• #1

Wenn eine Frau will, dass man nach dem Sex geht

Moin Leute!

Ich (28) habe vor kurzem eine junge Frau (33) kennengelernt. So rein zwischenmenschlich stimmte eigentlich alles. Wir haben uns zwei mal zum Cocktails trinken und Essen getroffen, stundenlang gequatscht über Gott und die Welt bis wir dann bei ihr auf dem Sofa landeten. Nach dem Sex, der ganze 10 Minuten dauerte weil sie schon gekommen war, hieß es dann: "Ich bin müde und mehr so die Allein-Schläferin - ich hoffe das ist ok". Ich kam mir ein bisschen vor wie in einem schlechten Film. Ich fühlte mich bis zum dem Zeitpunkt echt zu ihr hingezogen und so kitschig dass klingt, wäre ich auch gerne neben ihr eingeschlafen. Ich hab ihr dass auch einen Tag später geschrieben worauf sie gar nicht einging, sondern nur sowas schrieb wie "hoffe du bist nicht böse". Seitdem hab ich die Kommunikation etwas eingestellt - sie schreibt immer mal wieder und ich antworte meist nur mit "Ah, ja, Cool, nein, Ciao" ... ich war vorher immer derjenige der die Fragen stellte und ausführlich antworte, und ich denk mir die ganze Zeit - "hey, dass muss ihr doch mal auffallen", aber nichts. Ich weiß, vermutlich nicht gesündeste Variante, allerdings wollte ich nach so kurzer Zeit auch nicht den Emotionalen raushängen lassen ^^ Was schätzt ihr das Verhalten von ihr ein? Gruß
 
  • #2
Lass ihr doch ihren Freiraum. Ich finde dein patziges "ja, nein, ok"- Geantworte etwas kindisch und unreif. Als würdest du es ihr heimzahlen wollen, dass sie sich erst annähern muss.
Ich bin bei meinem Freund damals, als es dann mal mit dem Sex passiert ist, auch die ersten Male wieder zu mir heim gegangen, weil ich nach einer schlechten Beziehung zuvor erstmal wieder Zeit brauchte, um mich auf dieses ganze Nähe-Geflecht einzulassen. Körperliche Nähe ist nicht immer zeitgleich geistige-seelische etc. Auch wenn man schon sehr angetan und verliebt ist! Ich finde zusammen einschlafen sehr intim und kann das auch nur, wenn ich jemanden liebe ... auch manche Frauen brauchen erstmal Zeit alleine, um zu reflektieren.
 
  • #3
Sie mag Sex mit dir, und danach schläft sie lieber allein.
Find ich nicht so schwer zu verstehen.
Für eine Affäre wirds reichen, wenn du das auch so willst. Mehr wirds nicht.
 
  • #4
Hoppla, in Zeiten der Emanzipation diesmal genau andersherum. Früher habe ich gedacht, sowas machen nur Männer.

Der Sex ging gerade mal 10 Minuten, weil sie schon fertig war. Und dann hat sie aufgehört? Und Dich gebeten zu gehen? Fühlt sich nicht gerade gut an und auf eine Wiederholung hätte ich auch keinen Bock. Ich hoffe, Du hattest noch genug Zeit, Dich wieder anzuziehen...

Allerdings: Ihr habt Euch bis jetzt 3 Mal getroffen. Und beim 3. Mal in die Kiste,,,, äh aufs Sofa....... War vielleicht doch zu schnell.

Wenn Du Dich wieder mal mit ihr treffen solltest, dann verzichte vorerst auf weitere Sofanummern und schau, ob ihr wirklich was an Dir liegt. Es soll ja Leute geben, die gehen mir einem ins Bett, aber finden, dass eine gemeinsam verbrachte Nacht zu intim ist. Schwer einzuschätzen, aber auch schwer verdaulich finde ich die Dame.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Ja, mein Gott, dann sage ihr doch, dass dich das gekränkt hat, und demonstriere es nicht wie ein pubertierende 15-Jähriger. Ich werde nie verstehen, warum 2 erwachsene Menschen nicht offen miteinander sprechen, sondern schmollen, bis dem Gegenüber vielleicht was auffällt... Wenn der Sex für sie nicht gut war, hat sie den Orgasmus vermutlich nur vorgetäuscht, um Diskussionen zu vermeiden, und wollte dich rasch aus der Wohnung haben.
 
