G

Gast

Gast
  • #1

Was tun, wenn sich der Mann grundsätzlich unterlegen fühlt?

Mein Mann sagte öfter, dass er sich mir unterlegen fühlte bzw. von oben herab behandelt, was ich nicht getan habe. Er ist intell., hat Geld, sieht normal bis rel. gut aus, tritt enorm selbstbewusst auf, ist Boss seines Unternehmens, mittelgroß. Ich bin finanz. unabh., auch nicht blöd, gleich groß, gutauss., 7 J. jünger, selbstbewusst. Er wertete mich oft ab, u.alles, was mich hätte aufwerten können, wurde ignoriert. Zum Schluss war er nur noch aggressiv u. sehr verletzend. Nach 3 Monaten Trenng. ist er jetzt "drüber weg" u. sucht eine Neue. Wie kann frau überhaupt einen Mann subtil aufbauen, ohne sich selbst kleinzumachen, u. warum kann ein gestandener Mann von 65 J. eine Frau auf Augenhöhe nicht ertragen? w58
 
G

Gast

Gast
  • #2
ich persönlich denke, dass es eine Altersfrage ist. Männer in diesem Alter sind eben noch so erzogen worden, dass eine Frau niemals auf Augenhöhe sein kann.
Selbst wenn er es merkt, muss er SIE klein machen, um selber besser und grösser zu sein.
Selbst wenn er Chef von noch so einem grossen Unternehmen ist, wird er diesen Teil seiner Erziehung nie leugnen können und im "Ernstfall" kommt das eben hoch..............

Warum willst Du einen Mann subtil aufbauen? Wozu soll das gut sein?
Ich möchte keinen Mann, den ich zuerst subtil aufbauen muss, ohne mich selber klein zu machen.
Du lieber Himmel, das hätte mir gerade noch gefehlt. Ich möchte gerne, dass mein Leben nicht schlechter wird durch die Partnerschaft mit einem Mann. DAS wäre aber so, wenn.........!!!
Davon würde ich Dir aber schlichtweg abraten, bei einem neuen Partner, Deinen kannst ja wohl sowieso vergessen, oder?

w/47
 
G

Gast

Gast
  • #3
Entweder es passt oder es passt eben nicht!! Da kann man nicht viel daran machen! m
 
G

Gast

Gast
  • #4
FS noch mal: Nein, ich kann ihn eben noch nicht vergessen, weiss aber, dass ich es muss. Generationenfrage könnte wirklich sein, aber gerade dann muss ich ja wíssen, wie ich mit solchen Männern in Zukunft umgehe, denn das sind die, die für mich in Frage kommen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Meine Antwort : Nichts, ignorieren, laufen lassen. Du bist Ihm überlegen, in Deiner Denkweise bist Du Ihm zeitlich voraus. Er will zu Hause auch der Boss sein und denkt wie es hier vor jahrzehnten üblich war. (Aktuell sehr gut zu sehen in dem Film "Die Fremde")
Bei älteren Paaren gibt es vermutlich wenig Gleichberechtigung.
Manchmal kann man nach kurzer Beobachtung auch in der Öffentlichkeit z.B. in einem Restaurant erkennen wer "die Hosen " an hat. Selten die Frau. Der Mann macht dann nichts mehr ohne ihr ok. Ich könnte mir eine latente Angst bei Deinem Mann vor einem solchen Verhältniss vorstellen. Und dem beugte er vor.- Ich würde ich Ihm keine Erfolge gönnen die einseitig sind, also nicht subtil aufbauen. Der Satz "gestandener Mann von 65 J....." gibt vermutlich die Antwort : Das Alter und männlich. Da hilft nichts mehr. M 53 J
 
G

Gast

Gast
  • #6
Was Du tun kannst?
Nichts.
Wenn er sich Dir unterlegen fühlt, dann liegt der Grund in ihm.
Du kannst da wenig tun.

Lasse ihn los und finde einen Mann, der Dich zu schätzen weiss.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Das hat m.E. nichts mit dem Alter zu tun. Solche Männer gibt es in jeder Generation.

