• #1

Was würdet ihr tun?

Hallo,
Ich (30) treffe mich seit 2-3 Monaten mit einem Mann (34), der in einer 5-jährigen Beziehung lebt. Bei unserem zweiten Treffen habe ich ihn nach seinem Beziehungsstatus gefragt und er sagte mir dann, dass er in einer fünfjährigen Beziehung lebt und auch mit ihr zusammenwohnt (Mietwohnung, keine Kinder). Wir sind uns zuvor jedoch schon näher gekommen, bevor wir ich darüber bescheid wusste. Danach, als ich es erfuhr, haben wir uns trotzdem weiter getroffen und ja ich weiß, es ist nicht in Ordnung, aber das Gerede von ihm, dass seine Beziehung seit längerem nicht gut läuft, hat mich dann auch hinreißen lassen mich weiter mit ihm zu treffen. Ich bin mir bewusst, dass das naiv ist, jedoch bin ich nun in dieser Situation.
Nach knapp einem Monat habe ich ihm in einem Gespräch mitgeteilt, wie ich für ihn empfinde, was ich möchte und was ich nicht für ihn sein will. Daraufhin war er überrascht. Er sagte mir, dass es für ihn auch mehr sei als Sex. Ich habe ihm gesagt, dass er mit seiner Freundin reden sollte. Ich gebe ihm die Zeit.. Nach zwei Wochen teilte er mir mit, dass seine Freundin und er vereinbart haben, eine Auszeit zu nehmen und getrennt zu schlafen. Laut seiner Aussage kann er seine Beziehung nicht so schnell beenden, da er sieht wie sie leidet und dass sie sehr an ihm hängt und er möchte es sanft angehen.
Eines Abends erfuhr ich, dass seine Freundin seit ungefähr einem Jahr versucht von ihm schwanger zu werden. Wow! .. Er hat aus gesundheitlichen Gründen Probleme bei der Kinderzeugung und daher sind die beiden seit einiger Zeit mit diesem Thema beschäftigt. Mehr weiß ich nicht. Ich habe gemerkt, dass ihm dieses Thema nahe geht und belastet. Ich beschloss mich zurückzuziehen und wollte nicht mehr mit einer fünfjährigen Beziehung + Kinderwunsch konkurrieren. Ich wollte Abstand und sagte ihm, er soll seine Dinge regeln und rausfinden was er will. Er akzeptierte das. An dem Tag als wir uns 'trennten' hatte er ein Gespräch mit seiner Freundin geplant. Nach gut 10 Tagen haben wir uns getroffen (ich weiß, keine lange Auszeit) und er sagte mir, dass er mich will. Jetzt und auch in Zukunft. Mit seiner Freundin hat er noch nicht offiziell schluss gemacht. Es sei schwierig, sagt er. Er ist seit einigen Tagen auf Wohnungssuche und wollte an dem Tag als wir uns wiedersahen, dass ich ihn bei einer Besichtigung begleite. Aktuell ist er mit ihr zusammen, wohnt weiterhin bei ihr und sie kämpft auch weiterhin um ihn.
Schlafen sie zusammen? Schlafen sie miteinander? Hat er denn wirklich mit ihr geredet - so wie er es mir sagt?? Er möchte ihr nicht von mir erzählen. Ich weiß, mein Verhalten über die ganze Zeit war auch alles andere als fair ihr gegenüber. Ich weiß nicht wie er sich verhält wenn er bei ihr ist. Im Moment kann ich nicht darauf vertrauen, ob er mir diesbezüglich die Wahrheit sagt.
Ich frage mich auch, ob ich ihm die Zeit geben soll. Alles zu beenden, in seinem Tempo. .. und einfach geduldig sein soll.

LG, Anna
 
  • #2
Ich frage mich auch, ob ich ihm die Zeit geben soll. Alles zu beenden, in seinem Tempo. .. und einfach geduldig sein soll.
Um Himmels willen. NEIN!!!

