• #1

Welchen Eindruck hinterlässt mein Profil?

Schön guten Tag, ich bin seit Anfang August Mitglied bei EP und habe ca 70 Partnerschaftsanfragen verschickt- Leider bekam ich nur 5 Antworten und 4 Anfragen. Ich bitte euch, mein Profil 7E2E7285 anzuschauen und mir eure Meinung/Kritik zu schreiben. Herzlichen Dank für Ihre/Eure Mühe und wünsche eine schöne Adventzeit. Gruß Josefine
 
  • #2
Liebe Josefine,
als Mitglied deiner Altersgruppe komme ich gerne deinem Wunsch einer kritischen Betrachtung deines Profils nach:
Erfreulich ist in meinen Augen, dass im Gegensatz zu vielen Profilen dein Profil sprachlich korrekt ist, weniger erfreulich, dass du wie so viele Andere zu wenig Wert auf genügend konkrete Anknüpfungspunkte für Kontakte legst:
Das beginnt in deiner biografischen Darstellung mit dem fehlenden dritten Bild, das du für eine ausführlichere Selbstrepräsentation nutzen solltest, sowie mit den fehlenden "3 Fragen", die im dem Maße Informationen über dich zum Ausdruck bringen könnten, in dem sie möglichst genau deine Selektionskriterien verdeutlichen. Unabhängig davon würden sie auch als Einstieg in eine erste Kommunikation dienen können. Entsprechendes könnten genauere Angaben zu deinem ehrenamtlichen Engagement leisten.
Ebenso bleiben in "Ich über mich" viele deiner Ausführungen zu den einzelnen Aspekten zu vage oder sind schlechterdings banal:
Ich z.B. finde es zwar erfreulich, wenn jemand sehr viel liest, hätte aber gerne genauere Angaben über die Aussage hinaus, dass du mehr als nur ein Lieblingsbuch hast: Ich wäre nämlich nicht so begeistert, wenn jemand beispielsweise meterweise Arztromane (hier stellvertretend für Trivialliteratur) "verschlingen" würde ... Etwas genauere Angaben könnten hier das Maß geistiger und intellektueller Übereinstimmung eher verdeutlichen!
Auch dass du "unehrliche" Menschen nicht magst, finde ich zwar beruhigend, aber nicht aussagekräftig in Bezug auf deine spezielle Persönlichkeit: Oder kennst du jemanden, der diese Antipathie nicht teilen würde?
Ähnliches gilt für deine Glücksempfindung, die zwar deine Empathie, nicht aber deine Wertmaßstäbe verdeutlicht: Hier trittst du zu sehr in den Hintergrund, indem du dich als rein reaktiv darstellst! Ich würde von einer Selbstdarstellung erwarten, dass sie auf Selbstbewusstsein im Sinne des Wortes basiert ... Vergleichbare Kritik habe ich an deiner Definition eines idealen Wochenendes: Wer möchte nicht "alles Schöne" genießen? Interessant und aussagekräftig wäre es dagegen, wenn erkennbar würde, was für dich "schön" ist ...
Desgleichen verschenkst du Möglichkeiten der Kunstwerk-Frage mit deiner lapidaren Antwort: Das Monet-Bild selbst steht hier nämlich nicht zur Debatte, sondern eher der Grund, weshalb du dich darin wiederfinden könntest! Du solltest dir bei der Revision deines Profils also immer wieder bewusst machen, dass es um dich und deine Selbstdarstellung geht ...
So sollte auch dein Mallorca-Traum dementsprechend ausgeführt werden: Dir geht es doch sicherlich nicht um eine permanente Ballermann-Präsenz! Also fehlt auch hier ein Hinweis darauf, welche Träume du mit Mallorca verbindest ...
Eher banal sind in deiner Darstellung die wichtigsten Dinge in deinem Leben, da sie einfach zu konsensfähig und kaum individuell sind: Du kommst als Person so kaum zur Geltung - und das gilt ebenso für die Ausführung dessen, was dich zum Lachen bringt: Wer könnte sich schon das Lachen verkneifen, wenn jemand "witzig und lustig" ist? Das Problem liegt doch darin, was man als witzig und lustig empfindet! Auch hier ein Beispiel: So genannte "Herrenwitze" mancher selbst ernannter "Comedians" sind für mich eher Anlass zu tiefer Betroffenheit, selbst und gerade wenn ihnen damit Beifall und Lachsalven ihres Publikums sicher sind ...
Dein "5-Jahresplan" veranlasst mich zu ähnlicher Kritik: Ich kann zwar deinen Wunsch nachvollziehen, wüsste aber nicht zu sagen, wie du deinen "wunderbaren Ehemann" definierst. Es wäre bei einem solchen Wunsch also sicherlich sinnvoll, z.B. die von dir erwünschte Lebensform näher auszuführen - und auf dieser Grundlage dann den "wundervollen Ehemann" zu suchen ...
Im krassen Gegensatz zu den vorangegangenen Ausführungen steht deine Selbstdarstellung unter "Das Besondere an mir". Einerseits finde ich das gut, weil du endlich zu dir selbst Stellung beziehst; andererseits halte ich diese überlange Aufzählung von Eigenschaften für problematisch: Die ersten Angaben zu diesem Aspekt kennzeichnen dein Profil in der Liste der Partnerempfehlungen; es werden also nur die ersten Attribute und nicht die Gesamtheit deiner Eigenschaften erkennbar. Die kann ein hypothetischer Interessent erst dann zur Kenntnis nehmen, wenn er sich entschieden hat, dein Profil aufzurufen. Es wäre also u.U. sinnvoller, hier einen "Eyecatcher" zu formulieren, der als Oberbegriff dich charakterisiert. Das würde dir um so leichter fallen, wenn du die hier gereihten Eigenschaften daraufhin selektierst, inwiefern du sie schon bei einer überarbeiteten Ausführung der anderen Aspekte verdeutlichen kannst ...
Ansonsten wünsche ich viel Erfolg bei EP!
 
