• #1

Wenn der Ex immer wieder ankommt...

Hallo liebe Forumsmitglieder,

wie geht ihr damit um, wenn sich der Ex immer wieder meldet, obwohl schon lange alles vorbei ist?

Zur Erklärung. Ich hatte vor über 10 Jahren mal eine Beziehung, er hatte damals wegen einer neuen Frau Schluss gemacht, mit der es nicht hielt. Auf einer Party ca. 1 Jahr nach der Trennung sah er mich, aber ich beachtete ihn nicht. Kurz darauf hatte ich online mehrere Nachrichten von ihm wie wunderschön ich wäre und ich hätte ja so toll auf der Party ausgesehen.

Er schreibt mir in längeren Abständen (ca. jedes Jahr) seit über 10 Jahren immer wieder mal Nachrichten über Social Media, dass er immer noch an mich denken müsse, wie schön ich immer noch sei und dass ich immer die tollste Frau für ihn war. Er hatte auch nach mir keine richtigen Beziehungen mehr. Ich antwortete aber nie auf diese Nachrichten, bin aber auch nicht die Person, die dann blockiert, da ich sowieso nicht mit ihm dort verlinkt bin.

Ich frage mich, was das soll? Wenn man über 10 Jahre keine Antwort bekommt, wieso schreibt man dann längst verflossene Beziehungspartner immer wieder an? Langeweile, Sehnsucht, Trunkenheitsgedanken?

Das passiert mir öfters, dass Männer aus längster Vergangenheit wieder ankommen und meinen, sie hätten nach mir keine so tolle Frau mehr kennengelernt (wer soll das glauben?). Ich denke, es ist so, dass sie ihre "Alte-Dates-Liste" durchgehen und es einfach versuchen, aber wieso probieren sie es immer wieder, obwohl sie über Jahre keine Antwort bekommen von mir?

Vielleicht auch unnötig sich darüber Gedanken zu machen, denn ich bin ja in einer glücklichen Partnerschaft, das wissen die Ex-Partner / Ex-Dates auch, aber vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht oder spezielle Gedanken dazu von euren Ansichten her.
 
  • #2
Habe ich auch schon von anderen Frauen gehört. Weiter ignorieren…
 
  • #3
Denen ist halt einfach langweilig.
 
  • #4
Eine Runde Selbstbestätigung?


[5- Wörter- Grenze..]
 
  • #5
Hallo liebe Forumsmitglieder,

wie geht ihr damit um, wenn sich der Ex immer wieder meldet, obwohl schon lange alles vorbei ist?

Zur Erklärung. Ich hatte vor über 10 Jahren mal eine Beziehung, er hatte damals wegen einer neuen Frau Schluss gemacht, mit der es nicht hielt. Auf einer Party ca. 1 Jahr nach der Trennung sah er mich, aber ich beachtete ihn nicht. Kurz darauf hatte ich online mehrere Nachrichten von ihm wie wunderschön ich wäre und ich hätte ja so toll auf der Party ausgesehen.

Er schreibt mir in längeren Abständen (ca. jedes Jahr) seit über 10 Jahren immer wieder mal Nachrichten über Social Media, dass er immer noch an mich denken müsse, wie schön ich immer noch sei und dass ich immer die tollste Frau für ihn war. Er hatte auch nach mir keine richtigen Beziehungen mehr. Ich antwortete aber nie auf diese Nachrichten, bin aber auch nicht die Person, die dann blockiert, da ich sowieso nicht mit ihm dort verlinkt bin.

Ich frage mich, was das soll? Wenn man über 10 Jahre keine Antwort bekommt, wieso schreibt man dann längst verflossene Beziehungspartner immer wieder an? Langeweile, Sehnsucht, Trunkenheitsgedanken?

Das passiert mir öfters, dass Männer aus längster Vergangenheit wieder ankommen und meinen, sie hätten nach mir keine so tolle Frau mehr kennengelernt (wer soll das glauben?). Ich denke, es ist so, dass sie ihre "Alte-Dates-Liste" durchgehen und es einfach versuchen, aber wieso probieren sie es immer wieder, obwohl sie über Jahre keine Antwort bekommen von mir?

