so übertreibt, so viel Körperkontakt auf Krampf suchst etc. Bis er mir selbst von seiner Persönlichkeitsentwicklung erzählte und mir die Ratgeber dazu zeigte. Da musste ich herzlich lachen. Und hier auch: Parallele zum FS. Daher kann ich PUA wirklich nicht viel abgewinnen. Es wäre meines Erachtens für die meisten viel besser, wenn sie sich damit beschäftigen würden, selbstbewusster zu werden - für sich selbst wohlgemerkt, nicht für Frauen! Dann käme der Rest schon alleine. Flirttipps oder "wie spreche ich eine Frau an?" gehören für mich nicht unbedingt in die PUA-Schiene. (Abfällige) Dinge wie Beta/Alpha, White Knight, Push/Pull etc. schon. Diese hat der FS ja scheinbar auch im Blut, wenn er die Begriffe so locker flockig verwendet. Das Frauenbild, das damit einhergeht, führt dazu, dass er die falschen Frauen kennenlernt (Frauen, die auf diese Dinge anspringen, sind meiner Erfahrung nach selbst entweder sehr oberfllächlich, unerfahren und unreif oder aber sehr unsicher). Und dann bestätigt sich wiederum sein Frauenbild, also ein Kreislauf.

Lieber FS, äußerst du dich gar nicht mehr? Ich wünsche dir, dass du ein bisschen ins Grübeln kommst, wenn hier 95% aller Antworten sehr einstimmig ausfallen. Das kann man nicht als Zufall abtun. Oder?
 
  • #116
Ich brauche jemanden, der mir wirklich wohlgesonnen ist. Und das kann ich mir nicht vorstellen bei dem, was er hier so von sich gibt.
Er müsste sich halt mal damit auseinandersetzen, was er sucht, statt abzulästern über alles, was er doof findet.

Naja, er lästert eben ab, weil er frustriert ist, weil er auf dem Partnermarkt keine so große Nummer mehr ist und sein Status eben wohl recht niedrig ist. Ich schätze, dass er bei Frauen, die er gerne hätte reihenweise abgeblitzt ist, weil die eben einen erfolgreicheren Mann suchen.
Gerade die jungen und schönen Frauen sind sich ihres Marktwertes durchaus bewusst und möchten keinen Mann, der keinen guten Beruf hat, keine Familie ernähren könnte, der dafür aber wenig Zeit hat.
Ich denke auch, dass er wenig wahre Liebe in den letzten Jahren erfahren hat, deswegen ist er so verbittert, Frauen eher Feine und allenfalls "fuckable" , wenn unter 30. Er kann auch keine Liebe mehr zurückgeben - es ist nämlich keine Liebe mehr in ihm drin. Ansonsten nerven ihn Frauen eher und "Beziehung" nervt ihn eigentlich auch, weil die Frauen ja dann auch Bedürfnisse haben und evtl. etwas fordern. das stresst ihn total, deswegen verbringt er lieber zeit mit seinen Freunden - die wollen nix von ihm, erziehen nicht an ihm rum und zeigen ihm auch nicht auf, dass er irgendwie nicht mehr wirklich altersgemäß lebt, denn selbst 10 Jahre jüngere Frauen wollen einen reiferen Mann.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er eine Frau wertschätzend behandeln könnte. Mein Freund zB geht seit er mich kennt nur noch zu Ärztinnen - aus Solidarität zu mir, er liest medizinische Fachzeitschriften und interessiert sich für jede Story, die ich ihm aus meinem Beruf erzähle. An meinen anstrengenden Tagen kocht er für mich etwas Stimmungsaufhellendes oder bucht uns ne Massage am Abend - das ist total süß. Er zeigt mir, dass er an mich denkt, dass er mich mag und mir gerne eine Freude macht. Kann ich mir bei @Skychaser nicht vorstellen.
Das wäre dem FS doch alles viel zu aufwendig. Es zählen nur seine Bedürfnisse - ansonsten hat die Frau ihn in Ruhe zu lassen und ihm seine "Freiheit" zu lassen.
Solange Du lieber @Skychaser Frauen für dämlich, statusgeil, geldbesessen, oberflächlich oder schlichtweg dumm hältst und dich gar nicht wirklich auf einen Menschen einlassen kannst, wird das auch keine richtige Beziehung.
Frag dich mal, wieso du lauter beziehungsvermeidende Eigenschaften hast. Das muss doch irgendeinen Grund haben. Hat dich eine Frau so verkorkst oder waren es mehrere?
 
