G

Gast

Gast

Welcher "Werbedruck" ist zumutbar - und welcher nicht mehr?

Viele Frauen wollen umworben werden. Ich kenne ein Ratgeberbuch für Frauen, in dem steht, dass ein Mann, der von einer Frau tatsächlich etwas wolle, so lange nicht locker lässt, bis er eine Verabredung mit ihr hat.

Auch vor dem Hintergrund, dass wir in Deutschland seit ca. 4 Jahren diesbezüglich einen recht schwammig formulierten Straftatbestand haben (§ 238 StGB, "Nachstellung"), beschränke ich mich auf ca. 6 Kontaktversuche innerhalb von maximal 10 Tagen. Wenn ich sie dann weder telefonisch erreicht noch eine Antwort-SMS habe, lass es ich bleiben. In der Regel beeinhaltet dann meine letzte SMS, dass sie sich melden soll, wenn sie Zeit hat.

Frage an die Frauen: Ist das zu wenig Mühe? Ist es schon zu aufdringlich?

m, 35
 
Das ist eindeutig schon aufdringlich. Eine Frau, die Interesse hat, antwortet auch auf den ersten Versuch. Wiederholung ist nicht nötig, wenn es keine Antwort gibt. Sechs erfolglose Kontaktversuche grenzen für mich schon an "aufdringlich", wenn auch natürlich nicht an strafrechtlich relevante Belästigung.

Ich glaube, Du missverstehst auch die Ratgeber und solltest das Zeugs einfach ignorieren. Vorallem dieser amerikanische Kram ist absolut untauglich für Deutschland. Die ticken einfach anders, die Amis.

Idealerweise habt Du und die Frau ja Dinge gemein -- also gleiche Hobbys oder Interessen. Lade sie dann zu einer solchen Sache ein, sei es ein gemeinsamer Theaterbesuch, eine Wandertour oder ein Tanzabend. Wenn sie nicht will, dann will sie nicht. Da nützt dann auch keine Wiederholung was.

Frage niemals konkret, sondern immer erst allgemein: "Hättest Du mal Lust, zusammen tanzen zu gehen?" -- Dann muss sie antworten und klar machen, ob sie sich das vorstellen kann oder nicht. Wenn sie ja sagt, dann werde konkreter und frage nach Terminen: "Oh toll, nächste Woche vielleiht? Am Mittwoch und am Freitag gibt es immer Veranstaltung X, hättest Du da Zeit?"
 
(...) beschränke ich mich auf ca. 6 Kontaktversuche innerhalb von maximal 10 Tagen. Wenn ich sie dann weder telefonisch erreicht noch eine Antwort-SMS habe, lass es ich bleiben. In der Regel beeinhaltet dann meine letzte SMS, dass sie sich melden soll, wenn sie Zeit hat. (...)

Damit würdest Du bei mir in der Schublade "Nervensäge" landen. So ein kommunikatives Dauerfeuer wirkt auf mich sehr unsouverän, unreif und sogar übergriffig.

Eine Nachricht, dann noch einmal nachhaken - das finde ich passend.

Ebenfalls ok wäre es, wenn ein Mann mit größerem zeitlichen Abstand (mehrere Wochen) mit einem konkreten Anlass (z.B.: bin heute durch xyz gefahren, das ist doch Deine Heimatstadt, da musst ich an Dich denken...) noch ein weiteres Mal nachhakt. Möglicherweise hatte die Frau auf den früheren Kontaktversuch nur aus dem Grund nicht reagiert, dass sie viel um die Ohren hatte oder noch nicht über ihren Ex hinweg war o.ä. Dann könnte ein späterer erneuter Anlauf tatsächlich etwas bringen. In meinem Bekanntenkreis gibt es Paare, die sich so gefunden haben.

Nach diesen Versuchen sollte aber wirklich Schluss sein.
 
G

Gast

Gast
Idealerweise habt Du und die Frau ja Dinge gemein -- also gleiche Hobbys oder Interessen. Lade sie dann zu einer solchen Sache ein, sei es ein gemeinsamer Theaterbesuch, eine Wandertour oder ein Tanzabend. Wenn sie nicht will, dann will sie nicht. Da nützt dann auch keine Wiederholung was.