  • #6
Natürlich hat sie gemerkt, dass Du nur noch kurz angebunden bist. Sie geht aber nicht darauf ein, weil sie keine Lust hat, sich mehrfach zu rechtfertigen und zu erklären. Das kann ich gut verstehen. Natürlich kannst Du nun weiter eingeschnappt sein und wie ein bockiges Kind reagieren. Nur, was bringt Dir das? Dann wird sie sich bald nicht mehr melden.
 
  • #7
... dann hat sie das bekommen, was sie wollte - einen ONS.

Danach war ihr die Situation peinlich und keine Lust darauf, mit Dir am Frühstückstisch noch einen Kaffee trinken zu müssen.

Passiert - zwar selten - auch den Männern.
 
  • #8
Ich denke, du liegst mit deinem Gefühl, ihr jetzt nur noch knapp zu antworten, richtig.
Ihr Verhalten zutreffend einzuschätzen ist schwierig. Mir wäre ihr Verhalten aber deutlich zu kalt und zwischenmenschlich vollkommen unpassend. Ich würde ihr überhaupt nicht mehr antworten. Eine, von der ich mich vor den Kopf gestoßen fühle, meide ich nach Möglichkeit.
Ich hätte ihr auf die Frage mit dem "ob du ihr böse bist" geantwortet, dass ich eine Frau für fragewürdig halte, die mich nach einer 10-Minuten-Nummer heim schickt. Dass sowas in meinen Augen keinen Stil hat und sie sich dafür künftig vielleicht besser jemanden Passenderes suchen sollte.

m37
 
  • #9
Lieber FS,

tja, da ist ein weibliches Frauenzimmer mit Galopp durch die Kinderstube gepoltert und hat von Achtung und Respekt wohl noch nichts gehört. Das bedarf den Schubs auf die Ignorierliste. Das wird nichts.....
 
  • #10
Nimms mir nicht übel, aber ihr passt scheinbar nicht zusammen, weder zwischenmenschlich, sexuell noch altersmäßig. Zu einer 5 Jahre älteren Frau "junge Frau" zu sagen, ist kritisch. Nach dem Sex will sie ihre Ruhe und bittet dich zu gehen. Ich meine, sie ist keine 25 mehr, sondern mit 33 bisschen abgeklärt.
Dein zickiges, "Ah ja, cool, ciao", weil du deinen Willen nicht bekommst und andere Vorstellungen hast, hilft zudem nicht weiter, sondern distanziert euch noch mehr.

Entweder ganz schnell an ihre Reife anpassen oder es sein lassen.
 
  • #11
Ich denke, du liegst mit deinem Gefühl, ihr jetzt nur noch knapp zu antworten, richtig.
Ihr Verhalten zutreffend einzuschätzen ist schwierig.
...
Ich hätte ihr auf die Frage mit dem "ob du ihr böse bist" geantwortet, dass ich eine Frau für fragewürdig halte, die mich nach einer 10-Minuten-Nummer heim schickt. Dass sowas in meinen Augen keinen Stil hat und sie sich dafür künftig vielleicht besser jemanden Passenderes suchen sollte.
m37

Ich finde, ihr Verhalten einzuschätzen ist sehr leicht. Sie wollte ein wenig flirten, vielleicht einen ONS mitnehmen-was ja auch geklappt hat. Hinterher war ihr auch nichts peinlich, sondern sie hatte einfach keine Lust auf den ganzen Kuschelkram, der normalerweise nachher folgt. Ist jetzt nicht mein Ding, aber find ich auch nicht so schlimm.

