• #1

Was will er?

Hallo. Ich brauche einen Tipp von Euch, der mich vielleicht in meiner Situation weiterbringen kann. Ich kenne schon lange einen Typen, der mir ständig klar macht, dass er extrem grosse Lust auf mich hat. Ich war mal an ihn auch interessiert, habe aber schnell erkannt, dass er noch eine wankelnde Beziehung hat, die er behalten will, und mit mir nur Sex will. Daher habe ich mich von ihm distanziert. Er verschwand, dann kam er wieder, dann wieder hin und her, er wollte neue Versuche machen und ich hab ihn immer weggeschickt. Vor einem Monat hat er mir gesagt, dass er sehr viel Gefühl für mich hat und die Sehnsucht nach mir ihn nicht in Ruhe lässt, und dass er ständig von mir träumt... dann aber "Ich denke, es sei Freundschaft, nicht Liebe". Wie kann man das alles verstehen? Warum vergisst er mich nach 2,5 Jahren nicht, wenn keine Liebe da ist? Er weiss, dass er keine Chance hat, aber er gibt nicht auf. Habt Ihr mal so was komisches erlebt? Wie würdet Ihr Euch an meiner Stelle verhalten?
Ps.: Ich mag ihn immer noch, und da ich mich gerade getrennt habe, würde ich ihm noch eine Chance geben, wenn er kein Weichei wäre. Ich werde aber nicht mit einem Mann schlafen, der mir sagt, dass er mich nicht liebt, aus Prinzip her nicht!
 
  • #2
Er vergisst Dich deshalb nicht, weil er nur Sex mit Dir möchte, sonst nichts. Er weiß ja, dass Du an ihm immer noch interessiert bist und er sagt Dir sogar
"Ich denke, es sei Freundschaft, nicht Liebe".
Und das verstehst Du nicht? Und da sehe ich noch folgendes
Ist das nicht deutlich genug, Medusa?
Weißt Du, er hat eine wankelnde Beziehung und möchte diese nicht beenden und will
Das hast Du ganz richtig eingeschätzt. Solche Typen wollte ich eh nicht. Er möchte eine Freundschaft + mit Dir. Bist Du damit einverstanden? Wenn ja, dann lass Dich darauf ein. Aber Du wirst leiden.
 
  • #3
Ich finde eindeutig, was er will, denn Du hast das auch geschrieben. Er will mal Sex mit Dir haben, mehr nicht. Ich finde gut, dass er ehrlich ist und Dir sagt, dass er ansonsten KEINE Gefühlen für Dich hat außer dieses Begehren.
Okay, dass er das "Freundschaft" nennen will, ist schon verwirrend, denn das ist ja offensichtlich Blödsinn. Ihr seid ja nicht mal befreundet.

Es war schon vor 2 Jahren sichtbar, dass er Dich nicht als Partnerin will, da er seine Ex nicht loslassen konnte. Also würde ich nicht drauf hoffen, dass jetzt, wo er es auch selbst sagt, dass es keine Liebe ist, eigentlich was anderes meint.

Sowas nicht, aber was anderweitig Verwirrendes. Es ist immer noch ein Mann an mir interessiert, der vor dreißig Jahren schon an mir interessiert war. Wir hatten damals von meiner Seite aus freundschaftlichen Briefkontakt. Er ist einen Kopf kleiner als ich, verheiratet, hat Kinder. Ich bin sicher, er will sich nicht scheiden lassen, aber er flirtet, fragt nach mehr Kontakt, wenn wir uns mal sehen so alle paar Jahre. Der Mann ist durchaus sehr attraktiv, aber ich wunderte mich eben doch, dass sein Interesse an ... was? immer noch besteht.

Mir fällt nochwas ein. Ein Mann, der mit mir früher Musikplatten (da gabs noch nichts anderes) tauschte, fand meinen Musikgeschmack interessant, weil er nicht viele Frauen kannte, die sowas mögen. Er druckste mal rum, dass ja der Sex sehr interessant wäre mit so einer Frau. Es ging um Leidenschaft und Wildheit, die er damit verband und rausfinden wollte, ob das so stimmt. (Natürlich bin ich nicht drauf eingegangen, ich wollte Dir nur sagen, dass es unterschiedliche Beweggründe gibt für Männer, eine Frau sexuell zu begehren. In meinem Fall würde ich sagen, der erste will es mal mit einer Frau erleben, die viel größer als er ist, der zweite eben wegen des Musikgeschmacks. Das ist so eine "Sammlermentalität" hinsichtlich sexueller Erlebnisse, glaube ich. Deinem "Freund" fehlst Du in der Sammlung, zumal ja körperliches Angezogensein besteht. Geht sicher auch Frauen so, dass sie schon mal einen Mann treffen, mit dem sie gern geschlafen hätten, REIN wegen des Erlebnisses.)

Wie würdet Ihr Euch an meiner Stelle verhalten?
Na wenn Du nicht mit ihm schlafen willst, den Kontakt einschlafen lassen. Ich würde das ständige Anbaggern nicht mögen, da es ihm ja offensichtlich nur um Sex geht. Und wie gesagt, eine Freundschaft habt ihr sowieso nicht.