Anmerkung vom FS:
Es geht mir weniger um Telefonate, die zustande gekommen sind, es geht mehr um Fälle, bei denen sie schlicht und ergreifend nicht erreichbar ist und überhaupt nicht reagiert, weder positiv noch negativ.
 
G

Gast

Gast
Hi Frederika,

ich bin etwas überrascht über Deine Antwort. Ich stimme Dir zu: Unter erwachsenen Menschen sollte es wirklich so sein, dass eine klare Anfrage eine klare Antwort bekommt und ein wiederholtes Ansprechen unnötig ist..... aber meine Erfahrung, sowohl selbst gemachte als auch von Paaren in meinem Bekanntenkreis sprechen eine andere Sprache .... . Ich habe von Frauen schon häufig explizit gehört, dass sie erwarten, dass der Mann ihnen sehr deutlich "nachrennt", sein Interesse beweist. "6 Mal in 10 Tagen" kommt mir vielleicht ein bisschen zu konzentriert und zu exakt vor, aber mehrere Versuche, eventuell unterschiedlicher Art, sind meiner Meinung (natürlich auch je nach Situation) durchaus nötig. (Es sei denn natürlich, sie bittet Dich sie nicht mehr zu kontaktieren - wobei selbst in diesem Fall ist es mir einmal passiert, dass ich über eine gemeinsame Bekannte mitbekommen habe, dass Sie zutiefst beleidigt war, dass ich Ihr "Bitte lass mich in Ruhe" ernst genommen habe, wo doch klar sei, dass das nur so gesagt war .....)

m/31
 
Anmerkung vom FS:
Es geht mir weniger um Telefonate, die zustande gekommen sind, es geht mehr um Fälle, bei denen sie schlicht und ergreifend nicht erreichbar ist und überhaupt nicht reagiert, weder positiv noch negativ.
Na ja, das meinte ich ja: Du weißt, dass sie gerne tanzt. Du fragst per Mail, ob sie gerne mal tanzen gehen würde. sie antwortet gar nicht. Dann ist die Antwort klar: Nein. -- Um sicherzugehen, dass die Mail nicht nur durchgerutscht ist, kannst Du gewiss noch eine zweite nach einer Woche Wartezeit schicken, aber dann ist auch genug. Keine Antwort ist leider oft eben auch eine Antwort. Mehr als zwei Mails ohne Antwort solltest Du nicht investieren, das wirkt aufdringlich und bedürftig.
 
G

Gast

Gast
Obwohl ich mich für eine emanzipierte Frau halte, gebe ich zu, dass ich erwarte, dass sich ein Mann um mich bemüht. Das heißt, dass er mindestens 3x hintereinander versuchen muss, den Kontakt herzustellen, auch wenn ich nicht reagiere.

Wenn er allerdings beleidigt ist, wenn ich mich nach seinem 1. Versuch nicht melde, dann hat er wirklich zu wenig Durchhaltevermögen und das wars dann.

Leider habe ich diesen Fall erst kürzlich erlebt im RL. Ok, es gab ein paar Dinge an ihm, die mir nicht so gefielen, äußerlich war er genau das was ich suchte, außerdem intelligent, gebildet, und wohnt nicht weit weg, sogar in der selben Stadt.

Nur - wie gesagt, er hatte sich einfach zu wenig Mühe gegeben.
 
G

Gast

Gast
Also mehrfaches „Nachfragen“ in diesem Sinne würde ich als extrem aufdringlich erachten. Mann oder Frau kann doch sagen, was er/sie will. Und wenn nein, dann heißt das nein. Und keine Reaktion ist in diesem Zusammenhang eben auch eine eindeutige Aussage. Hier sind doch erwachsene Mernschen zugange, die sollten doch auch jeweils wissen, was sie wollen. Den worauf sie letztlich hinaus wollen, ist ja ohnehin klar.

