G

Gast

  • #1

Wenig Rüberbringen von Liebesgefühlen...

Bin unglücklich. Mein Freund ist freundlich, lieb und nett und er schläft gerne mit mir und wir verstehen uns ganz gut, aber mir fehlt total, dass er nach einem gemeinsam verbrachten Tag/Abend mal was nettes schreibt oder einfach mal ein bisschen verliebt tut - macht er nicht, er sagt zwar, dass es schön mit mir ist, aber mir fehlt, dass er mal sagt, dass er mich lieb hat (an mich lieben, darf ich gar nicht denken), er scheint auch keine Sehnsucht zu haben, obwohl wir uns nicht dauernd treffen, mir fehlt einfach das Flirten, das verliebte Rumgetue. Weiß nicht, wie lange ich das aushalte, irgendwie hab ich ein komisches Gefühl.... Wir sind seit 2 1/2 Monaten zusammen. Oder spinn ich vielleicht? Womöglich...ja oder doch nicht? Anja41
 
G

Gast

  • #2
Also stellst Du ja klar Deine Ansprüche unter seine....und bemerkst, daß Dir eine Menge fehlt...und wenn Du an "mich lieben" schon gar nicht denkst, steckt scheinbar auch Angst mit drin. Alles sehr schlechte Voraussetzungen für eine Beziehung, in der Du Dich "aufgehoben" fühlen möchtest...
Deinem Gefühl darfst Du ruhig nachgehen, es gibt Dir die Antwort auf Deine Frage!!!
 
  • #3
Manche Menschen verlieben sich wirklich weniger intensiv und haben nicht so viele Schmetterlinge im Bauch. Gleichwohl können ihre Zuneigung und Ernsthaftigkeit mindestens so hoch sein wie die von den ach-so-verliebten. Verliebtheit hält ohnehin nicht ewig -- bleibt also die Frage, ob Du persönlich damit leben möchtest, dass er vielleicht weniger stark verliebt ist, aber sich trotzdem für Dich entschieden hat. Wäre das schlimm?

Es gibt eben rationalere und emotionalere Typen -- er scheint ein eher rationaler Typ zu sein, oder? Was machst er beruflich? Ist er auch ansonsten eher nüchtern, pragmatisch und vernünftig?
 
P

Popcorn

  • #4
Liebe Anja!

Du bist nicht mehr so jung um es nicht zu wissen, dass Menschen sich in diesem Alter nicht viel ändern werden.
Aber bist auch alt genug, um eine echte Beziehung, echte Werte schätzen zu können.
2,5 Monate sind noch nicht viel Zeit um eine Beziehung vertiefen zu können und dazu braucht man KOMMUNIKATION!

Rede mit ihm JETZT über deine Wünsche, später kannst Du etwas nicht einfordern, was früher nicht erwünscht hast. Vielleicht weiß er gar nicht darüber Bescheid und Du grübelst in Dich dein Kummer hinein.

Wenn es ansonst so schön ist, schätze ihn und lerne ihn auch so anzunehmen, wie er ist.
Kannst Du damit gar nicht leben, musst Du die Konsequenzen ziehen und es ihm sagen.

Ich wünsche Euch alles Liebe:

Popcorn
 
G

Gast

  • #5
Es klingt so zwischen den Zeilen durch daß Du für ihn nur jemand bist, mit dem er Sex haben kann .... wann - wenn es beiden paßt.
 
G

Gast

  • #6
liebe anja, ich zerpflücke mal eben deine frage, denn ich glaube, du hast dir selber schon die antwort gegeben:

Bin unglücklich
- dann sag ihm dass - wovor hast du angst...?

Mein Freund ist freundlich, lieb und nett und er schläft gerne mit mir und wir verstehen uns ganz gut
- das kennen wir doch alle... aber das reicht nicht.

aber mir fehlt total, dass er nach einem gemeinsam verbrachten Tag/Abend mal was nettes schreibt
- das ist wirklich schade, aber dann ist ihm halt nicht danach... warum...?

oder einfach mal ein bisschen verliebt tut
- würde es dir reichen, wenn er nur verliebt tut...? merkst du was?

