• #33
Rezept? Naja, er hat bisschen am Profiltext rumgebastelt und filter für Foto verwendet. Er hat bei mir experimentiert, das Ergebniss ist jedoch gleich geblieben.

Ah das finde ich gerade sehr intressant. Könntest du darauf mehr eingehen? Inwiefern schreibe ich knapp oder schlecht? Habe eher gedacht ich schreibe hier fast schon Romane... Ich kann auch gern mal einen chatverlauf posten, würde es einfach anonymisieren.

Herjee, das ist mal eine Verwechslung xD. Nein, ich bin nicht im Gefängnis. Silly hat es richtig erklärt. In der Schweiz heisst in Ausgang gehen, einfach am Abend ausgehen in eine Bar und in die Nacht hinein eine gute Zeit verbringen. Wusste nicht, dass dies in Deutschland eine andere Bedeutung hat. Danke Silly
 
  • #34
Ah das finde ich gerade sehr intressant. Könntest du darauf mehr eingehen? Inwiefern schreibe ich knapp oder schlecht? Habe eher gedacht ich schreibe hier fast schon Romane...
Ich meinte nur, dass du hier selten was postest. Rein quantitativ.
Ich kann auch gern mal einen chatverlauf posten, würde es einfach anonymisieren.
Ja, das fände ich interessant! Fällt mir sicher was Oberschlaues dazu ein…
 
  • #36
Ich habe mal eine Nachricht, wie ich eine Frau angesprochen habe. Sie ist vom Beruf Fahrlererin, dabei bin ich eingegangen. Hab nur den Namen gestrichen und auf hochdeutsch übersetzt:

Hallo XXX, wie gehts auch? Fahrlehrerin ist sicher spannend, was man da für Leute kennelernt. Geduld muss man sicher mitbringen, schon mal gut wenn du das hast :). Machst du das selbständig oder bist du quasi die, die die Prüfung abnimmt?
 
  • #37
Hallo XXX, wie gehts auch? Fahrlehrerin ist sicher spannend, was man da für Leute kennelernt. Geduld muss man sicher mitbringen, schon mal gut wenn du das hast :). Machst du das selbständig oder bist du quasi die, die die Prüfung abnimmt?
Soweit nichts auszusetzen :) - in Deutschland nehmen allerdings Fahrlehrerinnen nie die Prüfung ab, wenn mich nicht alles täuscht.

Und, was hat die Dame geantwortet?
(Dass du jemanden geduldigen brauchst, hatte ich auch schon geschrieben, wurde aber nicht freigeschaltet, warum auch immer).
 
  • #38
1. Bei anderen Anbieter, die das klassische Matchverfahren haben (ja nein sagen zum Profil) habe ich wenn ich Glück habe 2 Matches pro Monat...
Ich bin in der Altersgruppe 50+ und leider auch ein wenig zu anspruchsvoll (was ja nicht falsch sein muss, es muss sich ja gut anfühlen und in meinem Alter sucht man eben eher etwas fürs Leben und kann/will sich keine Experimente mehr leisten).

