G

Gast

Gast
  • #1

Was tut ihr gegen Sehnsucht?

Hallo, meine Frage ist sehr einfach: Was sind Eure besten Tipps gegen Sehnsucht? Ablenkung suchen funktioniert bei mir nur eingeschränkt.
 
  • #2
Die Zeit heilt alle Wunden. Bis dahin ist Sehnsucht nicht komplett vermeidbar, das Leiden und Sehnen gehört dazu und ist unvermeidbar.

Ablenkung ist das einzige, was dies lindern und mildern kann, wenn auch nicht vollständig. Zusätzlich kannst Du probieren, stark zu ratonalisieren, also Dir die Schwächen und Nachteile des Sehnsuchtsobjekts klarzumachen.

Ganz wichtig ist aber natürlich vollständiger Kontaktabbruch, nur dann können Wunden heilen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Sehnsucht kann man ja auch haben, ohne sich getrennt zu haben oder bevor man mit jemanden zusammen sein könnte. ;)
 
G

Gast

Gast
  • #4
in dem Fall würde ich genießen vorschlagen.
Sehnsucht ist doch dann etwas schönes. Vorfreude auf das nächste Wiedersehen.

Warum muss heute immer alles so schnell gehen...?

Ich mag es entspannt langsam mit ruhe die Dinge anzugehen. Die Anfangszeit gibt es nur einmal und die
sollte man richtig auskosten!
 
  • #5
Natürlich muss man für Sehnsucht nicht frisch getrennt oder unglücklich verliebt sein. Das kann auch ganz einfach der Wunsch nach einer (funktionierenden) Beziehung sein. In dem Stadium befinde ich mich seit längerer Zeit.
Als Gegenmaßnahme habe ich meine Freizeit so vollgestopft, dass ich nicht großartig zum Nachdenken komme. Das hilft - allerdings wüsste ich derzeit auch nicht mehr, wo ich Zeit für einen potentiellen Partner hernehmen sollte ;o)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe Fragestellerin, lieber Fragesteller, ich kann Dir Deine Frage zwar nicht beantworten, weil auch ich selbst (außer arbeiten) kein Mittel gegen Sehnsucht kenne, aber Deine Frage hat mich angeregt darüber nachzudenken, ob das, was man gegen die Sehnsucht unternimmt, sich nicht auch gleichzeitig gegen das Gefühl der Zuneigung richtet.

Entschuldige, dass ich nicht konkret geantwortet habe, aber ich wollte Dir diesen Gedanken mitteilen, weil es Dich vielleicht tröstet und hilft, die Sehnsucht doch besser aushalten zu können.

w/48
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es wäre interessant zu erfahren, ob du glückliche oder unglückliche Liebe meinst
 
G

Gast

Gast
  • #8
welche Sehnsucht ?

nach einem Partner zum Leben: Anmelden bei Partnersuchbörsen und suchen - nicht treiben lassen, nicht den Kopf hängen lassen, auch wenn es Zeiten gibt, wo man nur in Chats ist, mailt, oder auch die Server nicht mehr sehen kann, etc.

Wenn man sich treiben läßt, leidet man noch mehr - bei Problemen muß man was tun

sexuelle Sehnsucht: Es gibt Server dafür, wo man kostenlos sich anmelden kann und einen Partner für die mehr oder weniger schnelle Nummer findet aber je mehr man dort unterwegs ist, desto mehr reißt das die Sehnsuchtswunde auf, weil man sich zusehr damit beschäftigt.

deswegen ist es oft besser nichts zu tun und sich auf die übrigen Dinge im Leben, die gut laufen, zu konzentrieren.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Frederika sieht in Deiner "Sehnsucht" Frage eine zerbrochene Beziehung.Ist das so?
Ich habe Deine Frage anders aufgefasst, und zwar wie Du die Zeit bis zum Wiedersehen mit Deinem Liebsten verbringst.Ich meine bei einem tollen Buch oder sportlicher Betätigung verläuft die Zeit wie im Fluge. Schreib Tagebuch-hilft auch sehr.
Also, Kopf hoch und alles Liebe
 
G

Gast

Gast
  • #10
Da Du hier deine Frage unter der Ruprik Single eingestellt hast, gehe ich mal davon aus, dass du die Sehnsucht nach einem neuen Partner meinst.

