• #31
Also was manche hier nicht vorhandenes aus meinem Text rauslesen ist erschreckend! Warum anstatt zu haten nicht einfach neutral bleiben?!?
Du hast um unsere Meinung gebeten und die kannst Du hier nachlesen. Was stellst Du Dir unter einer neutralen Meinung vor? Keiner wurde unhöflich, wenn Du das meinst.
Lies Dir mal Deinen Fragetext durch. Aus dem geht nicht hervor, dass Du seit zwei Wochen weißt, dass sein Vater schwer krank ist.
Das gehört einfach dazu. Es ändert aber nichts an meiner Meinung und an meinen zwiespältigen Gefühlen. Ich kann es nur aus meiner entfernten Sichtweise schreiben.
Wir wissen ja noch nicht einmal, ob ihr euch schonmal gesehen habt. Und zwei Wochen sind für mich trotzdem noch keine Beziehung.
Und wenn es tatsächlich stimmt, dass sein Vater im Sterben liegt, verhalte Dich jetzt bitte ruhig. Lass ihn doch online sein...verstehe ich nicht. Oder wirst Du etwa misstrauisch? Er ist in einem Ausnahmezustand. Mehr kannst Du jetzt nicht tun. Alles Gute.
 
  • #32
Liebe FS,

es ist eine schwierige Situation. Daher frage ist jetzt einfach mal wie lange ihr euch denn überhaupt kennt und wie weit ihr auseinander wohnt?
Zwei Wochen Beziehung ist noch keine lange Zeit. Es ist vielleicht in der letzten Woche irgendetwas vorgefallen z.B. dass es seinem Vater schlechter geht, er erst realisiert hat was noch alles auf ihn zukommen könnte und was noch alles zu regeln ist, ihm geht es schlecht usw.
Menschen reagieren in solchen Situationen unterschiedlich. Es ist verständlich, dass du für ihn da sein und ihm beistehen willst, aber du solltest dich nicht aufdrängen und deine Unsicherheiten in den Vordergrund stellen. Bietest du ihm deine Hilfe oder das offene Ohr an, weil dir wirklich etwas daran liegt ihn zu unterstützen oder weil du dich vernachlässigt fühlst?
 
  • #33
Also was manche hier nicht vorhandenes aus meinem Text rauslesen ist erschreckend!

Tja, das frage ich mich manchmal auch.

Warum anstatt zu haten nicht einfach neutral bleiben?!?

Es herrscht ein rauher Ton hier im Forum liebe FS, und wenn Du mit einem für Dich emotional besetzten Thema am Start bist, dann kann man das schon sehr verletzend empfinden.

Würde mir auch wünschen, wenn manche(r) Forist(in) hier mal ein eigenes emotional besetztes Thema reinstellt und angegriffen wird.


Ich dränge nicht und vermittel das nicht,das schreibe ich nur hier.

Für mich kam das so rüber, dass Du ihn per WA ständig unter Druck setzt.

Zu dem Online Thema: Er war mehrmals am Handy,nur deshalb hab ich es erwähnt.

Er hat es gelesen und kann/will nicht antowrten.


Das hast Du ihm gegenüber kommuniziert und das hat er verstanden. Ob es Probleme gbt bei denen er Dich beteiligen möchte wird er entscheiden. Dränge Dich da nicht so sehr auch. Manchmal zieht sich ein Mann in seine Höhle zurück. Einfach so. Hat nichts mit Dir zu tun. Vielleicht hockt er da jetzt im Dunkeln und findet partout die Streichhölzer nicht.

Wir hatten telefoniert und ich sagte auch er kann Dinge direkt ansprechen ohne auf mich Rücksicht zu nehmen.

Telefonieren ist immer besser, weil der direkte Draht. Nochmal: Es ist klar formuliert. Er ist am Zug, wenn er will.

Ich weiß nicht was ich richtig und was falsch machen kann.

Achte mal darauf, ob ihr Euch in Eurer Kommunikationsfrequenz spiegelt, also nicht Du fünf Nachrichten und er nur ein.

