G

Gast

  • #1

Welche Themen sollte man nicht über Mail ansprechen.

Beim schreiben einer Mail ertappe ich mich öfters und frage mich, kann ich denn schon so ins Detail schreiben was genau ich von einer Beziehung erwarte (vorallem bei den ersten paar Mails). Oder wie ich meine Zukunft mit einem Partner vorstelle. Ich kenne mein Gegenüber ja gar nicht und weiss nicht wie er meine Direktheit auffasst und könnte ihn schon schnell vergraulen. Z.B. soll ich erwähnen, dass ich eine langfristige Beziehung möchte und keine Flirt. Oder erst im persönlichen Gespräch.Was meint Ihr. Welche Themen sind ein "NOGO" für die ersten Kontakte im Internet (Mail).
 
G

Gast

  • #2
Die Mails sind ein erstes Kennenlernen - wenn du im normalen Gespräch auch direkt bist, kannst du dies auch in den Mails sein. Wer damit nicht klar kommt, ist somit aussortiert.

Du wirst ein Fingerspitzengefühl dafür entwickeln, was geht und was nicht geht, wobei jeder Mensch natürlich noch anders tickt. Frage ich, was du gerne lesen würdest von deinem Gegenüber. Und denk einfach daran - er hat das gleiche "Problem". Ansonsten, geht relativ schnell zum telefonieren über und wenn das auch passt, dann zum ersten Treffen.

Lange Mailkontakte ohne persönlichen Kontakt bringen nichts - denn wenn beim Kennenlernen die Chemie nicht stimmt, war alles vorher vertane Zeit!
 
G

Gast

  • #3
Was man sucht, dass sollte meiner Meinung nach sogar frühzeitig erwähnt werden!

'Nogos' sind:
- über vergangene Beziehungen sprechen, sofern der Gegenüber nicht gezielt nachfragt (im Fall des Nachfragens möglichst nicht weit ausschweifen)
- alle Anforderungen sollte man nicht unbedingt sofort erwähnen... eher Stück für Stück ---> Ausnahmen bilden eventuell sehr wichtige Aspekte, bei denen man definitiv keinen Kompromiss eingehen möchte --> ich z.B. möchte definitiv keinen Raucher haben! ;-)
- über Sex oder Vorlieben sexueller Natur sollte auch nicht sofort gesprochen werden

Gruß Nancy
 
G

Gast

  • #4
Ziel sollte doch sein bald ein 1.Date oder Telefongesspräch zu vereinbaren. Schreiben kann Mann resp. Frau noch viel - es geht nichts über den persönlichen Eindruck.

Erwartungen an die Beziehung, etc. zu formulieren ist ja ok - fragt sich nur ob dazu das Mail das richtige Medium ist?! Es ist sehr zeitaufwändig längere Abhandlungen über Beziehungswünsche, Erfahrungen, etc. zu schreiben und führt gelegentlich auch zu Missverständnissen. Wenn ich nur einen +/-ONS möchte, würde ich dir das sicher nicht schreiben - ich würde mich gut resp. seriös verkaufen und dich später vernaschen... m, 41
 
G

Gast

  • #5
Das kann man so nicht verallgemeinern.
Es kommt auf den Einzelfall an. Wenn es der richtige Mensch ist, ist jedes Thema gut.
Wenn es der falsche Mensch ist, dann kann auch eine Kleinigkeit negativ aufstossen.
Dann passt es einfach nicht.

