G

Gast

Gast
  • #1

Wer hat aufgegeben?

Ich habe vor einem Jahr entschieden, dem Online Dating eine Chance zu geben. Ich war neugierig und unverkrampft. Am Anfang zumindest. Nach ein paar Wochen entschied ich, das ganze bleiben zu lassen. Ich war sehr enttäuscht und auch geschockt über das Verhalten der Menschen hier. Man trifft sich, der Mann gibt mir zu verstehen wie toll er mich findet, man macht ein zweites Date ab und bekommt dann eine Stunde vor dem Date eine Standardabsage. Oder ich hatte öfters Männer, die noch verheiratet waren, die beim Alter oder der Grösse geschummelt haben usw. Wenn man nur noch solche Männer haben kann, dann soll man es besser bleiben lassen. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, und dem Online Dating abgeschworen?

w33
 
G

Gast

Gast
  • #2
Gleiche Erfahrung und ich habe es auch aufgegeben. Ich kann meine Zeit mit erfreulicheren Dingen verbringen. Ich habe mich nicht lange mit der Frage "warum" befasst, es festgestellt und adäquat reagiert - es nach einigen Kröten sein gelassen.

Meine Freundin hatte Glück - war 2 Monate dabei und einen ganz tollen Mann erwischt: liebevoll, zuverlässig, insgesamt gut erhalten, aber altersgerecht ohne Haare und mit leichtem Bauchansatz (ü55), sportlich aktiv, ein toller Gesprächspartner, wunderbar humorvoll, gebildet, guter Job. Nett zu uns als Freundinnen ist er auch noch.
Nicht zu fassen, dass so ein Mann eine kluge, gleichaltrige Frau gesucht hat, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Der Mann hat aus seiner Scheidung wirklich mitgenommen, dass er Fehler nicht wiederholt und er hatte eine ziemlich lange NoGo-Liste, die sich in etwas las, wie meine eigene.

Wir beneiden sie, aber wir wissen, das war der 6er im Lotto, das kommt in diesem Leben nicht wieder. Und nach unseren negativen Erfahrungen haben wir keine Lust mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Aus männlicher Sicht..
Ok, Aufgabe ist eine Möglichkeit...
Noch bis 33 und hast "Chancen"..Wenn du jetzt 5 oder 10 Jahre wartest, hast du wesentlich geringer Chancen.
Ich habe die Suche im Real Life eingeschränkt, weil Partnerbörse mir mehr Auswahl bieten..

Was willst du ? ca 30 % Chance jetzt oder kleiner als 5 % , wenn du in deinen 40.er bist..
 
G

Gast

Gast
  • #4
oder kleiner als 5 % , wenn du in deinen 40.er bist..
Hey, Frechheit, verbreite mal keine unbegründete Panik! Die schnellste Frau, die ich kenne, war Ü50, sehr schlank, hat sich auf meinem Profil Tipps* geholt, und war nach kurzem wieder weg, mit Partner.

*Das hat sie mir lachend am Telefon erzählt, nachdem ich einen EP-Freund, mit dem nur ne Freundschaft entstanden war, gebeten hatte, mal mit Gruß nachzufragen was diese 10 Jahre ältere Frau da ständig als Besucherin auf meinem Profil machen würde. Ich hab schon nach versteckten Profilangaben geforscht... Nachbarin? Bekannte? Sie meinte dann, ein Mann, den ich angeschrieben hätte, hätte ihr meine Chiffre gegeben, damit sie sich Tipps holen könnte. Dem Bengel war ich aber zu kinderreich, der stellte sich mir gegenüber tot, machte mir nur indirekt ein Kompliment.

Mensch, Du bist 33 !!! Wunderbar! Lebe, differenziere, nimm nicht alles persönlich, Du bist auch schon erwachsen und darfst aktiv suchen... tu's einfach!! Sieh die Chancen und bemitleide Deine Feinde :)), nimm Blödes nicht persönlich.

w,42
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn das hier wirklich so frustrierend ist, dann frage ich mich, warum ein normaler Suchender wie ich (m, Mitte vierzig, guter Beruf, keine Altlasten, kultiviert, kinderlieb nicht hässlich, und mit absolut ehrlichen Absichten) hier trotz recht aktiven Anschreibens der Damen in den Dreißigern eine so mäßige Rücklaufquote hat. Offenbar haben die Damen es dann ja doch nicht so nötig - oder wie ist das zu erklären?