- macht er nicht, er sagt zwar, dass es schön mit mir ist, aber mir fehlt, dass er mal sagt, dass er mich lieb hat (an mich lieben, darf ich gar nicht denken),
- kann es sein, dass er allerbestenfalls nur dazu in der lage ist, dir zu sagen: "ich mag dich supersupergern"? das hört sich in der gesamtkonstellation gar nicht gut an, gar nicht...

er scheint auch keine Sehnsucht zu haben,
- frag ihn, ob er sehnsucht hat, wenn ihr euch nicht seht... "aber natürlich" wird er sagen... höre auf dein bauchgefühl!

obwohl wir uns nicht dauernd treffen,
- tja. ich trau's mich gar nicht sagen, aber: sicher, dass du die einzige bist...?

mir fehlt einfach das Flirten, das verliebte Rumgetue.
- nochmal: alles zusammengenommen hört sich das nicht gut an. und ich glaube nicht, dass es daran liegt, dass er rational ist und du nicht. dass er weniger nähe braucht als du. wäre er wirklich rasend in dich verliebt, würde er sich anders verhalten (s. o.)

Weiß nicht, wie lange ich das aushalte, irgendwie hab ich ein komisches Gefühl....
- sprich es an. ich vermute, seine reaktion wird selbsterklärend sein... du wirst damit rechnen müssen, dass er sich nach einer ansprache deinerseits noch mehr von dir zurückzieht. (und insgeheim weisst/ahnst du das auch... oder?) dessen musst du dir bewusst sein. an deiner stelle würde ich allerdings ein ende mit schrecken bevorzugen...
du bist unglücklich. solltest du in einer beziehung nicht glücklich sein? oder habe ich da was falsch verstanden? willst du ihn nur, damit du überhaupt jemanden hast? prüfe deine intention. und habe kraft, dich wieder auf den weg zu machen und einen partner zu finden, der wirklich zu dir passt... und mit dem du wirklich glücklich bist.

Wir sind seit 2 1/2 Monaten zusammen.
- typisch kritische zeit... 6 wochen bis 3 monate... halte an nichts fest, wovon du jetzt schon nicht hundertprozentig überzeugt bist. lass mich raten: er bezeichnet das noch als völlig unverbindliche "kennenlernphase"...?

Oder spinn ich vielleicht?
- nein. diese zweifel kennen wir alle. und zu neunzig prozent endeten diese beziehungen dann auch recht schnell - weil es nicht passte...

sieh zu, dass du glücklich wirst. du hast ein recht darauf. lasse dich nicht weiter auf eine beziehung (?) ein, die dir nicht das gibt, was du dir wünschst. tut mir leid. hab kraft.

w, 42
 
G

Gast

  • #7
wie das #5 schon angedeutet hat:

a.) das ist "noch" nicht dein Freund
b.) irgendwas wird ihn wohl "noch" stören.
c.) Sag ihm was dich stört
 
G

Gast

  • #8
Es gibt Männer, die können Ihre Zuneigung und Liebe - ehrlich und echt - nicht ausdrücken bzw. nach 2,5 Monaten schon garnicht zeigen! Entweder weil sie in der Vergangenheit sehr verletzt wurden und deshalb zurückhaltend sind oder einfach, weil sie es nie gelernt haben. Einem solchen Mann wirst du auch nach Jahren kein "Ich liebe Dich" abringen können, denn er wird es dir nie sagen. Doch wenn er dich wirklich liebt - und nochmals, bitte nicht nach 2,5 Monaten, das ist noch viel zu kurz - dann wird er es dir zwischen den Zeilen oder mit Taten und kleinen Gesten zeigen. Du must lernen, nicht nur das gesprochene Wort zu berücksichtigen.

Als ich die Frage las und deinen Text, dachte ich, du wärst maximal 25 - als ich dann sah, du bist 41 war ich ziemlich überrascht. Da muss man doch so langsam wissen, wie Männer ticken bzw. dass es auch Männer gibt, die so reagieren und sich trotzdem dabei wohl fühlen. Oder?