  • #117
Das ist doch nur das alte Schema- mit den Frauen klappt es nicht-also sind alle Frauen doof. Die die du willst, bekommst du nicht. Tja. Statt exzessivem Sport und Rumhängen und Ablästern mit deinen Kumpels empfehle ich dir Meditation. Da wirst du dann mit dir konfrontiert. Und wenn du Sehnsucht nach Nähe hast, musst du auch bereit sein Nähe zu geben-über F+ hinaus. Damit macht man sich natürlich verletztbar, weil in einer Partnerschaft der Partner einen auch erlebt, wenns mal nicht so gut läuft.
 
  • #118
Was ich an deine Posts so störend finde, sind deine festgefahrene Ansichten über die Frauen. Ich habe manchmal den Eindruck bekommen, dass du die Frauen gar nicht als Mensch wahrnimmst sondern als irgendwie eine Art Pflanze oder wie ein Hund. Die Rasse Frau ist in deiner Welt unterteilt in Ü30 und U30. Die Ü30 sind alle blöd, alt, vertrocknet, wollen Kinder, wollen Geld und die U30 sind alle vergeben. So kommst du nicht weiter. Du verlangst von uns eine differenzierte Wahrnehmung über deine Person. Selbst schmeißt du jedoch alle Frauen in eine Schublade. Alles was du wissen musst, ist dass jeder Mensch ein Individuum ist und jeder Mensch ist anders. Egal Mann oder Frau. Versuch doch die Frauen kennenzulernen. Ich bin es mir sicher, dass es genug hübsche junge Frauen gibt, die dich toll finden würden.
 
  • #119
Lieber @Skychaser

Ich verstehe deine Einwände gegen das Forum. Du wirst heftig angegriffen, aber das werden/ wurden auch Frauen die deine Position von "Single weil zu schön, attraktiv, ..." vertreten. Allerdings halten sich deren angriffslustige Worte gegenüber den anderen Geschlecht im Rahmen.

Das heißt, man muss eigentlich kein Astrologe sein um die weiblichen Reaktionen bei deinen Texten vorausschauen zu können.
Wenn du Frauen verbal herabsetzt dann bekommst du logischerweise auch keine Höschen auf die Bühne geworfen. Weder hier noch im Reallife.
Sollte es sich um eine PUA-Methode handeln, funktionieren sie nicht.

Du bezeichnest dich als einen Systemgegner? Da musste ich beim lesen ein wenig schmunzel, vermutlich weil man sich in Berlin darunter etwas anderes vorstellen würde als einen Mann und seine Kumpels die, die Emanzipation der Frau blöd finden.
Anscheinend bereitet dir der Wandel des traditionellen Rollenbildes dennoch Sorgen und Unbehagen. Natürlich hat jeder Wandel seine Vor - und Nachteile, aber auch die Menschen die sich mit Sätzen wie „Früher war alles besser“ aufhalten und über das Heute schimpfen, fahren mit dem Auto und nicht mit der Pferdekutsche,
besitzen ein Smartphone oder werden von einer Ärztin opiert.

Du schreibst, du hattest bereits feste Beziehungen und hättest auch aktuell keine Probleme eine Frauen zu finden?
Damit würdest du dann selbst deine Aussagen widerlegen das alle Frauen Status (Geld) oder Kinder fixiert sind, denn du bist weder wohlhabend noch Vater?

