Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Wenn Sex mit neuer Freundin langweilig ist

Ich habe ein echtes Problem. Bisher war ich immer mit Frauen zusammen, mit denen ich relativ schnell im Bett gelanden bin. Sex war daher in der Beziehung nie ein Problem. Da aber die Beziehung aus anderen Gründen nicht funktionierten, habe ich mir diesmal viel Zeit gelassen. Meine neue Freundin und ich habe viel Ausflüge unternommen, lange Gespräche geführt und das hat sich über einen langen Zeitraum hingezogen. Ich dachte, weil die Chemie absolut stimmte, würde es diesmal klappen. Aber das Problem liegt diesmal beim Sex. Ich habe mich total auf das erste Mal gefreut, aber ich hatte noch nie so langweiligen Sex. Ich mag Frauen, die im Bett aus sich heraus gehen, aber sie ist total passiv. Beim Verkehr selbst versteift sie sich total und es fühlt sich für mich komisch an, weil sie sich überhaupt nicht bewegt.
Ich habe nun folgende Fragen an Euch:
Wie kann ich das ansprechen ohne Sie zu verletzen? Kann man da wirklich etwas durch Reden erreichen oder muss ich mich damit abfinden, dass die Beziehung einfach nicht funktioniert? War es doch falsch so lange mit dem Sex zu warten?

M 31
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hast du bis jetzt nur einmal mit ihr geschlafen? Viele Menschen, v.a. Frauen brauchen Zeit und Vertrauen, bis sie sich beim Sex wirklich gehen lassen können. Mit meinem Freund war der Sex anfangs eine Katastrophe, das hat sich aber mittlerweile total gewandelt.
Warte doch einfach mal ab.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Also ehrlich! Beim 1. Mal ist klar, dass sie da noch etwas versteift ist, aus Scham oder dergleichen. Vielleicht legt sich die Anspannung, ich würde da jetzt nicht viel drauf setzen!
Eine Frau die auch gleich ran geht wie Sau, das würde mich stutzig machen...
 
G

Gast

Gast
  • #4
Verstehe ich das richtig, ihr hattet jetzt einmal Sex und der war nicht so toll?

Oft ist das erste Mal mit neuem Partner nicht so toll, da frau, gerade wenn sie verliebt ist und etwas unsicher, nicht so locker ist.

Da würde ich mal raten: Einfach weiter üben.
w42
 
  • #5
Wie bist Du denn drauf?
Auch der Sex muss sich erst einspielen, vor allem wenn man an einer langfristigen Beziehung i9nteressiert ist möchte man nix falsch machen und machts gerade dann. Vielleicht ist Sie ja auch relativ unerfahren? Das sei Ihr Lehrmeister, zeig ihr wie Frau im Bett Spass haben kann, wecke Ihre Sexualität. Du warst mit Sicherheit die ersten Male auch nicht gut.

Selbstverständlich MUSS man auch darüber reden- nicht mit Vorwürfen kommen aber die Frage was Sie erwartet schon.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Du hast das erste Mal Sex mit einer Frau und willst, dass sie sich gleich verhält, wie eine professionelle ......?

Du hast ziemlich wenig Einfühlungsvermögen! Die weitaus meisten Frauen brauchen eine liebe- und vertrauensvolle Beziehung, um sich in dieser Hinsicht öffnen zu können. So etwas braucht bekanntlich Zeit um zu wachsen.
Das ein Mann in Deinem Alter noch nicht begriffen hat, ist sehr schwach!

Du kannst Dich entscheiden, am Aufbau dieses Vertrauens mitzuarbeiten oder Dich eben wieder auf Frauen einzulassen, wo der Sex schnell, etwas anderes aber nicht klappt.

Wenn Du mir damit nach einem ersten Mal kommen würdest, wäre es definitiv das letzte Mal, weil ich mir einen Partner, der so oberflächlich denkt, nicht mehr vorstellen kann.