Zu Thema Hilfe hatte ich vor ein paar Monaten ein eigenes Thema eröffnet. Vielleicht hilft es Dir dort mal reinzulesen.
Insgesamt ist es schwierig hier etwas zu erkennen, da ich Euch erst seit zwei Wochen "kennt".


Alles Gute.
 
  • #34
Du hast um unsere Meinung gebeten und die kannst Du hier nachlesen. Was stellst Du Dir unter einer neutralen Meinung vor? Keiner wurde unhöflich, wenn Du das meinst.
Lies Dir mal Deinen Fragetext durch. Aus dem geht nicht hervor, dass Du seit zwei Wochen weißt, dass sein Vater schwer krank ist.
Das gehört einfach dazu. Es ändert aber nichts an meiner Meinung und an meinen zwiespältigen Gefühlen. Ich kann es nur aus meiner entfernten Sichtweise schreiben.
Wir wissen ja noch nicht einmal, ob ihr euch schonmal gesehen habt. Und zwei Wochen sind für mich trotzdem noch keine Beziehung.
Und wenn es tatsächlich stimmt, dass sein Vater im Sterben liegt, verhalte Dich jetzt bitte ruhig. Lass ihn doch online sein...verstehe ich nicht. Oder wirst Du etwa misstrauisch? Er ist in einem Ausnahmezustand. Mehr kannst Du jetzt nicht tun. Alles Gute.
Ich dränge mich nicht auf! Es sollte seinerseits nur nicht der Eindruck entstehen, dass ich es nicht ernst nehme.Viele, denen es schlecht geht, werden nicht anrufen und sagen“ ich brauche dich“
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #35
Liebe FS,
es ist eine schwierige Situation. Daher frage ist jetzt einfach mal wie lange ihr euch denn überhaupt kennt und wie weit ihr auseinander wohnt?
Zwei Wochen Beziehung ist noch keine lange Zeit. Es ist vielleicht in der letzten Woche irgendetwas vorgefallen z.B. dass es seinem Vater schlechter geht, er erst realisiert hat was noch alles auf ihn zukommen könnte und was noch alles zu regeln ist, ihm geht es schlecht usw.
Menschen reagieren in solchen Situationen unterschiedlich. Es ist verständlich, dass du für ihn da sein und ihm beistehen willst, aber du solltest dich nicht aufdrängen und deine Unsicherheiten in den Vordergrund stellen. Bietest du ihm deine Hilfe oder das offene Ohr an, weil dir wirklich etwas daran liegt ihn zu unterstützen oder weil du dich vernachlässigt fühlst?
Tja, das frage ich mich manchmal auch.



Es herrscht ein rauher Ton hier im Forum liebe FS, und wenn Du mit einem für Dich emotional besetzten Thema am Start bist, dann kann man das schon sehr verletzend empfinden.

Würde mir auch wünschen, wenn manche(r) Forist(in) hier mal ein eigenes emotional besetztes Thema reinstellt und angegriffen wird.




Für mich kam das so rüber, dass Du ihn per WA ständig unter Druck setzt.



Er hat es gelesen und kann/will nicht antowrten.



Das hast Du ihm gegenüber kommuniziert und das hat er verstanden. Ob es Probleme gbt bei denen er Dich beteiligen möchte wird er entscheiden. Dränge Dich da nicht so sehr auch. Manchmal zieht sich ein Mann in seine Höhle zurück. Einfach so. Hat nichts mit Dir zu tun. Vielleicht hockt er da jetzt im Dunkeln und findet partout die Streichhölzer nicht.



Telefonieren ist immer besser, weil der direkte Draht. Nochmal: Es ist klar formuliert. Er ist am Zug, wenn er will.



Achte mal darauf, ob ihr Euch in Eurer Kommunikationsfrequenz spiegelt, also nicht Du fünf Nachrichten und er nur ein.

