G

Gast

Gast
  • #1

Weitermachen oder Trennen?

Habe einen Mann kennengelernt, der zunächst sehr zurückhaltend war. Das gefiel mir gut, weil ich das anders kenne. Als wir uns dann näher kamen, sagte er mir, dass er noch anderweitig emotional in einer Affaire mit einer verheirateten Frau gebunden sei. Er sei im Übrigen kein Mann fürs Leben und ein Schwein. Mittlerweile haben wir uns öfter getroffen und er tat immer sehr verliebt und war überhaupt kein Schwein. Ich sprach ihn darauf an und fragte nach seinen Gefühlen. Er sagte mir, dass er, wenn er sich entscheiden müsste, sich für die andere entscheiden würde.Die Frau versuche gerade, aus ihrer Beziehung zu kommen. In mich sei er aber auch verliebt und wisse nun auch nicht so genau, was er machen solle. Letztendlich überlässt er aber die Entscheidung mir und so auch die Verantwortung. Ich bin ganz traurig über so einen Mist und weiß, dass es besser wäre, ihn nicht mehr zu sehen. Ich habe auch das Gefühl, dass er mich benutzt, um auf seine Affaire Druck auszuüben.
 

Angele

Gesperrt
  • #2
Was gibt es denn hierbei noch zu überlegen? Deine Fragestellung war ja wohl hoffentlich nicht ernst gemeint, oder?! Du machst dich ja lächerlich mit deinem Verhalten, und dein Selbstwertgefühl sinkt drastisch.
Der Mann ist doch nun wirklich ein Schwein; einen anderen Ausdruck kann ich nicht finden für jemanden, der sich moralisch so daneben benimmt.
Vergiss ihn sofort, und brich den Kontakt konsequent ab.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Oh, was fuer einen tollen Mann! Mein Kontakt wollte unbedingt den Kontakt (ohne weitere Treffen, sms, e-mails...) auftechterhalten, bis Gysi stirbt D)))))))))
 
G

Gast

Gast
  • #4
Bist du es dir wert, dich auf diese Weise benutzen zu lassen? Ich kann dich ein wenig verstehen, es ist schön in der Nähe eines Mannes zu sein den man toll findet. Ich könnte es nicht wirklich aushalten zweite Wahl zu sein. Du solltest auf dein Gefühl hören und das sagt dir ja schon einiges.Tut mir leid für dich, aber du hast jemanden verdient für den du die Nr. 1 bist.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hoffnung ist hier völlig fehl am Platz. Wer so ohne Rückgrat agiert, tut das in allen Bereichen einer Beziehung. Der macht es sich ja echt einfach. Er weiß genau, dass du emotional schon involviert bist, und schiebt die Entscheidung auf dich ab. Obwohl er doch genau weiß, dass du, weil du eben hoffst, nicht so schnell gehen wirst.

Nimm ihm die Entscheidung wirklich ab. Indem du in seinen Mist selber schippen läßt. Als Sprungbrett bist du dir doch zu schade.....

Leider sind solche A.... kein Einzelfall. Sie bauen auf Frauen, die aufgrund eines vielleicht geschwächten Selbstwertgefühls sowas mit sich machen lassen. DU bitte nicht!
 
  • #6
Der Mann ist ein Schwein und ich habe null Verständnis für Dich und das du überhaupt Kontakt zu ihm gehalten hast und Interesse hast. Ein Mensch wie er, ohne Charakter, ohne Moral, egoistisch und für die eigene Bedürfnisse über Leichen gehend, würde für mich nie in Frage kommen. Denn wer es im Bereich Beziehungen tut, der ist auch in anderen Bereichen bereit sich so unmoralisch und frei von Grenzen zu bewegen. Ich könnte nie mehr als Abscheu für so jemanden empfinden. Wer sich auf so jemanden einläßt ist selber auch nicht besser und das dies in einer Katastrophe endet ist doch klar
 
