G

Gast

Gast
  • #1

Was tun, wenn man unglücklich verliebt ist?

Hey Ihr,ich finde schon lange einen Mann toll.Ich war super happy als wir uns nun vor einigen Wochen näher kamen- haben uns ein paar mal getroffen, auch geküßt. Auf einmal war ein komisches Gefühl da, als wenn ihn was belastet. Und nun ist die Bombe geplatzt- ich bin in meiner vorigen Beziehung mit jemanden fremd gegangen den er kennt.Hat ja im Grunde nichts mit ihm zu tun- war vor seiner Zeit.Problem ist das er in seinen vorigen Beziehungen betrogen wurde, nun will er nicht mehr mit mir zusammen sein weil er denkt es passiert ihm wieder.Ich kann euch sagen ich meine das sowas von ernst mit ihm! Aber er sagt er will sich selbst schützen und verzichtet.Heute morgen schrieb er mir das er mich nicht mehr sehen will. Nun wieder es tut ihm leid und er will mich treffen um nochmal darüber zu reden- er sagt aber Beziehung NEIN.Ich soll mir Gedanken machen ob es eine Alternative für uns gibt.Was ist denn bitte die Alternative wenn man jemanden liebt??
 
G

Gast

Gast
  • #2
Die Alternative ist nicht mehr zu lieben. Das macht man genauso wie bei einer Trennung. Man sieht sich solange nicht mehr bis dieses Gefühl weg ist. So KÖNNTE man eine Freundschaft beginnen. Es gibt Expartner, die noch miteinander befreundet sind.

Ich kann ihn gut verstehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass er erneut betrogen wird es einfach ein Tick höher, als wenn er von dieser Geschichte nicht gehört hätte. Es hat was mit ihm zu tun, denn wenn Du damals fremdgegangen bist, was sagt ihm nun, dass Du es nicht wieder tust? Das können nur Worte sein. Dein Handeln sagt etwas anderes. Und manche Leute legen in das Handeln ein größeres Gewicht als in Worte.
 
  • #3
ich kann das gut verstehen und würde ebenso handeln. Wenn du es mit der Wahrheit nicht so genau nimmst und deinen letzten Partner so respektlos behandelt hast, ist es klar das er mit dir nichts zu tun haben will. Du bist doch selber schuld, das dein Fremdgehen Folgen hat und ich finde gut, dass du auch nach Beendigung deiner letzten Beziehung auch weitergehend noch damit konfrontiert wirst. Und selbstverständlich hat es was mit deinem möglichen neuen Partner zu tun, denn das sagt vieles über deine Fähigkeit aus eine Beziehung zu führen und deine Konflikfähigkeit. Kein vernünftiger Mensch läßt sich auf einen anderen Menschen ein, von dem er vorher schon weiß, dass es sich um einen Fremdgänger handelt. Da muss man verhindern, dass die Liebe stärker wird.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Hallo liebe Fs, ich könnte mir vorstellen, dass er eine Affäre meint. Ich kenne ihn zwar nicht, aber was eine "Alternative" zu einer Beziehung sein sollte, weiß ich nicht. Vielleicht kannst du mit ihm in reuhe sprechen und ihm mehr Zeit geben. Außer geduldig zu sein, kannst du nichts tun. Seine Angst, kann ich verstehen. Er möchte so etwas nicht mehr erleben und geht auf Nummer sicher, wobei er jetzt wohl bemerkt hat, dass du ihm auf irgendeiner Art etwas bedeutest.
Also, sei ehrlich und gib ihm Zeit.
Alles Gute Euch beiden. w
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ja da braucht es viel Ehrlichkeit. Gegenwärtig sieht er die Lösung mit einem Beziehungs-NEIN. Betrogen werden, können tiefe seelische Verletzungen erzeugen. Das heisst er muss sich befreien, von diesem Schmerz, dieser Kränkung. Und das hätte nichts zu tun, mit romantischen, neuen Gefühlen, wie es für Dich jetzt schön waere. Alternative waere aus Liebe bereit zu sein, zu respektieren, dass ihm das Probleme macht. Die Hoffnung kann sehr minimal sein, müsstest Du manche Wochen, Monate, Jahre, warten. Leider brauchen auch Seelische Veränderungen-und Verarbeitungen Zeit. Du wirst ihn wohl für etliche Zeit beiseite schieben müssen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Junge Frau - was ist denn für Sie LIEBE.
Wenn man verliebt in jemanden ist, so ist das wunderbar (Schmetterlinge im Bauch), aber verliebt sein bedeutet auch immer ein bisschen "verrückt" sein - nach jemandem.