Ich kopiere mal kurz die Antwort die ich gerade in einem anderen Thread gegeben hatte hier rein: mit leichten Abwandlungen:

Merke dir nur eins fürs Leben: Jemand der den Menschen mit dem er zusammen ist, in einem Haushalt lebt, Tisch und Bett teilt, belügt, der ist NIE unter KEINEN UMSTÄNDEN vertrauenswürdig. Egal was dein Hormoncocktail dir vorgauckelt.
Wir sind nicht mehr im Mittelalter oder in Teilen der Welt in denen man bei Trennung mit dem Tode bedroht wird. Man hat IMMER, IMMER und nochmals IMMER die Möglichkeit wenn es in einer Beziehung schlecht läuft darüber zu reden und sich ggfs. zu trennen. Den Weg aus Bequemlichkeit eine Affäre einzugehen wählen nur Feiglinge und Lügner. Ist so. Wenn die attraktiv und gutaussehnend sind, dann hab Spaß mit denen oder nicht, aber du darfst die niemals auf menschlicher Ebene ernst nehmen. NIE

Selbst wenn er dann bei dir bleibt, wird er in ein paar Jahren dasselbe mit dir machen. Das geht NIE gut.


Er ist ein mieser Feigling der nicht den Arsch in der Hose hat mit seiner Freundin zu reden. Für solche Leute solltest du NUR Verachtung empfinden, sonst nichts.
 
  • #3
Ich (30) treffe mich seit 2-3 Monaten mit einem Mann (34), der in einer 5-jährigen Beziehung lebt. Bei unserem zweiten Treffen habe ich ihn nach seinem Beziehungsstatus gefragt und er sagte mir dann, dass er in einer fünfjährigen Beziehung lebt und auch mit ihr zusammenwohnt (Mietwohnung, keine Kinder). Wir sind uns zuvor jedoch schon näher gekommen, bevor wir ich darüber bescheid wusste.
Ich musste während des gesamten Lesens meinen Kopf wieder einmal schütteln, immer wieder dieselbe schon ausgeleierte LP von Frauen, du scheinst noch sehr, sehr naiv und blauäugig zu sein!
Danach, als ich es erfuhr, haben wir uns trotzdem weiter getroffen und ja ich weiß, es ist nicht in Ordnung, aber das Gerede von ihm, dass seine Beziehung seit längerem nicht gut läuft, hat mich dann auch hinreißen lassen mich weiter mit ihm zu treffen. Ich bin mir bewusst, dass das naiv ist, jedoch bin ich nun in dieser Situation
Absolut unmöglich von dir!
Er sagte mir, dass es für ihn auch mehr sei als Sex. Ich habe ihm gesagt, dass er mit seiner Freundin reden sollte. Ich gebe ihm die Zeit.. Nach zwei Wochen teilte er mir mit, dass seine Freundin und er vereinbart haben, eine Auszeit zu nehmen und getrennt zu schlafen.
Kennen wir alles, sind nur Lügen!
Ich wollte Abstand und sagte ihm, er soll seine Dinge regeln und rausfinden was er will.
Er wird seine Dinge nie regeln, da gibt es nichts zu regeln, seine Freundin weiß von all dem nichts!
Schlafen sie zusammen? Schlafen sie miteinander? Hat er denn wirklich mit ihr geredet - so wie er es mir sagt?? Er möchte ihr nicht von mir erzählen. Ich weiß, mein Verhalten über die ganze Zeit war auch alles andere als fair ihr gegenüber. Ich weiß nicht wie er sich verhält wenn er bei ihr ist.
Natürlich schlafen sie zusammen und miteinander und haben Sex, alles was dazugehört, bist du dir selbst so wenig wert, beende mit Kontaktabbruch für immer, Punkt!
Er ist seit einigen Tagen auf Wohnungssuche und wollte an dem Tag als wir uns wiedersahen, dass ich ihn bei einer Besichtigung begleite.
Auch diesen Lüge-Trick von ihm glaubst du, ich nicht!
 
  • #4
aber das Gerede von ihm, dass seine Beziehung seit längerem nicht gut läuft, hat mich dann auch hinreißen lassen mich weiter mit ihm zu treffen.
Ich bin fest davon überzeugt, dass du von Anfang an vorhattest, ihn seiner Freundin auszuspannen. Hier suchst du nun nach Tipps, wie du am geschicktesten vorgehen kannst. Für mich wäre so ein Beginn einer Beziehung unter einem schlechten Stern. Möchtest du das wirklich?
Ich bin nicht gläubig, aber an Karma glaube ich schon.
Ich hoffe für seine Freundin, dass sie es bald herausfindet.
 