Wenn sie mich anfällt, denke ich folgende Dinge:
1. Was wäre es doch schön, wenn ... ein bisschen in Selbstmitleid baden. Aber
dann Übergang zu
2. Warum bin ich eigentlich felsenfest davon überzeugt, dass es nicht mehr passieren wird, als vom Gegenteil?
3. Ich erinnere mich daran, wie es mit meinen früheren Partnerschaften angefangen hat, und siehe da: Herr Zufall ist ein mächtiger Mann. Ich muss nicht auf alles Einfluss ausüben, weil ich es gar nicht KANN.
4. Ich zähle in Gedanken Dinge auf, die mich stolz auf mich machen, weil ich sie allein bewältigt bekommen habe: Gardinenstange aufgehängt. Fahrrad geflickt. Decke gestrichen. Reine Männersache ? Pfh! Da können die Bräute in Beziehung sich mal ne fette Scheibe von mir abschneiden!
5. Ich genieße jeden Flirt und jeden gekonnten Schlagabtausch
6. ich träume und male mir eine übertriebene zukunft aus
7. Loving cup von den Rolling Stones über Zimmerlautstärke hören und mitsingen
8. Sich den immer wiederkehrenden gleichen Satz von Freunden zu Herzen nehmen: Er wird kommen !
9. aushalten und sehnen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Du fragst nach Tipps g e g e n Sehnsucht.
Kannst du sie nicht leiden, dass du sie weg haben willst?
Willst du Glück und Erfüllung auch weg haben?
Oder nur Traurigkeit, Sehnsucht und "solcher Art" Gefühle?

Tja, das Eine ohne das Andere gibt's halt nicht.
Entweder du f ü h l s t, was immer grade da ist (und alle wissen wir, dass Gefühle kommen und gehen) oder du verdrängst deine Gefühle. Dann wird die Gefühlstiefe flacher - aber eben insgesamt.

Du willst einen Tipp?

Ok: f ü h l e n! Fühle seine Sehnsucht, fühle sie und nimm sie entgegen, wenn sie da ist und akzeptiere dieses Gefühl wie die andern, die dir gefallen. Auch die Sehnsuht kommt und geht, ist mal stärker da, mal schwächer, mal gar nicht, mal ganz dolle. Mach sie weder größer, noch kleiner. Mach gar nichts damit, sondern fühle dieses Gefühl, solange es zu fühlen ist, in ein ppaar Atemzügen oder in ein paar Minuten oder Stunden ist es schon längst wieder abgelöst von einem anderen Gefühl, das du dann fühlen kannst.
Und irgendwann ist sie wieder da - deine Sehnsucht. Dann begrüße sie wie einen Gast in deinem Haus: für eine Weile da und geht dann auch wieder.

Deine Gefühle machen dich reich und dein Leben bunt.
Die Sehnsucht gehört dazu.

