• #1

weiblich (27) attraktiv und Dauersingle! Warum?

Ich habe ein Problem: Seit einigen Jahren bin ich unglücklich Single und finde einfach keinen Partner, obwohl ich viel unterwegs bin, oft neue Leute kennenlerne, offen, lustig und attraktiv bin. Natürlich habe ich schon sämtliche Ratgeber gelesen und hab im Internet recherchiert und weis, dass der Mann die Frau "jagen" will und sich um sie bemühen muss, weshalb frau es dem Mann in gewisser Weise anfangs nicht zu leicht machen darf. Allerdings denke ich, bei schüchternen Männern kann frau doch auch die Initiative ergreifen..
Beim Weggehen lerne ich zwar schon oft Männer kennen die auch Interesse an mir hatten und mit denen ich mich den Abend angeregt unterhalten habe. Aber nachdem wir Handynummern ausgetauscht hatten, trat immer folgendes Phänomen auf: er hat sich gleich am nächsten Tag gemeldet, fragt was ich mache und wann ich mal Zeit habe. Wenn ich dann sage, wann ich Zeit hätte, kommt aber kein Vorschlag mehr nach einer konkreten Verabredung. Manchmal schreiben wir dann noch eine zeitlang hin und her, dann schwächt das meistens ab, oder er fängt an mich über whatsapp anzubaggern. Manchmal frage ich dann ob wir uns denn eigentlich mal treffen wollen, dann blockt er ab und gibt vor keine Zeit zu haben oder schiebt einen anderen belanglosen Grund vor, der mir signalisiert, dass er eigentlich kein Interesse hat mich zu treffen. Kurioserweise schreibt er weiterhin belanglosigkeiten, wie es mir geht, was ich so mache, als wolle er mich warmhalten. Das ist aber nicht in meinem Interesse, je länger ich ihn nicht sehe, desto deutlicher schwächt mein Bild über ihn ab, denn ich kann jemanden nur kennenlernen wenn ich ihn auch sehe.. Das passiert meistens bei gleichaltrigen Männern. Männer die deutlich älter sind als ich zeigen häufig ernsthaftes Interesse, wollen telefonieren, mit mir ausgehen usw. Was ist da los? Wollen sich Kerle in meinem Alter noch nicht festlegen und laufen deshalb davon? Oder wollen sie attraktive Frauen einfach für die Selbstbestätigung mal anbaggern und bekommen, sobald diese "anbeißt" einfach die Panik? Bitte helft mir mit konstruktiven Meinungen und Anregungen :) !!
 
  • #2
und weis, dass der Mann die Frau "jagen" will und sich um sie bemühen muss, weshalb frau es dem Mann in gewisser Weise anfangs nicht zu leicht machen darf.

Männer die "jagen" wollen taugen nicht für eine Beziehung denn dieses Jagdverhalten wird nicht urplötzlich eingestellt nur weil die Beute erlegt wurde. Ich habe auch den Eindruck, dass du Kontakte die nicht zielführend sind zu lange aufrecht erhältst. Wenn du bereits bekannt gibst wann ein Treffen für dich in Frage käme und es kommt nichts zurück spätestens dann kannst du da einen Haken drunter setzen. Vielleicht hast du auch bei Erstkontakten eine zu hohe Erwartungshaltung. Erfahrungsgemäß hat es auch nichts mit dem Alter zu tun ob sich jemand festlegen möchte oder nicht. Es mag sein, dass ältere Männer charmanter sind aber die Motive sind nicht immer besser als bei Jüngeren und wären die Kontakte mit den älteren Männern so vielversprechend dann wäre auch schon ein Partner gefunden. Auch ist Attraktivität alleine kein ausschlaggebender Grund um eine Beziehung einzugehen. Es ist nicht möglich über das Internet mögliche Faktoren ausfindig zu machen ohne dich zu sehen und zu kennen. Wenn so ein Verhalten wie du es beschreibst immer wieder eintritt dann kann man fast davon ausgehen, dass du dir Männer suchst (bewusst oder unbewusst) die dasselbe Muster bedienen.
 
  • #3
Ich habe ein Problem: Seit einigen Jahren bin ich unglücklich Single und finde einfach keinen Partner, obwohl ich viel unterwegs bin, oft neue Leute kennenlerne, offen, lustig und attraktiv bin.
Du bist "unglücklich Single" schreibst Du, dabei ist es wichtig, als Single auch alleine glücklich sein zu können, dann hat man die beste Voraussetzung für eine Partnerschaft. Vielleicht strahlst du deine Bedürftigkeit zu sehr aus, was abschreckend wirken könnte.
Man kann es auch nicht erzwingen, jemanden kennenzulernen, einen passenden Partner zu finden, also lerne erstmal alleine glücklich und zufrieden mit dir selbst zu sein...
 