Was der Mann hinterher von ihr hält, wird ihr herzlich egal sein. Sie lebt ihr Sexualleben aus, dass kann man gut finden, oder nicht.

In einem Punkt gehe ich konform: ich würde sie auch nicht mehr kontaktieren, aber nicht, weil ich sie doof finde, sondern weil ich erkannt hätte, um was es hier geht. Um ein wenig Sex. Lieber FS, ich würde mir da überhaupt keine Gedanken mehr drum machen. Wer dich nicht will, hat dich eben verpasst.
 
  • #12
mhh. Also ich finde das gar nicht so komisch ? Ihr kennt euch kaum und habt nach dem 3. Date Sex. Da wäre es bei mir auch noch nicht so weit mit der Verliebtheit. Und auch ich mag es grundsätzlich nicht, wenn jemand bei mir übernachtet, weil ich dann nämlich nicht schlafen kann. Wie viele Nächte habe ich schon schlaflos neben jemanden verbracht, einfach weil es für mich zu ungewohnt war oder mich vollgeschnarcht hat... eigentlich finde ich ihre klaren Worte gut.

Ist es schlechte Kinderstube als Frau sein menschliches Grundbedürfnis nach Schlaf nicht zu verleugnen ?

Hätte ein Mann sich so verhalten, wäre das unter "so sind sie halt" abgetan worden.

Sie hat doch gefragt, ob du ihr böse deswegen bist... geantwortet hast du nicht, sondern nur kindisch reagiert. Was soll sie da noch schreiben ? Ihre Gründe hatte sie dir doch gleich erklärt.

An deiner Stelle würde ich mit dem kindischen Dummtun aufhören und sie weiter normal kennenlernen... und erstmal richtig vertraut miteinander werden und kuscheln ... dann ists auch nach dem Sex nicht noch fremd.
 
  • #13
Hi @lupo77: ich kenne diese situation - und doch auch wieder nicht. denn natürlich ist jede frau und jeder mann verschieden.
Ich hatte neulich ein sehr nettes date mit einer tollen Frau. Es lief am Ende zwar nichts zwischen uns aber sie erzählte mir, dass sie - schon weil sie, AE, ein Kind daheim hat - nicht bei einem Affärenmann/ONS/Liebhaber übernachten, sondern heimfahren möchte. Ich gebe zu, für mich war das auch ein Abtörner.
Teil 2, und näher dran an deiner Situation: Ich habe das auch erlebt, mehrmals sogar (immer mit derselben Frau), dass sie nach ihrem ersten (und leider einzigen) Orgasmus nicht mehr gewillt/in der Lage war, noch irgendwas zu tun und mich buchstäblich hat verhungern lassen. Heftig. Sie hat es nicht begriffen, bis ich es ihr ganz explizit gesagt habe. Und zwar schonungslos ehrlich, wie es mir dabei ging. Allerdings - und das ist ein Unterschied zu dir - war sie meine feste Freundin.
Was folgt daraus: das ist nicht der Zeitpunkt für subtile Spielchen. Sag ihr ganz direkt, dass es ganz und gar nicht ok ist für dich und dass es dich ärgert. Dass es dich verletzt und kränkt. Dass du nicht allein dazu da bist, sie zu befriedigen und dann auf der Strecke zu bleiben. Beiderseitig erfüllender, befriedigender Sex oder game over. Ihre Wahl. Bzw. deine.
Aus meiner Erfahrung heraus: Frag sie, warum sie sich so verhält. Ob sie es nicht besser kann oder nicht anders will. Und dann zieh dioe Konsequenzen, je nach Antwort. Ich, aus meiner Erfahrung, würde ihr genau noch ein mal eine Chance geben. Dann wäre ich weg. Ohne weitere Diskussionen. viel Glück!
m44

Mod: Ausdrucksweise angepasst. Bitte achten Sie suf ihre Wortwahl.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
R

rosenmann

  • #14
Oh Mann. 10 Minuten ist praktisch nichts, wir können nur spekulieren, aber so richtig toll fand sie es mit dir nicht, wie es scheint.