PS.: Erste Male sind grauenvoll für mich (w). Es hat immer gedauert, bis ich richtig vertrauen konnte und mir der Sex Spaß machte.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Also mit Vorwürfen, auch versteckten, machst Du jetzt alles kaputt. Wenn die Frau Angst hat, nervös ist, sehr schamvoll ist, dann legt sich das. Das ist meist ein Wollen und Noch-nicht-können.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ein absolutes No-GO wäre eine solche Frau für mich. Ich denke SIE wird ja keine 18 mehr sein und sollte schon mal als 1x Sex im Leben gehabt haben.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Es gibt da jede Menge Möglichkeiten, die sich aber anhand von den Sätzen die du geschreiben hast nicht eindeutig konkretisieren lassen . Dazu müsste man mehr von euch beiden wissen.
Vielleicht braucht sie ihre Zeit und kommt nach und nach aus sich heraus. Hattest du denn das Gefühl es hat ihr gar nicht gefallen?
Auf jeden Fall must du sie Fragen was ihr gefällt und was sie besonders mag an sexuellen Sachen.
Sprechen ist sehr wichtig, weil Sexualität kein unbedeutender Bestandteil einer Beziehung ist. Wenn etwas in anderen Bereichen schief läuft spricht man es auch an, deshalb solllte man es auch beim Thema Sex tun. Sonst wird es für euch beide auf Dauer
Ich denke sie wird mit der Zeit noch auftauen und aktiver im Bett werden, wenn sich nach Monaten aber immer noch nichts geändert hat und sie lustlos und passiv wirkt stellt sich die Frage was mit ihr los ist. Hat sie schlechte Erfahrungen mit einem Mann gemacht? Findet sie dich sexuell nicht attraktiv? ( was aber unwahrscheinlich ist wenn sie in dich verliebt ist).
Ist ihr Sex vielleicht nicht so wichtig? Ist sie wirklich an Männern interessiert oder geht sie vielleicht in die asexuelle oder in die lesbische Richtung? Es gibt viele Lesben die erst im Erwachsenalter merken das sie sich nicht zu Männern hingezogen fühlen und trauen sich nicht sich zu outen weil sie bisher in ihrem Umfeld als heteroseuxell galten und unter dem Druck stehen eine Familie zu haben und Kinder kriegen zu müssen.

Das alles ist möglich, der wahrscheinlichste Grund ist aber das sie ihre Zeit braucht um aufzutauen. Allerdings kann ich nur noch mal betonen das ihr darüber sprechen sollt und du sie fragen musst was sie sich sexuell von dir wünscht. Danach kannst du ihr von deinen Wünschen erzählen und sagen das du als sexueller Mensch auch deine Erwartungen hast und ihr müsst schauen inweifern ihr eure Wünsche zusammen verwirklichen könnt das ihr beide was davon habt und das keiner on euch sexuell frustiert ist. Sonst hat die Beziehung eine sehr schlechte Ausgangsbasis.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ein absolutes No-GO wäre eine solche Frau für mich. Ich denke SIE wird ja keine 18 mehr sein und sollte schon mal als 1x Sex im Leben gehabt haben.

Es gibt Menschen die haben noch später ihren ersten Sex und trotzdem Spaß dran finden... Aber anfangs sind sie sicher unsicher und steif. Mit dem richtigen Einfühlungsvermögen und Verständnis geht da sehr viel auch in kürzerer Zeit. Also bitte nicht so pauschalisieren und oberflächlich abkanzeln.


Lieber FS, rede mit deiner Freundin und sei ihr ein guter Lehrmeister! Dann werdet ihr sicher noch sehr viel Spaß haben!! Unterlasse jegliche Form von Vorwürfen und Unmutsbekundungen. Sag ihr, dass Dir aufgefallen ist, dass sie sich nicht richtig wohlgefühlt hat und Du Dir Gedanken machst wie ihr das zusammen ändern könnt. Frag sie ob sie unerfahren ist oder möglicherweise unschöne Erfahrungen gemacht hat.