Was spricht dagegen, dass man als Frau in den Dreißigern auch mal im Altersintervall +10 Jahre schaut? Man wird sich wundern, wie viele nette Herren mit wirklich ernsten Absichten (und vor allem gesicherten Verhältnissen) man dort findet. Oder glaubt man den ganzen Unsinn, der hier über angebliche Probleme bei Altersunterschieden geredet wird?

Wartet ihr alle nur auf den gutaussehenden 30jährigen Zahnarzt mit dem Porsche? Dann träumt einfach weiter - und lasst die Uhr herunterticken.
 
  • #6
Die Frage ist, was du mit "aufgeben" meinst.
Ich bin jetzt seit ein paar Monaten dabei und habe diese Online-Suche innerlich abgehakt. Von den Partnervorschlägen wecken maximal 5% ein leichtes Interesse, Von denen, die ich anschreibe bekomme ich maximal bei 5% eine erste Rückmeldung. Naja und bis da sich was soweit herauskristallisiert dass es für ein Date langen würde.. pff. Nee Ich bin zu sehr Alien (siehe andere Posts) und meine Mindestanforderungen sind scheinbar so unrealistisch, als dass ich hier mit realistischen Chancen jemanden finden könnte. Insofern gehe ich davon aus, dass ich die Advent und Weihnachtszeit schon mal sicherlich allein verbringe.
Auf der anderen Seite. Ich habe eine Freundin hier gefunden und unter anderen Umständen wäre sie eine verdammt gute Anwärterin als potentielle Partnerin. Und allein für diese eine Bekanntschaft hat es sich hier schon gelohnt. Außerdem ists jetzt eh schon bezahlt und solange das Abo läuft werde ich wohl auch immer wieder reinschauen, ob nicht doch jemand da ist den man anschreiben könnte.

Viel Glück bei deiner Suche (hier und im RL) wünscht dir das Alien (m/33)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,

aufzugeben hat keinen Sinn.
Es ist völlig normal, dass es in der Regel nicht passt. Du musst eine erhebliche Anzahl an Treffen haben und sei sicher, bei einem ist er dabei.
Die Schummler sind normal. Du lernst ziemlich schnell, vorher zu sortieren. Erwarte einfach nichts und mache es so, dass für Dich jedes Date gut ist: Ein netter Abend, nicht mehr.

w
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich habe aufgegeben weil ich sonst den Glauben an die Männer verliere.

Hatte sehr viele Dates, alles war dabei.
Am schlimmsten fand ich die wirklich hoffnungsvollen Date's. Ein sehr netter Abend, alles stimmig, bei der Verabschiedung der Satz: Lass uns telefonieren....und dann kam nichts mehr.
Gefolgt von regem mail-Austausch der abrupt endete.

Ich bin jetzt w/55. Habe auch bei EP weil Alter korrekt angegeben. Das hat aber zur Folge, dass ich in den Such-Kriterien der Männer in meinem Alter gar nicht mehr vorkomme. Die haben nämlich häufig ein Alter der Wunschpartnerin angegeben das zwischen 35-50 liegt.
(habe ich mehrmals charmant erfragt, keine Vermutung)

Irgendwo muss es die gestandenen Männer geben die eine Partnerin plus-minus 5 Jahre suchen.
Allerdings glaube ich, dass auch die (vernünftigen) Männer die Hoffnung aufgegeben haben.

Nach einem Jahr fast erfolgloser Suche habe ich an mir gezweifelt. Überlegte hin und her was wohl an mir nicht stimmt. Habe mein Profil mehrfach überprüft usw.
Dann fuhr ich in Urlaub und lernte völlig problemlos Menschen kennen. Man fand sich auf Anhienb smphatisch.
Da kam ich zu dem Schluss, dass mich die erfolglose Suche nur frustriert und ich mich nicht klein machen muss. Ich bin wie ich bin und das darf mein Partner auch sein.