Zu Thema Hilfe hatte ich vor ein paar Monaten ein eigenes Thema eröffnet. Vielleicht hilft es Dir dort mal reinzulesen.
Insgesamt ist es schwierig hier etwas zu erkennen, da ich Euch erst seit zwei Wochen "kennt".



Alles Gute.
Ich werde mir deinen Strang durchlesen.
In der Regel antworte ich erst auf seine Nachricht,wenn er meine beantwortet hat und schreibe nicht noch weitere Nachrichten.
 
  • #36
Ich dränge mich nicht auf! Es sollte seinerseits nur nicht der Eindruck entstehen, dass ich es nicht ernst nehme.Viele, denen es schlecht geht, werden nicht anrufen und sagen“ ich brauche dich“
Du gehst von dir aus. Viele Frauen fühlen sich vernachlässigt, wenn sie in der Notsituation allein gelassen werden,auch wenn sie meinen, sie bräuchten keine Hilfe.
Männer wollen es mit sich ausmachen und in Ruhe gelassen werden. Zum einen fällt es ihnen schwerer, sich emotional mit der Situation auseinander zu setzen, zum anderen wollen sie nicht wie Waschlappen da stehen, der es nicht allein hinbekommt.
Du hilfst ihm und dann?? Er ist nicht der tolle Held für dich, sondern der Bubi, dem Mama Rotz weggewischt hat. Du kannst darüber denken, was du willst , in Männer Köpfen ist es tief verankert.
Kann sein, dass sein Vater tatsächlich krank ist, kann sein, dass er dir einen Bären auftischt. Bleibe gelassen, gib ihm seine Zeit und dann siehst du halt weiter, ob und was an der Sache ist.
Ich hätte diesbezüglich mit meiner Mutter einige Streits, weil sie auch immer überbesorgt war und Kind, ruf mich an und was ist jetzt, das war schlimmer, als die Situation selber und dann habe ich auch gesagt "Mama, wenn du mich richtig erzogen hast, dann schaffe ich das". Und wenn sie selber mit der Situation nicht klar kommt, dann soll sie es mit sich ausmachen.
Dein Freund ist nicht dein Kind, also schalte dein Gluckenmodus aus.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #37
Dankeschön, lieber @Kimi 48.

Ich kann nur für mich sagen, dass mir 2 Personen zur Seite stehen. Ich weiß nicht, warum es die beiden Personen sind, Dich mich jetzt durch die Trauer begleiten; es ist willkürlich gewählt. Aber ich kann und will nicht mit jeden darüber reden und dauernd an dem Thema rühren.
Ich schiebe manchmal das Thema weg, funktioniere und dann bricht es sich wieder Bahn, auch mit den ganzen Schuldgefühlen. Meistens will ich allein sein und weniger ist hier mehr; was will man denn helfen? Beim weinen zu sehen? Über etwas reden, wo man die verstorbene Person nicht kannte und die Gefühle für diese, mit den ganzen Verstrickungen, was man hätte in der Vergangenheit anders machen sollen? Entschuldigung, es ist nicht mein Thread, aber die Fs hat genug gemacht und einfach Geduld mit der Situation. Sie macht es schon richtig, wenn er schreibt, ihm antworten; ansonsten sich ruhig verhalten.
Und vielleicht redet er sich seine Trauer von der Seele über WhatsApp, weil er nicht telefonieren will, oder kommuniziert darüber, weil es schriftlich einfacher und man gefasster ist, geht mir so; wenn ich eine Stimme höre, fange ich gleich an zu nuscheln und zu heulen.
 
