• #1

Wenn der Ex eine Neue hat

Mich interessiert, wie es euch dabei geht, wenn ihr erfahrt, dass der Ex eine neue Partnerin hat. Mein Ex und ich sind schon länger getrennt, ich weiss die Trennung war nötig und richtig. Trotzdem denke ich noch nach Jahren immer wieder an ihn. Natürlich hatte er auch viele gute Seiten. Leider konnten wir uns nie richtig aussprechen, es gab viele Missverständnisse und hochgekochte Emotionen. So hatte ich all die Jahre viele ungeklärte Fragen, welche mich nicht abschliessen liessen. Letzte Woche habe ich erfahren, wie glücklich er mit einer Frau zusammenlebt und bald heiraten wird. Es war klar dass er sofort wieder eine Frau will. Ich nehme an, dass er nahtlos eine Neue hatte. Ich muss gestehen, dass ich richtig zittrig wurde als ich es erfuhr. Mein Herz raste bis zum Hals. Klar, ist natürlich bitter, gerade weil ich alles andere als happy bin. Es fühlt sich so an, als hätte er es geschafft. Und ich versagt habe. Kommen bei euch auch Emotionen hoch, wenn ihr Exen mit einem Partner seht oder diese heiraten, Kinder bekommen usw.?
 
  • #2
Ich kann mir natürlich vorstellen, dass das kein angenehmes Gefühl ist. So wie du über ihn schreibst denke ich, dass du ihn immer noch liebst und eifersüchtig bist. Ich würde trotzdem nicht mehr an ihn zurück denken. Du willst ja bestimmt auch wieder eine Beziehung und glücklich sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Kommen bei euch auch Emotionen hoch, wenn ihr Exen mit einem Partner seht oder diese heiraten, Kinder bekommen usw.?
Bei mir kommen in solchen Fällen keine Emotionen hoch, weil ich bei Trennung total abgeschlossen habe, was ich bei dir nicht erkennen kann, du liebst ihn immer noch, auch pflege ich keinen Kontakt mehr, auch und gerade, aber nicht nur aus Respekt den neuen Partner gegenüber.
 
  • #4
Das ist so ziemlich das letzte was du momentan erlebst, tut mir so leid für dich. Ich glaube das es ganz viele Menschen gibt, die mit einem Riss im Herzen herumlaufen(müssen).
Hast du denn die Möglichkeit noch mal mit ihm zu reden, wenn ja, dann mach das,um es für dich zu klären. Ich wünsche dir alles Gute.
 
  • #5
Es ist, glaube ich, immer für denjenigen komisch, der noch keinen neuen Partner hat, oder er hat sich im Bösen getrennt und will den Ex nie wieder sehen. Dann denkt man ja nur "oh, er hat schon ein nächstes Opfer".
Wenn viel Liebe in einer Beziehung war oder besser, wenn man selbst viel geliebt hat, dann kratzt es einen vielleicht mehr oder weniger, wenn der Ex einen vergessen zu haben scheint. Allerdings ist das bei Dir ja was anderes, Du hängst ja richtig an Deiner Exbeziehung und hast das Ende gar nicht verarbeitet. Ich denke, wenn jemand abgeschlossen hat, gibt es eventuell einen kurzen Moment, wo noch mal die Ansage kommt "ja, es ist abgeschlossen" und dann denkt man nicht weiter dran, dass der Ex wieder vergeben ist.

Es fühlt sich so an, als hätte er es geschafft. Und ich versagt habe.
Das ist ein Egoding und hat mit Liebe nichts zu tun. Wenn ihr im Schlechten auseinander gegangen seid, oder wenn Du ihn mehr gewollt hast als er Dich, kann es schon sein, dass Du als erster gern bewiesen hättest, dass Du drüber weg bist. Ich finde es Quatsch, es abzugleichen. Klar tut es weh, wenn man vergessen ist und aber gern noch was bedeuten würde. Oder wenn man denkt, man sei der Loser, weil man es nicht geschafft hat, auch wieder ne Partnerschaft zu bekommen. Aber davon musst Du Dich selbst befreien, dass es ein Konkurrenzkampf ist und ein Beweis für irgendwas. Es ist ja auch nicht nur der Ex, mit dem man konkurriert, wenn man so denkt. Es sind auch Freunde und Bekannte, die irgendwas haben könnten, was Du im Leben nicht erreicht hast bislang. Du kannst da nicht mithalten - und? Bist Du deswegen schlechter? Und gerade bei Beziehungen. Wie sollte man da was "aus eigener Kraft" können?!
Du musst doch auch den richtigen Menschen für Dich treffen und auch aufgeschlossen sein für eine Beziehung. Wenn Du noch die letzte verarbeitest, geht es eben noch nicht.
Und es ist kein Gütezeichen, wie lange einer für eine Verarbeitung braucht und ob er schnell wieder ne Beziehung hat. Oder ob der Ex einen heiraten wollte bzw. gerade NICHT heiraten wollte, die nächste Frau aber schon. Passt es ihm halt zu dieser Zeit besser oder die Frau passt auch besser ZU IHM. Und nur zu ihm. Also sie ist nicht insgesamt besser und er natürlich auch nicht, auch wenn es manchmal so dargestellt wird, als seien die Leute in Beziehungen die Gewinner und die Singles die Seltsamen, die keiner will.
 
