G

Gast

Gast
  • #1

Welche Kleider wirken auf Frauen attraktiv?

Welche Kleidung wirkt bei Männer in der Freizeit bzw lockeren Treffen attraktiv oder anziehend?
Ich muss gestehen, für mich sind hellblaue Hemden die Spiessigkeit schlechthin.
Natürlich auch lila, rosa und alles mit Muster.
Wie wirkt Jeans und schwarzes Hemd?
Leinen?
Vielleicht können die Damen mir ja mal auf die Sprünge helfen.
Achja, bin 42 und 1,88 und kein Bleichgesicht.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Jeans, legeres Hemd (keine Sackform) über der Hose getragen, Polo/T-Shirt.
Bitte nicht diese Pfötchenjacken, die jeder trägt.

Bitte keine Anzüge (nur wenn erforderlich).
 
G

Gast

Gast
  • #3
mit einem edlen Anzug liegst Du bei Frauen nie verkehrt
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das kommt ganz auf den Typ und vor allem das Alter an.

Ganz unmöglich finde ich beim Mann kurze Hosen jeder Art. Auch Hemden mit kurzen Ärmeln sind unmöglich. Ich bevorzuge lieber langärmlige Hemden und krempel die Ärmel bei Bedarf etwas hoch. Gut finde ich auch Polohemden einfarbig (evtl. mit Ziernaht) und nicht in die Hose gezogen. Dazu kann es ruhig eine Jeans sein (aber keine Typ Pampers) oder im Sommer eine khaki oder beige Cargohose (sauber und seriös geschnitten). Sandalen finde ich eher grauenhaft. Im Winter einen unifarbenen Rollkragenpullover von ordentlicher Qualität oder meinen Liblingspulli mit Troyerkragen in marineblau. Zu dunklen Hosen keine braunen Schuhe, Werbemotive passen ab einem gewissen Alter auch nicht mehr, quergestreift macht dicke Personen noch dicker.
Wichtig ist eine ordentliche Qualität, das sieht man auch. Mischgewebe halten länger die Form als reine Baumwolle.

Schmuck beim Mann eher sparsam. Ohrringe - nein danke. Ringe, Ketten eher für den Künstlertyp. Die Uhr sollte den Arm nicht dominieren. Weniger ist mehr.

Als Beispiel für einen m. E. gutgekleideten Herren nenne ich mal Joachim Löw.

m, 38
 
G

Gast

Gast
  • #5
Also Jeans und schwarzes Hemd wirkt auf mich eher langweilig - wenn dann muss es auch ein schönes schwarz haben.
Ich persönlich mag total gerne Männer mit karierten Hemden (und am allerliebsten kleinkariert - aber nur das Hemd!)
Je nach Anlaß mag ich auch Jeans und Shirt, muss nicht immer Hemd sein.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mir wurde mal gesagt mit dunkler Hose, weissem Hemd (mit hochgekrempelten Aermeln) und 3-Tage Bart sehe ich aus wie ein Casanova. Ob das jetzt attraktiv ist stell ich mal dahin.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Manche Männer finde ich ganz hinreißend, wenn sie komplett in Schwarz gekleidet sind. Steht natürlich nicht jedem, sieht aber bei vielen sehr erotisch aus.

Bei vielen Männern mit einigermaßen trainiertem Körper finde ich auch die Kombination Jeans und weißes T-Shirt (hohe Qualität) sexy, dazu Freizeitstiefel oder sehr gute "Turnschuhe".

Manchen kann es auch nicht schaden, einen leuchtend roten oder grünen Pullover auszuprobieren; ich bin immer wieder überrascht, wie sehr bestimmte männliche Wesen dadurch rasant an Ausstrahlung gewinnen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
uiuiui...

das ist mal wie immer Geschmackssache!

Fangen wir mal mit Deinem Vorschlag an:

Jeans gehen in der Freizeit natürlich immer, müssen natürlich gut sitzen, nichts ist schlimmer als eine Jeans, in der kein Hintern steckt oder die rutscht. Darf bei mir auch etwas knackig sitzen!