  • #38
Ich dränge nicht und vermittel das nicht,das schreibe ich nur hier.Zu dem Online Thema: Er war mehrmals am Handy,nur deshalb hab ich es erwähnt.Es ist dann an einem einzigen Tag,als ich über die Hälfte des Tages keine Antwort bekam ,aufgefallen weil es anders war.Ich hatte mir nur Sorgen gemacht.
Wir hatten telefoniert und ich sagte auch er kann Dinge direkt ansprechen ohne auf mich Rücksicht zu nehmen.Aber ich soll da bleiben und dennoch hält man mich auf Abstand.Ich weiß nicht was ich richtig und was falsch machen kann.
Aber denk doch nicht in diesen "richtig oder falsch"-Kategorien, sondern lass ihn einfach so handeln, wie er es tut, ohne es zu sehr zu hinterfragen und dir zu viele Gedanken/Sorgen deswegen zu machen. In schwierigen Situationen handeln Menschen eben manchmal anders oder verhalten sich so, wie sie sich eben verhalten. Unterstelle ihm nichts, keine böse Absicht, kein nachlassendes Interesse an dir, sondern akzeptiere einfach sein Verhalten und melde dich halt manchmal nett bei ihm, aber übertreibe es nicht.
w26
 
  • #39
Aus Eigenschutz darf man doch Anfangs vorsichtig sein oder nicht?
Ausserdem hab ich nirgens geschrieben ich hätte kein Verständnis!
Naja.
Wenn Du wirklich vorsichtig bist, dann solltest Du zumindest auch in Erwägung ziehen, dass er vielleicht doch nicht so verliebt in Dich ist, wie Du Dir das erhoffst und Dich womöglich auch auf Distanz halten will.

Wenn Du ihn aber tatäglich mehrere Male kontaktierst, ob wohl er im Moment nicht mit Dir kommunizieren will, dann könnte man das schon so deuten.

Ich möchte es ohne Angriff nur verstehen und hinterfrage es eben.
Ich greife Dich nicht an.
Trotzdem sei Dir gesagt, dass die Sache mit dem "verstehen" zwische den Geschelchtern nicht so einfach ist und ein Lektion im Leben lautet dass man auch mal Handlungen des anderen Geschlechtes nicht immer verstehen kann oder verstehen soll.

Gewisse emotionale Denkweisen werden mir immer ein Rätsel bleiben.
 
  • #40
Wir brauchen das Thema nicht mehr weiter zu bewerten. Ich bin durch damit. Mein Misstrauen und die Vorsicht haben sich bestätigt. Ich habe die Rätsels Lösung und hatte Recht. Mehr kann ich momentan nicht hier Preis geben. Nur soviel,dass manche Menschen extrem unberechenbar sein können und denken, sie sind so schlau, andere manipulieren und hintergehen zu können, bis es auffliegt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #41
Könntest du uns bitte erzählen was du herausgefunden hast?
Wir sind hier doch anonym, spann uns doch bitte nicht auf die Folter 🙏😉.
 
  • #42
Du machst alles richtig.

Gib einen Monat Zeit und warte noch ab so lange. Lass vor allem ihn schreiben.
 
  • #43
Wir brauchen das Thema nicht mehr weiter zu bewerten. Ich bin durch damit. Mein Misstrauen und die Vorsicht haben sich bestätigt. Ich habe die Rätsels Lösung und hatte Recht. Mehr kann ich momentan nicht hier Preis geben. Nur soviel,dass manche Menschen extrem unberechenbar sein können und denken, sie sind so schlau, andere manipulieren und hintergehen zu können, bis es auffliegt.
Auweia. Hatten wir etwa Recht?😣 Ich war in deinem Fall dermaßen misstrauisch (aus eigener Erfahrung), dass ich dir das nicht schreiben wollte. Hat er sich diese Story vorsichtshalber zurechtgelegt, um im Bedarfsfall was zu haben, um das mit dir zu beenden? Falls es nicht so war, nehme ich natürlich alles zurück! Willst du uns nicht sagen, was es war?
 
  • #44
Nur soviel,dass manche Menschen extrem unberechenbar sein können und denken, sie sind so schlau, andere manipulieren und hintergehen zu können, bis es auffliegt.
Das tut mir leid @erneta !