Und noch ein Tipp - selbst wenn du ihn jetzt massiv zur Rede stellst, kann es sein, dass er sich zurück zieht. Also wenn schon reden, bitte keine Vorhaltungen und Erwartungshaltungen kommunizieren, sondern aus der ICH-Perspektive die eigenen Gefühle preis geben. Mit Anschuldigungen usw. kommst du bei einem solchen Mann nicht weiter. -aus Erfahrung, w/40 - glücklich seit über 3 Jahren mit einem solchen Mann...
 
G

Gast

  • #9
Ich kann mich da Nr. 7 nur anschliessen. Nach nur 2,5 Monaten schon Panik zu schieben, weil de Mann noch nicht die 3 Worte gesagt hat, ist sehr merkwürdig.

Gut Ding will Weile haben - und Liebe, die so schnell aufflammt, ist oft auch schon schnell verbrannt. Das müsste Frau doch mit Anfang 40 schon wissen?

w/32
 
G

Gast

  • #10
Auch wenn er ein rationalerer Typ ist, oder sogar gerade dann auch sollte er mindestens mal etwas schreiben. Wenn er wirklich verliebt ist und dieses tolle Glück überhaupt begreift und zu schätzen weis, dann kämen auch mal rote Rosen oder ein handgeschriebener Brief.
Wenn sich so von Ihm aus (Also ohne Einwirkung von aussen) nichts tut..könnte er gefühlskalt sein. Oder das mit Dir schlimstenfalls nur als längere Affäre betrachten.
Falls er aber einfach nur "rational" handelt stellt sich die Frage ob Du damit zufrieden bist und zurechtkommst.--

Mein Rat : Höre auf Dein komisches Gefühl, "Bauchgefühl"

Es gibt auch Paare die sich nach ewig langer Zeit immer mal wieder mit einer Aufmerksamkeit Ihre gegenseitige Liebe bekunden.
Das hört sich kitschig an, aber denen lese ich das Glück von der Nasenspitze ab.
Ich glaube es.- M 53J
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS,
ich kann dich sehr gut verstehen! Das, was du dir wünschst, ist das Gefühl zu haben, dass man begehrt ist, dass der Andere an dich denkt, dass er dich vermißt usw.
Natürlich gibt es unterschiedliche Männer: der eine ist gefühlsbetont und der andere rational, doch gerade in der ersten Phase ist es wichtig, dem Anderen zu zeigen / zu sagen, dass man ihn gern oder gar lieb hat!

#8 Ich bin mit meinem Partner seit fast 5 Monaten zusammen und auch, wenn er mir seine Liebe schon nach 2 Monaten gestand, wird sie von Tag zu Tag intensiver und schöner! Natürlich gibt es keine Garantie, dass es ewig dauern wird, aber die Garantie gibt es auch nach 10 Jahren nicht, oder?

Ich würde dir, liebe FS, raten, ihm es zu sagen, was du vermißt oder was dich beschäftigt. Natürlich nicht in Form von Kritik oder Vorwürfen, sondern nett und freundlich (ich würde es vielleicht mit einem kleinem, süßen Mädchen vergleichen, das etwas nicht versteht und danach fragt:))
Alles Gute
w/42
 
G

Gast

  • #12
#10 mit 41, bei einem nüchternden Mann das kleine-süsse-Mädchen-Ding versuchen? Na wenn das mal nicht nach hinten losgeht.
 
G

Gast

  • #13
Ich bin 61 und kann nur sagen, dass dieses Bedürfnis nichts mit der Zahl. sondern mit
den eigenen Ansprüchen und Erfahrungen zu tun hat. Was mich betrifft, liebe FS kann ich
deine Empfindungen und deine Unzufriedenheit absolut nachvollziehen. Gerade auf Grund
meines Alters weiß ich, dass es eben kein grundsätzliches Männerproblem ist, eher eine
Typ-frage oder situationsbedingt (er ist innerlich distanzierter).
Dennoch es gibt besseres - ich habe Männer kennengelernt, mit denen konnte man flirten,
sie waren in der Lage, Gefühle zu empfinden und auszudrücken und genossen es so wie ich.
Die andere Sorte - eher nüchtern, etwas hölzern, unbedarfter - passen nicht zu einer Frau wie
dir. Es gibt auch genug eher nüchterne Frauen oder solche, die immer Entschuldigungen und
Verständnis haben. ZU DIR - nein, sprich mit ihm und wenn ers nicht bringt - glaub mir, es
gibt interessantere. Höhenflüge wirst du mit ihm nicht machen.
 