Ein Mensch, egal ob Mann oder Frau, der Menschen so behandelt, hat massive Minderwertigkeitskomplexe, die er nicht ertragen kann. Um sich aufzuwerten, seinen Schmerz der Komplexe nicht spüren zu müssen, wertet er die Frau/Mann an seiner Seite ab, um sich aufzuwerten.

Mir fällt dazu der Begriff narzisstische Persönlichkeit an. Es gibt im Internet viel zu Persönlichkeitsstörungen zu finden.

Ich empfehle allen Lesern hier sich hinsichtlich solcher negativen Verhalten "fortzubilden". Ein geschulter Blick und ein gesundes Selbstbewußtstein läßt so ein Verhalten wie FS beschrieb viel schneller erkennen und es würde erst zu keiner Beziehung kommen. Und Frau/Mann wird feststellen, wie viele Menschen es da draußen gibt, die so negativ drau sind.

w (46)
 
G

Gast

Gast
  • #8
und wenn er an eine frau gerät, der gegenüber ER sich ÜBERlegen fühlt (nur fühlt, nicht IST), wird er genauso schnell wieder weg sein. mit der begründung: du reizt mich nicht.
und zwar, weil er damit auch nicht umgehen kann. er könnte auch nicht mit einer wirklich gleichberechtigten beziehung umgehen

warum? weil er insgesamt zu unreif für eine erwachsene, ernsthafte beziehung mit allen höhen und tiefen, allen rechten und pflichten, ist. da spielt das alter keine rolle.
weil er im grunde seines herzens unstet ist und keine beziehung haben will.
er wird es sich aber nie eingestehen, sondern es immer weiter versuchen. immer mit demselben ergebnis über kurz oder lang. solche menschen tun mir leid - erwecken aber keinerlei helferbedürfnis in mir. da ist mir mein eigener seelenfrieden wichtiger.

nimm es dir nicht so zu herzen, es gibt männer, denen kann frau nichts recht machen. da liegt aber der fehler nicht bei dir, sondern bei ihm.
 
G

Gast

Gast
  • #9
zico,m
Nein du bist nicht auf Augenhöhe(du meinst es nur) mit ihm,deshalb kämpfst du irgendwie um Beachtung--aber deine Messlatte setzt du Stück für Stück immer höher---der Kampf beginnt und endet in Trennung.
Wer sich im Schatten des Partners und mit dessen Sicherheit stärkt sollte diese Stärke auch positiv in die Beziehung einbringen und nicht seine Stärke gegen das "Familienunternehmen" einsetzen oder wie so oft gestärkt aus der Beziehung gehen.
Viele Frauen suchen einen Mann der sagt wo es lang geht,die Liebe ist da,aber wo ist die Augenhöhe---dann wird um Augenhöhe gekämpft bis die Liebe verschwindet und die Partnerschaft kaputt geht.
Die Stärken der Partner sollten sich ergänzen und nicht zu Waffen gegeneinander werden!
 
G

Gast

Gast
  • #10
@8

1. die Augenhöhe hat ER eingeklagt, nicht ich
2. Das Ignorieren sehe ich als Folge seines Unterlegenheitsgefühls
3. Es ist unter meiner Würde, um Beachtung zu "kämpfen", sondern mir ist nur unangenehm aufgefallen, dass sie mir verwehrt wurde

FS
 
G

Gast

Gast
  • #11
Der Herr hatte vermutlich schon immer Probleme mit Frauen, nicht erst mit Dir.
Du schreibst, dass Du einen Mann "subtil aufbauen" willst. Genau! Du bist die Chefin und zeigst ihm "subtil" wie er zu sein hat. Wenn er dann "zickt" ist das ein Ausdruck seiner Unterlegenheit. Ein überlegener Mann würde Dir mit Energie (noch besser: mit Humor) zeigen, dass er nicht Dein Hampelmann ist - auch nicht subtil.
Also, such Dir einen Mann, der mehr Selbstbewusstsein hat und Deine "subtilen" Spielchen nicht mitspielt.
Mit dem Alter hat es wohl kaum zu tun, denn die Alt68er haben die Emanzipation des Mannes doch erfunden. Oder?
 
G

Gast

Gast
  • #12
Klare Antwort: Ihn zu einem Psychiater schicken!