  • #5
Ich frage mich auch, ob ich ihm die Zeit geben soll. Alles zu beenden, in seinem Tempo. .. und einfach geduldig sein soll.
Spontane Antwort: nein. Ich halte grundsätzlich nichts von Warmwechseln und ich glaube nicht, dass damit eine Beziehung gut beginnt. Du siehst auch gleich, was Du Dir "angelst", in dem stimme ich meinen Vorschreibern zu.

Andererseits: Du hast Zeit investiert, Du hast Gefühle investiert. Du könntest also (begrenzt) Zeit geben, denn mit 2-3 Monaten scheint er ja doch relativ schnell die alte Beziehung zu beenden (wenn es denn so ist). Das ist letztlich Deine Entscheidung.
 
M

MarianneZ

Gast
  • #6
Gebe meinen Vorrednern recht.

Spaß haben oder anständigen Mann suchen.
 
  • #7
Oh je, mal ehrlich, was willst Du mit einem Lügner und Betrüger?

Ich kann deinen Hormonrausch verstehen, jedoch denke immer daran... ER wird es früher oder später mit Dir auch so machen.

Möchtest Du wirklich einen Mann aufrichtig lieben, der seine Partnerin betrogen hat und warm zu Dir wechselt.

Das ist keine Basis für eine LIEBE.

Ich möchte keinen Mann der so unreflektiert ist.

Ich wette seine Freundin weis nichts von dem ganzen tun ihres Freundes.

Bitte sei Dir selbst mehr Wert und denke mal ohne Deine rosa Brille darüber nach, dann wirst Du erkennen, das es keine schöne Beziehung werden kann. Ich hätte immer diese dunklen Wolken über mir, ob er es mit mir nicht mal genauso macht.

Good Luck
w/53
 
  • #8
Ich weiß, mein Verhalten über die ganze Zeit war auch alles andere als fair ihr gegenüber.
Na immerhin eine Erkenntnis. Vielleicht solltest Du jetzt noch versuchen, sie auch in Taten umzusetzen.
Frauen wie Dir wünsche ich immer, dass es ihnen so geht wie seiner Freundin, dass wenn Du so richtig an einem hängst eine andere kommt und ihn rausvögelt aus Deiner großen Liebe.

Mit seiner Freundin hat er noch nicht offiziell schluss gemacht. Es sei schwierig, sagt er.
Das heißt: mit seiner Freundin hat er überhaupt nicht Schluß gemacht. Vermutlich weiß sie noch nichtmal, dass er angeblich auf Wohnungssuche ist.

Schlafen sie zusammen? Schlafen sie miteinander?
Ist doch wurscht. Hast Du doch auch mit ihm, als Du schon wusstest, dass er vergeben ist.
Warum machst Du mit einem Mal so eine Nummer draus?

Ich frage mich auch, ob ich ihm die Zeit geben soll. Alles zu beenden, in seinem Tempo. .. und einfach geduldig sein soll.
Sei mal geduldig und mach so weiter als geheime Affäre.
Wenn er Deiner überdrüssig ist, weil der Reiz des neuen verflogen ist, dann wirst Du ausgetauscht. So läuft es doch immer, wenn der Mann solche Probleme hat sich aus einer längeren Beziehung zu trennen, weil da meistens einiges dran hängt.

Ich bin nicht gläubig, aber an Karma glaube ich schon.
Yes, Karma is a bitch.
Sie bekommt mit dem Mann genau das, was sie grad aus der Fernansicht sieht: einen untreuen Mann, der kein Problem hat Frauen zu belügen und zu betrügen.
 
  • #9
Bei unserem zweiten Treffen habe ich ihn nach seinem Beziehungsstatus gefragt und er sagte mir dann, dass er in einer fünfjährigen Beziehung lebt und auch mit ihr zusammenwohnt
Am 2. Date wusstest Du von 5 J in fester Beziehung.

