G

Gast

  • #1

Wenn man glaubt eine Frau handelt nach einem Ratgeber, wie verhält man sich?

Ich habe eine sehr interessante Frau jetzt schon mehrmals getroffen und hab erfahren: In früheren Beziehungen ist sie sehr schnell zur Sache gekommen und hatte mit ihrem letzten Pech (hat sie betrogen) und mit mir will sie sich sehr langsam steigern und ich hatte den Eindruck sie handelt nach einem Ratgeber (Mundkuss erst nach vielen Treffen, keine Fragen über die Beziehungsvergangenheit am Anfang,…). Bisher hatte ich einfach nur Glück, das ich spontan alles richtig gemacht habe und in keine großen Fettnäpfchen getreten bin. Welche Ratgeber gibt es? Wie verhält man sich korrekt? Vielleicht ist das ja auch nur ein Test, den ich bestehen soll (was jedoch schwer ist, da ich extrem in sie verliebt bin und eher ein ungeduldiger Typ Mensch bin) ? Vielleicht denkt sie auch warum ich anders als andere Männer sein sollte (ich bin definitiv 100% treu), aber wie kann man sie davon überzeugen?
 
  • #2
sprich sie einfach offen darauf an, was sie von solchen ratgebern hält und ob sie selbst schon welche gelesen hat, verliere aber kein negatives wort darüber auch wenn sie es tut.
So kannst du deine literaturlücke nachholen.
 
  • #3
Hm, also ich stehe gar nicht auf diesen Ratgeber-Senf und kann dazu auch nicht viele Tipps geben. Sicher ist aber, dass ich Exbeziehungen selbst auch als Tabu-Thema bei den ersten Dates empfinde und Küsse auch erst tausche, wenn ich mich verliebt habe und nicht oberflächlich in der Kennenlernphase mit jedem Kandidaten: Dafür braucht man keinen Ratgeber, sondern gesunden Menschenverstand.

Ob die Frau sich also nach Ratgeber verhält, oder einfach nur ganz normal wie üblich an eine Beziehung herangeht, kannst Du gar nicht an diesen Punkten erkennen.

Wenn Du sie wirklich magst und die Treffen mit ihr genießt, dann ist es doch wirklich komplett egal, ob Du nun beim dritten oder sechsten Treffen zum Erfolg kommst -- gemessen an einer Beziehung sind die paar Treffen mehr oder weniger doch gar nicht relevant. Sollten Dir aber die Treffen ohne Fortschritt keinen Spaß bringen, dann bist Du gar nicht verliebt, sondern willst nur voreilig Intimitäten. Dann wäre es die falsche Frau.
 
G

Gast

  • #4
Hej, ich kenne das auch umgekehrt. Laaaaangsaaam angehen, weil schon die Finger verbrannt bei einer anderen Frau. Also das künstliche Bremsen gefällt mir dann nicht. Denn ich will nicht für die Fehler anderer büßen. Habe ich auch gesagt... das half... ;)
 
M

Marianne

  • #5
Also so wie er das beschreibt, handelt die Frau mit Vorsatz und sehrwohl wie mit einem Ratgeber im Täschchen. Finde ich nicht gut...
 
G

Gast

  • #6
Authentizität ist immer das beste, wenn man den wirlich passenden Partner für sich finden will.
Wenn jemand nach einem Ratgeber handelt, zeigt sie dann nicht ihre echte Persönlichkeit, von daher wird es früher oder später scheitern!
 
G

Gast

  • #7
Tanja
Männer, lasst euch Zeit! Warum so eilig?!? Eine "Werbungsphase" ist sehr wichtig zum Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung! Es ist euch wohl nicht klar, wie leicht es für eine Frau ist, Küsse und andere Zärtlichkeiten an jeder Ecke zu bekommen. Deswegen ist das kein Liebesbeweis für eine Frau. Ein Mann, der nicht - galant wie ein Gentleman - warten kann, macht sich von vornherein verdächtig, nichts langfristiges zu suchen! Das hat mit Ratgebern nichts zu tun sondern ist Allgemeinwissen und Naturgesetz.