Ich lasse meine Mitgliedschaft auslaufen und werde mich ganz sicher nicht mehr anmelden.
Mein neuer Partner fällt mir durch Zufall vor die Füsse.
 
  • #9
Oder ich hatte öfters Männer, die noch verheiratet waren, die beim Alter oder der Grösse geschummelt haben
Das ist m.E. weit verbreitet in Singlebörsen. Auch ich (m, nicht vh., wirklich Single) sollte mehr und besser schummeln, um meine Chancen zu erhöhen. Der Ehrliche ist der Dumme ?

Aber auch unter Frauenprofilen entdecke ich immer mehr, die getrickst sind.
z.B. auf dem Foto 15 - 20 Jahre jünger, als ihre Altersangabe. Wundert mich inzwischen nicht mehr, sondern amüsiert mich. Welche Männer sind so naiv, und glauben solchen Fotos ?

Meine ex-Partnerin (AE, 1 Kind (12)) gab ihre Partnersuche via Singlebörsen (nicht EP) nach ca. drei Jahren auf.
Obwohl sie keine übertriebene Ansprüche hatte. Aber auch nicht besonders wählerisch war.
(Und ehrliches Profil mit aktuellem, attraktiven Foto)

Entweder war sie den Männern nicht gut genug. Oder sie traf auf so üble Männer, die jede Frau nehmen. Weil sonst keine Frau sich auf so einen Mann einlassen würde.
(Zwei davon waren psychisch gestört oder krank. Einer davon in fachärztl. Behandlung. Aber das erfährt man erst später.)

Ich stehe vor der Wahl: Mehr schummeln - oder auch aufgeben.
Foto digital bearbeiten (ähnl. Photoshop), Altersangabe unter 50 drücken, Körpergröße mindestens 1,80 m. angeben. "Attraktiv" wirkenden Beruf nennen. (Die Wirklichkeit ist nahe dran)
Erhöht zumindest die Date-Rate. Mühsame "Beziehung": Jedes Mal eine Andere ?

Vielleicht wirkt man entspannter und selbstbewußter, wenn man schon vorher damit rechnet, nach dem ersten Date die Absage zu bekommen ? (Wenn sie die Wirklichkeit sieht)
Und man wirkt dadurch attraktiver ?

(m,52)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich habe schon mit 25 Jahren die Partnersuche im allgemeinen aufgegeben. Zuerst frustriert es dich, wenn du bemerkst, wo dein Platz im Partnersuche-Universum ist, irgendwann gibst du dich keinen Illusionen mehr hin und fängst an, dein Leben zu genießen. Auch nach fast zehn Jahren kann ich nicht beurteilen, ob es eine gute Entscheidung war, allerdings habe ich auch viel weniger zwischenmenschlichen Stress als andere.

m, 34
 
G

Gast

Gast
  • #11
Was spricht dagegen, dass man als Frau in den Dreißigern auch mal im Altersintervall +10 Jahre schaut? Man wird sich wundern, wie viele nette Herren mit wirklich ernsten Absichten (und vor allem gesicherten Verhältnissen) man dort findet. Oder glaubt man den ganzen Unsinn, der hier über angebliche Probleme bei Altersunterschieden geredet wird?
Was spricht dagegen, dass du dir eine + 10 Jahre ältere Frau suchst? Oder glaubst du den ganzen Unsinn, der hier über angebliche Probleme bei Altersunterschieden geredet wird?

Solche Männer, wie du, die ganz selbstverständlich eine Viel jüngere Frau suchen, sind der Grund, warum Frauen hier die Partnersuche aufgeben. Denn die Frauen wollen einen gleichaltrigen Mann.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FS & "Leidensgenossinnen",

bitte nicht aufgeben. Es kommen auch täglich neue, interessante Männer auf den SB hinzu. Vielleicht solltet Ihr Euch parallel auf anderen SB umschauen, um die Chancen zu vergrößern, dass der Richtige dabei ist.