Wir sind uns zuvor jedoch schon näher gekommen, bevor wir ich darüber bescheid wusste.
Beim 1. Date schon zusammen in der Kiste gelandet? Wie habt ihr euch kennengelernt?

ja ich weiß, es ist nicht in Ordnung, aber das Gerede von ihm, dass seine Beziehung seit längerem nicht gut läuft, hat mich dann auch hinreißen lassen mich weiter mit ihm zu treffen.
Du wusstest sehr früh, er hat eine Lebens-Partnerin, wohnt auch mit ihr zusammen, teilt Tisch, Bett, Finanzen, Adresse, und dennoch wolltest Du ihn, wolltest in Konkurrenz zu ihr, die Frau (seine Freundin), die du nicht kennst, in ein gemeinsames Leben, was du nicht kennst, mit welchem Ziel, Schockverliebt und er ist der Richtige? Eine kleine Affäre und er rückt Dir nicht auf die Pelle? Nur zunächst solange Sex mit ihm, bis parallel, der Richtige kommt und nun hast du dich dennoch nach 2-3?Monaten in ihn verliebt? Der Konkurrenzkampf reizte, eher im Sinne, gewohntes Muster, um Liebe kämpfen zu müssen (meist Elternteil) und nicht gut mit sich selbst umzugehen (Kindheitsmuster)?
Nun gut, du bist verliebt und er soll sich entscheiden. Wie er das machen soll und bis wann, da gab es von Dir jetzt keine Vorgabe? Weil scheinbar handelt er jetzt so, wie er es für richtig hält und auch nach seinem zeitlichen Empfinden & Entwicklung.
2 Möglichkeiten:
-Aktiv: Rede mit ihm nochmal und teile ihm deine Vorstellung, wie er jetzt vorgehen soll mit; bis wann Schluss machen mit seiner Freundin und Auszug aus der Wohnung; verstreicht die Zeit ohne Ergebnis in den beiden Punkten, lass ihn endgültig ziehen.
-Passiv: Geredet habt ihr, jedoch lässt du ihm jetzt Zeit zur Entscheidungsfindung, ob überhaupt, wie und zu wann; dann setze jetzt nur für Dich eine innere Deadline, wie lange du ihm wirklich dafür Zeit geben willst und Dir seine Planlosigkeit und Eierei angucken magst, wenn er bald in Bewegung kommt, gut, verstreicht deine innere Frist ohne ein Ergebnis bei ihm, ziehe endgültig die Reißleine. So brauchst Du Dir seine tägl. Trennungsstandmeldungen nicht anhören oder eben nicht darauf mehr eingehen. Entweder er macht (er weiß, was verlangt wird) oder du machst und gehst.
Und vlt. hilft es Dir auch, Dich darauf zu besinnen, an dem Tag des 2. Dates, was der Grund & deine Erwartung es für Dich war, bewusst, nach den Infos zu seiner akt. bestehenden Partnerschaft, in diese Dreier-Konstellation mit einzusteigen, und zu deinem Gunsten mitmischen zu wollen. Was hast Du Dir mal früher davon versprochen, was es werden soll, wenn es fertig ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #10
Wie naiv bist du bitte? Du denkst doch nicht ernsthaft, dass der Betrüger sich von seiner 5jährigen Freundin trennt, mit der er ein Kind plant?! Wach bitte auf. Du bist für ihn eine Affäre, nicht mehr und nicht weniger. Ein Mann trennt sich so gut wie nie von der Langzeitpartnerin/Ehefrau und kommt dann mit der Affären-Frau zusammen. Rechne damit, dass das allermeiste was er dir erzählt, nicht der Wahrheit entspricht.
 
  • #11
Was mischt du dich in diese Beziehung ein!

Kümmere dich lieber um Single- Männer!
 
  • #12
Man man man...WIESO?

Ernsthaft, was zum Teufel reitet dich da?

Halten wir fest: dieser "Traumtyp" hat dich von Anfang an belogen- ist er konsequent macht er mit der anderen Frau auch.
Und ich Frage mich jetzt- wen ich nen Mann date und dann kommt raus der hat ne Frau WARUM bist du da nicht gerannt?
Ich hätte den gefragt ob er nen Dachschaden hat!

Und dieses charakterliche Vakuum lässt dich ERNSTHAFT weiter Kontakt halten?
Du halluzinierst dir weiter zusammen er würde zu dir ehrlich sein?

Die klassische Geschichte von der pösen Frau daheim und du glaubst das?

Der Typ ist das eine, viel schlimmer finde ich DICH- was stimmt bei dir nicht das du dich so dermaßen verarschen lässt?
 