Geben Sie dem Mann und sich eine Chance - lassen Sie doch alles in Ruhe auf sich zu kommen.
Es gibt Menschen die wollen sich schützen und sagen deshalb zunächst einmal nein, meinen aber damit durchaus "evtl.".

Also starten sie ein gemeinsame Treffen und reden Sie mit ihm....
Vielleicht wird für sie beide die Zukunft doch rosig schön..
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hat nichts mit ihm zu tun? Ganz im Gegenteil! Er kennt denjenigen, vielleicht lauft ihr ihm wieder über den Weg und du hast mit ihm gevö**** (genau das war es auch)! Das ist sein Problem - und ganz ehrlich, ich kann es verstehen!
Da hast du dir ein Eigentor geschossen. Ich kann nicht behaupten, dass ich dir das in gewisser Weise nicht sogar gönne, fremdgehen ist das Schlimmste was man in einer Beziehung machen kann!
Die Alternative ist im Übrigen nichts anderes als einfach nur Sex, keine feste Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS,
ich finde die Äußerungen hier sehr hart. Manchmal macht man Fehler im Leben und begeht ihn nie wieder.So wohl auch bei Dir. Dass er ein Problem damit hat, ist ja logisch. Treff Dich mit ihm und redet darüber!!Egal, was dabei raus kommt.Erklär ihm doch mal Deine Lage...vielleicht verschwindet dann sein Angst-Beigeschmack....
Viel Erfolg!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Einfach nur Sex ist der FS nicht zu empfehlen solange sie in ihn verliebt ist. Das bringt mehr Leid als Freude.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Keine Alternative, aber eine Variante:
KEINE Liebe = KEINE Beziehung, Partnerschaft, gemeinsame Zukunft, ABER Freundschaft, Bekanntschaft, lockeren Kontakt, Beischlafoption ... vielleicht fällt dir ja noch Weiteres dazu ein, liebe FS.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ist doch nicht schwer zu verstehen - er weiss, dass Du für eine ernsthafte Beziehung offensichtlich nicht taugst, stattdessen Affairen gegenüber aufgeschlossen bist. Also möchte er das aus Deinem Mund bestätigt haben. Oder das Gegenteil.

Weil bei Dir die Bindungshormone aufkeimen, muss es bei ihm nicht so sein. Ich frage mich nur, warum er Dich überhaupt geküsst hat, obwohl er von dem Vorfall da schon wusste.

Ich denke, er will eine Affaire und es liegt an Dir, daraus mehr zu machen. Lass es zu, sei geduldig und zeig ihm, dass Du es ernst meinst - aber ohne zu klammern.
m
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wieso weiß er davon überhaupt? Von dem andern, oder von dir? Ich verstehe die Zusammenhänge irgenwie nicht.
An alle Anderen:
Fremdgehen ist nicht gleich Fremdgehen! Wenn ein Beziehung eh schon am Ende ist und beide nur noch nebeneinander herleben..kann es auch der einzige Ausbruch aus diesem Konstrukt sein.
Ich konnte mich nicht trennen, wir stritten nicht, er tat nichts und ich war unglücklich.. Ich hätte ohne dem Ausrutscher meinerseits nie erkannt wie sehr ich mit der Beziehung schon durch bin..
hab danach die Bez. beendet.
Und ich wurde auch von meinem nächsten Partner mit größtem Mißtrauen beäugt..dass ich davor 11 Jahre treu war zählte irg. wie nicht..
verrückt..