Der Mann hat eine gestörte, narzisstische Persönlichkeit und entstammt einer Generation, (entschuldige, liebe FS!), in der dies bei Männern noch oft vorkommt und als normal und gegeben angesehen wurde.

Ich persönlich würde einen solchen Mann keine Sekunde ertragen! Das mußt Du Dir nicht antun! Eine Partnerschaft sollte gut tun, und nicht eine Frau ihrer Würde berauben.

meint Constanze
 
G

Gast

Gast
  • #13
Leider kann man das Selbstbewußtsein eines Mannes nicht an einer Skala ablesen. Die eigene Wertschätzung für den Mann und das "Aufbauen" hat nichts mit der inneren Realität dieses Mannes zu tun, sondern mit dem eigenen Wunschdenken. Leider passiert mir immer das Gleiche. Daß ich das Selbstbewußtsein eines Mannes als stark einschätze, was dann leider doch nicht der Fall ist. Den Rest - erniedrigendes Verhalten durch den scheinbar selbstbewußten Mann - kann man sich getrost schenken. Kenne alle Register. Da wird nie mehr was draus. Leider. Wieder nix. Genauso wie man sich nicht selber auf Dauer dumm stellen kann, kann man den Mann nicht künstlich auf Dauer erhöhen. Wobei es natürlich möglich ist beim Widersprechen auf Verletzungen zu verzichten, oder den Mann entscheiden läßt ohne mitzureden. Aber wenn ein Mann die Fau als ranghöher einschätzt (wie in einer Pavianherde herrscht unter den Menschen eine Hierarchie, die Frauen meist nicht wahrnehmen, aber Männer in der ersten Sekunde) ist eine glückliche Beziehung nicht möglich. Das ist meine Erfahrung und meine feste Meinung.
 

hanjo58

Gesperrt
  • #14
Männer, die Partnerinnen ,,auf Augenhöhe" suchen, sind so selten nicht. Und ein Minus von sieben Jahren wird hier männlicherseits häufig genug als zusätzliches Plus gewertet. Allerdings sind selbstbewusstes Auftreten und partnerschaftliche Souveränität leider oft nicht dasselbe Paar Schuhe.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Leider muss ich Euch recht geben- Männer, die Frauen auf Augenhöhe suchen, sind sehr selten. Diejenigen, die das aushalten können, müssen meist vorher schon sehr erfolgreich gewesen sein, so dass sie sich ein gewisses lässiges Standing zugelegt haben.

Zudem- Trick 27- hilft es, wenn sie denken, dass die Frau mit ihnen den Sex ihres Lebens hat und förmlich dahinschmilzt beim Gedanken an das nächste Mal... grins... nur so ein kleiner Tipp hier...

Eine Ausnahme habe ich kennen gelernt- ein Mann mit einer sehr starken Mutter, die ihn aber nur unterstützt hat und anscheinend überhaupt nicht an sich binden wollte. Der Mann fand eine starke Frau einfach nur hilfreich und konnte sich sehr konstruktiv auseinander setzen- leider haben sich andere Dinge auseinander entwickelt zwischen uns
 
G

Gast

Gast
  • #16
... nun, die Generationenfrage scheint mir eher sekundär, ein Mann von 65 dürfte während seines Lebens durchaus schon mit selbstbewußten Frauen in Berührung gekommen sein, dunklen Erinnerungen zufolge gab es bereits in den späten 60ern so etwas wie Anfänge einer Frauenbewegung.
... es scheint mir eher eine Frage der Persönlichkeit. Wenn die FSin jemanden als Partner möchte, der sich als erfolgreicher, selbstbewußt (!?) auftretender "Boss" eines eigenen Unternehmens darstellt, dann wird das bescheiden aufblickende Frauchen, das ihm in Problem- und Konfliktsituationen den Rücken stärkt, tendenziell zur erweiterten Betriebsausstattung gehören. Und dazu passt dann auch, dass Inventar, das nicht erwartungsgemäß funktioniert, durch etwas Neues ersetzt werden muss.
... mein Tipp: für Beziehungen auf Augenhöhe sich lieber weniger erfolgsfixierte Menschen aussuchen ...
m56
 
Top