Spontan tippe ich auf zwei Erklärungen, entweder merkte sie, dass sie noch nicht so weit ist, vielleicht hat sie irgendeine Geschichte aus der Vergangenheit noch nicht verdaut, oder aber ihr wurde recht schnell klar, dass sie dich im Bett null anziehend findet und hat es lieber schnell beendet.


Oder glaubt hier jemand ernsthaft, dass sie es erfüllend fand, aber die schnelle Nummer war dann genug? Klingt nicht gerade logisch, nicht wahr.
 
L

Lisachen

  • #15
Ich kann dich verstehen und es ist keine sehr schöne Erfahrung, die du gemacht hast. Vielleicht war es aber nur eine Abwehrreaktion von ihr. Du bist 5 Jahre jünger als sie und vielleicht dachte sie, dass du sowieso danach gehen würdest und wollte ihr Gesicht nicht verlieren. Denk darüber nach. Ich denke, dass sie dich trotzdem mag, sonst würde sie nicht mehr dir schreiben.
 
  • #16
Die Solidaritätsbekundungen und Rechterfertigungen von weiblicher Seite für das Verhalten der Frau werde ich mir als Argumente im Gedächtnis behalten, falls hier mal wieder eine Frau einen Thread eröffnet, in dem es darum geht, dass sie von einem Mann sexuell ausgenutzt wurde oder wird.

Ich bin der Meinung das empathiebefreites Verhalten, und Empathiearmut bestätigende Fragen, ob jemand auf einen böse sei, unabhängig vom Geschlecht inaktzeptabel sind.

Wenn ihr Frauen sowas aber vollkommen in Ordnung findet, werde ich das beim nächsten Mal gleich testen, indem ich unmittelbar nach dem Verkehr die Frau aus meiner Wohnung schicke bzw. sofort aufstehe, mich anziehe und ihre Wohung verlasse. Dies mit den Worten "Ich schlafe zu zweit in einem Bett immer so schlecht."

Egal, wie cool hier einige tun. Ich kenne vom Hörensagen her keine, die sich nach so einer Nummer wieder gemeldet hätte.
 
  • #17
Lieber FS,
das war ein ONS mit normalem ONS-Verhalten. Wenn ein Mann das macht und eine Frau beschwert sich darüber, dann wird hier reichlich Häme über sie gekippt, weil Mann/Frau doch wissen sollte, wie es läuft.
Ok, sie war halt besonders kurz angebunden.

Die Frau ist um einiges älter und in diesen Dingen abgeklärter als Du, wird entsprechende Männererfahrungen haben und das jetzt selber so machen, wie sie es erlebt hat. Wenn Du damit nicht umgehen kannst, kene ONS willst, dann handele vorher danach, statt jetzt wie eine beleidigte Zicke kurzangebunden auf ihre sms zu reagieren.

Sei ein Mann, sag' ihr wie mies Du ihr Verhalten findest und brich' den Kontakt zu ihr ab, wenn Dir ihr Verhalten nicht gefällt.
 
  • #18
Wenn ihr beide bei diesem 10-Minuten-Stell-dich-ein euren Spaß hattet, dann ist das doch in Ordnung.
Für mich klingt es als fühltest du dich für eine kurze Affäre benutzt. Das ist aber nur das was deine Darstellung impliziert. Ob deine Wahrnehmung richtig ist, das kannst nur du wissen/prüfen.
Was SIE denkt und will, kann hier keiner wissen.

Deine ersten Fragen sollten also lauten: Was willst du? Willst du tatsächlich "mehr" von ihr, sie näher kennenlernen? Oder ist das bei dir jetzt nur gekränkte Eitelkeit?
Ist zweiteres der Fall, ist das zwar verständlich. Wird dich aber nicht weiter bringen. Verbuche es in der Kategorie "Erfahrung" und hake es ab.
Bist du daran interessier sie näher kennen zu lernen, dann höre auf Spielchen zu spielen und sprich mit ihr.
Kommunikation erleichtert das Leben ungemein! Spielchen führen in der Regel nicht zum Ziel.