Ich denke, auch Du hast ein Problem zu lösen, weil Du mehr erhoffst. Also würde ich mir an Deiner Stelle schnell bewusst werden, dass ich verknallt bin oder dabei bin, mich zu verknallen, und daher den Kontakt ausdünnen. Denn wenn Du weitermachst damit, bist Du am Ende richtig verliebt, er aber will immer noch nur Sex.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #4
Warum vergisst er mich nach 2,5 Jahren nicht, wenn keine Liebe da ist?
Weil Du das Spiel 2,5 Jahre mitspielst und ihm immer antwortest und Kontakt suchst bzw. darauf anspringst.
Komisch ist das nicht, weil Du ihm damit signalisierst wie wichtig Dir der Kontakt ist, Du (früher) auch mal was von ihm wolltest (wohl auch weiterhin, die Hoffnung hast du längst noch nicht begraben), er Dir viel bedeutet, damit gibst Du ihm ausreichend Hinweise und zu verstehen, es bei Dir immer wieder zu versuchen.
Komisch ist nur, warum Du nicht schon längst einen Haken dran gesetzt hast.
Eine Freundschaft ist das nicht, wenn er Dich nur flachlegen will. Eher eine Challenge, ohne viel Aufwand, die er für sich gewinnen will, wenn er Dich in einem labilen Moment erwischt, und jetzt mit deinem Liebeskummer bist Du sehr labil.
 
  • #5
Meines Erachtens laesst es ihm keine Ruhe, dass er Sie noch nicht ins Bett bekommen konnte. Er sagt selbst, dass es keine Liebe ist, insofern ist er schon mal ehrlich. Was er als Sehnsucht nach Ihnen bezeichnet, ist sexuelles Verlangen. An Ihrer Stelle wuerde ich ihm das ohne Vorwurf sagen und ihm endgueltig klarmachen, dass er seine Werbungen aufgeben soll. Bleiben Sie bei Ihren Wertvorstellungen, Sie wuerden sich danach nur aergern, nachgegeben zu haben.
 
  • #6
Du fragst uns, was er will, das solltest du ihn direkt fragen! 🤗
Das liegt doch ganz klar auf der Hand, das ist heute bei ihm nicht anders, als früher, er hat nur eines im Kopf, mit dir das Eine zu bekommen sonst gar nichts, alles andere ist nur blabla, es gibt viele solche Männer, die ausschließlich und nur auf das Aus sind, doch viele Frauen verstehen das erst, wenn überhaupt, nachdem sie erneut Leid und Schmerz wieder haben und dann noch das Gefühl haben, nur für das Eine gebraucht worden zu sein, gut sie haben es ja zugelassen, selbst schuld, er wird weiterhin baggern, baggern und nochmals baggern, weil du ihm irgendwie Signale sendest, dass es sich für ihn lohnt, dich irgendwann doch noch dazu zu bekommen, das ist so bei vielen Männern der Fal!! Er lässt erst dann von dir los, wenn du ihm unmissverständlich klar machst, dass du keinen Kontakt mehr mit ihm haben möchtest, sonst nicht!!
 
  • #7
Warum vergisst er mich nach 2,5 Jahren nicht, wenn keine Liebe da ist? Er weiss, dass er keine Chance hat, aber er gibt nicht auf. Habt Ihr mal so was komisches erlebt? Wie würdet Ihr Euch an meiner Stelle verhalten?
Liebe FS,
wenn er nicht tut, was Du willst (wegbleiben), dann tu Du doch, was du willst (Kontakt abblocken und ihn garnicht mehr kommen lassen).
Der Mann will nur einmal mit Dir ins Bett und dann gibt er Ruhe - sei Dir sicher.
Er kann einfach nicht damit leben, dass Du keinen Bock darauf hast und hofft, Dich weichklopfen zu können.

Du aber weist ihn nicht ab, weil Du immer noch auf die große Liebe mit ihm hoffst.
Solange Du ihn nicht dauerhaft abweist und jeden Kontaktversuch ins Leere laufen lässt, wird er immer wieder vorbeikommen und gucken, ob jetzt was geht.
 
  • #8
Naja, kaum ein Mann ist so verkorkst wie der IM. Aber ok ... gibt es also auch.
Männer, die von einer Frau besessen sind gibt es auch nicht so viele. Und vor allem - ein solcher Mann würde nicht lange Pausen machen.
Was mir hier eher in den Sinn kommt - der Mann hat gemerkt, dass du auch nicht wirklich abgeneigt bist und meldet sich deshalb ab und zu. Was dahinter steckt kann er dir sagen. Sonst niemand.
Medusa, du musst entscheiden - welche Signale willst du ihm senden ? Mir kommt es so vor, dass du ihn nicht abweist, sondern unbewusst alles offen lässt .....
 
  • #9
Hallo alle. Danke für Eure Interpretationen und Tipps. Ich weiss, Ihr habt Recht. Eins möchte ich noch unterstreichen. Vielleicht irgendwo in meinem Unterbewusstsein spinnt noch etwas, aber grundsätzlich pflege ich keine Hoffnungen mehr in Bezug auf ihn. Er ist kein zuverlässiger Mann und hat keine Chance mehr bei mir. Vielleicht ist er noch physisch anziehend für mich, aber mein Herz hat er schon längst aufgrund seiner verlogenen Natur verloren – mein Herz hat das letzte Wort, nicht mein Körper. Es ist jetzt alles still und glasklar bei mir... Ich blockiere ihn deshalb nicht, weil ich will, dass er aufgrund der "Ungewissheit" genauso leidet, wie ich damals... und evtl. daraus lernt, dass man Menschen nicht auf diese Weise behandeln darf. Ich weiss, dass ich mit Feuer spiele (wobei die Gefahr, sich zu verbrennen, schon vorbei ist), aber mir ist momentan einfach danach, mich so zu verhalten.
 
Zuletzt bearbeitet: