• #1

Welche Situationen sind wirklich Flirtkiller für Sie?

Entblößt in der Sauna, schwitzend beim Sport oder angsterfüllt auf dem nächtlichen Nachhauseweg: Fräulein Wunder hat ihre persönlichen Top 3 der schlimmsten Flirtversuche gekürt.

Welche Orte oder Situationen empfinden Sie als völlig unpassend für ein Kennenlernen?

Die aktuelle Kolumne von Fräulein Wunder lesen Sie übrigens hier!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Lärm, schlechte Gerüche, die eignen Kinder oder andere Leute in petto, Sauna, FKK; in einer geschäftlichen Situation/ Geschäftsabwicklung
 
G

Gast

Gast
  • #3
Es gibt keine unpassende Gelegenheit jemanden kennenzulernen.
Ich kann mir überall vorstellen jemanden kennenzulernen.

Das kuriosiste war eine Situation bei einer Beerdigung.
Wir sassen nebenander bei der Trauerfeier. Später beim gemeinsamen Kaffee trinken kamen wir ins Gespräch. Er fragte einfach: Kannten sie Fred (der Verstorbene) schon lange?
Es entwickelte sich einfach ein nettes Gespräch, zwar durch einen traurigen Anlass aber ich habe ihn wiedergesehen.

Ich habe schon an den unmöglichsten Orten Männer kennengelernt.
Wenn ich mich dazu entschliessen würde den Tag nackt an einem Badesee zu verbringen, wäre das ja für mich eine völlig normale Situation. Warum sollte ich da Probleme wenn ein nackter Mann, ich bin ja auch nackt auf mich zukommt?

Zum Flirten muss man (Frau) einfach in Stimmung sein, wo und wann auch immer.

Garnicht geht auf einer Party, wenn der Herr in Begleitung kommt.
Wenn es sich um einen Vorgesetzten auf einer Betriebsfeier handelt.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Mal eine Gegenfrage an die Frauen:

Angenommen, ich treffe im Fitness-Studio eine körperlich attraktive Frau, die ich gerne näher kennenlernen wuerde, um zu sehen ob alles andere auch passen könnte. Wie könnte ich als Mann das machen, ohne dass die Frau gleich diesen Satz denkt "Der will bloß Sex von mir"?

Seien wir doch mal ehrlich: Ich und vermutlich die meisten Männer sind eben (auch, nicht nur) interessiert wenn eine Frau attraktiv ist und das fällt in gewissen Situationen wie beim Sport, am Baggersee, in der Sauna etc. eben mehr auf als in anderen Alltagssituationen. Das heisst nun ja noch lange nicht, dass wir die Frauen dann nur auf die sexuelle Seite reduzieren, sondern nur dass wir ein erstes Interesse haben, das sich auch in anderen Lebensdingen erst einmal bestätigen muss. Aber wenn Frauen uns an dieser Stelle sofort abblocken, kann das natürlich erst gar nichts werden. Leider ist aber genau das meine Erfahrung, dass man z.B. im Fitness-Studio keine Frau anflirten und hinterher besser kennenlernen kann, weil die meisten Frauen einfach nur den schwanzgesteuerten Mann vor Augen haben. Und die Frauen, die auf die Kontaktaufnahme eingehen gibt es zwar, aber das sind dann in der Tat auch oft solche, die selbst nur Sex oder eine Affäre suchen und nicht mehr. Schade.
 
  • #5
Mal eine Gegenfrage an die Frauen: Angenommen, ich treffe im Fitness-Studio eine körperlich attraktive Frau, die ich gerne näher kennenlernen wuerde,
Es ist einfach so: Fitness-Studios sind keine geeignete Flirtatmosphäre, mit Ausnahme der Bar dahinter, wenn man sich bewusst da hinsetzt und etwas trinkt, dann ist man auch ansprechbar. Aber verschwitzt oder beim trainieren? Einfach nicht gut.

Vergiss einfach Fitness als Flirtchance, es ist einfach keine gute.

Sauna geht auch wirklich gar nicht, das ist in dem Artikel schon sehr gut beschrieben.
 
G

Gast

Gast
  • #6
es gibt berechenbare Flirtkiller, ganz klar: wenn ich ein Date vereinbare, an unpassenden Orten, kann das schon nach hinten losgehen.

An jedem Ort jemand kennen lernen zu können und ein sich spontan entwickelnder Flirt, das gibt es sicher überall und zu jeder Zeit.

Beides sind 2 verschiedene "Schuhe".
 
G

Gast

Gast
  • #7
#4 + #5: Ich wüsste nicht, warum der Fitnessraum kein geeigneter Ort für einen Flirt sein sollte. Ich würde auch nicht denken, dass der Mann nur Sex will, schließlich trainiert man nicht nackt, oder? Ich würde gern einmal im Fitnessstudio flirten ...
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich (w35) habe meinen derzeitigen Partner genau da kennengelernt: Beim Sport. Verschwitzt und auch noch wenig vorteilhaft, da ich als Anfängerin total dilettantisch herumgestolpert bin - für ihn als Trainer vermutlich eine Lachnummer.
Hat den Vorteil, dass ich jetzt sehr entspannt bin, was Aufdonnern etc. angeht - ich weiß, dass er sich zwar freut, wenn ich mir Mühe gebe, er mich aber auch so mag. Allerdings hatte ich am Anfang größte Bedenken, dass er den Kurs generell bei Anfängern als sein "Jagdrevier" betrachtet, um irgendwelche Frauen abzuschleppen. Deshalb war ich am Anfang auch sehr zögerlich.
Beim Sport gab es mehrfach Augenkontakt, aber mehr nicht. Eines Abends sind wir mit anderen aus der Gruppe noch was trinken gegangen, und da haben wir uns zum ersten Mal auch über privates unterhalten.

Ich hätte auch keine Probleme, in der Sauna mit jemandem ins Gespräch zu kommen - es kommt doch auf den Verlauf des Gesprächs an, nicht auf den Ort. Wenn die Wellenlänge stimmt, dann tut sie das auch in der Sauna, beim Sport, im Supermarkt.

Abtörnend finde ich aber, wenn bei den ersten körperlichen Annäherungen wie Händchenhalten noch andere dabeisitzen, zB in der Kneipe, wenn man mit Freunden oder Kollegen unterwegs ist.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es ist einfach so: Fitness-Studios sind keine geeignete Flirtatmosphäre, mit Ausnahme der Bar dahinter, wenn man sich bewusst da hinsetzt und etwas trinkt, dann ist man auch ansprechbar. Aber verschwitzt oder beim trainieren? Einfach nicht gut.

Vergiss einfach Fitness als Flirtchance, es ist einfach keine gute.

Sauna geht auch wirklich gar nicht, das ist in dem Artikel schon sehr gut beschrieben.

Die Aussage ist faktisch unzutreffend. Gerade beim Sport habe ich zwei meiner letzten Freundinnen kennengelernt. Einmal total verschwitzt beim Laufen im Park und einmal bei squashen. Was zählt ist, was man drauß macht. Wirklich ungeeignet ist kaum etwas.
 
  • #11
Ein netter Mann unterhält sich angeregt an der Bar mit mir und flirtet angenehm...plötzlich tritt seine Freundin an seine Seite, da ist bei mir sofort Schluss.

Ansonsten geht Flirten immer, wenn die Chemie stimmt. Das geht schwitzend beim Joggen, oder sogar in der Sauna...sehe es so wie #8
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ganz eindeutig - Alkohol - viele Männer trauen sich wohl erst nach ein paar Gläschen oder Bierchen und die Fahne lässt grüßen. Auch wenn der Typ aussieht wie George Clooney suche ich da schnell das Weite. Ein Mann muss für mich gut riechen, sonst ist sofort der Ofen aus, egal was er sonst zu bieten hat oder wie er ausschaut.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich sehe das mit dem Fitness Studio auch so... warum nicht? Klar, wir gehen nicht primär zum Flirten ins Studio, aber immerhin hat man gleich eine Gemeinsamkeit - den Sport!
Ich gebe zu, ich gucke mich nicht grade dauernd um beim Sport, abre ein netter junger Mann würde mir sicher auffallen und wenn er mir gefällt, fänd ich einen Flirt sehr nett.

Vor allem weil man da als Frau natürlich herum läuft, würde ich das sogar als Pluspunkt sehen, daß ein Mann mich ungeschminkt und nicht "zurecht gemacht" toll findet, das spricht doch für ihn? Außerdem: what you see is what you get. Wenn der Mann eine gute Figur macht beim Sport, sieht das nicht nur sexy aus, man weiß zudem, "was" auf einen zukommt *g* ...

Unangebrachte Situationen: im Beisein des Partners

Ansonsten gebe ich meinen Vorrednern Recht: es gibt kaum eine unangemessene Situation, man weiß nie, wo es einen erwischt!
 
Top