Alles Gute
w/36
 
  • #19
Kann das Verhalten dieser Frau nicht nachvollziehen, da für mich Sex ohne Verliebtheit (aber richtig) nie in Frage kam! Bevor ich mir das antue, mit einem an dem mir überhaupt nichts liegt und der mir sofort nach dem Akt unangenehm wird, Sex zu haben, mache ich es mir doch 1000mal lieber selbst - danach kann ich mich sofort umdrehen und alleine pennen, ohne jemanden derart zu brüskieren. So ein Verhalten wie von dieser Frau finde ich unterstes Niveau, egal ob bei m oder w. Kein echter Verlust, so eine Person nie wieder zu sehen. Selbst falls ihr der GV nicht gefallen haben sollte, hätte sie höflich bleiben können. Niemand sollte hinterher sofort weggeschickt werden. Auch wenn man dann getrennt übernachtet - ein netter Ausklang gehört doch dazu!
 
  • #20
Wenn ich das richtig verstehe, geschah das Ganz im Anschluss an ein 2. Date. Und mit einem Mann, den ich erst zweimal getroffen hab, würde ich wohl auch nicht gern gleich einschlafen. Schließlich ist man im Schlaf absolut wehrlos; der Mann könnte die komplette Bude ausräumen oder wer weiß was mit mir anstellen. Aber auch wenn man von so drastischen Möglichkeiten mal absieht - Schlaf ist die höchste Form der Entspannung, und völlig entspannen kann ich mich nur in Gegenwart von SEHR(!) vertrauten Menschen.

Einmal hab ich den Fehler gemacht, bei einem Mann, den ich noch kaum kannte, gleich zu übernachten...puh...schlimme Nacht war das. Ich hab kaum ein Auge zugetan. Aus dem Fehler hab ich gelernt.

Ich verstehe nicht, warum man da so ein Gewese drum macht. Es ist m.E. eine gesunde menschliche Reaktion, sich auf ein "Miteinanderschlafen" im wörtlichen Sinne erst einzulassen, wenn eine feste Vertrauensbasis aufgebaut wurde. Beim Miteinanderschlafen im übertragenen Sinne liefert man sich nicht ganz so krass aus, weil man immerhin bei Bewusstsein bleibt.
 
  • #21
Autsch, das tut weh. Wer verliebt ist, schickt den anderen nicht so pragmatisch weg, weil er Schlaf braucht.

Entweder sie wollte einfach nur Sex und hat sich danach eingeengt gefühlt oder etwas lief schon beim Sex nicht so toll. Ich würde auch nur kurz antworten oder gar nicht mehr. Mit etwas Abstand und auch nur, wenn dein Selbstbewusstsein sich wieder erholt hat und sie von sich aus Kontakt sucht, würde ich persönlich in einem entspannten Moment fragen, was los war. Ihr kennt euch kaum und da kann es schon sein, dass Kleinigkeiten bzw. Basics nicht passen: Geruch, die Art/ Intensität der Berührung/ Stellung, falsche Worte, Geräusche, Socken angelassen, uncoole Unterwäsche, zuviel Nähe...
 
  • #22
Ach, für mich klingt es so, als fühle es sich nicht gut an mit ihr. Ich glaube, wenn so früh der Wurm drin ist, dann bleibt er auch drin. Nach so einer kurzen Nummer heimheschickt zu werden, passt einfach nicht zu dir. Du würdest es mit ihr so nicht machen, also tu dir das nicht wieder an. Du würdest gern neben ihr einschlafen, sie aber nicht neben dir. Es passt einfach nicht - weil du mehr Nähe geben kannst und auch für dich möchtest.