Ich habe mal einen Mann kennengelernt, der mir ständig von seinem krebskranken Vater erzählt hat, den er zu Arztterminen begleiten musste. Als Grund wieso er so wenig Zeit hatte und Verabredungungen abgesagt hat. Ich konnte auch nie zu ihm nach Hause, immer war irgendwas. Vom Bauchgefühl wusste ich dass etwas nicht stimmt. Dass er nicht der ist, der er vorgibt zu sein. Schließlich habe ich herausgefunden, dass er Frau und Kind hat 😳

Dein ungutes Gefühl scheint genau richtig gewesen zu sein liebe FS.
 
  • #45
Weißt du Jochen, aufgrund meinen Lebenserfahrungen mit den daraus resultierenden Erkenntnissen, glaube ich halt nicht mehr blauäugig alles, was man mir so dahersagt!
Ich erkannte von anfang an, dass irgendwas nicht stimmt!
Ich gab diesem Kontakt deshalb auch keine Chance!
Warum macht jemand einen solchen Kontakt, in einer solchen Situation, das machte mich sehr stutzig! Das ist nicht das erste Beispiel diesbezüglich, was ich kennengelernt habe. Jetzt erfahren wir von FS die Wirklichkeit,
ich habe das von Anfang an richtig eingeschätzt, wurde sogar deshalb noch angefeindet!
Dieses Beispiel bestätigt wieder einmal, nicht Worte zählen, sondern Taten!!
 
  • #46
Er ist einfach ein Lügner und
Das tut mir leid @erneta !

Ich habe mal einen Mann kennengelernt, der mir ständig von seinem krebskranken Vater erzählt hat, den er zu Arztterminen begleiten musste. Als Grund wieso er so wenig Zeit hatte und Verabredungungen abgesagt hat. Ich konnte auch nie zu ihm nach Hause, immer war irgendwas. Vom Bauchgefühl wusste ich dass etwas nicht stimmt. Dass er nicht der ist, der er vorgibt zu sein. Schließlich habe ich herausgefunden, dass er Frau und Kind hat 😳

Dein ungutes Gefühl scheint genau richtig gewesen zu sein liebe FS.
Danke
Das tut mir leid @erneta !

Ich habe mal einen Mann kennengelernt, der mir ständig von seinem krebskranken Vater erzählt hat, den er zu Arztterminen begleiten musste. Als Grund wieso er so wenig Zeit hatte und Verabredungungen abgesagt hat. Ich konnte auch nie zu ihm nach Hause, immer war irgendwas. Vom Bauchgefühl wusste ich dass etwas nicht stimmt. Dass er nicht der ist, der er vorgibt zu sein. Schließlich habe ich herausgefunden, dass er Frau und Kind hat 😳

Dein ungutes Gefühl scheint genau richtig gewesen zu sein liebe FS.
Ich wünschte ich könnte dir eine Privatnachricht schreiben,aber das geht hier leider nicht!
Deine Geschichte ist auch ziemlich scheußlich.Ich bin einfach nur sprachlos!!!!!
 
  • #47
Er ist einfach ein Lügner und

Danke

Ich wünschte ich könnte dir eine Privatnachricht schreiben,aber das geht hier leider nicht!
Deine Geschichte ist auch ziemlich scheußlich.Ich bin einfach nur sprachlos!!!!!
Lügner gibt es leider immer wieder. Und du hattest ja ein richtiges Bauchgefühl. Irgendwas kam dir komisch und nicht authentisch an ihm und seinem Verhalten vor, deshalb hast du dich ans Forum gewendet.
Ich würde dich jetzt gerne einmal drücken! Alles Liebe für dich! Und sei so richtig wütend, das hilft!
 
  • #49
Mein Misstrauen und die Vorsicht haben sich bestätigt. Ich habe die Rätsels Lösung und hatte Recht.
Dann hast Du uns das aber nicht geschrieben.
Fühle mich etwas veräppelt.

Von "Misstrauen" und "Vorsicht" habe ich in der Eingangsfrage nichts gelesen.

Und was ist jetzt sooooo speziell an Deiner Situation , dass man das in einem anonymen Forum nicht schreiben könnte ?