Tinder? Im Monat ein Match, manchmal zwei. In der Regel wird nichts daraus. Die Frau meldet sich nicht oder es wird keine feste Beziehung gesucht (teilweise sogar nur Freundschaft, irgendwie glaube ich, dass manche Frauen nur eine F+ ausloten, falls es passen sollte, ohne Verbindlichkeiten) oder die Frau löscht dieses Match wieder. Tinder ist SCHROTT, es sei denn, Du bist SEHR attraktiv, dann wirst Du auch oft angeschrieben.
Die anderen großen Online Dating Portale sind im Prinzip gleich:
Wenn Du Profile ohne Foto kontaktierst, hast Du vielleicht größere Chancen einen Kontakt zu knüpfen aber dann würde ich selbst auch kein Foto benutzen.
MIT Foto wird es schwieriger: Es ist nun mal so, dass man sich immer die Person auswählt, die einem attraktiv vorkommt.
Das Problem ist nur: Die Fotos sind oft Schrott und haben nun mal den Nachteil, generell, dass man nicht wirklich sagen kann, ob man diese Person wirklich attraktiv findet. Man sieht nicht die Mimik, den Blick, man hört nicht die Tonalität der Stimme, man sieht keine Gesten, wie sich die Person verhält, bewegt oder lächelt. Fotos sind einfach oft nichtssagend und liefern, gerade bei nur halbwegs attraktiven Menschen, einen GROBEN Überblick. Es kann sein, dass man ein Foto nicht attraktiv findet aber wenn man den Menschen treffen würde, dann wäre dies anders. Deshalb ist Online Daten für MICH nicht wirklich angenehm. Man verpasst/vergibt viele Chancen, weil man eben nur bestimmte Fotos pickt und Profile ohne Foto kontaktiere ich schon lange nicht mehr, auch wenn ich Letztens eine sehr gute Erfahrung gemacht habe (die Frau hatte mich kontaktiert, sie wohnte in der Nähe von mir und auf WhatsApp schickte sie mir ein paar Fotos und sie ist bezaubernd und sehr attraktiv, eher leider aus Erfahrung die Ausnahme).
Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn Du nicht gerade wie George Clooney oder Brad Pitt aussiehst😉, kann es leider dauern, bis (für DICH) interessante Kontakte zustande kommen. Frauen essen eben auch mit dem Auge, ist nun mal so. Jedenfalls in meiner Altersgruppe. In den unteren Altersgruppen, also DEINER, scheint es ein wenig mehr Bewegung zu geben, auch ist Paralleldaten (1. Date und 2. Date vor allem) in den unteren Altersgruppen vermutlich auch eher die Regel als die Ausnahme.
Also: Nicht aufgeben, sei optimistisch.
 
  • #39
Wenn Du nicht gerade wie George Clooney oder Brad Pitt aussiehst😉,
Interessant, dass scheinbar alle glauben, dass diese beiden Männer der Traum einer jeden Frau sind. Also meiner sind die nicht, wie ich nicht müde werde, zu betonen ;) Da wäre so jemand vom Typ Charles Bronson oder Burt Lancaster oder James Stewart oder Huub Stevens oder auch Rudi Assauer oder Matthias Sammer eher was. Einfach weil es Charakter-Typen sind, die für etwas stehen, die immer wieder bewiesen haben, dass sie keine Fähnchen im Wind sind, die beliebt sein wollen. Der einzige schöne Mann aller Zeiten, den ich toll fand, was Gregory Peck. Aber er war nicht einfach nur schön, sondern hatte Charakter und Ausstrahlung, die nichts mit "schnöselig"zu tun hatte. Und DAS ist z.B. für mich entscheidend.
 
  • #40
Interessant, dass scheinbar alle glauben, dass diese beiden Männer der Traum einer jeden Frau sind. Also meiner sind die nicht, wie ich nicht müde werde, zu betonen ;) Da wäre so jemand vom Typ Charles Bronson oder Burt Lancaster oder James Stewart oder Huub Stevens oder auch Rudi Assauer oder Matthias Sammer eher was. Einfach weil es Charakter-Typen sind, die für etwas stehen, die immer wieder bewiesen haben, dass sie keine Fähnchen im Wind sind, die beliebt sein wollen. Der einzige schöne Mann aller Zeiten, den ich toll fand, was Gregory Peck. Aber er war nicht einfach nur schön, sondern hatte Charakter und Ausstrahlung, die nichts mit "schnöselig"zu tun hatte. Und DAS ist z.B. für mich entscheidend.
George Clooney und Brad Pitt stehen als Platzhalter. Es geht nur darum zu verstehen, dass viele Frauen (wie eben auch Männer) Profilen mit Fotos von attraktiven Menschen eher eine Chance geben, auch wenn sie selbst vielleicht gar nicht so attraktiv sind.

