G

Gast

  • #1

Was waren bis dato die dreistesten Absagen vor einem Date ?

Hab eine Stunde vor dem geplanten Date wohl dir dreisteste Absage erhalten : Tut mir leid , muss leider absagen , mein Vater ist mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Spital eingeliefert worden . Er hat leider nur mehr mich ....Bitte bestell du den Tisch ab .
Natürlich war es erstunken und erlogen ....was geht in solchen Menschen vor ?
 
G

Gast

  • #2
ANGST.......geht in diesen Menschen vor!
Immerhin hat dieser Angsthase eine Stunde vor dem Treffen abgesagt. Ich habe schon erlebt, dass ich zu einem Treffen (50km) gefahren bin und der "Elitemann" nicht erschienen ist.Als ich dann wieder zu Hause ankam, sah ich, dass er genau zu dem Zeitpunkt unseres Treffens eine Absage per eMail geschickt hat.....und zwar die standardisierte Absage ohne Erklärung. Unterste Schublade!
Also sei froh, dass du wenigstens den Weg nicht umsonst gemacht hast!
Ich habe festgestellt, dass es bis zum "Elitepartner" für viele Menschen noch ein weiter Weg ist.
w/49
 
G

Gast

  • #3
Sorry, aber das kann ich wirklich nicht glauben, dass ein Mann in der Art lügt.

m/45
 
G

Gast

  • #4
ok, aber dafür eine Menschen krank werden lassen , da verwende ich doch zumindest eine andere Ausrede
 
G

Gast

  • #5
Woher weißt Du denn, dass die Einlieferung seines Vaters "erstunken und erlogen" war? Die Ausrede scheint mir selbst für gerissene Schlitzohren etwas pietätlos.
 
  • #6
Woher weißt du, dass es gelogen war? Hast du ihn zwei Stunden später mit einer anderen Frau gesehen?

Wenn ich lüge, weil ich mal jemanden nicht sehen will (ist auch schon vorgekommen), dann lass ich meine Eltern weder krank werden, noch sterben. Ich sage dann, ich habe was falsches gegessen oder ich habe Kopfschmerzen. Wenn er gelogen hat, weil er nichts mehr von dir will... dann braucht es keine solche Erklärung. Du solltest dich für dein Verhalten schämen.
 
G

Gast

  • #7
Auch ja, die Geschichte mit dem Herzinfarkt kenne ich zu gut... Die Tante hatte einen Herzinfarkt, die Schwester musste sich um sie kümmern, und er sollte zu den Kindern der Schwester schauen... Ich habe ihm die Geschichte keine Sekunde lang geglaubt.... Er hat mir 1 Tag vor Silvester abgesagt. Der Typ hat sich dann ein halbes Jahr nicht mehr gemeldet, als ich ihn auf die kranke Tante ansprach, flog die Lüge auf.. Es gibt halt viele dreiste Männer.
 
G

Gast

  • #8
Ich finde das doch tausend Mal besser, als einfach im Lokal sitzengelassen zu werden oder extra 100 Kilometer zu fahren und dann verarscht zu werden und alleine am Bahnhof zu stehen!
 
  • #9
Bei der Date-Anfrage: Frau:"Ich habe keine Zeit, solange meine Kinder noch zur Schule gehen.
Auch nicht abends, nicht sonntags, nicht an Wochenenden.
Weil ich sie so oft fahren muß. z.B. zum Sport, zu ihren Freunden, etc."
Das meinte sie sowohl für ein Date, als auch für eine Beziehung.
Trotzdem war sie weiter in der Singlebörse aktiv. Wenn auch nur ca. alle drei Wochen.

Während dem 1. Date. Wir saßen zu zweit im Cafè ihrer Mutter.
Sie zu mir:"Ich muß kurz meiner Mutter hier in der Küche helfen", und verschwand.
In Wirklichkeit fuhr sie nach Hause, und vergnügte sich dort mit einem anderen Mann.
Mich verblüffte sowohl die Lüge, als auch der schnelle Wechsel.

Allgemein: Wie soll man Frauen überhaupt noch irgendwas glauben können ?
 
G

Gast

  • #10
Die Ausrede scheint mir selbst für gerissene Schlitzohren etwas pietätlos.
Seid nicht naiv. Männer sind im Lügen schon immer gut gewesen. Wie oft schaffen sie es die Ehefrau anzulügen und auch die Geliebte.