Und ehrlich gesagt, wenn ich merke, dass mein Partner beim Sex daliegt und nicht mitmacht, höre ich selbst sofort damit auf und frage was los ist. Vorsichtig natürlich. Einfach darüber hinwegzugehen und sich auch noch darüber zu beschweren finde ich sehr unreif, trampelig und egoistisch....

w29
 
G

Gast

Gast
  • #11
muss ich mich damit abfinden, dass die Beziehung einfach nicht funktioniert? War es doch falsch so lange mit dem Sex zu warten?

Schon mal auf die Idee gekommen, daß sie bisher gar kein Verlangen nach Sex hatte, Dich aber nicht verlieren will? Und aus ihr somit die Angst spricht, etwas falsch zu machen?

Eine interessante Frage wäre jetzt noch, wie SIE das ganze empfindet. Immerhin hast Du den Akt ja vollzogen, OBWOHL sie Dich in keinster Weise dazu ermuntert hat. Wäre ich (m53) an Ihrer Stelle, ich wäre jetzt weg. Aus die Maus.

Setze sie nicht weiter unter Druck, sondern versuche herauszufinden, wo die Blockade ist.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ein absolutes No-GO wäre eine solche Frau für mich. Ich denke SIE wird ja keine 18 mehr sein und sollte schon mal als 1x Sex im Leben gehabt haben.

Du bist ja "genial". Du lässt eine Frau sausen, weil sie nicht gleich eine Granate im Bett ist. Oh, wie "wichtig". Sie verschwendet Deine Zeit, wenn es nicht direkt klappt oder wie? Dann doch lieber eine, die nicht so gut passt und es direkt wie im Porno läuft?

m31
 
  • #13
Ich denke, Sex un einer Beziehung ist einer der wuchtigsten Bausteine und wenn es da schon am Anfang große Probleme gibt, dann sollte man es nicht gleich schön reden. Aber man sollte darüber mit dem Partner reden. Weil wenn es im Bett nicht klappt, dann kann man auch nur Freunde sein, dann muss man nicht zusammen sein. Also darum sollte keiner hier Leute verurteilen, die sagen, so einen Partner will ich nicht. Weil ich möchte auch keinem Menschen der um die 30 ist, Lehrstunden im Sex geben.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ein absolutes No-GO wäre eine solche Frau für mich. Ich denke SIE wird ja keine 18 mehr sein und sollte schon mal als 1x Sex im Leben gehabt haben.

Ich glaube, Du hast zuviele Pornos geschaut...

FS, versteh ich richtig, Du hattest einmal Sex mit ihr und empfindest diesen als langweilig? Normalerweise ist der erste Sex mit dem Partner nicht gerade granatenmäßig, weil man sich erst aufeinander "einspielen" muss und die Vorlieben des anderen noch nicht kennt. Vllt. hatte sie ja Angst, etwas falsch zu machen und braucht etwas Zeit, um aus sich herauszukommen. Besser eine Frau, die anfangs etwas zurückhaltend ist, als eine, die gleich rangeht, wie eine Professionelle;-)

Falsch wäre es, wenn Du Dich nun über sie lustig machst oder mit Vorwürfen an sie herantrittst, da wäre ich an Ihrer Stelle schneller weg, als Du gucken kannst. Ein wenig Einfühlungsvermögen stünde Dir gut zu Gesicht, FS.

w
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich sehe es als ernsthaftes Problem.
Sicher ist es nicht ganz einfach, beim ersten Sex mit dem neuen Partner sich völlig fallenzulassen.
Aber ! Aber eine Frau, die sich nicht mal bewegt beim Sex finde ich schon recht ungewöhnlich.

Ich bin eine Frau und war lange verheiratet.
Obwohl wir uns gut verstanden haben war der Sex nie besonders.
Ich war damals naiv und dachte das wird noch. Wurde es aber nicht.
Ich habe nie Vorwürfe gemacht, sondern immer auf den richtigen Momemt gewartet um ihm zu sagen: Darauf hätte ich mal Lust, hast du eine Phantasie? Oder aber ich habe ihn verführt.