  • #13
Ich staune immer wieder. Es muss ein geheimes Skript geben, an das sich die Beteiligten einer Affäre - der Affärenmann und seine Geliebte - streng halten. Wirklich, in jeder dieser Geschichten sind die Aussagen identisch!

1) der Mann erzählt, dass seine Beziehung/Ehe ach so schlecht laufe, um die Geliebte bei Laune/im Bett zu halten
2) Er macht ihr Versprechungen, dass er mit ihr zusammen sein will
3) Dann kommen endlos Vorwände, wieso eine Trennung von der festen Freundin/Ehefrau gerade jetzt "schwierig" sei (hier Wohnung und Kinderwunsch, will sie nicht verletzen)
4) Weiterhin wird der Geliebten eine gemeinsame Beziehung in unbekannter Ferne in Aussicht gestellt, sie solle warten (die Klappe halten und weiter mit ihm ins Bett gehen)
5) Er hat nie vorgehabt seine Freundin/Ehefrau zu verlassen, weder jetzt noch in Zukunft und er hat auch nie mit ihr darüber geredet, sie weiß nichts
6) Die Geliebte glaubt, bei ihr sei alles anders, sie sei die berühmte Ausnahme, die Eine, für die der Affärenmann seine Freundin verlassen wird
7) Wenn der Affärenmann vor die Wahl gestellt wird, entscheidet er sich immer für seine Freundin/Frau; die Geliebte wird "entsorgt". Er wollte nie mit ihr zusammen sein.

Es ist IMMER der gleiche Ablauf. Das verblüfft mich wirklich. Gibt es da eine geheime Regie-Anweisung??

Sehr sehr selten verlässt der Mann seine Freundin/Frau tatsächlich für die Geliebte - in dem Fall schließe ich mich den Vorrednern an: Anna, möchtest du einen Lügner und Betrüger zum Freund, der dich skrupellos genauso betrügen kann? Ihm wirst du niemals vertrauen können, du weißt, zu was er in der Lage ist.

Mein Rat: Finger weg.

W37
 
  • #14
Um Himmels willen. NEIN!!!

Ich kopiere mal kurz die Antwort die ich gerade in einem anderen Thread gegeben hatte hier rein: mit leichten Abwandlungen:

Merke dir nur eins fürs Leben: Jemand der den Menschen mit dem er zusammen ist, in einem Haushalt lebt, Tisch und Bett teilt, belügt, der ist NIE unter KEINEN UMSTÄNDEN vertrauenswürdig. Egal was dein Hormoncocktail dir vorgauckelt.
Wir sind nicht mehr im Mittelalter oder in Teilen der Welt in denen man bei Trennung mit dem Tode bedroht wird. Man hat IMMER, IMMER und nochmals IMMER die Möglichkeit wenn es in einer Beziehung schlecht läuft darüber zu reden und sich ggfs. zu trennen. Den Weg aus Bequemlichkeit eine Affäre einzugehen wählen nur Feiglinge und Lügner. Ist so. Wenn die attraktiv und gutaussehnend sind, dann hab Spaß mit denen oder nicht, aber du darfst die niemals auf menschlicher Ebene ernst nehmen. NIE

Selbst wenn er dann bei dir bleibt, wird er in ein paar Jahren dasselbe mit dir machen. Das geht NIE gut.


Er ist ein mieser Feigling der nicht den Arsch in der Hose hat mit seiner Freundin zu reden. Für solche Leute solltest du NUR Verachtung empfinden, sonst nichts.

Unterschreibe ich- vielen Dank für die Realität!
 
  • #16
Da deine Frage ja lautet "Was
würdet ihr tun": Ich würde sofort Schluss machen und ihn auf allen Social Media Kanälen blockieren bzw löschen.
 
  • #17
Ich kenne auch die Fortsetzung:
In ein paar Wochen/Monaten teilt er dir mit, seine Freundin ist schwanger. Er kann sie und das Kind in dieser Situation noch nicht verlassen, er braucht noch etwas Zeit.
Es gibt genug dumme Frauen, die sich dadurch Jahrzehnte in einer Affäre festhalten lassen.
 
  • #18
Ich würde an deiner Stelle beim Sex alles geben. Ansonsten solltest du dich geschmeidig geben und auf nichts hindrängen. So fühlt er sich bei dir wohl. Bald wird er ganz bei dir sein wollen.
 