Meine beste Lüge war bei einem abgesagten Urlaub, er war gerade dabei einen Mietwagen zu buchen, dass ihm plötzlich ganz schlecht geworden ist und er keine Energie mehr hat.

Ich bin überzeugt, er hat Schiss bekommen und das hat ihn tatsächlich Angst gemacht. Man nennt das auch Bindungsangst.

w 49
 
G

Gast

  • #11
Bei mir war das zwar nicht vor, sondern nach einem Date (also gewissermaßen zur Vermeidung des zweiten Dates):

Er kam zu mir und wir verbrachten ein tolles Wochenende. Als er fuhr, versicherte er mir, wie toll es gewesen sei und dass wir das unbedingt wiederholen müssten.
Am folgenden Tag schrieb er mir eine SMS, dass sein Vater ihm gerade offenbart habe, dass er Krebs hätte. Er schrieb, dass er unter diesen Umständen erstmal keinen Kopf für mich hätte und jetzt für seine Familie da sein müsse. Er würde sich aber melden, sobald das Schlimmste überstanden wäre.

Ich weiß nicht, ob das alles gelogen war oder der Wahrheit entsprach. Ich weiss nur, dass er sich täglich bei FB einloggen konnte und alles mögliche liken, kommentieren und teilen. Und ich weiss, dass er zum Autorennen fahren konnte und auf einer Hochzeit feiern. Nur mir konnte er nicht mal einen Einzeiler schreiben... Achja und nicht zu vergessen, keine zwei Monate später hatte er eine Freundin....
 
G

Gast

  • #12
Hab eine Stunde vor dem geplanten Date wohl dir dreisteste Absage erhalten....was geht in solchen Menschen vor ?
Was geht in solchen Menschen vor, die eine Stunde vor dem geplanten Date eine Absage erteilen?

Ganz einfach: Sie wollen das Date nicht mehr wahrnehmen und fühlen sich verpflichtet, dem Date das im Vorfeld wissen zu lassen.

Die Geschichte mit dem Herzinfarkt (angenommen falsch) sagt einiges über die Person aus - recht uninteressant für Dich, denn dieser Mensch wird in Deinem Leben keine Rolle mehr spielen.

Es sagt aber auch etwas aus über Dich aus: Wieso wurde mir so spät abgesagt, wieso wurde mir nicht einfach ein Stahdardtext gesagt, wieso reagiere ich so und suchen Zuspruch in einemn Internetforum ...M45
 
  • #13
Lieber Fragesteller,

gib Dich hier als Mann zu erkennen und sag, dass ich eine "Dame" hintergangen hat und gib Dein Alter an.
Das sind schon für eine zu erwarende Antwort, wesentliche Informationen.
Mir ist kein Mann bekannt, der so irrational gestrickt ist, eine Stunde vor einer Verabredung den Schwanz einzuziehen, um ein Date abzusagen.
Als Mann erlebt man das aller naselang, bei einer Verabredung ist Madamme mit dem Fahrrad einfach weitergefahren ohne anzuhalten. Also nicht einmal eine Ausrede.
Nicht aufgeben, härter werden!

M.38
 
G

Gast

  • #14
Winter, es war sehr kalt und ich wollte ihn abends das erste Mal draussen an einem Brunnen treffen. Ich war gestylt und wollte gerad losfahren, da dachte ich mir, das schreibste ihm nochmal. Als Antwort kam dann, er könne nicht, denn seinem Hund würde es total schlecht gehen. Ich war sauer, das hätte er mir ja auch eher sagen können. Aber nun gut, der Hund geht vor. Ein paar Tage später erfuhr ich von einem Bekannten, das nichts mit dem Hund war und er zu Hause in der Badewanne gelegen hatte.
w.35
 
G

Gast

  • #15
Hier nochmal die FS.
Zur Info : w 48 , nicht unhübsch , ehrlich, tolles berufliches Umfeld , nette Freunde ......
 