Nach meiner Trennung hatte ich mit keinem neuen Partner ein Problem beim Sex.
Allerdings halte ich mich auch nicht zurück, mache mir keine Gedanken wie: was könnte er jetzt von mir denken? Oder ähnliches.
Mit meinem jetzigen Partner war der Sex von Anfang an total unkompliziert.
Er war begeistert, dass ich aus mir rausgehe, mich fallenlasse....

Wenn ich mit einem Mann Sex habe, möchte ich mir nicht überlegen, was darf ich beim ersten mal tun, was nicht, denkt er schlecht von mir wenn ich das oder das tue.
Wenn ich mit einem Mann Sex habe, dann richtig oder garnicht.

Das eine Frau, wie jetzt deine neue Partnerin noch zur lustvollen Geliebten wird möchte ich bezweifeln. Vielleicht hat sie schlechte Erfahrungen gemacht, vielleicht liegt es an ihrer Erziehung. Sicher ist es auch schwer mit ihr darüber zu reden.

Überlege es dir gut. Ohne guten, für beide Seiten zufriedenstellenden Sex funktioniert eine Partnerschaft nicht auf Dauer.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hallo,

denke, dass ein Mensch, der steif ist beim Sex, große Probleme hat, sich fallenzulassen.
Es nutzt hier auch nichts noch länger zu warten, denn der Betreffende hat große Probleme mit seinem Körper, Angst vor Ablehnung und der Akzeptanz von sexuellen Bedürfnissen, bzw. kann diese Schwierigkeiten in der Nähe mit dem Partner nicht angemessen abbauen oder umsetzen.

Möglicherweise ist für dich ein Kriterium für eine gut funktionierende Beziehung phantasie- und hingebungsvoller Sex.

Ggf. mit der Freundin Tantra-Seminare für Paare (auf schützende Räume achtgeben) besuchen

Liebe Grüße
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich habe ein echtes Problem.

Da aber die Beziehung aus anderen Gründen nicht funktionierten, habe ich mir diesmal viel Zeit gelassen.

Aber das Problem liegt diesmal beim Sex. Ich habe mich total auf das erste Mal gefreut, aber ich hatte noch nie so langweiligen Sex.

Du sagst es selbst: Du hast ein echtes Problem. Die Frage ist ja nur, welches?

Ist es der ernüchternde erste Sex mit deiner neuen Freundin?
Ist es das Gefühl, auch wenn du diesmal alles anders gemacht hast, kommt es wieder zum selben Ergebnis:Nämlich, das es nicht passt?

Hast du denn das Gefühl zu wissen, warum es bei den anderen Frauen nicht passte?
Einfach nur rumzuprobieren, bringt ja auch nichts wie du siehst.

Ich habe übrigens noch nie erlebt, dass es absolut stimmte und dann der Sex langweilig war. Vielleicht bin ich da auch etwas feinfühlig.
Ich würde es aber an deiner Stelle schon irgendwie anfragen. Vielleicht nicht so direkt. Eher: Gefällt es DIR, wenn wir körperlich zusammen sind?

Ich drück dir die Daumen.

w,39
 
G

Gast

Gast
  • #18
Als ehemaliger Betroffener kann ich dir nur einen Tipp geben: Verlasse sie gleich jetzt!

Meine EX war auch so. Total passiv und konnte nie aus sich rausgehen. Machte nie den ersten Schritt.

Ich versuchte über 3 Jahre durch Gespräche das alles zu ändern.

Aber sie war so konservativ erzogen, dass sie niemals völlig anders könnte. Und im Bett muß es einfach passen, sonst ist es kenie Beziehung, sondern nur ne nette Freundschaft.

Ich habe damals 3 Jahre an diese Frau verschwendet. War damals noch sehr jung und dachte immer "das wird schon". Wurde es aber nie!

Meine nächsten Frauen waren ganz anders im Bett und da merkte ich erst wie erregend eine aktive Frau sein kann.

Eine erwachsene Frau die völlig passiv im Bett ist, wird sich niemals mehr ändern.

Schau der Wahrheit ins Auge und trenne dich. Ihr könnt ja nett in Kontakt bleiben, aber für eine Beziehung brauchst du einfach was anderes.