Diese „ja, vielleicht, mal sehen ...“ Strategie als notwendiges „Werbe-Spiel“ zu betrachten, ist aus meiner Sicht absoluter Quatsch, da man in einer frühen Phase des Kennenlernens ja abklären möchte, ob es überhaupt passen könnte. Und zwar auf allen Ebenen (nicht nur auf der intellektuellen, sondern auch der körperlichen), dafür braucht man nun mal den direkten persönlichen Kontakt. Wenn eine Frau sich innerhalb einiger Tage kein zweites Mal mit mir treffen möchte, schön, dann muss man das abhaken. Ich käme nie auf die Idee, da noch etwas nachzuschieben. Und erwarte das auch umgekehrt so. Alles andere erschiene mir eine Spekulation auf Mitleid oder der Versuch, jemanden zu etwas zu überreden, das er nur halbherzig möchte. Ein bisschen Zuneigung und vielleicht langsam liebgewinnen, das ist nicht mein Ding. Entweder oder - wenn jemand an meiner Person Interesse hat, dann soll er das eindeutig zum Ausdruck bringen, ich tue das ja auch. Und kann man sehen, was passiert oder nicht. (m, ü50)
 
Obwohl ich mich für eine emanzipierte Frau halte..., usw. siehe oben.

Ich kann dieses Verhalten von dir nicht als emanzipiert einordnen, sondern einfach nur als unhöflich. Manchmal verstehe ich die Motive mancher Menschen wirklich nicht.

Es ist doch im täglichen Leben, auch ohne Partnersuche, nur höflich, auf ein Anprechen, Telefonat, Brief, oder was auch immer, zu reagieren. Das sind doch die Grundbegriffe einer guten Erziehung. Oder muss man zu dir auch 3 x guten Tag hintereinander sagen, bevor du bereit bist, zu antworten?

Zu reagieren, bedeutet ja nicht, dass man verpflichtet ist, so zu antworten, wie der/die andere Person sich das vorstellt/wünscht.

Aber Nichts ist nun einmal Nichts - und von Nichts kommt auch Nichts.
 
G

Gast

Gast
@ # 6

Welches Verhalten würdest Du denn der Männerwelt empfehlen? Man kann es sich als vernünftiger Mann schwerlich erlauben, einer Frau gegenüber derart penetrant aufzutreten und sie drei (!) Mal um ein Date zu bitten, wenn sie gar nicht reagiert.

Wie kann ein Mann wissen, ob die Frau umworben werden will, oder ob ein "Nein" halt einfach "Nein" bedeutet?

Aus Männerperspektive würde ich sagen, dass romantische Spielchen und Werbung schon wichtig sind. Ihr Platz ist aber erst NACHDEM klar ist, dass prinzipiell ein beiderseitiges Interesse besteht.

m
 
Obwohl ich mich für eine emanzipierte Frau halte, gebe ich zu, dass ich erwarte, dass sich ein Mann um mich bemüht. Das heißt, dass er mindestens 3x hintereinander versuchen muss, den Kontakt herzustellen, auch wenn ich nicht reagiert.
Wenn er allerdings beleidigt ist, wenn ich mich nach seinem 1. Versuch nicht melde, dann hat er wirklich zu wenig Durchhaltevermögen und das wars dann.
Mindestens 3x hintereinander? In welchem zeitlichen Abstand: jeden Tag oder alle 4 Monate? Wahnsinn, das darf nicht wahr sein! Warum soll ein Mann so dämlich sein und so viel Zeit und Nerven verlieren und sich, um eine Frau bemühen, die ihn gar nicht beachtet und nicht mal mit einer kurzen Nachricht reagiert? Ich bin eine Frau, aber ich verstehe Männer, die es dann sein lassen. Dein Verhalten finde ich - ehrlich gesagt - kindisch. Was bezweckst Du mit so einem Verhalten? Eine emanzipierte Frau nimmt die Selbstverantwortung für ihr Leben in ihre Hand und gibt nicht den Männern - die nur einen Versuch wagen - die Schuld für den eigenen Misserfolg.
Nur - wie gesagt, er hatte sich einfach zu wenig Mühe gegeben.
Wie hätte der Mann wissen können, wann er genug Mühe investiert? Kann er deine Gedanken lesen und wissen wie oft, wie lange und in welchem zeitlichen Abstand er sich ins Zeug legen soll?
Um sicherzugehen, dass die Mail nicht nur durchgerutscht ist, kannst Du gewiss noch eine zweite nach einer Woche Wartezeit schicken, aber dann ist auch genug. Keine Antwort ist leider oft eben auch eine Antwort. Mehr als zwei Mails ohne Antwort solltest Du nicht investieren, das wirkt aufdringlich und bedürftig.
Das sehe ich genauso! Mehr braucht es auf gar keinen Fall, denn sonst wirkst Du lieber FS bei selbstbewussten Frauen als bedürftig oder als eine Nervensäge.
 
