G

Gast

Gast
  • #1

Welche Erfahrung macht Ihr mit dem Telefonverhalten von Männern?

Ich habe seit einigen Monaten eine Beziehung zu einem Mann. Wir sehen uns selten, weil er sehr viel beruflich unterwegs ist, auch an den meisten Wochenenden - wenns gut geht, sehen wir uns einmal pro Woche, wenns gut geht. Mein Problem ist: er taucht in dieser Zeit völlig ab in eine andere Welt, formuliert das auch so. Hat er offensichtlich auch immer schon so gemacht. Und taucht irgendwann wieder aus dieser Welt auf - und denkt dann auch an mich und ruft mich dann auch an. Sein Handy ist eigentlich immer aus, wenn er nicht selber aktiv telefonieren muss. Er sagt, dass er den ganzen Tag reden muss und dann froh ist, abends in seinem Hotel Ruhe zu haben. Vieles kann ich gut nachvollziehen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass er sich abends zurückzieht, in die Sauna geht, oder mit Geschäftspartnern essen geht. Mich nervt dieses Verhalten dennoch sehr. Welche Erfahrungen macht Ihr mit dem Telefonieren von Männern? w, 55
 
G

Gast

Gast
  • #2
Kein Mann taucht völlig ab, schon gar nicht, wenn er eine Beziehung zu einer Frau hat, in die er verliebt ist. Mein Freund ist als Manager viel in Europa unterwegs und ruft jeden Tag an, egal wo er ist und wie spät es ist (ist auch gut erreichbar).

Hat dein Freund vielleicht eine andere Frau, die nichts von Dir weiß? Deshalb stellen Männer ihr Handy aus....

Bist Du schon in seiner Wohnung gewesen, hast Du einen Schlüssel seiner Wohnung????


w,44
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das alles machen Frauen auch, also nicht geschlechtsspezifisch...was solll das? m53
 
G

Gast

Gast
  • #4
So eine aehnliche Beziehung hatte ich auch mal. Ich glaube auch nicht, dass Dein Parter eine andere hat.
Nur: als Frau fuehlt man sich schlecht, wenn der Mann einem das Gefuehl gibt, man wuerde stoeren wenn man miteinander telefoniert.
Ich wuerde das auf Dauer nicht mitmachen wollen, halte das fuer eine Beziehung auch nicht normal. Normal ist das was der Mann von #1 macht, dass man sich kurz anruft, fragt wie es dem anderen geht.
Wenn er so tief in seine Berufswelt abtaucht, dass er nicht an seine Liebste denkt und von sich aus das Beduerfnis hat mit ihr zu sprechen - und es geht nicht um epische Dialoge sondern um vielleicht 2 Minuten - dann denke ich sollte eine Frau ihm den Gefallen tun und ihn in seiner abgetauchten Welt lassen und sich einen neuen suchen. Sowas tut naemlich verdammt weh und ist auf Dauer nicht auszuhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Mein Telefon ist wirklich Tag und Nacht eingeschaltet und ich bin immer erreichbar, natürlich auch für meine Partnerin. Könnte mir das gar nicht vorstellen. Falls es mal der Fall sein sollte, das ich gerade nicht reden kann, sage ich ganz einfach - ich rufe dich in ein paar Minuten zurück. Denke das ist überhaupt nicht vertrauenserweckend - noch dazu wenn die Beziehung erst ein paar Monate dauert. Bei meiner Partnerin wäre da - ehrlich - Erklärungsbedarf !!!

m 53
 
G

Gast

Gast
  • #6
#1 hat recht. Ich würde an deiner Stelle weniger das Telefonverhalten überdenken als vielmehr deine Beziehung zu diesem Mann.

Ich hatte einige Jahre lang eine Fernbeziehung. Auch mein Partner musste den ganzen Tag reden und auch viel telefonieren. Und er telefoniert eigentlich nicht gern, das hat er immer wieder gesagt.

Trotzdem hatten wir mindestens einmal täglich Telefonkontakt, zusätzlich haben wir noch kurze Mails geschrieben.

Der Mann, von dem du schreibst, ist nicht zu beschäftigt und gestresst, er ist einfach nicht wirklich interessiert. Ein Mann, der liebt, der Sehnsucht nach einer Frau hat, will ihre Stimme hören, egal, wo auf der Welt er gerade ist. Und schon gar nicht stellt er sein Handy ab.

Es tut mir sehr Leid, aber ich fürchte, du machst dir Illusionen, was diesen Herrn betrifft.
 