  • #19
Ich staune immer wieder. Es muss ein geheimes Skript geben, an das sich die Beteiligten einer Affäre - der Affärenmann und seine Geliebte - streng halten. Wirklich, in jeder dieser Geschichten sind die Aussagen identisch!

Es ist IMMER der gleiche Ablauf. Das verblüfft mich wirklich. Gibt es da eine geheime Regie-Anweisung??

Mein Rat: Finger weg.

W37
Das war mein 1. Gedanke!

Aber zu deiner Frage Liebe @sabsii1991@g, was ich tun würde:

Mich niemals und unter keinen Umständen bewußt auf einen lügenden, betrügenden Mann einlassen. Ich möchte gerne glücklich leben. Das geht mit solch einem Charakter nicht!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
dass seine Beziehung seit längerem nicht gut läuft
Irgendwie muss er ja rechtfertigen, dass er mit Dir ins Bett steigt!
Würde er Dir reinen Wein einschenken und Dir mitteilen, dass alles bestens läuft in seiner Beziehung und er auch gar nicht vor hat sich zu trennen, dann hätte er es schon schwerer über einen Zeitraum von 2 Monate eine Frau ins Bett zu bekommen! Er sucht lediglich sexuelle Abwechslung, dafür spricht auch, dass er weiter mit ihr zusammen wohnt, und er nicht wirklich etwas gegen ihren Kinderwunsch hat!
Nach zwei Wochen teilte er mir mit, dass seine Freundin und er vereinbart haben, eine Auszeit zu nehmen und getrennt zu schlafen. Laut seiner Aussage kann er seine Beziehung nicht so schnell beenden, da er sieht wie sie leidet und dass sie sehr an ihm hängt und er möchte es sanft angehen.
Die Story glaubst Du!?

Aktuell ist er mit ihr zusammen, wohnt weiterhin bei ihr und sie kämpft auch weiterhin um ihn.
Wieso sollte sie um ihn kämpfen, wenn sie noch nicht mal von Dir weiß und er bisher auch kein Gespräch mit ihr gesucht hat! Und das hat er bis jetzt auch nicht und wird es auch in Zukunft nicht tun! Sehr naiv etwas anderes zu vermuten!
Ich weiß nicht wie er sich verhält wenn er bei ihr ist.
Wenn Du Klarheit haben möchtest, dann frag sie, nicht ihn, dann weißt Du was Sache ist...
 
  • #21
Ich habe mir solche Antworten erwartet. Diese Situation ist furchtbar und ich verhalte mich auch nicht richtig. Ich habe einen Fehler gemacht, das weiß ich. Ich denke den ganzen Tag an nichts anderes. An dieser Stelle ist das Ganze für mich sowieso schon vorbei. Ich habe mich verliebt... auch wenn er eik Lügner ist, aber so ist es nun mal. Ich werde es beenden.. Danke für eure Antworten!
Liebe Grüße, Anna
 
M

MarianneZ

Gast
  • #22
Ich staune immer wieder. Es muss ein geheimes Skript geben, an das sich die Beteiligten einer Affäre - der Affärenmann und seine Geliebte - streng halten. Wirklich, in jeder dieser Geschichten sind die Aussagen identisch!

1) der Mann erzählt, dass seine Beziehung/Ehe ach so schlecht laufe, um die Geliebte bei Laune/im Bett zu halten
2) Er macht ihr Versprechungen, dass er mit ihr zusammen sein will
3) Dann kommen endlos Vorwände, wieso eine Trennung von der festen Freundin/Ehefrau gerade jetzt "schwierig" sei (hier Wohnung und Kinderwunsch, will sie nicht verletzen)
4) Weiterhin wird der Geliebten eine gemeinsame Beziehung in unbekannter Ferne in Aussicht gestellt, sie solle warten (die Klappe halten und weiter mit ihm ins Bett gehen)
5) Er hat nie vorgehabt seine Freundin/Ehefrau zu verlassen, weder jetzt noch in Zukunft und er hat auch nie mit ihr darüber geredet, sie weiß nichts
6) Die Geliebte glaubt, bei ihr sei alles anders, sie sei die berühmte Ausnahme, die Eine, für die der Affärenmann seine Freundin verlassen wird
7) Wenn der Affärenmann vor die Wahl gestellt wird, entscheidet er sich immer für seine Freundin/Frau; die Geliebte wird "entsorgt". Er wollte nie mit ihr zusammen sein.