Dir liebe FS viel Glück und verzichte auf eine Affaire, falls das Angebot kommt, es wird dir vermutlich wehtun
 
G

Gast

Gast
  • #13
Fremdgehen ist natürlich unfair. Aber vielleicht muss eine Jugendsünde auch verzeihen können, zumal er ja gar nicht der Betrogene ist. Und wenn Du daraus gelernt hast, dann sicherlich auch nachhaltig, da die Quittung dafür doch noch einmal wie ein Bumerang zurück kommt. Wenn Dein Partner "vorgeschädigt" ist, und nun hin und her gerissen ist, ist das verständlich.

Die Alternative ist Freundschaft. Aber es bestehen ja wohl doch noch auf beiden Seiten Gefühle, so dass das schwierig werden könnte. Aber ein Versuch wäre es wert, in dem Du sehr viel Vertrauensarbeit leisten musst. Eventuell nähert man sich wieder an, und es kann daraus doch noch eine Beziehung werden. Denn eines ist ja klar: er möchte nicht ohne Dich sein ( in welcher Form auch immer ) Er bestimmt jetzt das Tempo und da würde ich mir überlegen, ob ich den Versuch einer Freundschaft aushalten kann, oder nicht.Ich glaube ganz und gar nicht, dass dieser Mann mit Dir eine Affaire sucht, dazu klingt er viel zu ernsthaft nach Deinen Schilderungen. Ich wünsch Dir Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #14
@11
Das kann doch nicht Dein Ernst sein? Es gibt nur EINE korrekte Variante um aus einer Beziehung auszubrechen und das macht man mit Worten.

@12
Es ist vollkommen unerheblich, ob er der Betrogene ist. Er hat keine Lust darauf erneut von einer Frau betrogen zu werden und die Wahrscheinlichkeit, dass es passiert ist bei einer Ex-Fremdgeherin höher. Wenn man eine Freundschaft möchte, müssen erstmal die Liebesgefühle weg. Freundschaften funktionieren nicht, wenn eine Partei verliebt ist. Oder hat jemand schon einmal erlebt, dass der Liebende damit klar kommt, dass der Andere Sex mit anderen hat und Ratschläge über eine Partnerschaft an den anderen ohne Probleme geben kann?
 
G

Gast

Gast
  • #15
Schön das du mal siehst, was du mit deiner Unehrlichkeit angerichtet hast. Man bekommt alles im leben zurück
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe FS, dass Du einen Fehler gemacht ist eine Sache, ich finde es aber unfair von ihm dass er über eine Alternative, sprich eine Affaire redet. Es ist dumm gelaufen, aber wenn man in der Beziehung fremd geht, tragen manchmal beide die Veratnwortung dafür, es kommt auf die Umstände an. Das muss Du ihm vor allem klar machen, auch wenn er darüber nicht reden möchte. In der Situation er ist auch nicht fehlerfrei, wer ist fehlerfrei überhaupt? An Deiner Stelle würde ich aber den Kontakt beenden. Er möchte Dich für Sex ausnutzen? Hört sich super toll an!
 
G

Gast

Gast
  • #17
@15
Wenn sie es möchte ist es kein Ausnutzen, aber das wäre für ihre Psyche schlecht.

Dieser Kerl hat aber noch nicht über eine Affäre gesprochen. Vielleicht heißt Alternative für ihn Freundschaft.
 