G

Gast

Gast
  • #7
@2
Noch nie habe ich von einer Frau gehört, die sowas macht, vor allem nicht von einer Frau, die ihren Partner liebt.
 
  • #8
Als Mann kann ich sagen, ist abhängig von er Frau und wie oft man sieht. Habe erst jetzt einen intensiven Kontakt/Affaire gehabt - 2 Stunen pro Tag im Schnitt, waren aber auch 400km zu überbrücken......
 
G

Gast

Gast
  • #9
Das Verhalten kommt mir eigenartig vor. Ich wäre da auch skeptisch. Ich bin auch nicht immer erreichbar, aber abends, wenn der Trubel des Tages vorbei ist, mache ich mein Handy sofort wieder an. Ich freue mich über jede Mail und jede SMS von meinem Freund und rufe ihn auch oft an (nicht jeden Tag aber bestimmt jeden zweiten). Wenn er mich gerne sprechen möchte oder ich ihn, verabreden wir das. Spontan geht es aber auch, wenn einer von uns mal einen schlechten Tag hatte oder irgendwas ist, worüber man sich gerne mal mit jm unterhalten möchte.
In deinem Fall kann ich das Verhalten des Mannes gar nicht nachvollziehen. Wenn ihm etwas an dir liegt, dann sollte er dir das doch zeigen. Das klingt ja schon fast so, als würdest du nach Aufmerksamkeit seinerseits geradezu betteln müssen... Ist es das wert?!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mit dem Abtauchen - muss ich #1 widersprechen, da ich es durchaus erlebt habe, dass Männer komplett von einer Arbeit oder einem Thema absorbiert werden.

Was ich nicht in Ordnung fände an deiner Stelle (und auch so kommunizieren würde) ist das Ausschalten des Handys. Weil ich persönlich wollen würde, dass mein Partner prinzipiell für mich erreichbar wäre.

Ich kann auch sehr gut nachvollziehen, dass er abends seine Ruhe haben will, aber ich persönlich finde, dass selbst nach einem stressigen Tag ein paar Worte mit dem Partner gewechselt werden können und ich habe auch noch keinen Mann gesehen (auch nicht im Bekanntenkreis), der eben nicht gerne wenigstens noch Gute Nacht gesagt hat oder Ähnliches - besonders, da eure Beziehung ja offenbar noch relativ jung ist?

Ich würde dir raten, das nochmal anzusprechen...

w25
 
G

Gast

Gast
  • #11
Warum unterstellt man hier denn immer, dass da jemand anderes im Spiel sein könnte. Ich selbst kann die Reaktion des Mannes gut verstehen. Kenne auch dieses Abtauchen in eine eigene Welt. Muss auch den ganzen Tag über sehr viel mit verschiedensten Leuten sprechen und bin extrem froh darüber mal mit niemandem sprechen zu müssen. Auch ich mache mein Handy aus, wenn ich nicht aktiv telefonieren muss. Mein Partner weiß das und auch weiß er, dass ich ihm weder fremdgehe, noch, dass ich evtl. anderen Unfug treibe. Das Zauberwort heißt Vertrauen, auch am Anfang einer Beziehung. Wir leben inzwischen zusammen und sehen uns auch nicht so oft, trotzdem telefonieren wir nicht jeden Tag. Vielleicht hat dein Partner gutes Vertrauen und muss nicht telefonieren, um evtl. auch eine Art Kontrolle zu haben. Sehe es doch positiv. Natürlich nervt es, aber es ist eine Eigenheit von ihm. Oder möchtest du ihn ändern? Wenn ja, dann hast du halt nicht mehr den Menschen, in den du dich einmal verliebt hast! Hoffe, du kannst dich damit arrangieren, wie er ist. Vielleicht findet ihr einen Kompromiss! w42
 
  • #12
Das Telefonierverhalten ist nur ein Symptom eines viel tiefer liegenden Problems. Ihr beide scheint in der Hinsicht Nähe vs. Distanz nicht gut zueinanderzupassen. Du möchtest mehr Nähe als er. Objektiv gesehen macht aber keiner von euch beiden irgendetwas falsch.

Da ihr erst seit kurzem zusammen seid, stellt sich noch die Frage, ob er am Anfang eurer Beziehung anders war als jetzt. Sollte das so sein, dann ist seine Distanzhaltung eher ein Zeichen dafür, dass er den geordneten Rückzug aus eurer Beziehung antritt.

Ich glaube nicht, dass viel reden hier etwas bringt. Man kann jemanden schlecht dazu überreden oder gar zwingen, gegen seinen Willen mehr Nähe zu seinem Partner aufzubauen.