Ich (m/36) zum Beispiel, bin Altlasten-frei, ehrlich, kinderlieb & familienorientiert, Akademiker mit einem vernünftigen Gehalt, normalgewichtig und normal gut aussehend - aber mein Profil ist noch auf keiner SB online, weil mir noch gute Profilfotos fehlen, die ich erst gegen Ende des Monats bekomme. Ich habe mich mittlerweile sogar dazu entschlossen, jetzt noch endlich einen Tanzkurs zu machen, damit Daten & Flirten noch mehr Spaß macht.

Also Kopf hoch...
 
G

Gast

Gast
  • #13
@10: Dagegen spricht, dass Frauen +50 eben keine Kinder mehr bekommen können - das sollte man auch mit einem Minimum an gesundem Menschenverstand verstehen. Und ganz offensichtlich sind ja die gleichaltrigen Männer nicht an den ü30-Damen interessiert, sondern suchen natürlich bei den 20Jährigen. Wer dann als Frau in den Dreißigern keinen Herrn im Bereich +40 möchte, ist letztlich selbst schuld, wenn sie sitzen bleibt, sollte hier aber nicht herumjammern. Also bitte mal die gesellschaftlichen Realitäten akzeptieren und die sehen nun mal so aus, dass in den meisten Fällen ältere Männer mit jüngeren Frauen zusammen sind und eben Mittvierziger eben noch gut mit Mittdreißigerinnen eine Familie gründen können, aber natürlich nicht mit Mittfünfzigerinnen - aus!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich würde auch kein Online-Dating mehr machen. Hatte es ausprobiert als ich noch Single war und rate davon ab. Es wimmelt von Aufreißern, die eh nur Spaß wollen. Dazu viele, bei denen man sieht das sie im Real Life "übriggeblieben" sind und hier ihre Chance suchen. War bei Ü30 Männern schon extrem, wie das bei Ü40 ist, kann ich mir gar nicht vorstellen. Und die Katalogmentalität tut ihr übriges. Warum sich völlig auf jemanden einlassen, es könnte ja immer noch jemand besseres kommen. Das es mit der Einstellung schwer wird mit einer festen Beziehung kapieren die Meisten aber leider nicht.

Habe meinen Partner dann im RL kennengelernt.


w28
 
  • #15
...bekommt dann eine Stunde vor dem Date eine Standardabsage. Oder ich hatte öfters Männer, die noch verheiratet waren, die beim Alter oder der Grösse geschummelt haben usw.
So fing meine Onlinesuche auch an. Sie traf wenige Stunden vorher plötzlich jemand anderen und sagte das Date ab. Danach folgten mehr oder weniger gute Dates. Es war alles dabei. Frauen, die ihre Trennung noch nicht verarbeitet hatten. Welche, die nur einen Versorger suchten. Natürlich auch welche, mit denen es nicht funktionieren konnte. Die, die sich selbst unwiderstehlich fanden, waren eher Durchschnitt. Die große Mehrheit der Frauen schummelten beim Gewicht und der Figur. Einige schummelten beim Alter. Die Bilder waren meist geschönt. Sogar ein falsches Bild war mal dabei. Sportlich, schlanke Frauen waren eher Mangelware.

Im Endeffekt kann ich sagen, ca. 10% der Dates versprachen mehr. Ich knüpfte echte Freundschaften und fand meine neue Partnerin. Man muss halt mehr als nur wenige Wochen investieren. Aber das muss man im RL ja auch.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Man/ frau probiert das Internet vielleicht mal aus. Oder tut es sehr bestimmt, so ist sei wohl bei Millionen von Männern und Frauen. Aber es ist doch sehr bald klar, dass dieser Ort der Beziehungsanbahnung, das Internet, den ich analog zum "zweiten Arbeitsmarkt" als "zweiten Beziehungsmarkt" bezeichne, ein Ort ist, in dem eine schlechte Qualität herrscht und eine enorme Abwertung des Wertes der darin aktiven Männer und Frauen ("1 Euro wird für 50 Cent bewertet") stattfindet. Wer diese Abwertung nicht wahrnimmt oder sich nicht zugesteht, dass er/ sie diese nicht mitmachen muss, hat aus meiner Sicht entweder nicht die entsprechende Kultur oder ist in die Kultur dieses Marktes hineingezogen und dabei abgestumpft und hat nicht mehr den klaren Blick. Hat man den klaren Blick, scheint es mir ganz offensichtlich, dass im "ersten Beziehungs'markt'" eine bessere Qualität herrscht.