Ein schwarzes Hemd finde ich langweilig. Das finde ICH megaspießig, und jeder trägt sie. Erinnert mich an Werbeagentur und ist für mich eine tote Farbe. Selbst bei Südländern finde ich es langweilig. Das ist natürlich auch Geschmackssache.

Ich finde hellblaue oder rosa Hemden bei dunkeln Typen durchaus attraktiv, weil frisch! Die Spießigkeit äußert sich eher im Material oder Schnitt.

Auch karierte Hemden können nett sein, sogar Blümchen (wenn der Typ männlich ist... kommt auf das Muster an. Lila auch eher nein.
Leinen knittert edel, wenn es sehr heiß ist, ok. Ansonsten sind Baumwollchinohosen auch nett, auch mit seitlichen Taschen. Am wichtigsten ist aber der Schnitt.

Gut, Farben sind auch Geschmackssache, finde es aber schön, wenn jemand seinen Hauttyp hat bestimmen lassen und sich danach kleidet, weil die Haut dann wirklich strahlt und/oder die Augen.

Wichtiger als die Kleidung sind mir Schuhe! Keine Billigschuhe, keine Turnschuhe in der Freizeit, allenfalls schöne Sneakers. Gerne auch Lederschuhe, aber keine spitzen.

Und keine Socken! Schon gar nicht Tennis. Nur Kniestrümpfe. Bei warmen Wetter dann aus Baumwolle.

So, nun hast Du n = 1....

W 45
 
G

Gast

Gast
  • #9
Gut sitzende Jeans und blaukariertes (große Karos!) Hemd, am liebsten leicht hochgestrickt!

Schwarze Hemden? für mich ein no go! Trägt man zur Beerdigung. Leinen schaut immer verknittert aus!

w mit kräftig gebautem LG
 
G

Gast

Gast
  • #10
Jeans und schwarzes Hemd ist ok.
Weiße Hemden (und leicht gebräunte Arme) sind fantastisch.
 
G

Gast

Gast
  • #11
nicht bunt (hellblau, rot, grün, rosa).
schwarze Hose, weisses Hemd oder Jeans und weisses/graues/schwarzes Hemd .
Nix mit Muster, egal ob Karo, gestreift oder ähnliches.
Leinen ist toll, wenn der Typ passt (unrasiert, strubbelig, gebräunt). Dann aber nicht eng geschnitten.
Das Hemd am besten mit Stehkragen, das hat was.
Und.......bloss keine Schals oder Halstücher (ist ja jetzt modern).
 
G

Gast

Gast
  • #12
Schnitt und Material sind wichtig, ich finde die Farbe schwarz bei Männern auch sehr schön, auch anthrazit oder weiß. Dunkelblau, olivgrün gehen auch noch, auf jeden Fall gedeckt, wobei beige alt macht. Bunte Farben und Muster? Nein, bitte nicht. Fragesteller, deine Richtung weg von blauen und rosa Hemden hin zu schwarzem Leinen ist exakt der richtige Weg :) Ich mag eine Mischung aus klassisch und leger am liebsten, gerne knittriges Leinen, wenn es trotzdem nach Qualität aussieht, schöne stilvolle Ledergürtel und vor allem: schöne klassische Schnürschuhe aus echtem Leder. Die gibt es auch in der Sommervariante, man muss nicht zwingend Sandalen anziehen. Sneakers finde ich auch ok, es gibt auch dezente Ledersneakers, die ich auch sehr schön finde.

Sexy finde ich immer schwarzen Rolli, da ist der Mann fast egal ;-), aber ok, ich gebe zu, für den Sommer ist das nicht die bevorzugte Variante.
In Bayern gibt es so einen lässig-konservativen Schick mit Hang zum Rustikalen, z.B. weiße Leinenhemden und Westen, dazu dann Jeans, sowas finde ich auch ganz attraktiv, aber dazu muss man eben auch der Typ sein. Für einen Leptosomen, der ein bisschen spröde ist, passt das nicht gerade.
Jeans finde ich schön, solange sie noch dunkel sind und eine gute Waschung haben. Ausgewaschene helle Jeans und ausgebeulte gehen nicht.
Bei Hosen ist der Schnitt am wichtigsten. Baumwollhosen in gedecten Farben sind ok, wenn sie super sitzen. Bundfalten no go. Leinenhosen finde ich sehr schön, manchen ist das zu weibisch.
Google doch mal nach den bestangezogensten Männer oder schau dir ein paar Markenkataloge für deine Altersgruppe an, wenn du Ideen suchst.