Meine subjektive Meinung zu seinem Verhalten ist, dass ich es schon ziemlich krass finde, das Handy abzuschalten, weil man nicht gestört werden möchte, auch nicht von seiner Partnerin. Da stellt sich für mich die Frage, wieso ein Anruf der Partnerin überhaupt als unangenehm und nicht entspannend empfunden wird. Und zweitens hat man den Fehler gemacht, dass man für zu viele Leute Ansprechpartner für Probleme ist. Dem ist man offenbar nicht mehr gewachsen.
 
  • #13
Ich habe überhaupt kein gutes Gefühl, bei dem, was du schreibst.

Da du ihn liebst, kannst (und willst) du alle Erklärungen nachvollziehen und glaubst ihm.
Er "taucht ab in eine andere Welt", sagt er. Mag sein, aber ob dies wirklich Sauna mit Kollegen ist? - Ich wäre etwas weniger vertrauensselig.

Falls es jedoch tatsächlich so sein sollte, wie er sagt, dann sehe ich deine Rolle in dieser Beziehung als problematisch an: Du musst immer genau dann parat sein, wenn er gerade mal wieder auftaucht und an dich denkt. - Und NUR dann!
Ich wette, dass DU niemals etwas Anderes unternimmst, wenn er sich dann meldet! (?)
Ja, ich nehme sogar an, dass alles stehen und liegen lässt, wenn er davon ausgeht, dass du im Zahnrädchen seiner Zeiteinteilung funktioniert.

Ich glaube nicht, dass er sich da ändern wird. (Er war ja schon immer so!)
Überlege dir gut, ob du, auf Dauer, damit klar kommst! Da du diese Frage gestellt hast, wirst du ja bereits jetzt ins Grübeln gekommen sein.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Also ich kann Deinen Freund verstehen.
Ich mache das auch so. Meine Frau ärgert sich immer, wenn ich in der Freizeit
mit anderen Frauen telefoniere.
Aber ich versuche immerwieder etwas Zeit für meine Freundin zu finden.
Dann bin ich nur für Sie da und wir haben hemmungslosen Sex.

Mensch Mädel ! Aufwachen !
 
G

Gast

Gast
  • #15
Er ist im Job eingespannt. Das musst du tolerieren. Wenn es von Anfang an so war, würde ich mir keine Gedanken machen.

Es ist auch normal, dass das "Vieltelefonieren" irgendwann weniger wird. Wenn man sich regelmässig/oft sieht, muss das ja auch nciht mehr sein, dann spricht man persönlich miteinander.

Gedanken würde ich mir erst dann machen, wenn er - plötzlich - nicht mehr so viel telefoniert mit dir oder weniger Zeit mit dir verbringt.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Das klingt wie mein Ex. Sei bitte vorsichtig! Warst du schon bei ihm zuhause? Wenn das - aus welchen Gründen auch immer - nicht völlig einfach möglich ist, dann solltest du verdammt vorsichtig sein. Ich wollte mir auch lange Zeit nicht eingestehen, dass irgendwas faul ist. Aber ich glaube einfach nicht, dass Männer da so verschieden von Frauen sind. Wenn man jemanden liebt, will man wissen, wie es dem anderen geht. Und dann telefoniert mal täglich, auch wenn man den ganzen Tag reden muss. Es muss ja nicht lange sein. Das hat sogar mein Ex gemacht. Allerdings war eben das Handy meistens aus und hatte wahnsinnig wenig Zeit. Klar, die brauchte er für seine andere Freundin, mit der er zusammen gelebt hat. Also nochmal - sei vorsichtig. Die paar schönen Stunden sind es nicht wert. Am Ende hast du deine Lebenszeit verschwendet.
Alles Gute für dich
w, 45
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich wäre auch skeptisch, das muss ich ehrlich zugeben.Und das du eine von mehreren bist kann auch passieren.
Aber jeden Tag telefonieren ist auch kein Garant für Treue. Ich habe seit Jahren eine Affäre, seine Frau reist sehr viel und abends haben sie diese Anrufe-hattest du einen schönen Tag, gute Nacht, schlaf gut usw usw usw...wir treffen uns 4-8 Mal pro Monat.
Diese 5 Minuten bin ich dann einfach ruhig, gehe raus oder ähnliches und dann machen wir da weiter, wo wir aufgehört haben.
Von dem her-wenn es dich stört dass du nicht reden kannst wenn du es möchtest, musst du es ihm ganz dringend und deutlich sagen und nicht drum rum drucksen.
Wenn du Untreue vermutest und er dich damit ruhig stellen kann indem er jeden Tag anruft wiegst du dich in falscher Sicherheit-sorry.
Wir haben eine gemeinsamen Bekanntenkreis und daher weiss ich, dass sie auch von den abendlichen Anrufen erzählt und wie nah sie sich dann sind usw und das sie ihm völlig vertraut-Sei vorsichtig!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich wäre da zu skeptisch und ganz ehrlich, für mich wäre das ein Grund, den Kontakt abzubrechen. Das geht gar nicht, dass er den ganzen Tag mit anderen redet und mit seiner Freundin nicht und sich nicht mal die Zeit für sie nimmt?
Eigentlich sollte das als Abwechslung sogar gut tun. Ich müsste so einen Mann nicht kennen lernen.
Da glaube ich, dass er an den anderen Orten andere Frauen im Hotel hat. Denn, sonst würde er dich vermissen und dies auch sagen bzw. dich regelmässig anrufen.
Du musst wissen, ob du damit leben kannst. Ich könnte das definitiv nicht und würde es auch direkt ihm sagen.
w40
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich(m)stelle nachts das Handy aus,habe platonische Freundinnen/Schulkameradinnen mit denen ich ab und an simse und eine Lebensgefährtin die sehr eifersüchtig ist---aber zum Schnüffeln(was Frauen gern tun) im Handy gebe ich ihr dadurch wenig Chancen.Ich habe nichts zu verbergen,aber die komplette Kontrolle über mich,lasse ich nicht zu.Sorry mag jeder Denken wie er will......
 