P.S.: Für mich wäre Cary Grant das Vorbild. ;)
 
  • #42
. Geduld muss man sicher mitbringen, schon mal gut wenn du das hast
Mit dem Satz wärst Du bei mir raus, denn zumindest bei mir kommt es so von oben herab an, schön, dass Du geduldig bist, eine Runde Lob, tätschel. Ich würde denken, Du kennst mich nicht, woher willst Du wissen, was ich habe und bin? Du schließt von meinem Beruf auf meine Persönlichkeit?
Sollte die Dame aus D kommen, ist dann das Folgende absolut daneben, in D prüft jemand vom TÜV, so wäre für mich, ganz subjektiv, der Text inhaltsloses Geblubber, sorry, erst recht wenn dann nicht mal das Berufsbild bekannt ist. Worte sind beim OD für die meisten Frauen wichtig.
 
  • #43
Mit dem Satz wärst Du bei mir raus, denn zumindest bei mir kommt es so von oben herab an, schön, dass Du geduldig bist, eine Runde Lob, tätschel. Ich würde denken, Du kennst mich nicht, woher willst Du wissen, was ich habe und bin? Du schließt von meinem Beruf auf meine Persönlichkeit?
Sollte die Dame aus D kommen, ist dann das Folgende absolut daneben, in D prüft jemand vom TÜV, so wäre für mich, ganz subjektiv, der Text inhaltsloses Geblubber, sorry, erst recht wenn dann nicht mal das Berufsbild bekannt ist. Worte sind beim OD für die meisten Frauen wichtig.
Aha oke, gar nicht so betrachtet. Aber irgenwas muss ich ja schreiben, den was ich auch gelernt habe ist, nicht nur Fragen zu stellen
 
  • #44
Ich würde auch mal gerne teilen, was mir meine Therapeutin (komme aus einer toxischen Ehe, Selbstwertgefühl war gegen Null) gesagt hat, was das Thema Dating betrifft.
Mir ist klar, dass viele Menschen Threapie skeptisch gegenüber stehen und das oft auch milde belächeln aber ich kann euch versichern, das dem nicht so ist und ich bin ein mental sehr starker Mensch und trotzdem...

1. Das Date/der Kontakt muss sich gut anfühlen. Immer auf das Bauchgefühl, nicht auf den Kopf hören. Wenn sich etwas schlecht anfühlt, sofort beenden. Nicht warten, nicht Geduld haben, immer das tun, was sich (laut Bauchgefühl, nicht Kopf!) gut und richtig anfühlt. Das funktioniert für die meisten Menschen, die mental gesund und ausgeglichen sind. Wenn sich also ein Kontakt nach einer Woche nicht meldet und es fühlt sich schlecht an...TSCHÜSS. Kontakt beenden.

2. Wir Menschen neigen dazu immer zu glauben, dass die anderen Menschen genauso "ticken", wie wir. Mitnichten. Jeder Mensch "tickt" anders, deshalb muss man das Schubladendenken auch aufgeben. Es kann dadurch passieren, dass man das Verhalten von anderen falsch interpretiert. Auch hier wieder die Regel: Wenn es sich nicht gut anfühlt, TSCHÜSS. Kontakt beenden.

3. Wir Menschen gehen immer davon aus, dass andere Menschen genauso anständig, gutmütig, ehrlich, gewissenhaft und respektvoll wie die eigene Person sind. Wieder falsch! Grob geschätzt sind 50% der Menschen "da draußen" Ärsche. Manche sind einfach so aufgewachsen/erzogen worden, andere haben mentale Defizite bis hin zu richtigen Erkrankungen. Jeder Mensch ist anders, so ist das nun mal. Auch hier wieder die goldene Regel: Wenn es sich schlecht anfühlt, TSCHÜSS. Kontakt beenden.

Fazit: Man muss Geduld haben, sollte aber so bleiben, wie man ist und keine Rolle spielen. Man muss authentisch bleiben. Ich spreche hier vom Charakter, nicht von anderen Dingen. Man kann sich visuell und/oder mental immer verbessern aber der Charakter ist, ab einem bestimmten Alter, so wie er eben ist.
Kompromisse sind in einer Partnerschaft immer notwendig aber man sollte sich immer so verhalten, wie man wirklich ist. Das mag zwar den einen oder anderen potentiellen Partner verjagen aber dafür bleiben diejenigen hängen, die auf einer Wellenlänge sind und sich "gut" anfühlen.
 