w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #13
Also bei dunklen Männer finde ich grüne Farben (Kharki) hervorragend. Aber mein absoluter Favorite sind Männer in dunkelblauen Hemden, die im Vergleich zu ihrer dunklen Jeans heller sind.
Total seltsam sind Männer über 36, die immernoch SChuhe von 18-Jährigen tragen.
Das SChuhwerk zeigt für mich, wie standhaft ein Mann ist. Stabile Schuhe zeugen von Verantwortung und Selbstwertgefühl: "Für meine Füße, die mein ganzes Gewicht tragen, will ich was Gutes tun und sie entsprechend kleiden. Ich bin mir was wert und gebe dafür auch richtig Geld aus." Verspieltes Schuhwerk mag ich bei Männer so gar nicht. Sandalen sollen Männer aber tragen dürfen. Klar! Einfach und aus Leder sollten sie sein. Fußpflege natürlich absolutes Muss.

w 35
 
  • #14
Mit einem edlen Anzug liegst du bei mir verkehrt, obwohl ich eine Frau bin, lieber #2
Anzug ist nur ok, wenn ich weiß, er muß.

Optimal: gute Jeans, weißes Shirt oder weißes Hemd ( super: Knitterleinen ), Langarm, hochgekrempelt. Sneakers, keine Socken. Auch sonst nix: keine Sonnenbrille als Diadem, keinen Schmuck außer Uhr, die am besten Edelstahl oder so, möglichst schlicht. Einziges not-no-go ( also go ): Ehering, der wiederum NUR schmal und golden und schlicht.

Geht auch: schwarze Hose, dann ist obenrum weiß aber nicht sooo toll weil du dann wie ein Kellner aussiehst. Zur schwarzen Hose gehen nur schwarze Schuhe, dazu schwarze Socken, die am besten ganz kurz sind.

Leg dir keinen Pulli über die Schulter, es sei denn, du gehst auf 'ne retro-80er-Popper-Party.

Laß keinen Kragen aus deinem Pulli rausgucken, es sei denn, du bist Physiker oder sowas.

Jacken finde ich besser als Pullis. Toll finde ich eine wirklich alte, echt gebrauchte, speckige ( das finden aber sicher viele Frauen nicht so toll wie ich ) Lederjacke im Jeansjackenstyle, am besten braun, aber nicht zur schwarzen Hose.

Wenn es ein Pulli sein muß, lieber nicht eng, außer wenn du ein androgyner Homo bist ( dann hättest du aber diese Frage nicht gestellt :))). Auch dann nicht, wenn du muskulös bist. Mit engen Klamotten wird's leicht prolig.
Im Winter würde mir an dir ein dunkelblauer Troyer oder ein naturfarbener Strickpulli, so im irish-style mit Zopfmuster.

Wirf alle Socken, die nicht schwarz sind, weg.

Trage keine Männerhandtasche !!! Wenn du unbedingt mehr brauchst, als du in deiner Jacke unterbringen kannst, geht eine Messenger-Bag, wobei das leider langsam out ist, keine Ahnung, was du sonst nehmen könntest.

Saugeil finde ich auch eine 40er-Jahre-Schiebermütze, dazu paßt optimal eine weite camelfarbene Hose bis unters Knie, auch wieder mit weißem Leinenhemd und sneakern.

Übrigens: Falls dein Hintern gut ist, die Oberteile in die Hose stecken, sonst ist drüber besser ( bei flachem Po z.B. )
 
  • #15
Weißes Hemd, auf den Leib geschneidert.

OHNE Tasche, dafür MIT Umschlagmanschetten (Knuddeln statt Knöpfe)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Um das hier mal zu subsumieren:
Zieh' die Alltagskleidung die du willst an, solange es kein Billigkram ist. Außer natürlich du hast eine Glaskugel und weisst genau, was der Frau gefällt, die du triffst.
 
