G

Gast

  • #31
Ich bin weiblich und 36 Jahre alt.

Wenn ich die Zeit seit meinem 35. Geburtstag (Frühling 2013) überblicke, war der jüngste Mann, an dem ich sexuell interessiert hätte sein können, 26 Jahre alt, der älteste meines Wissens 51 Jahre alt.

Beide genügten meinen optischen Anforderungen und bekamen so Zugang zu meinem persönlichen Interesse. Ihre jeweiligen Persönlichkeiten waren es, die mich faszinierten. Ich hätte mit beiden Männern etwas anfangen können, mit dem jüngeren eher sexuell (was auch seine Intention war), mit dem (viel älteren) Mann vielleicht sogar weitergehend. Leider befand ich mich in einem beruflichen Umbruch und hatte für beides keinen Kopf.

Ich verstehe Geschlechtsgenossinnen gut, die in der Öffentlichkeit als möglichst angepasst gelten wollen. Die Gesellschaft verlangt Normalität. Eben einen Altersunterschied von bitteschön maximal fünf Jahren.

Wir sollten wirklich wieder anfangen, auf unser Inneres zu hören. Und diese vermaledeiten gesellschaftlichen Glücksfesseln und -blockaden bzw. bei Abenteuern unseren Spieltrieb wieder zu lockern und zu LEBEN!
 
G

Gast

  • #32
..kleiner Tipp an dich und alle Männer, die nach einer 10-20 Jahre jüngeren spechten:

Überlegt euch ganz einfach, welchen Altersunterschied nach oben (also Frau älter!) ihr gerade noch so akzeptieren könntet - und genau in diesem Range sucht ihr auch nach unten!

Wir Frauen wollen nämlich auch keinen "Greis" - ganz einfach, auch wenn eine kleine Männerminderheit das hier als Normalität betrachtet. Und genau so, wie es ein 30-jähriger in den meisten Fällen einfach als Belästigung empfindet, wenn ihn die 50-jährige anmacht, geht es der 30jährigen Frau mit dem 50-jährigen - sie empfindet es als Zumutung und peinlich.

Ausnahmen bestätigen die Regel - siehe Michael Douglas (er über 20 Jahre älter) oder Hugh Jackman (sie 13 Jahre älter)!
 
G

Gast

  • #33
Es ist natürlich klar, dass hier die - vorwiegend älteren, übrig gebliebenen und daher in der Regel frustrierten - Singlefrauen den Männern die jüngeren Frauen ausreden wollen und dabei keine Peinlichkeit auslassen (z. B. absolut vitale, sportlich trainierte Endvierziger - wie mich z. B. - als "Greise" zu bezeichnen). Sie haben in ihren jungen Jahren keinen abbekommen; also sollen es die anderen jungen Frauen bitteschön auch nicht - könnte ja sein, dass die Männer in der attraktiven Zielgruppe 40+ (meistens beruflich gut etabliert, wohlsituiert, männlich gereift, die Hörner abgestoßen, vielfach noch mit Familiensinn) dieses Märchen glauben und sich dann doch noch ihnen, den längst verblühten Mauerblümchen zuwenden.

Das, lieber FS, was du hier oben vielfach lesen musstest, ist alles völliger Quatsch. Es gibt keinen "nicht akzeptablen" Altersunterschied. "Akzeptabel" ist das, was die jeweilige Partnerin "akzeptiert" - und man findet genug Beispiele mit zum Teil recht deutlichen Altersunterschieden (Mann älter - Frau jünger). Dass das nicht die Regel ist, das ist natürlich auch klar (dazu gibt es entsprechende statistische Untersuchungen - danach ist meistens der männliche Partner bis zu 3-5 Jahre älter, mehr nicht) - das hat aber nichts damit zu tun, dass es "unmoralisch" o.ä. ist, jetzt doch eine deutlich jüngere Partnerin zu suchen und zu finden. Bei meinen beiden letzten Freundinnen war der Altersunterschied jeweils 5 Jahre jünger, davor waren es aber 16 Jahre, aktuell ist die Frau 8 Jahre jünger - das funktioniert alles bestens.

Wichtig natürlich: Du musst was zu bieten haben, das ist doch ganz klar: Einen gut trainierten Körper, gepflegtes Äußeres, niveauvolles Auftreten,tadellose Manieren, beruflich etabliert und erfolgreich, gutsituiert. Dann klappt es definitiv - allen polemischen Kommentaren von oben zum Trotz - auch mit den (deutlich jüngeren) Frauen. Denn solche Männer finden sie in ihrer Altersgruppe oftmals gar nicht - und wenn, sind sie vergeben an Frauen, die ihrerseits in der Regel wieder 10 Jahre jünger sind.
 
  • #34
Es ist natürlich klar, dass hier die - vorwiegend älteren, übrig gebliebenen und daher in der Regel frustrierten - Singlefrauen den Männern die jüngeren Frauen ausreden wollen und dabei keine Peinlichkeit auslassen (z. B. absolut vitale, sportlich trainierte Endvierziger - wie mich z. B. - als "Greise" zu bezeichnen). Sie haben in ihren jungen Jahren keinen abbekommen; also sollen es die anderen jungen Frauen bitteschön auch nicht - könnte ja sein, dass die Männer in der attraktiven Zielgruppe 40+ (meistens beruflich gut etabliert, wohlsituiert, männlich gereift, die Hörner abgestoßen, vielfach noch mit Familiensinn) dieses Märchen glauben und sich dann doch noch ihnen, den längst verblühten Mauerblümchen zuwenden.
Unsinn!

