G

Gast

Gast
  • #1

Wer hat eine Beziehung beendet für die Rückkehr zum/zur Ex?

Wer hat jemals eine Beziehung beendet um zum/ zur Ex zurück zu gehen und wie ist es dann in eurer Beziehung weitergegangen ? Hat die Rückkehr etwas verändert ?
W47
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich habe meine erste Ehefrau für meine erste große Liebe verlassen. Sie war geduldig und zunächst eine Weile meine Geliebte - übrigens nicht neben meiner Ehefrau, wie oft unterstellt wird, sondern natürlich mit Anspruch auf sexuelle Exklusivität. Meine Ehefrau habe ich nur noch ausgehalten und sie wusste fast während der ganzen Zeit, dass ich eine andere Frau liebe und mit ihr alt werden will. Trotzdem wollte meine Exfrau das Feld nicht räumen und nacheinander bin zunächst ich krank geworden, weil ich eine Weile von meiner Geliebten getrennt war und danach sie, weil sie klare Verhältnisse brauchte. Ich habe mich fast finanziell ruiniert, aber mich scheiden lassen und sofort danach meine erste Freundin geheiratet. Es war das einzig Richtige. Wir sind immer noch sehr glücklich und unsere Ehe wird immer noch besser statt schlechter.
 
G

Gast

Gast
  • #3
ja, hab' ich. Und es ist gewaltig schief gegangen. Pauschal kann man/frau das nun natürlich nicht voraussehen, denn halte ich nichts (mehr) von aufgewärmten Geschichten.

Als Anregung gebe ich Dir mit, darüber nachzudenken, was der Grund war, weshalb ihr "damals" nicht zusammengekommen seid. Die Gefahr, dass sich das gleiche wiederholt ist gegeben.

Und natürlich musst Du darüber nachdenken was in Deiner jetzigen Beziehung nicht stimmt.

w, 53
 
G

Gast

Gast
  • #4
hier die Sicht einer Geliebten:
Seine Ehe war längst vorbei - wir lernten uns kennen, als er im Haus getrennt lebte und auf Wohnungssuche war. Als sie von uns erfuhr, sollte er sofort gehen. Tat er auch.
Nach 4 Monaten kamen ihm Zweifel, da der familiäre Kontakt ( Tochter) komplett verweigert wurde.
Es fanden Gespräche und Annäherung statt, nach einem Jahr zog er wieder zu Hause ein. Für mich als Geliebte war es die härteste Zeit, ich beendete die Beziehung.
Aber es ging nach 6 Monaten schief, denn er lebte keine Ehe, sondern lebten in getrennten Etagen
nur im Haus für das Kind (15)
Er zog wieder aus und hat den Kontakt zu mir nie abgebrochen und möchte mit mir alt werden.
Ich brauche viel Geduld, denn noch ist er verheiratet und seine Frau manipuliert, wo sie kann und räumt nicht das Feld.
Vielleicht wird es eines Tages für mich auch Zeit klare Verhältnisse zu schaffen.

Fazit
aus seiner Sicht:
die Rückkehr war falsch und ein Reinfall, es veränderte nichts, da die Liebe erloschen war.

aus meiner Sicht - der Geliebten:
die Rückkehr immer wieder zu mir war emotionale Nähe und Liebe, von mir andauerde Liebe und auf beider Seiten ,seit wir uns kennen, sexuelle und zärtliche Exklusivität.

Seine Konzequenz zieht er nicht aus Angst vor dem Verlust der Tochter, fam Umfeld... und sicher mangelder Stärke... und finanz. Ruin - Zerschlagung der Existenz
Es reibt ihn auf... und fordert von mir so unendliche Geduld und Ruhe bewaren.

w 48
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #5
Ich glaube, es gibt keine Regel. Wenn jemand (egal ob Mann oder Frau) zweigleisig fährt, auch wenn die Ehe angeblich vorbei war, man schon auf Wohnungssuche wäre, im Haus oder der Wohnung getrennt lebt ... und das ganze andere Gedöns, dass dann noch erzählt wird, dann ist er einfach ein charakterschwacher Mensch. Dann wird er/sie in den meisten Fällen für seine Zukunft so weiter machen - also kein klaren Grenzen ziehen, und der/die Neue, wird irgendwann auch dran sein, oder eben der Partner, zu dem man zurückgekehrt ist. Jedenfalls ist das meine Erfahrung - sowohl aus der Sicht der "alten" Frau, als aus aus Sicht der potentiellen neuen Frau, die jetzt auf Partnersuche ist, und die wildesten Typen kennengelernt hat.