  • #17
Als Beispiel für einen m. E. gutgekleideten Herren nenne ich mal Joachim Löw.
m, 38

Der ist Standard und tot langweilig angezogen.
Wer auf keinen Fall anecken will oder Lust und Zeit hat sich ein wenig mit seinem eigenen Stil zu beschäftigen fährt da sicher gut.
Jedem anderen ist eine bewusste Wahl seiner Kleidung anzuraten. Sollte ja schon Typ entsprechend sein und nicht "nichtssagend".

@FS
Wie Du schon an den ersten Antworten lesen kannst, ist es immer etwas unterschiedlich, also bleib authentisch!!
 
  • #18
Total seltsam sind Männer über 36, die immernoch SChuhe von 18-Jährigen tragen.
Das SChuhwerk zeigt für mich, wie standhaft ein Mann ist. Stabile Schuhe zeugen von Verantwortung und Selbstwertgefühl: "Für meine Füße, die mein ganzes Gewicht tragen, will ich was Gutes tun und sie entsprechend kleiden. Ich bin mir was wert und gebe dafür auch richtig Geld aus." Verspieltes Schuhwerk mag ich bei Männer so gar nicht. Sandalen sollen Männer aber tragen dürfen. Klar! Einfach und aus Leder sollten sie sein. Fußpflege natürlich absolutes Muss.
w 35

Okay, und was sind dann Frauen mit High Heels, die darin ihre Füße um der "Schönheit" Willen kaputt machen und weils nen runden Po macht, für Dich? Dumm? Kindisch?
Die Ableitung Deiner Vorliebe ist mit Verlaub - dämlich.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Also bevor du gleich zu Beginn zu exzentrisch oder "schwul" rüberkommst, würde ich mich an deiner Stelle am anfang lieber neutral kleiden.

Je nachdem wie die frau drauf ist und du Gefallen an dir hast, kannst du dich ja beim 2.3. 4. Date für dich "normaler" kleiden.

Wenn neutral für die Dame schon zu leger ist, dann wird die sowieso nichts für dich sein.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hier der FS

also, es scheint so einfach nicht zu sein. Ich habe ja auch schon Kleider. Aber es gibt mal einen Überblick, wie man mit welchen Kleidern auf wen wirkt.
Erschrocken war ich, das mein Kleiderschrank anscheinend deckungsgleich mit den Vorschlägen von "Frau Frei" ist.
Nunja, also bis auf die Schiebermütze.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Also im Anzug komme ich mir immer verkleidet vor. Ich hab meistens Jeans und ein Hemd an. Je nach Wetter kurz oder lang und meistens weiß oder dunkel.

M 33
 
G

Gast

Gast
  • #22
Lieber FS:

Ein Polohemd in Deiner Augenfarbe? Der Rest Deinem Polohemd passend.

Die Schiebermütze nicht vergessen! (w 50)
 
G

Gast

Gast
  • #23
Die Kleidung ist sot individuell wie der Mensch. Man kann hier nichts über einen Kamm scheren. Wichtiger finde ich, dass man gepflegt erscheint. Was man anzieht, ist dann fast schon egal, es sollte jedoch authentisch sein und nicht verkleidet wirken.
Anzüge zu einem Date kann ich mir jetzt nur schwer vorstellen, es sei denn, "Mann" kommt dirket von der Arbeit. Im Zweifelsfalle lieber ein bisschen overdressed als zu sehr im Freizeitlook. Lange Hose wäre schon gut, auch im Sommer. Mein persönliches Schreckgespenst sind Muskelshirts jeder Art. Die sehen selbst an durchtrainierten Adonissen fragwürdig aus. Ansonsten: Hemd, lange Hose / Jeans und alles ist abgehakt. Gewaschene Haare, saubere Hände / Nägel und natürlich keine Bartstoppeln sollten selbstverständlich sein. Und: Duftwässerchen verfehlen schnell ihre Wirkung, wenn sie im Übermaß aufgetragen werden und billig riechen.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Du solltest lieber fragen: Welche Männer wirken auf Frauen attraktiv? Nämlich solche, die sich keinen Kopf über dieses Thema machen und so zum Date erscheinen, wie es ihren Lebensumständen, ihrem Charakter und Geschmack entspricht. Alles andere bringt nix.
 