Gerade
die älteren Frauen, die bisher mit gleichaltrigen (oder jüngeren) Männern zusammen waren, wissen am besten, was für Frauen an Altersunterschieden akzeptabel ist - rückblickend aus Sicht einer jungen Frau, und aus heutiger Sicht, als 40, 50, oder 60- Jährige. Niemand weiß das besser!

Also ist dieses Frauen- Bashing überflüssig und völlig unlogisch!

Ich selbst gehöre ebenfalls zu den Frauen, die einen großen Altersunterschied zu einem Partner nicht akzeptieren könnten. Ganz egal, ob mit 20, 40, oder jetzt mit 60, mich törnten ältere Männer schon immer total ab, und für meine Kinder wollte ich sowieso einen jungen Vater.

... Und zum Widerlegen deiner Vorurteile: Ich war über 30 Jahre lang mit meinem gleichaltrigen Ehemann zusammen, und seit weit über 5 Jahren mit meinem Liebsten fest verbandelt - er ist 3 Jahre jünger, als ich.
 
G

Gast

  • #35
Für mich persönlich akzeptabel: Nicht mehr als zwei Jahre jünger oder älter, der größte tatsächliche Altersunterschied, den ich eingegangen bin, bestand aus neun Monaten. In anderen Beziehungen erachte ich jeden Altersunterschied als akzeptabel, solange beide Personen mündig sind und diese Verbindung freiwillig eingehen. Aber ein dermaßen großer Altersunterschied wie im Eingangsbeitrag angeführt, dürfte naturgemäß für die meisten Menschen nicht in Frage kommen. Es gibt solche Paare, keine Frage, aber im Durchschnitt sind die meisten Paare annähernd gleichaltrig. Und Hand aufs Herz, werter Themenersteller, könnten Sie sich vorstellen, Interesse an einer Dame in ihren Siebzigern zu entwickeln?

26, w
 
G

Gast

  • #36
Wieso hast Du Kontakt zu 15 Jahre jüngeren Frauen?
Möglicherweise ist es so, dass sie Dir optisch besser gefallen, aber realisiere, dass Du selber 55 bist.
Du bist 55 Jahre alt und kein Jahr jünger. So ist es. Und lass das nun mal wirken.

Und nein, Du siehst nicht jünger aus und nein, Du wirkst auch nicht jünger. Vielleicht siehst Du sogar gut aus für Dein Alter aber Du bist 55 Jahre alt.
Ich selber bin 40 Jahre alt und date Männer zwischen 35 und 43 Jahren, einer war 47.
Ich würde nie auf die Idee kommen, einen Mann mit 55 zu daten.
Nicht, dass es auch in dieser Altersklasse interessante Männer geben kann, vielleicht auch gut aussehende - klar!
Aber diese Männer führen einfach ein anderes Leben. Ich bin wieder Single und ich will ausgehen, tanzen und Spaß haben, ich habe Freundinnen zwischen 28 und 40, da ist niemand um die 50.

Es ist leider heutzutage nicht mehr so, dass Männer 10 Jahre jüngere Frauen haben und Frauen 10 Jahre ältere Männer suchen.
Frauen wollen Männer in ihrem Alter und ich kann Dir sagen, dass ich eher einen jüngeren Mann will. Und erstaunlicherweise ist es nicht schwer, jüngere Männer kennenzulernen, denn ob ein Mann nun 35 oder 42 ist, das ist kein allzugroßer Unterschied.

Such um die 50, dann wird das was ;-)
 
G

Gast

  • #37
Hier weiß niemand, wie du wirkst und wie du bist - ob du als lüsterner alter fieser Sack daherkommst oder das gewisse Etwas hast und vor Charme sprühst. Ob du dich selbst realitisch einschätzen kannst oder dauernd deine Jugendlichkeit betonst (die nehmen dir die Frauen eben nicht ab...). Es gibt sicher durchaus Männer, die es schaffen, eine Mittdreißigerin zu begeistern, wenn sie sich außerhalb des Durchschnitts bewegen und viel hinsichtlich Persönlichkeit, Optik, Status etc. zu bieten haben.

Deshalb mein Tipp: Probier es einfach aus. Du wirst schnell merken, wie die Damen, die du anschreibst, ticken. Vielleicht wäre es auch sinnvoller, du würdest dich erst mal im echten Leben austesten, das würde einen noch realistischeres Bild wiedergeben, da du dich im Gegensatz zum Virtuellen ja mit voller Wirkung präsentieren kannst.
Berichte doch mal, wenn du die ersten Ergebnisse hast.

w, 40
 
G

Gast

  • #38
Ich als Frau möchte genau das gleiche, was ich auch zu bieten habe - zumindest was Alter und Einkommen angeht:

Keinen alten Mann (nicht mehr als +/-3-5 Jahre -> das äußerste der Gefühle) und in etwa das gleiche Einkommen. Ich möchte nicht ausgehalten werden und möchte nicht mehr aushalten (habe ich jahrelang getan).