w/32
 
G

Gast

  • #6
Alle Themen, die zu sehr ins Persönliche gehen, sind für die ersten Mails ungeeignet - du schreibst einem noch völlig Fremden.
Wenn du deine Mails kurz hältst (3-6 Sätze; jaja, das ist wenig!) kann nichts Schlimmes passieren.
Persönliche Themen können besprochen werden, wenn ihr euch ein bisschen kennt; wenn ich euch persönlich trefft und gegenübersitzt.
Auch dann nicht mit der Tür ins Haus fallen und nicht im Detail darüber reden, wie du dir eine Zukunft mit Partner vorstellst! Erste Mails und die ersten Dates sind nur ein Beschnuppern - stimmt die Chemie grundsätzlich?
Ja, du kannst einen Mann schnell vergraulen, wenn du gleich deine Ansprüche an ihn und eine Partnerschaft darlegst - das wirkt leicht überspannt. Dass du nicht nur einene Flirt suchst und schon gar keinen ONS sollte aus deinem Verhalten hervorgehen, das braucht du nicht gleich zu verbalisieren!
Ein Mann, der sich mit dir trifft, möchte ausgehen und Spaß haben, er möchte eine fröhliche, zuverlässige und nicht allzu komplizierte Frau kennenlernen.
Fürs ganz tiefe Fahrwasser ist später noch genug Zeit.
 
G

Gast

  • #7
Zu 3, na, da haben wir es wieder. Die alte Geschichte; die Frau sucht eine Beziehung und der Mann geht auf Jagd. Findest du das korrekt? Nicht wirklich, oder??? Wie reagierst Du wenn das eine Frau mit Dir macht und Du verliebst Dich in Sie??? Deine Gefühle werden verletzt, dann sind wohl die Frauen dann die Übertäterinnen die nicht ehrlich zu Dir sind. Oder?! Für was haben wir denn dieses Medium, um uns etwas vorzugaukeln oder ehrlich wie erwachsenen Menschen miteinander umzugehen?
 
  • #8
Prinzipiell kann man ALLE Themen per Mail ansprechen -- nur wird auch das Gegenüber seine eigenen Schlussfolgerungen daraus ziehen. Daher sollte man geschickt sein und sich überlegen, welches Bild man abgeben möchte. Zugleich sollte man natürlich trotzdem versuchen, authentisch zu sein. Richtige Tabuthemen gibt es daher nicht, aber es gibt halt welche, die empfehlenswert und konstruktiver und welche die eher kontaktschädigend sind.

Für mich persönlich zum Beispiel:

+ wenn er anfängt zu jammern -- Probleme, Sorgen, Kummer haben nichts in den ersten Kennenlerngesprächen verloren. Wer sich so gibt, der kommt für mich nicht in Frage. Aufschlussreich sind solche Sätze aber natürlich -- so kann ich Weicheier und Jammerlappen aussortieren.

+ Exbeziehungen und ähnliches haben nichts bei der Anbahnung neuer Beziehungen verloren. Man darf aber natürlich fragen, wielange der andere schon Single ist.

+ Sexuelle Anzüglichkeiten haben in den allerersten Mails noch nichts verloren, danach dann je nach persönlichem Stil vielleicht vorsichtig steigern. Muss nicht schlimm sein.

Ansonsten gilt natürlich: Man muss einfach wichtige Facetten von sich verraten und viel erzählen und das fragen, was einen interessiert. Schließlich will man ja abschätzen können, ob man zusammenpasst.
 
G

Gast

  • #9
@ #7 (bin #3)

Merci für dein Feedback. Finde das Jäger-Vorgehen auch nicht ok und noch weniger ist es ok wenn dabei Gefühle verletzt werden. Ich wollte damit einfach festhalten, dass sehr viel geschrieben und gesäuselt werden kann. Erst in einem persönlichen Treffen und Gespräch kannst du auf dein Bauch, Herz und Verstand hören resp. vertrauen. Aber auch da hast du keine 100%-Garantie. Wie vor einigen Tagen gelesen: wenn du eine 100% Garantie möchtest, dann kauf dir besser eine Waschmaschine oder so. m, 41
 
G

Gast

  • #10
zu 8 - Danke für die Aufklärung! Garantien gibt es keine im Leben, da hast Du wohl recht. Apropos eine Waschmaschine habe ich schon, auch die hat manchmal ihre Macken.