Vielleicht auch unnötig sich darüber Gedanken zu machen, denn ich bin ja in einer glücklichen Partnerschaft, das wissen die Ex-Partner / Ex-Dates auch, aber vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht oder spezielle Gedanken dazu von euren Ansichten her.
Hört sich an, als wärst du eine Art Notnagel, an den man sich immer wieder erinnert, wenn gerade nichts anderes geht. Was anderes fällt mir bei solcher Phrasendrescherei nicht ein.
 
  • #6
Ist halt gerade keine da, mit der er Sex haben kann. Das stinkt ihm, er hat Druck und probiert es halt bei seinen Ex-Freundinnen in der Hoffnung, dass irgendeine schon anspringen wird.

Das kenne ich auch. Mein erster richtiger Freund, ein Franzose, mit dem ich mit 17 jungen Jahren zwei Jahre zusammen war, und er damals Schluss machte (was sehr schmerzlich für mich war) hat mich dreißig Jahre später massiv gestalkt.

Ich war nach meiner Fremdsprachen-Ausbildung in eine andere Stadt für meine erste Arbeitsstelle umgezogen, er hatte keine Ahnung wohin. Ich heiratete dann später und bekam drei Kinder.

Dreißig Jahre später schrieb er mich auf E-Mail an. Er hatte meine Schwester im Internet gefunden und sie nach meinen Kontaktdaten gefragt.
Er meinte er hätte mich ein Leben lang vergeblich gesucht, ich war immer seine einzige Traumfrau, die Schönste bla bla.
Er heulte am Telefon, er wollte mich treffen, mich heiraten bla bla.
Er wäre nie mehr mit einer anderen Frau glücklich geworden.
Er begann mich zu stalken, kam sogar in meine Stadt.

Irgendwann reichte es mir, und ich blockierte ihn, ging nicht mehr ans Telefon. Der Typ nervte unendlich. Er meinte irgendwie, ich wäre mit 47 immer noch die 17jährige, die ihn anhimmelte.

Mein Tipp: da hilft nur blockieren und ignorieren. Die Typen blicken das sonst nie.
 
  • #7
Hört sich an, als wärst du eine Art Notnagel, an den man sich immer wieder erinnert, wenn gerade nichts anderes geht. Was anderes fällt mir bei solcher Phrasendrescherei nicht ein.
Das kann eigentlich nicht sein, denn ich wohne bereits lange in einer anderen Stadt, hunderte von Kilometern weg von ihm, das weiß er auch und trotzdem schreibt er mich an - es muss also andere Gründe haben.

Ich denke, dass es eine Art Sehnsucht nach der "guten alten Zeit" ist, denn er hatte nach mir keine richtige Partnerschaft mehr und durch die Frau, wegen der er mich verlies, hatte er sich auch nicht 'verbessert'; im Gegenteil, sie konnte ihm nichts bieten - er ging in dieser Beziehung auch sehr oft fremd.

Ich tippe bei ihm auf schlechtes Gewissen gepaart mit sexuellen Gedanken und Nostalgie. Aber spannend, dass er das nach über zehn Jahren noch nicht losgelassen hat.

Ist halt gerade keine da, mit der er Sex haben kann. Das stinkt ihm, er hat Druck und probiert es halt bei seinen Ex-Freundinnen in der Hoffnung, dass irgendeine schon anspringen wird.
Aber über Jahre es immer wieder versuchen, obwohl von mir nie eine Antwort kommt? Und sie auch wissen, dass ich fest vergeben bin? Naja für manche wohl ein Grund aber kein Hindernis. Aber wenn man doch jahrelang keine Antwort bekommt, muss man doch irgendwann mal verstehen, dass man kein Interesse hat. Die Gedanken dahinter müsste man echt mal verstehen können.