  • #45
Ich würde auch mal gerne teilen, was mir meine Therapeutin (komme aus einer toxischen Ehe, Selbstwertgefühl war gegen Null) gesagt hat, was das Thema Dating betrifft.
Mir ist klar, dass viele Menschen Threapie skeptisch gegenüber stehen und das oft auch milde belächeln aber ich kann euch versichern, das dem nicht so ist und ich bin ein mental sehr starker Mensch und trotzdem...

1. Das Date/der Kontakt muss sich gut anfühlen. Immer auf das Bauchgefühl, nicht auf den Kopf hören. Wenn sich etwas schlecht anfühlt, sofort beenden. Nicht warten, nicht Geduld haben, immer das tun, was sich (laut Bauchgefühl, nicht Kopf!) gut und richtig anfühlt. Das funktioniert für die meisten Menschen, die mental gesund und ausgeglichen sind. Wenn sich also ein Kontakt nach einer Woche nicht meldet und es fühlt sich schlecht an...TSCHÜSS. Kontakt beenden.

2. Wir Menschen neigen dazu immer zu glauben, dass die anderen Menschen genauso "ticken", wie wir. Mitnichten. Jeder Mensch "tickt" anders, deshalb muss man das Schubladendenken auch aufgeben. Es kann dadurch passieren, dass man das Verhalten von anderen falsch interpretiert. Auch hier wieder die Regel: Wenn es sich nicht gut anfühlt, TSCHÜSS. Kontakt beenden.

3. Wir Menschen gehen immer davon aus, dass andere Menschen genauso anständig, gutmütig, ehrlich, gewissenhaft und respektvoll wie die eigene Person sind. Wieder falsch! Grob geschätzt sind 50% der Menschen "da draußen" Ärsche. Manche sind einfach so aufgewachsen/erzogen worden, andere haben mentale Defizite bis hin zu richtigen Erkrankungen. Jeder Mensch ist anders, so ist das nun mal. Auch hier wieder die goldene Regel: Wenn es sich schlecht anfühlt, TSCHÜSS. Kontakt beenden.

Fazit: Man muss Geduld haben, sollte aber so bleiben, wie man ist und keine Rolle spielen. Man muss authentisch bleiben. Ich spreche hier vom Charakter, nicht von anderen Dingen. Man kann sich visuell und/oder mental immer verbessern aber der Charakter ist, ab einem bestimmten Alter, so wie er eben ist.
Kompromisse sind in einer Partnerschaft immer notwendig aber man sollte sich immer so verhalten, wie man wirklich ist. Das mag zwar den einen oder anderen potentiellen Partner verjagen aber dafür bleiben diejenigen hängen, die auf einer Wellenlänge sind und sich "gut" anfühlen.
Auch hier fehlt der Like Button - Super Beitrag 👍🏻
 
  • #46
ich arbeite an neuen Produkten, die … sollen” oder “ich bin bei einem Unternehmen der … Branche für … verantwortlich“. „Chemiker“ als solches klingt tatsächlich eher nerdig (und „Chemie“ eher negativ)
Da sag ich spontan aber....neee genau umgekehrt.
Direkt solche Texte, finde ich eher so wichtig machend.
Es geht ja um Interesse einen anderen Menschen kennenzulernen und da den Schwerpunkt drauf...
Kurze info: Job vorhanden und in welchem Bereich, reicht eigentlich
Wer mehr wissen möchte, der fragt nach...
Für mich persönlich wäre die Info: ich sprenge ab und zu Labore in die Luft oä genau richtig...
Erstes Lächeln über vorhandenen Humor

Ist eben nicht so einfach...aber man sollte sich schon treu sein.
 
  • #47
Wir Menschen neigen dazu immer zu glauben, dass die anderen Menschen genauso "ticken", wie wir. Mitnichten.