Manchmal ist das erste Kennenlernen sehr schön, aber es passt trotzdem nicht. Höre da auf dein Gefühl. Wenn du meinst, du willst es noch mal versuchen, machs - aber dein Gefühl sagt dir, ob es gut ist mit ihr - nicht das Forum!
 
  • #23
Nimms mir nicht übel, aber ihr passt scheinbar nicht zusammen, weder zwischenmenschlich, sexuell noch altersmäßig. Zu einer 5 Jahre älteren Frau "junge Frau" zu sagen, ist kritisch. Nach dem Sex will sie ihre Ruhe und bittet dich zu gehen. Ich meine, sie ist keine 25 mehr, sondern mit 33 bisschen abgeklärt.
Dein zickiges, "Ah ja, cool, ciao", weil du deinen Willen nicht bekommst und andere Vorstellungen hast, hilft zudem nicht weiter, sondern distanziert euch noch mehr.

Entweder ganz schnell an ihre Reife anpassen oder es sein lassen.
Ist es denn von einer 33-jährigen etwa reifer, nach Lust und Laune ihr "Spielzeug" wegzuwerfen, wenn sie sich satt gespielt haben? Da frage ich mich ernsthaft, wer hier das grössere Kind ist: er oder sie? Das tun Kinder gerne, wenn sie keine Lust mehr darauf haben. Werfen das Spielzeug in die Ecke.

Nein, nicht er muss sich an ihre Reife anpassen, sondern sie aus seinem Leben ganz streicheln. Sie hätte ihm wenigstens das Sofa zum Übernachren überlassen können und sie selber im Schlafzimmer geschlafen. Aber sie bekam auch was sie wollte.

Aber dieses Beispiel zeigt auch deutlich wie sich Frauen fühlen, wenn die Männer sie nach dem Sex fallen lassen: wie gebrauchte Gegenstände, die man wegwirft, weil man sie nicht mehr braucht.
 
  • #24
Wenn ihr Frauen sowas aber vollkommen in Ordnung findet, werde ich das beim nächsten Mal gleich testen, indem ich unmittelbar nach dem Verkehr die Frau aus meiner Wohnung schicke bzw. sofort aufstehe, mich anziehe und ihre Wohung verlasse.

Das ist wieder eine Reaktion, die ich furchtbar finde. Denn solltest du das, was du hier schreibst, tatsächlich in die Tat umsetzen, bedeutete dies quasi Rache an einer völlig unbeteiligten Frau, nur weil dir hier einige weibliche Meinungen sauer aufstoßen.

Was heißt "ihr Frauen"? Nicht jede Frau hier findet das Verhalten der Frau gut. Zwischenmenschlich entstehen so furchtbare Verletzungen, wie man sie hier tagtäglich nachlesen kann. Da passiert es leider zwangsläufig, dass Menschen auch mal richtig verbittern.

Frauen, die dieses Verhalten in Ordnung finden, haben meist Ähnliches von Männern erlebt. Denn das kommt eindeutig öfter vor, dass Männer Frauen nach dem Sex fallen lassen. Okay, hier ist es mal umgekehrt. Obwohl es in diesem Fall nicht zwangsläufig zu Ende sein muss, da ja zwischen dem FS und der Frau noch Kontakt besteht. Der FS sollte klar sagen, dass er das so nicht in Ordnung fand. Er sieht dann ja, wie sie reagieren wird. Und ob es sich lohnt, noch weiter über diese Frau nachzudenken.
 
  • #25
Ich persönlich finde, es kommt immer auf das: wie an!.
Wie spreche ich mit dem anderen!
Erkläre ich respektvoll, mein Bedürfniss des Alleinseins zb.

Wenn es wirklich so abgelaufen ist, wie der FS es berichtet, die Kommunikation so kalt und schroff war....dann ist es unmöglich!
Man kann doch keine Frau als cool bezeichnen und wenn ein Mann das macht als A.....
Wenn hier eine junge Frau, davon berichtet hätte und ggf weinend nach Hause gefahren wäre, dann hätte es einen Shitstorm gegeben!