  • #3
Liebe Josefine,
zum einem ist Dein Profil bis auf die letzte Rubrik wenig aussagekräftig und zum anderen ist es in Deinem Alter leider so, dass es nicht soviele Interessenten gibt.
Ich bin in Deinem Alter, habe eine sehr aussagekräftiges und "tolles" Profil, wie mir gesagt wird und trotzdem wenig Interessenten und die gefallen mir nicht.
Ich bin eine attraktive, geistig sehr wache, vielseitig "aufgestellte" und charmante Frau.
 
  • #4
Liebe Josefine,
erst einmal schließe ich mich den 'Vorrednern' an, es liegt unter anderem an deinem Alter.
Aber tröste dich, auch ich werde mit Kontaktanfragen nicht gerade überhäuft.
Kleiner Trost: Es macht nicht allein die Quantität, sondern letzten Endes die Qualität.

So solltest du am besten dein Profil so bearbeiten, dass du zumindest nicht den Durchschnitt widerspiegelst.

Dein Profil ist auf deine Person hin einfach nicht aussagekräftig genug.
Das ist doch eher im 0815-Stil formuliert. Das Profil ist austauschbar. Könnte jede/r sein.
Feile mehr an deinem 'Ich über mich'. Gib mehr Information unter den einzelnen 'Rubriken'. Und fülle die 3 Fragen aus.
So hat ein eventueller Interessent die Möglichkeit, bei Kontaktanbahnung auf das eine oder andere Bezug zu nehmen.
Wenn möglich stelle ein drittes Fotos ein. Dann vielleicht eines in 'Gala' oder im chicen Freizeitstil. Also, eines das auch eine bestimmte sich von anderen abhebende Facette deiner Persönlichkeit wiedergibt.
Setze eventuell den letzten Satz deines 'Das Besondere ...' an die erste Stelle. Solltest du nichts anderes dort zu formulieren wissen.
Aber vielleicht gibt es auch in dem Bekannten- oder Freundeskreis eine vertraute Person, die mit dir die eine oder andere Formulierung checkt.
Viel Erfolg beim 'Überarbeiten' und dem Finden des Richtigen.
 
Top