  • #6
Also in dem Moment, in dem ich für mich endlich kapiert hab, dass ich nicht die richtige Partnerin für den jeweiligen Ex war und wir bei Lichte betrachtet überhaupt nicht zusammenpassten, konnte ich meinen Exen das neue Glück immer gönnen und ihnen alles Gute für die Zukunft wünschen. Bis auf eine Ausnahme waren meine Trennungen immer im gegenseitigen Einvernehmen und freundschaftlich.

Ich bin aber auch ziemlich gut im Loslassen und Anpassen an neue Lebenssituationen. Wahrscheinlich funktioniert das bei manch anderen nicht so gut.
 
  • #7
Mein Ex-Mann schrieb mir 10 Tage nach unserer Scheidung, er habe eine neue Liebe gefunden. Als ob es mich interessiert hätte. Am Tag der Scheidung wollte er mich noch zurück. Ich dachte nur, die Arme. Sie hats dann offenbar auch nicht lange mit ihm ausgehalten.

Ich verstehe aber, dass es dir schlecht geht. Offenbar bist du nie richtig über die Beziehung hinweggekommen. Das wäre aber auch nicht anders, wenn er den Rest seines Lebens Single bliebe. Du darfst nicht auf deinen Ex blicken, sondern musst endlich abschliessen. Wenn es bei dir so lange dauert, brauchst du vielleicht professionelle Hilfe.

Weisst du denn, dass seine Beziehung glücklich ist, er die grosse Liebe gefunden hat? Wenn er so schnell eine Neue hatte, hat er vielleicht einfach die Erstbeste genommen. Ausserdem lese ich heraus, dass du dich als Versagerin fühlst, weil du noch Single bist. Das ist leider etwas, was uns die Gesellschaft eintrichtert. Eine Frau, die längere Zeit ohne Partner ist, wird nicht selten bemitleidet und als Versagerin betrachtet. Wie wenn verpartnerte Menschen besser wären. Wie viele Beziehungen sind jahrelang unglücklich? Wie viele Menschen nehmen irgendwen, um nicht Single sein zu müssen? Und überhaupt: Was genau macht einen verpartnerten Menschen besser als einen ohne Partner?
 
  • #8
Leider konnten wir uns nie richtig aussprechen, es gab viele Missverständnisse und hochgekochte Emotionen. So hatte ich all die Jahre viele ungeklärte Fragen, welche mich nicht abschliessen liessen. Letzte Woche habe ich erfahren, wie glücklich er mit einer Frau zusammenlebt und bald heiraten wird. Ich muss gestehen, dass ich richtig zittrig wurde als ich es erfuhr. Mein Herz raste bis zum Hals.
Ja, das kenne ich. Gerade wenn mit der Neuen Dinge umgesetzt werden, zu denen es man selbst in der Beziehung mit dem Ex nicht geschafft hatte, wie z.B. Hochzeit, Kinder...

Man fragt sich dann: "Was hat die Neue, was ich nicht hatte? War denn die ganze gemeinsame Zeit von seiner Seite aus nur geschauspielert? War ich nur Übergangsfrau, Notlösung, bis diejenige kam, die er - offensichtlich - wirklich wollte?" Usw. :-(

Man fühlt sich dadurch, als wäre die Beziehung des Ex zu einem selbst nur eine einzige Farce gewesen.
 
  • #9
Liebe FSin, genau was void # Post 4 schrieb, ist es...er war schneller, hat eine Andere, lebt schon mit ihr und will sie heiraten, Du sitzt auf dem Trockendock und hast noch niemanden. Das tut weh...dem eigen Ego.
Glaube mir, wenn Du schneller wieder in einer neuen Beziehung gewesen wärst, ginge es Dir direkt am Allerwertesten vorbei oder Du wärst nachsichtiger, weil Du selbst schon glücklich liiert und damit abgeschlossen hättest.
Sage Dir immer, mantramässig, die Trennung hatte Gründe, Du wolltest und konntest ebensowenig auf Dauer mit ihm...und die Probleme zur Zufriedenheit auf beiden Seiten klären mit ihm schon gar nicht.
 