Geeignet ist der zweite Beziehungsmarkt sicher für diejenigen, die keine oder vielleicht eine oder Zeitbeziehungen wollen. Genau dies gibt es standardmäßig dort: nichts oder Zeitbeziehungen in Varianten. Ein Hauptgrund dafür ist, dass - als dieser zweite Beziehungsmarkt entstanden ist - Ansprüche von sowohl Frauen als auch von Männer, in den Himmel gewachsen sind. Andere Hauptgründe sind, dass Männer und Frauen, die nur Zeitbeziehungen oder vielleicht eine oder keine Beziehung wollen, auch im eigenen soliden Umfeld aktiv, dem "ersten Beziehungs'markt'" (den ich nicht als "Markt" betrachte) sein könnten, aus offensichtlichen Gründen aber gehäuft im zweiten Beziehungsmarkt aktiv sind, seit es diesen gibt. Treffen sich Zwei über das Internet, die Zeitbeziehungen, z. B.solche, bei denen ohne große Anbahnung ins Volle gegangen wird, dann findet in dem Fall allerdings eine gegenseitige Gleichbewertung und in diesem Sinne keine Abwertung statt. Für solche Zeitbeziehungen ist der zweite Beziehungsmarkt sicher gut geeignet. Das Szenario des Kennenlernens in diesem Markt passt zu solchen Zeitbeziehungen ganz gut.

Für manche Frauen und Männer scheint es ein Aufgeben zu bedeuten, wenn man dem zweiten Beziehungsmarkt "abschwört", vielleicht z. B. weil die Meinung ist oder man/ frau die Meinung übernommen hat, dass dieser Markt die einzige Möglichkeit sei. Ich sehe es nicht als ein Aufgeben, sondern nach einem Ausprobieren dieses Marktes und nach Erfahrungen wie hier geschildert, als eine gute Schlussfolgerung aus behaltener Klarheit. Ich erlebe dabei u. a., bezogen auf meine Empfindungen gegenüber dem anderen Geschlecht, dass ich - sagen wir ähnlich wie der Unterschied zwischen künstlichem, arg geschmacksverstärktem und natürlichem Essen - das Gegenüber im echten Leben, so wie es ist, besser wahrnehme.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich habe insofern aufgegeben, dass ich nur noch ohne Foto unterwegs bin und mir nichts mehr davon verspreche. Ich sehe es mittlerweile nur noch als Zeitvertreib, denke aber, dass ein Mann woanders leichter zu finden ist. Nur arbeite ich ohnehin viel online und da nutze ich (kostenlose) Börsen als Pausenbeschäftigung.

w,30
 
G

Gast

Gast
  • #18
Was spricht dagegen, dass man als Frau in den Dreißigern auch mal im Altersintervall +10 Jahre schaut?

Das ist doch hier im Forum wirklich schon gefühlt (und vielleicht auch tatsächlich) hundert Mal diskutiert worden... da könnt Ihr älteren (als die Frauen) Männer weiss nicht wie oft noch behaupten, dass ein Altersunterschied von 10+ J. "egal" sei, es ändert nichts, die Frauen, egal ob 20 oder 40 Jahre, sehen es eben NICHT so!! Sie wollen einfach KEINE Männer, die 10+ J. älter sind als sie und basta! Ausnahmen bestätigen die Regel... Aber wie Du immer und immer wieder lesen kannst, da bleiben die Frauen lieber allein als einen 10+ J. älteren Mann zu nehmen!!