G

Gast

  • #14
Deine Schilderung liebe FS hört sich für mich ähnlich meiner Geschichte an.
Ich greife jetzt auf meine Erfahrung zurück und erzähle kurz, wie es mir in der Situation gegangen ist:

Ich lernte einen Mann kenne und wir waren auch zusammen. Nur vermisste ich etwas mehr Gefühl bei ihm und war nicht so recht glücklich. Ich habe ihn darauf angesprochen, aber es dezent formuliert. Ich glaube es ist dann nicht so recht bei ihm angekommen und ich hab es dabei belassen.

Nach einigen Monaten wollte ich aber nicht mehr so weiter machen und wollte die Beziehung beenden. Darauf hin war er den Tränen nahe und ich habe halt eingewilligt, dass wir es noch weiter versuchen. Das Thema kam dann irgedwie nie mehr zur Sprache. - Bis ich merkte ich war nicht glücklich, mir fehlte etwas. - Ich holte es mir dann in einer Affäre - und beendete die Beziehung.

Ich habe mich öfters gefragt, ob ich es damals, als er geweint hatte, nicht einfach beendet hätte sollen. Vielleicht, aber immerhin waren es auch ein paar sehr schöne Jahre und wir haben 2 Kinder dafür (13 Jahre Ehe, davon sicher die Hälfte glückliche Jahre).

Nur weiß ich jetzt, dass ich ihn nicht so geliebt habe, wie ich es mir in einer Beziehung vorstelle und dass ich emotional bei ihm auf der Strecke blieb. Eine Entwicklung der Beziehung gab es nicht, die Gefühle wurden auch nicht mehr.

....Das Leben ist nun einmal so, dass man viele Erfahrungen selber machen muss. So denke ich auch, dass dir Ratschläge zwar helfen können, die Entscheidung aber schlußendlich du selber treffen solltest mit allen Konsequenzen.
 
  • #15
Liebe Fragestellerin... entweder er ist noch nicht soweit, da er etwas länger Zeit benötigt, um Gefühle wirklich zuzulassen (z.B. wegen schlechter Erfahrungen oder Eigenschutz) ODER er ist nur an etwas sexuellen interessiert ODER er ist vom Sternzeichen her Jungfrau (die werden leider niemals dazu in der Lage sein -> spreche aus Erfahrung, ist auch typisch für dieses Sternbild).
 
G

Gast

  • #16
<MOD: Chat gelöscht>
 
G

Gast

  • #17
Liebe Anja,

tja, so ging es mir auch, als ich mit meinem Freund damals zusammen war.Wenn man von "Zusammen" überhaupt reden kann....Irgendwann fragte ich ihn, was er eigentl. für mich empfindet.... denn er hat nie und zwar garnie gesagt ich hab Dich lieb oder gar die anderen 3 Worte, nicht in einem halben Jahr. Er sagte mir dann, daß er mich mag, aber die Gefühle die ich habe bei ihm nie so stark sind wie auf meiner Seite. Damals habe ich ihn vom Gefühl her auch nicht mitgenommen, war zu forsch, habe ihn überrollt. Heute bin ich wieder mit ihm "zusammen", und wir sehen uns abundzu, auch er geht auch auf die 45 zu, wie ich auch. Wenn wir zusammen sind, alles wunderschön, und er ist sehr zärtlich, gibt sich Mühe, macht viele Kerzen an, kocht mal, etc. aber er sagt nicht, daß er mich mag, nur, daß er mich geil findet, und wir haben wunderschönen Sex. Ich genieße die Zeit undendl. mit ihm, aber auch ich vermisse manchmal Worte, verliebte SMS etc.Wenn ich ihm sms schreibe, oder Anrufe dann empfindet er es als aufdringlich, geht oft nicht ans Telefon, sodaß ich mich diesbezügl. zurücknehme. Wir sehen uns auch nur abundzu, alle 8 Tage ca, was ich garnicht das Problem finde, da ich als Alleinerziehende auch genug sonst zu tun habe, und ob ich die Einzigste bin, weiß ich nicht. Ich weiß aber auch, daß ich ihn nicht ändern kann, daß er Bindungsangst hat, und das Erlebte nur ein Psychologe aufarbeiten könnte, wenn er das denn wollte.(Habe nicht den Eindruck) Natürl. hoffe ich, daß er die Mauern um sich irgendwann abreißen kann, aber er bedeutet mir zuviel, als daß ich ohne ihn leben möchte.Es ist schön, sich auch mal nur in den Arm zu nehmen, was wir auch machen. Aber ich weiß, daß ich es entweder akzeptieren muß, wie es ist, oder es beenden müßte, wenn es mich kaputt machen würde.
Dennoch spüre ich, daß er immer wieder seine "Freiheit" braucht, um alleine zu sein, oder was mit anderen (wer immer das ist) zu machen.
Also, wenn Du Klarheit willst, rede mit ihm...frage ihn, was er in Dir sieht, was er für Dich empfindet, und ob Du die Einzigste bist...... weiß ja nicht wie alt Dein Freund ist, aber wenn er über 40 ist, wird er die Reife dafür haben. w/42J
 