  • #10
.... die Frage resultiert aus dem Gefühl, nicht abgeschlossen zu haben? Wer hat den ersten Schritt zur Trennung getan? Du offenbar nicht, oder hättest du die Frage auch gestellt, wenn du dich getrennt hättest?

Als mein Ex-Partner in Whatsapp plötzlich mit seinem und ihrem Konterfei zu sehen war, wenngleich er vorher immer solo fort war, auch zu meiner Zeit, hat much das schon frustriert, weil ich von ihm nicht in den Rang gestellt wurde, dass ich in seinem Profil zu zweit auftauche.

War und ist ja sowieso unüblich. Ich war sehr gekränkt, das muss ich schon sagen.

Als 2 Wochen später wieder alles beim Alten war, wusste ich wiederum, die Sache war gelaufen. Was schade war, aber ok. Jedenfalls war ich ab da wiederum zufrieden, niemals in den Medien mit meinem Freund aufgetaucht zu sein
 
  • #11
Wenn ich erfahre, dass mein Ex eine Neue hat, denke ich nur ....Die arme Frau! Es hat ja einen Grund gehabt warum ich mich getrennt habe. FS, du musst abschließen und nach vorne schauen. Du bist nicht gescheitert, du bist in einer anderen Lebensphase. W57
 
  • #12
So hatte ich all die Jahre viele ungeklärte Fragen, welche mich nicht abschliessen liessen.
Liebe FS,
so wie ich das lese, bist du immer noch nicht über die Trennung hinweg, vermutlich auch, weil er damals den Schlussstrich gezogen hatte. Du zermarterst dir jahrelang dein Hirn und drehst dich im Kreis.

Das tut dir auf die Dauer nicht gut. Du blockierst dich und stehst dir für einen Neuanfang selbst im Weg. Weil du Vergangenem nachhängst, anstatt nach vorn zu gucken. Tu jetzt unbedingt, was dir gut gut. Lenke dich z.B. mit einem neuen Hobby ab, geh unter die Leute.

Nach einer Trennung - zumal wenn diese schon Jahre zurück liegt - muss man einfach damit rechnen, dass der/die Ex wieder eine neue Beziehung eingeht. Also akzeptiere was ist, lass gehen, was war und habe Vertrauen in das, was kommt.

Als meine Kinder mir berichtet hatten, dass ihr Vater wieder eine Neue hat, dachte ich erst "au weia, die Ärmste". Andererseits sagte ich mir, auch mein Ex dürfte dazugelernt haben. Bei der nächsten Gelegenheit hatte ich meinem Ex alles Gute für den Neuanfang gewünscht. Gefühlsmäßig war es für mich neutral.

Alles Gute!
 
  • #13
Liebe Ella,
du bist nicht allein mit dieser Erfahrung. Meine Trennung ist 2,5 Jahre her. Damals war sie richtig, und mein Ex hatte sich zu sehr verändert, als dass wir noch zusammengepasst hätten.
Leider war dieser Mann die Liebe meines Lebens, und ich werde nie vollständig darüber hinwegkommen. Der Vorteil ist, dass ich nicht mitbekomme, wie er sein Leben jetzt lebt. Aber es würde mir auch wehtun zu erfahren, dass er heiratet oder dergleichen.
Ein Tipp kann ich dir nicht geben. Zeit macht es leichter. Man wird gleichgültiger. Aber ganz verschwinden werden die Emotionen nie.
Alles Gute für dich!
w40
 
  • #14
Ich hab keine Ahnung, was mein Ex macht - es interessiert mich Null. Mit Exen pflege ich keinerlei Kontakt und ich wüsste auch nicht warum und wozu ...
Dieses ganze neumodische Gedöns "Wir können ja Freunde bleiben ... " führt zu nichts als Unruhe und weiteren Verletzungen.
Ich kümmere mich lieber um meinen Partner als um irgendeinen Verflossenen.
 
  • #15
Meine Partner waren diese Sorte Männer, die keine vernüfntige Frau mehr abbekommen hätten und auch nicht haben. Auch 20 Jahre später nicht. Deswegen bin ich ihnen ja auch weggerannt. Andersfalls wäre ich geblieben. Manche von ihnen hatte kurze Liebeleien, aber die Frauen sind sehr schnell nach den ersten 3 Wochen bis 4 Montaen abgehauen.

