G

Gast

Gast
  • #1

Wecken schüchterne und naiv wirkende Frauen wirklich den Beschützerinstinkt beim Mann?

Ich habe schon desöfteren gelesen, dass schüchtern und naiv wirkende Frauen bei vielen Männern den Beschützerinstinkt wecken. Ein scheues Wesen, eine zaghafte Stimme, eine gewisse Naivität und dazu evtl. noch ein Äußeres, das ins Kindchenschema passt, sollen Männern signalisieren, dass solche Frauen beschützt werden wollen/müssen. Mich wundert es immer wieder so etwas zu lesen, denn ich selber erlebe es nicht so! Dabei treffen diese Eigenschaften auf mich zu. Bin sehr zurückhaltend, habe ein leises Stimmchen, wirke unbedarft (wie man mir leider schon einige Male gesagt hat), bin blond, habe Kulleraugen, eine Stupsnase und bin klein. Trotzdem wecke ich bei den wenigsten Männern den Beschützerinstinkt. Ich rede hier nicht von jungen Männern, sondern von solchen, die über 40 sind (ich selber bin 42). Die meisten denken bei mir nur an schnellen Sex, wollen mich aber nicht für eine Beziehung. Woran kann das liegen?
 
  • #2
Nein, ich glaube "schüchtern und naiv" sind nicht die wesentlichen Signale. Eher "niedlich und süß mit Kindchenschema". Allerdings bedeutet Beschützerinstinkt in diesem Fall ja auch nur, dass er gerne der Mann wäre, der diese Frau "beschützt" -- mit allen Konsequenzen wie Sex und mehr... also das Wort Beschützerinstinkt sollte man in diesem Bereich rein auf Begehren und Partnerwahl münzen und nicht als echtes Beschützen missverstehen. Natürlich geht es bei der Partnerwahl immer auch um Sex.

Wenn Du an Kerle gerätst, die nur Sex wollen, dann sendest Du die falschen Signale und verhältst Dich falsch. Wahrscheinlich denken die Männer, dass sie die naiv wirkende Frau ausnutzen können. Tritt selbstbewusster und selbstsicherer auf und Dir wird das nicht mehr passieren. Beides ist auch gut für Beruf und Partnerschaft und das Leben im allgemeinen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS, was willst Du denn eigentlich erreichen? Suchst Du eine Art Vaterfigur, jemand, der Dich sozusagen "adoptiert" und sich dann um Dich "kümmert"? In der Beziehung möchtest Du dann doch bestimmt ernst genommen werden? Wie war das denn in Deinen vorigen Beziehungen?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Also bei mir auf jedenfall und irgendwie kann ich das auch nicht wirklich beeinflussen. Ich gehe mit so einer Frau automatisch vorsichtiger um und nicht so forsch, also bei mir zieht das mit dem Beschützerinstinkt. Für die schnelle Nummer ausnutzen würde ich das aber nicht, dazu bin ich dann doch zu moralisch (das is soweiso mein größter Fehler). Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass aufgrund dieser nach Außen getragenen Schwäche, viele Männer dich für leichte Beute halten (ähnlicher Thread: alleinerziehende Mütter sind auch gut für die schnelle Nummer). Darum werden sich Männer bei dir einfach mehr trauen als bei einer Frau die Autorität ausstrahlt und sich denken mit dir können sie es machen. Darum musst du bei dem Typ Frau den du verkörperst davon ausgehen, Hyänen anzuziehen. Grundsätzlich zieht dieses Schwache verhalten zwar in Richtung Beschützerinstinkt, aber in Zeiten wo auch Gutherzigkeit und Mitgefühl als Schwäche verstanden werden, würde ich nicht mehr davon ausgehen diesen bei jedem Mann zu wecken.
 
  • #5
Ich bin zwar nicht wirklich angesprochen, da erst 31, aber ich würde bei einer solchen Reißaus nehmen. Selbstbewusstsein und Intelligenz sollten schon vorhanden sein. Naivität und Schüchternheit finde ich unattraktiv. Mit 41 sollte dazu auch kein Grund mehr bestehen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe FS,

ja, Kindchenschema, eher klein und zierlich, grosse Kulleraugen, möglichst hinter einer Brille mit grossen, runden Augengläsern, etwas schüchtern wirkend, etwas voluminöse, flauschige Kleidung, ab und zu ein etwas ratloses Augenblinkern: Bei mir (m) funktioniert das immer wieder. Ich möchte am liebsten spontan auf die Frau zu gehen, ihr beschützend den Arm um die Schultern legen und sie fragen, ob sie heute auch genug zu essen bekommen hat.

Wie gesagt, es klappt, selbst wenn ich eigentlich genau weiss, dass diese Frau eigentlich anders ist.

Aber, mit anderen Worten, ich behandle die Dame ungefähr so, wie den Kater Tom im Erdgeschoss oder den Irish Setter im Zeitungsladen.

Liebe Fs, ist es wirklich das, was Du willst?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,
wenn eine Frau mit Kulleraugen, Stupsnäschen und kleiner, zierlicher Figur jung ist, findet sie viele Männer, die sie beschützen und ein Stück weit erziehen wollen.
Wieso hast Du mit 26 Jahren keinen Mann geheiratet?

Da Du aber bereits 42 Jahre alt bist, wirkt eine unbedarfte Art einfach nur bemitleidenswert.
Da denkt jeder Mann, Du kriegst nichts auf die Reihe und nach dem Sex will er lieber eine selbständige Frau für Beziehung.

Bestes Beispiel ist Ingrid Steeger. Sie kam am Anfang super als naives Blondchen zurecht. Aber ein altes Blondchen will dann keiner mehr haben. Gibt ja genug junge davon.

Stell Deine Masche ab und übe Dich in selbstbewusstem Auftreten.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Nein, auf gar keinen Fall. Die Männer denken dann eher, daß Sie Dich ausnutzen, veralbern können und nehmen dich nicht ernst. Erwarte nicht zuviel. Männer brauchen auch mal Kontra.
 
Top