G

Gast

Gast
  • #20
Bin selbst sehr viel geschäftlich unterwegs ... mein Handy ist immer an (machmal jedoch lautlos, weil eben im Meeting!). Wenn ich dann später sehe, dass meine Freundin angerufen hat ... rufe ich sie immer zurück. Wenn es nicht geht, weil ich mit einem Kollegen unterwegs bin schreibe ich ihr einfach eine SMS.

Eine Freundin hatte ich mal, welche mir verboten hatte anzurufen grundsätzlich dann gesagt hat, dass sie ihr Handy im Hotel liegen läßt, weil sie keine Handtasche mitnehmen möchte. :) Die Beziehung war relativ schnell aus, weil absolut kein vertrauen da war.

m33

PS: Handy braucht man nicht abzustellen ... man kann es einfach auf stumm und ohne Vibration stellen. Alles andere würde ich - vorsichtig gesagt - bezweifeln!
 
G

Gast

Gast
  • #21
Männer telefonieren zweckorientiert, es ist kein Lebensinhalt. Ein Telefongespräch zur Verständigung mit einem Menschen, den man fortlaufend sieht, benötigt nicht mehr als 30 Sekunden.

Das Telefon abzustellen, wenn man ungestört sein möchte/muss, ist vollkommen normal. Es gibt kein Grundrecht auf dauernde Erreichbarkeit.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Bin ich in einer Beziehung mit einem Menschen möchte ich, dass er mir das Gefühl gibt, dass ich ihn immer erreichen darf, was aber nicht gleichbedeutend ist, dass ich ihn überall erreichen muss oder gar kontrollieren darf.

Es gibt sogar einen Eintrag ICE für das Adressbuch. Das ist die Nummer unter welcher der Rettungsdienst nachschaut, wen er anrufen kann, wenn er diese Person irgendwo in Not auffindet.
Dies bedeutet für beide Partner, du bist Ansprechpartner, wenn mit mir was ist und umgekehrt.

Erzähl ihm mal davon. Ob er mehrere ICE's hätte?

Er bestimmt, wann ihr telefoniert. Das ist nicht ok.
Es würde mir auch ein sehr ungutes Gefühl hinterlassen, es hat auch etwas von Dominanz demonstrieren, Macht ausüben.

Vielleicht hat er mehrere Handys (für mehrere Zwecke?). Er könnte alle Handys lautlos schalten und eine Rufumleitung einrichten auf 1 Handy (das merkt man daran, dass es klingelt aber keine SMS ankommt!)

Ja vielleicht hat er tatsächlich eine Frau und dieses Handy liegt irgendwo und muss aus bleiben, falls es gefunden wird....

Ich denke, wenn du ihn darum bittest sein Handy anzulassen, diese Notrufnummerngeschichte vielleicht auch einbringen magst (ich finde das übrigens eine sehr gute Sache) und er nicht darauf eingeht, dann musst du dir echt überlegen, ob dieser Mensch in Lage ist, dich in deinen Gefühlen ernst zu nehmen.


Alles Gute
 
Top