  • #4
Liebe FS, auf Männer, die Du beim Weggehen kennenlernst, würde ich keine allzu großen Hoffnungen setzen. "Schüchterne", aber liebevolle und zuverlässige Männer hängen äußerst selten in Clubs, Bars etc herum. Bessere Chancen hast Du bei einem freundschaftlichen Kennenlernen über Sport, Vereine aller Art, idealerweise natürlich über den Freundeskreis (in Deinem Alter auf jeden Fall).
Mit Deiner Vermutung, dass viele nur Selbstbestätigung suchen, indem sie die Kontaktdaten einer attraktiven Frau ergattern, dürftest Du nicht ganz falsch liegen. Da Du wohl keine Reaktionen in Richtung" superflirty und zu schnellem Sex" bereit zeigst, legen sie sich auf whatsapp nicht weiter ins Zeug (übrigens ein Klassiker, einen Mann, der Dich nicht mal richtig kennt und gleich chatten will,anstatt Dich live zu sehen, den kannst Du gleich abhaken). Fürs Warmhalten melden sie sich ab und zu, falls Du mal eine schwache Stunde hättest.
Ich wünsche Dir viel Glück beim Kennenlernen eines liebevollen und aufmerksamen Mannes. Die laufen in Deinem Alter noch frei herum, nur eher nicht als Partytiere :)
 
  • #5
Die weniger intelligenten (Disco-)Boys (die, die immer noch nicht mit Geld umgehen können bzw. jedes Wochenende neue Klamotten brauchen) Mitte/Ende 20 sind meist chronisch pleite - oder manchmal einfach nur geizig.

Ausgehen oder gar Ausführen kostet Geld.
10 Restaurantbesuche mit verschiedenen Kandidatinnen zwecks Sex- (oder Beziehungsanbahnung)...und schon ist mann 500-600 Euros los.

Die Strategie ist daher häufig: viel whatsappen bis man sich vertraut ist, dann kommt der Vorschlag zum gemeinsamen Fic...äh DVD gucken zu Hause (kostet auch nix).

Unter 35 gibt es kaum noch galante Gentlemen. Die wollen alle nur hip, fit, in & cool sein. Je älter die Männer im Beuteschema, desto eher erwischt Du wahrscheinlich einen mit konservativeren Vorstellungen.
 
  • #6
Konzentrier dich auf die Männer, die dich schnell wieder sehen wollen. Nicht sagen, dass sie es wollen, sondern alles dafür tun, dass ein Date zustande kommt. Den Rest sortiere konsequent und rigeros aus. Halte dich nicht mit Ausreden auf.
Werde dir bewußt, in welcher Location welche Kientel zu erwarten ist. Das Hippste ist nicht unbedingt das beständigste Umfeld. Öffne die Augen und lerne die Regeln des Spiels kennen.
 
  • #7
Unter 35 gibt es kaum noch galante Gentlemen. Die wollen alle nur hip, fit, in & cool sein. Je älter die Männer im Beuteschema, desto eher erwischt Du wahrscheinlich einen mit konservativeren Vorstellungen.
Also solche Verallgemeinerungen halte ich für sehr gewagt.
Es gibt bezaubernde Männer unter 35 und genauso Jäger und Affärenheinis über 40+.
Liebe Fragestellerin, wenn Du an einem Mann interessiert bist, dann zeig ihm das! Sei nicht Prinzessin, sondern Königin und nimmt Dir, was Du willst.
Hast Du Dir schon mal überlegt, warum manch mittelmäßig aussehende Frau einen tollen Mann hat?
Weil sie sich nicht nur auf ihr Mädchenschema und ihr Aussehen verlässt, sondern weil sie selber aktiv wird.
Natürlich muss man auch mal 1-2 Tage Ruhe walten lassen oder sich nicht melden, aber wenn Du an einem Mann interessiert bist, dann zeig ihm das und schlag selber was vor. Außerdem würde ich auch das Internet nicht außer Acht lassen oder das Arbeitsumfeld. da lernt man Männer auf einer anderen Ebene kennen.
Insgesamt finde ich Dich zu passiv. Wenn Du immer abwartest, dass dich einer toll findet, bekommst du nur die Männer, die DICH wollen, aber nicht die, die DU willst.
Du bist bald 30 - schnapp Dir das, was Du willst :)
Wie das geht, weißt Du ja theoretisch :)
 