  • #7
Er war doch ehrlich. Wenn du mit so jemandem zusammen sei willst - nur zu und viel Spaß beim Leiden.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Irgendwie ist der Typ auch wieder fair und kalkulierbar, denn er sagt ja von sich selbst, dass er ein Schwein ist. Wer diesen Klartext nicht versteht oder verstehen möchte, dem ist nicht zu helfen!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe FS,

du weißt es im Herzen doch schon selbst. Willst du wirklich so einen Mann? Wohl eher nicht.
Es hat nichts mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun, wenn man an so einem Mann festhalten will. Es ist die Illusion, dass er sich seiner Liebe doch noch bewusst wird, und dass die Entscheidung gegen die andere Frau fällt.
Ein einziges Mal habe auch ich mich auf so ein Spiel eingelassen. Im Nachhinein betrachtet sehe ich dies als verlorene Zeit an.

Er will die andere Frau an seiner Seite haben. Das hat er dir deutlich gesagt und lässt keine Fragen bzw. keine Hoffnung mehr offen.
Auch wenn es schmerzhaft ist, trenne dich von ihm. Lieber heute als morgen. Alles Gute dir!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Liebe FS, wovon willst Du dich trennen? Ihr seid doch gar nicht zusammen! Im Gegensatz zu #1 finde ich weder, dass der Mann ein Schwein ist, noch moralisch verwerflich handelt. Im Gegenteil, er legt die Karten offen auf den Tisch! Und natürlich, obliegt es Deiner Entscheidung, diesen Mann weiter zu treffen oder nicht. Ich bin sehr erstaunt über die Antworten, die diesen Mann mal wieder mit Teer und Federn überwerfen. ...Das Leben ist nicht schwarz und weiß, sondern findet in den Grautönen statt. Er liebt eine verheiratete Frau. Lebte bisher als Geliebter (soll es bei Frauen durchaus geben, diese werden dann hier immer bedauert!)...Jetzt hat der dich kennengelernt und ist in seinen Gefühlen verwirrt...Finde ich nicht unlogisch.
Soweit man Dir überhaupt einen Rat geben kann, überlege sehr genau, welchen Risiken Du Dich aussetzt, wenn Du dich weiter mit ihm triffst. Ich kann gut verstehen, dass dich die Situation traurig macht, aber hier ist nicht nur dein Bauchgefühl, sondern auch Dein Kopf gefragt. ... Ich würde mich nicht mehr mit ihm treffen, aber das ist meine Meinung.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Endlich ist sich die ganze Forumsgemeinde mal einig.

Ich kann kaum glauben, dass deine Frage wirklich ernst gemeint ist, liebe Fragestellerin.
Wie kann eine Frau, die auch nur über ein Fünkchen Selbstachtung verfügt, mit solch einem Kerl mehr als eine einzige Sekunde verbringen? Er sollte von dir nicht mehr als einen Kondensstreifen sehen.

Such dir einen Mann, der dich liebt und mit dir zusammen sein will.
Ich wünsche dir Kraft und Konsequenz.
Und die Wiederentdeckung deines Stolzes und deiner Würde.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ein "Vielleicht", ein "Wenn", ein "Mach du mal..." ist kein "Ja". Und kein "Ja" ist nun mal leider ein eideutiges "Nein". Was willst du mit einem solchen Mann, der sich nicht für dich entscheiden kann? Hast du das wirklich nötig? Stell dir doch mal vor, wie künftige Entscheidungen ablaufen, wenn er noch nicht mal Herr seiner Gefühlswelt ist. Er ist einfach nicht verliebt in dich. Verliebtsein spürt man dermaßen stark, da gibt es nichts zu überlegen. Für mich grenzt das schon an nachlaufen. Auch wenn es wehtut: Zeige Stolz und lass ihn sausen. Ich glaube, du ersparst dir einigen Ärger dadurch.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Männer meinen fast immer das, was sie sagen.
Frauen wollen das oftmals interpretieren, wenn ihnen seine Worte nicht so passen.