Ich habe heute auch noch Kontakt mit meiner EX. Aber ins Bett kommt sie mir nicht mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich habe mich total auf das erste Mal gefreut, aber ich hatte noch nie so langweiligen Sex ... War es doch falsch so lange mit dem Sex zu warten?

Die Frau hat wohl gemerkt, daß Du Dich bewußt zurückhältst. Und wie Frauen so sind, hat sie nicht nach dem Grund gefragt, sondern sich ein Erklärung gebastelt. Und die steht ihr jetzt im Weg.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Also ich bezweifle ja, dass es Frauen gibt, die nur daliegen wie ein Brett - es sei denn vielleicht, sie wollten es nicht wirklich. Bist du sicher, dass sie es auch wollte in dem Moment? oder hat sie vielleicht erst mal nur mitgemacht, weil sie dachte, du hast schon lange genug gewartet.
Ein totaler Killer wäre, wenn du das gleich ansprichst. Sag ihr das nächste mal im Bett, dass sie wahnsinnig schön ist, sehr erotisch oder Dich wahnsinnig macht - vielleicht taut sie dann auf!?

w, 39
 
  • #21
Ich bin eine Frau und gehe mal davon aus, daß deine Freundin altersmässig zu dir passt. Und kann überhaupt nicht nachvollziehen, wieso sie so passiv im Bett ist. Klar beim ersten Mal kann immer mal was schief gehen....aber ganz und gar nichts machen sondern nur daliegen....also ganz ehrlich, sie ist sicherlich keine 14 mehr und ich fürchte, wenn du nicht auf Bügelbretter im Bett stehst, hast du da echt ein Problem. Das wird sich wohl auch nicht ändern!
Und ich stehe zu dem Standpunkt, daß man wohl echt Zeit verschwendet, wenn man wegen irgendwelcher Gründe mit dem 1. Mal wartet, und dann passt es da nicht. Sex ist immens wichtig und die diesbezügliche Kaompatibilität in einer Beziehung sowieso.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Als ehemaliger Betroffener kann ich dir nur einen Tipp geben: Verlasse sie gleich jetzt!

Als Betroffener solcher „Ratschläge” kann ich nur sagen: zerstöre nicht leichtfertig die Psyche eines Menschen, dessen wahre Beweggründe zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht beurteilen kannst:

oder hat sie vielleicht erst mal nur mitgemacht, weil sie dachte, du hast schon lange genug gewartet.

Erst wenn diese Frage hinreichend geklärt ist und das Verhalten der Frau sich dennoch nicht ändert, kannst Du in Erwägung ziehen, die Sache wegen erotischer Inkompatibilität auslaufen zu lassen.

(M)
 
G

Gast

Gast
  • #23
@FS
Ich würde mir eine andere Freundin suchen.
Wochen oder gar Monate auszuprobieren, bis Sie richtig zum Zuge kommen, das wäre für mich Zeitverschwendung.

m,50
 
G

Gast

Gast
  • #24
Als Betroffener solcher „Ratschläge” kann ich nur sagen: zerstöre nicht leichtfertig die Psyche eines Menschen, dessen wahre Beweggründe zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht beurteilen kannst
Man bleibt aber auch nicht mit einem Menschen zusammen nur weil eine Trennung möglicherweise dessen Psyche zerstört. Das wäre ja auch noch schöner.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Man bleibt aber auch nicht mit einem Menschen zusammen nur weil eine Trennung möglicherweise dessen Psyche zerstört. Das wäre ja auch noch schöner.

Darum geht es nicht, natürlich ist jedem das Hemd näher als die Hose. Ein „du bist erotisch eine Null” oder „mit dir macht Sex keinen Spaß” kann aber auch jemanden treffen, der aus einem ganz anderen Grund passiv ist, das Hindernis aber nicht aussprechen kann, z.B. weil es den anderen in ein sehr schlechtes Licht rücken würde.

