G

Gast

  • #1

Was will er?

Bei EP habe ich vor 3 Monaten einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns rasch getroffen, fanden uns gleich sympathisch und lernen uns nach und nach besser kennen. Wir unternehmen viel zusammen, haben jede Menge Spaß und telefonieren regelmäßig (und lange). Alles so weit gut. Nur: er vermeidet körperlichen Kontakt. Wir umarmen und küssen uns zur Begrüßung und zum Abschied - und das war's. Er macht keinerlei Anstalten sich mir körperlich zu nähern, fragt aber ständig nach neuen Treffen und wirkt eigentlich ganz interessiert. Ich habe ihm schon zufällig die Hand auf die Schultern gelegt oder ihn berührt, es ist ihm offensichtlich nicht unangenehm. aber er wird nicht aktiv. Mittlerweile weiß ich nicht mehr, was ich davon halten soll. Sind wir schon in der Kumpelfalle gelandet und ich verschwende nur meine Zeit? Oder bin ich nur zu ungeduldig? Für eure Tipps und Einschätzungen bin ich sehr dankbar. Wir sind beide Ende 40.
 
G

Gast

  • #2
Warum fragst Du ihn nicht einfach, wenn Du Interesse an ihm hast? Es kann sein, dass er Dich nur als nette Bekanntschaft sieht, dass er sich nicht traut, dass er gar keine körperliche Annäherung möchte etc. Nur ihr beiden könnt das klären. Ich würde noch ein wenig abwarten, sein Verhalten weiter beobachten und ihn dann vorsichtig darauf ansprechen. Auf die Dauer wird es es für Dich besser sein, die Sache zu klären.
 
G

Gast

  • #3
Ich habe ihm schon zufällig die Hand auf die Schultern gelegt oder ihn berührt, es ist ihm offensichtlich nicht unangenehm. aber er wird nicht aktiv.
Vielleicht ein Vertreter der seltenen Spezies, für die alles was über einen Kuß hinausgeht nur innerhalb einer Beziehung denkbar ist? Oder einer, der die Gewißheit haben muß, daß die Frau ungebunden ist? Mir scheint wirklich, der Mann wartet auf irgend etwas. Versuche es herauszufinden!
 
G

Gast

  • #4
Na, merkst Du nicht, ob er wahnsinnig schüchtern ist? Sowas gibts. Habe auch mal ewig einen Mann gedated, den ich wirklich unwiderstehlich fand und er mich auch. Nach einigen Wochen dachte ich "vielleicht steht er gar nicht auf Frauen" und so einen Unsinn.

Ich hab das Problem so gelöst: da ich auch schüchtern bin, sind wir mal zusammen auf ne Party gegangen und haben beide gut einen getrunken. Dann hat er mich danach noch nach Hause gebracht und dann kam es ENDLICH zum ersten Kuss, der galaktisch war!

Wenn er Deine Berührung nicht abgewehrt hat, vielleicht sogar genossen hat, würd ich mal nicht von der Kumpelfalle ausgehen.

W43
 
G

Gast

  • #5
Der einfachste Weg ist, ihn zu fragen, ob er dich einfach als Kollegin sieht, mit der er gerne etwas in der Freizeit unternimmt. Ich denke, er wird dir eine ehrliche Antwort darauf geben.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass du dich zurückziehst und dich nicht mehr so oft mit ihm verabredest. Wenn ihn dies dann nicht weiter stört, weisst du auch, dass du in der Kumpelkiste gelandet bist. Oder er bemüht sich plötzlich und merkt, dass du ihm doch mehr bedeutest. Dieser Weg ist aber langsamere als direkt zu fragen.
 
G

Gast

  • #6
Das war beim Kennenlernen meines Ex-Freundes auch so. Über einen Monat haben wir uns ständig getroffen und er hat keine Versuche gemacht, mir näher zu kommen. Ich hab ihn dann irgendwann gefragt, ob er sich eine Beziehung vorstellen kann und dann sind wir uns endlich auch körperlich näher gekommen.

Damals fand ich es toll, mal einen Mann zu treffen, der nicht gleich mit der Tür ins Haus fällt und mir Zeit gibt (sowas finde ich heute auch noch toll).

Doch Vorsicht! In meinem Fall lag die Zurückhaltung daran, dass er sehr passiv war. Dies wirkte sich leider auf alle Lebensbereiche aus: Nie machte er von sich aus einen Unternehmungsvorschlag. Nie ging die Initiative beim Sex von ihm aus. usw.

Auf Dauer ist das nur schwer zu ertragen.

w
 
G

Gast

  • #7
Könnte ich sein ^^
Bin auch schüchtern und lasse es langsam angehen.
Frag ihn doch einfach beim Spazieren, nachdem ihr etwas Alkohol getrunken habt, wie er sich seine Traumfrau vorstellt ... und sieh im dabei ggfs. in die Augen ... und natürlich lustig fragen, also nicht zu ernst.
Wenn er dann sagt "na eigentlich so wie du" ... sollte ja alles klar sein.
Sollte er aber etwas sagen, was nicht zu dir passt, fragst du einfach "Dann hab ich ja gar keine Chance bei dir, oder?!"
...wenn er dann sagt "Doch!" sollte auch wieder alles klar sein.
...bei allen anderen Antworten musst du es selber einschätzen.
 
G

Gast

  • #8
Wenn es 3 Wochen anstatt 3 Monate wären würde ich sagen, er ist sich sehr unschlüssig. Aber bei 3 Monate? Vermutlich ist bei Ihm der Funke und das Kribbeln schon erloschen, wenn es überhaupt je da war. Sorry.

Nee, Du bist nicht zu ungeduldig.

Wie schon andere gepostet haben, frag Ihn einfach. Und wenn er dann doch seine sehr starke Interesse bekundet, musst Du halt wissen, ob so ein passiver zurueckhaltender Mann was für Dich ist.

Im übrigens, so die grosse Begeisterung bzgl. Liebe kann ich in Deinem Mail auch nicht erkennen, da gibt es Wörter wie "Sympathie, Spass, unternhemen viel". Auch nicht gerade aufregend. Vielleicht ist auch bei Dir der Funke schon erloschen ...

Klingt nach Kumpelfalle. M45
 
  • #9
dein posting klingt für mich nicht danach, als habe er keine gefühle für dich. ich schätze, er ist übervorsichtig und schüchtern.

die "geschützte" umgebung beim chat oder telefonat kann helfen offener manche fragen zu stellen, sie z.b. in richtung sexueller natur wander zu lassen; deutlicher flirten, oder fragen wie oben schon beschrieben... je nach antworten kann beim nächsten treffen dann schon etwas mehr eis gebrochen sein.
auch die party-alkohol-variante könnte funktionieren, wäre für mich aber gar nichts; das ist wohl geschmackssache..
 
G

Gast

  • #10
als sehr geerdeter Mensch muss ich Dir leider sagen, dass es für Sex nicht reicht, kein Verlangen, kein Begehren - das ist ein totes Gleis, das Du da entlangfährst!