G

Gast

  • #31
Hatte dieser Mann schon mal eine längere Beziehung? Wenn nicht dann kennt er den Aufwand um eine Frau bei Laune zu halten. Jetzt ist er an eine junge Frau geraten, das dürfte für ihn zumindest sexuell der 6er im Lotto sein. Da muss er was bringen.

Was du aber nicht erwarten solltest ist eine Beziehung. Das hat er auch schon gesagt. Ihr habt euch auf einem Erotikportal kennengelernt, die wenigsten Männer akquirieren da ihre Partnerinnen. Da suchen sie wirklich nur Frauen für Sex, mehr nicht. Als Partnerinnen kommen Frauen in diesen Börsen kaum oder wenn überhaupt nur kurz in Frage.

Wenn er so busy ist wie du schreibst dann ist das kontakten für ihn kein Problem, ein schneller Anruf vor dem Boarding, ein kurzer Anruf aus dem Hotel. Das ist alles normal für ihn. Aufwand bedeutet das wahrscheinlich null für ihn, es ist Teil des Spiels.

w45
 
G

Gast

  • #32
Hm... ich frage mich vor allen Dingen ernsthaft, ob sich ein Mann (bzw. auch eine Frau) auf einem Sex-Portal anmeldet, um in 4 Monaten nur 2x Sex zu haben.... Das macht gar keinen Sinn. Er kann das, was Du als Aufwand betrachtest, aus der Entfernung ganz gut betreiben, das ist ja nicht wirklich ein Aufwand. In der Zwischenzeit trifft er sich mit anderen. Dafür datet er auf einem Sex-Portal, um Sex zu haben. Er will es aber nicht als mechanischen Akt haben, in seinen Phantasien gehört das schöne Drumherum wie chic essen gehen, angenehmes Miteinander eben dazu.
Bleib locker oder beende es wenn Du nicht locker sein kannst. Aber rede Dir nicht zu viel ein. Er will nichts Festes hat er gesagt. Und ich bezweifle es, dass er es mit seiner Affärenfrau jemals machen würde. Dürfte erfahrungsgemäß, wenn überhaupt, nur in einem ganz geringen Prozentsatz der Fälle passieren.
 
  • #33
Der Thread der FS ist so was von schräg um wahr zu sein.


3 Jahre und 50 Dates sind unglaublich, aber ausreichend, um professionelle psychologische Hilfe oder ähnliches anzunehmen.

Da ich momentan noch neben dem Job promoviere-(ganz ehrlich, aus Mangel an privaten Alternativen heraus, das Forschungsinteresse ist sekundär) habe ich auch gar keine Zeit für etwas wirklich Festes. .
Hmmm, hoffentlich ist es dir bewusst, dass eine Promotion stabile Nerven erfordert, die bei dir - aus deinen Beitragen gesehen - nicht vorliegen, geschweige der Tatsache, dass eine Promotion als Nebeninteresse so gut wie zum Scheitern verurteilt ist.

Gott sei Dank hab ich nicht das Problem der biologischen Uhr.

Mit über 30 tickt deine Uhr bereits laut. Das du es anderes siehst, ist ebenso ein Indiz für verzerrte Wahrnehmung.

Ich denke also, ich habe in diesen Mann etwas interpretiert, was von Anfang an nie zur Disposition stand..und ich kann ehrlich sagen dass ich nicht verliebt bin.


Das ist aber eine erfreuliche Nachricht. Halt dich bitte dran.

da hat# 20 schon Recht...Männer mit Status und Macht haben etwas sehr Anziehendes an sich...ich werde die Anregung beherzigen und es einfach geniessen..


Ich möchte für dich hoffen, du kommst nicht aus ärmsten Verhältnissen, und bin gleichzeitig traurig von eigenartigen Gedanken einer studierten Frau.


w, ü30
 
  • #34
das passt doch vorne und hinten nicht.
Man muss das Pferd immer von hinten aufzäumen. Und aufs Verhalten gucken. Das ist immer
die "logische" Endstrecke. Auch wenn sie auf den ersten Blick unlogisch ist.

Für nur mal Sex tut er verdammt viel. (Bei welcher reinen Sex-Affäre wird so viel Aufwand betrieben?)
Habe ich noch nie gehört.

Entweder er ist in dich verliebt und sagts dir nicht.

Oder er ist in der Arbeitswelt der totale Alpha und bei Frauen der bedürftige Beta.

Der sich ständig absichern muss "Ist sie noch da?"

Oder die Kombi aus beidem: verliebter Beta

Ich glaube du würdest dich gerne verlieben, wartest aber noch, weil dir dein Bauch sagt:
"Da stimmt was nicht"

Wenn offiziell etwas "betont" werden muss, ist immer was faul. Die subkommunikative Ebene
wird nur zum Tricksen oder Liebe gestehen verlassen.

Es wird betont, dass man nicht ineinander verliebt ist = da bahnen sich Gefühle an.