(Ich persönlich, w, ü40, sehe es übrigens nicht so, ich bevorzuge einen etwas älteren Mann, bin seit 20 Jahren mit einem 12 J. älteren Mann in einer sehr glücklichen Beziehung, aber ich gehöre da mit maximal 20% weiteren Geschlechtsgenossinnen (wenn es überhaupt so viele sind!) eben zur Ausnahme)
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ehrlich gesagt ich habe es auch eine Zeitlang probiert. Aber es gibt da nur zwei Möglichkeiten, man bleibt sich treu und versucht es weiterhin mit Respekt und Höflichkeit oder man wird irgendwann auch so abgestumpft und vergisst bisweilen auch seine gute Kinderstube.

Mir sind im wahren Leben, und das sind ja schon einige Jahre, niemals so viele gestörte Gestalten begegnet wie im Internet. Da wird gelogen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, wenn man nicht aufpasst bekommt man irgendwann Selbstzweifel. Für mich ist das wirklich nicht der richtige Weg um einen Partner zu finden, da fehlt mir wirklich alles was die Magie zwischen zwei Menschen ausmacht. Da treffen sich zwei Menschen nach Abwägungen aller Eckdaten und schauen ob sie sich vielleicht ineinander verlieben können. Klingt doch wirklich romantisch oder?

w46
 
G

Gast

Gast
  • #20
Wenn das hier wirklich so frustrierend ist, dann frage ich mich, warum ein normaler Suchender wie ich (m, Mitte vierzig, guter Beruf, keine Altlasten, kultiviert, kinderlieb nicht hässlich, und mit absolut ehrlichen Absichten) hier trotz recht aktiven Anschreibens der Damen in den Dreißigern eine so mäßige Rücklaufquote hat. Offenbar haben die Damen es dann ja doch nicht so nötig - oder wie ist das zu erklären?

Du kannst Dich anpreisen, wie Du willst, es wird einen Grund geben, warum Deine anvisierte Zielgruppe Dich nicht will - liegt vermutlich am Alter.Die Frauen haben keine Männer nötig, sondern gut ohne zurecht kommen. Das "nötig haben" ist schon mal ein recht antiquierter Denkansatz, auf den Mittdreißigerinnen garantiert nicht fliegen.
Deinen Kinderwunsch hättest Du 10 Jahre früher umsetzen müssen. Den meisten Frauen bist Du dafür zu alt. Und Mittdreißigerinnen denken dann auch schon öfter, dass für sie das Kinderthema durch ist - war bei mir auch so. Ich hatte mich in dem Alter darin eingerichtet, dass es nichts mehr wird und mich mit anderen Dingen befasst.

Was spricht dagegen, dass man als Frau in den Dreißigern auch mal im Altersintervall +10 Jahre schaut?

Es spricht garnichts dagegen - die Frauen tun es nicht, weil es ihren Wünschen nicht entspricht.
Es ist nicht der Lebenszweck jüngerer Frauen, Dir Deinen Kinderwunsch zu erfüllen. Deine Wünsche und die Wünsche der Frauen passen nicht zueinander. warum sollen die Frauen ihre Wünsche ändern - tu' Du es doch, änder' Deine Wünsche und pass' sie der Realität an.

Wartet ihr alle nur auf den gutaussehenden 30jährigen Zahnarzt mit dem Porsche? Dann träumt einfach weiter - und lasst die Uhr herunterticken.

Ganz genau, darauf warten Frauen und der Wunschtraumist genauso einer realistisch oder unrealistisch, wie Deiner nach einer jungen Frau.
Kinderwunsch mit irgendeinem unerwünschten Mann ist heutzutage das Ziel nur noch ganz weniger Frauen.
Und das mit dem Porsche ist garnicht so unrealitisch. OK, meine EP-Beute ist kein Zahnarzt sondern Psychiater, 3 Jahre jünger und sein 911 steht vor meiner Tür, weil er z.Zt. wegen Rückenschmerzen den Cayenne fährt. Er ist eben ein älterer Herr, da kracht es schon mal im Gebälk.

w, 55
 
G

Gast

Gast
  • #21
Zu mir:

Mein Ergebnis: in einem Jahr zwei Dates, beide Damen für mich untauglich, da die notwendige gemeinsame Wellenlänge einfach nicht da war.