G

Gast

  • #18
Liebe FS, die Lust, mit deinem Freund Sex zu haben wird irgendwann bei dir immer weniger
werden, weil sich da nichts über Flirt und Gefühl anbahnt. Eines Tages 0-Bock mehr. Das
wäre zumindest eine natürliche Reaktion auf ständiges zukurz kommen.
 
G

Gast

  • #19
Liebe Fragestellerin,

Deine Zeilen habe ich zweimal gelesen, und habe entnommen, daß Du unglücklich bist, und das, nachdem ihr gerade in den ersten 8 Wochen, die eigentl. die schönsten sein sollen, wo man verliebt ist, und auf Wolken schwebt, die Welt rosa und himmelblau erscheint.

Wie alt ist denn Dein Freund? Zeigt er Dir denn durch andere Dinge wie durch Worte, daß er Dich mag? Einen selbstgepflückten Blumenstrauß, Einladung zum Essen, daß er eine Kleinigkeit zu Dir mitbringt,?
Manche Männer können Gefühle nicht so gut ausdrücken, manche aber schreiben, und andere zeigen es in Taten....

Wie häufig seht Ihr Euch denn? Warst Du schonmal spontan bei Ihm, und wie hat er dann reagiert? Ist auch eine Möglichkeit zu sehen, wo man beim Gegenüber steht....

Wenn ich unglücklich wäre, und das mehr Tage wie glücklich..... würde ich mit ihm reden, und wenn keine Aussicht auf Besserung besteht, notfalls die Beziehung beenden.Könnte nämlich auch sein, daß es Deinem Freund nur um Sex geht, denn da braucht man ja nicht soviel reden wie in eienr Beziehung.....
 
G

Gast

  • #20
Es kann ja auch sein das der Typ die "Beziehung" erstmal analysiert, dazu braucht es Begebenheiten zum was erleben und Zeit das ganze nachzudenken. Da können 2 Monate schonmal wie "grade getroffen" sein. Der ist dann halt nicht "verknallt" sondern maximal "interessiert".
 
G

Gast

  • #21
wenn in einer Beziehung die Bedürfnisse des einen nicht erfüllt werden, dann musst du deinem Partner erst mal sagen was los ist und was dir fehlt. Und dann wird er ja sagen, was und warum es so ist und dann kannst du entscheiden, ob du ohne kannst oder nicht. Es ist so viel wichtiger mit dem Partner zu sprechen als hier sich Tipps geben zu lassen, was der Mann wohl vielleicht denkt und fühlen könnte. Bitte sprech mit ihm, nur dann kannst du Gewissheit bekommen, was los ist und ob du deine Bedürfnisse erfüllt bekommst
Susanne
 
G

Gast

  • #22
an #16: du tust mir unendlich leid. auch wenn du meinst, diese beziehung ist für dich das optimum: es gibt noch was besseres - aber das kannst du nicht beurteilen, wenn du in dieser bettgeschichte festhängst und dich damit blockierst. besser den als gar keinen...?

versteh mich nicht falsch: 1. kann ich nicht in deinen kopf sehen und 2. nicht deine gefühle beurteilen. aber du schreibst ja selbst:
>>, aber auch ich vermisse manchmal Worte, verliebte SMS etc.Wenn ich ihm sms schreibe, oder Anrufe dann empfindet er es als aufdringlich, geht oft nicht ans Telefon, sodaß ich mich diesbezügl. zurücknehme<<
wie lange willst du dich denn noch zurücknehmen...?