Wahrscheinlich hatte er einfach mehrere Frauen am Start, oder Ehefrau und betreibt Ghosting. So weit, so gewöhnlich.

Kommt täglich tausenfach vor.

Wer sollte sich denn da erkennen ?
 
  • #50
Dann hast Du uns das aber nicht geschrieben.
Fühle mich etwas veräppelt.

Von "Misstrauen" und "Vorsicht" habe ich in der Eingangsfrage nichts gelesen.

Also das Misstrauen konnte man aus dem Ausgangspost schon etwas rauslesen, war aber anders verpackt...

Wahrscheinlich hatte er einfach mehrere Frauen am Start, oder Ehefrau und betreibt Ghosting. So weit, so gewöhnlich.
Naja, so gewöhnlich finde ich das nicht, wenn z.B. jemand ein sterbendes Familienmitglied erfindet um mehrgleisig unterwegs zu sein...
Aber es scheint ja durchaus häufiger vorzukommen als ich mir bisher vorstellen konnte... Und bei solchen Leuten kann man doch nur froh sein, wenn man frühestmöglich die Beine in die Hand nimmt. Da müssen doch noch ganz andere massive Probleme vorhanden sein um jemanden so eine Story aufzutischen...
 
  • #51
Oje, fühl Dich gedrückt. Zum Glück hast Du auf Dein Baugefühl gehört und zum Glueck die Luege so frueh erkannt
 
  • #52
... gewöhnlich finde ich das nicht, wenn z.B. jemand ein sterbendes Familienmitglied erfindet um mehrgleisig unterwegs zu sein...
Frei Erfunden ist es nicht.
Der Vater ist seit paar Monaten Krank,er weiß es nicht seit gestern.
Er berichtete mir schon davor das es so sei.Nur weil ich da bin heißt es nicht das ich leichtgläubig sein muss.

Es wiederspricht sich aber,das ein Mann in der einen Woche alles kommuniziert und jetzt nicht mehr.
bzw. nicht mehr medial viel Aufmerksamkeit zeigt.
Wir hatten telefoniert und ich sagte auch er kann Dinge direkt ansprechen ohne auf mich Rücksicht zu nehmen.Aber ich soll da bleiben und dennoch hält man mich auf Abstand.
Sie wollte sich unbedingt aktiv einbringen (Kontakt bestand) u. weiterhin seinen Fokus auf sie. Vlt. hat er keine Distanz empfunden?
Aber das Verhalten von Woche eins zu zwei ist ziemlich anders.
Wozu geh ich eine Beziehung ein,wenn dieser Zustand schon vor der Beziehung da war?
1 Wo ist frisch kennenlernen und keine Beziehung. Nur weil der Vater monatelang krank ist und in naher (ferner) Zukunft sterben wird, heißt das nicht, dass Angehörige solange nicht mehr am Leben teilhaben oder jemanden kennenlernen dürften.
Ich dränge mich nicht auf! Es sollte seinerseits nur nicht der Eindruck entstehen, dass ich es nicht ernst nehme.Viele, denen es schlecht geht, werden nicht anrufen und sagen“ ich brauche dich“
Eine Gradwanderung mehr zu fordern, als jemand bereit zu geben ist und einfordern von "Beweisen" & "Nähe".
Wenn er nicht möchte, hätte man es zu akzeptieren.
Mein Misstrauen und die Vorsicht haben sich bestätigt.

manche Menschen extrem unberechenbar sein können ..., andere manipulieren und hintergehen zu können, bis es auffliegt.

Noch sehe ich keine Lüge, nur einen Verdacht, weil er bei WA daueronline war, ihr kaum Aufmerksamkeit mehr schenkte.
Ist sie jetzt wütend, weil er den Rückwärtsgang eingelegt hat, da sie sich nach 1 Wo in einer festen Beziehung sah und als seine Freundin, wie eine nahe Angehörige behandelt werden wollte? War es wirklich eine vorübergehende Krise (schlechte Phase) des erwarteten zeitnahen Todes beim Vater, und dieser hat sich wieder "gefangen" und ringt nun weiterhin mit dem Tod, weil unsere med. Versorgung hervorragend ist?
Oder hat der Mann den Zustand des Vaters übertrieben dargestellt, um die FSin loszuwerden?
Diese zu erfahren, wäre interessant.
 