V

Vicky

Gast
Ich sehe das wie Frederika. Schick eine sms oder mail oder ruf einmal an. Wenn Du sie telefonisch nicht erreichst, sprich auf die Mailbox. Dann heißt es warten. Eine normale, vernünftige Frau - das ist eine, die keine Spielchen treibt, nicht rumtaktiert - wird sich bei Interesse daraufhin melden.

Wenn sich nichts tut, dann melde Dich eben noch ein einziges Mal. Ist ja möglich, dass die sms oder mail abhanden gekommen ist / übersehen wurde o.ä. Durch das zweite Melden umgehst Du halt die Möglichkeit, dass sie sich nicht meldet, weil sie die Nachricht nicht bekommen hat.

Wenn es der falsche Mann ist, hilft auch jedes Bemühen, weiteres Dranbleiben nicht. Dann ist man als Frau unglaublich schnell tierisch genervt. Ist es jedoch der richtige Mann, dann lässt man den nicht aus irgendwelchen Gründen in der Luft hängen. Sondern dann meldet man sich so schnell es eben geht zurück und macht ein weiteres Treffen fest. Jemand schrieb hier, bei Befragung von Paaren kam heraus, dass die Frauen erwarten, dass der Mann mit großem Engagement am Ball bleibt. Das erschließt sich mir nicht, warum und weshalb das nötig sein sollte. Das sind Prinzessinnen-auf-der-Erbse-Spiele, für die sich ein selbsbbewußter, erwachsener Mann zu schade sein sollte. Interesse hin - Interesse her. Andere Mütter haben auch schöne Töchter.
 
G

Gast

Gast
Ich halte mich weder für emanzipiert noch für ein kleines, dummes Weibchen. Ich bin wie ich bin und meistens ziemlich geradlinig. Wenn mich ein Mann anfragt, gebe ich Antwort, vielleicht nicht sofort, aber zumindest in den nächsten 3 Tagen. Wenn ich dann nein sage, meine ich auch nein. Wenn ich nicht antworten würde, wäre das auch ein nein (mach ich aber aus Höflichkeit nicht, außer der Mann hat eine Anfrage geschickt, die das rechtfertigt).
Was soll das Theater um "zappeln lassen" und so? Hab ich das nötig? Nein, ich möchte als normaler Mensch auf Augenhöhe gesehen werden und daher benehme ich mich auch so.
Nervensägen, die ständig anrufen und nochmal schreiben obwohl ich klar gesagt habe, dass ich kein Interesse habe, die gibt es häufig. Ihre Argumentation ist dann genau das, was der FS wohl auch denkt. Frauen wollen das doch, sie wollen umworben werden und wenn eine Frau nein sagt, meint sie vielleicht. Stimmt nicht, auch Frauen können das sagen was sie meinen.
w 56
 
G

Gast

Gast
Mein (w35) letztes Date:
- Mail sofort nach Heimkehr um 2 Uhr nachts geschrieben, wie toll er den Abend und mich und meine Art fand
- mehrere SMS am nächsten und übernächsten Tag von ihm
- Anruf am nächsten Tag wegen lose vereinbarten Treffens zu einem Konzert, es gab dann aber keine zweite Karte mehr für mich (er hatte schon eine) und er wollte dann gar nicht erst hingehen, sondern seine komplette Planung absagen
- dafür SMS, um mich über das Ende des Konzerts zu informieren, und dass er doch so gerne mit mir dort gewesen wäre (u.a. um 1:45 Uhr nachts, was ich schon dreist fand - mein Handy lag aus berufl. Gründen auf dem Nachttisch!)