  • #16
Mir ist kein Mann bekannt, der so irrational gestrickt ist, eine Stunde vor einer Verabredung den Schwanz einzuziehen, um ein Date abzusagen.
Dir ist vielleicht keine Mann bekannt - oder Du glaubst das zumindest. Du weißt es aber nicht, da Du Deine Freunde und Bekannten nicht in solch einer Situation erlebt hast und dies auch niemals erleben wirst.

Ich versichere Dir, wenn Emotionen ins Spiel kommen, werden gestandene, sehr rationale und überlegte Männer zu ... naja... ich schreibe es nicht... aber ihr Verhalten hat NICHTS mit ihrem sonstigen Verhalten in Beruf, sozialem Umfeld und nur ansatzweise mit ihrer Rolle in ihrer Herkunftsfamilie zu tun.

Wenn Du einmal dann wirklich offen mit ihnen reden kannst, sagen sie, dass sie sich selbst nicht wiedererkannt haben - und das habe ich dann wirklich geglaubt.

In Bezug auf "mit dem Fahrrad vorbeifahren": Mir sind sehr, sehr selten solche Dinge passiert, aber ein Mann hatte mich versetzt, einige Tage später (!!!) rief er an und meinte, er habe mich von der anderen Strassenseite beobachtet, eigentlich würde ich ganz nett aussehen, aber die Situation in diesem Café, nein, das habe ihm nicht gefallen, ob wir uns nicht an einem anderen Ort noch einmal treffen könnten.

Das war nicht irrational, nein? Natürlich habe ich ihn nie mehr gesehen.

Und, mein Lieber, wenn Du härter wirst, wird die Frau, die die Richtige wäre, Dich nicht mehr wollen. Denk mal darüber nach.
 
G

Gast

  • #17
Erst gar nicht gekommen. Auf Nachfrage bekam ich als Antwort. Ich mußte arbeiten, nerv nicht rum!
 
G

Gast

  • #18
Die dreisteste Absage kassierte ich (w) bei einem Telefonat, als ich den Vorschlag machte, daß wir uns in meiner Stadt (= Großstadt) zu treffen. Ich hätte das ganz schön gefunden, da man dort viel hätte unternehmen können. Monsieur wohnte auf dem Lande, ca 30 Km wären zu fahren gewesen, zumal ein Fluß im Wege war... das hielt ich für einen guten Vorschlag. Weit gefehlt! Der Mann verlangte, daß ich ihm ( Achtung Zitat Wortlaut:) "gefälligst" entgegenkommen sollte und zwar an einen verdammt einsamen Ort. Ich brauchte ein paar Sekunden, um zu überlegen, wie ich freundlich aus dieser Nummer komme. Während ich noch zögerte, folgte eine Schimpfkannonade über faule Frauen und dann wurde aufgelegt. Was war ich froh, daß ich mir das Date sparen konnte.

Sonst gab es schon mal eine Stunde vor dem ersten Date eine SMS von einem Juristen: "Ich mich doch nicht treffen". Schade, daß er nun noch nicht mal mehr vollständige Sätze zusammenbrachte. Der sucht übrigens heute noch nach einer Frau... und inzwischen sind 5 Jahre vergangen.

Was bin ich froh, meinen Partner im RL kenengelernt zu haben!
 
G

Gast

  • #19
Mir ist kein Mann bekannt, der so irrational gestrickt ist, eine Stunde vor einer Verabredung den Schwanz einzuziehen, um ein Date abzusagen
M.38
Nicht? dann kannst du dazulernen. Es ist noch nicht sehr lange her, da gab einen Thread zum genau gleichen Thema. Schau mal nach.

Wenn es nicht so traurig und beschämend wäre, hätte man über so viel scham-lose Fantasie herrlich lachen können !
Möglicherweise hatte ihn jener Mann gelesen und gedacht, "Ah, das ist gut ! Das muss mich mir mal merken....."
 
G

Gast

  • #20
Lieber Fragesteller,

gib Dich hier als Mann zu erkennen und sag, dass ich eine "Dame" hintergangen hat und gib Dein Alter an.
Das sind schon für eine zu erwarende Antwort, wesentliche Informationen.
Mir ist kein Mann bekannt, der so irrational gestrickt ist, eine Stunde vor einer Verabredung den Schwanz einzuziehen, um ein Date abzusagen.
Als Mann erlebt man das aller naselang, bei einer Verabredung ist Madamme mit dem Fahrrad einfach weitergefahren ohne anzuhalten. Also nicht einmal eine Ausrede.
Nicht aufgeben, härter werden!