  • #25
Die Frage nach Wahl der Farben, Anzug ja oder nein, Krawatte ja oder nein, usw. ist - wie man hier ja klar sehen kann - weitgehend eine Geschmacksfrage. Wichtig ist, dass es zu einem passt, dass das Kombinierte stimmig zusammen passt, und dass man sich gesamthaft wohl fühlt.

Grundsätzlich schlechter Stil sind und immer vermieden werden sollten:
- Kurzarmhemden (ganz schlimm in Kombination mit Anzug / Kittel / Krawatte)
- weisse Socken
- Socken, die so kurz sind, dass sie beim Sitzen Bein zeigen
- Schuhe und Gurt nicht in derselben Farbe
- Kombination von Jeans und Krawatte
- kurze Hosen (ein Mann, der etwas auf sich hält, zeigt nie nacktes Bein - ausser am Strand, im Wald, beim Sport)

Ich persönlich bin der Meinung, dass als Grundsatz "lieber over- als underdressed" gelten sollte. Aber das ist auch weitgehend Ansichtssache.
 
G

Gast

Gast
  • #26
mit einem edlen Anzug liegst Du bei Frauen nie verkehrt

Doch, bei mir schon. Wenn ein Mann im edlen Anzug auftaucht, dann doch bitte nur um mich ins Theater auszuführen. Sonst würde ich ganz schnell davonlaufen.
Mir sind Männer in ordentlichen Jeans oder moderner Hose und T-Shirt oder Hemd am liebsten.
Schlimm finde ich rosa Hemden - außer der Mann ist schwul.

w 55
 
G

Gast

Gast
  • #27
Jeans hat für mich immer so einen 90er Jahre-Touch. Da hatte jeder Jeans,Jeanshemd und Jeansjacke an - das geht gar nicht. Ich finde eine Stoffhose ( gibt es für Männer, ähnlich wie Businesshosen) und ein Hemd sind immer ok, egal ob man essen geht oder sich auf einen Kaffee trifft. Will man zusammen Sport machen gibt es ja immer noch das Polohemd. T-Shirts finde ich ebenfalls oberhäßlich, genauso wie Jogginghosen, die allenfalls zum Sport wie Fussball oder so. Aber es kommt wirklich auf die Frau an.
 
  • #28
@FS bei #19: YEAH ! Guter Typ !
 
G

Gast

Gast
  • #29
Du bist leicht gebräunt und 1.88 gross? Wunderbar:))
Wenn du dann noch: Jeans und ein gut sitzendes weisses Hemd trägst, behaarte Unterarme hast,
ja dann würde ich aber alles versuchen dich kennenzulernen.

Ausserdem solltest du gut riechen.
Ketten, Armbänder oder Ringe mag ich an Männern überhaupt nicht.
Aber eine schöne Uhr finde ich wichtig.

Ich mag übrigens keine karierten Hemden, hasse Sandalen und bekomme das Grausen wenn ich Männer mit Rucksack in der Stadt sehe.

Aber auch ein Mann im Anzug gefällt mir. Auch ein schwarzes Hemd finde ich sehr schön.
 
G

Gast

Gast
  • #30
[Mod.= diffamierende Bemerkungen gelöscht! Halten Sie sich zurück!]

Ich habe extrem gute Erfahrungen gemacht mit - den hier so verrufenen - kurzärmligen Polo-Sirts - konkret "la Martina" - endlich mal Shirts die den Bizeps zeigen und tailliert geschnitten sind - setzt natürlich eine einigermaßen attraktive Figur (und etwas Muskeln) voraus. Möglichst auf nackter Haut. Damit ist zugleich vieles Blödsinn was hier sonst gesagt wurde. Die Frauen (alles Akademikerinnen (wie ich auch)) sind geradezu über mich hergefallen.

Ich würde den nicht ganz billigen Preis (PoloShirt ab 115.- €) für diese Marke also immer wieder zahlen.
 
Top