Dreißig Jahre später schrieb er mich auf E-Mail an. Er hatte meine Schwester im Internet gefunden und sie nach meinen Kontaktdaten gefragt.
Er meinte er hätte mich ein Leben lang vergeblich gesucht, ich war immer seine einzige Traumfrau, die Schönste bla bla.
Er heulte am Telefon, er wollte mich treffen, mich heiraten bla bla.
Er wäre nie mehr mit einer anderen Frau glücklich geworden.
Er begann mich zu stalken, kam sogar in meine Stadt.
Das war bei meiner besten Freundin auch so. Sie kannte vor ca. 15 Jahren einen Typen, der sie nur verarscht hat. Er war damals selbst vergeben, wollte aber unbedingt von ihr die Aufmerksamkeit. Meine Freundin hat vor sechs Jahren dann ihren neuen Partner geheiratet und er bekam das mit. Er schrieb ihr dann auch einen Brief, dass er am Boden zerstört sei usw. - sie hat ihn dann auch blockiert und nicht darauf reagiert.

Ich denke auch, dass diese Männer in ihren Phantasien leben aber es nicht ernst meinen. Der Typ von meiner besten Freundin hatte nämlich kurz darauf wieder eine neue Partnerin - von wegen "sie wäre die große Liebe" etc.

Bei solchen Typen hilft nur ignorieren und wenn sie zu nervig werden kann man sie ja auch blockieren. Trotzdem interessant, was man so für Phantasien bei den Ex-Kerlen auslösen kann.
 
  • #8
Vielleicht auch unnötig sich darüber Gedanken zu machen, denn ich bin ja in einer glücklichen Partnerschaft, das wissen die Ex-Partner / Ex-Dates auch, aber vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht oder spezielle Gedanken dazu von euren Ansichten her.
Ja, ein Ex wollte meine neue Adresse über meine Eltern telefonisch rauskriegen, hat mehrmals dort angerufen , Gottseidank haben sie ihm meine Adresse samt TelNr nicht gegeben , er hätte eh nur Sex haben wollen, obwohl er verheiratet ist.
Der 2. Ex ist auch „glücklich“ verheiratet und wollte mich mal wieder in Dessous sehen und schlug ein Date vor.
Bei beiden Ex lasse ich mich definitiv auf nichts ein, was soll das ? Einfach nicht reagieren und im Sande verlaufen lassen .
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Hallo liebe Forumsmitglieder,

wie geht ihr damit um, wenn sich der Ex immer wieder meldet, obwohl schon lange alles vorbei ist?

Zur Erklärung. Ich hatte vor über 10 Jahren mal eine Beziehung, er hatte damals wegen einer neuen Frau Schluss gemacht, mit der es nicht hielt. Auf einer Party ca. 1 Jahr nach der Trennung sah er mich, aber ich beachtete ihn nicht. Kurz darauf hatte ich online mehrere Nachrichten von ihm wie wunderschön ich wäre und ich hätte ja so toll auf der Party ausgesehen.

Er schreibt mir in längeren Abständen (ca. jedes Jahr) seit über 10 Jahren immer wieder mal Nachrichten über Social Media, dass er immer noch an mich denken müsse, wie schön ich immer noch sei und dass ich immer die tollste Frau für ihn war. Er hatte auch nach mir keine richtigen Beziehungen mehr. Ich antwortete aber nie auf diese Nachrichten, bin aber auch nicht die Person, die dann blockiert, da ich sowieso nicht mit ihm dort verlinkt bin.

Ich frage mich, was das soll? Wenn man über 10 Jahre keine Antwort bekommt, wieso schreibt man dann längst verflossene Beziehungspartner immer wieder an? Langeweile, Sehnsucht, Trunkenheitsgedanken?

Das passiert mir öfters, dass Männer aus längster Vergangenheit wieder ankommen und meinen, sie hätten nach mir keine so tolle Frau mehr kennengelernt (wer soll das glauben?). Ich denke, es ist so, dass sie ihre "Alte-Dates-Liste" durchgehen und es einfach versuchen, aber wieso probieren sie es immer wieder, obwohl sie über Jahre keine Antwort bekommen von mir?