Aber ich kenne durchaus Fälle, da waren Paare getrennt, im allergrößten Streit auseinandergegangen inklusive Scheidung. Und zwei drei Jahre später wurde beiden bewusst, was sie aneinander hatten und immer noch haben. Allerdings haben die dann auch hart an sich gearbeitet und wussten ziemlich genau für ihr Leben was sie wollen, und was sie eben nicht wollen. w,40
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ja, hier ich! Mein Mann und ich befanden uns in einer gewaltigen Ehekrise. Alles gut Zureden, bitten und streiten brachte damals nichts. Meine Bedürfnisse wurden damals (noch) nicht ernst genommen. Per Zufall lernte ich einen anderen Mann kennen und verliebte mich Hals über Kopf. Ich verließ meinen Mann, um mit Herzbube ein neues Leben zu beginnen. In meinem Fall ging aber dies gewaltig schief. Der vermeintliche Traumprinz entpuppte sich als der reinste Albtraum! (Möchte nicht näher darauf eingehen).

Ich trennte mich und kurze Zeit später stellte sich in einem Gespräch mit meinem Ex-Mann heraus, dass sich unsere Perspektiven verändert hatten. Das Unerwartete geschah: Wir fanden langsam wieder zueinander. Wir wagten einen Neuanfang und haben es bis heute nicht bereut. Heute sind wir wieder glücklich miteinander, haben aus unseren Fehlern gelernt und gehen viel mehr aufeinander ein, achten viel stärker auf den Partner.

Man kann sowas aber nicht pauschalisieren, denn ob sowas gut geht oder nicht, hängt von den Gründen für die Trennung ab, den Charakteren der Betroffenen und wie sie mit solchen Geschichten umgehen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hier die FS:
Grund meiner Frage:
Ich war seit ca 5 Jahren in einer on/off Beziehung. Nun war seit ca 18 Monaten endgültig Schluss. Ich bin nun seit gut 1 Jahr in einer neuen Beziehung mit einem Mann der mir zwar nicht die Aufregung meiner vorherigen Beziehung bieten kann jedoch verstehen wir uns gut und wir haben sehr viel gemeinsam. Nun hat sich mein Ex wieder gemeldet und ich bin hin und her gerissen mich wieder mit ihm einzulassen. Er hat mir versporchen, dass nun alles anders wird. Ich weiss, das ich meinem jetzigen Partner weh tun würde. Aber der Drang zum Ex ist einfach riesig......Daher meine Frage.
 
  • #9
Hier die FS:
Grund meiner Frage:
Ich war seit ca 5 Jahren in einer on/off Beziehung. Nun war seit ca 18 Monaten endgültig Schluss. Ich bin nun seit gut 1 Jahr in einer neuen Beziehung mit einem Mann der mir zwar nicht die Aufregung meiner vorherigen Beziehung bieten kann jedoch verstehen wir uns gut und wir haben sehr viel gemeinsam. Nun hat sich mein Ex wieder gemeldet und ich bin hin und her gerissen mich wieder mit ihm einzulassen. Er hat mir versporchen, dass nun alles anders wird. Ich weiss, das ich meinem jetzigen Partner weh tun würde. Aber der Drang zum Ex ist einfach riesig......Daher meine Frage.
Liebe FS,
dein Ex-Freund braucht offenbar diese Art Machtspielchen denn nichts anderes ist das was er tut ... er sieht das du eine "vernünftige" neue Beziehung führst und versucht nun wieder alles um Dich auf seine Seite zu ziehen. An deiner Stelle würde ich ihn konsequent ignorieren, denn eins sei dir gesagt ... es wird vielleicht 1/2 jahr halbwegs vernünftig bei euch laufen, doch der alte on/off Trott wird sich ganz schnell wieder einschleichen, darauf hast Du mein Wort! Es liegt nur an Dir ob Du dich nervlich wieder so belasten willst, oder mit der Sache endgültig abschließt ... lässt Du dich wieder darauf ein wird es dir unter Garantie nicht gut tun.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hier die FS:
Grund meiner Frage:
Ich war seit ca 5 Jahren in einer on/off Beziehung. Nun war seit ca 18 Monaten endgültig Schluss. ...... Aber der Drang zum Ex ist einfach riesig......Daher meine Frage.

Liebe Fragestellerin, ich weiß zwar nicht, wie alt Du bist, aber im Erwachsenen-Alter sollte man eigentlich wissen, dass "on/off-Beziehungen" keine Zukunft haben.

Die einzige "Zukunft" einer solchen Beziehung ist der endgültige Schlussstrich. Und den solltest Du endlich ziehen!
 