Falsch, in den allermeisten Dingen ticken wir Menschen alle ähnlich.
Das geht auch gar nicht anders, sonst könnte ich mit keinem Menschen den ich nicht kenne, zusammenarbeiten.
Das funktioniert aber tatsächlich ganz gut. Auch interkulturell.

Und ja, ich habe auch lernen müssen, dass gerade Frauen und Männer in Fragen, welche die aufgrund iher jeweiliegen unterscheidlichlichen biolgischen Grundvorgaben zum Thema Partnerschaft und Beziehungen tatsächlich deutlich unterschiedlich ticken und oft nicht Ähnliches meinen, wenn sie Ähnliches sagen.

Wir Menschen gehen immer davon aus, dass andere Menschen genauso anständig, gutmütig, ehrlich, gewissenhaft und respektvoll wie die eigene Person sind. Wieder falsch!

Wieder falsch!
Ich bin selber gar nicht besonders anständig, gutmütig oder ehrlich. Deswegen setzte ich das auch bei Anderen nicht voraus.
 
  • #48
Falsch, in den allermeisten Dingen ticken wir Menschen alle ähnlich.
Menschen ticken unterschiedlich, so unterschiedlich wie ihre Gefühle sind!
Das geht auch gar nicht anders, sonst könnte ich mit keinem Menschen den ich nicht kenne, zusammenarbeiten.
Das funktioniert aber tatsächlich ganz gut. Auch interkulturell.
Dein Problem, du kannst nicht erkennen, was für eine gute Beziehung notwendig ist!
Ich bin selber gar nicht besonders anständig, gutmütig oder ehrlich. Deswegen setzte ich das auch bei Anderen nicht voraus.
Unglaublich, so geworden zu sein! Das solltest du gleich zu Beginn beim ersten Kontakt genauso mitteilen, damit es beim Gegenüber keine unnötigen Enttäuschungen und Verletzungen gibt!
 
  • #49
Wieder falsch!
Ich bin selber gar nicht besonders anständig, gutmütig oder ehrlich. Deswegen setzte ich das auch bei Anderen nicht voraus.
Viele Leute behaupten genau sowas über sich. Das nennt man "kokettieren", bzw. falsche Bescheidenheit.

Vermutlich bist du, wenn man dich kennenlernen würde, ein grundgütiger Mensch, bodenständig und ehrlich, gefielst dir aber in einer weniger "langweiligen" Rolle mehr, und deswegen machst du dich "böser", als du bist.

Natürlich kann ich mich auch irren, ich kenne dich ja nicht, wir wissen hier ja nicht, ob deine Selbstwahrnehmung mit der Fremdwahrnehmung übereinstimmt. ;)
 
  • #50
Falsch, in den allermeisten Dingen ticken wir Menschen alle ähnlich.

Menschen ticken unterschiedlich, so unterschiedlich wie ihre Gefühle sind!
Das widerspricht sich ja nicht.
Achtung! Schau genau! Er spricht von den ALLERMEISTEN Dingen.

Das geht auch gar nicht anders, sonst könnte ich mit keinem Menschen den ich nicht kenne, zusammenarbeiten.
Das funktioniert aber tatsächlich ganz gut. Auch interkulturell.

Dein Problem, du kannst nicht erkennen, was für eine gute Beziehung notwendig ist!
Achtung! Wieder gilt: Schau genau! Er hat eben KEIN Problem, weil Menschen eben in vielen Dingen ähnlich ticken.
 
  • #52
Falsch, in den allermeisten Dingen ticken wir Menschen alle ähnlich.
Das geht auch gar nicht anders, sonst könnte ich mit keinem Menschen den ich nicht kenne, zusammenarbeiten.
Das funktioniert aber tatsächlich ganz gut. Auch interkulturell.

Und ja, ich habe auch lernen müssen, dass gerade Frauen und Männer in Fragen, welche die aufgrund iher jeweiliegen unterscheidlichlichen biolgischen Grundvorgaben zum Thema Partnerschaft und Beziehungen tatsächlich deutlich unterschiedlich ticken und oft nicht Ähnliches meinen, wenn sie Ähnliches sagen.