Vielleicht auch unnötig sich darüber Gedanken zu machen, denn ich bin ja in einer glücklichen Partnerschaft, das wissen die Ex-Partner / Ex-Dates auch, aber vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht oder spezielle Gedanken dazu von euren Ansichten her.
Wenn er nur einen Anlauf pro Jahr startet kann es nicht wirklich ernst gemeint sein.

Ich hatte auch mal eine mit der ich mich mal 2-3 Wochen lang getroffen hatte, ein wirklich scharfe Granate war sie. Jedes Jahr hatte ich sie einmal angeschrieben um zu schauen ob noch was geht, es hat dann eine ganze Weile gedauert aber dann eines Tages kam die Einladung man könne sich mal wieder treffen.

Was soll man sagen, Prostituierte sind teurer als ein lächerlicher Zweizeiler.
 
  • #10
Die Gedanken dahinter müsste man echt mal verstehen können.
Das verstehen Frauen wohl kaum, viele Männer sind auf baggern programmiert!
Trotzdem interessant, was man so für Phantasien bei den Ex-Kerlen auslösen kann.
Uninteressant! Blockieren ist das einzige Mittel!
Manchen Frauen gefällt es, wenn Ex Männer weiterhin baggern, sie fühlen sich dadurch begehrt, ansonsten würden sie diese blockieren. Es ist alles nur blabla, was ihnen plötzlich einfällt zu sagen! Viele Männer sind stets, ständig und beständig am Baggern und einige Frauen fallen irgendwann darauf ein, das wissen diese Männer, nach dem Motto: ein steter Tropfen höhlt den Stein! Keine Antwort bekomnen, das reizt sogar noch solche Anmacher - Typen, besser ist eine klare Ansage zu machen und dann gleich blockieren!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Ich denke, dass es eine Art Sehnsucht nach der "guten alten Zeit" ist, denn er hatte nach mir keine richtige Partnerschaft mehr und durch die Frau, wegen der er mich verlies, hatte er sich auch nicht 'verbessert'; im Gegenteil, sie konnte ihm nichts bieten - er ging in dieser Beziehung auch sehr oft fremd.
Ich werde etwa 3-4x im Jahr von meiner Exfreundin mit Sentimentalitätsmails oder Whatsapps angeschrieben. Mit ihr war ich nach Ende meiner ersten Ehe etwa 1 Jahr zusammen - in einer sehr aufregenden, kurzweiligen und sehr lustvollen Beziehung. Ist jetzt fast genau 7 Jahre her.
Ich antworte ihr dann jedesmal sehr sachlich aber trotzdem freundlich, worauf sie mir dann sinngemäß zurückschreibt, dass ich ein gefühlskalter Klotz sei und sie nie richtig geliebt hätte - so wie sie mich liebte und wie sie es eigentlich verdient gehabt hätte.
Der gleiche Ablauf alle 4-6 Monate, ich denke immer dann, wenn wieder eine ihrer Liebschaften zerplatzt.
Mich lässt das kalt...stört mich nicht, soll sie machen.

Bei meiner Frau haben seit wir zusammen sind, ganze 3 Typen nochmal (virtuell) angeklopft - einer nach Jahren aus dem Nichts heraus mit Geburtstagsglückwünschen, einer mit einer WhatsApp, die nur aus einem Zwinkersmiley bestand. Beides kurzzeitige Lover aus den Monaten vor unserer Beziehung. Das seltsamste war aber ein Typ aus dem gemeinsamen Studium (25 Jahre her, die beiden hatten damals eine lockere Beziehung, sie damals in ihn verliebt, er wollte aber nur Spaß), der offenbar in einer Lebenskrise steckte und ihr eine elendslange Mail geschrieben hat, in der er ihr seine Liebe gestand, wie dumm er doch damals war und um noch eine Chance bat. Ein paar erotische Fantastien waren auch noch drin. Etwa zwei Wochen später hat er uns dann auch noch eine förmliche Einladung zu seinem runden Geburtstag geschickt. Schräger Vogel - ich wäre gerne hingegangen und hätte ihn kennengelernt. Aber meine Frau wollte das partout nicht :)
 
  • #13
Na ja, wenn's dich stören würde, hättest du deinen Ex blockiert. Wenn's dein Ego streichelt, liest du's dir eben weiter durch.
Aber warum so eine Frage posten?
Was war eigentlich deine Frage? Warum Ex-Freunde so was machen? Wollen halt mal wieder landen, für eine Nacht oder so.
 