G

Gast

Gast
  • #11
On/Off-Beziehungen sind niemals vernünftige und zufriedenstellende Partnerschaften, das müsste Dir auch bekannst sein. Liebst Du die Aufregung bzw. das Abenteuer aus dieser alten Beziehung? Vermutlich ist Dir die neue Beziehung etwas zu langweilig, weil diese Reibereien fehlen. Allerdings sind diese Aufregungen eher negativ zu bewerten. Ich vermute, dass Du gar nicht weisst, wie sich eine gesunde Beziehung anfühlt.

Zieh endlich einen Schlußstrich unter die On/Off-Sache und lass Dich von Deinem Expartner nicht einlullen, der wird Dir jetzt alles Mögliche versprechen, um Dich zur Rückkehr zu bewegen und in drei Monaten ist wieder alles off, das müsstest Du Dir eigentlich denken können.

Du bist 47(!) Jahre alt und keine 20-Jährige. In Deinem Alter dürftest Du dererlei Fragen gar nicht mehr stellen. Schalte Deinen, hoffentlich vorhandenen, Verstand ein.

w
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FS

Du bist doch längst kein verliebter Teenager mehr!! Eine on/off-Beziehung in diesem Alter noch? Da sollte man doch wirklich längst wissen, dass man sich auf sowas nicht einlassen soll und dass eine on-off-Geschichte ein Weg nach nirgendwo ist! Ich selbst bin auch bald ü40 aber spätestens ab Mitte Zwanzig, lässt man die Finger von aussichtslosen on-off-Geschichten, wenn man mit einem Mann wirklich eine ernste Zukunft aufbauen will. On off Beziehungen signalisieren meistens, dass es eben miteinander nicht klappt und in Zukunft auch nicht hinhauen wird. (Aber das weiß man doch in dem Alter!)

Eine on-off-Beziehung hat in genau 0% der Fälle eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft! Alle on-off-Paare, dich ich je kannte, die ich kenne, von denen ich gehört oder gelesen habe, haben sich irgendwann endgültig getrennt.

Also sie vernünftig, liebe FS, für solche Spielchen bist Du doch mit 47 Jahren längst zu erwachsen. Lass die Finger von diesem Typen und zieh endlich den ein für alle Mal den Schlussstrich. Das ist das Beste!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS,

Google im Netz mal nach Borderline bzw. melde Dich in entsprechenden Foren an. Vermutlich findest Du dort die Antwort darauf, warum Du von Deinem Ex so schwer los kommst!

Unabhängig davon - On/Off Beziehungen haben, wie ja auch hier schon mehrfach beschrieben, keine Aussicht auf Erfolg.

Dir alles Gute!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #14
Würdest du dieser alten Beziehung eine WIRKLICH reelle Chance einräumen können? Was würde sich JETZT noch ändern lassen, was schon damals nicht klappte? Mag sein, dass du vielleicht bereit wärst Kompromisse einzugehen, aber kann das auch der andere? Es gehören zwei zum Erhalt einer Beziehung dazu und nicht nur einer. Sonst wird das ein Kampf gegen Windmühlen! Mal ganz davon abgesehen ist es auch nicht fair, was du da gerade mit deinem neuen Partner abziehst. Bleib fair- fair game,fair play! Sonst hast du am Ende beide Männer verloren...
 
G

Gast

Gast
  • #15
In meinem Bekanntenkreis gibt es ein Paar das seit 11 Jahren eine On/Off Beziehung führt. Er hat bislang immer Schluss gemacht und sich nach 4 - 6 Wochen dann wieder gemeldet - sie hat ihn immer wieder zurück genommen. Er hat auch in den Off Zeiten Kontakt zu anderen Frauen. Nun hat sie vor ca 1 Jahr die Beziehung beendet weil er während der On Zeit fremd gegangen ist. Er ist nun wieder in einer neuen Beziehung denkt aber viel an seine alte Ex. Die ist nun bei ihm aufgetaucht und will ihn zurück obwohl oder gerade weil er in einer neuen Beziehung ist. Soweit ich weiss ist er auch mittlerweile wieder mit ihr zusammen......
Diese Konstellationen sind die Hölle für alle, die damit verbunden sind. Was genau in diesen Beiden vorgeht ist mir persönlich ein Rätsel da die beiden in den letzten 11 Jahren mindestens 20 mal getrennt waren....Wenn du so etwas willst dann mach weiter und nimm ihn zurück. Aber sei versichert das du in dieser Partnerschaft niemals glücklich wirst.
 
Top