Das Bundesland, in dem ich lebe, gibt bei EP augenscheinlich nicht allzu viel her (M-V), und mehr als 100km wollte ich nicht in Kauf nehmen, da Fernbeziehungen nicht so mein Ding sind. So gab's also bei einem großzügig eingestellten Filter (alles egal, Alter 24 - 32, Größe egal bis 1, 72m) insgesamt ca. 28 - 45 Treffer, je nach dem, ob mal "ausgemistet" wurde oder nicht.

Hinzu kommt, dass ich selbst nicht wirklich optisch das Maß aller Dinge bin und mich weder zu der in M-V stark vertretenen HipHop- noch zur allgemein aktuell modischen Hipster-Fraktion zähle: gerne Karohemden, Jeans, Schuhe, völlig auffällig-unauffälliger Mensch also. Die unzähligen angeblichen Hobbies, Sportaktivitäten usw. haben mich in der Regel auch eher abgeschreckt als dazu animiert, in Kontakt zu treten.

Nach ca. 4-5 Monaten merkte ich dann, dass das hier für mich eigentlich auch von meiner Art her- und so wird es wohl vielen gehen- Zeitverschwendung ist, da ich Menschen erst im aktiven Leben sehen muss, bevor ich mit ihnen etwas anfangen kann, die katalogmäßige Anpreisung und darauf bei mir stattfindende Selektion hat mich eher behindert als was genutzt. Optik war mir deswegen bei den Fotos fast vollkommen egal, da nach meiner Gefühlswelt auch die krummste Nase zum schönen individuellen Merkmal wird, wenn man verliebt ist.

Auf ca. 95% aller Anschreiben gar keine Reaktion, obwohl die immer individuell abgefasst waren; ist aber nicht weiter schlimm, spiegelt ja nur das RL wieder, wo dieselbe Menge Flirts wohl auch im Sande verlaufen wird. Nervig war eigentlich nur das ewige Hin- und Hergeschreibe, auf konkrete Dateanfragen wurde ausgewichen. Ab und zu waren auch kurios/belustigende Ausreden dabei (Absage: hab Dein Foto meinen Freundinnen gezeigt, die meinen das passt optisch nicht, ciao), aber dafür haben sich die 200 € nicht rentiert.

Also RL. Dafür bin ich den meisten Frauen auf meine Art zu alternativ-abgedreht: ich mache mir nichts aus Fußball und Autos, habe noch nicht mal eins, weil ich's einfach nicht brauche; unterhalte mich gerne über Politik und Kunst, philosophiere gerne, zwei Hunde, und ab und an rauche ich Pfeife. Geld liegt auf meinem Konto und hängt nicht am Handgelenk oder um den Hals, Städtereisen und Kultururlaube sind mir lieber als Cluburlaube am Strand. Sämtliche No-Gos, bis auf Kinder und arbeitslos, also beisammen. ;-)

Fazit: aufgegeben hier ja, im RL suche ich noch- überzogen- nach der Rollkragenpulli tragenden grauen Maus mit Brille. Den oft gegebenen Rat, ich solle mich ändern und der Masse angleichen, werde ich nicht befolgen; so bin ich nicht erzogen worden und ich habe auch keine Lust, mich zu verbiegen.

m, 29
 
G

Gast

Gast
  • #22
Wenn das hier wirklich so frustrierend ist, dann frage ich mich, warum ein normaler Suchender wie ich (m, Mitte vierzig, guter Beruf, keine Altlasten, kultiviert, kinderlieb nicht hässlich, und mit absolut ehrlichen Absichten) hier trotz recht aktiven Anschreibens der Damen in den Dreißigern eine so mäßige Rücklaufquote hat. Offenbar haben die Damen es dann ja doch nicht so nötig - oder wie ist das zu erklären?
.

...ich denke, das liegt auf der Hand - kaum eine Frau will einen Mann, der 10 Jahre älter ist oder mehr! Oder würdest du eine Frau 55+ anschreiben? Versuch das mal, und du wirst sehen, wie hoch deine Antwortquote wird!
 