  • #14
Ich denke, du bist nicht die einzige, die von diesem Mann solche Nachrichten bekommt. Die Erfolgsaussichten, so "zum Schuss" zu kommen, sind nicht besonders hoch, aber es kostet ihn auch nichts. Wenn du dich darauf einlassen würdest, würde er ein paarmal über dich drüberrutschen und dich dann fallen lassen. Er hat dich bereits zuvor einmal verlassen, als eine für ihn Attraktivere des Weges kam.
 
  • #15
Hallo FS,
Das habe ich bei einem Ex Freund auch gemacht.
Nicht über soziale Medien oder WhatsApp (hatte er nicht bzw nach Trennung direkt neue Nummer) sondern mittels handgeschriebener Geburtstagskarten die ich persönlich in den elterlichen Briefkasten deponierte.
Zugegeben ich war gerade 20 geworden und ziemlich naiv.

Ich verfolgte 2 Intentionen.
1. Ihm meine Zuneigung und Interesse zu bekunden
2. Ihn bei dieser Gelegenheit an meine Person zu erinnern

Hatte 2 Jahre die Hoffnung dass er zu mir zurück kommt.

Film und Buchindustrie reizen das Thema regelmäßig aus. Ständig wird ein illusorisch surreales Bild vermittelt.

Wo ich das jetzt niederschreibe merke ich wie bescheuert das war.

Lg
 

Laleila

Cilia
  • #16
  1. Das macht der Mann, den ich für J. verließ seit einem viertel Jahrhundert. Jedes Jahr Geburtstagsgrüße, die ich nicht beantworte, ein oder zweimal im Jahr eine kurze Nachricht, auf die ich ebenfalls nicht eingehe.
  2. Allerdings denke ich nicht darüber nach, warum er dies tut. Er wird schon seine Gründe haben.
  3. Auch ehemalige Affairenmänner melden sich hin und wieder, wahrscheinlich sentimentale Phasen, gerade keine Freundin, oder schlecht geträumt.
  4. Solange Du nichts von ihm willst, kann Dir sein Beweggrund doch wurst sein. :)
 
  • #17
Ein Kumpel hat mal erzählt, sie nannten es damals (in jenen wilden jungen Jahren) das "Shotgun Prinzip". Eine SMS/WA Nachricht an verschiedenen Kontakte senden. 1-2 beißen sicher an und schreiben zurück. Mit etwas Glück geht was.

Nicht nice. Aber so ist es wohl manchmal einfach. Noch dazu, wenn wie bereits angemerkt wurde, man sonst all die Zeit nichts von ihnen hört.

Einfach ignorieren. Oder dann doch mal blockieren, weil einfach lästig.
 
  • #18
Also sooo schlecht sind die Chancn nicht sich mal wieder bei einer Verflossenen zu melden. Zumindest besser als Kaltakquise in einer Bar.
Ich habe da zwei Exen, die mein Angebot zu einem gemeinsamen Essen meist mit Nachtisch gerne annehmen. Die eine ist seit über 15 Jahren verheiratet. Und wenn es bei denen mal im Schritt zwinkt und der aktuelle Mann nicht verfügbar ist melden, die sich sogar bei mir.
 
  • #19
Die eine ist seit über 15 Jahren verheiratet. Und wenn es bei denen mal im Schritt zwinkt und der aktuelle Mann nicht verfügbar ist melden, die sich sogar bei mir.
Wie eklig. Weiß der Ehemann hoffentlich Bescheid über den Betrug seiner Ehefrau mit dir? Ist das ok für ihn?

Wenn nicht, seid ihr beide moralisch echt ziemlich weit unten. Und fühlst du dich dabei toll ihrem Ehemann die Hörner aufzusetzen?