M.38
Ich gehe eigentlich fest davon aus, dass die FS eine Frau ist. Etwas anderes wäre mir überhaupt nicht in den Sinn gekommen.
Dass DU davon ausgehst, dass es ein Mann ist, liegt wahrscheinlich daran, dass DU eben auch ein Mann bist.
Da spielen die eigenen Erfahrungen mit rein. DU hast eben noch nie ein Date mit einem Mann gehabt und ICH hab enoch nie ein Date mit einer Frau gehabt. Also sehen wir beide das aus unserer Sicht.
Ich denke, es ist völlig unabhängig vom Geschlecht. Schlechter Charakter ist nicht geschlechtsspezifisch.
Ich hatte auch einmal nach mehreren Telefonaten einen Datetermin. Da er an einem schönen Oberbayrischen See wohnt und das ein idealer Herbstausflug gewesen wäre, haben wir uns da verabredet, ich hätte ca. 50 km fahren müssen. Schon im Auto bekomme ich eine SMS. Ich halte am nächsten Parkplatz an und lese sie. "Sorry, kann nicht kommen, mein Vater ist krank, er wohnt ca. 100 km weg und ich muss übers Wochenende hin. Melde mich am Montag wieder"
Ich hab noch geantwortet, dass es mir leid tut und ich ihm alles Gute wünsche. Und stellt euch vor, was dann war.... NICHTS ! Kein Anruf am Montag und auf meine mail hin kam auch nichts mehr. Er war jeden Tag online.
3 Wochen später hat er mich auf einer anderen Plattform angeschrieben, in dem ich ekein Bild eingestellt hatte. Er hat mich in einigen mails völlig zugeschleimt. Ich hab dann mal etwas über seine Familie gefragt und er hat mir geschrieben, dass sein Vater vor 2 Jahren gestorben sei.
Ich habe ihm dann ein Foto einer Freundin geschickt und hab ein Date mit ihm ausgemacht. Ich bin dann natürlich nicht hin und habe auch nicht mehr auf seine mails reagiert.
 
  • #21
Liebe Fs

Bist Du Dir sicher dass es gelogen war?

Oder nimmst Du das nur an. Ich musste in der Tat deshalb mal ein Date absagen, und ich weiss dass mir die Dame das erstmal nicht geglaubt hatte was Sie für mich disqualifiziert hatte. Das Ganze mit einem Attest des Arztes meines Vaters zu belegen war mir dann auch zu blöd.

Ich hatte mich nach diesem Notfall sofort per SMS gemeldet, und einen Ausweichtermin vorgeschlagen was die Dame dann beleidigt mit nichtreagieren "bestraft" hat.

Daher liebe Damen- nicht immer gleich davon ausgehen dass man lügt.
 
G

Gast

  • #22
Richtig, Kalle.
Du hast direkt einen Alternative vorgeschlagen - merkst du denn Unterschied???
Ich hatte einmal ein Date fest abgemacht aber am WE davor starb das Kind meiner Kollegin. Die Beisetzung war am Tag des dates und ich wollte ihr natürlich beistehen.
Ich habe es ihm geschrieben, auch dass ich zwar abends frei hätte aber einfach keinen Kopf frei hätte für ein erstes date und auch ein date für die Woche darauf vorgeschlagen.
Da kam die Absage von ihm, mit der Begründung, ich würde meine Prioritäten wohl falsch setzen und sei zurecht Single.
No comment!
w
 
G

Gast

  • #23
Kenne ich von meinem Ex, als wir noch nicht zusammen waren. Eine gemeinsame Bekannte erzählte mir, er hätte gestern ein Date mit ihr abgesagt, weil sein Vater einen Schlaganfall gehabt hätte. Und bemitleidete ihn natürlich entsprechend.

Am besagten Abend war er bei mir.....und ich war natürlich ahnungslos, dass er zweigleisig fahren wollte.
 