Es ist IMMER der gleiche Ablauf. Das verblüfft mich wirklich. Gibt es da eine geheime Regie-Anweisung??

Sehr sehr selten verlässt der Mann seine Freundin/Frau tatsächlich für die Geliebte - in dem Fall schließe ich mich den Vorrednern an: Anna, möchtest du einen Lügner und Betrüger zum Freund, der dich skrupellos genauso betrügen kann? Ihm wirst du niemals vertrauen können, du weißt, zu was er in der Lage ist.

Mein Rat: Finger weg.

W37

8) die Affärenfrau wird extrem wütend, da mordsmässig verletzt
9) erstellt einen Thread „soll ich es der Ehefrau sagen?!“

Damit käme ich nicht klar. Das ist meiner Freundin auch passiert. Sie wollte auch schwanger werden von ihrem Freund, der, wie sich irgendwann rausstellte, eine Parallelbeziehung pflegte. Furchtbarer Typ. Gerade in dieser Phase...
Sorry aber
Warum merkt man nicht, mit wem man es zu tun hat? Das GIBT es doch gar nicht?

Aber um nicht ausschließlich auf der AF herumzuhacken: ich kann es irgendwo nachvollziehen. Man denkt „ok er ist unglücklich, er will da raus, braucht aber seine Zeit.“

Kenne auch Leute, wo es tatsächlich dann so war, dass es zu einer Beziehung geführt hat. Da die Ehefrau wirklich ein tyrannischer Drache war und der Mann hatte was Besseres verdient. Jeder hat sich dann über die liebe tolle neue Frau an seiner Seite gefreut.

Leider sind das extreme Ausnahmen. Warum auch immer.
Wenn ICH unglücklich bin und mir läuft jemand Tolles über den Weg, bin ich spätestens dann weg? Was haben die meisten Männer da bitte für seltsame Probleme?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Es ist immer das gleiche bei euch Affärenfrauen. Zuerst Sex, dann denken. Beherzige in Zukunft die goldene Regel: zuerst denken, dann Sex.
 
  • #24
Wenn ICH unglücklich bin und mir läuft jemand Tolles über den Weg, bin ich spätestens dann weg? Was haben die meisten Männer da bitte für seltsame Probleme?
Er IST sehr wahrscheinlich nicht unglücklich wenn er abgebrüht ist, sondern erzählt ihr das nur. Die Mitleidstour zieht einfach bei zu vielen Frauen.
Er hat doch auch alles, das bequeme Nest und nette Abwechslung. Und mit der Tatsache dass er ein schlechter Mensch ist, konfrontiert er sich ja nicht selbst, diese leute leben sehr gut damit.
Gibt auch emotionale Typen die selber glauben was sie sagen und einfach so schwach dass sie mit niemandem offen reden können. Das gibt es auch. Dann ist er in seiner eigenen Inkonsequenz gefangen und vielleicht tatsächlich verzweifelt.
Egal was dahintersteckt, wer so jemanden auf Augenhöhe ernst nimmt ist selber schuld.
 
  • #25
Ich frage mich auch, ob ich ihm die Zeit geben soll. Alles zu beenden, in seinem Tempo. .. und einfach geduldig sein soll.
Ach komm, du bist wissentlich dazwischen gegangen. Er hat eine Beziehung und nebenbei hat er sich auch dich zugelegt und wenn du das Spiel nicht mitmachst, wirst Du auch ersetzt. Es geht letztendlich nicht um dich sondern um ihn. Wenn jemand eine richtige Beziehung möchte, fängt keine Affäre an. Möchtest Du eine Affäre, kannst Du weitermachen. Möchtest Du keine Affäre, kannst das Ganze beenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #26
Ich würde an deiner Stelle beim Sex alles geben. Ansonsten solltest du dich geschmeidig geben und auf nichts hindrängen. So fühlt er sich bei dir wohl. Bald wird er ganz bei dir sein wollen.
Vorsicht, das ist ein sarkastischer Rat-Schlag!
Ach komm, du bist wissentlich dazwischen gegangen. Er hat eine Beziehung und nebenbei hat er sich auch dich zugelegt und wenn du das Spiel nicht mitmachst, wirst Du auch ersetzt. Es geht letztendlich nicht um dich sondern um ihn. Wenn jemand eine richtige Beziehung möchte, fängt keine Affäre an. Möchtest Du eine Affäre, kannst Du weitermachen. Möchtest Du keine Affäre, kannst das Ganze beenden.
Volle Zustimmung, das sehe ich auch so!
 