Und du brauchst meine Meinung jetzt nicht melden, falls du dich wieder beleidigt fühlst.
Vielleicht einfach mal drüber nachdenken, ob du das echt ok fändest so betrogen zu werden???
 
  • #20
Was soll man sagen, Prostituierte sind teurer als ein lächerlicher Zweizeiler.
Liebe @Moonlotus ,

ein solche Mann ist sehr verzweifelt und hat ein sehr geringes Selbstbewusstsein. Er hat wirklich nie wieder eine Beziehung und Liebeserfahrung machen können, als die eine Erfahrung mit der ersten Freundin in der Jugend.
Solche Männer glauben dann, dass wenn es einmal geklappt hat, es ein weiteres Mal klappen könnte.
Sie haben Angst und trauen sich nicht bei anderen Frauen. Dein Ex weiß, dass er von dir keinen schlimmen Korb bekommt und deshalb traut er sich bei dir, dich wiederholt anzusprechen.
 
  • #21
Wie eklig. Weiß der Ehemann hoffentlich Bescheid über den Betrug seiner Ehefrau mit dir? Ist das ok für ihn?
Keine Ahnung ob er Bescheid weiss. Ich frage sie nicht.
Wenn nicht, seid ihr beide moralisch echt ziemlich weit unten.
Moral ist was für Moralisten und für Menschen, die andere Menschen be(ver)urteilen.
Und fühlst du dich dabei toll ihrem Ehemann die Hörner aufzusetzen?
Das ist mir egal. Ich möchte einen schönen Abend geniesen.
Und du brauchst meine Meinung jetzt nicht melden, falls du dich wieder beleidigt fühlst.
Ich glaube ich habe noch keinen deiner Beträge gemeldet. Aber ich habe mittlerweile keine Hemmungen mehr, Beleidigungen zu melden.
Vielleicht einfach mal drüber nachdenken, ob du das echt ok fändest so betrogen zu werden???
Brauche ich nicht. Ich strebe keine klassische Beziehung mehr an. Ich bin halt der Mann für Affairen. Irgendwo müssen die ja auch herkommen. Sonst müssten die ganzen sexuellfrustrierten Ehefrauen sich immer gleich scheiden lassen.
Schönen Abend wünsche ich dir.
 
  • #24
Moral ist was für Moralisten und für Menschen, die andere Menschen be(ver)urteilen.
Dann ist es dir also egal, wie Menschen sich anderen Menschen gegenüber verhalten?
Dann ist alles erlaubt? Betrug, Lügen, Mord, Folter?
Du hast also gar keine Moral?
Na dann gute Nacht...

Was Menschen ohne jegliche Moral anderen unschuldigen Menschen antun, sieht man ja gerade aktuell in der Ukraine. Da wird auch nur mit den Schultern gezuckt und Schuldumkehr betrieben. Es wird gelogen ohne Ende.

Manche Menschen haben einfach kein Gewissen. Darüber wundere ich mich immer wieder...aber aufregen tust du dich ohne Ende, wenn dich einer ohne Maske im Supermarkt anspricht und du ihn als Virenschleuder beleidigst.

Da bist du also kein Moralist???
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #26
Dann ist es dir also egal, wie Menschen sich anderen Menschen gegenüber verhalten?
Dann ist alles erlaubt? Betrug, Lügen,
Er muss einfach mal so richtig unter diesen Sachen leiden , so richtig schlecht muss es ihm gehen unter Betrug und Lügen anderer, dann lernt er daraus .
Offensichtlich ist Leid der einzige Lernfaktor bei vielen Menschen .
Traurig, aber wahr .
Und wenn man erst an sich selbst erfahren hat, wie Betrug, Lügen und sonstiges Böses wirkt, wird man geläutert und macht selbst so etwas nicht mehr. Hart aber wahr .
 