Er sagt er sei kein Mann fürs Leben und ein Schwein.

Nimm seine Worte einfach so, wie er sie sagte. Er will maximal eine Affäre. Mehr ist nicht zu erwarten.

M/50
 
  • #14
Der Mann hat Dir doch deutlich gesagt, daß er im Prinzip alles "mitnimmt", was sich zur Verfügung stellt. Aus diesem Grunde überläßt er auch Dir die Entscheidung. Wenn Du nicht willst ...., kann ihm doch egal sein. Er hat einen ziemlich sicheren Hafen, aber so ein paar Ausflüge in andere Häfen sind auch nicht zu verachten. Er findet sicher noch andere "willige" Frauen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Suche Dir eine parallel Affäre und sag es ihm !!!

"Hach, ich bin eine echte Sau, aber ich habe da so einen tollen Schnuckel kennen gelernt, der aber leider noch verheiratet ist ..."

Gib' es ihm 1 zu 1 retour und dann GEH !!!!!!!!!!!!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hier wird ja ganz schön hart geurteilt, kommt mir vor wie ein moralisches Gericht....
so ist es aber doch oft nicht.....
Sie hatte einen zurückhaltenden Mann kennengelernt, der Ihr gefiel.....
dieser war verstrickt in emotionalen Problemen-
weiss seine Richtung im Leben nicht, im Moment!

So etwas kenne ich aus meinem Leben auch, kann das nachvollziehen!Sehr gut sogar-
Und finde es mutig, dass er das zugibt.

Würde ich auch so machen....habe ich auch so gemacht.
Der Knoten löste sich dann irgendwann, und diese Verstrickung war weg, die Beziehungen waren wieder klar, und eindeutig.-so lange war es eine verzwickte, auch eine verzweifelte Situation.

Und ich bin froh, wenn sie sich in meinem Leben nicht mehr wiederholt.Aber wie in allem , was schwer war in meinem Leben, es war eine Lernaufgabe dahinter, ich konnte sie bewältigen, habe davon , so hart sie auch war , profitiert.

Was ist mir ein Mensch, ein Mann wert? Welche Gefühle habe ich ihm gegenüber?
Wenn ich zu einem Menschen eine enge, vielleicht sogar intime, sexuelle Beziehung aufnehme, dann doch , weil ich ein sehr positives Gefühl für ihn habe.....verliebt bin.
Und was sich dann alles rausstellt, was für ein Päckchen an positiven , negativen Dingen, das kann ich am Anfang nie sehen.-
Mein geschiedener Mann , sagte 6 Jahre nach unserer Scheidung vor kurzem.......er hätte bald nach der Eheschließung gemerkt, dass er den Teufel geheiratet hätte, und leider ein Kind mit dem Teufel hätte............. Nur draußen wäre ich perfekt, aber nicht im ganz Nahen, Privaten!

Das ist ein wichtiger Hinweis für mich--und ich weiss es auch---ich habe ein Helfersyndrom , und die Familie kam manchmal zu kurz.Ich ändere das gerade.

Und was den Teufel angeht, so haben viele andere, z.b. die Scheidungsanwältin es mit mir anders gesehen....und genau deshalb, war vor dem Gerichtssaal Polizei zu meinem Schutz, und zur Demonstration von Stärke........dabei.Was ihn jedoch nicht hinderte nach erfolgter Verhandlung zu fragen, ob ich noch einen Kaffe mit ihm trinke!
Meine Antwort : NEIN , AUF KEINEN FALL----das waren jetzt Überstunden, die von meiner kostbaren Freizeit weg sind...und wir sind geschieden!

Es hat , was ich über einen anderen sage, urteile ,viel mit mir zu tun.
Ich bin weiblich 51 Jahre alt
 
Top