Ich persönlich wäre sicher anders damit umgegangen, wenn ein Mann sich dafür entschuldigt.
Da hätte ich offen gesagt, wie schlecht sich das angefühlt hätte und geschaut, wie er damit umgeht!
 
  • #26
Lieber FS,
das war ein ONS mit normalem ONS-Verhalten. ..
Sei ein Mann, sag' ihr wie mies Du ihr Verhalten findest und brich' den Kontakt zu ihr ab, wenn Dir ihr Verhalten nicht gefällt.
Ok, wenn das also normales ONS Verhalten ist, dann bin ich doch sehr froh, bislang keine ONS in meinem Leben gehabt zu haben - bzw. nur einen, und der verlief ganz und gar nicht so trist, sondern wunderschön (und vielleicht bleibt's bei dem ja auch gar nicht bei dem einen Mal).
Warum sie allerdings dann noch Kontakt zum FS hält - ist das auch normal für solche ONS?
Was den FS angeht, sehe ich es ja genauso. Klare Ansage von dir @lupo77 , was DU dir erwartest von so einer Begegnung (sollte es noch eine weitere geben). Und wenn es das nicht geben wird, dann Kontaktende.
Du fandest es nicht ok und du bist ihr böse. Wenn sie danach eh schon fragt (auch wenn es nur rhetorisch erfolgte), dann sag's ihr doch auch direkt und nicht irgendwie hintenrum-indirekt mit Einsilbigkeiten, die sie ja auch auf alles mögliche andere schieben könnte. Oder hast du Angst, sie mit einer ehrlichen Aussage zu "verprellen"?
 
  • #27
Das nach 10 Min. schon Schluss war, klingt jetzt nicht unbedingt nach so gutem Sex. Heißt aber nicht, das eine der beteiligten Personen daran Schuld sein muss. Denn manchmal harmoniert es einfach nicht, ganz gleich wie gut der Rest passt.
Bezüglich der Übernachtung, das finde ich nicht schlimm! Kann es sogar gut nachvollziehen. Nur weil man Sex hatte, heißt das nicht automatisch, das man auch die Nacht und den Morgen zusammen verbringen möchte. Zumindest nicht zu Anfang, zumindest nicht, bis sich das passende Gefühl dazu eingestellt hat.
 
  • #28
Na ich würde nun nicht gleich sagen, dass sie nur einen ONS wollte.
Vielleicht weiß sie nicht genau, was sie will und will es auf sich zukommen lassen, vielleicht bist du für sie auch einfach ne süße Affäre.
Ich bin auch schon oft nach dem Sex gegangen, weil ich nicht kuscheln wollte, wenn ich den Mann nicht gut kannte.
Wenn ich nicht verliebt bin, will ich grundsätzlich nicht kuscheln und dann brauche ich nach dem Sex meine Ruhe - gerne alleine.
Heißt aber nicht, dass ich den Mann nicht wiedersehen will.
Sei ein Mann der Tat und schlag ein Treffen vor. Vielleicht nicht gleich zuhause, damit ihr vielleicht auch etwas zusammen unternehmt.
Wenn sie an Unternehmungen kein Interesse hat, will sie eben nur Sex.
Ist aber doch auch nicht das Schlechteste. Viele Männer wollen es doch genau so! ;-)
 
  • #29
Wer sowas nicht erleben will, soll mal auf seine Wahrnehmung gucken, warum er vorher nicht gemerkt hat, was kommt, bei welcher Frau er gelandet ist?
Warum findet er den Sex gut und will bleiben, sich Kuscheleinheiten abholen und kann nicht akzeptieren, dass es für die Frau eine 10-Minutenaktion ohne weiteres Kuschelbedürfnis war?