Selbst wenn der Mann "junggeblieben" ist, so ist er doch ALT. Ich möchte mit meinem Partner gemeinsam alt werden. Und nicht mit 55 Jahren meinem Partner altersbedingt die Windeln wechseln. Ich möchte noch mehr erleben als Bingoabende im Seniorenheim........

w,50
 
G

Gast

  • #39
An den FS

Vergiss die Postings der vielen frustrierten Frauen (sind vorwiegend Feministinnen), sie wollen dich nur klein machen und vor allem nur deshalb Dinge wie etwa ..."die derzeitigen Frauen suchen keine älteren Männer usw..." schreiben, da die FRAUENSOLIDARITÄT furchtbar in Bewegung ist.
Sei ein Mann und nimm dir das was dir gefällt - es liegt an dir, an der Persönlichkeit, Fitness, Charme, Gepflegtheit und vor allem an der Kleidung deines Typs entsprechen (bitte keine spießigen Klamotten)

Meines Erachtens geht der Altersunterschied um die 10 Jahre schon- bei 15Jahren eher seltener, aber nicht unwahrscheinlich. Schließe gleichaltrige Frauen nicht aus

M 35
 
G

Gast

  • #40
Achten Sie bitte auf Ihre Wortwahl. Die meisten der von Ihnen genannten "vorwiegend älteren, übrig gebliebenen" Frauen und auch Männer haben vergangene Partnerschaft/en wie hoffentlich Sie auch.


Wichtig natürlich: Du musst was zu bieten haben, das ist doch ganz klar: Einen gut trainierten Körper, gepflegtes
Das ist richtig. Nur dazu gehören nicht mal 5% der ledigen Männer im Alter von über 50 Jahren.

w, 36
 
G

Gast

  • #41
Das muß jeder für sich selber entscheiden, was andere Mensche darüber denken ist doch völlig egal.

Du solltest dich nicht fragen, was andere akzeptabel finden. Es ist wichtig was DU akzeptieren kannst, alleine das sollte dich interessieren bei deiner Wahl. Und dann schauen, wer in der entsprechenden Altersklase zu dir paßt, weil sie dein Alter ebenfalls akzeptabel findet.
Denn dadrauf kommt es an. BEIDE müssen das Alter des Anderen als akzeptabel empfinden, die Meinung anderer dazu ist irrelevant.

Finden werden sich am Ende immer die Paare, bei denen die Vorstellungen zusammen passen.
Probleme wird derjenige haben, wo die Altersklasse die er bevorzugt seine Altersklasse nicht wünscht. Aber das ist dann das Problem des Suchenden.

Ich finde für mich z.B. nur +/- 5 Jahre akzeptabel, was ich als gleichalt empfinde. So empfindet es wohl die Mehrheit, da das der Altersunterschied ist, den die meisten Paare lt. Statistiken haben, bzw. was ich auch in meinem Umfeld erlebe.
Womit ich mich in der glücklichen Lage befinde auf besonders viele potentielle Partner zu treffen, die bzgl. des Alters sowohl in mein Beuteschema passen, als ich auch gleichzeitig in deren.

Schwerer eine dauerhafte Partnerschaft aufzubauen werden es immer Menschen haben, die unbedingt einen deutlich jüngeren Partner haben möchten. Entsprechend leicht ist es für diejenigen, die deutlich ältere Partner in Betracht ziehen oder gar wünschen, da sie doch sehr, sehr selten sind und entsprechend wenig Konkurrenz haben, entsprechend haben sie fast die freie Auswahl zwischen denjenigen die deutlich jünger suchen.

Wer deutlich jünger sucht muss also besonders viel zu bieten haben, auf jeden Fall deutlich mehr als seine Altersgenossen, er selber dagegen muss in der Regel immer Abstriche machen bei weiteren Ansprüchen an den Partner, ansonsten wird das Ganze zur erst mit dem Tod endenden Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.
Denn er muss erstmal unter den Wenigen, für die ein deutlich älterer Partner überhaupt akzeptabel wäre, auch noch jemanden raus finden, der auch alle seine anderen Ansprüche erfüllt.
Und DANN soll der/die Auserkorene auch noch ausgerechnet IHN/SIE ebenfalls toll finden...ein 6er im Lotto ist wohl leichter zu bekommen.

w, 45
 
G

Gast

  • #42
Das ist Geschmackssache,genau wie vieles andere. Mir (46)ist allerdings weit und breit kaum eine Frau bekannt, die ausdrücklich auf mindestens 15 Jahre ältere Männer aus ist, wenn sie um die 40 ist. Wenn eine Frau um die 30-38 ist, kann es eine Zeitlang gutgehen, wenn ein reifer, gutsituierter älterer Mann viel schneller für Familiengründung zu begeistern ist als die ewig zaudernden und pubertierenden Mittdreissiger. Ansonsten ist gerade bei sehr attraktiven, fitten und noch guterhaltenen Frauen ab 40 der jüngere Mann sehr gefragt und maximal der 5 Jahre ältere.
Ich finde, man sollte sich von den Vorstellungen des Umfelds freimachen, wenn man wirklich glücklich sein will-auch wenn es angeblich"nicht passt". Ich hatte als junge Frau einen 18 Jahre älteren Partner, dann einen gleichaltrigen, ab 38 nur sehr junge Männer und liebe jetzt-eine Frau! (Worüber ich selbst am meisten überrascht bin:))
Wer am gedeckten Tisch verhungert, sollte nicht jammern. Lieber FS, fixiere Dich nicht auf jüngere Frauen. Sei offener-es muss ja nicht gleich ein Mann sein :D
(w)
 
G

Gast

  • #43
Überlegt euch ganz einfach, welchen Altersunterschied nach oben (also Frau älter!) ihr gerade noch so akzeptieren könntet - und genau in diesem Range sucht ihr auch nach unten!
Sicher ein gut gemeinter Tipp, aber uberflüssig. Der FS sollte nach denjenigen Frauen gucken, die ihm gefallen und nach keinen anderen. Ob sich die Frauen im Forum einen großen Altersunterschied vorstellen können oder nicht, ist im Grunde vollkommen unerheblich. Denn letztlich muss sich alleine die von ihm gewählte Frau für oder gegen ihn entscheiden.