  • #53
@erneta spannt uns leider auf die Folter.
Wir können nur spekulieren was war wenn sie nichts sagt.
@erneta wir sind hier anonym 😉.
 
  • #54
Dann hast Du uns das aber nicht geschrieben.
Fühle mich etwas veräppelt.

Von "Misstrauen" und "Vorsicht" habe ich in der Eingangsfrage nichts gelesen.

Und was ist jetzt sooooo speziell an Deiner Situation , dass man das in einem anonymen Forum nicht schreiben könnte ?

Wahrscheinlich hatte er einfach mehrere Frauen am Start, oder Ehefrau und betreibt Ghosting. So weit, so gewöhnlich.

Kommt täglich tausenfach vor.

Wer sollte sich denn da erkennen ?
GANZ GENAU! Von Misstrauen und Vorsicht hattest Du nicht nur nichts erwähnt, sondern sogar noch die hand ins Feuer für ihn gelegt und von vorn herein alles Misstrauen (natürliche) von unserer Seite aus dem Weg kehren wollen!

Hätte ich Wort für Wort Dir jetzt genau so geantwortet, hätte es nicht schon @Kirovets getan. Ich schließe mich dem also an.

@erneta spannt uns leider auf die Folter.
Wir können nur spekulieren was war wenn sie nichts sagt.
Was heißt da, "spannt uns auf die Folter"?!?! Was gibt es da noch zu rätseln?! Er hatte eben eine Frau noch am Start. Ob neu parallel gedatet oder verheiratet ist doch hierfür Null komme Null relevant. Und als diese (die er ja ganz offensichtlich lieber mochte) von der erneta mitbekommen hat, hat er den Kontakt zurückgezogen. Oder ihm wurde die erneta lästig, weil sie ihn so präsent rund um die Uhr haben, sprich besitzen wollte.
 
  • #55
GANZ GENAU! Von Misstrauen und Vorsicht hattest Du nicht nur nichts erwähnt, sondern sogar noch die hand ins Feuer für ihn gelegt und von vorn herein alles Misstrauen (natürliche) von unserer Seite aus dem Weg kehren wollen!

Hätte ich Wort für Wort Dir jetzt genau so geantwortet, hätte es nicht schon @Kirovets getan. Ich schließe mich dem also an.


Was heißt da, "spannt uns auf die Folter"?!?! Was gibt es da noch zu rätseln?! Er hatte eben eine Frau noch am Start. Ob neu parallel gedatet oder verheiratet ist doch hierfür Null komme Null relevant. Und als diese (die er ja ganz offensichtlich lieber mochte) von der erneta mitbekommen hat, hat er den Kontakt zurückgezogen. Oder ihm wurde die erneta lästig, weil sie ihn so präsent rund um die Uhr haben, sprich besitzen wollte.
So ist es. Aber @erneta hat uns, oder denjenigen, die es ihr hier gleich geschrieben hatten, dass das auch eine Ausrede sein könnte, nicht nur ich hatte ihr das geschrieben, übel genommen, wie man gleich sowas denken kann. Nun stellt sie es so dar, dass sie ihm auf die Schliche gekommen ist durch ihren Scharfsinn.
Also was manche hier nicht vorhandenes aus meinem Text rauslesen ist erschreckend! Warum anstatt zu haten nicht einfach neutral bleiben?!?
Der Vater ist seit paar Monaten Krank,er weiß es nicht seit gestern.
Er berichtete mir schon davor das es so sei.Nur weil ich da bin heißt es nicht das ich leichtgläubig sein muss.
Egal, jetzt hat sie hoffentlich dazugelernt. Man kann nie so dumm denken, wie es kommt. ;-)
 
Top