  • #27
Ich staune immer wieder. Es muss ein geheimes Skript geben, an das sich die Beteiligten einer Affäre - der Affärenmann und seine Geliebte - streng halten. Wirklich, in jeder dieser Geschichten sind die Aussagen identisch!

1) der Mann erzählt, dass seine Beziehung/Ehe ach so schlecht laufe, um die Geliebte bei Laune/im Bett zu halten
2) Er macht ihr Versprechungen, dass er mit ihr zusammen sein will
3) Dann kommen endlos Vorwände, wieso eine Trennung von der festen Freundin/Ehefrau gerade jetzt "schwierig" sei (hier Wohnung und Kinderwunsch, will sie nicht verletzen)
4) Weiterhin wird der Geliebten eine gemeinsame Beziehung in unbekannter Ferne in Aussicht gestellt, sie solle warten (die Klappe halten und weiter mit ihm ins Bett gehen)
5) Er hat nie vorgehabt seine Freundin/Ehefrau zu verlassen, weder jetzt noch in Zukunft und er hat auch nie mit ihr darüber geredet, sie weiß nichts
6) Die Geliebte glaubt, bei ihr sei alles anders, sie sei die berühmte Ausnahme, die Eine, für die der Affärenmann seine Freundin verlassen wird
7) Wenn der Affärenmann vor die Wahl gestellt wird, entscheidet er sich immer für seine Freundin/Frau; die Geliebte wird "entsorgt". Er wollte nie mit ihr zusammen sein.

Es ist IMMER der gleiche Ablauf. Das verblüfft mich wirklich. Gibt es da eine geheime Regie-Anweisung??

Sehr sehr selten verlässt der Mann seine Freundin/Frau tatsächlich für die Geliebte - in dem Fall schließe ich mich den Vorrednern an: Anna, möchtest du einen Lügner und Betrüger zum Freund, der dich skrupellos genauso betrügen kann? Ihm wirst du niemals vertrauen können, du weißt, zu was er in der Lage ist.

Mein Rat: Finger weg.

W37
Und ich würde hinzufügen in den seltenen Fällen wo der Mann seine Ehefrau für die Affäre verlässt, da passiert das recht zeitnah also nach ein paar Monaten und nicht erst nach Jahren ... wenn er es also in 3 Monaten mit der Fragestellerin immer noch nicht geschafft hat sich zu trennen, sind alles andere ausreden
 
  • #28
Es tut mir auch wirklich Leid für dich aber das sind wirklich dumme Ausreden. Eine Trennung nach 5 Jahren ist immer schmerzhaft da gibt es keinen sanften Weg. Wenn er die Beziehung nicht mehr gewollt hätte, hätte er die Trennung durchgezogen. Warte ab, wenn du dich nicht meldest kommt er auch nochmal an, aber bleib standhaft ! Ohne Trennung keinen Sex mehr !
 
  • #29
Ich staune immer wieder. Es muss ein geheimes Skript geben, an das sich die Beteiligten einer Affäre - der Affärenmann und seine Geliebte - streng halten. Wirklich, in jeder dieser Geschichten sind die Aussagen identisch!
Stimmt. Es scheint keinen größeren Liebesbeweis zu geben, als für „die Eine“ die aktuelle Frau verlassen zu wollen😳
…da passiert das recht zeitnah also nach ein paar Monaten und nicht erst nach Jahren ... wenn er es also in 3 Monaten mit der Fragestellerin immer noch nicht geschafft hat sich zu trennen, sind alles andere ausreden
Finde den Widerspruch…
 
M

MarianneZ

Gast
  • #30
Ich glaube allerdings, dass viele nicht einfach dreiste Lügner sind, die sich daheim
heimlich schallend ins Fäustchen lachen, sondern manche es tatsächlich nicht SCHAFFEN.
Nicht jeder ist die Stärke in Person.

Viele Menschen verharren ewig in schlechten oder toten Beziehungen, ob mit oder ohne Affäre..
 
Top