Wäre ich im Alter des FS und würde nach einer deutlich jüngeren Frau suchen - was vollkommen legitim und kein Anzeichen für "Angst vor Gleichaltrigen" oder "Unreife" (etc.) ist - so würde ich nicht von meinen Vorlieben abweichen. Sicher, es wird vergleichsweise wohl schwieriger werden, eine jüngere Frau zu finden. Dennoch würde ich aufgrunddessen Gleichaltrige doch nicht attraktiver finden. Die bleiben nach wie vor uninteressant und kommen daher für eine Beziehung nicht in Frage.

Frauen jeden Alters suchen für sich das Beste heraus. Der Mann soll groß, schlank, einkommensstark, gutaussehend, gebildet und dergleichen mehr sein. Niemand kommt auf die Idee, solchen Frauen Persönlichkeitsstörungen anzudichten. Warum um Himmels Willen sollten Männer bei ihrer Partnersuche dann nicht auch nach ihren Vorlieben selektieren?

Ob ihre Suche von Erfolg gekrönt sein wird, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Trotzdem kann es doch keine ernsthafte Option sein, nach von vornherein unattraktiven Partnerinnen zu suchen. Das ist doch zum Scheitern verurteilt.
 
G

Gast

  • #44
Das, lieber FS, was du hier oben vielfach lesen musstest, ist alles völliger Quatsch. Es gibt keinen "nicht akzeptablen" Altersunterschied. "Akzeptabel" ist das, was die jeweilige Partnerin "akzeptiert" - und man findet genug Beispiele mit zum Teil recht deutlichen Altersunterschieden (Mann älter - Frau jünger). Dass das nicht die Regel ist, das ist natürlich auch klar (dazu gibt es entsprechende statistische Untersuchungen - danach ist meistens der männliche Partner bis zu 3-5 Jahre älter, mehr nicht) - das hat aber nichts damit zu tun, dass es "unmoralisch" o.ä. ist, jetzt doch eine deutlich jüngere Partnerin zu suchen und zu finden. Bei meinen beiden letzten Freundinnen war der Altersunterschied jeweils 5 Jahre jünger, davor waren es aber 16 Jahre, aktuell ist die Frau 8 Jahre jünger - das funktioniert alles bestens.
Also Du schreibst es doch schon selber, was normal ist! Was auch immer das Wort normal bedeutet.

Ich vertrete die Meinung, mehr als 5 Jahre Altersunterschied ist besonders für die jüngere Seite nicht so gut, bei mehr als 10 Jahren finde ich das bedenklich. ABER das müssen die Partner für sich entscheiden. Kein Mensch hat den Anspruch auf einen bestimmten Partner. Natürlich kann sich ein Mann mit Geld und Macht deutlich jüngere Frauen kaufen, die Betonung liegt auf kaufen (das schreibst Du sogar selber, bloß mit etwas anderen Worten).

Wenn sich zwei Menschen verlieben und eine Beziehung eingehen und die haben einen großen Altersunterschied, dann soll es halt so sein aber drauf zu bestehen ist anmassend.

Ich finde es immer wieder sehr schade, wie die Geschlecht auf einander einhacken und auf die Richtigkeit ihrer Meinung bestehen. Es gibt auch genug Frauen, die sich mit Geld junge Männer kaufen. Das wird nur gerne gerade von den älteren Männer, die auf junge Frauen bestehen, belächelt.

Wenn der FS eine 15 Jahre jüngere Frau wirklich abbekommt, dann soll er sie nähmen, er muss da keinen um Erlaubnis fragen. Denn offiziell ist alles akzeptabel was Volljährig ist, ein 80 Jähriger kann und darf sich eine 18 Jährige nähmen, wenn sie ja sagt.
 
G

Gast

  • #45
Lieber M,

wenn die Frauen in deinem Tanzcafé sich nach einer Weile zurückziehen - woran liegt es denn dann ?
Was wissen sie denn von dir, deiner Lebensweise, deiner Vergangenheit und vor allem deinen Zukunftserwartungen ? Darüber würde ich mich an deiner Stelle mit einer Frau, an der ich Interesse habe mal intensiver unterhalten.

Ich habe das mal gemacht, bin 41, er war "nur" 8 Jahre älter als ich, also dachte ich das sollte eigentlich kein ernstes Problem darstellen. Aber er war alt im Kopf.
Und er konnte mit meiner Art zu leben nichts anfangen.
Meine Freunde lehnte er ab.
Meine Wohnung fand er kaum akzeptabel denn ich wohne noch zur Miete.
Ich wollte mit ihm am Wochenende ausgehen, essen gehen, tanzen, Leute treffen, was erleben.
Er wollte nach Hause kommen, Sex haben, ich sollte was kochen und er wollte anschliessend mit einem guten Buch entspannt im Ledersessel abhängen. Am Sonntag gibt es dann noch Kaffee bei seiner Mutter. Nein danke !!!!
 