G

Gast

  • #24
Was Du tun sollst? Am besten gar nichts, denn das wäre ein Glücksfall für diesen armen Menschen, dem ohne konkrete Anhaltspunkte sogleich eine Lüge unterstellt wird. Was hast Du ihm denn geantwortet? Ihm Genesungswünsche für seinen Vater aufgetragen? Ihn gebeten, sich wieder zu melden? Dich nach seinem Zustand erkundigt, einen oder zwei Tage später? Ach, nichts dergleichen? Dann mußt Du Dich auch nicht wundern, daß er sich nicht mehr gemeldet hat.
 
G

Gast

  • #25
Date für einen Mittwoch mit einem Mann ausgemacht mit der klaren Ansage: "Wer nicht absagt, kommt."

Einen Tag vorher frage ich, aus meiner mannigfaltigen Erfahrung schöpfend, per SMS nach, ob es bei dem Date-Termin bliebe. Seine Antwort war, er wisse es nicht. Er sei ja in seinem Urlaub am Renovieren und er hätte die Küche noch nicht fertig.
Ich hielt das erst für einen schlechten Scherz, weil wir vorher ja auch ein bisschen herumgeflachst hatten.
Nein. Er meinte es ernst. Er konnte in seinem Urlaub keine zwei Stunden erübrigen für ein Date, das ER initiiert hatte. Er renovierte lieber seine Küche weiter.
Tja, was soll ich sagen. Ich laufe ihm nicht nach.
 
G

Gast

  • #27
Hier nochmal FS . Natürlich hab ich es geglaubt und lieb alles Gute gewünscht und ihm geglaubt , wie er gemeint hat er melde sich am nächsten Tag ..... aber da kam nichts . Und einer seiner Bekannten , der mir zwei Tage später zufällig über den Weg lief , hat mich dann aufgeklärt , dass sein Vater schon vor drei Jahren an einem Herzinfarkt verschieden wäre .....also ich habe nichts unterstellt .
 
G

Gast

  • #28
Naja, in dem Fall kannst Du ihn tatsächlich abhaken. Ist ja unterste Kanone.

Ähnliche Erfahrungen habe ich bisher noch nicht sammeln dürfen. Vielleicht sitzen Frauen selbst unbequeme Dates lieber aus, statt nach Ausreden zu suchen? - Ich weiß es nicht.
 
G

Gast

  • #29
Absagen mit Begründungen, die Bedauern und Mitgefühl auslösen, sind sowas von gemein, dagegen ist jemand, der erst gar nicht erscheint, ein ausgesprochener Wohltäter. Es gibt allerdings sowohl Männlein wie Weiblein, die einen mit "Tatsachen" konfrontieren, die dann später (falls man sich doch noch trifft) zu irgendwelchen unauflösbaren Widersprüchen führen, die im schlimmsten Fall das Bedauern noch verstärken. Und weil man ja ein Herz hat, ist man am Ende der/die Dumme, der/die sich "komisch" verhalten hat. Im obigen Fall zum Beispiel, weil man davon ausgegangen ist, daß der Arme seinen kranken Vater regelmäßig besucht und deshalb weder Zeit noch Muße für ein Date hat.

Mir hat mal eine Frau erzählt, sie könne nicht bei mir übernachten, weil sie vorher erst noch mit ihrem Freund Schluß machen will. Diese konsequente Haltung hat mich sehr beeindruckt. Von dem Freund war nie wieder die Rede, sie war nur schwer enttäuscht, daß mein erotisches Interesse an ihr daraufhin so spürbar abflaute. Und ich Depp dachte immer, es sei wegen dieser Trennung.
 
G

Gast

  • #30
Könnte fast meine dreiseste Absage sein. Ein verheirateter Mann, der sich mir gegenüber als Single ausgegeben hatte, sagte mir ab, weil seine noch Ehefrau einen Hirntumor hat und als Notfall in die Klinik musste. Nach einem erstmaligen und einmaligen Anruf auf seinem häuslichen Festnetz war die Todkranke am Telefon und wunderte sich nicht schlecht über ihre "tödliche" Krankheit. Sie war pumperlgsund und lebte nicht getrennt, sondern mit ihrem Mann zusammen.
Es stellte sich heraus, dass dieser Mann ein Psychologiestudium absolviert hatte und einfach nur mal alle Register seines Wissens und Könnens an jemand aus dem Internet ausprobieren wollte. Leider hatte er Pech, denn seine Ehe war ab dem Zeitpunkt beendet.