Wie dem auch sei, du kannst dich entspannt zurücklehnen und alle Kommentare unter „Neid“ oder „Frust“ verbuchen oder du setzt dich mit der Meinung des Forums
selbstkritisch auseinander und da du selbstschreibend viel Zeit für deine persönliche Weiterentwicklung aufbringst, wirst dir ein Weglächeln
sicherlich zu öde sein.
Zudem hat Trägheit in den unterschiedlichsten Varianten oder Verdrängung von eigenen Schwächen noch keinen Sportler aufs Podest gebracht. In diesen Sinne ... alles Gute.

W, böse Ü30 :)
 
  • #120
Mich würde wirklich interessieren, wie man Menschen wie dem FS helfen kann.
Ein großes Thema scheint die Schönheit zu sein.

Stimmt, die ü 35 Generation hat oft keine Schönlinge mehr.
Mir sind die Anti-Helden auch lieber als die Frauenhelden, weil sie andere Eigenschaften mitbringen, die der FS nicht kennt.

Gewisse Erfahrungen schöner narzisstischer, Männer haben auch bei mir zu Aversionen geführt. Das kann auch kein Mann mit schönem Gesicht mehr reparieren.

Mit den Superstechern war ich zwischen 20-29 im Bett und das waren wirkliche Schönlinge und Traummänner, also nichts verpasst. Irgendwann sind die Erfahrungen gesammelt, jede Party mitgenommen und man ist gesättigt und steigt in eine neue Liga.
Mit Muskeln kann ich mich nicht unterhalten. Dem Partyvolk fühle ich mich mittlerweile auch überlegen. Es ist schon ein Wunder, wenn in heutiger Zeit jemand drei vernünftige Sätze mit einem sprechen kann oder ein Mann nicht nur von Filmen, Serien und Fussball reden kann.

Frauen stehen eben nicht allein auf Schönheit. Natürlich ist das ein super Bonuspunkt, aber was er so zu reden hat, und ob er noch bei Mami wohnt, oder einen blöden Spruch macht, ist dann ausschlaggebend, ob ich mich nach 10 minuten höflich umdrehe und gehe, weil Männer halt heute nicht mehr wichtig sind für eine Partnerschaft oder um Kinder zu kriegen. Zu viele wollen dagegen unverbindlich bleiben, also ist es kein lohnendes Investment mehr, sich lange mit einem Mann zu befassen. Ich gebe Schönlingen und Attraktiven im Schnitt heute 80 % mehr Körbe als zu meiner Jugend, weil da nichts dahinter steckt, außer Gekichere, Dummheiten, flache Sex-Anmachen, laue Standart-Witze. Also nichts neues. Wäre eher ein Rückschritt, sich mit solchen Männern zu befassen. Bei einigen merkt man halt auch, dass sie nur mit sehr jungen Frauen reden und geistig zurückgeblieben sind.

Zu dem Hamsterrad-Mann muss ich dem FS zustimmen. Solche Männer mag ich auch nicht, aber lern ich auch nicht mehr kennen, weil das Hamsterrad auch in der Party-Gemeinde keinen Halt macht : Job - Party - Fitness - Fresschen einnehmen - kacken - Filme gucken - und wieder alles von vorn. Also so speziell individuell anders ist das jetzt auch nicht.

Wenn du nur eine unkomplizierte, junge hübsche Frau zum Sex suchst, dann kaufe dir doch eine? Ich meine, wenn ich nur Sex suche als Frau, mach ich nicht so lange rum und die Schönlinge wären mir zu doof, weil man da zu lange rumalbern muss und weil der Sex relativ verklemmt ist mit schönen Leuten. Ich glaube sogar, mal erwähnt zu haben, dass ich den besten Sex meines Lebens mit einem echt hässlichen Typen hatte.

Dem FS ist dringenst zu raten, dass er auflevelt, um in einer höheren Liga mitspielen zu können.
 
Top