  • #27
Dann ist es dir also egal, wie Menschen sich anderen Menschen gegenüber verhalten?
Dann ist alles erlaubt? Betrug, Lügen, Mord, Folter?
Du hast also gar keine Moral?
Na dann gute Nacht...
Nun bleibt doch mal auf dem Teppich!
Menschen suchen halt nach Auswegen aus der monotonen Monogamie. Diese Monogamie wird von einigen mit Moral verwechselt.
aber aufregen tust du dich ohne Ende, wenn dich einer ohne Maske im Supermarkt anspricht und du ihn als Virenschleuder beleidigst.
Ich rege mich nicht auf 'ohne Ende'. Allerdings bin ich Freund klarer Worte. Und eine Virenschleuder ist nun mal eine Virenschleuder.

Freitag treffe ich mich mit M. eine Ex-Bettgeschichte und ich werde dir nicht verraten ob sie verheiratet ist oder nicht. Ich werde dir auch nicht verraten ob ich den Kontakt aufgenommen habe oder sie. Der gentleman geniest und schweigt.

Übrigens ist das Thema dieses threads 'wenn der ex immer wieder ankommt' und nicht meine moralische Verkommenheit! Darüber hast du dich doch schon häufig genug aufgeregt.
Wie wäre es mit einem thread: 'Was haltet ihr von Männer die sexuelle Kontakte mit verheirateten Frauen pflegen?'


Ich wünsche dir noch einen schönen Abend, gehe tanzen.
 
  • #28
Und wenn man erst an sich selbst erfahren hat, wie Betrug, Lügen und sonstiges Böses wirkt, wird man geläutert und macht selbst so etwas nicht mehr. Hart aber wahr .
Da ich keine klassische (einengende) Zweierbeziehung anstrebe kann man mich auch nicht verletzten.

Wenn ich deine Aussage allgemeiner verstehen soll, so schreibe ich dir,ich habe in der Hinsicht schon so einiges erlebt und durchaus einige Schutzmechanismen entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #29
Dann ist es dir also egal, wie Menschen sich anderen Menschen gegenüber verhalten?
Dann ist alles erlaubt? Betrug, Lügen, Mord, Folter?
Du hast also gar keine Moral?
Na dann gute Nacht...

Was Menschen ohne jegliche Moral anderen unschuldigen Menschen antun, sieht man ja gerade aktuell in der Ukraine. Da wird auch nur mit den Schultern gezuckt und Schuldumkehr betrieben. Es wird gelogen ohne Ende.

Manche Menschen haben einfach kein Gewissen. Darüber wundere ich mich immer wieder...aber aufregen tust du dich ohne Ende, wenn dich einer ohne Maske im Supermarkt anspricht und du ihn als Virenschleuder beleidigst.

Da bist du also kein Moralist???
"Die Ehefrau ist doch genauso schuld wie der FS. Wer 7 Jahre mit seinem Ehepartner wie Bruder und Schwester zusammenlebt ohne Sex, muss sich ja nun wirklich nicht wundern, wenn einer von beiden nicht mehr wie Brüderlein und Schwesterlein leben möchte und sich die Bestätigung und den Sex außerhalb sucht.
@Timfeb fragt hier um Rat - kein Grund ihn deswegen anzupöbeln."

Das war deine Erwiderung, als ich mich über den 3,5 Jahre langen VERHEIRATETEN, sich selbst bemitleidenden und feigen @Timfeb aufgeregt hatte.... Doch zweierlei Maß?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Wer sich aufregen kann, ist ein betrogener Partner, die Entscheidung zu betrügen, trifft der oder diejenige eigenständig, und ist dafür verantwortlich, nicht der Single.
Das ist das Problem bei Moralisten, Moral wie es gerade passt, und dazu das Nervige, die Welt muss so sein, jeder hat in einer Art zu leben, und zusätzlich geht es darum, mal wieder @godot eine drauf zu hauen.
Ich mag keine Betrüger, aber zumindest stellen sich diese Frauen nicht als Opfer hin, im Gegensatz zu @Timfeb, der Arme, der ja nicht anders konnte, da ist die Heuchelei noch schlimmer als der Betrug, und das Spiel das er mit zwei Frauen spielt.
Ein gemeinsames Essen mit Nachtisch ist dagegen eine Lappalie.
 
Top