G

Gast

  • #46
Gerade gestern gesehen, als ich draußen vor einer Bar saß. Frau Ende 20 total verliebt mit einem Mitte 50jährigen geturtelt. Händchen gehalten, geküsst. Sahen gut zusammen aus und sie war ziemlich attraktiv. Er hatte eine Glatze und einen ziemlich langen Kinnbart. Er war ganz schön kräftig. Nicht adipös sondern übergewichtig/kräftig.

Und das im konservativen Hannover hehe.

Also. Ist auf jeden Fall möglich. In anderen Ländern siehst du das ständig.

Hör nicht auf die entsetzten Stimmen. Ich habe das schon öfters gesehen. Und wenn ich das schon öfters gesehen habe, dann ist es offensichtlich absolut möglich. Was ein Mann kann kann auch ein anderer. Ganz einfach.

Attraktivität hat mit viel mehr zu tun, als nur mit dem Alter, Aussehen oder was dir sonst so als 'passend' von der Gesellschaft verkauft wird.

Um die Frauen zu kriegen die du toll findest musst du dir nur ein dickes Fell anschaffen.

Sieh dir Roger Moor in den alten James Bond Filmen an. der is Abfuhr-immun, total gleichgültig gegenüber der Kritik fremder Menschen und steht wie ein Fels in der Brandung.

Mayday: Someone will take care of you!
James Bond: Oh! You'll see to that personally, will you?

Naja, der hatte auch die license to kill haha. Trotzdem, ganz ehrlich, sprich die Frauen an die du toll findest. Ist in der amerikanischen Verfassung verankert: Das Recht darauf nach Glück zu streben. Ist das Grundrecht eines jeden Menschen. Was andere Menschen davon halten (so lange du niemanden verletzt oder beleidigst - immer respektvoll bist) ist irrelevant. Die größten Kritiker sind die Menschen, die dich am Ende glücklich an deinem Ziel angekommen sehen, und dir auch dann nicht dein Glück gönnen, wenn du und die Glückliche an deiner Seite strahlen und ihr euch verliebt in die Augen blickt.

Ein weiser Mensch sagte einmal:

Der Erfolg ist jedem sicher, der ihn sich wirklich wünscht. Unterschätze niemals Deine Träume! Du musst einen Pakt mit ihnen schließen. Sie sind die Quelle einer unerschöpflichen Kraft, die Dir erlaubt zu siegen. Hinter dem Hindernis öffnet sich eine ganz neue Freiheit, ein viel weiterer Horizont.

Sei nicht der über 50 jährige, der sagt "Ok, na gut, hier schimpfen so viele Frauen....ich versuch es erst gar nicht, trinke lieber ein Bier alleine und gucke Fußball". :p

Sei der über 50jährige, der darüber lacht und im nächsten Moment mit 10 25jährigen flirtet.

Hast du dann eine tolle Freundin, sitzt mit ihr im Urlaub während drei entsetzte Damen am Nebentisch böse gucken, gibst du ihr einen langen genüsslichen Kuss und zwinkerst den anderen Damen zu. James Bond würde es genau so machen.
 
G

Gast

  • #47
Das ist richtig [Bezug auf trainiertes und gepflegtes Äußeres]. Nur dazu gehören nicht mal 5% der ledigen Männer im Alter von über 50 Jahren. w, 36
... und da auch nicht mal 5 % der (ledigen) Frauen im Alter von über 35 Jahren die für gleichaltrige Männer wichtigen Voraussetzungen in Bezug auf Attraktivität erfüllen, suchen die sich ihre Partnerinnen bei den Mitzwanzigerinnen. Somit bleiben besagte Damen allein (da sie ja um alles in der Welt keine Älteren wollen) und geifern hier im Forum herum - ab und zu findet sich natürlich auch ein Toy-Boy für die älteren Ladies.

Lieber FS, lasse dich nicht beirren - einige Vorposter haben es richtig geschrieben: Erlaubt ist, was gefällt. Ran an den Speck, sorry, meine natürlich die jungen Frauen (den Speck haben ja die älteren...) - kleiner Tipp noch: In Osteuropa wird man, wenn man als Mann ein wenig zu bieten hat, leicht fündig: Da warten Unmengen hübscher junger Frauen auf Männer wie dich, warum plagst Du Dich mit den deutschen Frauen herum?
 
G

Gast

  • #48
Bei mir (w,35) +\- 5 Jahre.
Aber versuch dein Glück nur bei deutlich jüngeren Frauen - in 50% der Fälle wirst du eine höfliche Abfuhr bekommen, in 49% eine unhöfliche und 1% wird vielleicht Interesse zeigen. Beschwer dich nicht, wenn es nicht klappt und du unhöflich behandelt wirst: das weißt du vorher!
Die wenigsten Frauen haben Interesse an deutlich älteren Männern, aber es gibt sie.
Mein Partner ist ein 4 Jahre jüngerer Triathlet - bevor wieder unterstellt wird hier würden nur frustrierte, übrig gebliebene Frauen schreiben.
 
  • #49
Ich habe dort auch schon sehr nett Kontakte geknüft, die Frauen waren allerdings meist 15 und mehr Jahre jünger und haben nach einiger Zeit ihrerseits das Interesse eingestellt.


m 55
Hier gibt der FS selbst, aus eigener Erfahrung, die Antwort:

Es ist nicht einfach, eine wesentlich jüngere Frau für längere Zeit von sich zu überzeugen. Nach einiger Zeit waren sie nicht mehr interessiert, was nachvollziehbar ist.