Wieder falsch!
Ich bin selber gar nicht besonders anständig, gutmütig oder ehrlich. Deswegen setzte ich das auch bei Anderen nicht voraus.
Nö. Eben nicht.

Wenn Du das wirklich glaubst, dann wird Dein Leben nicht immer nach Plan verlaufen...

Es gibt Verhaltensmuster, die sich ähneln aber davon gibt es so viele Verschiedene...
 
  • #53
Wenn Du das wirklich glaubst, dann wird Dein Leben nicht immer nach Plan verlaufen...
Ach , wenn nach Trinidad fliege oder so zeigt sich:
Auch die essen mogens Frühstück und machen später ihren Job. über Tag. Genauso wie ich. Obwohl wir uns nicht kennen, kann auch auch mit disden oder einem aus China zu Abend essen.

Nach der Geschlechtsreife wird eine Frau (oder eine Mann) gesucht für gnaz egal ob das nun die Gesellschaft durch Regeln genau bestimmt oder wie bei uns etwas freier (war früher ja auch nicht so).

Doch,
wir Menschen ticken im Grundsatz alle ähnlich, weil wir eben Menschen sind und aus der Natur stammen, wie allen Lebewesen auf der Erde sonst auch. Ganz einfach.
 
  • #54
Ach , wenn nach Trinidad fliege oder so zeigt sich:
Auch die essen mogens Frühstück und machen später ihren Job. über Tag. Genauso wie ich. Obwohl wir uns nicht kennen, kann auch auch mit disden oder einem aus China zu Abend essen.

Nach der Geschlechtsreife wird eine Frau (oder eine Mann) gesucht für gnaz egal ob das nun die Gesellschaft durch Regeln genau bestimmt oder wie bei uns etwas freier (war früher ja auch nicht so).

Doch,
wir Menschen ticken im Grundsatz alle ähnlich, weil wir eben Menschen sind und aus der Natur stammen, wie allen Lebewesen auf der Erde sonst auch. Ganz einfach.
Nö. Nichts was mit Menschen zu tun hat, ist einfach.

Wenn das so "einfach" wäre, gäbe es keine Therapeuten, keine psychischen Erkrankungen und das Leben wäre nur ein Regenbogen, auf dem lauter süße rosa Einhörner herumturnen. ;-)

Wenn ich in den letzten zwei Jahren seit der Trennung von meiner Ex-Frau etwas gelernt habe, dann ist es die Tatsache, dass Menschen EXTREM verschieden sind und wir eben aus diesem Schubladendenken komplett ausbrechen müssen, um eine andere Sichtweise aufs Leben UND auf Menschen und ihre Verhaltensweisen zu bekommen.

Wir machen leider immer wieder den Fehler zu glauben, dass andere Menschen so ticken wie wir oder wie Menschen, deren Verhaltensmuster wir schon kennen. Mitnichten.
Ich habe schon unglaubliche Überraschungen erlebt, positiver und negativer Art.

Wer behauptet, die menschliche Natur zu kennen, der täuscht sich. Wir sind alle Lebewesen auf diesem Planeten aber dann hört es schon auf. Seit der Geburt werden wir von so vielen Faktoren beeinflusst, es fängt mit dem Elternhaus an, dass JEDER Mensch anders ist. Erst wenn man DAS versteht, kann man mit Menschen auch wirklich umgehen und fällt auf sie auch nicht mehr herein bzw. man lässt sich einfach nichts mehr gefallen.

Ich habe eine tolle Frau kennengelernt, superattraktiv, unglaublich offen, wahnsinnig kommunikativ und angenehm, konnte mit jedem in einer Minute Freundschaft schließen. Richtig beeindruckende Frau, hochintelligent und trotzdem ist sie immer wieder mit Männern auf die Schnauze gefallen, weil sie immer wieder glaubt, Männer richtig einschätzen zu können.

Egal...
 
Top