Ich denke da an eine Frau, die mir zuliebe beinahe jemandem die Treue gebrochen hätte. Das wollte ich nicht, also habe ich gebremst, es nicht zum Sex kommen lassen. Später hieß es dann von ihr, ich sei im Bett die totale Enttäuschung gewesen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
ich finde ja männer echt immer wieder sehr niedlich:

dass es vielleicht auch an dir liegen kann - darauf bist du nicht gekommen?
dass du sie vielleicht nicht anmachst, dass du schlecht bist, dass du ihr zu schnell, zu unruhig, zu was auch immer warst???
 
G

Gast

Gast
  • #27
ich finde ja männer echt immer wieder sehr niedlich:

dass es vielleicht auch an dir liegen kann - darauf bist du nicht gekommen?
dass du sie vielleicht nicht anmachst, dass du schlecht bist, dass du ihr zu schnell, zu unruhig, zu was auch immer warst???
Ich finde solche Posts immer wieder niedlich.
An ihm alleine kann es unmöglich gelegen haben da sie sich halt eben auch nicht so verhalten hat wie er es bei gutem Sex erwarten würde. Im Gegenzug könnte man jetzt also sagen das er eben schlecht, ihr zu schnell, zu unruhig oder was auch immer war weil sie eben nichts gemacht hat.
Dementsprechend könnte man im besten Falle sagen das die beiden sexuell einfach nicht zusammen passen. Die Konsequenzen ändern sich allerdings auch dann nicht.

[Mod: Belehrungen entfernt.]
 
G

Gast

Gast
  • #28
Dementsprechend könnte man im besten Falle sagen das die beiden sexuell einfach nicht zusammen passen. Die Konsequenzen ändern sich allerdings auch dann nicht.

Viel wahrscheinlicher ist aber doch, daß der „aktive” Teil irgend etwas Entscheidendes versäumt hat, sei es nun durch zu schnelles Vorpreschen, fehlendes Einfühlungsvermögen, verschwiegenen Beziehungsstatus, unklare Zukunftsperspektiven oder was auch immer.

So lange solche Fragen offen sind, hat niemand das Recht, dem anderen sein „passives” erotisches Auftreten als Schwäche anzukreiden. Niemand! (m/54)
 
G

Gast

Gast
  • #29
Mir ist aufgefallen, dass - soweit man das feststellen kann - Frauen eher zum hinterfragen und Zeit geben geraten haben, während Männer häufiger zur sofortigen Aufgabe der Beziehung rieten.

Ich bin eine Frau, aber ich kann dir aus meiner Erfahrung auch nur berichten: was am Anfang GAR nicht funktioniert, funktioniert NIE. Soll nicht heißen, dass das erste Mal überwältigend sein muss. Sicher ist es das in der Regel nicht.

Ich kann mich an das eine oder andere Mal erinnern, wo ich vermutlich auch wie ein Brett gewirkt habe. Dem ist dann etwas voraus gegangen, was der Partner abgelehnt hat, z.B. eine zu enge Umarmung, bei der er Platzangst bekam, die für mich aber wichtig gewesen wäre. Eine solche "Zurückweisung" verunsichert und provoziert "das Brett". Wenn du unbeabsichtigt irgendwas getan hast, kann man das im Gespräch vielleicht ausräumen. Genau das ist bei mir allerdings NIE gelungen. Die Ursachen lagen immer in verschiedenen Erwartungen. Mit Partnern, mit denen ich irgendwann den grandios guten Sex haben konnte, hat es von Anfang an einigermaßen funktioniert.
 
G

Gast

Gast
  • #30
was der Partner abgelehnt hat, z.B. eine zu enge Umarmung

Zu enge Umarmung beim Sex? Gibt es das??

Aber Du hast recht, Sex und Abstand passen nicht zusammen. Ich hatte grandiosen Sex mit einer Frau, die ihre Oberschenkel mit den meinen quasi verknotete, so daß wir uns wie ein Körper durchs Bett wälzen konnten. Und furchtbar langweiligen mit einer, die das nicht zulassen wollte. Ich habe mit ihr darüber gesprochen, sie sagte, so eng verknotet täte ihr weh. Und weh tun will ich ihr natürlich nicht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top