Da nützt es herzlich wenig, Beobachtungen von turtelnden Pärchen unterschiedlichen Alters zu beschreiben - diese sagen nämlich rein gar nichts aus! Wenn es um den Wunsch nach einer ernsthaften, auf Dauer angelegten Beziehung geht, suchen die jungen Frauen sehr bald das Weite, und widmen sich zur Familiengründung ca. gleichaltrigen Partnern zu. (Was statistisch erwiesen ist).
 
G

Gast

  • #50
@ 46.

Dwl...nicht nur im 'Osten'. In Amerika, der Karibik, Asien, London, Paris siehst du ständig krasse Altersunterschiede.

Gibt da überhaupt keine Probleme. Diese Paare ernten nicht mal komische Blicke. Wir waren mehr als überrascht wie anders Romance im Ausland 'funktioniert'.

Kann auch nur sagen...ordentlich angreifen. Geh jeden Tag schwimmen (verschreiben die personal trainer all den Stars - ist der beste Sport um eine super Figure zu kriegen.), such dir ein paar weibliche Freund (oder besser einen Modeberater) und zieh dir stylische Sachen an. Geh oft raus für einen natürlich Taint. Rede mit allen Leuten, lach über komische Reaktionen und zwinker wütenden Frauen hinterher.
 
G

Gast

  • #51
Käme nicht in Frage. Ich möchte eine ersthafte Partnerschaft und keine Lust, den Mann früh zu beerdigen, weil er aufgrund von Altersschwäche stirbt. Ich möchte mit 50 auch nicht schon Witwe sein. Und ich habe keine Lust, dass du in ein paar Jahren Renter bist und dann nur noch daheim rumhockst, und auf dein wohlverdientes Leben mit Ruhestand genüsslich zurückblickst, während ich ständig draußen bin und hart buckele. Und so topfit sind die meisten deutschen Männer auch nicht mehr. Du gehörst für mich zu den typischen Ausreißer-Männern, die ständig ihr Leben lang nur Auflüchte aus ihrem Leben suchen. Hauptsache man ist weg, was hinter einem passiert interessiert nicht mehr. Solche Männer braucht man nicht. Sie sind Egoisten. Abgesehen davon vergiss es. Welche Frau unter 45 soll sich dir begnadigen? In dem Alter möchte man auch nicht mehr so arg altersmäßig nach oben daten.
Außerdem müsstest du bei mir selber kochen und deine Wäsche selber richten. Ich mach das bestimmt nicht, ich bin doch keine Waschfrau für einen alten Knechtmeister. w32
 
G

Gast

  • #52
Es ist natürlich klar, dass hier die - vorwiegend älteren, übrig gebliebenen und daher in der Regel frustrierten - Singlefrauen den Männern die jüngeren Frauen ausreden wollen und dabei keine Peinlichkeit auslassen (z. B. absolut vitale, sportlich trainierte Endvierziger - wie mich z. B. - als "Greise" zu bezeichnen). Sie haben in ihren jungen Jahren keinen abbekommen; also sollen es die anderen jungen Frauen bitteschön auch nicht - könnte ja sein, dass die Männer in der attraktiven Zielgruppe 40+ (meistens beruflich gut etabliert, wohlsituiert, männlich gereift, die Hörner abgestoßen, vielfach noch mit Familiensinn) dieses Märchen glauben und sich dann doch noch ihnen, den längst verblühten Mauerblümchen zuwenden,
Eine Antwort, die mich schmunzeln läßt:) Völliger Quatsch, was Du da schreibst. Es gibt überhaupt keinen einzigen Grund, einem 50+ Mann eine Beziehung mit einer deutlich jüngeren Frau ausreden zu wollen. Soll doch jeder nach seinem Wohlgefühl leben. Es ist hier ja schon Standard, dass Frauen über 40+ als übrig geblieben gehandelt werden und somit einfach nur neidisch auf die jungen Frauen sein sollen. Mitnichten! Ich, W50, führe ein besseres Leben als jemals zuvor und ob Du es glaubst oder nicht, es gibt genügend Männer, die sich für mich interessieren. Ich muß nicht diesen 55jährigen Schreiber davon überzeugen, dass dieser Altersunterschied von bis 15-20 Jahren zu groß ist,weil ich ihn unbedingt für meine Altersgruppe gewinnen will. In meiner Altersgruppe gibt es ausreichend Männer , die sich für Frauen in meinem Alter interessieren.
Der FS sagt ja auch gar nicht explizit, dass er an Frauen in seiner Altersklasse kein Interesse hat. Die jüngeren Frauen sind einfach in seiner realen Umgebung. Logisch, dass man sich da zuerst nach einem passenden Partner umguckt.

Ich selbst war mit 30 mit einem 20 Jahre älteren Mann zusammen. Heute ist er also 70. Ich bin 50. Heute merkt man den Unterschied ganz gewaltig. Er ist Rentner, ich nicht. Er ist dick, ich nicht, usw...

Der FS ist 55. Und fragt sich, warum die jüngeren Frauen nach einiger Zeit kein Interesse mehr an ihm zeigen. Vermutlich ist es so, dass es für mehr als eine nette Freizeitunterhaltung einfach nicht reicht. Das hat nicht unbedingt etwas mit dem Alter zu tun, manch ein Mensch geht einfach seinen Hobbys nach ohne dabei auf Partnersuche zu sein. Und zieht sich dann zurück, wenn das Gegenüber mehr Interesse signalisiert.