  • #8
Unter 35 gibt es kaum noch galante Gentlemen. Die wollen alle nur hip, fit, in & cool sein. Je älter die Männer im Beuteschema, desto eher erwischt Du wahrscheinlich einen mit konservativeren Vorstellungen.
Warum wundert es mich nicht, dass dieser Rat von einem alternden Mann kommt, der eigener Aussage zufolge keine Frau über 32 an sich ran lässt? Klingt nach ziemlich eigennützigem Rat.
FS, mit dem Alter hat das nichts zu tun, ob ein Mann vernünftig ist oder nicht, die einen sind es, die anderen nicht - die meisten ändern sich im Laufe ihres Lebens nicht großartig.
Wenn du einen seriösen Mann kennenlernen willst, ist eine Bar ein schlechter Ort. Umsehen solltest du dich vorwiegend tagsüber, bei Fachseminaren, Messen, ec. Oder entwickle zB. ein Spezialinteresse zu einem Thema, recherchiere darüber und frage bei verschiedenen Leuten, die sich mit dem Thema befassen an. Auch in Fachforen ergeben sich ungezwungene Kontakte. (Natürlich triffst du dort alle, ohne Vorauswahl - also auch verheiratete usw. Aber glaub mir, niemals habe ich so viele schüchterne Männer in ihren Kämmerleins aufgespürt als während der Recherche für meine Uni-Abschlussarbeit)
 
  • #9
Liebe FS,
Du bist zu alt, um noch brauchbare Männer beim Ausgehen kennenzulernen - das funktioniert zwischen 18 und 24. Die Phase hast Du als bereits unglücklicher Single verpasst, vermutlich, weil Du das Unglücklichsein so ausstrahlst.

Männer die was taugen und mit 25+ ausgehen sind gebunden und gehen mit überwiegend mit ihren Partnerinnen aus und wenn sie mit ihren Buddies ausgehen, dann tun sie das und suchen keine anderen Frauen. Daraus folgt, dass Du woanders suchen musst - erweitertes Jobumfeld (bloss nicht die eigene Abteilung oder in einer kleinen Firma), Weiterbildungen, Sportverein, sonstiges Hobby, im Freundeskreis. Das Dilemma ist, dass die meisten "Übriggebliebenen" in Deinem Alter garkeine richtigen Freundeskreise mehr haben, in denen sie sich im privaten Rahmen treffen, sondern dass das erweiterte soziale Leben im öfffentlichen Raum stattfindet, was das Kennenlernen erschwert.

Was unabdingbar ist, dass Du all den Müll ablegen musst, den Du Dir aus Ratgebern angelesen hast. Gestalte Dir Dein Leben so, dass Du auch ohne Mann glücklich bist - nur dann findest Du einen und kannst überlegen, ob Du ihn wirklich willst.

Und änder' Dein Kontaktverhalten. Lass' Dich nicht online bespaßen, das ist Zeitverschwendung. Wenn der Mann nach dem 2. Chat mit keinem Termin für ein Treffen kommt, schmeiß' ihn aus Deiner Kontaktliste - so dass er Dich nicht mehr erreichen kann. Die Spielhosenmänner sammeln Onlinekontakte wie früher Briefmarken und glauben, dass sie jede der Frauen haben können. Der Gedanke reicht ihnen schon. Wenn mehr Frauen konsequenter wären und sich nicht allzeit bereit zeigen würden, für was auch immer, gäbe es auf Mänenrseite auch anderes Verhalten.

Tausch' keine Telefonnummern sondern mach' direkt ein Treffen aus ala "nächste Woche ....", z.B. zum Sport - nicht immer nur Party. Wenn er nicht kommt, ist das Thema ohne weitere Zeitverschwendung direkt erledigt. Wer heute nicht weiß, ob er Dich 3 Tage später treffen will, hat sein Leben nicht im Griff und taugt eh' nichts.
 
  • #10
Eine Frau die WIRKLICH attraktiv und 27 Jahre alt ist, die ist nicht ungewollt Jahre Dauersingle, wenn sie nicht zu hohe Ansprüche hat, eingebildet oder zickig rüberkommt.