G

Gast

Gast
  • #18
#15 an #16, Nein, ich finde es ist doch Ausnutzen, habe auch mal ein Affaire-Angebot bekommen, von jemandem, den ich liebe. Über die Freundschaft denkt man nicht nach. Natürlich ist das eine Spekulation, aber ich gebe 99%, das er eine Affaire meint, passt gut zu der Situation, "Gefühle" , bzw. sexuelles Interesse sind scheinbar von beiden Seiten vorhanden.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Meinen Mann lernte ich kennen, da hatte er vier Parallelbeziehungen. Es war von uns Beiden Liebe auf den ersten Blick. Noch nie hatte mich DER BLITZ derartig getroffen. Immerhin war ich 40 Jahre alt. Es war mir alles egal, auch wenn ich die 5. gewesen wäre. Aber es kam anders. Er hat alle Altbeziehungen abgebrochen und sich mir zugewandt. Ja, und dann, nach mehr als 20 Jahren ist er doch zu seiner alten Leidenschaft der Vielbeziehungen zurückgekehrt. Ich habe mich vor kurzer Zeit von ihm getrennt, weil ich es nicht ertragen kann. Ich leide sehr. Er offensichtlich nicht. Also - Fazit - Du kannst vielleicht nicht anders und das hat er, wenn er viel, sehr viel Verstand hat - vor Augen. Das kannst Du ihm nie mehr nehmen.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Weshalb wird denn die FS so hart verurteilt? Es gibt Menschen, die sind notorische Fremdgänger und Menschen, die vllt. in der Beziehung unglücklich sind und dies nicht aus Berechnung tun. Natürlich ist ein Seitensprung nicht toll, aber sie deshalb so derb zu kritisieren finde ich sehr unfair.

Ich vermute, dass er so reagiert hat, weil er die Person kennt (woher weiss er das überhaupt?) vllt. übertreibt er auch etwas und ist übervorsichtig. Besteht denn die Möglichkeit, dass ihr nochmal miteinander sprechen könnt? Aber wenn er bei seiner Haltung bleibt, kannst Du leider nicht viel machen und sein "Nein" akzeptieren müssen.

w/39
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hallo,
du hast einmal im Leben einen Fehler gemacht, hast es bereut und würdest es nie wieder tun (außerdem hängt es doch auch von den Umständen ab, warum du überhaupt fremd gegangen bist).

Nach seiner Meinung und auch der einiger Antworten hier hättest du also NIE mehr im Leben ein Recht auf eine Beziehung und darauf glücklich zu werden?
Wie absurd ist das denn?

Bitte sprich mit ihm und kläre die damaligen Umstände (du weißt ja auch nicht was dieser "Freund" ihm genau alles erzählt hat, evtl. hat aus seiner Sicht etwas übertrieben),
und vor allem kläre was er mit einer Alternative meint.
Falls er nur eine Affäre meint, dann wäre das ja die totale Doppelmoral - einerseits verurteilt er dich und hasst fremdgehen, andererseits würde er mit dir nur in die Kiste wollen? Nee, das kann es nicht sein.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Hallo zusammen,
erstmal danke für eure zahlreichen Antworten und auch für die netten Worte- die gab es ja auch..
Klar bereue ich was da damals passiert ist und an die Kritiker- ich glaube kaum das ihr euch ein Urteil über mich bilden könnt aus der Kurzfassung die ich euch gegeben habe.
Wir haben uns nochmal getroffen und über alles gesprochen. Seine größte Angst ist halt wirklcih das ihm weh getan wird. Wir haben Stunden lang geredet und er läßt es jetzt doch auf sich zukommen. Eine Affäre hat er nicht als Alternative gemeint, und ich auch nicht- wie soll das gehen wenn man verliebt ist. Er hat mich gefragt was ich mit ihm gemacht habe- es ist ja nichts außer küssen gelaufen und er sagt das es ihn zerreißt wenn er den Kontakt meidet.
Ihr könnt euch nicht vorstellen welche Last von mir gefallen ist, dieses machtlose hat mich richtig fertig gemacht.
 
Top