Was hat der Mann hier für eine Wahrnehmung und warum hat er keinerlei Selbstwertgefühl, beendet die Sache nicht konsequent, weil sie nicht seinem Lebensstil und Bedürfnissen entspricht, sondern zickt divenmäßig rum? Ach ja, Mann findet so schnell keine Frau und deswegen muss diejenige, dann auch in seinem Sinn spuren, wenn er mal eine aktiviert hat - egal wie der Sinn des Mannes jeweils ist. Die Frau soll keine eigenen Bedürfnisse haben, sondern mit ihm im Gleichklang ticken, was immer er will. Wie schön, dass das immer weniger funktioniert und Frauen viel mehr machen, wonach ihnen der Sinn steht.

Wenn man sich keine Zeit nimnmt, sein Gegenüber kennenzulernen, dann kommt sowas dabei raus - sollte man wissen, wenn man älter als 25 ist und einen Kopf hat, der Lebenserfahrungen verarbeiten kann. Man muss es nicht erleben was man nicht erleben will, sondern kann es bei ausreichenden sozialen Fähigkeiten vorwegnehmen und vermeiden.
Darin bin ich sehr erfolgreich und habe sowas noch nie erlebt - weil ich es nicht will.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Hm...hier wird jetzt von mehreren Teilnehmern der Vergleich mit Männern, die sich wie hier geschildert verhalten, gezogen.
Ich fürchte aber, auch wenn die Männer das sicher blöd finden, das der hinkt.

Ich glaube, dass es wirklich einige wenige miese Typen gibt, die ihr Ding unbedingt irgendwo reinstecken wollen. Auf Teufel komm raus und ohne Rücksicht auf Verluste. Und die dafür alle Register ziehen, zum Beispiel die hier geschilderten Dates und langen Telefonate erdulden. Um sich dann, wenn sie nach 10 Minuten gekommen sind ( bei jungen Männern nicht ungewöhnlich ) so mies davon zu machen wie die Frau in dieser Geschichte.
Joa, diese Typen verarschen und benutzen Frauen.
Mir ist das zweimal passiert, als ich etwa 20 war.

Frauen, vor allem wenn sie erst 33 und hübsch sind, müssen diesen Aufwand nicht betreiben. Keine langen Dates, keine Telefonate.
Wenn sie wirklich nur einen einzigen Orgasmus nach 10-minütiger Aktion wollen, können sie in irgendeinen Club gehen, einen Typen klarmachen und mit ihm ins Auto oder auf's Klo gehen.

Ergo: ich kann einfach nicht glauben, dass es der Frau nur um Sex ging.
Eher schon, dass sie den FS wirklich toll fand. Sonst hätte es keine zwei tollen Dates mit tollen Gesprächen sowie stundenlange Telefonate gegeben.
Zwei tolle Dates. Bis dahin alles tiptop. Am Ende des zweiten Dates landen sie auf dem Sofa und von da ab gerechnet nach 10 Minuten wirft sie ihn raus?
Da muss ganz sicher etwas vorgefallen sein.

Entweder etwas, was mit dem FS gar nichts zu tun hat, z.B. sie hat gemerkt, dass sie noch nicht soweit ist für Sex, oder es hat eben doch etwas mit dem FS, bzw. einer Nicht-Passung zu tun.

Schönen, zärtlichen oder aufregenden Sex mit einem Mann, mit dem man sich bis eben toll verstanden hat, bricht man nicht nach 10 Minuten ab. Und man hat auch nicht nach 10 Minuten( wohlgemerkt, von der Landung auf dem Sofa ab gerechnet ) einen Orgasmus. Ich tippe, sie hat ihn vorgetäuscht, um die Sache leichter beenden zu können.

Hier stimmt was nicht...

Ich stimme insofern zu, als das Verhalten der Frau mies und unhöflich war, aber da muss noch mehr sein.
Ob der FS das rausfinden will oder ob er es einfach abhakt, wird er entscheiden.
Ich würde es abhaken, aber ich bin nicht maßgeblich, denn ich trenne mich sehr leicht von allem, was mir nicht gut tut. Manchmal vielleicht zu leicht.

w 49
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top