[Mod.= Bitte verwenden Sie möglichst andere Merkmale, um Wörter hervorzuheben. Gesperrte Buchstaben machen den gesamten Text schwer lesbar (schmerzt).]
w,57
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich bin in der Situation, dass ich seit Ende August 2010 'sehnsüchte' und immer noch nicht absehbar ist, wann die Sehnsucht dann nun endlich (wieder) Erfüllung findet.
Meine Strategien, um mit der Sehnsucht (die ja mit der Zeit auch nicht geringer wird und die ich auch nicht ändern und auch nicht abstellen kann und möchte, denn diese ist für mich ein Zeichen dafür, dass mir dieser Mann sehr sehr sehr wichtig ist und die Hoffnung nicht versiegt) umzugehen und dieser sozusagen ein Schnippchen zu schlagen ist einzig und allein Ablenkung.
Durch ...
lesen (alles, was interessant ist/interessiert, Horizont erweitert, unterhält)
Kino (nicht nur, aber auch allein)
Sprachkurs
Chor
Arbeit (hilft mir in den zurückliegenden Monaten besonders, da vieles umstrukturiert wird, ich dadurch viel um die Ohren habe, da ich auch vieles eigenverantwortlich umstrukturiere/aufbaue, Kollegen/innen ausbilde, neue Projekte erdenke und teste und und und ...)
Familie
Freundschaften pflegen (oder auch neue knüpfen)
'für mich da sein'/meine Interessen pflegen (sieh zu, dass es dir gut geht bzw. tu dir immer wieder selbst etwas Gutes - sicher würde er dieses für dich so wollen)
für andere da sein
Haushalt (putzen, aufräumen, umgestalten ...)
entrümpeln
Keller aufräumen (da ist kein Raum im Kopf für anderes, da einfach nur eine ätzende, aber notwendige Angelegenheit)
Papierkram (verhält sich insgesamt genauso wie beim Thema 'Keller')
Musik hören ... tanz dann dabei einfach drauf los ... singe mit ... das befreit! - Versuch's auch einfach mal!
Wannenbad - Musik - Buch
schicke Schuhe kaufen
schönes Kleid zulegen
einfach etwas zulegen, dass die Laune hebt und/oder 'schön macht'
--> vorstellen, wie er sich freut, wenn er es zu sehen bekommt
auf Couch oder ins Bett kuscheln und Filme schauen
Spaziergänge (machen den Kopf frei und befreien die Seele)
schöne, bereichernde, anregende Gespräche führen
etwas Neues kochen
genieße Kultur und Unterhaltung
schlafen
in Geduld üben
mich über jeden neuen Tag freuen (er bringt ihn mir und mich ihm näher!)
... und träumen träumen träumen ... von ihm ... dem (Wieder)Sehen ... und gemeinsamen schönen Momenten, Stunden, Tagen, Wochen, Monaten, Jahren ... ewigen Zeiten ...
warten (aber die Zeit nicht ungenutzt verstreichen lassen/vertun) ... auf ihn/seine Rückkehr
... und dem Tag, ab dem das alles gemeinsam er- und durchlebt wird

Das alles ist sicherlich noch sehr ausbaufähig.
Also, dann mal ran, und vertreib dir die Zeit und bekomme somit deine 'Sehnsucht' (ein wenig) in den Griff.

Viel Glück und Erfolg!
Und Kopf hoch ... das wird schon ...
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Wunder geschehen.
Immer wieder.
Wer nicht an Wunder glaubt, ...
 
G

Gast

Gast
  • #13
FS: Danke für die vielen Antworten. Es ist eher eine Sehnsucht nach einer Person, mit der man noch keine Beziehung hat. Ich fühle mich sehr glücklich in ihrer Gegenwart, zu sagen, ich sei verliebt wäre übertrieben, aber es ist so eine Sehnsucht nach körperlicher Nähe, einfach in den Arm genommen zu werden und sowas. Aber es dauert immer sehr lange, bis man sich wieder trifft. Und anrufen und nachlaufen will man der Person ja auch nicht.
Jedenfalls glaube ich, würde man das falsch interpretieren, wenn man "einfach so" anrufen würde.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wie sieht denn euer Kontakt konkret aus?
Habt ihr schon miteinander geredet und ist das noch nonverbale Schwärmerei?
Hast du irgendein Bauchgefühl, ob sie sich für dich auch interessiert?
Wenn du uns mehr Informationen gibst, könnten wir dir auch konkretere Tips geben.
w,48
 
  • #15
Liebe FS,
hier noch einmal #11,
ja, man kann sich doch auch nach jemandem sehnen, mit dem man (noch) keine Beziehung hat.
Das ist doch nicht ungewöhnlich.
Wieso falsch interpretieren, wenn du 'die Person', die du dir ersehnst, anrufst.
Was könnte falsch interpretiert werden?
Liegt das an den Bedingungen der zustande kommenden 'Begegnungen'?

