G

Gast

Gast
  • #1

Welche Signale senden Frauen aus?

(wenn eine Frau einem in die Augen schaut, dann ist es wohl eindeutig? Was ist, wenn sie kurz rüber schaut oder gar ständig einem den Rücken zuwenden...)
Erwartet Frau immer angesprochen zu werden, wenn man sie angeschaut hat (etwa weil man etwas an ihr bewundert hat, ohne geplant zu haben sie anzusprechen)?
Was passiert, wenn man sie nicht anspricht (wird Frau sauer, wie..., sucht sie dann weitere Begegnungen zu vermeiden oder zeigt einem Desinteresse, weil sie meint abgelehnt worden zu sein)? Ergänzend, was ist, wenn Frau einem Gelegenheit gegeben hat sie anzusprechen, etwa durch warten(vermutet), Freundin wegschicken, andere Möglichkeiten?


Kurz, was soll Mann über Frauen wissen, um das Richtige zu tun?
 
G

Gast

Gast
  • #2
"...Kurz, was soll Mann über Frauen wissen, um das Richtige zu tun? ..."

Mann soll vor allem viel über sich selbst wissen! Über seine Bedürfnisse und Wünsche z.B. Dann sendet Mann schon die richtigen Signale und empfängt auch dir richtigen bzw. weiß sie richtig zu deuten.

Soooo kompliziert, wie du das hier schreibst , ist es nun wirklich nicht. Oder hast du noch nie eine Frau kennen gelernt?

Und je nachdem, welchen Frauentyp du bevorzugst (das sollstest du schon wissen), möchten manche lieber angesprochen werden oder eben nicht. Dann kommt es auch noch auf die Situation an etc.

Mein Tipp: Bleib bei dir und du machst alles richtig!

Eine entspannte Zeit!

w,39
 
  • #3
Das "internationale Flirt-1-x-1" sieht vor, dass man kurzen Augenkontakt hat, sie ihn anlächelt, beide schauen weg, das ganze wiederholt sich ein-, zweimal. Stelle sicher, dass sie Dich anlächelt, lächel zurück, dann sprich sie an, wenn Du Interesse hast.

Wer Dich bewusst nicht wieder anguckt, also keinen erneuten Augenkontakt sucht oder wer dabei eben nicht lächelt, der will auch nichts von Dir. Wer dir den Rücken zudreht oder Dich sonstwie nicht mehr beachtet, will ebenfalls nichts mehr von Dir.

Was passiert, wenn man sie nicht anspricht? Was soll schon passieren: Nichts.
 
G

Gast

Gast
  • #4
#2
wenn man(n) sie nicht anspricht, passiert meiner erfahrung nach schon was. oder besser gesagt: wenn man(n) sie nicht zügig anspricht, nachdem es "einladenden" augenkontakt gab: wenn man(n) zu lange wartet, zeigt dame dann, wenn es zu anspache kommt, desinteresse, da ist dann in der regel nichts mehr zu machen.
zum anlächeln: frauen werfen mir öfters blicke zu, lächeln tun sie dabei fast nie. wenn ich dann als reaktion sie anlächle, dann gibt es (meist) ebenfalls ein lächeln seitens der dame. so meine erfahrungen in der großstadt, im ländlichen raum tun sich die damen meist leichter mit dem lächeln (habe sowohl im ländlichen raum als auch in der großstadt gelebt).
generell habe ich die erfahrung gemacht, dass es "besser" ist, beiläufig "unauffällig" ins gespräch zu kommen ("zufällig" sich anbietende situationen zum ansprechen), ohne vorheriges koketieren. frauen lieben es zweifelsohne zu flirten, koketieren jedoch weniger. vielleicht glauben sie, dadurch dem mann zuviel "ich habe interesse-bonus" zu geben.
m/45
 
G

Gast

Gast
  • #5
ach du liebe Zeit, ich kenne das Flirt 1x1 nicht und schau auch schon mal einen Mann kurz an, wenn er mich nicht interessiert.
Schrecklich, muss ich mir nun jeden Blick überlegen?
Mensch, mach doch nicht so viel rum, wenn sie dich interessiert, sprich sie an und schau, was passiert. Schlimmstenfalls holst du dir einen Korb, aber das wirst du auch überleben.