G

Gast

Gast
  • #23
An den jungen Gast Nr. 20:

WHOW ! Sehr reife Aussage für solch einen jungen Mann und - ja, mir erging es ähnlich bei meiner Online-Suche.

Hatte mich mit 38 Jahren angemeldet, und hoffte einen netten, beziehungstauglichen Mann zu finden. Optisch keine Ansprüche, außer dass er nicht aussehen sollte wie Ottfried Fischer oder ein halbverhungertes Elend. Solo, ohne Altlasten solle er sein, gerne mit ausgefallenen Hobbies (ich habe ja auch meine). Kinderwunsch - nicht vorhanden.

Was ich erlebt habe: Anfragen von Männern, 10 Jahre älter als ich, die Werbung mit ihrem Eigenheim etc. machten. Oh mann dachte ich, ich will einen Kerl und kein Haus ! Kerl mit Haus geht natürlich, Mietwohnung tuts aber auch, solange nicht zu hellhörig. Habe auch immer zurückgeschrieben, sorry zu alt - bitte lesen, steht auch im Profil !

Ich hatte mich mit ca. 5 Männern getroffen, keiner war der Richtige bzw. ich auch nicht die richtige für ihn. Das wurde mir auch mal so gesagt, sorry das wird nix mit uns, ich suche schon eine Frau, welche Karneval gerne mag ! Ist zwar schräg, fand ich aber gut.

Bei den Männern war auch ein Wochenend-Papa dabei, der das nicht gesagt hatte. Da meinte ich dann auch, sorry dann wird das nix mit uns.

Mit allen Männern habe ich aber eine angeregte Unterhaltung geführt, aber die Atmosphäre war eher wie bei einem Geschäftsessen.

Was mir aufgefallen ist: Die suchten alle eine Frau, die ZU IHNEN passt, und nicht - wie ich das kenne, dass man zusammen eine Beziehung aufbaut, und jeder etwas flexibel ist.

Meinen Schatz habe ich dann durchs Hobby im Urlaub kennengelernt, nach 1 Jahr Fernbeziehung zusammengezogen und sind glücklich :)

w,40
 
  • #24
Was mir aufgefallen ist: Die suchten alle eine Frau, die ZU IHNEN passt, und nicht - wie ich das kenne, dass man zusammen eine Beziehung aufbaut, und jeder etwas flexibel ist.
Das ist dann wohl auch das Problem. Wenn du an jemand geraten wärst der es so sieht wie du, dann würdest du hier etwas anderes schreiben. Ich z.B. habe nie meinen Besitz bei den Dates erwähnt. Um genau die auszusortieren, die darauf Wert legen. Und es hat funktioniert. Ich habe meine Freundin hier auf EP kennengelernt.
 
  • #25
Ich habe nicht aufgegeben, ich bin nach 6 Monaten geflüchtet.. =)
Singlebörsen sind sehr gut für die konservative Gesellschaftsmitte mit ein ganz klein wenig Randbereichen.. Mir haben hier einfach die Möglichkeiten gefehlt ausreichend auszusieben. ich hätte mir ALLE Profile genauestenst durchlesen müssen (naja eigentlich nur die Freitextfelder) um auf einen Grünen Zweig zu kommen.. (alternativ, wenn ich einen Datenbankzugriff gehabt hätte, wäre ich sicherlich in der Lage gewesen schnell rauszufinden OB jemand für mich enthalten ist)

So waren es stets "Schüsse ins Blaue". Ich hatte in meiner gesamten EP Zeit Korrespondenz mit 4 Frauen.. davon waren 2 sehr nette Anschreiben die gleichzeitig eine Absage enthielten und die lediglich mein Profil lobten und es sehr spannend und witzig fanden.. eine war eine ukrainische Goldsucherin und mit der letzten gab's nur ein bisschen belangloses Geplänkel. ergo 0 Treffer... die Matchingpunkte waren komplett sinnlos (höchste Matchingpunkte mit einer 68 Jährigen aus Hamburg .. Perfekt )

das Feedback in der SB und im realen Leben unterschied sich doch zu stark als das ich dann noch mehr meine Zeit verplempern wollte.
 
Top