Natürlich ist jeder Altersunterschied akzeptabel, aber das weiß der FS sicher selbst. Nur muß man es akzeptieren, wenn eine deutlich jüngere Frau kein Interesse daran hat. Es ist nun mal so, dass es nicht für jede Frau in Frage kommt. Kein Grund, an sich selbst zu zweifeln.
 
G

Gast

  • #53
Ich bin 33, mein Partner ist 38. Ich bin also weder alt noch frustriert.
Meine Grenzen sind bis -2 Jahre und bis maximal +5 Jahre.
Mein Partner liegt an meiner Maximalgrenze, er sieht etwas jünger aus und ist auch geistig auf meinem Level. Im besten Fall ist mein Partner einige Monate jünger oder älter, d.h. man wäre in dieselbe Klassenstufe gegangen.

Aber auch ich muss zugeben, dass ich bereits mit einem sowohl 9 als auch 15 Jahre älteren Mann zusammen war. Das ergibt sich irgendwie und man wirft kurzzeitig seine Prinzipien über Bord. Man muss als Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Ist die erste Verliebtheit vorbei, hielt es aber nicht mehr lange und ich habe mir wieder einen gleichaltrigen Partner gewünscht noch während ich mit den Männern zusammen war. Natürlich kann ein Mann für eine kürzere Zeit eine wesentlich jüngere Partnerin abbekommen, besonders wenn er was zu bieten hat. Auf Dauer wird sich die Frau aber einen gleichaltrigen Mann wünschen.

Paare mit großem Altersunterschied, deren Haltbarkeitsdatum dann mehr als 1-2 Jahre hat, sind die absolute Ausnahme. Entweder hat der Mann sehr viel Geld und sieht noch richtig klasse aus, dann nimmt man es als Frau in Kauf, auch weil man als Ehefrau Erbin ist und danach eine neue Beziehung starten kann mit schön viel Geld in der Tasche oder frau gehört zu den wirklich wenigen Ausnahmen, die durch irgendwelche psychische Störungen einen dauerhaften Vaterersatz suchen.
 
G

Gast

  • #54
5 Jahre plus -minus.
 
  • #55
Es konnt nicht auf den altersunterschied an sich an, sondern auf das Alter an sich.

zwischen 16-25 ist es den meisten Frauen total egal ob ich jetzt 10 oder 20 Jahre älter bin, sie bekunden ganz offen interesse sind maximal etwas erschrocken wenn sie mein alter hören (36), die Ablehnung kommt meist von mir.
zwischen 25-35 höre ich, dass ich sowieso zu jung bin, noch bevor sie mein alter kennen.
zwischen 35-45 geht es eigentlich gar nicht mehr um mich, entweder zeig ich zuwenig Status und bin uninteressant oder meine vermeintliche jugend ansich wird zum Statussymbol und sie wollen sich mich "angeln".... ok und dann die mach mir ein Kind Fraktion, aber das ist selbt für jemanden wie mich, der Kinder haben will, abschreckend.
45+ da wird man entweder als Sohn adoptiert oder als mögliches Sexspielzeug angesehen.

Frauen die mir gesagt haben ich sei zu alt, habe ich erst 3 getroffen aber, wäre ich jünger gewesen, hätten sie einen anderen Vorwand gebracht wie zB. keine Auto.

Es ist letztendlich eine reine Attraktivitätsfrage.
 
G

Gast

  • #56
Machen wir uns doch nichts vor. Auch wenn es in der Promiwelt immer wieder große Altersunterschiede gibt - wie lange halten solche Beziehungen? Halbwertzeit liegt weiter unter 5 Jahren.....

Selbst in der "Realen Welt" sprich hier bei uns "Normalos" ist es ein sechser im Lotto das eine Beziehung mit erheblichen Altersunterschied (15+) länger als ein paar Jahre hält. Auch wenn es in erster Linie um den finanziellen Aspekt geht (Frau alt und reich oder Mann alt und reich), halten solche Beziehungen nicht lange. Dann geht man wieder auf Suche. Prima. Dummerweise wird
man(n)/frau nicht jünger sondern immer älter und die jungen Dinger (ob Mann oder Frau) möchten dann auch nicht mehr. Was bleibt? Frustrierte alte Menschen beiderlei Geschlechts, die unbedingt ihr Anrecht auf einen jungen Partner durchsetzen wollen und auf alle schimpfen, die dies hier schon geschrieben haben.

w, 50 (die lieber ein glücklicher Single ist als einen alten Sack zu Hause hat)
 
G

Gast

  • #57
Überlegt euch ganz einfach, welchen Altersunterschied nach oben (also Frau älter!) ihr gerade noch so akzeptieren könntet - und genau in diesem Range sucht ihr auch nach unten!

Wir Frauen wollen nämlich auch keinen "Greis" - ganz einfach, auch wenn eine kleine Männerminderheit das hier als Normalität betrachtet.
Der Tip kommt immer wieder mal subtil. Gib doch einfach mal Deinen Geschlechtsgenossinen unter 25 den Tip so zu überlegen, wie sie denn Männer, die gleich alt oder jünger sind, akzeptieren würden.