Es könnte sich ja um eine Frau wie mich handeln, die das 1x1 nicht kennt ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Habe den Mut, eine Frau auch dann anzusprechen, wenn sie nicht lächelt oder auch, wenn sie nicht zu Dir hinschaut. Es gibt nämlich die "Meisterin im Wegschauen", so eine war ich lange Jahre - ganz schlimm. Schau einfach, welche Frau Dir gefällt, und nutze harmlose Gelegenheiten, um mit dem weiblichen Wesen, das Dir zusagt, ins Gespräch zu kommen. Dazu musst Du kein gewandter Flirter sein, sondern kannst einfach ein Thema nehmen, das sich aus der Situation ergibt. Wenn Du dann merkst, dass Du Dich in der Gegenwart der Frau wohl fühlst, kannst Du anfangen, mit ihr zu flirten.
 
  • #7
Schrecklich, muss ich mir nun jeden Blick überlegen?
Genauer lesen, meine Liebe: Anschauen und lächeln. Und das auch noch mehrmals. Darum ging es. War eigentlich nicht so schwierig.

Natürlich darf man gucken. Aber Blickkontakt, lächeln, wegschauen, wieder Blickontakt, wieder lächeln -- das ist Flirten.

Anders ist zum Beispiel "Grüßen": Anschauen, Blickkontakt, lächeln, zunicken. Erledigt. Kein Flirt.

Oder "nicht interessiert": Anschauen, Blickkontakt, nicht lächeln. Nicht nochmal hinschauen. Kein Flirt. Kein Interesse.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Genauer lesen, meine Liebe: Anschauen und lächeln. Und das auch noch mehrmals. Darum ging es. War eigentlich nicht so schwierig.

Natürlich darf man gucken. Aber Blickkontakt, lächeln, wegschauen, wieder Blickontakt, wieder lächeln -- das ist Flirten.

Anders ist zum Beispiel "Grüßen": Anschauen, Blickkontakt, lächeln, zunicken. Erledigt. Kein Flirt.

Oder "nicht interessiert": Anschauen, Blickkontakt, nicht lächeln. Nicht nochmal hinschauen. Kein Flirt. Kein Interesse.

Ach quatsch. Ich halte sehr langen Augenkontakt auch bei unbekannten Frauen. Ich seh wie es den Frauen förmlich gefällt. Ich habe sehr große Augen (teils Kulleraugen). Sie gucken mir dann meistens auch lange in den Augen (5-10 Sekunden). Und Blickkontakt, lächeln, wegschauen ist nicht immer flirten bzw. nicht unbedingt für mich. Wenn ich flirten will, dann schaue ich doch nicht wirklich weg..

M
 
G

Gast

Gast
  • #9
@5
Das ist in Deutschland nicht akzeptiert, da wirst du als Mann bloß blöde angeschaut: "Na der muss es ja nötig haben.", hat er ja auch.
 
  • #10
Wenn du Interesse hast, solltest du sie freundlich ansprechen und dann weißt du ob sie auch Interesse hast. Da alle Frauen das anders sehen und auch die Eine schüchterner die Andere offensiever ist, sagt das alles gar nichts wenn wir sie nicht kennen. Geh hin und sag Hallo und dann weißt du Bescheid
 
G

Gast

Gast
  • #11
@8 Was ist in Deutschland nicht akzeptiert? Dass man unter einem Vorwand ein entspanntes Gespräch beginnt? Neulich hat mich ein Mann beim Bezahlen auf eine Besonderheit an meiner Tasche angesprochen. Das fand ich unverfänglich, und ich konnte entscheiden, ob ich mit ihm flirte oder nicht. Da hatte ich überhaupt nicht das Gefühl: Der hat es aber nötig.

Und übrigens: Wir alle, die wir auf Partnersuche sind, haben "es nötig"; das ist doch ganz klar und gar keine Schande.
 
G

Gast

Gast
  • #12
man kann pauschal gar keinen Rat geben. Es soll auch Frauen geben, die jemanden, den sie absolut umwerfend finden, gerade deshalb nicht anlächeln oder anschauen. Ein zufälliger Gesprächseinstieg ist immer das entspannteste, finde ich.
 
Top