>>Wir sehen uns auch nur abundzu, alle 8 Tage ca, was ich garnicht das Problem finde, da ich als Alleinerziehende auch genug sonst zu tun habe, und ob ich die Einzigste bin, weiß ich nicht.<<
sich nicht so oft zu sehen, ist wirklich nicht das problem. das problem sind geschlechtskrankheiten. du hast verantwortung für dein kind. wahnsinn.

>>. Ich weiß aber auch, daß ich ihn nicht ändern kann, daß er Bindungsangst hat, und das Erlebte nur ein Psychologe aufarbeiten könnte, wenn er das denn wollte.(Habe nicht den Eindruck) Natürl. hoffe ich, daß er die Mauern um sich irgendwann abreißen kann, aber er bedeutet mir zuviel, als daß ich ohne ihn leben möchte.<<
ich will dir echt nicht zu nahe treten, aber nicht sein problem der bindungsangst ist das hauptproblem, sondern dein "helfersyndrom" in verbindung mit mangelndem selbstwertgefühl...

das ist jetzt wirklich alles nicht böse gemeint, und ich weiss, dass es alleinerziehende nochmal schwerer haben, einen partner zu finden, als diejenigen ohne kinder. aber was du schreibst, tut mir für dich in der seele weh.

überdenke doch nochmal deine intention, warum es ausgerechnet der sein muss. es gibt irgendwo einen anderen, der dir alles, alles das geben kann, was du dir wünschst... du musst eben die kraft und ausdauer und den einfallsreichtum haben, dich ernsthaft auf die suche zu machen. gute freunde, mit denen du was unternehmen kannst, ausgehen kannst, die dein selbstbewusstsein stärken...

lösen von dieser "beziehung" musst du dich selber - es auch wollen.... solange du das nicht willst, wirst du für die andere, bessere beziehung, die irgendwo auf dich wartet, blockiert sein. das tut mir so leid für dich. vielleicht magst du mal darüber nachdenken.

übrigens: von ihm finde ich es auch nicht ok, dich in dieser - ich nenn's mal so - abhängigkeit zu halten: er scheint wirklich recht wenig für dich zu empfinden. wenn er dich ernsthaft mögen würde - als mensch - dann würde er dir das gehen leichter machen, damit du frei bist für eine andere, bessere, dich erfüllendere beziehung.

nochmal entschuldigung dafür, dass ich mir ungefragt deinen kopf zerbreche.

w, 42 - vom beitrag #5.
 
G

Gast

  • #23
wenn er dich nicht glücklich macht, dann musst du gehen.

worauf wartest du noch?

in der regel sind die männer am anfang feuer und flamme und werden dann so nach und nach träger und unaufmerksamer. wenn er schon am anfang so ist.....das wird sich dann sicher nicht mehr ändern.

es ist sicher auch eine typsache, wenn ein mann weiss, was eine frau sich erhofft - mal ganz platt ausgedrückt. aber es ist auch meist etwas wille und leidenschaft dabei.

so lauwarm hingehalten zu werden, dafür ist das leben zu kurz.

ich würde mit ihm sprechen. nicht auf die kleine-süsse-mädchen-tour, sondern auf die ehrliche art. dass du was vermisst. dass es dir dabei mies geht. so wie es eben ist.

nimm dich selber ernst. er weiss wahrscheinlich überhaupt gar nicht, was los ist.

seufz.

w44
 
G

Gast

  • #24
In deinen Ausführungen erkenne ich eine reine Sexbeziehung, das wars dann auch schon! Dafür wäre ich mir zu schade!
 
Top