Die meisten Menschen glauben attraktiv zu sein, sind es aber gar nicht. Wenn ich lese, welche grottenhäßlichen Menschen von anderen bei FB Komplimente bekommen wie "siehst gut aus" o.ä., dann wundert mich diese verzerrte Selbstwahrnehmung nicht mehr.

Ich habe hier auch schon Beiträge eines jungen Mannes gelesen, der sein finya-Profil (wo mehrere Fotos zu sehen sind) angegeben hat und der sich hier fragt, warum er so gut wie nie Antwort von Frauen bekommt. Sein extrem niedriges Fotovoting dort und ich könnten ihm das sagen!
 
  • #11
Eine Frau die WIRKLICH attraktiv und 27 Jahre alt ist, die ist nicht ungewollt Jahre Dauersingle, wenn sie nicht zu hohe Ansprüche hat, eingebildet oder zickig rüberkommt.

Die meisten Menschen glauben attraktiv zu sein, sind es aber gar nicht. Wenn ich lese, welche grottenhäßlichen Menschen von anderen bei FB Komplimente bekommen wie "siehst gut aus" o.ä., dann wundert mich diese verzerrte Selbstwahrnehmung nicht mehr.
Liebe Lara,
diese Aussagen von Dir finde ich anmaßend! Und außerdem stimmen Sie nicht. Gerade eine Frau, die wirklich attraktiv ist, kann jahrelang Single sein, weil gerade solche es schwer haben auf dem Partnermarkt! Informiere Dich mal darüber! Und Deine Aussage über "grottenhäßliche" Menschen ist unmöglich! Und die meisten Menschen glauben attraktiv zu sein, sind es aber garnicht?
Moderation: Chat auf die wesentlichen Inhalte gekürzt
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

Ares

Gast
  • #12
...dass der Mann die Frau "jagen" will und sich um sie bemühen muss, ...

Du liest zu viel im Internet.

Wenn ich dann sage, wann ich Zeit hätte, kommt aber kein Vorschlag mehr nach einer konkreten Verabredung. Manchmal schreiben wir dann noch eine zeitlang hin und her, dann schwächt das meistens ab,...

Wenn Dir das immer wieder passiert, ist das seltsam. Dass Männer nicht mal ein erstes Date möchten, passt nicht dazu, dass sie vorher nach Deiner Nummer fragen. Ich würde tippen, dass sie irgendwas dann doch abschreckt. Vielleicht fragst Du mal eine gute Freundin oder noch besser einen guten Freund um eine ehrliche Meinung dazu?
 

Lynxxx

Gesperrt
  • #13
Ich habe ein Problem: Seit einigen Jahren bin ich unglücklich Single und finde einfach keinen Partner, obwohl ich viel unterwegs bin, oft neue Leute kennenlerne, offen, lustig und attraktiv bin. Natürlich habe ich schon sämtliche Ratgeber gelesen und hab im Internet recherchiert und weis, dass der Mann die Frau "jagen" will und sich um sie bemühen muss, weshalb frau es dem Mann in gewisser Weise anfangs nicht zu leicht machen darf. Allerdings denke ich, bei schüchternen Männern kann frau doch auch die Initiative ergreifen..

Das hört sich danach an, dass die Männer, die du kennenlernst, zwar an dir interessiert sind, aber letztendlich doch den Schwanz einziehen. Möglicherweise fühlen die Männer sich dir gegenüber hinsichtlich der Attraktivität als unterlegen und empfinden deine Gegenwart als stressig. Es gibt Männer, die die Anwesenheit von hübschen Frauen als extrem stressig empfinden (wissenschaftlich nachgewiesen).
 

Lynxxx

Gesperrt
  • #14
Liebe FS,
Du bist zu alt, um noch brauchbare Männer beim Ausgehen kennenzulernen - das funktioniert zwischen 18 und 24. Die Phase hast Du als bereits unglücklicher Single verpasst, vermutlich, weil Du das Unglücklichsein so ausstrahlst.


Absolut richtig! Die FS ist viel zu alt, um Männer – vor allem brauchbare – kennenzulernen! Und Männer, die über 25 Jahre alt sind, sind gebunden und suchen keine (alten) Frauen. Ab dem 30. Lebensjahr ist der Zug völlig abgefahren und die FS bracht gar nicht mehr zu suchen. Die FS sollte sich der Tatsache bewusst werden, dass sie viel zu alt für Männer ist.
 