Insgesamt betrachtet, bei allen Ablenkungsmanövern, die möglich sind, gibt es nur eines: Die Sehnsucht aushalten, aushalten, aushalten ... und das ist verdammt nochmal megaschwer ... deshalb müssen Ablenkungen sein. Sonst geht man kaputt.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hast Du eine regelmäßige Arbeit?
Wirst Du dort gefordert?
Dann hast Du für Sehnsucht keine Zeit und bist abends zu müde um darüber nachzudenken.
Wer morgens um 5 oder 6 aufsteht und bis abends 19.00 Uhr im Büro oder sonstwo sich "einbringen" muss hat keine Zeit für Sentimentels, höchstens am WE, wenn er dann nicht durchschläft, sich weiterbildet oder zusätzliche Seminare besucht.
Versuchs mal mit Arbeit, nichts lenkt mehr ab vom "gefühlvollen Elend".
 
G

Gast

Gast
  • #17
Unser Kontakt sieht so aus, dass wir uns ab und zu treffen. Man(n) bemüht sich eben darum, dass es mehr wird, der Ausgang sollte noch offen sein. ;)

FS
 
G

Gast

Gast
  • #18
an FS, # 12:

ah so, Sehnsucht nach körperlicher Nähe, nach Zärtlichkeit, Verständnis, Einklang, Verstandenwerden, Nähe ganz allgemein...

Fang an, schenke es dir!!
Hör dir zu, fühle deine Gefühle, achte auf dich, sei verständnsivoll mit dir selbst, komme in Einklang mit dir, freu dich auf dich selbst und an dir, schenke dir ein Lächeln, nimm dich in deine liebevollen Arme, geh freundlich mit dir um... tu all das, was du dir von ihr wünschst - und du wirst ein kleines Wunder erleben.

Sei deiner Sehnsucht dankbar, dass sie dir sagt, worauf du hungrig bist und dann gib dir all das, bis du satt und erfüllt bist. Schenke dir Zeit, sei für dich da, sei ein bisschen verliebt in dich selbst, habe Dates mit dir und unternehme schöne Dinge mkt dir selbst...

Viel Freude dran!

w, 57
 
G

Gast

Gast
  • #19
Dann versuch mehr Gelegenheit zu schaffen, sie zu treffen und zeige ihr dein Interesse.
"Nähe suchen" und "Blickkontakt" sind ganz normale Signale eines Verliebten und
nicht aufdringlich.
Sie wird das schon merken und mit etwas Feingefühl wirst auch du merken, wie sie
sich dazu verhält.
Ein bisschen Iniative ist von seitens des Mannes schon nötig.
Zuviel Schüchternheit kann auch als Desinteresse mißinterpretiert werden.

w,48
 
G

Gast

Gast
  • #20
@17: Das verstehe ich nicht. All diese Dinge mir selber geben? Wie soll das funktionieren? Und warum sollte ich meiner Sehnsucht dankbar sein?

Ich habe eine Menge zu tun, aber das hilft nicht so sehr bei dem Abbau der Sehnsucht. Man denkt auch während der Arbeit schonmal dran.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Gleichgültig, welche Form der Sehnsucht: Es ist natürlich gut, sich abzulenken (s. #11), aber grundsätzlich solltest du auch lernen, diese Sehnsuchtsmomente auszuhalten.
Mache dir bewusst, dass die ganz schlimmen Momente auch wieder vorbei gehen.
Das gilt eigentlich immer und für im Leben, wenn man nicht resignieren soll/will. Nennt sich auch Nach-vorne-Schauen und kennzeichnet eine optimistische Grundhaltung aus.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ablenken und nicht vergessen, auch wenn diese Momente schmerzen, es wird eine bessere Zeit kommen und sollte deswegen nicht resignieren....Geduld und optimistische Gedanken zulassen, es geht bestimmt !!
 
Top