Ganz ehrlich: Zum einen ja schmeichelhaft, zum anderen fühlte ich mich davon erdrückt und der nicht gerade freundliche Gedanke kam auf, ob es das denn so nötig hätte...
Ich habe eher zögernd darauf reagiert. Mich hat das eher genervt.
 
Leider habe ich diesen Fall erst kürzlich erlebt im RL. Ok, es gab ein paar Dinge an ihm, die mir nicht so gefielen, äußerlich war er genau das was ich suchte, außerdem intelligent, gebildet, und wohnt nicht weit weg, sogar in der selben Stadt.

Nur - wie gesagt, er hatte sich einfach zu wenig Mühe gegeben.

Nein, er hat sich nicht zu wenig Mühe gegeben. Er ist eben, wie Du selbst schon bemerkt hast, intelligent, und zwar in einem so ausreichenden Maß, dass er Dich von vorneherein durchschaut hat.
 
G

Gast

Gast
Mein (w35) letztes Date:
- Mail sofort nach Heimkehr um 2 Uhr nachts geschrieben, wie toll er den Abend und mich und meine Art fand ....

Das hätte ich vielleicht auch so gemacht oder auch erst am nächsten Tag. Und dann gewartet, ob frau reagiert. Falls nicht, noch einmal (freundlich bis vorsichtig-neutral) nachgefragt. Und falls dann noch immer nichts zurückkommt, war's das. Ist ja schließlich auch eine eindeutige Ansage.Denn wenn frau etwas von mir will, dann wird sie reagieren - schon auf die erste SMS/Mail oder was auch immer.
 
@11 dieser (dein) Thread kann diese Frage gar nicht klären, weil nicht nur Männer sondern auch Frauen unterschiedlich sind und unterschiedliche (unausgesprochene) Erwartungen aneinander haben. Und jeder denkt aber redet nicht, jeder mutmasst, was im Anderen vorgeht und jeder bleibt alleine, weil niemand den Mut hat offen und direkt zu fragen.

Frau denkt: ich reagiere nicht, bis der Mann mich mindestens 3 Mal hintereinander anruft. Überheblich, arrogant und unhöflich in meinen Augen.
Mann denkt: Jetzt habe ich schon 2 Mal angerufen, aber sie hat überhaupt kein Interesse an mir. Sonst hätte sie schon abgenommen oder sich selber zurückgemeldet.
Und gibt auf. Verständlich und logisch, findest du nicht auch?
 
Lieber FS
lässt sich einfach nicht klären, was für die eine schon stalking ist ist für die andere "zu wenig bemüht".

Da gibts eigentlich nur eine einzige richtige Reaktion drauf: Die Mäner sprechen sich ab und machen dann genaue einen Versuch,reagiert Sie nicht oder ausweichend wars das dann. Wenn das alle machen würden wärs ziemlich schnell klar und die Prinzesschen a la #6 würdens endlich merken wie dämlich dieses Verhalten ist

@6
Obwohl ich mich für eine emanzipierte Frau halte, gebe ich zu, dass ich erwarte, dass sich ein Mann um mich bemüht. Das heißt, dass er mindestens 3x hintereinander versuchen muss, den Kontakt herzustellen, auch wenn ich nicht reagiere

Du magst Dich emanzipert halten, ein solches Verhalten spricht aber nicht dafür. Ein souveräner Mann (oder willst Du einen Devoten schmalzbrocken?) wird sich wenn Du nicht reagierst verabschieden. Ich bin mir nicht so sicher obs für diesen Kerl der es dummerweise nicht oft genug versucht hat ein Verlust ist nun eine andere Frau glücklich zu machen.
 
Top