  • #15
Vielen Dank erstmal für so viele Antworten in kurzer Zeit. Zum einen muss ich klarstellen, mit "Ausgehen" meine ich nicht unbedingt das abhängen in Discos bis in die frühen Morgenstunden, sondern auch Feste oder Tanzabende mit immer den selben Leuten. Natürlich bin ich unglücklich darüber immer noch keinen Partner zu haben, allerdings mache ich das beste draus und geniese mein Leben auch so, indem ich viel unterwegs bin z.B. und wie geschrieben ich bin offen, spreche daher auch Jungs an, deshalb bin ich kein hübsches und passives Prinzesschen. Ich weiß mittlerweile, viele Männer sind eben schüchtern besonders bei hübschen Frauen. Wenn das aber dann doch zu nichts führt, halte ich den Kontakt auch nicht weiter aufrecht. Den Tipp erstmal keine Nummern auszutauschen, sondern gleich Treffen zu vereinbaren finde ich gut! Na ja, dass attraktive Frauen normalerweise nicht so lange Single sind und oft eingebildet und zickig sind oder zu hohe Ansprüche stellen kann vorkommen, kann ich aber nicht bestätigen. Ich habe einige hübsche Freundinnen die auch Single und sicherlich nicht zickig oder eingebildet sind. Klar, es gibt Menschen die sich in ihrer Attraktivität komplett falsch einschätzen, aber ich mag mein Aussehen und fühle mich wohl. Ausserdem werde ich oft zumindest angeschaut von Männern :)
 
  • #16
Es gibt Männer, die die Anwesenheit von hübschen Frauen als extrem stressig empfinden (wissenschaftlich nachgewiesen).
Es gibt auch Männer mit 3 Armen und nur einer Niere. Nur weil Einzelfälle im Promillebereich existieren, bleibt es extremst unwahrscheinlich bis unmöglich, dass alle Gamma-Männer die FS heimsuchen und sich nicht ein einziger Alpha in Anbetracht ihrer wahnsinnigen Attraktivität an sie herantraut. Da ist der Hinweis bzgl. einer eventuellen fehlerhaften Selbsteinschätzung doch signifikant wahrscheinlicher.
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #17
Absolut richtig! Die FS ist viel zu alt, um Männer – vor allem brauchbare – kennenzulernen! Und Männer, die über 25 Jahre alt sind, sind gebunden und suchen keine (alten) Frauen. Ab dem 30. Lebensjahr ist der Zug völlig abgefahren und die FS bracht gar nicht mehr zu suchen. Die FS sollte sich der Tatsache bewusst werden, dass sie viel zu alt für Männer ist.

..Das meinst Du jetzt ironisch, was?
Nee nee, liebe FS, Du hast noch jede Menge Zeit in Deinem Leben.
Ich verstehe nicht, warum Du Dir einen solchen Stress machst? Du hast bisher den Richtigen noch nicht gefunden...lass Dir Zeit, alles Gute für Dich!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
dass der Mann die Frau "jagen" will und sich um sie bemühen muss, weshalb frau es dem Mann in gewisser Weise anfangs nicht zu leicht machen darf.
Welcher Ratgeber schreibt sowas??

Ich wurde wie viele andere Männer zuhause und der Schule so erzogen, das Frauen in allen gleichberechtigt sind und ich hatte deshalb immer gedacht, dass Frauen deshalb als vollwertige Manecshen auch auf mich genauso zukommen, wie ich auf sie.

Das sind sie aber nie passiert.

Kann aber auch sein, dass ich mich damals für attraktiver gehalten habe, als ich war, da mir weibliche Werte wie z.B. sogenanntes emphatisches Verghalten, oder aber auch wirtschaftliche oer gesellschaftliche Positionierung des Mannes unbekannt oder egal waren. Das habe ich meiner Erziehung durch miene Eltern zu verdanken. Heute weiß ich es besser und meisten Jungs in meinem (damaligen) Alter dank der moderenen Eltern, auch.
Über die sozialen Netzwerke wissen jetzt auch junge Männer vermehrt, worauf es den Frauen tatsächlich ankommt.

Deshalb sind sie zurecht sehr vorsichtig geworden. Wildes Herumvögeln wie früher in die 70 er (vor AIDS, aber schon mit Pille und Kondom) wird heute durchgehend geahndet oder bestraft.

Die Frau können nicht mehr so leicht locken, da ihre tatsächlichen Wünsche doch eben auch ganz gut bekannt sind. Die Aufreissertypen konzentrieren sich deshalb vorwiegend auf naive Opfer (kan man hier gut nachlesen).