Aus meiner Erfahrung: fast alle waren Frauen 5-10 Jahre jünger, nach oben hin eine +2 Jahre. Die Verteilung ist also genauso wenig symmetrisch wie die bei Frauen unter 25. Männer sind mit 40+ auch nicht "vergreist". Mehr Abweichung nach oben muss ich auch nicht akzeptieren, weil ich genug Auswahl habe. Auch wenn die gleichalten Frauen das nicht glauben.

m, 46
 
G

Gast

  • #58
Attraktivität hat mit viel mehr zu tun, als nur mit dem Alter, Aussehen oder was dir sonst so als 'passend' von der Gesellschaft verkauft wird.

Um die Frauen zu kriegen die du toll findest musst du dir nur ein dickes Fell anschaffen.

Sei der über 50jährige, der darüber lacht und im nächsten Moment mit 10 25jährigen flirtet.

Hast du dann eine tolle Freundin, sitzt mit ihr im Urlaub während drei entsetzte Damen am Nebentisch böse gucken, gibst du ihr einen langen genüsslichen Kuss und zwinkerst den anderen Damen zu. James Bond würde es genau so machen.
James Bond ist aber James Bond und nicht der FS - JB sieht gut aus, hat Geld und ist intelligent mit Licence to kill! Es ist ein Märchen! Kenne keinen Mann, der James Bond wäre!?

Dickes Fell anschaffen heißt bei Dir also Schrot-Schuss-Methode! Möglichst viele Frauen anbaggern, eine Blöde wird sich schon finden!? Hauptsache sexy und jünger!?

Und dann sagst Du, dass das Alter (BEI MÄNNERN) keine Rolle spiele, aber andererseits bei Frauen schon??

25jährige Frauen flirten nicht mit 50jährigen Männern! Niemals! Frauen wollen auch einen sexy Mann.
Es sei denn, der Man hat viel Geld, ist prominent und die Mädels wollen mal abchecken, ob sie ihn kriegen würden. Erfolg und Geld macht nun mal sexy.

Mir ist es ja egal, wo die Liebe hinfällt- hab auch nen Freund, der 40 ist und ne 25jährige Freundin hat. Die sind süß miteinander. Glaube aber trotzdem nicht, dass es halten wird. Wenn sie vom Mädel zur Frau wird, braucht sie einen neuen Mann, wenn sie irgendwann Familie will, braucht sie einen anderen Mann - das ist dann für beide tragisch, aber das wird nicht halten.

Wenn Männer nicht mal ne gleichaltrige Frau wollen, wieso sollen Frauen dann 10 Jahre ältere Männer wollen?
Ihr Männer wollt doch auch keine 10-15 Jahre älteren Frauen, ganz egal wie gut sie sich gehalten haben.
Wobei: In den Singlebörsen werde ich schon ab und zu von 25jährigen Männern angeschrieben.
Wäre ich ein Mann, würde ich das als absolute Bestätigung hier auflisten, wie begehrt doch Frauen um die 40 bei 25jährigen sind - ist natürlich Blödsinn. Genauso wie es Blödsinn ist, dass Frauen gerne 10 Jahre ältere Männer wollen. Schaut mal in Eurer Altersklasse, das machen Frauen
schließlich auch.
Ich date Männer maximal bis 35, drunter nicht. Dabei gibt es einige, die geradezu drum betteln.
Steht mal zu Eurem Alter - solche Online-Börsen schaffen die Illusion eines All-you-can-f...-Bordells an der Selbstbedienungstheke. Ist aber nicht so!
Aufwachen!
w,40
 
G

Gast

  • #59
...Ist das normal, ist der Altersunterschied ein prinzipielles NoGo, ...?
m 55
ein größerer Altersunterschied ist "prinzipiell" kein NoGo, Es fällt mir aber auf, dass hier von den Männern nur die Beiträge schreiben, die gern noch viel jüngere Frauen hätten.
Wo sind die 60+ Männer, die in späteren Jahren solch eine Beziehung eingegangen sind, sind die jetzt so glücklich, dass sie nicht in eine Partnerbörse schauen?

Frauen schreiben aus ihrer bereits erlebten Perspektive, Männer aus ihrer Wunschperspektive.
Erfahrungsberichte von männlichen 50+lern wären vielleicht hilfreich - auch für diejenigen Männer, deren Wunsch nach einer jungen Frau nicht in Erfüllung gegangen ist.
w
 
G

Gast

  • #60
Ich finde es so schade, dass viele in diesem Forum nicht die Toleranz haben, zu akzeptieren, dass sich Menschen nun mal auch jenseits ihreres Alters, Kultur oder sozialen Stellung verlieben können. Ob solche Beziehungen dann funktionieren ist eine andere Frage, die sich aber nur diejenigen, die es betrifft, beantworten können ...
Ich kann dem FS nur raten, solche Fragen in diesem Forum ganz zu lassen. Ich bin eine jüngere (ü30) Frau, die sich in einen älteren Mann verliebt hat. Jede Frage wurde hier von einigen älteren Damen niedergedroschen. Entweder war ich auf sein Geld aus (wir arbeiten beide in ähnlichen Berufen, is Quatsch) oder ich erhoffe mir was (außer eine Umarmung wüsste ich nicht was) oder wenn nix mehr hilft, ist es eben der Papi-Komplex, der dann herhalten muss.
Meistens kam dann: In Wirklichkeit sei ich ein alter, gefrusteter Mann, der hier schreibt, der nur Frauen ärgern will ... Ich habs dann aufegeben ...