Bin auch selber nie verlassen worden. Warum sollte ein Mann eine Frau auch verlassen? Versteh ich nicht. Ich habe mich soweit immer angestrengt, ein gutes "Programm" zu liefern, sowohl äußerlich, als auch im Bett und von meinem Charakter.
Da gab es nichts zu bemängeln, aus meiner Sicht, deswegen habe ich für diese Männer auch keine Emotionen und da kommt nichts hoch, weil mir diese Männer egal sind. Auch wenn sie tot wären, wäre es mir recht. Ich brauch sie doch nicht?!

Meine einzige Beklemmung ist, dass ich zu viel Zeit mit jenen Männern verschwendet habe. Deswegen wäre jede weitere Träne Zeitverschwendung.
Außerdem kenne ich die Männer sehr gut. Sie würden einer Frau nichts bieten können.
 
  • #16
Es war klar dass er sofort wieder eine Frau will. Ich nehme an, dass er nahtlos eine Neue hatte.
Ella,
es ist Jahre her, schreibst Du selbst.
Es war eine Partnerschaft, die nicht gut lief, mit Höhen, Tiefen, hochkochenden Emotionen (=Streit), die Trennung war notwendig , und wohl damals überfällig.

Du nimmst an, dass er damals gleich wieder jemanden fand. Wenn es ein Trennungsprozess war, dann war es dir ihm mit der Trennung auch abgeschlossen? Ist das heute wichtig?

Jetzt, Jahre (!) nach der Trennung hat er die Richtige gefunden , er ist glücklich, gründet eine Familie.
Ihr wart nicht glücklich miteinander .

Warum gönnst Du es ihm nicht?

Weil Du ihn diesen Jahren keinem begegnet bist?
Weil Du Männer datest, die respektlos sind, von denen Du Dich klein machen lässt.

Arbeite daran, dass Du Dich selbst zu schätzen weißt, Selbstwert, Selbstbewusstsein - mir würde keiner so in die Taille fassen.
Lerne, das Leben zu genießen, Dich am dem zu freuen, was ist. Schaffe Dir deine Momente, unternimm etwas, Hobbies, Interessen, soziale Kontakte.
Lache, genieße.
Statt zu schauen, was ein Ex macht.

Für mich so interessant, wie der Sack Reis.

W,49
 
  • #17
Als ich erfuhr, dass mein Ex geheiratet und ein Kind gezeugt hat, war ich einen Moment lang traurig. Aber nur, weil ich absolut niemanden an meiner Seite hatte. Nicht, weil ich ihn vermisste. Doch im nächsten Moment blickte ich wieder hoffnungsvoll in die Zukunft. Denn, wer suchet, der findet! Und ich sollte mit dieser Einstellung Recht behalten.
Schon kurze Zeit später konnte ich mich für ihn aufrichtig freuen. In den vergangenen 10 Jahren hat er alles erreicht, was er trotz meiner Motivation und späterer Motzerei nicht geschafft hatte: Er hat mittlerweile einen Job, eine Familie und offenbar keine Menschenscheu mehr. Die Neue hat ihm sehr gut getan. Ich wünsche ihnen alles erdenklich Gute.

Einem anderen Ex wünsche ich von Herzen etwas, nämlich, dass er endlich zur Ruhe kommt und eine Partnerin findet. Er ist, oberflächlich gesehen, stets gut gelaunt und zufrieden, doch wenigen Menschen – darunter auch mir –offenbart er sein Herz. Da ist so viel Leere, sind so viele unerfüllte Sehnsüchte. Stets ist er auf der Suche, stets rastlos. Er sehnt sich nach einer Partnerin, fühlt sich aber wie in Ketten gelegt, sobald er in einer Beziehung ist, obwohl ihn niemand festhält. Er sucht sich seit Jahren selbst und kann sich einfach nicht finden. Ich wünsche ihm, dass er geerdet und in der Lage sein wird, zu reifen und sich zu entwickeln.
 
  • #18
#1 Ich hab es gerade heute erfahren und ich muss gestehen es geht mir nicht gut damit.
Zu erfahren das man nach relativ kurzer Zeit? ausgetauscht wurde... das schmerzt!
Wir werden es überleben!
Viel Glück
 
  • #19
Zu erfahren das man nach relativ kurzer Zeit? ausgetauscht wurde... das schmerzt!
Manche Besitzansprüche hier finde ich seltsam. In dem Thread geht es um beendete Beziehungen und Folgebeziehungen eines der beiden. "Austausch" verbinde ich damit, dass die Beziehung noch besteht und einer von beiden sie wegen jemand anderem beendet. Ich finde, da passen persönliche Eitelkeiten nicht so richtig. Und viel mehr ist das ja wohl dann auch nicht mehr...