Für die FS:
Versuche auf Männer zuzugehen, die auf den ersten Blick nicht die ganz großen Aufreisser sind, wenn Du erkennst, dass sie ein gewisses Interesse an Dir haben könnten, auch wenn sie sich unbeholfen anstellen und nicht recht wissen, wie man sich persönlich ansprechend nähern kann.
 
  • #19
Das ist ja mal wieder die reinste Comedy.

Als erstes: Wenn ich in etwas gut werden will, frag ich doch am besten Menschen, die in dem Bereich erfolgreich sind. Und hier tut sich ein Problem auf, wenn du gehäuft mit deinen Singlefreundinnen unterwegs bist, das ist toll, dass ihr euch gefunden habt, nur die wissen eben auch nicht, wie es geht. Frag lieber glücklich vergebene Frauen.

Und weiter, hier haben dir Frauen geantwortet, die aus einer ganz anderen Generation stammen. Damals als wirklich noch jeder mit spätestens 25 unter der Haube war und alle anderen "übrig blieben". Das ist die Generation unserer Mütter. Es läuft heute anders. Und Kommentare von Männern, die selber Probleme mit Frauen haben, ich denke, du weisst wie du das einzuordnen hast, ok ;)

Ich fahre in Beziehungen besser damit einen Gang zurück zu schalten und ich spreche auch keine Männer an. Daher würde ich dir auch dazu raten, aber ich weiss dass meine Einstellung heute von passiven Männern nicht gern gesehen wird. Das macht aber nichts, ich bin vergeben und möchte auch keinen passiven Mann.
 
  • #20
Natürlich können wir hier nur spekulieren, aber oft ist es ein Missmatch aus eigenen Ansprüchen und eigenem Marktwert.

Die Männer und Frauen, die lange Single sind, haben oft einen Grund, warum das so ist. Sei es nun Figur oder Charakter.
Nur kriegen die wenigsten ihre Fehler deutlich ins Gesicht gesagt.
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #21
Ich wurde wie viele andere Männer zuhause und der Schule so erzogen, das Frauen in allen gleichberechtigt sind und ich hatte deshalb immer gedacht, dass Frauen deshalb als vollwertige Manecshen auch auf mich genauso zukommen, wie ich auf sie.

Lustig. Es werden immer Dinge gerade so gebraucht wie es einem am besten in den Kram passt. In den Nachbarthreads wird gerade männlicherseits den Frauen erklärt warum für Männer eine Top Frau fast ausschließlich am Aussehen und Alter festgemacht wird und warum es völlig normal ist, dass die meisten Männer gerne mit verschiedenen Frauen Sex haben. "Weil Männer halt so sind." Da hat die Erziehung wohl nichts geholfen, was?
Sobald es den Männern um ihre Bequemlichkeit in welcher Form auch immer geht, oder vor allem um ihre Feigheit, da wird dann das billige Argument der Emanzipation missbräuchlich verwendet (wie von vielen Frauen auch). Oder hat man euch zu Hause etwa so schlecht erzogen? ;)
Steht doch zu euch selbst und habt wenigstens Mut zu sagen, was ihr wollt aber DANN seid gefälligst auch konsequent und nicht scheinheilig. Auch und vor allem das macht einen Top Mann aus.
 
  • #22
Das gerade in jungen Jahren Männer (und vermutlich auch bei Frauen) eine starken Trieb haben, ist klar. Je nach Person neigt mann dabei auch zu etwas wahllosem Verhalten (zumal man ja auch nur einige Treffer mit Ansprechen und Anmachen hat). Das habe ich bei mir auch gespürt.
Das Empfinden des anderen Geschlechtes hkonnte ich aber nicht wissen. Die Mädchen haben ja auch nicht darüber geredet. In Schule und Elternhaus wurde unsere Generation aber intensiv auf die gleichverteilten Geschlechterrollen vorbereitet. Dies war der 68-er Elterngeneration geschuldet. Noch heute überrascht mich was ich hier lese, da es in krassem Gegensatz zu den gleichverteilten Rollen meinere Erziehung steht. Ich war dadurch auf das Leben diesbezüglich ziemlich falsch vorbereitet worden.
Warum ist das lustig?
ich glaube aber dass mittlerweile doch wieder auch traditionelle Werte in der Kindererziehung vorherrschen. Dadurch wissen Jungs und Mädchen heute doch wieder besser, dass die Geschlechterrollen im Grunde unvertauschbar sind.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top